Tonaufnahme und -gestaltung Forum



sE electronics sE8



Fragen zur Tonaufzeichnung, Ausrüstung (Mikros etc.), aber auch zu gestalterischen Aspekten.
Antworten
pillepalle
Beiträge: 4963

sE electronics sE8

Beitrag von pillepalle » Sa 01 Jan, 2022 17:19

Ich habe mir heute mal ein paar sE electronics sE8 Mikrofone bestellt. Mal schauen ob die halten was sie versprechen. Für einge Surround-Aufnahmetechniken brauche ich vier Nieren, neben anderen Kapseln, was schnell ein kostspieliges Unterfangen werden kann. Und die Mikros sind mit 370,-€ pro Paar schon extrem günstig. Es gibt natürlich noch günstigere, aber von den sE8 hört man eigentlich nur gutes. Und für dazu gemischten Atmoton, oder als Stützen, werden sie wohl reichen.

Die Specs klingen eigentlich zu gut um wahr zu sein (auf dem Papier vergleichbar mit meinen Gefell M310) und da haben die Chinesen vermutlich auch ein wenig geflunkert. Bei Mikros ist das genau so wie mit Objektiven, man muss sie hören/ausprobieren um zu wissen, wie sie wirklich sind. In den Mitten sind sie wohl etwas dünner als die Neumann KM184, der mitgelieferte Schaumstoffschutz scheint auch nicht viel zu taugen, aber das sind wirklich Kleinigkeiten wenn der Rest stimmt. Ist jedenfalls eine interessante Alternative zu den Angeboten von Rode, Oktava und Konsorten...



VG
Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden... :)




pillepalle
Beiträge: 4963

Re: sE electronics sE8

Beitrag von pillepalle » Mi 05 Jan, 2022 17:16

Gerade sind meine neuen Schätzchen angekommen :) Hatte erstmal nur Zeit für einen kurzen Funktionstest/Vergleich und ein paar Schnappschüsse, aber die machen einen wirklich guten Eindruck. Bin mir noch nicht sicher, aber denke die Rauschen eine Spur mehr als die M310. Aber wirklich nur minimal. 13dB-A wäre für Kleinmembraner auch schon Champions-League. Muss ich mal in Ruhe testen. Bin mal gespannt wie sie sich mit der Zeit im Einsatz schlagen und wie mir der Klang gefällt.

Bild

VG
Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden... :)




pillepalle
Beiträge: 4963

Re: sE electronics sE8

Beitrag von pillepalle » Do 06 Jan, 2022 08:36

Gestern Abend hatte ich nochmal ein paar Eindrucke von den neuen Mikros gesammelt.

Positiv überrascht hat mich, dass die Mikros tatsächlich 'matched' sind. Ob aus Zufall, oder tatsächlich selektiert, kann ich nicht sagen (oft ist die Bezeichnung ja eher ein Marketing-Gag), aber in der Empfindlichkeit liegen sie weniger als 0,5dB auseinander (ist Frequenzabhängig), was wirklich sehr gut ist. Um das deutlich zu machen haben die Mikros bei sE dann auch die gleiche Seriennummer, mit den Endungen A und B. Auch das sie bei Registrierung der Produkte eine Garantieverlängerung auf drei Jahre haben und der europäische Vertreter bei Problemen auch tatsächlich zu helfen scheint. So liest man es zumindest von anderen Nutzern.

Ob die Specs tatsächlich stimmen, kann ich nicht genau nachprüfen, zumindest nicht ohne erheblichen Aufwand. Mir scheint das sE etwas weniger empfindlich als angegeben. Eher so um die 20mV/PA. Auch das Rauschen scheint etwas höher als die angegebenen 13dB-A. Gefühlt würde ich mal eher von ca. 16dB-A ausgehen. Aber selbst damit, ist es immer noch ein extrem rauscharmes Mikro, mit dem man auch beim Einsatz vieler Mikrofone und leiser Quellen keine Probleme mit dem Rauschen bekommen wird.

Die ersten Klangeindrücke sind auch wirklich gut. Trotz der leichten Höhenanhebung sind die Höhen nicht hart/spitz, woran viele andere günstige Mikros oft kränkeln. Bezüglich der Hantiergeräusche macht es auch einen guten Eindruck (sind nicht zu stark) und durch die Pads und Filter hat es einen sehr breiten Einsatzbereich.

Negativ aufgefallen ist mir bisher nur die RF-Immunität. Im Gegensatz zu meinen Gefells, oder dem Sennheiser MKH8060, bei denen ich keinerlei Störung einstreuen kann, kann man bei den sE8 Störgeräusche induzieren. Zwar nur, wenn ich z.B. das Smartphone direkt ans Mikro halte, aber an einem Set, an dem ja oft viel gefunkt wird, deninitiv ein Negativpunkt. Für die Einsatzzwecke für die ich es in erster Linie geholt habe (Surround Atmos oder Musikaufnahmen) jedoch nicht ganz so wichtig. Aber gut zu wissen, denn bisher ist kein Reviewer den ich kenne darauf eingegangen.

Also, erstes Fazit. Klasse Mikro mit wenigen Schwächen. Durch die Nierencharakteristik zwar nicht so nützlich für Filmer, aber als Allrounder extrem vielseitig einsetzbar (Atmos, Musikaufnahmen, Foleys, Bühnen). Gerade auch da, wo man vielleicht aufgrund widriger Umstände seine teuersten Mikros nicht unbedingt hinstellen möchte.

VG
Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden... :)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Sony FS700 + Sony sel 18 105 G
von Amethyst - Fr 16:48
» FUJI Upgrade zweiter Body + Zubehör für Video
von deram - Fr 16:33
» Rendern, aber kein erneutes Encodieren! Lediglich mehrere Clips zu einem zusammenfügen
von cantsin - Fr 16:31
» Broadcasting-Kamera für die Nacht
von Frank Glencairn - Fr 16:05
» Firmwareupdate 2.0 für die FX6 ist erschienen!
von Mediamind - Fr 15:31
» Überhitzungsfreie Kamera für 3h Aufnahme
von pillepalle - Fr 15:23
» Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?
von Gysenberg - Fr 14:49
» BIETE: Synology Rackstation RS3614RPxS NAS Server (72 TB, erweiterbar auf 216 TB)
von diebno11 - Fr 14:07
» [Suche] TV-Cutter für Einweisung
von miscetc - Fr 13:54
» Samyang kündigt AF 135mm F1,8 FE Objektiv mit zahlreichen Verbesserungen an
von Pianist - Fr 13:43
» Welches Fett für Manfrotto Heads?
von Sammy D - Fr 13:26
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Clemens Schiesko - Fr 13:10
» Canon 16-35mm F4 L IS OVP Objektiv Weitwinkel nur 600€
von Mr NN - Fr 13:06
» Streaming mit OBS und Atem Mini
von heathcliff - Fr 13:04
» Fernbedienung für Prompter APP gesucht
von ksingle - Fr 12:52
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Fr 12:49
» 10 Jahre Canon Cinema EOS
von cantsin - Fr 12:49
» Neue Hochgeschwindigkeitskamera Phantom S991: 4K mit 937 fps
von iasi - Fr 12:40
» Sony FX6 Firmware V2.00 bringt 16 Bit RAW via HDMI, besseres AF-Tracking, Bokeh Control u.a.
von slashCAM - Fr 12:08
» Meine Augen, deine Augen: Pinakothek der Moderne
von 3Dvideos - Fr 11:42
» Topaz Video Enhance AI bei digitalisierten Video8-Aufnahmen
von DoBBy - Fr 11:15
» Neue 27" ColorEdge High-End-Monitore Eizo CG2700S und CG2700X mit USB-C und Farbkalibrierung
von Jörg - Fr 10:48
» Gewagtes Objektiv Bokeh in Mini Serie: Hard Sun
von ruessel - Fr 10:16
» Merkwürdige 8mm-Camcorder-Anschlüsse
von DoBBy - Fr 9:01
» Freiheit - Kurzfilm
von Darth Schneider - Fr 6:44
» Windows 11 Kompatibilität (Resolve)
von roki100 - Do 23:46
» Canon EOS R5 versus R5 C versus C70 versus R3 - welche Kamera wofür?
von c-m-o-n - Do 20:40
» DSLM-Kaufberatung - Videographie für Mensch/Produkt
von Jan - Do 20:20
» 8K mit 60p-Zukunft: Nikon Z9 - Sensorqualität, Debayering und Rolling Shutter
von iasi - Do 19:25
» Pocket 6kPro & Ronin RS2 - ohne Gegengewichte oder offset plate
von Frank Glencairn - Do 19:15
» Was hörst Du gerade?
von aus Buchstaben - Do 18:02
» Statisches Bild animieren?
von ksingle - Do 17:35
» ARTE: Fantomas gegen Louis de Funès
von ksingle - Do 17:29
» Mehrere Fotos in der Länge verändern
von Jörg - Do 17:17
» KÖLN: Videograf:in/Fotograf:in (w/m/d,k.A.) in Festanstellung gesucht
von HirschenKoeln - Do 14:47
 
neuester Artikel
 
Nikon Z9 - Sensorqualität

Wir hatten kurzfristigen Zugriff auf ein Nikon Z9 Serienmodell - mit dem wir auch offiziell die Qualität der internen Aufzeichnung begutachten durften. Unsere Ergebnisse wollen wir euch darum keine Sekunde länger vorenthalten... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...