Licht Forum



>Der LED Licht Thread<



Alles rund um Lichtsetzung, Lichtausrüstung uä.
Antworten
AndySeeon
Beiträge: 335

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von AndySeeon » Di 13 Okt, 2020 19:43

da ist die doch aber günstiger und handlicher, meinst Du nicht?


Ich habe zwei davon und bim im mobilen einsatz damit sehr zufrieden. Sind natürlich keine Sonnen...

Gruß, Andreas




srone
Beiträge: 9346

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von srone » Di 13 Okt, 2020 19:52

ja geht natürlich auch, ich fand ja eben nur die kombi einer kleinen universellen leuchte mit ein wenig wumms spannend...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




srone
Beiträge: 9346

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von srone » Di 13 Okt, 2020 19:53

mal eine frage in die runde, hat jemand von euch erfahrung damit?

https://www.amazon.de/dp/B07PLYXXMB/?co ... _lig_dp_it

lassen wir die torblenden mal ausser acht, ist das ähnlich tauglich wie der aputure-vorsatz?

lg

srone
"x-log is the new raw"

Zuletzt geändert von srone am Di 13 Okt, 2020 19:54, insgesamt 1-mal geändert.




klusterdegenerierung
Beiträge: 18392

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 13 Okt, 2020 19:53

Eben, Innenraum, stelle Dich mal bei Tageslicht damit in eine Halle in der die Cam schon 3m vom Objekt stehen muß.
Im dunklen kann auch meine coldshoe LED was reißen. ;-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




srone
Beiträge: 9346

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von srone » Di 13 Okt, 2020 19:56

halle - dann 575hmi...;-) zur not 3stck...;-)

kluster es ging mir um intime setups max 2-3 personen an einem tisch, da funktioniert es als effektlicht.

lg

srone
"x-log is the new raw"




Tscheckoff
Beiträge: 1038

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Tscheckoff » Mi 14 Okt, 2020 19:23

@srone: Nimm lieber die von Aputure (die 2x Modelle). Die haben hinten noch ne zusätzliche Linse die das Licht von Haus aus schon etwas bündelt. Habe z.B. die ebenfalls sehr günstigen Nanguang NG-10x hier liegen. Die dürften ähnlich vom Aufbau her sein (zu den verlinkten NiceFoto FD-110 - Nur eben ohne Honeycomb und ohne die Barn Doors). Nur als Beispiel: Die Nanguang sind eigentlich nur bei komplett geschlossener Stellung verwendbar. Alles was man "enger" drehen möchte, verliert deutlich an Helligkeit. Klar - Man hat den engeren Winkel immer noch. Aber man gewinnt keine Helligkeit sondern verliert sogar welche.

Ist auch kein Wunder -> Die schwarzen Innenwände reflektieren ja auch nichts. Und desto weiter die Linse vom LED Array entfernt ist, desto weniger trifft auf die Linse. Verwende daher die NG-10x immer nur bei voll geschlossener Stellung / auf dem weitesten Winkel. Da gewinnt man wenigstens noch ordentlich an Helligkeit im Vergleich zu einem einfachen Reflektor z.B. Ob die Aputure 2x auf ALLEN LED Leuchten am Markt perfekt funktonieren ist natürlich wieder die Frage (sind ja doch auf die Aputure Leuchten gerechnet und dafür designed worden). Aber besser als die günstigen Modelle auf dem markt sind sie wohl allemal ...
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^: https://www.youtube.com/user/AustrianGeek
Zur Info: Mit (*) markierte bzw. "amzn.to"-Links sind Affiliate- bzw. Werbelinks (!)




srone
Beiträge: 9346

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von srone » Mi 14 Okt, 2020 19:45

danke tscheckoff für deine, wie immer, kompetente einschätzung.

lg

srone

edit: mal probiert die innenseiten mit aluband silber zu bekleben, ja ist tricky, geht über das fresnelgewinde, aber könnte was bewirken.
"x-log is the new raw"




Tscheckoff
Beiträge: 1038

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Tscheckoff » Mi 14 Okt, 2020 20:23

@srone: Gerne. ^^

Ja. Könnte ich probieren (Aluband). Der Licht-Kegel könnte dadurch aber auch wieder etwas größer werden (da ja das Licht im Inneren dann in alle Richtungen geworfen wird und von den Seiten mit viel "schärferen" / steileren Winkeln nach vorne durch die Linse geworfen wird). Aber von der Helligkeit her sollte es schon was bringen ja. Könnte es ja mal bei einer der Fresnels probieren und vergleichen. Allgemein wird aber wohl die Sammel-Linse in den Aputure 2x Fresnels mehr bringen. Hmm. Ich GLAUBE ich habe das mit dem Aluband sogar schon mal ausprobiert als ich die NG-10x gekauft habe vor ca. 2 oder 3 Jahren (oder vor noch längerer Zeit) - Hat nicht wirklich viel gebracht damals. Das Aluband ist nämlich auch recht uneben wenn es denn mal an den nicht perfekt glatten Wänden klebt - Das Band wirft das Licht dann nämlich auch in alle Richtungen und nicht nur nach vorne. Aber naja - Vielleicht versuche ich es ja nochmals.

Ach ja. Die NG-10x wackeln leider auch recht stark in der Führung. Da ist die Aputure 2x Linse scheinbar doch viel besser verarbeitet bzw. um Welten robuster (zumindest was man so in den Videos sieht - Hatte sie selbst leider "noch" nicht ^^). Bin aber auch am überlegen ob ich nicht mal eine der Aputure 2x Fresnels hole (mit einer neuen 150W oder 300W COB Leuchte). Aktuell verwende ich ab und zu zwei günstige 50W Bowen-S Mount Fluter älterer Bauart (CRI Wert auch nicht der beste - irgendwas um die 80 Ra nur). Aber immerhin verwendbar, leise (durch einen Lüfterumbau) und waren SEHR günstig ^^. Und sind vor allem gut genug für Slow-Motion Aufnahmen durch die doch etwas fokussierenden Fresnel-Aufsätze (NG-10x) oder als Raum-Aufheller (idirekt) sind sie auch ganz ok (mit dem originalen Reflektor / ohne Diffusor). Aber eben bei weitem nicht mehr auf dem Stand der Technik ...
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^: https://www.youtube.com/user/AustrianGeek
Zur Info: Mit (*) markierte bzw. "amzn.to"-Links sind Affiliate- bzw. Werbelinks (!)




srone
Beiträge: 9346

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von srone » Mi 14 Okt, 2020 20:31

Tscheckoff hat geschrieben:
Mi 14 Okt, 2020 20:23
Das Aluband ist nämlich auch recht uneben wenn es denn mal an den nicht perfekt glatten Wänden klebt - Das Band wirft das Licht dann nämlich auch in alle Richtungen und nicht nur nach vorne. Aber naja - Vielleicht versuche ich es ja nochmals.
...soll es doch wild streuen in der leuchte, desto weicher bildet die fresnellinse ab...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Tscheckoff
Beiträge: 1038

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Tscheckoff » Do 15 Okt, 2020 07:07

@srone: Hmm. In der Theorie schon. Bzw. sie wird auch weicher abbilden ja - Aber auch deutlich breiter wieder (bzw. es ist dann die Frage, wie viel mehr Licht man auf den gewünschten Bereich vor der Leuchte dann kommt oder ob man nur einen breiteren und auch weicheren Wurf bekommt durch das gestreute Licht - Und ob man das überhaupt haben möchte. Klar - Weiter rein fokussieren kann man dann auch immer noch ^^). Bez. dem weicheren / breiteren Wurf: Wenn man sich z.B. das hier ansieht - https://www.spektrum.de/lexikon/physik/ ... linse/5345 - erkennt man, dass die Winkel der Linsen-Stufen eigentlich angepasst sein müssen auf eine bestimmte Distanz (für geraden Wurf). Sobald man die Linse dann weiter weg bewegt wird der Winkel steiler und die Linse fokussiert. Wenn man jetzt aber keine Punkt-Lichtquelle mehr verwendet (LED oder eben klassisch z.B. eine Entladungslampe + Reflektorschale dahinter) sondern Reflexionen im ganzen Gehäuse hat durch die Folie (die eben auch nicht perfekt reflektiert werden sondern das Licht eher in alle Richtungen wirft wenns blöd geht), dann bekommt man teils sehr, sehr steile Winkel die auf die Linse geworfen werden. Wo dann die Linse dieses Licht hin werfen wird -> Gute Frage. Man bekommt vermutlich viel weichere Kanten ja. Aber eben auch viel, viel mehr Spill an den Rändern des Lichtkegels. Wenn das egal ist, wäre es mal nen Versuch wert ja ^^.

ABER aufpassen: Habe aber auch schon schlechte Erfahrungen mit ALU- bzw. allgemein mit Metall-Folien gemacht. Die leiten ja (durch das jeweilige Metall ^^) sehr gut Hitze. D.h.: Bei sehr starken Leuchten kann es dann passieren, dass das Material durch die Hitze weg schmilzt oder zumindest beschädigt wird / sich verbiegt. Ist mir schon mal passiert (leider). Da ist dann die Frage, ob es sich nicht einfach auszahlt, die Aputure zu holen bevor man vielleicht auch noch die günstigere Fresnel ruiniert und gar nichts hat (oder sich maßlos ärgert) ^^. LG
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^: https://www.youtube.com/user/AustrianGeek
Zur Info: Mit (*) markierte bzw. "amzn.to"-Links sind Affiliate- bzw. Werbelinks (!)




klusterdegenerierung
Beiträge: 18392

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 16 Okt, 2020 11:13

Habe gerade die Leuchte auf Amazon endeckt, leider aber nicht dazu auf YT, scheint ganz neu, aber nicht uninteressant zu sein, vielleicht sollte man sich mal eine auf verdacht kommen lassen?

"https"://www.amazon.de/Tolifo-LED-Videoleuchte-B ... op?ie=UTF8
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 18392

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 16 Okt, 2020 11:32

HOLY!
Gerade ist mir diese Firma über den Weg gelaufen!

Heiliger, haben die coole Leuchten für erschwingliche Preise!!
Da sollten wir unbedingt mal schauen.

https://dracobroadcast.eu/de
"https"://www.amazon.de/s?k=Dracast&ref=bl_dp_s_web_18581842031

Besonders diese finde ich cool, 60W mit NP Betrieb für 159€
"https"://www.amazon.de/Dracast-DRBRPLF600B-Boltr ... -de&sr=1-1
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 18392

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 16 Okt, 2020 11:38

WOW!
Etwas kostspieliger, aber extrem klein und cute.

Das ist aber mal eine tolle Leuchte, sogar micht DC Eingang.
"https"://www.amazon.de/NanLite-12-2022-Forza-LED ... 1-142&th=1
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Tscheckoff
Beiträge: 1038

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Tscheckoff » Fr 16 Okt, 2020 13:08

@Kluster: Dracast relabelt nur noch (bzw. kauft extern ein) - Früher hatten sie mal eigene Modelle wenn ichs jetzt richtig im Kopf habe. Die meisten Leuchten (die sie jetzt im Angebot haben) findet man aber auch unter anderen Labels oder direkt von den jeweiligen Herstellern etwas günstiger. Wenn man aber lokale Garantie / Gewährleistung bzw. ne ordentliche Rechnung haben möchte, dann sind sie natürlich schon interessant(er). ^^ Die Nanlite Forza 60 sieht interessant aus ja. Die 300er und 500er Modelle haben aber auch einen stolzen Preis muss man sagen ^^.
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^: https://www.youtube.com/user/AustrianGeek
Zur Info: Mit (*) markierte bzw. "amzn.to"-Links sind Affiliate- bzw. Werbelinks (!)




Tscheckoff
Beiträge: 1038

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Tscheckoff » Fr 16 Okt, 2020 14:09

Auch noch ein Punkt: Beim Forza 60 ist scheinbar das Zubehör-Bajonett kleiner.
Aber es gibt wie es aussieht einen Adapter auf den normalen / größeren BowenS Mount.
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^: https://www.youtube.com/user/AustrianGeek
Zur Info: Mit (*) markierte bzw. "amzn.to"-Links sind Affiliate- bzw. Werbelinks (!)




pillepalle
Beiträge: 2982

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle » Fr 23 Okt, 2020 07:02

Wie immer ein guter Review von Andrew Lock zur Godox SL200 MKII. Interessant mit welchen Lichtformern von Fremdanbietern die Leuchte gut harmoniert und mit welchen nicht. Auch dass er am Ende des Videos erwähnt vier günstige Leuchten für Reviews bekommen zu haben und nur zwei davon vorstellt. Die anderen beiden haben sind seiner Meinung nach nicht empfehlenswert und werden deshalb auch nicht vorgestellt.



VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




klusterdegenerierung
Beiträge: 18392

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 23 Okt, 2020 09:02

pillepalle hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 07:02
Die anderen beiden haben sind seiner Meinung nach nicht empfehlenswert und werden deshalb auch nicht vorgestellt.
ARRI & Aputure
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Mantas
Beiträge: 659

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Mantas » Fr 23 Okt, 2020 15:13

Update zu meiner Aputure 300x:

musste zur "Reparatur" schicken, verfehlt die Kelvinzahlen um 200-400K und bei Kunstlicht je nach Lust und Laune 1/8 Grün und manchmal sogar mehr. Gemessen mit Sekonic C-800.
Passt gar nicht zu den anderen Tests, die man im Netz so sieht und liest.




klusterdegenerierung
Beiträge: 18392

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 23 Okt, 2020 18:54

Oh, dann wird mein derber Spaß sogar noch wahr!
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Tscheckoff
Beiträge: 1038

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Tscheckoff » Fr 23 Okt, 2020 19:46

@Mantas: Ging sie direkt zu Aputure? Wie läuft das bei denen mit der Garantie?
Oder lief es bzw. läuft es über den Händler (per Austausch z.B.)?

@all: Ist ein Hauptgrund Aputure Zeugs auch immer von lokalen Händlern zu kaufen.
(Wenn etwas nicht passt, hat man zumindest einen Ansprechpartner vor Ort.)

Aputure ist eben auch so ne Sache. Gute Gerätschaften (die meisten). Aber die Qualitätskontrolle ist manchmal dann doch nicht perfekt bzw. es gibt hier und da Mängel.
Z.B.: Defekte Akkus (NP-F), eine überhitzende Leuchte (nur eine aus einem 3er Set) oder z.B. ein schiefes / schleifendes Steuer-Rad bei ner Tri-8 Leuchte.
Nur mal um ein paar Defekte bei Aputure (aus eigener Erfahrung) zu nennen. Aber es war immer problemlos möglich über den Händler Ersatz zu bekommen. LG
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^: https://www.youtube.com/user/AustrianGeek
Zur Info: Mit (*) markierte bzw. "amzn.to"-Links sind Affiliate- bzw. Werbelinks (!)




klusterdegenerierung
Beiträge: 18392

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 23 Okt, 2020 19:53

Habe mir Heute bei Action einige Smart Wifi LED Birnen gekauft und bin total verblüfft über deren Leistung und Einstellbarkeit.
Lassen sich extrem runterdimmen und die normalen gehen von Warm bis kalt, dann gibt es noch RGB Varianten und das in unterschiedlichen Stärken, leider werden sie nicht alle auf der Homepage gezeigt.

Für die Birnen gibt es auch eine Fernbedienung, so das man sie am Set als Effekt und Atmo Lampe einsetzen kann.
Hier ein paar links, wie gesagt nicht alle und es gibt auch noch andere Smart Dinge wie Sirene etc.

https://www.action.com/de-de/p/lsc-smar ... ed-lampe3/
https://www.action.com/de-de/p/lsc-smar ... nt-lampe2/
https://www.action.com/de-de/p/lsc-smar ... ed-lampe2/
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




pillepalle
Beiträge: 2982

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle » Fr 23 Okt, 2020 20:46

Dass es Aputure mit der Farbtemperatur nicht so genau nimmt, hatte ich schon bei den Amaran F7, den kleinen Bi-Color Leuchten festgestellt. Meine beiden Exemplare haben tatsächlich nur 7500K, statt der angezeigten und beworbenen 9500K. Wenn man das mal nachmisst stimmt da kaum ein Wert (durchgehend wärmer). Aber das sind eben auch 100,-€ Mini-Leuchten, da waren meine Ansprüche jetzt nicht ganz so hoch. Das ist vermutlich wie mit allen günstigen Sachen, da ist die Streuung einfach höher.

@ klusterdegenerierung

Und? Was sagt der CRI :) Andere geben dafür mehr als das das zehnfache aus...

https://nyx-for-filmmakers.astera-led.com/de/

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




klusterdegenerierung
Beiträge: 18392

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 23 Okt, 2020 21:46

Wenn ich irgendwo in einem Set eine kleine Nachttischleuchte mit 3W im Einsatz habe um dort etwas steuerbare Stimmung zu haben, dann willst Du doch nicht im Ernst nach CRI fragen? :-)

Sorry, aber ich glaube das letzte wo Action sich für 7,49€ drum kümmert ist CRI, in dem Fall ich auch nicht.
Man kann sein Leben auch noch komplizierter machen.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




pillepalle
Beiträge: 2982

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle » Fr 23 Okt, 2020 21:58

@ Kluster

War auch nicht so ganz ernst gemeint, die Frage :) Ich würde ja bei einer kleinen Nachtischleuchte eher eine klassische Tungsten Birne verwenden. Die hat auch einen super CRI :)

VG

PS: Ich stelle mir gerade vor die Action Verkauferin nach dem CRI der Birne zu fragen *g* ...und dann muss man sich natürlich auch noch empören, wenn sie nicht weiß wovon man redet :)
Eigene Gedanken müsste man haben...

Zuletzt geändert von pillepalle am Fr 23 Okt, 2020 22:05, insgesamt 1-mal geändert.




Drushba
Beiträge: 2027

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Drushba » Fr 23 Okt, 2020 22:04

Habe diese Woche die Godox VL 150 gekauft, sie kam heute an und ich teste gerade. So weit ganz nett, aber die beiden Netzteile sind doch ziemlich unhandlich. Argument für die VL150 war für mich der mögliche Akkubetrieb mit V-Mount Akkus. Interessanter fände ich aber die Godox FL 150, da diese auch Blitzen kann. Leider hat sie keinen V-Mount, dafür aber ein internes Netzteil. Gibt es denn die Möglichkeit, aus V-Mount Akkus eine Art Powerbank mit Schuko-Stecker Speisung zu bauen? Damit wäre auch die FL150 portabel. Sonst überlege ich eine große Powerbank mit Schukosteckdose dafür zu kaufen. Hat da jemand Erfahrung gesammelt und kann etwas empfehlen?
Lieber glaub ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler.




pillepalle
Beiträge: 2982

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle » Fr 23 Okt, 2020 22:08

@ Drushba

Du meinst aus einem Akku Netzspannung machen? Also aus Gleichstrom Wechelstrom? Ich glaub' das kannst Du vergessen. Ein Stromgenerator kann das, aber die sind noch unhandlicher.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




srone
Beiträge: 9346

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von srone » Fr 23 Okt, 2020 22:22

pillepalle hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 21:58
@ Kluster

War auch nicht so ganz ernst gemeint, die Frage :) Ich würde ja bei einer kleinen Nachtischleuchte eher eine klassische Tungsten Birne verwenden. Die hat auch einen super CRI :)

VG

PS: Ich stelle mir gerade vor die Action Verkauferin nach dem CRI der Birne zu fragen *g* ...und dann muss man sich natürlich auch noch empören, wenn sie nicht weiß wovon man redet :)
total empören, ich will dann noch den tlci der birne plus messprotokoll, für 2,99, das ist ein wildes spiel, ich habe derletzt 2 2x15w led panels bei amazon geschossen, cri 93+, bicolor 3200-5600k, npf-akku mount, netzteil inklusive für 16,irgendwas das stck, leider nun ausverkauft, spielmaterial im alu gehäuse...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Onkel Danny
Beiträge: 446

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Onkel Danny » Fr 23 Okt, 2020 22:50

Also das die LED Leuchten von Aputure, Godox und co absolut präzise sind, ist nur reines Wunschdenken.

Wenn man sich aber die Reviews vorher genau anschaut, weiß man das aber auch!

Diese Art von Leuchten, liegen alle mehrere hundert Kelvin danaben.
Das ist völlig normal in dieser Preisklasse.

Da wird bei Mantas nichts repariert werden.

Auch der angegebene Tint ins Grüne, ist normal.
Die sortieren die COBs nicht vorher aus.

Trotz z.B. Presets bei der 300X, sind auch diese nicht kalibriert und können ordentlich daneben liegen.
Dafür kann man bei Bicolor wenigstens noch etwas nachjustieren, je nach Leuchte.

Wegen dem Tint mischt man auch die Marken nicht quer Feld ein miteinander, wenn es sich vermeiden lässt.

Vorher also genau überlegen, wofür man die neue Leuchte braucht, dann reviews reinziehen und danach erst kaufen wenn man sie auch wirklich braucht.

greetz




srone
Beiträge: 9346

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von srone » Fr 23 Okt, 2020 23:00

Onkel Danny hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 22:50
Also das die LED Leuchten von Aputure, Godox und co absolut präzise sind, ist nur reines Wunschdenken.

Wenn man sich aber die Reviews vorher genau anschaut, weiß man das aber auch!

Diese Art von Leuchten, liegen alle mehrere hundert Kelvin danaben.
Das ist völlig normal in dieser Preisklasse.

Da wird bei Mantas nichts repariert werden.

Auch der angegebene Tint ins Grüne, ist normal.
Die sortieren die COBs nicht vorher aus.

Trotz z.B. Presets bei der 300X, sind auch diese nicht kalibriert und können ordentlich daneben liegen.
Dafür kann man bei Bicolor wenigstens noch etwas nachjustieren, je nach Leuchte.

Wegen dem Tint mischt man auch die Marken nicht quer Feld ein miteinander, wenn es sich vermeiden lässt.

Vorher also genau überlegen, wofür man die neue Leuchte braucht, dann reviews reinziehen und danach erst kaufen wenn man sie auch wirklich braucht.

greetz
who cares, wenn man weiss was man tut und wenn man es sieht und entsprechend gegensteuert...;-)

für die meist 80%tige ersparnis mach ich mir gerne einen kopf...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Drushba
Beiträge: 2027

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Drushba » Fr 23 Okt, 2020 23:07

pillepalle hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 22:08
@ Drushba

Du meinst aus einem Akku Netzspannung machen? Also aus Gleichstrom Wechelstrom? Ich glaub' das kannst Du vergessen. Ein Stromgenerator kann das, aber die sind noch unhandlicher.
Gibt aber große Powerbanks, mit denen Gartengeräte betrieben werden können. So unhandlich sind die gar nicht:
https://tinyurl.com/y4tzfef9

Müsste für zwei 150 Watt Leuchten bei voller Leistung fast eine Stunde lang reichen, wenn ich mich nicht verrechnet habe. Vorteilhaft daran wäre, nur eine Box mit zwei Steckdosen einzupacken, statt zwei V-Mount Akkus mit den ganzen Vorschaltgeräten (oder drei, um diesem 300-Watt Akku zu entsprechen).

Der hat sogar 400 Watt, davon 300 Watt nutzbar und kommt im Stil der Frühachtziger.)) In den Bewertungen schreibt einer, dass er eine Halogenlampe mit 300 Watt eine Stunde lang betreiben konnte. Das wären wohl 4 V-Mount Akkus!

https://tinyurl.com/y4e27wev
Lieber glaub ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler.

Zuletzt geändert von Drushba am Fr 23 Okt, 2020 23:16, insgesamt 1-mal geändert.




pillepalle
Beiträge: 2982

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von pillepalle » Fr 23 Okt, 2020 23:15

@ Drushba

Gar nicht so schlecht. Vor allem günstig. Falls Du die ausprobierst, dann berichte mal. Fände so ein Ding auch nicht uninteressant.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




klusterdegenerierung
Beiträge: 18392

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 24 Okt, 2020 00:20

Auf der anderen Seite, für das Geld bekommt man auch schon eine solide akkufunzel aus China und bei dem Akkupack ist die Leuchte ja noch nicht mal inkludiert.

Am Ende des Tages kein riesen Schnapper, besonders wenn ich an die Laufzeit denke.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




DAF
Beiträge: 615

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von DAF » Sa 24 Okt, 2020 07:07

Drushba hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 23:07
...
Gibt aber große Powerbanks, mit denen Gartengeräte betrieben werden können. So unhandlich sind die gar nicht:
https://tinyurl.com/y4tzfef9
...
https://tinyurl.com/y4e27wev
Ich arbeite mit was Ähnlichem. Ist super praktisch. Wenn man´s nicht tgl. braucht - z.B. auch um mal "leisen" Strom für 230V Studioblitze und vieles mehr outdoor nutzen zu können.

Vor dem Kauf würde ich abklären:

- Spitzenstrom-Belastbarkeit & Dauer?
- ist der/sind die Akkus tauschbar?
(ggf. gegen Qualitätsakkus mit Datenblatt)
Grüße DAF

Konfuzius sagt:
Du sollst deine Kamera immer in umgekehrter Reihenfolge zusammenbauen wie du sie auseinander genommen hast.




Mantas
Beiträge: 659

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Mantas » Sa 24 Okt, 2020 10:48

Tscheckoff hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 19:46
@Mantas: Ging sie direkt zu Aputure? Wie läuft das bei denen mit der Garantie?
Oder lief es bzw. läuft es über den Händler (per Austausch z.B.)?

@all: Ist ein Hauptgrund Aputure Zeugs auch immer von lokalen Händlern zu kaufen.
(Wenn etwas nicht passt, hat man zumindest einen Ansprechpartner vor Ort.)
Geht über meinen Verkäufer zum Händler, es war ein Fehler da zu kaufen. Jetzt habe ich die Lampe bestimmt eine Woche nicht, aber mehrere Drehs....
Onkel Danny hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 22:50
...
Auch der angegebene Tint ins Grüne, ist normal.
1/8 ist überhaupt nicht normal, rede aus Erfahrung der Verleiher und anderer Käufer. genauso wie mehrere hundert K off.




DAF
Beiträge: 615

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von DAF » Sa 24 Okt, 2020 11:50

Mantas hat geschrieben:
Fr 23 Okt, 2020 15:13
... je nach Lust und Laune 1/8 Grün und manchmal sogar mehr. Gemessen mit Sekonic C-800.
Passt gar nicht zu den anderen Tests, die man im Netz so sieht und liest.
Vielleicht kaufen die ihre LEDs beim selben Hersteller wie GODOX ;)

Grüße DAF

Konfuzius sagt:
Du sollst deine Kamera immer in umgekehrter Reihenfolge zusammenbauen wie du sie auseinander genommen hast.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 1:47
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 1:32
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - Sa 23:56
» Zeitdauer aller existierenden Filmclips von Projekt addieren (mit Prelude möglich?)
von klusterdegenerierung - Sa 23:17
» Osmo Pocket - Präzise Steuerung in der Mimo App
von suchor - Sa 19:31
» Osmo Pocket Verlängerungsstab - Will nicht mit mir spielen :-(
von nicecam - Sa 18:53
» "Komm und sieh" - auf BD
von Mantas - Sa 18:00
» Streaming-Hardware, was jetzt kaufen?
von prime - Sa 17:55
» Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!
von klusterdegenerierung - Sa 16:55
» RØDE Vlogger Kits für Smartphone-Filmemacher
von Sammy D - Sa 16:43
» Brand in ChipFabrik: Keine HighEnd Audio Geräte mehr?
von ruessel - Sa 15:07
» instagram zickt beim video upload.
von Cinemator - Sa 14:12
» Arte: Dokumentarfilm über Islam
von roki100 - Sa 14:01
» 1080 HDMI to 2K SDI ?
von prime - Sa 13:18
» ND Filter Look
von Jörg - Sa 12:58
» Vorher gefilmte leere Szene von Szene mit Handlung abziehen?
von MichaelQuack - Sa 12:39
» Standarddauer für Standbilder verlängern
von Jott - Sa 12:07
» Photokina 2022 auch abgesagt - ohne weiteren Termin
von ruessel - Sa 11:05
» Aktuelle Black Friday, Cyber Monday und andere Rabatt-Angebote für Filmer 2020
von Axel - Sa 9:24
» HD Schnittlaptop bis 500 Euro
von 3Dvideos - Sa 9:24
» Corona Luftreiniger, Maskenreiniger DIY
von Darth Schneider - Sa 4:57
» Star Trek: Discovery - 3.Staffel
von iasi - Fr 21:57
» Wie wichtig ist Quicksync?
von TheBubble - Fr 21:56
» >Der LED Licht Thread<
von klusterdegenerierung - Fr 20:58
» Klassische VJ-Kamera (Sony) oder Blackmagic Pocket Cinema Camera 4k?
von Darth Schneider - Fr 20:24
» Pixco Speed Booster für Minolta MD Objektiv auf Fujifilm X in OVP.
von srone - Fr 17:40
» Das MacBook Pro 13" M1 im 4K, 5K, 8K und 12K Performance-Test mit ARRI, RED, Canon uva. ...
von motiongroup - Fr 17:28
» Actioncam und Proberaummitschnitt: Video und Audio asynchron
von carstenkurz - Fr 14:28
» 10 Bit HDR Dolby Vision Videofiles von iPhone 12 auf Mac/PC übertragen
von Jott - Fr 13:42
» FiLMiC Pro jetzt auch mit 10-Bit-Dolby Vision HDR auf 12er iPhones
von scrooge - Fr 12:24
» Blender 2.91 online
von roki100 - Fr 12:04
» Neue Firmware für DJI RS 2 und RSC 2 Gimbals bringt Unterstützung für neue Kameras
von slashCAM - Fr 10:15
» Samuel L. Jackson: "Enslaved - Auf den Spuren des Sklavenhandels"
von Darth Schneider - Fr 5:40
» Günstige gute cam für foto/video
von roki100 - Fr 1:02
» Effekt über mehrere Spuren in PP
von Jörg - Do 23:57
 
neuester Artikel
 
MacBook Pro 13

Wir erkunden weiter das neue Apple MacBook Pro 13 mit Apple-Silicon in der größeren Ausbauvariante mit 16GB geteiltem Speicher. Diesmal schauen wir uns die Schnittperformance von Videomaterial in Auflösungen zwischen 4K-12K in FCP, DaVinci Resolve und Premiere Pro an. Hier unsere aktuelle Macbook Pro M1 Bestandsaufnahme mit teilweise überraschenden Ergebnissen... weiterlesen>>

Aktuelle Black Friday, Cyber Monday und andere Rabatt-Deals

Jetzt ist wieder die Zeit der Schnäppchen in Tradition des amerikanischen "Black Fridays" gestartet, die auch schon Wochen davor und danach um das eigentliche Datum - dieses Mal der 27.11.2020 - andauert. Deswegen haben wir - wie schon wie die letzten Jahre - wieder unsere Übersicht attraktiver "Black Friday" bzw "Cyber Monday" Deals plus aktuelle andere Rabatt- bzw. Cashback-Aktionen für Euch zusammengestellt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...