Licht Forum



>Der LED Licht Thread<



Alles rund um Lichtsetzung, Lichtausrüstung uä.
Antworten
Auf Achse
Beiträge: 3993

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Auf Achse » Do 12 Sep, 2019 13:36

Nein, das ist mir definitiv zu teuer und soo dringend brauch ich die kurzen nicht.
Gib bescheid wenn du mehr von Jinbei weißt und einen link zum Verkauf hast!

Danke,
Auf Achse




klusterdegenerierung
Beiträge: 17886

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 12 Sep, 2019 14:27

Auf Achse hat geschrieben:
Do 12 Sep, 2019 13:36
Nein, das ist mir definitiv zu teuer und soo dringend brauch ich die kurzen nicht.
Gib bescheid wenn du mehr von Jinbei weißt und einen link zum Verkauf hast!

Danke,
Auf Achse
viewtopic.php?f=5&t=146678&p=1008260#p1008260
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Auf Achse
Beiträge: 3993

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Auf Achse » Do 12 Sep, 2019 14:50

Danke, aber wenn ich mir die rechteckigen Bajonettdingsbumsverschlüsse ansehe dann sieht die ziemlich gleich hoch aus wie meine und die ist 85mm.

Als "KURZ" würd ich mal so 20 - 30mm bezeichnen.


Trotzdem mal danke,
Auf Achse




klusterdegenerierung
Beiträge: 17886

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 12 Sep, 2019 15:04

Achse, das Bild ist ein Platzhalter für 20 verschiedene Kappen.
Suchst Du Dir die Blitze aus dem dropdown mit den kürzesten Kappen (DM-3,4,5,6) bekommst Du auch kurze, wählst Du ein älteres Model mit langer Halogeneinstellbirne, bekommst Du eine lange Kappe! ;-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 17886

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 12 Sep, 2019 15:20

Achse, ich bin jetzt mal runter ins Studio und habe extra für Dich gemessen, :-) die DM Kappen sind 5cm tief, das sollte doch nicht zu lang sein, oder?
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Auf Achse
Beiträge: 3993

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Auf Achse » Do 12 Sep, 2019 15:45

Das mit dem Dropdown hab ich gesehen und durchgeklickt. Es kommen aber immer die selben hohen Kappen.
Ich schau mir das am Abend in Ruhe nochmals an, danke derweil.

Auf Achse




klusterdegenerierung
Beiträge: 17886

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 12 Sep, 2019 16:05

Aaaachseee :-) das Foto der Kappe steht nur symbolisch für alle "unterschiedlichen" Kappen die bestellt werden können, da man aber immer für seinen Blitz bestellt, wird weder ein anderes Foto, noch die Abmasse angegeben.

Wenn Du für die DM-3,4,5,6 eine bestellst bekommst Du eine 5cm tiefe Kappe. :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Auf Achse
Beiträge: 3993

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Auf Achse » Do 12 Sep, 2019 16:13

Kluster, das war mir nach der 5. Kappe im Pulldown Menü auch klar :-) Daß ich mir dazu die Blitzlampenmodelle ansehen muß um die tatsächliche Höhe der Kappe zu sehen noch nicht :-) :-)

Die Kappen sind nicht für Blitzlichter, sondern für LED Funzeln. Deshalb ist nur so eine geringe Kappenhöhe nötig, 20 bis 30mm sind mehr als genug.

Danke mal für deine 50mm Kappe, aber ich denk die muß noch kürzer sein damit die Lampe platztechnisch quer in die Kiste paßt. Ich schau mir das am Abend an.

Danke,
Auf Achse




klusterdegenerierung
Beiträge: 17886

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 12 Sep, 2019 16:24

Du weißt doch, die Größe machts, da können 2cm mehr schon mal ausschlaggebend sein!
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Auf Achse
Beiträge: 3993

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Auf Achse » Do 12 Sep, 2019 16:29

Aber klar doch ........ size matters :-)
In dem Fall aber nicht die Größe, sondern die Kleinheit ..... ups :-))

Auf Achse




klusterdegenerierung
Beiträge: 17886

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 12 Sep, 2019 16:30

Meinte ich doch, deswegen nimm die 5cm, irgendwann wirst Du dafür belohnt. ;-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 17886

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 12 Sep, 2019 16:32

PS. Ich kann ja nur für die Blitze sprechen, aber rufe da doch mal an, denn die verkaufen ja auch LED Leuchten, vielleicht sind die unter 5cm, dann hast Du was Du brauchst.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Auf Achse
Beiträge: 3993

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Auf Achse » Do 12 Sep, 2019 16:33

Ja aber da hab ich nichts davon wenn trotz 5cm Kappe das Licht nicht in die Kiste paßt. Ob 8cm, oder 5 cm ... ist beides zu viel. Aber ich muß das wirklich erst checken.

Auf Achse




klusterdegenerierung
Beiträge: 17886

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 12 Sep, 2019 17:11

Ich habe doch geschrieben das die der LED Leuchten, zu denen ich selber nichts sagen kann, da ich sie nicht habe, kürzer als 5cm sein könnten, da sie ja keine Blitzröhre besitzen und deshalb nicht so tief sein müßen, aber ich kann natürlich auch für Dich da anrufen und fragen ob die unter 5cm sind. ;-))
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Auf Achse
Beiträge: 3993

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Auf Achse » Do 12 Sep, 2019 17:17

Langsam! Ich check zuerst wie kurz die Kappen sein müssen und wie sich alles ausgehen könnte. Und dann schaun wir weiter!

Auf Achse




klusterdegenerierung
Beiträge: 17886

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 12 Sep, 2019 17:35

Wenn Du magst können wir auch eine Agentur einschalten die uns dabei hilft. ;-) Spaaaaß ;-))
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Auf Achse
Beiträge: 3993

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Auf Achse » Do 12 Sep, 2019 17:46

Ohje .. dann wirds mühsam :-)

Auf Achse




klusterdegenerierung
Beiträge: 17886

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 25 Okt, 2019 12:25

Was soll ich da noch groß sagen, der Typ und dieser Lichter....einfach unglaublich!! :-)

"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




ksingle
Beiträge: 1334

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von ksingle » Fr 25 Okt, 2019 13:05

Da stimme ich Kluster zu. Ein wirklich witziger Typ. Seine Tanzeinlage am Schluss des Videos ist für mich leider unerreichbar geworden .-) Dafür spiele ich mit Sicherheit besser Tennis!!! ;-/

Weniger witzig finde ich die Schnelligkeit, mit der sich immer neue Generationen von Produkten über die billige Chinesische Hersteller-Schiene hervor bringen lassen. War es noch vor einem Jahr ein Scheckkarten-großes Flach-LED, so wurde es vor 6 Monaten als "neues Produkt" mit RGB-Fähigkeiten präsentiert, um dann nach weiteren drei Monaten als " Flach-LED mit Magnet-Mount" und nun ebenfalls wieder nach wenigen Wochen als Re-Inkarnation der Flach-RGB-Magnet-LED-Leuchten mit einer APP ausgestattet, als "DIE" Videoleuchte schlechthin zu gelten.

Was ist das nur für eine Zeit in der wir leben?


Übrigens hier ein Tipp für Filmer, die eine preiswerte Alternative zur recht "neuen" Aputure 120D MKII" suchen. Diese Leuchte verfügt nicht nur über einen höheren Output, sondern auch über eine variable Lichttemperatur - und das alles für rund die Hälfte des Preises der Aputure:




klusterdegenerierung
Beiträge: 17886

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 09 Nov, 2019 17:12

Habe mal wieder etwas mit Licht experimentiert. :-)

Da ich bei den ganzen bekannten youtubern immer die bunten Farben im Hintergrund sehe und jene auch oft die teuren Lampen dahinter zeigen, habe ich mir gedacht, häääh, das ist doch nur Hintergrund Licht, da braucht man doch keine teure Aputure für, besonders wenn es keine korrekte Kelvintemperatur braucht, weil eh bunt.

Da war dann die Idee gebohren günstiges LED Licht zu kaufen und da wir hier einen Action Markt um die Ecke haben, war das schnell gemacht. Natürlich hatte ich im Hinterkopf dass das größte Problem wohl die Hertzzahl sein wird und die Dinger bestimmt flackern.

Um dies maximal zu testen, habe ich im Laufe der Tests festgestellt, das die beste Methode dies herraus zu finden die verwendung des feature False Color ist, denn da fällt das geflacker maximal auf. :-)

Der Strahler hat 50hz und ist somit nur für eine Wiederholrate von 1/50sec geeignet, oder eben vervielfachung.
In meinem Test konnte ich mit einer fünfzichstel passabele/ bis gute Ergebnisse erzielen.

Das schöne an der Leuchte ist der Formfaktor und das ich meine alten Flügeltore sogar dort anbringen kann und da sie sehr flach sind, benötigen sie wenig Platz. So kann man sich mal schnell ein paar für eine nice Hintergrundbeleuchtung zulegen und die guten LEDs für das Hauptlicht verwenden. :-)

Wenn man das Teil nicht kennt könnte man auf Grunde der Form sogar darauf kommen das es Filmleuchten sind.
Interessant fand ich, wenn ich diese Leuchte als Watt Referenz nehme, haben meine 60Watt Godox fasst die doppelte Leistung, somit ist wohl die Frage offen, ob die Godox netterweise sogar mehr Watt hat, oder diese weniger als angegeben. ;-)

Selbstverständlich gibt es solche Leuchten auf Amazon in Hülle und Fülle und sogar günstiger, allerdings fand ich hier den Formfaktor top und man muß nicht auf versand warten und bezahlen.

Habt ihr das auch schon mal getestet, oder verwendet ähnliches, oder bin ich nun total hip? :-))

https://www.action.com/de-de/p/baltimor ... nwerfer-2/
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Frank Glencairn
Beiträge: 12095

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Frank Glencairn » Sa 09 Nov, 2019 17:31

Ich finde ja die Skypanel KnockOffs von YIDOBLO recht interessant





klusterdegenerierung
Beiträge: 17886

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 09 Nov, 2019 17:38

Coole Teile, aber natürlich nur im Verhältnis zu den Arris wirklich günstig. ;-)
Ahh cool, die Idee mit der ND Folie wegen der Frequenz hatte ich garnicht auf dem Schrim, das ist natürlich auch ne gute Lösung.

Ich habe an den Action LEDs mal einen normalen Dimmer angeschloßen was für Bunt auch wohl geht, aber unter 30% wird es dann auch ech hart! ;-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 17886

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 18 Nov, 2019 10:56

@ Frank
Was hälst Du denn von denen?:

https://www.4kshooters.net/2019/11/17/r ... ww-review/
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Darth Schneider
Beiträge: 5686

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Darth Schneider » Mo 18 Nov, 2019 11:23

Und wenn wir gleich dabei sind, Hat jemand Erfahrungen mit diesem kleinen Aperture Licht gemacht ? ( Amaran AL—MW)

Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




klusterdegenerierung
Beiträge: 17886

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 27 Nov, 2019 15:05

"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Frank Glencairn
Beiträge: 12095

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 27 Nov, 2019 15:27

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mo 18 Nov, 2019 10:56
@ Frank
Was hälst Du denn von denen?:

https://www.4kshooters.net/2019/11/17/r ... ww-review/
Vom Preis und von den Specs her sehen die nicht schlecht aus.
Was den CRI/TLCI betrifft hab ich allerdings eher wenig Vertrauen zu den Herstellerangaben, das misst man besser nach.




Darth Schneider
Beiträge: 5686

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Darth Schneider » Mi 27 Nov, 2019 17:09

Cool mit dem Teil kann man gleich den Mond beleuchten.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Auf Achse
Beiträge: 3993

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Auf Achse » Mi 27 Nov, 2019 17:26

OMG .... hat das Ding auch einen eingebauten Atomreaktor für so viel Licht????

Auf Achse




brendan
Beiträge: 341

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von brendan » So 08 Mär, 2020 13:39

Hallo zusammen!

Ich suche eine Leuchte um auch im Freien eine Person aufhellen zu können.

Ich habe eine Swit S-2110CS Bicolor LED Flächenleuchte a1500 Lux bei 1m Distanz, die viel zu schwach ist.

Habe da jetzt folgende gefunden:

Aputure Tri-8c (V-Mount) 490€ netto , 60W, mit EZ Softbox, 11.5", 6500 Lux (1m)

Was haltet ihr von dieser, oder gibts noch andere? Gerne auch ein chinakracher:)

Viele Grüße!




klusterdegenerierung
Beiträge: 17886

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » So 08 Mär, 2020 14:02

Hmm, 60W im Hellen mit Softbox, da kommst Du vom Regen in die Traufe.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Jott
Beiträge: 18430

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Jott » So 08 Mär, 2020 14:16

Nicht mal in die Traufe.




brendan
Beiträge: 341

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von brendan » So 08 Mär, 2020 14:20

ohne softbox erscheinen mir 1500 zu 6500 lux doch ein unterschied?

was schlagt ihr denn vor?




ksingle
Beiträge: 1334

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von ksingle » So 08 Mär, 2020 14:27

@ brendan

Welche Ansprüche hast du an das Licht, wenn es um Farbgenauigkeit geht?
Für welche Art von Produktion geht es bei denem Dreh? Ist es ein professioneller Dreh, bei dem der Auftraggeber gewisse Ansprüche stellt, oder ist es ein privater Dreh, bei dem es "nicht so genau drauf ankommt"?

Solche Angaben sollte man schon machen, da sonst niemand eine wirklich passende Antort geben kann. Zumindest wäre das bei mir so.

Dann stellt sich die Frage, wieviel Abstand du vom Objekt hast und ob eine Softbox benutzt werden soll - für weiches Licht. Wird nur eine Person beleuchtet, oder willst du etwas Breiteres beleuchten? Falls ja, wie sieht dein Set aus?

usw....
Zuletzt geändert von ksingle am So 08 Mär, 2020 14:50, insgesamt 1-mal geändert.




brendan
Beiträge: 341

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von brendan » So 08 Mär, 2020 14:37

der klassiker, im run&gun bereich, ein Statement, Interview, O-Ton oder Aufsager.

Person steht im Schatten, um nicht in die Sonne zu blicken, die Hintergrundszenerie, wie ein Gebäude, sind natürlich hell angestrahlt. Das möchte ich etwas ausgleichen. Mit meiner SWIF Leuchte ist da (ca 1m Abstand) kaum was zu machen, die wirkte kaum wahrnehmbar

Bei Teams von großen Sendern habe ich auch nur ein Panel gesehen, ohne Softbox. Wenns draußen windet, ist es auch ohne besser.




pillepalle
Beiträge: 2869

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle » So 08 Mär, 2020 14:47

Eben, hängt ja auch ein wenig vom Bildausschnitt ab. Bei Halbfiguren oder Close-Ups kommst Du eventuell auch mit einem Aputure LS 120D MK II über die Runden (je nach Wetter). Stärkere LED Leuchten brauchen zu viel Energie. Da benötigst Du schon zwei 240W V-Mount Akkus und hast gefühlt 'ne Stunde Laufzeit bei voller Leistung. Und handlich, klein, oder günstig, ist dann auch nix mehr.

Arbeite lieber mit guten Aufhellern, oder Scrimms (Diffusoren) und dem vorhandenen Licht. Gut (aber nicht billig) sind die Systeme von California Sunbounce, oder das Lightstream System von Dedolight. Klar, bei Wind oder bewegten Motiven braucht es eine zweite Person und Reflektoren blenden Leute auch zu einem gewissen Grad (zugekniffene Augen) aber mit etwas Erfahrung kannst Du das minimieren. Die einfache Regel, wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten, weist Dir da den Weg. An bewölkten Tagen hast Du selten Kontrastprobleme und es braucht kaum Aufhellung. An sonnigen Tagen Schon eher, und da sind LEDs eben meist zu schwach von der Leistung.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 1:32
» Barszene ausleuchten
von pillepalle - So 1:30
» 5G – nur ein Marketingbluff?
von krodelin - So 0:27
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von nachtaktiv - Sa 23:55
» Welche 360 Grad Kamera?
von klusterdegenerierung - Sa 23:28
» !!Biete!! DJI RONIN SC COMBO
von klusterdegenerierung - Sa 23:24
» Schriftzug von Wand entfernen - aber im RGB Flackerlicht?
von klusterdegenerierung - Sa 21:24
» Min Spannung bei NP-F970
von klusterdegenerierung - Sa 21:04
» Neuer Bürostuhl
von TooMuchCoffeeMan - Sa 20:42
» Was ist das für eine Bauchbinde?
von pillepalle - Sa 19:46
» Bumper für Hybrid Notebooks?
von klusterdegenerierung - Sa 19:18
» "Blinder Himmel" - Kurzfilm
von -paleface- - Sa 18:57
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Sa 18:37
» Kamera kauf,
von leobaby - Sa 18:35
» Künstliche Intelligenz morpht Bilder besser mit semantischer Interpolation
von cantsin - Sa 18:29
» Biete sehr wenig gebrauchte X-T3 mit Zusatzakkus etc. an
von Jörg - Sa 18:20
» Erfahrung mit Discogs gesucht
von ruessel - Sa 18:19
» Schriften werden bei neustart immer wieder neu gerendert
von zoomart - Sa 17:48
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 1, 0 bis 250 Euro)
von Jörg - Sa 17:11
» Nikon Z6II und Z7II mit Dual Card Slots und erstmalig externem Blackmagic Raw Support
von pillepalle - Sa 17:09
» Suche das für mich perfekte Authoring Programm
von hexeric - Sa 17:04
» Wer von euch arbeitet mit alten Fernsehsender Material?
von aus Buchstaben - Sa 15:51
» Sony Alpha 6400 S-Log
von Darth Schneider - Sa 15:38
» 10 Millionen Dollar für Blockbuster-Produktion im Smartphone Hochkant-Format
von ziege grün - Sa 15:07
» Star Trek: Discovery - 3.Staffel
von ziege grün - Sa 14:55
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Sa 14:32
» Fujifilm: Firmware Update für X-T3 verbessert u.a. Autofokusperformance und Face Tracking
von Franky3000 - Sa 13:57
» Canon EOS R6 im Praxistest - die bessere Alternative für 4K 10 Bit LOG 50p? - Teil1
von Franky3000 - Sa 13:42
» Apple Mac Book Pro- Reicht das Teil den Schnitt
von Cinemator - Sa 13:01
» Atomos Shogun 7 Update: ProRes RAW Aufnahme mit Sonys FX9 jetzt verfügbar
von R S K - Sa 12:55
» [BIETE] Canon EOS M + EF-M 22mm f2 + EF-M 18-55mm f3.5-5.4 + Cage + drei Akkus
von Funless - Sa 12:49
» [BIETE] Sony RX10 II (Cybershot DSC-RX10 M2) + L-Bracket und 7 Akkus
von Funless - Sa 12:45
» Petition für ProRes RAW in Resolve
von R S K - Sa 12:37
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von Axel - Sa 12:27
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Mediamind - Sa 12:26
 
neuester Artikel
 
Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Willkommen zu Teil 2 unserer kleinen Mikrofon-Übersicht nach Preisklassen: Weiter geht es mit der 500,- Euro Preisklasse, für die man bereits recht viel für sein Geld bekommt ... weiterlesen>>

Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Wir haben uns die topaktuellen Mikros Sennheiser MKE 200, Rode VideoMic NTG, Rode NTG5 sowie als Referenz unser Sennheiser MKH-416 angehört und wollten wissen, welche Tonqualität man in den Preisklassen 0, 100, 250, 500 und 1.000 Euro erhält, wenn man die Mikros an hochwertigen DSLM-Setups betreibt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...