Maik44
Beiträge: 30

Empfehlungen für externes mobiles Licht?

Beitrag von Maik44 » So 16 Apr, 2017 23:27

Hallo,

ich benötige mal bitte eure Hilfe :)

Ich suche ein akkubetriebenes Leuchtmittel.

Am besten mit verschiedenen Farben und es sollte nicht zu sperrig sein, dass man es auch gut transportieren kann!

Bei der großen Auswahl würde ich mich über ein paar Empfehlungen freuen.

Preislich sollte es nicht all zu teuer sein, aber die Quallität muss definitiv passen.

Vielen Dank




Starshine Pictures
Beiträge: 2057

Re: Externes Licht

Beitrag von Starshine Pictures » Mo 17 Apr, 2017 01:45

Deine Angaben sind vielleicht etwas dünn was Grösse, Zweck und Budget angeht. Aber vielleicht passt ja das hier grad zufällig.






Maik44
Beiträge: 30

Re: Externes Licht

Beitrag von Maik44 » Di 15 Aug, 2017 13:19

Ich bedanke mich erstmal vielmals für die ausführliche Antwort :)

Welche LED Strahler würdet ihr denn empfehlen !? Mit welchen habt ihr gute Erfahrungen gemacht ?!

Könntet ihr bitte mal eure allgemeinen Erfahrungsberichte mitteilen ?!

Wie sieht es aus mit dem Akkubetrieb !? Welche Akkus nimmt man am besten für solche Angelegenheiten !?

Mit freundlichen Grüßen




cantsin
Beiträge: 4294

Re: Externes Licht

Beitrag von cantsin » Di 15 Aug, 2017 14:11

Licht ist ein genauso komplexes Thema wie z.B. Kameras und Ton. Deshalb ist es schwierig, Dir eine pauschale Empfehlung zu geben.

Hier ein Link zu einer Einführung in Lichtgestaltung:
https://www.premiumbeat.com/blog/basic- ... lacements/
Wirklich empfehlenswert ist Achim Dunkers Buch zur Film- und Videolichtgestaltung.

Mit einem kleinen LED-Panel auf der Kamera hast Du ungefähr die ähnlichen Möglichkeiten und Probleme wie mit einem Aufsteckblitz auf einer Fotokamera. (D.h.: Du kriegst Dein Motiv zwar heller und kannst das Licht auch intelligent einsetzen, um Schatten aufzuhellen, aber als hartes, frontales Führungslicht 'erschlägt' es Dein Motiv und leuchtet nicht großflächig/weich und differenziert genug.) Aber zumindest ist so ein Panel nicht verkehrt, um anzufangen und Erfahrungen zu sammeln - und es ist auch keine Fehlinvestition, weil Du es später immer noch als Hilfslicht einsetzen kannst.

Bei den kleinen, preiswerten LED-Panels würde ich klar zur Amaran-Serie von Aputure raten. Die Achillesferse von LED-Licht ist die Farbwiedergabe, und hier hebt sich Aputure deutlich von der Konkurrenz ab. Die billigste Amaran-Leuchte ist die AL-H-60 für ca. 50 Euro, die ihr Geld mehr als wert ist.

Die meisten Consumer-LED-Leuchten arbeiten mit Sony L (bzw. NP-F)-Akkus, die auch häufig für externe Monitore und Fieldrecorder eingesetzt werden. Clones dieser Akkus (z.B. von Patona) gibt's preiswert bei Amazon und Ebay; die größte Variante NP-F 970 dürfte mehr als eine Stunde lang Dauerlicht liefern.




Maik44
Beiträge: 30

Re: Externes Licht

Beitrag von Maik44 » So 22 Okt, 2017 20:53

Ist es sinnvoll sich gleich ein komplettes Set anzuschaffen oder sollte man lieber LED's, Stative, Zubehör etc. einzeln zulegen ?!

Wie qualitativ sind die Set's zum Beispiel bei Amazon ?!

Weis jemand ob es noch weitere größere Anbieter gibt die qualitative Produkte für Filmtechnik vermarkten oder ist man bei Amazon an der richtigen Adresse ?!

Mit freundlichen Grüßen




cantsin
Beiträge: 4294

Re: Externes Licht

Beitrag von cantsin » So 22 Okt, 2017 21:48

Maik44 hat geschrieben:
So 22 Okt, 2017 20:53
Ist es sinnvoll sich gleich ein komplettes Set anzuschaffen oder sollte man lieber LED's, Stative, Zubehör etc. einzeln zulegen ?!

Wie qualitativ sind die Set's zum Beispiel bei Amazon ?!
Die meisten preiswerten Sets sind für Fotografie, nicht für Video geeignet. Bei LEDs würde ich wegen der Farbstiche möglichst immer Leuchten vom selben Herstellern, z.B. Aputure nehmen. Aputure bietet auch Sets an, z.B. ein Kit mit drei HR672-Panels, Tasche, Filter, Akku und Stativen für ca. 850 Euro. Die Ersparnis ggü. Einzelkäufen hält sich eher in Grenzen, aber man kann da schon zuschlagen.




Maik44
Beiträge: 30

Externes Licht

Beitrag von Maik44 » Fr 08 Dez, 2017 22:39

Hallo :)

Ich habe eine Frage bezüglich Filmtechnik/Filmequipment.

Gibt es da einen oder mehrere zuverlässige Ansprechpartner in Deutschland, bei denen man in diesem Bereich, Filmtechnik/Filmequipment jeglicher Art, bequem online bestellen/kaufen kann ?!

Welche Onlineshops könnt ihr empfehlen ?!

Mit freundlichen Grüßen




cantsin
Beiträge: 4294

Re: Externes Licht

Beitrag von cantsin » Fr 08 Dez, 2017 23:57

Da Du die Frage zweimal gestellt hast, Antworten in diesem Thread:
viewtopic.php?f=35&t=138856&p=925762




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» GH5 vs FS5
von rush - Sa 2:06
» Welches Objektiv an APS-C für Midshot mit kleiner Tiefenschärfe?
von Skeptiker - Sa 1:41
» The Walking Dead - Season 9 - SDCC 2018 Trailer
von Funless - Sa 1:36
» George R. R. Martins „Nightflyers“ - ab Herbst auf Netflix
von Funless - Sa 1:24
» Star Trek: Discovery - Season 2 - SDCC 2018 Trailer
von Funless - Sa 1:19
» Ton- und Bildsynchronisation
von carstenkurz - Sa 0:16
» Probleme eine Sequenz aus Premiere CS6 in DaVinci zu übertragen
von mash_gh4 - Sa 0:07
» TV ist quasi tot
von Drushba - Fr 23:21
» Scope DCP im Kino - Ränder angeschnitten
von carstenkurz - Fr 20:29
» Einzelframes mit Zeichentablett bemalen - wie macht man das am besten?
von Fassbrause - Fr 19:58
» archive.org ?
von 3Dvideos - Fr 19:17
» Wallows - These Days
von slashCAM - Fr 17:40
» Verbessertes En- und Decoding: Updates für Adobe Premiere Pro (12.1.2) und After Effects (15.1.2)
von Mantis - Fr 17:31
» Neue Einsteiger Workstations: Dell Precision 3430 SFF Tower und 3630 Tower
von pillepalle - Fr 17:05
» SLR Magic stellt neue kompakte "Micro-Prime" Cine-Objektive vor
von Frank Glencairn - Fr 16:44
» Elinchrom Ranger Quadra, 2 Köpfe, 2 Akkus, u.m (FOTOLICHT)
von christophmichaelis - Fr 16:44
» Black Magic Pocket WO BIST DU?
von Starshine Pictures - Fr 16:09
» Asura - Grösster Flop aller Zeiten?
von Frank Glencairn - Fr 14:57
» Pomfort: Livegrade Pro 4.1 Update bringt Sony Venice Unterstützung, CAP Metadata für ARRI uvm.
von slashCAM - Fr 14:36
» Export BMD Resolve 15.x nach ProTools 10.3
von Banana_Joe_2000 - Fr 13:56
» Best full-frame camera 2018: 10 advanced DSLRs and mirrorless cameras
von JONTION100 - Fr 13:32
» Sony RX100 - was kann Sie wirklich
von Roland Schulz - Fr 12:36
» Magic Leap One: Erscheinungsdatum der Mixed Reality Brille wird etwas konkreter
von Auf Achse - Fr 10:54
» Kompakter Videoneiger mit Nivelliereinheit
von Laperinni - Fr 10:10
» Hinterkamerafernbedienung für Panasonic AG DVX 200
von DV_Chris - Fr 9:24
» Die Philosophie des Editings - Typische Schritte des Filmschnitts
von Axel - Fr 8:57
» Andere Formate auf Mini-DV?
von CyCroN - Fr 7:56
» Unterschied zwischen Sennheiser und Sony Lavalier-Klinkenstecker für Tascam DR-10CS
von Kamerafreund - Do 22:36
» DJI Ronin-S und Panasonic GH5S - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im leichten Setup? Teil 2
von -paleface- - Do 19:06
» RED Raven Rauschen RAW
von rafael55 - Do 18:21
» Apple: Aktualisierte MacBook Pro mit Intel Coffee Lake-Prozessoren (4-/6-core)
von motiongroup - Do 17:39
» Hilfe ! Resolve lässt sich auch nach neuinstallierung nicht starten
von HansMüller - Do 15:36
» Intel Sechs-Core i9 im neuen Macbook Pro 2018 gedrosselt?
von MrMeeseeks - Do 14:32
» 50p zu 50i - Material der a7s nachträglich interlacen
von Kamerafreund - Do 7:32
» Premiere CC2018 ->VOB Bearbeiten- dem Wahnsinn nahe!
von Skeptiker - Mi 23:49
 
neuester Artikel
 
Die Philosophie des Editings - Typische Schritte des Filmschnitts

Wir wollen in diesem Artikel nicht auf konkrete Schnitttechniken eingehen, sondern einmal einen klassifizierenden Blick auf das ganze "Drumherum" des Schnitts werfen. Bei genauerer Betrachtung gibt es viele Methoden, die wohl praktisch jeder Cutter instinktiv beherzigt... weiterlesen>>

Verfahren der Bildstabilisation Teil 2: Statische und bewegte Kamera

Im ersten Teil unserer Artikelserie haben wir uns in der Theorie damit befasst, welche Arten der Bildstabilisierung es gibt. Doch nun wollen wir das ganze auch einmal aus der praktischen Sicht betrachten weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Wallows - These Days

Etwas eigenwillige und renitente Interpretation des typischen Performer-Musikvideos, außerdem sehr bunt. Warum nicht...