Licht Forum



>Der LED Licht Thread<



Alles rund um Lichtsetzung, Lichtausrüstung uä.
Antworten
rabe131
Beiträge: 329

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von rabe131 » Di 23 Feb, 2021 21:30

Warum eigentlich nicht die ls 60x? Ja, lichtschwächer natürlich, aber...
anpassungsfähiger?




pillepalle
Beiträge: 3804

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle » Di 23 Feb, 2021 21:36

Ja, lichtschwächer. vor allem deshalb. Die Frontlinse ist recht klein und da kann ich ggf. mit kleinen Folien die Farbtemperatur ändern, wenn Bedarf besteht. Außerdem habe ich schon eine Bicolor Leuchte. Die hier ist mehr eine Effektleuchte für mich. Daneben ist das bessere Lichtbild ein positiver Nebeneffekt (z.B. schärfere Barndoor Cuts ohne Artefakte) der Daylight Leuchten, auch in Anbetracht des bald erscheinenden Spotlight Mini Zooms.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Frank Glencairn
Beiträge: 13167

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 24 Feb, 2021 06:53

freezer hat geschrieben:
Do 18 Feb, 2021 14:49
So, Bestellung des Aputure 600D mit F10 Fresnel, Barndoors und Lightdome II ist raus.
Schon bekommen? Würde mich wirklich interresieren, was die so können - momentan sind die jedenfalls ganz oben auf meiner Anschaffungsliste.
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




freezer
Beiträge: 2378

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von freezer » Mi 24 Feb, 2021 08:45

Frank, leider noch nicht. Lieferzeiten unbekannt. Aputure dürften wohl mit Bestellungen geschwemmt worden sein. Auch zB Videodata nennt derzeit die Lieferzeiten bei 600d und 60d mit mehr als 6 Wochen.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




pillepalle
Beiträge: 3804

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle » Do 25 Feb, 2021 10:13

Wow, heute morgen war die LS60D schon da 😊 cooles Teil, muss ich zugeben. Muss leider heute etwas Geld verdienen und konnte nur mal kurz den Sekonic drauf halten. 5949K und 1/8 Grün verträgt sie schon, aber ansonsten besser als erwartet. Muss ich mir heute Abend nochmal in Ruhe anschauen.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Frank Glencairn
Beiträge: 13167

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Frank Glencairn » Do 25 Feb, 2021 17:01

freezer hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 08:45
Frank, leider noch nicht. Lieferzeiten unbekannt. Aputure dürften wohl mit Bestellungen geschwemmt worden sein. Auch zB Videodata nennt derzeit die Lieferzeiten bei 600d und 60d mit mehr als 6 Wochen.
Scheint gerade ein generelles Problem sein, ich warte auch schon seit 6 Wochen auf zwei Matratzen die sofort lieferbar waren.
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




Darth Schneider
Beiträge: 7324

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Darth Schneider » Do 25 Feb, 2021 17:24

Corona hat es eigentlich auf die Wirtschaft abgesehen...
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




r.p.television
Beiträge: 3279

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von r.p.television » Do 25 Feb, 2021 17:41

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 06:53
freezer hat geschrieben:
Do 18 Feb, 2021 14:49
So, Bestellung des Aputure 600D mit F10 Fresnel, Barndoors und Lightdome II ist raus.
Schon bekommen? Würde mich wirklich interresieren, was die so können - momentan sind die jedenfalls ganz oben auf meiner Anschaffungsliste.
Ebenfalls mit der Aufsatz-Fresnel bestellt? Die Kombi würde mich interessieren. Auch wie sauber der Lichtstrahl fokusiert werden kann ohne Einfluß der Barndoors. Oft hat man ja je nach Kombination mit anderen Lampen schon einen unschönen Spill. Mit Barndoors abdecken will man aber auch nicht in jedem Fall.




pillepalle
Beiträge: 3804

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle » Do 25 Feb, 2021 20:06

So, jetzt hatte ich auch mal etwas Zeit mir die LS 60D in Ruhe anzuschauen. Hatte mich heute Morgen übrigens vertippt, die Farbtemperatur liegt bei 5750K und liegt damit sogar noch etwas näher am Sollwert, als meine Bronleuchte :) Ich dachte zuerst der Ventilator sei defekt, weil er nicht lief, aber nachdem ich sie eine Weile bei 100% habe laufen lassen und gelauscht habe, konnte ich ihn wahrnehmen... ich wusste das sie nicht laut ist, aber das sie so leise ist hätte nie gedacht. Etwas größer und schwerer als ein Dedolight und mit geringerem Fokussierbereich (15-45°), aber dafür mit mehr Output und zu einem Bruchteil des Preises.

Ich war ja eigentlich nie ein besonders großer Aputure Fan, aber bei der Leuchte haben sie wirklich vieles richtig gemacht. Genügend Output und trotzdem recht klein, gute Lichtqualität, sauberes Lichtbild und ein recht komplettes Zubehör-Paket (Netzteil, Barndoors, NP-F Adapter, D-Tap Adapter, Bowens S-Mount Adapter). Und das alles in einer kleinen Tasche für genauso kleines Geld. Bin schon etwas beeindruckt. Und dabei ist das eigentliche Highlight, der passende Projektionsspot dafür, noch nicht mal auf dem Markt. Die Sidius App funktioniert auch einwandfrei. Also in meinen Augen wirklich ein No-Brainer den man immer mit dabei haben und brauchen kann, weil er so kompakt ist. Mal sehen wie haltbar sie ist, aber ich denke das wird nicht meine letzte LS 60D gewesen sein :)

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Frank Glencairn
Beiträge: 13167

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Frank Glencairn » Do 25 Feb, 2021 20:09

Danke - genau das wollte ich hören :-)
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




pillepalle
Beiträge: 3804

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle » Fr 26 Feb, 2021 06:05

Ich hatte mir gestern noch ein paar Passende Folien für die LS60D zurecht geschnitten, die ich bei Bedarf dann einfach in die Aufnahme zwischen Barndoors und Linse schieben kann. Wen's intereessiert bekommt einen Eindruck über die jeweiligen Farbtemperaturänderungen mit LEE-CTO Folien. Vom Output her liegt man bei den stärkeren Filterungen dann in etwa genau da, wo man auch mit der Bicolor Version der Leuchte läge.

Filter ------- Kelvin ---- Output
Ohne Filter - 5762K --- 100%
1/8 CTO ---- 5003K ---- 85%
1/4 CTO ---- 4593K ---- 82%
1/2 CTO ---- 4220K ---- 69%
3/4 CTO ---- 3445K ---- 66%
Full CTO ---- 3082K ---- 61%

Ich hatte mir Testhalber auch noch mal einen Satz LEE Zircon LED Correction Filter Set für 30,-€ bestellt, die an LEDs nicht so schnell ausbleichen. Hatte aber noch keine Zeit die auszuprobieren und durchzumessen. Bin mir nicht sicher wie nützlich die sind, denn die Filterungen klingen eher etwas exotisch :)

https://www.leefilters.com/lighting/zircon.html

Da die Anzahl der verlinkbaren Bilder auf 8 begrenzt ist, muss ich den Post leider splitten.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...

Zuletzt geändert von pillepalle am Fr 26 Feb, 2021 07:39, insgesamt 5-mal geändert.




pillepalle
Beiträge: 3804

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle » Fr 26 Feb, 2021 06:10

Hier nochmal die Messwerte meiner LS60D. Mit einem SSI von 73 im Tageslichtbereich haben die eine recht gute Lichtqualität (genauso gut wie meine Bron F160 Leuchte). Auch die Spektrale Verteilung ist bei Daylight recht typisch mit einer Spitze im Blaubereich.

Bild

Bild

Bild

Bild

Im Tungstenmodus schneiden LEDs diesbezüglich immer etwas besser ab. Der SSI liegt dort im achtziger Bereich (bei meiner Bron F160 beträgt er 86).

Bild

Bild

Bild


VG
Eigene Gedanken müsste man haben...

Zuletzt geändert von pillepalle am Fr 26 Feb, 2021 06:28, insgesamt 3-mal geändert.




pillepalle
Beiträge: 3804

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle » Fr 26 Feb, 2021 06:13

Im Fotobereich sehe ich LEDs aber noch nicht als vollwertigen Ersatz. Nicht nur wegen der relativ geringen Leistungen, sondern vor allem wegen der Lichtqualität. Wer Farben halbwegs präzise darstellen möchte, sollte bei Blitzlicht oder Tungsten bleiben. Da hat die LED-Technik noch ein wenig Wegstrecke/Entwicklung vor sich. Hier mal ein Beispiel eines Blitzgerätes, das einer idelaen D55 Lichtquelle extrem nahe kommt. Der SSI Score liegt hier für Daylight übrigens bei 97, wogegen sich LED Leuchten eher im unteren 70er Bereich tummeln :)

Bild

Bild

Bild


VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




ahuba
Beiträge: 54

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von ahuba » Fr 26 Feb, 2021 07:38

pillepalle hat geschrieben:
Fr 26 Feb, 2021 06:05
[...]LS60D [...]
Hallo Pille Palle,

sry bin absoluter Laie....interessiere mich aber seit kurzem sehr für Lichttechnik. Darf ich fragen was deine Anwendungsszenarien
für diese Leuchte sind?

Freundliche Grüße




pillepalle
Beiträge: 3804

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle » Fr 26 Feb, 2021 07:45

ahuba hat geschrieben:
Fr 26 Feb, 2021 07:38

sry bin absoluter Laie....interessiere mich aber seit kurzem sehr für Lichttechnik. Darf ich fragen was deine Anwendungsszenarien
für diese Leuchte sind?
Hängt natürlich immer ein wenig davon ab, was Du machst. Aber im Videobereich z.B. um irgendwo Lichtaktzente zu setzen, da man den Lichtstrahl durch die Optik die das Licht bündelt recht gut kontrollieren kann. Oder als Haarlicht/Gegenlicht bei Interviews, um Lichtkanten zu setzen, oder eine bessere Trennung zwischen Objekten zu erzeugen. Du kannst ein relativ hartes Licht natürlich auch weich verwenden, indem Du indirekt bounced (reflektierst) zur Aufhellung, oder durch Diffusoren leuchtest. Mit dem später erscheinendem Projektionsspot kann man dann noch genauer arbeiten, was in bestimmten Anwendungen praktisch ist. Ist eben ein recht vielseitig einsetzbares Werkzeug. Eine weiche Lichtquelle bekommt man so leicht nicht hart (nur unter extrem hohen Verlusten), eine harte aber immer weich. Als Keylight (Hauptlicht) ist es von der Leistung her zu schwach, aber für alles andere eben super. Für mich persönlich sind kleinere Leuchten auch ein Vorteil, weil ich die auch ohne riesen Crew bewegt bekomme und sie sich leichter und länger über Akkus betreiben lassen.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Frank Glencairn
Beiträge: 13167

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 26 Feb, 2021 08:55

Gefühlt kommt aktuell jede Woche ein neues Licht heraus, und jedes neue läßt die Feature Liste von letzter Woche alt aussehen. RGB-ACL (amber/cyan/lime) ist natürlich schon ne Ansage, 2500$ ist allerdings auch ne Ansage.

http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




ahuba
Beiträge: 54

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von ahuba » Sa 27 Feb, 2021 13:53

pillepalle hat geschrieben:
Fr 26 Feb, 2021 07:45

Hängt natürlich immer ein wenig davon ab, was Du machst.[...]
Danke für die Erläuterungen.

Ich würde gerne künftig vorallem Interviews/Streams/Podcasts aufzeichnen und dafür mein Equipment sinnvoll erweitern um mehr Einfluss auf die Lichtgebung unterschiedlichster "Locations" nehmen zu können.

Bereits zur Verfügung stehen mir als Keylight eine Sokani x60 (+120cm OctagonSoftbox,+ 2m Reflektor) und als Backlight ein F&V R300 Ringlicht.

Anschaffen würde ich gerne noch
2x Aputure 200D + 1x die 2-fach Frensel

Eine 200D soll die Sokani als Keylight ersetzen. Die andere soll als Fill-/Hintergrundlicht dienen und die Sokani als das neue Backlight genutzt werden. Der Frenselaufsatz um das Hintergrundlicht auch weit genug, außerhalb des Kameraausschnitts platzieren zu können.

Wichtig ist mir Mobilität/kleines Packmaß und ein unkomplizierter, schneller Aufbau vor dem Dreh. Da scheinen mit die 200d`s ohne Netz-/Bedienteil sinnvoll. Lichtausbeute soll ja auch gut sein und scheinbar zwischen der 120d und 300d liegen (?). Die Hartplastikbauweise passt schon...filme höchstens alle 2 Wochen mal was.

Auf die Bicolor Variante lege ich nicht so viel Wert. Meistens ist das vorhandene Kunstlicht nicht so ästhetisch als das ich es nutzen will. Dann lieber mehr Output.

1. Macht das alles soweit Sinn?
2. Kennt jemand Lichtstative mit Glagen + halbwegs kleinem Packmaß
3. Wo bestell ich das alles am besten? Welcher Händler bietet guten Support/Kulanz bzgl. Gewährleistung usw?

Freundliche Grüße
Zuletzt geändert von ahuba am Sa 27 Feb, 2021 13:55, insgesamt 1-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 7324

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Darth Schneider » Sa 27 Feb, 2021 13:55

Für alle die manchmal auch ganz kleine Dinge beleuchten...
Nicht nur für Lego Modelle Interessant, auch für ganz andere Miniaturen.
(Auf die Bilder klicken dann seht ihr diese grösser, und es gibt noch mehr Ansichten)

https://www.velis-spielwaren.ch/de/Ligh ... icks+Shop/

Ich finde es schon extrem, was die kleinen auch ziemlich günstigen Lichter für einen enormen Unterschied machen. Die Modelle sehen gleich zu 100% echter und viel lebendiger aus;)

Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Sa 27 Feb, 2021 14:05, insgesamt 1-mal geändert.




elephantastic
Beiträge: 125

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von elephantastic » Sa 27 Feb, 2021 14:01

ahuba hat geschrieben:
Sa 27 Feb, 2021 13:53

2. Kennt jemand Lichtstative mit Glagen + halbwegs kleinem Packmaß
Bin mit den MafrottoBAC1005 recht zufrieden. Ist aber halt ohne Galgen...




mash_gh4
Beiträge: 4119

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von mash_gh4 » Sa 27 Feb, 2021 14:05

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 27 Feb, 2021 13:55
Ich finde es schon extrem, was die kleinen Lichter für einen Unterschied machen. Die Modelle sehen gleich zu 100% echter und lebendiger aus;)
für's filmen ist es halt wichtig, dass auch diese winzigen lichter ein brauchbare farbwiedergabe bieten.

nachdem ich den letzten tagen ziemlich viel dazu herumrecherchiert habe, um für meine spektral-sensoren etwas passendes zu finden, würde ich für diese zwecke momentan u.a. die nichia optisolis LEDs empfehlen, die man z.t. ohnehin recht günstig erstehen kann:

https://www.leds.de/leds-komponenten/sm ... 33712.html
https://www.leds.de/catalog/product/vie ... tegory/37/
https://www.leds.de/ledil-larisa-9-9x9- ... 60189.html

Bild




Darth Schneider
Beiträge: 7324

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Darth Schneider » Sa 27 Feb, 2021 14:21

Danke
Das mit der korrekten Farbwiedergabe für Video, hätte ich jetzt glatt vergessen und einfach drauf los bestellt..;)
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




pillepalle
Beiträge: 3804

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle » Sa 27 Feb, 2021 17:37

ahuba hat geschrieben:
Sa 27 Feb, 2021 13:53
1. Macht das alles soweit Sinn?
2. Kennt jemand Lichtstative mit Glagen + halbwegs kleinem Packmaß
3. Wo bestell ich das alles am besten? Welcher Händler bietet guten Support/Kulanz bzgl. Gewährleistung usw?
1. Ja, warum nicht. Die Fresnel brauchst Du vermutlich nicht unbedingt, aber die ist eigentlich ein gutes Zubehörteil bei Aputure.

2. Das Mafrotto 1005BAC ist eigentlich auch das kleinste was ich für einen Galgen nehmen würde. Den Galgen dazu kannst Du bei Manfrotto auch einzeln kaufen. Den Manfrotto 085BSL habe ich auch und der ist recht gut, weil man ihn mit Inbus-Schlussel in drei kurze Teile zerlegen kann. Also klein packen und bei Bedarf auch nur ein oder zwei Teilstucke damit verwenden. So bist Du flexibel in der Länge. Ich würde aber immer trotzdem noch einen Sandsack, oder zusätzliches Gewicht, am Stativ befestigen.

https://www.thomann.de/de/manfrotto_085 ... t_boom.htm

Kleine Ausleger gibts auch für C-Stands.

https://www.thomann.de/de/manfrotto_d50 ... ip_arm.htm

https://www.thomann.de/de/manfrotto_d60 ... arm_bk.htm

An die letzteren kannst Du aber eigentlich nur Grip Equipment, oder wirklich kleine Leuchten hängen. Nix schweres.

3. Das wissen andere vermutlich besser als ich.

VG

PS: Konnte nicht wiederstehen und musste mir heute noch eine zweite LS 60D bestellen *g*
Eigene Gedanken müsste man haben...




pillepalle
Beiträge: 3804

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle » Mo 01 Mär, 2021 11:46

Ich habe mir jetzt mal die LEE Zircon Filter angeschaut. Die Minus Green Filter sind definitiv empfehlenswert. Nicht nur das sie doppelt so dick sind und angeblich 200 Mal länger halten als herkömmliche, sie sind auch feiner abgestuft. Sogar feiner als CC-Kamerafilter. Damit kann man also einen Grünstich tatsächlich extrem genau heraus filtern und die Änderung der Farbtemperatur ist dabei minimal. Das muss man leider selber messen, weil die Angaben bei Lee zu den Filtern äußerst spärlich sind.

Bild

Leider gibt es die nicht auch als Plus Green, wie allgemein die angebotenen Filtertypen etwas aus der Zeit gefallen scheinen. Insbesondere bei den Warm Amber und Cool Blue Filtern, die im Wesentlichen den Color Control Orange und Blue Filtern der herkömmlichen LEE Lichtfilter entsprechen. Ich poste mal meine persönliche Liste für die CTO und CTB Filter für meine Aputure LS60D. Dort sind die Kelvin Werte natürlich auf meine Leuchten bezogen, aber man bekommt trotzdem einen Eindruck (anhand der Mired Änderungen), wie groß die Sprünge der Zircon Folien sind. Einige, wie die 808 (Warm Amber 6) und die 814 (Warm Amber 9) unterscheiden sich nur durch einen leichten Magentaton bei der letzteren. Also quasi ein Kombinationsfilter aus CTO und Minus Green.

Bild
Abweichungen sind dem Alter der individuellen Folien und der Messungenauigkeiten geschuldet. Die Messgenauigkeit beträgt +/- 4 Mired.

Das LED Correction Pack (gibt's für 30,-€ bei Thomann) mit 14 30x30cm Folienstücken, lohnt sich also eigentlich.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...

Zuletzt geändert von pillepalle am Di 02 Mär, 2021 13:00, insgesamt 1-mal geändert.




srone
Beiträge: 9733

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von srone » Mo 01 Mär, 2021 20:38

pillepalle hat geschrieben:
Mo 01 Mär, 2021 11:46
Leider gibt es die nicht auch als Plus Green,
ev. als minus magenta?...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




pillepalle
Beiträge: 3804

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle » Mo 01 Mär, 2021 20:46

Hast Du die erfunden? Dann her damit 😂

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




srone
Beiträge: 9733

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von srone » Mo 01 Mär, 2021 20:55

@pille-palle,

war ja nur so eine idee...:-)

ok, du meinst die "zirkon" filter, verzeih ich war unkonzentriert - mit dem kopf woanders..:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




freezer
Beiträge: 2378

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von freezer » Di 02 Mär, 2021 09:17

pillepalle hat geschrieben:
Sa 27 Feb, 2021 17:37

PS: Konnte nicht wiederstehen und musste mir heute noch eine zweite LS 60D bestellen *g*
Wahrscheinlich kriegst Du Deine zweite noch geliefert, bevor ich meine ersten erhalten habe...
Grummel ;-)
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




pillepalle
Beiträge: 3804

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle » Di 02 Mär, 2021 13:07

Gut möglich. Mein Beileid (nicht ironisch gemeint). Könnte sein dass die heute oder morgen kommt. Ich bin mal gespannt wie unterschiedlich die andere ist. Aputure gibt die ja mit 5600K an. Meine schwankt (nachdem ich bereits recht viele Messungen an verschiedenen Tagen und Leistungstufen gemacht habe) meist zwischen 5700 und 5750 mit einer minimalen Abweichung Richtung Grün (Delta uV=0,0008 bis 0,0012). Das finde ich schon ziemlich gut. Vor allem bin ich gespannt ob die andere auch so leise ist. Ich bin immer noch baff das man die praktisch nicht hört und besonders heiß wird sie auch nicht.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




elephantastic
Beiträge: 125

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von elephantastic » Mi 03 Mär, 2021 00:06

Wie sieht das eigentlich aktuell aus, wenn man einfach möglichst viel Lichtausbeute für wenig Geld haben möchte:
Ist die GodoxSl60W da die beste Wahl oder gibt's da mittlerweile besseres? Die Aputure 200d ist ja noch nicht lieferbar und ich bräuchte recht kurzfirstig
Auf das "alte Zeug" mit Leuchtmittel, das man wechseln muss, hab ich glaube ich keine Lust, zumal ich mich da erstmal "reindenken" müsste... Deshalb wäre mir LED ganz lieb.




srone
Beiträge: 9733

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von srone » Mi 03 Mär, 2021 00:24

sokani 60x oder pixel 100, ein bischen aufpreisiger, aber jeden cent wert...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Frank Glencairn
Beiträge: 13167

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 03 Mär, 2021 08:03

elephantastic hat geschrieben:
Mi 03 Mär, 2021 00:06
Wie sieht das eigentlich aktuell aus, wenn man einfach möglichst viel Lichtausbeute für wenig Geld haben möchte:
Was machst du eigentlich, das du irgendwelche Flakscheinwerfer brauchst?
Willst du nen Wald bei Nacht erleuchen?
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




Jott
Beiträge: 19121

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Jott » Mi 03 Mär, 2021 08:41

Ist es eigentlich aus der Mode gekommen, einfach Arri-HMIs vom Verleiher zu holen? DAS ist Bums, wenn man ihn wirklich braucht. Und wenn's um saubere Farben geht.

Okay, kann man nicht mit dem Fahrrad transportieren ...




pillepalle
Beiträge: 3804

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle » Mi 03 Mär, 2021 08:46

Jott hat geschrieben:
Mi 03 Mär, 2021 08:41
Ist es eigentlich aus der Mode gekommen, einfach Arri-HMIs vom Verleiher zu holen? DAS ist Bums, wenn man ihn wirklich braucht. Und wenn's um saubere Farben geht.

Okay, kann man nicht mit dem Fahrrad transportieren ...
Das ist genau der Haken an der Sache :)

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




freezer
Beiträge: 2378

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von freezer » Mi 03 Mär, 2021 09:49

Jott hat geschrieben:
Mi 03 Mär, 2021 08:41
Ist es eigentlich aus der Mode gekommen, einfach Arri-HMIs vom Verleiher zu holen? DAS ist Bums, wenn man ihn wirklich braucht. Und wenn's um saubere Farben geht.

Okay, kann man nicht mit dem Fahrrad transportieren ...
Ich bekomme problemlos 3 Stück Aputure 600D plus gesamte restliche Ausrüstung in einen Kombi mit umgelegten Sitzen, 3 Stück 1200er HMI aber nicht. Da muss ich dann auch noch einen Lieferwagen besorgen. Nur so als Beispiel. Klar, wenn ich einen Lichttruck für das Set habe, dann schaut die Sache anders aus.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




elephantastic
Beiträge: 125

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von elephantastic » Mi 03 Mär, 2021 09:58

Ne, nen Auto ist bei mir schon drin, nur halt kein MB-Actros... Also wenn die Lampen größer werden, werden die Stative ja auch größer, man braucht irgendwann ne extra Person etc. etc.
Bin Grad dabei mir nen kleines Lichtgrundequipment aufzubauen. Es geht um kleinere Werbefilme indoor.
Hab halt ne Godox UL150, und so ganz alte kleine Yognuo-China-LED-Panels.
Aber ne Lampe mehr schadet ja in der Regel nicht. Desshalb hatte ich an 2-3 GodoxSl60W gedacht, weil klein leicht und nicht sonderlich teuer.
Wenn der Wald hell werden muss, wird's dann wahrscheinlich auf HMIs + jemand der sich damit auskennt rauslaufen.
@srone: die sokani 60x hat das Netzteil halt wieder extra - finde ich dann wieder lästig. Hast du zu der Pixel 100 zufällig nen Link? ich find da irgendwie nichts




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Ein CORONA UNKOMFORMER Film
von Mantas - Di 16:52
» Sony 14mm f1.8 GM
von Axel - Di 16:36
» Warum man Camcorder/Kameras nicht einfach als Webcams nutzen kann
von markusG - Di 16:04
» Junge Generation meidet Fernsehen und Kino
von markusG - Di 15:59
» Hollyland veröffentlicht Solo-Kit der Lark 150 Audio-Funkstrecke für Vlogger
von slashCAM - Di 15:45
» Mit 30 fps auf 25 fps Timeline umgehen
von cantsin - Di 14:54
» Epic Games MetaHuman Creator: Realisitsche 3D-Modelle von Menschen per Klick
von chackl - Di 14:48
» Blackmagic RAW für Nikon Z6 II und Panasonic S1H mit dem Video Assist 12G HDR
von iasi - Di 13:23
» Fujifilm stellt lichtstarkes Fujinon XF 18mm F1.4 R LM WR für 999,- Euro vor
von funkytown - Di 11:32
» Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?
von TheGadgetFilms - Di 10:58
» MSI Optix MAG342CQ: Gekrümmter 34" Monitor mit 3.440 x 1.440 und 90% DCI-P3
von Frank Glencairn - Di 10:26
» DJI Air 2s Drohne: Großes Upgrade der Mavic Air 2 mit 1
von Frank Glencairn - Di 10:22
» LANC Adapter für nicht LANC fähige Kameras
von prime - Di 9:29
» Biete https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/wooden-camera-uvf-mount-sony-fx9-fs7-fs7-mkii-panasonic-eva1-/17400044
von rideck - Di 9:14
» Sony A6100 Strom via USB
von Tscheckoff - Di 7:17
» Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.
von roki100 - Di 2:55
» Ist Canon C200 eine gute Wahl für narratives Filmmalking?
von Tscheckoff - Mo 21:04
» Handbrake > MP4 Videos sind ausgewaschen...
von hexeric - Mo 19:16
» Video ohne Audio
von Bluboy - Mo 19:06
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Mo 18:48
» Wie Atmo-Aufzeichnung bei Interviews vermeiden?
von pillepalle - Mo 17:19
» SRT-Untertitel
von VanessaundMarkus - Mo 16:21
» DIY Trekpak Pelican Case Divider System
von Sammy D - Mo 13:03
» Bildfehler bei Digitalisierung von VHS-C
von MLJ - Mo 12:50
» Wie richtet man einen DaVinci Resolve 17 Project Server ein?
von KunstKnecht - Mo 11:30
» Dynascore Musik-Engine -- KI passt Musikstücke an Videoprojekte an
von slashCAM - Mo 11:30
» Wenn du als Regisseur not amused bist.
von iasi - Mo 10:41
» Verkauf Sony EX 3
von Pianist - Mo 9:48
» Was hörst Du gerade?
von 7River - Mo 9:17
» Sennheiser MD 21 N
von Monty_13 - Mo 8:07
» Sennheiser K6 System, ME 64,ME66,ME67,Speiseadapter,Zubehör
von Monty_13 - Mo 7:52
» BMPCC 4K Metabones Speedbooster
von cantsin - Mo 0:18
» ARRI unterstützt B-Mount als universelle 24-V-Akkuschnittstelle
von medienonkel - So 23:53
» RØDE Connect: Kostenloses Podcast- und Streaming-Tool für bis zu vier NT-USB Mini Mikros
von funkytown - So 22:22
» LG UltraFine OLED Pro 32" 4K Monitor mit 99% DCI-P3 und AdobeRGB
von Axel - So 19:24
 
neuester Artikel
 
BRAW für Z6 II und S1H

Mit dem Blackmagic Video Assist 12G HDR können geeignete Kameras neuerdings (B)RAW über HDMI aufzeichnen. Wir haben das Zusammenspiel mit Nikons Z6 II sowie mit Panasonics S1H ausprobiert... weiterlesen>>

Die besten DSLMs für Video

Noch nie gab es so viele hochperformante Video-DSLMs wie aktuell - es fällt nicht leicht, den Überblick zu behalten. Hier unser großer Überblick über die unserer Meinung nach besten Video DSLMs 2021 und wofür sich welche Kamera am besten eignet. Mit übersichtlichen Infos zu jeder Kamera ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...