Licht Forum



>Der LED Licht Thread<



Alles rund um Lichtsetzung, Lichtausrüstung uä.
Antworten
AndySeeon
Beiträge: 50

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von AndySeeon » Sa 29 Dez, 2018 20:50

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 29 Dez, 2018 19:57
Hm, mittlerweile gibt es doch wohl echt genug Möglichkeiten, da kann man sich doch quasi aussuchen. :-)
Ja, man muss nur das Richtige finden. Da fehlt mir ein bissi die Phantasie...




Tscheckoff
Beiträge: 750

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von Tscheckoff » Sa 29 Dez, 2018 21:13

@AndySeeon:

Naja. Es kommt aber darauf an, was einem wichtiger ist. Eher ein Licht das man "shapen" kann (COB / Punktuelle LED Leuchte mit optionalen Aufsätzen) oder ob man einfach nur ein breites / weiches Licht für den Alltag braucht (das man auch schnell schnell aufbauen kann ohne viel Schnickschnack). Bez. den punktuellen Leuchten ist man natürlich flexibler. Z.B. bei leuchten mit Bowen-S Mount kannst du von Softbox, über Reflektor und Beauty-Dish bis hin zu einer Fresnel-Linse (zum Fokussieren) so ziemlich alles montieren.

Der riesen Vorteil: Auch wenn du weiter weg bist (in ner Kirche z.B.) kannst du punktuell nen Licht-Kegel setzen (mit ner Fresnel-Linse) oder aber auch mit ner Softbox recht nahe ran (wenn es denn nicht zu viel Stört vor Ort). Man muss aber nicht immer ne Softbox verwenden (ne sperrige - Obwohl es auch kleine / kompakte Softboxen wie den Aputure Light Dome Mini 2 z.B. gibt) - Man kann als Alternative auch einfach nen Diffusor-Stoff über den Standard-Reflektor ziehen (bei den Aputure COB-120 Leuchten z.B.). Das geht aber bei so ziemlich allen Leuchten mit Standard Reflektor ^^. Im Englischen heißts "Diffusor Sock" oder "Reflector-Diffusor" oder so ähnlich. Gibts in verschiedenen Qualitäten (die günstigen sind leider meist Schrott - Aber das ist eh meist der Fall bei günstigem Zubehör ^^).

Der Vorteil von Panel-Leuchten ist hingegen dass man eben nicht viel aufbauen muss. Akkus dran und fertig. ABER: Die Leuchte braucht auch nen bestimmten Grad an Diffussion. Sonst ists auch nervig rein zu schauen. Da hat man natürlich mit der punktuellen Quelle den vorteil, dass man mit der Softbox und der "Diffusion Sock" immer rein schauen kann ohne große Probleme. Mit der Fresnel siehts dann vielleicht schon wieder anders aus (aber da kann man eh nicht viel dran ändern ^^). LED Panels haben auch den Vorteil, dass sie meist leichter mit Akkus betrieben werden können - Sind dafür aber auch um Welten schwächer (normalerweise). Die COB-120 von Aputure brauchen schon große V-Mount Akkus (über 100Wh bzw. Akku-Modelle die konstant 100W oder 110W oder was die noch schnell brauchen zu liefern). Bei den kleineren Panels ist meist um die 40 bis 50W Schluss - Die kann man auch leicht mit zwei NP-F970er Akkus betreiben.

Die Frage ist halt, ob man den Akku-Betrieb braucht (und WIE LANGE man den Akku-Betrieb brauchen würde). Wenns recht lange Veranstaltungen sind ist vermutlich der Betrieb über das Strom-Netz so oder so sinnvoller - Aber dann nicht die Verlängerungskabel vergessen - Da kommen V-Mount Akkus vielleicht sogar günstiger und sind einfacher im Betrieb als mit zig Verlängerungs-Kabeln bzw. mit zig Kabel-Trommeln rum zu fahren ^^).

Bez. der YN900: Sind sicher "ok". Aber bin kein Fan von Lüftern in LED Leuchten dieser Größe. Die Aputure LS / Light Storm Mini-20 sind zwar auch in Ordnung. Aber weit kommst du damit auch nicht. Und die Daylight Variante hat leider Filter die recht schnell "ausbleichen" (d.h.: Ihre Farbkorrektur-Wirkung verlieren). Keine Ahnung ob Aputure das schon gefixt hat in den neueren Lieferungen. Aber ich gehe mal nicht davon aus. Nett sind sie als Effekt-Leuchten im Hintergrund / für den Hintergrund oder aber als Hair / Rim / Shoulder Lights (in der farbtemperatur-einstellbaren LS Mini-20C Variante). Die farbeinstellbare braucht ja keine Filter (zum Einschieben) - Und obwohl man wieder Leistung verliert sind sie für die genannten Bereiche eigentlich ganz ok. Es gibt leider wenig bis fast gar keine leistbaren Alternativen (die Dedos sind zwar TOP aber eben auch nicht gerade "günstig").

Also was jetzt? Viel Infos und keine Lösung ^^. Sorry *g*.
Überleg dir also am besten mal was dir wichtiger ist. Und was du ausgeben kannst und willst.

LG
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^:
https://www.youtube.com/user/AustrianGeek




klusterdegenerierung
Beiträge: 11628

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 29 Dez, 2018 22:50

Ich weiß das hier so manchem jedes Lüftergeräusch zu laut ist,
aber ich bin nach wie vor immer noch mit meinen Godoxen zufrieden.

Man kann alles erdenkliche am Bowensbajonett adaptieren, von billig Softbox bis highend Striplight.
Mir reichen sie bislang und die Lüfter waren bislang kein Problem.

"https"://www.amazon.de/gp/product/B01LWUSTQE/ref ... UTF8&psc=1

Meine nächste Lichtanschaffung wird 3 von den hier sein.
"https"://www.amazon.de/Farbtemperatur-Vollfarbe- ... +YN360+Pro


"Vorsicht keine Stufe!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 11628

Re: >Der LED Licht Thread<

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 11 Jan, 2019 23:29

Habe mir nun schon mal einen von den Yongnuo Testweise gekauft und bin überrascht wie viel Dampf er im 5500K Modus besitzt, da kann man mit dreine schon mal Nachts im Wald drehen! :-)
Klar die Dinger sind ein bisschen baluer als die Studio Godox aber sind echt witzig die Teile, hatte ihn jetzt auch als Unterstützung mal mit beim Fotoshoot, garnicht schlecht, kann man sich schon mal den Blitz mit ersparen.

Habe eben noch ein neues Lichttuto von unserem Walbeck gefunden, ganz nett.
"Vorsicht keine Stufe!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Passion für Lost Places
von klusterdegenerierung - Mo 21:06
» "zickige" Decklink PCIe Karten (Win 10)
von videobro - Mo 21:06
» The Machine
von 3Dvideos - Mo 21:04
» On-Camera Monitor mit 3D-Lut: SWIT CM-55C - Ein erster Eindruck
von DAF - Mo 21:01
» Biete: Komponist für Film & Trailer
von tobiweiss - Mo 20:49
» Island 2018
von klusterdegenerierung - Mo 20:39
» Bei welchem Videopegel liegen Eure Hauttöne?
von Pianist - Mo 20:33
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von freezer - Mo 20:31
» Sonys E-Mount hat keine Zukunft
von Beavis27 - Mo 20:18
» [BIETE] Beyerdynamic M58 Dynamisches Reportagemikrofon
von rush - Mo 20:09
» [BIETE] Aputure DEC Wireless Follow Focus Canon EF / EF-s auf Sony E
von rush - Mo 20:08
» [BIETE] SENNHEISER Ansteckmikrofon ME 102 + KA100-EW Lavalier Mikrofon
von rush - Mo 20:08
» Olympus E-M1X Leaks: Live ND-Filter, 4K LOG und weltbester 5 Achsen-Stabi?
von iasi - Mo 19:41
» Gimbals Stand 01.2019
von Hawaiianer - Mo 19:41
» Canon, Nikon, Sony, Panasonic: Wer bringt 2019 den besten Autofokus?
von Mediamind - Mo 19:32
» Tipp für Mondsüchtige
von Bruno Peter - Mo 19:04
» Laser eines selbstfahrenden Autos beschädigt Sony A7R II Sensor
von jjpoelli - Mo 17:13
» Codec Unterschied?
von carstenkurz - Mo 16:04
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von Auf Achse - Mo 15:56
» Wie viel muss man für 4K RAW ausgeben?
von j.t.jefferson - Mo 15:34
» [Köln] 99Fire-Films Teilnehmer gesucht
von j.t.jefferson - Mo 15:32
» Windows Server statt Win 10 Pro!?
von videobro - Mo 15:02
» Soundclip Vögel badend gesucht
von 7River - Mo 14:28
» Wooden Camera Unified DSLR Cage (Small)
von perejules - Mo 13:55
» Sony Ax700 vs Ax100 gleiche Autofokus qualität ?
von beiti - Mo 12:47
» Professionelles 4K-Schnittsystem gesucht
von Artemis33 - Mo 12:31
» PC-Neubau Intel 8700k? AMD2700x Threadripper 1920? Premiere CC 2019
von Jost - Mo 10:48
» Lossless Codec zum exportieren
von Jörg - Mo 10:35
» M - Eine Stadt sucht einen Mörder (2018) - Trailer
von Funless - Mo 9:27
» Glass
von 7River - Mo 8:12
» Blackmagic Design Cinema Camera BMCC 2.5K EF
von thsbln - So 22:04
» Deutscher Look
von thsbln - So 21:17
» Sony FS5 ii und a7 iii matchen
von Funless - So 21:12
» Kinoptik 9mm T1.7 PL Mount
von Ledge - So 20:51
» Broken Anchor Design ZERO Follow Focus Gear in OVP
von Ledge - So 20:48
 
neuester Artikel
 
Canon, Nikon, Sony, Panasonic: Wer bringt 2019 den besten Autofokus?

Die soeben vorgestellte Sony Alpha 6400 und der bevorstehende Launch der Panasonic S1 Vollformatserie zeigen bereits deutlich: 2019 wird ein hochspannendes Jahr für die Weiterentwicklung von Autofokussystemen werden. Dank umfassenderem KI-Einsatz und steigender DSP Performance sind größere Qualitätssprünge in 2019 bei der Autofokusleistung im Videobetrieb möglich weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
blank vhs covers were kinda beautiful

2 Minuten Nostalgie: animierte Cover von VHS-Leerkassetten, für alle, die damals ihren Medienhunger mit der Aufzeichnung von TV-Sendungen stillten...

Rechtliche Notiz:
Wir übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behalten uns das Recht vor,
Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.