Moon Walker
Beiträge: 16

Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von Moon Walker » Mo 12 Feb, 2018 20:21

Hallo,


ich habe herausgefunden, dass dieses Forum scheinbar genau das richtige für meine Fragen ist!

Ich habe zwar noch viele weitere Fragen, in diesem Thread soll folgendes diskutiert werden:

1.) Reicht die Canon EOS 700D mit dem Standard STM Objektiv aus?
2.) Falls die Kamera ausreicht, jedoch nicht das Objektiv, welches Objektiv wäre am besten, um eine solches Ergebniss zu erreichen?
( Es Wäre gut, wenn das Objektiv, noch zommen kann bzw. dass Bild auch in die Ferne drückt, sodass noch alles im Video zu sehen ist, mein Raum ist nicht besonders groß, wodurch ich das Problem habe, dass ich mit den falschen Objektiv, keine passende Distanz herstellen kann)
3.) Mein Raum ist ungefähr 20-30qm groß, welche Art von Licht brauche ich, und wieviel (Der Raum hat viele Ecken, sodass möglichweise 2-3 Lichter notwendig sind
4.) Welche EInstellung wird die Kamera ungefähr haben (ISO Wert), wird dass Video nachträglich noch in FInal Cut Pro oder Premiere bearbeitet, oder entsteht der Farbenfrohe Look alleine durch die Kamertechnik?
5.) Soll ich auf normale Haushaltbeleuchtung verzichten und während dem Dreh nur mit echten Videolicht arbeiten?

(ich habe jetzt schon folgendes herausgefunden:

Ich muss die Fenster abdunkeln, sodass ich bei jedem Video den gleichen Look erziele, was anhand der 2 Fotos erkennbar ist!
Die VIdeos wirken so, als wären Sie Alle am Selben Tag produziert worden, wodurch der ganze Auftritt in meinen Augen viel profesioneller wirkt und ein Wiedererkennungwert entsteht

Es würden mir schon Ja oder Nein Antworten ausreichen bzw. einige Hinweise oder sowas wie ne EInkaufsliste, mit welcher ich dieses Ergebniss erreichen kann!

Zusammenfassung:

a.) Wird der farbenfrohen Look alleine durch Hardware erzielt, oder wird der Look durch sowas wie einen Filter erzielt btw. wie heißt dieser Filter?
b.) Wie heißt dieses Licht und wieviel davon brauche ich für einen Raum mit 20-30qm

(Ich habe mir schon Gedanken zu einer Ähnlichen Location gemacht, die Location macht natürlich auch viel aus, es geht mir aber um die Hintergründe?

Welche Ausrüstung brauche ich dafür, und wird der Look durch Hard oder Software erzielt


Ich hoffe es kann mir hier jemand helfen, es wäre mir schon eine große Hilfe, wenn hier vielleicht jemand etwas genaueres dazu sagen kann bzw. wenn hier jemand anwesend ist, der diesen Look mit paar Handgriffen erzielen könnte!

(Ich habe selbst schon testweise mit Bauschweinwerfer und Tageslichtlampen ausgeleuchtet, und hatte im Live-View Modus trotzdem noch ein Bildrauschen

Es wäre mir wirklich eine große Hilfe, wenn ich nicht selber auf Gut Glück unzählige Euro rauswerfen müsste, wenn hier jemand genau weiß, was ich benötige

Bild




Framerate25
Beiträge: 213

Re: Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von Framerate25 » Mo 12 Feb, 2018 20:38

Oberes Bild: Haut blass und überbelichtet.

Unteres Bild: vermehrt Rottöne und weniger Licht.

Ich schätze Du fragst nach einem subjektiven Eindruck?

Wichtig ist erstmal für Dein Projekt, ein reproduzierbares Lichtkonzept und eine festgelegte Kameraeinstellung. Da ich Deine Kamera nicht kenne und Du auch keine Screenshots eingestellt hast, gleicht es einem Blick in die Glaskugel, was Du machen sollst.

Jedenfalls brauchst Du sinnvoll eingesetztes Licht (hoffe Kluster meldet sich dazu). Also keine großen Schattenwürfe aber eben Lichtmenge, respektive Helligkeit.

Die Kamera in ISO und Blende über Kontrollmonitor oder Testaufzeichnung einstellen und exakt diese Einstellung beibehalten.

Zuletzt muss der/die Protagonisten jedesmal gleich geschminkt sein.

In der Post kannst Du natürlich die Parameter Kreuz und quer schieben bis der Look und die Farbsättigung passt, besser aber Du lernst Dich in das Thema professionell ein und arbeitest über das Lumetriskope und setzt eine Farbtiefe/Look welche Kompatibel mit Auflösung und Datenrate ist um Matsch zu vermeiden.

Pauschal gilt, je mehr Du an Kontrast/Farbe in der Quelle hast umso einfacher „kann“ es in der Post werden.

Viel Glück *wink*

Das fällt mir dazu ein. ;-))




dienstag_01
Beiträge: 8034

Re: Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von dienstag_01 » Mo 12 Feb, 2018 20:41

Diesen Look erreicht man, indem man sich bunte Klamotten anzieht. Und bunte Plastikschüsseln um sich drapiert. Und ausreichend Licht verwendet (sich auf eine Lichttemperatur zu beschränken, macht Sinn, also Fenster zu). Das ausreichende Licht darf nicht zu hart sein. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten.
So ungefähr ;)




Frank Glencairn
Beiträge: 6762

Re: Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 12 Feb, 2018 21:22

Sieht man doch in dem Spiegel: Zwei Softboxen (wahrscheinlich 200 Watt Energiesparlampe drin) jeweils im 45 Grad Winkel von vorne :-)

Und ja, ansonsten buntes Zeug auf weißem Hinter/Untergrund




Moon Walker
Beiträge: 16

Re: Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von Moon Walker » Mo 12 Feb, 2018 22:35

Es ist eine Fixe EInstellung, welche durchgehend verwendet wird, in jedem VIdeo.
Wenn sich die Person nach vorne bewegt, ist es natürlich nicht mehr genau das gleiche.

Trotzdem ist der Look bei beiden Fotos/Video-Auschnitten der gleiche, es wird scheinbar irgendwie mit einem Filter oder einem Kamerasetting gearbeitet!

Meine Frage ist deswegen:

6.) Welche Kamera + welches Objektiv ist notwenig (Reicht die EOS 700 mit Standardobjektiv schon, oder brauch ich ein andere Objektiv)
7.) Wie heißt dieses Licht, wieiviel davon brauche ich für 30qm?

Ist dass einfach so ein Licht, von einer billigen Softbox, welche es bei Amazon Unmengen für unter 100€ gibt, oder ist das was anderes?

https://www.amazon.de/Lumaland-Studiole ... on+softbox

Wenn da wirklich nicht mehr dahinter steckt, kann mir jemand sagen, was eine gute Softbox wäre, und wieviel ich für 30qm brauch, mein Raum ist nicht Quadratisch, sondern hat so Dachschrägen, weswegen es warscheinlich schwieriger ist, diese zu Beleuchten?

Beispielfoto des Arbeitsraums: https://deavita.com/wp-content/uploads/ ... splatz.jpg


---

Ich habe hier ein Testfoto mal gemacht, natürlich nicht sogut, nur ganz schnell! (Die Kamera ist auf den Videomodus und auf M gestellt)

(Das sind leider Alle EInstellungen, welche ich an meiner Kamera vornehmen kann,

Bild
Und das Hier ist ein Testbild mit ( ISO 3200, 30, 6.3)

Bild

____

200 Watt sind aber noch ziemlich wenig oder, diese Lampe hat schon 700 Watt
https://www.amazon.de/Dauerlicht-Studio ... dioleuchte




dienstag_01
Beiträge: 8034

Re: Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von dienstag_01 » Mo 12 Feb, 2018 22:52

Die Kamera reicht natürlich. Es muss soviel Licht gesetzt werden, dass man mit 100, 200 Iso bei Belichtungszeit 1/50 drehen kann. Maximal vielleicht 800 Iso.




Frank Glencairn
Beiträge: 6762

Re: Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 12 Feb, 2018 23:24

Moon Walker hat geschrieben:
Mo 12 Feb, 2018 22:35


200 Watt sind aber noch ziemlich wenig oder, diese Lampe hat schon 700 Watt
https://www.amazon.de/Dauerlicht-Studio ... dioleuchte

Lesen hilft, 700W sind für 2 Lampen:
2 x Tageslichtbirne
Stromspannung: 220V-50 / 60Hz
Leistung: 85W - entspricht 350W regelmäßige Glühlampe Ausgang (Gesamtleistung: 700W)




Moon Walker
Beiträge: 16

Re: Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von Moon Walker » Do 15 Feb, 2018 23:53

Hallo,

ich bin mit dem ganzen Projekten so extrem beschäftigt, alles im Alleingang, weswegen es mir natürlich helfen würde, wenn mir hier jemand zumindest online ein paar Tipps geben könnte!
Wenn es jemand weiß, würde es mir schon viel bringen!


Welche Lampe und wieviele davon wären denn am besten für meinen Raum um so einen Look zu erzielen (30qm)
Kann jemand ein Modell und Bezeichnung nennen bzw. etwas schätzen, sodass ich nicht mehrfach bestellen muss, nur weil das Licht nicht reicht!

Es wäre vielleicht auch gut, wenn das Licht nicht extrem groß ist, da mein Raum nicht besonders groß ist, wodurch ich mich kaum noch bewegen kann, wenn da so riesige Dinger stehen!
Falls jemand ein paar Ideen aufgrund seiner Erfahrung hat, würde es mir viel bringen




Paralkar
Beiträge: 1328

Re: Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von Paralkar » Fr 16 Feb, 2018 01:57

also Kamera reicht, optik kommt drauf an, was für eine STM, wenn es ein 3,5-5,6 Zoom ist, könnte es wenn du reinzoomst und somit weniger Licht reinfällt (Blende kleine Zahl -> mehr Licht; größere Zahl -> weniger Licht) schon eng werden bei nem 30 qm Raum, kommt dann ganz auf die Lampen an.

Prinzipiell werden die mit den oben genannten Softboxen ne Schere gemacht haben, also eine links und rechts vor der Darstellerin. Mit Softboxen und genug Abstand (bedeutet die Lampen brauchen auch genug Power) kriegst du ein weiches Licht hin also mit weich auslaufenden Schatten. Vielleicht haben die dann noch ne Lampe für den Hintergrund hingestellt etwas weiches, möglicherweise auch 2 Softboxen außerhalb des Videobildes aus Kamerasicht hinter der Darstellerin.

Dann natürlich bunte Sachen angezogen, kannst auch in Premiere oder Final Cut noch in den farbeffekten (ersteres nicht sich das "Lumetri" Farbeffekt) noch Kontrast und Sättigung zusätzlich reinknallen.

Kamerasettings wurden schon gesagt, 1920x1080 25p (Bilder) 1/50 belichtungszeit, Blende so das es nicht überbelichtet in Ihrem Gesicht, ISO 100 oder 200, wenns Licht nicht reicht auch 400 oder 800 is aber nicht ideal. Weißabgleich so das es nachdem ausschaut was du willst irgendwas zwischen 5600 - 6500 wahr.

Wenn es in der Kamera also auf dem Display schon so in die Richtung ausschaut, hast du schon das was du willst, wie gesagt in der Nachbearbeitung kannst du noch Kontrast und Sättigung reinmachen, aber zieh deiner Darsteller/in trotzdem was buntes an, Schwarzes Hemd bleibt Schwarz

Die besagten Softboxen hab ich noch nie in der Hand gehabt, wird schon passen, solang halbwegs konsistentes Licht rauskommt, und die n bisschen Power haben 2 x 350W is halt nicht viel, besonders mit Abstand wirds weicher aber auch weniger Licht (Licht fällt in Radius zum Quadrat ab, sprich 2 m zu 4 m is das licht bei 4m 4 mal weniger anstatt 2 mal und dann auch 4 mal weniger zu 8 m)


Der Raum ist wirklich nicht gut dafür, du kannst die Lampen nicht vernünftig aufstellen bei so nem Dach und er ist viel zu klein, versuchs größer
DIT/ digital Colorist/ Photographer




Roland Schulz
Beiträge: 1959

Re: Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von Roland Schulz » Fr 16 Feb, 2018 06:56

Sieht so aus als hätten die zwei (Hex-)Softboxen 80-90cm verwendet - erkennt man an den Reflexionen auf der Colaflasche und auf der pinken Schüssel. Von oben kam wohl nichts zusätzliches.
Also ich würde mal auf min. 2x~800W tippen. Bei S35 (~APS-C) könnte das schon so 5.6 gewesen sein.




7nic
Beiträge: 1191

Re: Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von 7nic » Fr 16 Feb, 2018 09:32

Softboxen werden weicher, umso näher sie am Objekt stehen, da die relative Größe der lichtabstrahlenden Fläche (zum beleuchteten Objekt) für den Schattenverlauf maßgebend ist. Lediglich beim Einsatz von Richtgittern wird der Effekt auf sehr geringe Distanz etwas relativiert.
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




klusterdegenerierung
Beiträge: 9838

Re: Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 16 Feb, 2018 12:28

Jepp und weil diese oft weit weg gestellt werden, wundern sich regelmässig Anfänger darüber,
warum das Licht trotz Softbox nicht weich ist.




Paralkar
Beiträge: 1328

Re: Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von Paralkar » Fr 16 Feb, 2018 12:51

Hupps hab immer gelernt lieber größere Lampe und weiter weg und ordentlich WD rahmen davor, als kleiner und nah,

Aber ihr habt recht wenn ich so an n Octodome oder so denke....
DIT/ digital Colorist/ Photographer




7nic
Beiträge: 1191

Re: Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von 7nic » Fr 16 Feb, 2018 13:38

Paralkar hat geschrieben:
Fr 16 Feb, 2018 12:51
Hupps hab immer gelernt lieber größere Lampe und weiter weg und ordentlich WD rahmen davor, als kleiner und nah,

Aber ihr habt recht wenn ich so an n Octodome oder so denke....
Das liegt am relativen Lichtabfall einer Lichtquelle. Verdoppelst du den Abstand zur Lichtquelle, verlierst du zwei Blenden - und umgekehrt. Hast du nun eine kleine Lichtquelle zwei Meter vom Objekt entfernt und es bewegt sich im Bild einen Meter auf die Lichtquelle zu, oder weg, kannst du dir denken was passiert: Jeder Zuschauer erkennt sofort, dass da eine künstliche Lichtquelle im Spiel ist und kann sie relativ gut orten, bzw. erahnen. Ist die Lichtquelle allerdings 20m entfernt, fallen 1m Bewegung des Objekts kaum bis gar nicht ins Gewicht.
Auch Schatten sind bei näheren (Punkt-)Lichtquellen größer als das beleuchtete Objekt und fallen somit trapezförmig auseinander. Umso weiter die Lichtquelle entfernt, umso kleiner und paralleler wird der Schattenwurf, bis er (visuell) irgendwann das Ideal der Sonne erreicht.
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




Moon Walker
Beiträge: 16

Re: Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von Moon Walker » Do 22 Feb, 2018 08:13

Hallo,
Zuletzt geändert von Moon Walker am Do 22 Feb, 2018 08:23, insgesamt 1-mal geändert.




Moon Walker
Beiträge: 16

Re: Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von Moon Walker » Do 22 Feb, 2018 08:15

[/quote]
Zuletzt geändert von Moon Walker am Do 22 Feb, 2018 08:22, insgesamt 2-mal geändert.




Moon Walker
Beiträge: 16

Re: Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von Moon Walker » Do 22 Feb, 2018 08:17

Hallo,

kann vielleicht jemand erahnen welches Objektiv die Darstellerin dort nutzt? Ich bin mir eigentlich zu 100% sicher, dass sie ebenfalls Canon Produkte nutzt!
Ich habe folgendes: Canon Zoom Lens EF-S 18-55 mm 1:3.5-5.6 IS STM

Ich hab jetzt in meinem Badezimmer das erste mal Testaufnahmen gemacht habe, da hatte ich schon den dringenden Wunsch, dass das Objektiv das Bild irgendwie weiter in die Ferne drückt...

Ist es vielleicht sogar möglich, dass dort nichtmal eine hochwertige DSLR benutzt wird?

-----

Der Look soll nur als Einstieg dienen, mein Ziel ist es natürlich einen Eigenen Look und Location zu erreichen!
Das Ziel soll es sein, dass die Beleichtung so gewählt ist, dass der Zuschauer natürlich noch in einem Ähnliches Umfang wie Oben die Person erkennen kann.

Ich möchte aber eher eine frische Athmosphäre erzeugen, sowie die Darstellin, aber es soll eher so aussehen, wie (Strand+Sonne+Liegestuhl)
Besonders gefällt mir eben, dass dort die Haut stark kaschiert wird, wodurch Unreinheiten etc. kaschiert werden.

( Und die Darstellin strahlt durch den Look auch, wodurch eine positive Stimmung erzeugt wird )

Um die Haut zu gätten, gibt es jedoch auch andere Techniken, mir ist nicht bekannt wie die Technik der Darstellin heißt!

In aktuellen Trap Musikvideos wird standardmässig eine bestimmte Technik angewendet, ist jemanden vielleicht der Name dieser Technik bekannt?
DIese Technik unterscheidet sich scheinbar von der vermutlich eher einfacheren Technik zur Hautglüttung der Darstellerin?
Falls jemanden diese Technik bekannt ist, ist es immenser Aufwand diese Technik auf eine Standszene wie Oben anzuwenden, wenn die Person sich nur marginal bewegt, sodass keine umfassenden "Motion Caputures" angewendet werden (keine Ahnung ob das das der Ausdruck war)


Bild


PS: Und ich habe nicht den Verdacht, dass die Darstellin im Youtube Video, irgendwelche Profi Hardware nutzt, aber die Bezeichnungen verwirren mir allesamt!
Diese Softboxen von Lumaland oder anderen billigen Herstellen, taugen vermutlich nicht, oder sind gleich kaputt

Diese Boxen hingegen sind für den Consumer Gebrauch, wohl hingegen schon deutlich hochwertiger, sodass man diese auch 2-3 Jahre benutzen kann?

https://www.amazon.de/Walimex-Daylight- ... RPGT%C2%AE

Noch dazu ist es hier möglich, die Lampen zu tauschen, ein Regeln der Leuchtkraft ist leider nicht möglich (falls dies überhaupt irgendwo möglich ist)

https://www.amazon.de/Walimex-Spiral-Ta ... D8DYZ767GS

Welche Stärke würde ich da benötigen? Die Maximale Walimex Stärke beträgt 625 Watt

Oder haben die Walimex eher ein schlechtes PLV




7nic
Beiträge: 1191

Re: Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von 7nic » Do 22 Feb, 2018 08:22

Die Technik heißt: Die Leute wissen was sie tun. Du hast hier (erstaunlicherweise) so viel Feedback und Hilfe bekommen, dass du dich vielleicht jetzt erstmal etwas in die Materie einarbeiten solltest, bevor du hier Fragen stellst, die eigentlich nur zeigen, dass du keine Lust hast selbst Zeit in die Sache zu investieren...
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




Darth Schneider
Beiträge: 1369

Re: Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von Darth Schneider » Do 22 Feb, 2018 09:38

Es gibt ja mehr als genug Videos im Netz die das Thema filmen und Licht und Film Equipment behandeln.
Übrigens,
Es soll ja auch Leute geben die einfach von Natur aus eine schöne glatte Haut haben.
Gruss Boris




Moon Walker
Beiträge: 16

Re: Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von Moon Walker » Do 22 Feb, 2018 11:47

Ja, ich bin ja auch schon weiter gekommen und habe Fortschritte gemacht!

Nur zu dieser Technik mit der Haut finde ich eben keine 100% ig Aussage, falls hier ein Insider unterwegs ist, der wirklich genau sagen kann, was dahinter steckt, würde mir das helfen?

Denn ich kann ja auch einfach irgendwas machen, aber ohne solchen Nachfragen, mache ich es eben dann möglichweise die ganze Zeit falsch, bis ich dann vielleicht zufällig ein Experte über mein Material stolpert, der mir dann sagt, dass ich es eigentlich die ganze Zeit falsch mache.


Deswegen ist das Forum ja da, ich kann jetzt auch anhand von Tutorials eine Beleuchtung auswählen, aber wenn dann niemand bestätigt, dass es eben so korrekt ist, oder ob dies falsch ist, ist es eben ein Problem.

Mehr als Maximal Online Tutorials ansehen kann ich leider nicht und was ist dann, wenn diese Person im Video mir Etwas Nahe bringt, was man eigentlich viel besser lösen könnte etc.

Deswegen gibt es ja Nachfragen, , ein paar Anhaltspunkte sind halt gut.

Ein Bauarbeiter wird seine Baustelle auch nicht mit einer Softbox beleuchten, sondern mit einem Baustrahler, bei der Fotografie ist dass ganze nochmal schwieriger, ich bin schon auf Videos gestossen, wo mit einem Baustrahler beleuchtet wurde.




Jott
Beiträge: 13187

Re: Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von Jott » Do 22 Feb, 2018 11:53

Wurde doch in deinem anderen Thread schon längst beantwortet:
Jott hat geschrieben:
Mo 12 Feb, 2018 22:01
Ringleuchte vor die Kamera schnallen ist das, was alle machen.

Dazu dieses hervorragende fcp x-Plug in:
https://www.fcpeffects.com/products/skin-smoother-2
Mit einer Ringleuchte vor der Kamera wird das Gesicht auf jeden Fall mal weich und schattenfrei. Als Ergänzung zu Softboxen natürlich.

Das genannte Plug in funktioniert ohne zeitraubendes Tracking, einfach so. Du kannst damit steuern, wie glatt und "künstlich" die Haut werden soll.

Was musst du denn sonst noch wissen?




Moon Walker
Beiträge: 16

Re: Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von Moon Walker » Do 22 Feb, 2018 12:28

Bei den 1000 Lichter etc. die es gibt, muss man halt einfach nachfragen, bevor man dass falsche kauft!


Wäre diese RIngleuchte hier das richtige?
http://walimex-foto.at/Dauerlicht/Ringl ... :3843.html

Bzw: die stärke Variante: http://walimex-foto.at/Dauerlicht/Ringl ... :3843.html




Jott
Beiträge: 13187

Re: Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von Jott » Do 22 Feb, 2018 13:15

Da niemand die „1000 Lichter“ alle kennen kann, musst du durch wie jeder andere: auf gut Glück bestellen oder den hoffentlich gut beratenden Fachhandel (Profi-Videotechnik) aufsuchen.

Blind kaufen kann man nur bekannte Markensachen (Arri, Dedolight etc.), aber die Sachen dürften dein Budget zum Mond sprengen. Alles andere ist immer ein Experiment.




Frank Glencairn
Beiträge: 6762

Re: Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von Frank Glencairn » Do 22 Feb, 2018 13:41

Moon Walker hat geschrieben:
Do 22 Feb, 2018 11:47


Nur zu dieser Technik mit der Haut finde ich eben keine 100% ig Aussage, falls hier ein Insider unterwegs ist, der wirklich genau sagen kann, was dahinter steckt, würde mir das helfen?
Hab ich dir auch schon beantwortet: Profi Fettschminke.




domain
Beiträge: 10476

Re: Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von domain » Do 22 Feb, 2018 16:00

https://www.makeup.de/make-up-shop/KRYO ... --955.html
Mir ist eigentlich schleierhaft, wie man sich primär nach teintverbessernder Software, anstatt nach real verbessender Schminke umsehen kann. Und auch die Ringleuchten sind im Grunde suboptimal, weil sich ihre Reflexe als (u.U. gepunktete) Ringe ungut im Auge des Darstellers abbilden können.
Daher ev. sogar besser Baustrahler etc. auf die Rückseite des "Studios" als indirekte Beleuchtung gerichtet und einen Spot von schräg hinten für strahlende Kanten und Haare im Gegenlicht.
Ist doch alles kein Problem, man muss nur ein Auge für die Beleuchtungs- und Objektherausforderungen entwickeln.




Jott
Beiträge: 13187

Re: Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von Jott » Do 22 Feb, 2018 16:41

Ausgesucht wurden korrekt Leuchtstoff-Ringleuchten. Die sind üblich. Nix Punkte.

Und Baustrahler für Wohnräume: wenn, dann bitte nur solche mit LED, die mit Halogenstrahler sind dort zu recht verboten (zu heiß). Aber nicht erschrecken, wenn dann die Farben gruselig sind.

Um das alles mal abzukürzen: Gibt es denn keine YouTuber, die mal extra für dich ein Tutorial über das Licht in ihrem "Studio" gemacht haben? Behind the scenes?

http://www.youtuber-werden.de/youtube-e ... sruestung/
http://youtuber-equipment.info/dagi-bee ... equipment/
http://youtuber-equipment.info/bibisbea ... equipment/


Das Thema Ton hast du bisher umschifft. Kommt sicher noch!




rainermann
Beiträge: 1108

Re: Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von rainermann » Do 22 Feb, 2018 16:48

domain hat geschrieben:
Do 22 Feb, 2018 16:00
https://www.makeup.de/make-up-shop/KRYO ... --955.html
Mir ist eigentlich schleierhaft, wie man sich primär nach teintverbessernder Software, anstatt nach real verbessender Schminke umsehen kann. Und auch die Ringleuchten sind im Grunde suboptimal, weil sich ihre Reflexe als (u.U. gepunktete) Ringe ungut im Auge des Darstellers abbilden können.
Schminke, bäh, wie altbacken. Geht doch alles digital... Ausserdem müsste man dazu seinen Popo erheben :/
ich befürchte, das wird wieder mal ein gut gemeinter, aber hoffnungsloser Thread werden.
("Perlen..." und so)




domain
Beiträge: 10476

Re: Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von domain » Do 22 Feb, 2018 17:08

Das Wichtigste ist m.E., dass man nicht auf Tageslichtlampen mit ca. 6500 Kelvin setzt, die buchstäblich jedes Wimmerl plastisch hervorheben, sozusagen die Vorstufe von Pickelerkennungslampen im Kosmetikbereich.
Je wärmer der Lichtcharakter, umso besser und ich bleibe dabei: Ringleuchten sind ziemlich ungeeignet.
Der Augenreflex ist wesentlich und nix ist hässlicher als Ringe an der Iris:

Bild




7nic
Beiträge: 1191

Re: Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von 7nic » Do 22 Feb, 2018 17:18

domain hat geschrieben:
Do 22 Feb, 2018 17:08
Das Wichtigste ist m.E., dass man nicht auf Tageslichtlampen mit ca. 6500 Kelvin setzt, die buchstäblich jedes Wimmerl plastisch hervorheben, sozusagen die Vorstufe von Pickelerkennungslampen im Kosmetikbereich.
Je wärmer der Lichtcharakter, umso besser und ich bleibe dabei: Ringleuchten sind ziemlich ungeeignet.
Der Augenreflex ist wesentlich und nix ist hässlicher als Ringe an der Iris:

Bild
Quatsch. Du kannst auch mit Tageslicht schöne, weiche Haut leuchten. Und ein Ringlicht umzeichnet ja nicht direkt die Pupillen, sondern mit etwas Abstand zum Gesicht erkennt man da auch nur einen kleinen runden Lichtreflex...
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




Jott
Beiträge: 13187

Re: Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von Jott » Do 22 Feb, 2018 17:18

Die Gescheiten sehen nicht so aus in der Pupille, also bitte. Aber jeder wie er mag - 1.000 Lichter!




domain
Beiträge: 10476

Re: Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von domain » Do 22 Feb, 2018 18:43

Es ist aber auch nicht sinnvoll, jemand, der nur YT-Videos erstellen möchte, so außergewöhnliche Beleuchtungszenarios, so mit Ringlicht etc. zu empfehlen. Generell wären da doch deutlich einfachere Beleuchtungssituationen denkbar, vorausgesetzt der Filmer hat ein Auge dafür, speziell in der Nachbetrachtung und in der Bildanalyse.
Nur wenn man nichts sieht und auch keine Verbesserungs- oder Korrekturmaßnahmen erkennen und analysieren kann, wird es ev. unbefriedigend für den Ersteller und das scheint hier der Fall zu sein.
Meine Fotografenausbildung scheint ja nicht ganz vergeblich gewesen zu sein, ich analysiere gerne div. Bilder ...




Moon Walker
Beiträge: 16

Re: Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von Moon Walker » Do 22 Feb, 2018 23:54

Das ist das Anfangseqipment, dass ist mir schon lange bekannt, leider vergessen die meisten Youtuber, dieses zu erneuern.

Bibi hat vor Kurzem vermutlich extrem hochpreisiges gekauft, vermutlich zusätzlich noch mit nen Rode Videomic etc.
Und diese verlinkten Youtuber sind auch nicht gerade für qualitative Video bekannt, Bibi macht hauptsächlich Vlogs...
Und Julien Bam nutzt die 5D Mark 4 also wird er vermutlich als einziger Deutscher Youtuber, vermutlich tatsächlich profesionelle Beleuchtung vom Fachhändler beziehen, welche sich sonst kaum jemand leistet!





DIe Frage mit diesen Profi Make-Up ist auch einfach beantwortet, da es vermutlich weniger Arbeit ist, die Software anzuschmeisen, als sich jeden Tag dieses Zeug auf Gut Glück ins Gesicht zu schmieren.

DIe Musiker drehen natürlich nicht jeden Tag Videos! Weswegen es natürlich warscheinlich ist, dass diese vor dem Dreh profesionell geschminkt werden...
Für einen Privatanwender dürfte es jedoch vermutlich zeitraubender sein, sich jeden Tag zu schminken und für die Haut problematischer, als die Software anzuschmeisen.

Durch die Schminke, würde ich möglicherweise nur Hautprobleme verstärken...
Warum hier einige pro Schminke sind, ist mir nicht klar, für ein Musikvideo vielleicht optimal, aber für tägliche Videos vielleicht zu schädlich und kompliziert.
Wenn man die Haare jeden Tag taftet oder sie die ganze Zeit färbt werden sie auch kaputt oder man bekommt kahle Stellen am Kopf, wenn man zuviel Bodybuilding betreibt


----
Vermutlich wäre es schon hilfreich, wenn man wissen würde wie der Videlook heißt, sowie mir bekannt ist, dass dort Trap Beats verwendet werden.
Ich bin z.b auf einen Look Namens Riverdale gestoßen, welcher Ähnlichkeiten aufweist und wozu es auch ein Tutorial zu kaufen gibt, genauso wird es vermutlich möglich sein, für diesen Videlook ein Tutorials zu kaufen.
Der Look wird derzeit eben im jedem aktuellen Musikvideo verwendet (Eigentlich schon Seit Jahren)

Ich habe jetzt natürlich nicht anzählige Videos eingebunden, da die Leute die denn Look kennen, eh auch die Musikvideos kennen.
Es geht natürlich hauptsächlich um den Look und nicht irgendwelche Specialeffekts, welche in einem Youtube Video unpassend wären.

Ein Weiteres Problem bei den Musikvideos ist ja auch, dass mir kein Darsteller einfällt, welcher einen Ähnlichen Hautton wie ich besitzt, alle mir bekannten Darsteller sind dunkle Hauttypen

Derzeit arbeite ich ja noch daran, selbst einen Videolook zu finden, welcher eben inspiriert ist, diese Beispiele sollen eben nur als Einstieg dienen um darauf einen fixen Look aufzubauen, sowie die Darstellerin ganz Oben

---
Derzeit habe ich die Vermutung, dass es eher unpassend ist, auf Youtube eine düsteren Mystery Look anzuwenden und man eher mit solchen Beispielen wie oben arbeiten sollte.

Damit der Thread nicht in weitere Fragen ausartet werfe ich mal dieses Foto ein, welches eine sehr gute Orientierung ist, um zu erkennen, wie mein Ergebnis in Etwa aussehen soll.
Es soll eine solche Athmosphäre wie in diesem Beispiel erzeugt werden, die Beleuchtung soll so gewählt werden, dass es eher aussieht, als würde man am Strand in nem Stuhl sitzen.
An anderen wie der Location arbeite ich derzeit intensiv

Bild




Darth Schneider
Beiträge: 1369

Re: Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von Darth Schneider » Fr 23 Feb, 2018 06:57

Wie können Leute mit so viel Erfahrung beim Film über so einen kleinen Furz (sorry Moonwalker, da bist nicht du gemeint damit) so lange diskutieren ??
Für den Anfang dürften mal drei schwächere Softboxlampen (daylight) von Wallimex für 120€ pro Stück genügen um einen farbenfrohen Look in einem kleinen Raum zu kreieren.
Wenn der Raum grösser ist und mehrere Leute gleichzeitig auszuleuchten sind braucht es dann entsprechend stärkerere und teurere Softboxlampen, z.b. von Dörr, die gibt es in verschiedenen Preisklassen.
Dazu unbedingt richtiges wie schon oben beschriebenes professionelles Film oder Bühnenmakeup verwenden, was überigens nicht ganz einfach anzuwenden ist.
Ringleuchten würde ich dazu sicher nicht nehmen, die sind für Macro Fotografie oder für Porträts.
Überigens, Sony Kameras neigen von Natur aus zu farbenfrohen etwas bunteren Farben wie die Canon Kameras.
Für solche Afnahmen würde ich jetzt eher eine Sony empfehlen, z.b. A 6300 oder eine Ax53, oder eine Rx10.
Die Rauschen auch viel weniger, trotz des kleineren Sensors, wie die günstigen Canon Dslrs, die Sonys haben einen besseren Codec.( ich rede hier nicht über die 5D Mark 4, oder die 1Dx. Das sind ganz andere Kaliber, als eine 700D mit Kitlinse)
Der Rest ist dann ausprobieren und üben und machen.
Mit Diskutieren kreierst du keinen farbenfrohen Look.....
Mehr gibt’s dazu nicht zu schreiben.
Gruss Boris




7nic
Beiträge: 1191

Re: Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von 7nic » Fr 23 Feb, 2018 07:31

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 23 Feb, 2018 06:57
Wie können Leute mit so viel Erfahrung beim Film über so einen kleinen Furz (sorry Moonwalker, da bist nicht du gemeint damit) so lange diskutieren ??
Für den Anfang dürften mal drei schwächere Softboxlampen (daylight) von Wallimex für 120€ pro Stück genügen um einen farbenfrohen Look in einem kleinen Raum zu kreieren.
Wenn der Raum grösser ist und mehrere Leute gleichzeitig auszuleuchten sind braucht es dann entsprechend stärkerere und teurere Softboxlampen, z.b. von Dörr, die gibt es in verschiedenen Preisklassen.
Dazu unbedingt richtiges wie schon oben beschriebenes professionelles Film oder Bühnenmakeup verwenden, was überigens nicht ganz einfach anzuwenden ist.
Ringleuchten würde ich dazu sicher nicht nehmen, die sind für Macro Fotografie oder für Porträts.
Überigens, Sony Kameras neigen von Natur aus zu farbenfrohen etwas bunteren Farben wie die Canon Kameras.
Für solche Afnahmen würde ich jetzt eher eine Sony empfehlen, z.b. A 6300 oder eine Ax53, oder eine Rx10.
Die Rauschen auch viel weniger, trotz des kleineren Sensors, wie die günstigen Canon Dslrs, die Sonys haben einen besseren Codec.( ich rede hier nicht über die 5D Mark 4, oder die 1Dx. Das sind ganz andere Kaliber, als eine 700D mit Kitlinse)
Der Rest ist dann ausprobieren und üben und machen.
Mit Diskutieren kreierst du keinen farbenfrohen Look.....
Mehr gibt’s dazu nicht zu schreiben.
Gruss Boris
Außer vielleicht, dass so ziemlich nichts von dem was du da schreibst so pauschal wirklich stimmt.
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




Darth Schneider
Beiträge: 1369

Re: Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten

Beitrag von Darth Schneider » Fr 23 Feb, 2018 07:45

An 7nic
Ich finde das immer sehr freundlich und wirklich Sinnvoll wenn jemand meine Meinung kritisiert ohne Argumente oder bessere Ideen zu bringen, das nervt und beleidigt.....
Wenn du so denkst solltest du das schon erläutern. Sonst hilft es dem Fragesteller wenig.
Was soll denn so falsch daran sein ?
3 Wallimex oder Dörr Leuchten, für den Anfang mal, um ein kleines Zimmer für Youtube Videos auszuleuchten ?? Natürlich sind ARRI Lampen, oder andere sehr teure Leuchten viel besser.....aber so teuer, für YouTube ?
Sony Kameras ? Haben ganz klar eine buntere Farbwiedergabe und rauschen bei Video auch weniger wie die günstigen Canon Dslrs mit Kitlinsen ( ich hatte eine 60D, 5D Mark2 und schon etwa 7 Sony Kameras !
Das könnte ein Streitpunkt sein, aber die Sonys sind mit günstigen Linsen besser für diesen Job geeignet wie die Canons Dslrs, finde ich.....Die Canons trumpfen doch erst mit teuren Gläsern.
Make-up ?? Natürlich nur wenn man es gelernt hat dieses auch aufzutragen.
Hat bei mir immer funktioniert.
Ich verstehe wirklich nicht was daran so pauschal Alles falsch sein oder nicht stimmen sollte....?
Ps:
Ich habe mein Wissen halt nicht von einem Studium, sondern weil ich es gerne und schon ewig aus dem Bauch heraus mache so wie es mir am besten gefällt,
Die Frage des Fragestellers war doch eindeutig:
Wie erreiche ich diesen Eyecatcher Look am einfachsten ?
Und nicht: Wie leuchte ich ein professionelles Filmset aus ?
Das war meine einfache Antwort und Meinung darauf
3 Lampen, Vieleicht hinzuzufügen würde ich noch ein paar weisse Schirme, oder weisses Styropor auf Stativen, eine kleine Sony Kamera und Make-up, für den Anfang, das ist so nicht richtig?
Aber viele Wege führen doch nach Rom....
Aber es hilft nicht wenn man Stur ist, dann gibt es für Dich natürlich nur Deinen richtigen Weg...
Gruss Boris




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten
von Paralkar - Fr 17:31
» Berlinale 2018: iPhone fürs Kino oder Talent sticht Technik - Steven Söderberghs
von sottofellini - Fr 17:30
» Signal durch einen Switch veraendert?
von Sammy D - Fr 17:19
» Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt
von patrone - Fr 17:09
» Bemerkenswerte Hardware-Aufrüstung: PENTAX K-1 auf Mark II upgraden
von slashCAM - Fr 16:57
» Hardcore A...Hydrogen "Jean-Pierre"
von Frank Glencairn - Fr 16:56
» Macht 4k derzeit Sinn?
von vobe49 - Fr 16:30
» Sony PXW-Z90 - 4K oder 10 Bit FullHD(R)
von JohannesM - Fr 16:16
» Reiserucksack für FS7 gesucht - Ideen? Erfahrung?
von Bergspetzl - Fr 16:15
» Best Practice für Audio bei FCPX und DCP Erzeugung
von FAndreas - Fr 14:50
» Sony FDR AX53: Fragen zum Betrieb und der Funktion
von aponi2340 - Fr 14:48
» Fehlerhafte Kapitelauswahl | nicht ausgewählte Pfeile sind zu sehen | Adobe Encore CS6
von user1922 - Fr 14:33
» Bessere Videofunktion: Panasonic G70 mit neuem Objektiv behalten oder Neuanschaffung?
von aponi2340 - Fr 14:28
» echt jetzt? HEILSTÄTTEN Trailer German Deutsch (2018)
von SeenByAlex - Fr 13:51
» Frage: dcp export fürs Kino
von technick86 - Fr 13:41
» Neu und lichtstark: Samyang XP 50mm F1.2 für EF-Mount
von Drushba - Fr 12:59
» Datum und Uhrzeit auf dem Computer einblenden - Panasonic HC-V777
von blueplanet - Fr 12:58
» Sony FDR AX 53 zu verkaufen
von aponi2340 - Fr 12:28
» PommES - 99FIRE-FILMS-AWARD 2018
von 7River - Fr 10:54
» Tamron kündigt erstmals Zoomobjektiv für spiegellose Vollformatkameras an (28-75mm F/2.8)
von slashCAM - Fr 10:40
» 2.0er Firmware Update für Panasonic EVA1 mit All-I Recording, 5.7K RAW Output uvm.
von TonBild - Fr 9:35
» Sony HDR CX900 E mit sehr viel Sonderzubehör
von Rainer Müller - Fr 7:43
» 22 x ARRI ALEXA, 6 x Film, 3 x RED: Die Kameras der 2018 Oscar-nominierten Filme
von Paralkar - Do 17:58
» Black Magic Design Production Camera 4k lohnenswert oder alternative?
von Helge Renner - Do 17:42
» Ein paar Event-Video Software/Hardware Fragen
von citrullin - Do 17:30
» Zhiyun CRANE PLUS: Probleme
von ksingle - Do 16:42
» Blackmagic Intensity Shuttle USB 3.0
von Wurzelkaries - Do 15:28
» Ist das Sinnvoll & möglich GH5 Speedbooster - Samyang
von cantsin - Do 14:46
» Ursa Mini Pro CFast Slot
von Irie_Guide - Do 14:27
» VJs +o. drehende Kamerassistenten gesucht Raum Nürnberg+Bundesweit
von Norddeich TV Produktion - Do 13:46
» Deblurring wird immer besser - DeblurGAN
von Spreeni - Do 13:34
» (Semi)professionelle Video Aufnahmen mit Sony Alpha 7 II möglich?
von trommlertom - Do 7:36
» Zagmachi - God´s Lament
von buster007 - Do 6:11
» DaVinci Resolve: Wie Viewer-Ausgabe auf externen Monitor?
von PowerMac - Mi 21:05
» Surround 7.1 - Welchen Dateityp wählen?
von walang_sinuman - Mi 18:19
 
neuester Artikel
 
Berlinale 2018: iPhone fürs Kino oder Talent sticht Technik - Steven Soderberghs

Steven Soderberghs auf dem iPhone gedrehter Unsane - mit der großartigen Claire Foy (The Crown) - lief soeben als Weltpremiere auf der Berlinale in Berlin und wir waren begeistert. Warum dieser Film so sehenswert ist und was ihn mehr noch auszeichnet als seine Entstehung auf dem iPhone im Folgenden: weiterlesen>>

Sony PXW-Z90 - 4K oder 10 Bit FullHD(R)

Die Sony PXW-Z90 ist eine professionelle Variante des Consumer-4K-Camcorders FDR-AX700. Lohnt sich der Aufpreis? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Hardcore A...Hydrogen "Jean-Pierre"

Die Entstehung dieses Musikvideos dauerte laut den Machern rund ein Jahr und es zeigt, wie sich Neural Style Transfer und Optical Flow mittlerweile extrem sauber für Effekte einsetzen lassen. Auch die Eigenschaften der Selbstähnlichkeit von Deep Dream werden sehr hypnotisierend genutzt. Die Musik selbst ist sicherlich nicht jedermanns Sache, aber bietet auf jeden Fall eine beeindruckend exakte Performance. Wir sind eigentlich keine Fans von digitalem Grindcore, staunen bei aufgedrehten Lautsprechern trotzdem nicht schlecht. Energie hat das ganze jedenfalls. Zur Sicherheit wollen wir auch noch eine Epilepsiewarnung für dieses Video aussprechen.