Licht Forum



Sand für (billige) Sandsäcke



Alles rund um Lichtsetzung, Lichtausrüstung uä.
Antworten
elephantastic
Beiträge: 125

Sand für (billige) Sandsäcke

Beitrag von elephantastic » Mo 01 Mär, 2021 14:26

Moin,
ich hab mir bei Amazon ein Schwung China-Sandsäcke bestellt, da ich zu geizig war, das 6-Fache für das Manfrotto-Pardon auszugeben.
Die Dinger haben zwar zwei Schichten, aber ich will trotzdem auf Nummer sicher gehen und am Liebsten keinen Sand sondern Kies einfüllen (2-4mm Körnung). Wenn der Baumarkt offen hätte, würde ich einfach mal nachschauen, was sich "gut anfühlt".
Hat jemand Erfahrung mit den billigen Sandsäcken bzw. was generell ne sinnvolle Befüllung für die Teile ist?
Vielen Dank!




pillepalle
Beiträge: 3806

Re: Sand für (billige) Sandsäcke

Beitrag von pillepalle » Mo 01 Mär, 2021 14:37

Ja, Kies ist gut. Ich habe auch mal preiswertere Sandsäcke gekauft und die waren bei Sand nie richtig dicht. Alternativ geht auch Bleischrot:

https://ballast-produkte.de/ballast-ble ... IAEALw_wcB

Praktisch, weil kompakter sind auch die Gewichte von Manfrotto (gibt's in verschiedenen Größen).

https://www.thomann.de/de/manfrotto_023 ... 92be5b11fd

Wir haben auch oft Wasserkanister mitgenommen die wir mit Fleischerhaken an's Stativ gehangen haben. Dann kann man die Kamister ggf. vor Ort befüllen und schleppt nicht soviel Gewicht mit. Hängt immer ein wenig davon ab, wo man sie einsetzen möchte.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




elephantastic
Beiträge: 125

Re: Sand für (billige) Sandsäcke

Beitrag von elephantastic » Mo 01 Mär, 2021 15:08

Eieiei, wenn ich die Säcke mit dem Blei voll mache, bin ich bei 200kg und damit bei 600 Euros. (vorausgesetzt ich hab mich nicht verrechnet)
Da nehme ich dann lieber den Kies. Aber trotzdem Danke für den Tipp!
Wasserkanister gibt es übrigens auch zum Falten, falls du neben dem Gewicht auch Platz sparen willst.




pillepalle
Beiträge: 3806

Re: Sand für (billige) Sandsäcke

Beitrag von pillepalle » Mo 01 Mär, 2021 15:31

Ja stimmt, aber die Kanister müssen schon robust sein. Wasser und Strom vertragen sich nicht so gut :)

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Jost
Beiträge: 1658

Re: Sand für (billige) Sandsäcke

Beitrag von Jost » Mo 01 Mär, 2021 18:35

elephantastic hat geschrieben:
Mo 01 Mär, 2021 14:26
Moin,
ich hab mir bei Amazon ein Schwung China-Sandsäcke bestellt, da ich zu geizig war, das 6-Fache für das Manfrotto-Pardon auszugeben.
Die Dinger haben zwar zwei Schichten, aber ich will trotzdem auf Nummer sicher gehen und am Liebsten keinen Sand sondern Kies einfüllen (2-4mm Körnung). Wenn der Baumarkt offen hätte, würde ich einfach mal nachschauen, was sich "gut anfühlt".
Hat jemand Erfahrung mit den billigen Sandsäcken bzw. was generell ne sinnvolle Befüllung für die Teile ist?
Vielen Dank!
Wenn Dir 2-4 spooky ist, nimmt 4-8 oder 8-16. 25 Kilo bei Hornbach ~3,50.
Halte vom Beschweren des Stativs an der Mittelsäule nichts. Bei richtig Wind fängt der Ballast an zu schwingen. Die Oberfläche ist einfach zu groß.




Jörg
Beiträge: 8934

Re: Sand für (billige) Sandsäcke

Beitrag von Jörg » Mo 01 Mär, 2021 19:17

Bei richtig Wind fängt der Ballast an zu schwingen.
ich bin ja nun oft bei Starkwind am Wasser, wenn ich ein Dreibein mit Steinen beschwere, liegt der
Sack leicht am Boden auf, um das Pendeln zu verhindern.
Wenn es ganz übel wird, dann hilft das Bodenstativ.

Das steht, gut versteckt hinter Felsen, dann fast immer ruhig, auch mit längerer Optik.
Wenn es nun ganz wild wird, kommt der Kopf runter, die cam wird dann per Flachbodeneinsatz
direkt aufs Stativ geschraubt.

Benro.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




elephantastic
Beiträge: 125

Re: Sand für (billige) Sandsäcke

Beitrag von elephantastic » Mo 01 Mär, 2021 19:20

Achso, mir gehts tatsächlich um Lichtstative/Cstand.
Auch indoor ist es da etwas beruhigender, wenn einfach noch nen Sack unten drauf liegt.
Aber gerade da ist es ärgerlich, wenn Sand den Teppich/Parkett versaut...




Jörg
Beiträge: 8934

Re: Sand für (billige) Sandsäcke

Beitrag von Jörg » Mo 01 Mär, 2021 19:24

Achso, mir gehts tatsächlich um Lichtstative/Cstand.
;-))




srone
Beiträge: 9734

Re: Sand für (billige) Sandsäcke

Beitrag von srone » Mo 01 Mär, 2021 21:05

elephantastic hat geschrieben:
Mo 01 Mär, 2021 19:20
Achso, mir gehts tatsächlich um Lichtstative/Cstand.
Auch indoor ist es da etwas beruhigender, wenn einfach noch nen Sack unten drauf liegt.
Aber gerade da ist es ärgerlich, wenn Sand den Teppich/Parkett versaut...
der trick um den es ging, war doch folgender: den sand zuerst in die mitgelieferten oder seperat erworbenen plastik-beutel zu packen, zu-zu-gaffern und dann in die nylon-säcke...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Jost
Beiträge: 1658

Re: Sand für (billige) Sandsäcke

Beitrag von Jost » Di 02 Mär, 2021 00:08

Jörg hat geschrieben:
Mo 01 Mär, 2021 19:17
Bei richtig Wind fängt der Ballast an zu schwingen.
ich bin ja nun oft bei Starkwind am Wasser, wenn ich ein Dreibein mit Steinen beschwere, liegt der
Sack leicht am Boden auf, um das Pendeln zu verhindern.
Wenn es ganz übel wird, dann hilft das Bodenstativ.

Das steht, gut versteckt hinter Felsen, dann fast immer ruhig, auch mit längerer Optik.
Wenn es nun ganz wild wird, kommt der Kopf runter, die cam wird dann per Flachbodeneinsatz
direkt aufs Stativ geschraubt.


Benro.jpg
Mache Wellenreiten, mit der BM 4.6, Canon 100-400, mitunter mit 1.4 Extender für knapp 800mm, und Manfrotto 509HD/545GBK und Mittelspinne. Das hält. Ist der 7-Zoll-Monitor dran, hält es bei richtig rau nicht mehr. Der Feelword-Monitor kündigt das aber an: Er beginnt ohrenbetäubend zu pfeifen. Aerodynamisch nicht auskonstruiert.
An ein Bodenstativ hatte ich zuvor auch gedacht. Fliegender Sand auf 50 Zentimeter Höhe hat mich die Idee aber verwerfen lassen.




Jörg
Beiträge: 8934

Re: Sand für (billige) Sandsäcke

Beitrag von Jörg » Di 02 Mär, 2021 08:24

An ein Bodenstativ hatte ich zuvor auch gedacht. Fliegender Sand auf 50 Zentimeter
Höhe hat mich die Idee aber verwerfen lassen.
Hast Recht, 60 cm höher auf dem Sachtler fliegt natürlich kein Sand...




carstenkurz
Beiträge: 4924

Re: Sand für (billige) Sandsäcke

Beitrag von carstenkurz » Di 02 Mär, 2021 15:57

Trinksäcke. Was für Wasser dicht ist, ist auch für Sand dicht. Außerdem lassen sie sich mal mit dem einen, mal mit dem anderen Medium beschweren, je nachdem, was verfügbar ist.


https://www.outdoorfan.de/Schweizer-Was ... IHEALw_wcB

Gibts in zahlreichen Varianten üblicherweise im Camping/Outdoor Bereich. In der Regel sehr haltbar.
and now for something completely different...




Jost
Beiträge: 1658

Re: Sand für (billige) Sandsäcke

Beitrag von Jost » Di 02 Mär, 2021 19:42

Jörg hat geschrieben:
Di 02 Mär, 2021 08:24
An ein Bodenstativ hatte ich zuvor auch gedacht. Fliegender Sand auf 50 Zentimeter
Höhe hat mich die Idee aber verwerfen lassen.
Hast Recht, 60 cm höher auf dem Sachtler fliegt natürlich kein Sand...
Im fliegenden Sand zu sitzen, ist eine Nahtod-Erfahrung. Völlig unabhängig davon, was man dort treibt.
Blöd, dass ich es überhaupt erwähnt habe. Geht ja um Sandsäcke.




Jörg
Beiträge: 8934

Re: Sand für (billige) Sandsäcke

Beitrag von Jörg » Di 02 Mär, 2021 22:24

Im fliegenden Sand zu sitzen, ist eine Nahtod-Erfahrung.
Heißer Tee ist auch nicht ohne, wenn du bei BF 9 versucht die Tasse damit zu füllen.
Lass die Partnerin nie in Windrichtung sitzen...

Fåroyar_Wind.jpg
Aber meist ist mein Untergrund felsig, also kein Sand.
Der Wind war hier so stark, das Wasser des Falls in der Mitte wurde rückwärts, den Fels hoch gedrückt.
Hier hilft solch Bodenstativ ganz enorm.
Aber völlig irrelevant für den TO.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




roki100
Beiträge: 6788

Re: Sand für (billige) Sandsäcke

Beitrag von roki100 » Mi 03 Mär, 2021 17:51

Der Jörg, der echte coole Rocker! ;)
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» DJI Zenmuse X5 als Standalone-Kamera?
von cantsin - Mi 2:03
» Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?
von mash_gh4 - Mi 1:02
» Zoom/Teams Sync
von hatschiii - Mi 0:57
» Warum man Camcorder/Kameras nicht einfach als Webcams nutzen kann
von mash_gh4 - Mi 0:41
» Panasonic Camcorder Probleme
von srone - Mi 0:38
» Neuer 24" iMac mit M1-Chip: Schlanker, schneller und bunter
von motiongroup - Di 23:21
» Sony 14mm f1.8 GM
von rush - Di 22:31
» Epic Games MetaHuman Creator: Realisitsche 3D-Modelle von Menschen per Klick
von -paleface- - Di 22:01
» Junge Generation meidet Fernsehen und Kino
von pillepalle - Di 21:58
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von rush - Di 21:24
» MS-Teams Stream mit 2 x RØDE Wireless Go (1) & Sony A6400
von gekkonier - Di 20:24
» Canon G7XIII jetzt mit Atomos Connect 4K HDMI/USB Streaming Konverter im offziellen Kit
von Jan - Di 20:00
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Di 19:56
» Festplattenboom bei Cryptomining...steigende Preise?
von markusG - Di 18:33
» Ein CORONA UNKOMFORMER Film
von Frank Glencairn - Di 17:29
» Hollyland veröffentlicht Solo-Kit der Lark 150 Audio-Funkstrecke für Vlogger
von medienonkel - Di 17:21
» Mit 30 fps auf 25 fps Timeline umgehen
von cantsin - Di 14:54
» Blackmagic RAW für Nikon Z6 II und Panasonic S1H mit dem Video Assist 12G HDR
von iasi - Di 13:23
» Fujifilm stellt lichtstarkes Fujinon XF 18mm F1.4 R LM WR für 999,- Euro vor
von funkytown - Di 11:32
» MSI Optix MAG342CQ: Gekrümmter 34" Monitor mit 3.440 x 1.440 und 90% DCI-P3
von Frank Glencairn - Di 10:26
» DJI Air 2s Drohne: Großes Upgrade der Mavic Air 2 mit 1
von Frank Glencairn - Di 10:22
» LANC Adapter für nicht LANC fähige Kameras
von prime - Di 9:29
» Biete https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/wooden-camera-uvf-mount-sony-fx9-fs7-fs7-mkii-panasonic-eva1-/17400044
von rideck - Di 9:14
» Sony A6100 Strom via USB
von Tscheckoff - Di 7:17
» Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.
von roki100 - Di 2:55
» Ist Canon C200 eine gute Wahl für narratives Filmmalking?
von Tscheckoff - Mo 21:04
» Handbrake > MP4 Videos sind ausgewaschen...
von hexeric - Mo 19:16
» Video ohne Audio
von Bluboy - Mo 19:06
» Wie Atmo-Aufzeichnung bei Interviews vermeiden?
von pillepalle - Mo 17:19
» SRT-Untertitel
von VanessaundMarkus - Mo 16:21
» DIY Trekpak Pelican Case Divider System
von Sammy D - Mo 13:03
» Bildfehler bei Digitalisierung von VHS-C
von MLJ - Mo 12:50
» Wie richtet man einen DaVinci Resolve 17 Project Server ein?
von KunstKnecht - Mo 11:30
» Dynascore Musik-Engine -- KI passt Musikstücke an Videoprojekte an
von slashCAM - Mo 11:30
» Wenn du als Regisseur not amused bist.
von iasi - Mo 10:41
 
neuester Artikel
 
BRAW für Z6 II und S1H

Mit dem Blackmagic Video Assist 12G HDR können geeignete Kameras neuerdings (B)RAW über HDMI aufzeichnen. Wir haben das Zusammenspiel mit Nikons Z6 II sowie mit Panasonics S1H ausprobiert... weiterlesen>>

Die besten DSLMs für Video

Noch nie gab es so viele hochperformante Video-DSLMs wie aktuell - es fällt nicht leicht, den Überblick zu behalten. Hier unser großer Überblick über die unserer Meinung nach besten Video DSLMs 2021 und wofür sich welche Kamera am besten eignet. Mit übersichtlichen Infos zu jeder Kamera ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...