Dhira
Beiträge: 58

Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von Dhira » Mo 13 Jan, 2020 23:39

Hi,

ich brauche ein Licht für Innenaufnahmen für Immobilienvideos. Meiner bisherige Lichtausrüstung besteht aus 2 GVM 480LS und einem Neewer 1320 LED.

Wenn ich jetzt mit meiner BMPCC 6k, mit 50fps, also mit 1/100 Shutterspeed und F2.8 aufnehme, sieht es bei ISO 640 und den 3 Lampen bei der Kamera positioniert wenns draußen schon dunkel ist so aus:



Vielleicht hätte ich die Lampen noch besser positionieren können, aber sie geben auf jeden Fall nicht genügend Licht, um den Raum gut und gleichmäßig auszuleuchten.

Im Vergleich dazu sieht das Bild so aus, wenn der Raum schön ausgeleuchtet ist:



Ich habe mir jetzt überlegt das Aputure COB 300D Mark II zu kaufen mit der Aputure Lantern Softbox. Was haltet ihr davon? Am liebsten wärs mir ich bräuchte nur ein Licht, um den gesamten Raum auszuleuchten, das würde mir Zeit sparen die Lichter umzustellen und ich hätte weniger Platzprobleme. Würdet ihr mir ein anderes für meine Zwecke empfehlen oder einen anderen Aufsatz als die Lantern Softbox?

Danke!




Beavis27
Beiträge: 96

Re: Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von Beavis27 » Mo 13 Jan, 2020 23:48

Und wie wäre es, wenn du bei Tageslicht filmst?
So ein schönes Ergebnis wie auf deinem Tageslichtfoto bekommst du mit Kunstlicht nie hin!




Dhira
Beiträge: 58

Re: Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von Dhira » Di 14 Jan, 2020 00:22

Ja, ich versuch bei Tageslicht zu filmen, aber manchmal passt es zeitlich nicht.

Und auch bei Tageslicht sind manchmal bestimmte Teile im Raum nicht gut belichtet, z.B. hier:


Außerdem erhoff ich mir von einem starken Licht, dass die Fenster nicht mehr so überbelichtet sind, was natürlich gleich sehr viel besser aussieht.




carstenkurz
Beiträge: 4615

Re: Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von carstenkurz » Di 14 Jan, 2020 05:00

Du wirst mit einer einzigen Lichtquelle beliebige Räume nicht gleichmäßig ausleuchten können, es kommt da ja nicht nur auf die 'Menge' des Lichtes an. Das Problem mit den ausgefressenen Fenstern haben im Übrigen auch Leute, für die Geld keine Rolle spielt. Auch die müssen dafür tricksen oder enormen Aufwand treiben. Im Foto leicht durch Mehrfachbelichtung zu lösen, bei Video bißchen schwieriger.

- Carsten
and now for something completely different...




Dhira
Beiträge: 58

Re: Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von Dhira » Di 14 Jan, 2020 05:32

Wenn das Licht sehr stark ist und die Decke und Wände weiß, dann könnte ich das Licht ja einfach auf die Decke richten und der Raum müsste dann sehr gut ausgeleuchtet sein oder?

Was für Tricks gibt es denn noch und welchen Aufwand kann man betreiben um die Fenster nicht überzubelichten?




Jott
Beiträge: 17086

Re: Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von Jott » Di 14 Jan, 2020 06:53

Ist nichts für One Man Shows. Räume so ausleuchten, dass es nicht ausgeleuchtet aussieht und auch keine Stative im Bild sind, frißt sehr viel Zeit und Geld für eine fähige Lichtcrew plus teures Equipment. Aufnahmen bei Dunkelheit ablehnen, fertig. Der Trick ist die Ablaufplanung über den Tag, abhängig vom Sonnenstand. Dafür gibt's Apps.

Überstrahlte Fenster jucken doch nicht, ist ja kein Spielfilm. Außerdem wirkt's schön "sonnig".

Kannst ja mal testen, wie weit du innen unterbelichten und den Raum dann im Schnitt „hochziehen“ kannst, wenn du schon eine raw-Kamera an den Start bringst für so was. Wozu hast du sonst beim Kauf auf die ganzen vielen "Blenden" geachtet? :-)

Available light: wozu 50p für fast statische Aufnahmen? Du rennst doch nicht rum in dem Haus? Das frißt dir nur Licht weg. Egal.
Zuletzt geändert von Jott am Di 14 Jan, 2020 08:18, insgesamt 1-mal geändert.




ksingle
Beiträge: 1241

Re: Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von ksingle » Di 14 Jan, 2020 08:15

Da du es ja kaum mit Farbechtheit zu tun haben wirst, musst du keine besonders hochwertigen Lampen einsetzen. Für die D300 II bekommst du schon zwei bis drei gleichwertig helle "normale" Leuchten, die zwar einen etwas geringeren CRI-Wert haben, dafür aber deutlich weniger Geld kosten.

Ich setzte bei solchen Arbeiten immer zwei bis drei flache Panels ein und nutze kleine LEDs, um versteckte Ecken aufzuhellen. Der Vorteil gegenüber den sperrigen COB-Lampen ist die geringe Bautiefe, da kein Schirm angebracht werden muss. Der Schirm verteuert zudem die ganze Sache zusätzlich.

Mein Setup:
1 x Falcon Eyes RX-24T - starkes Licht (auch als Bi-Color erhältlich)
2 x Falcon Eyes RX-18T (auch als Bi-Color erhältlich)
3 x Aputure Amaran F7 - kleine Leuchte zur Eckenausleuchtung
Ich empfehle, keine Bi-Color zu kaufen, da du die Wärme in der Post (Nachbearbeitung) regeln kannst. Außerdem haben die Bi-Color Leuchten in der Regel eine deutlich schwächere Lichtleistung. Mit den kleinen Effektlampen machst du mal eben schnell den Fußraum eines Schreibtisches hell oder eine Ecke etwas Orange, ohne eine große Lampe bemühen zu müssen.

Auch die RGB LEDs P1 von Boling sind empfehlenswert, da sie eine farbige Akzentbeleuchtung ermöglichen. Allerdings sind sie ein wenig teurer, als die F7.

Abschießend sei noch gesagt, dass ich niemals mit nur einer Leuchte arbeiten würde. Das wird dir sicher jeder Profi bestätigen. Eine Einpunkt-Licht Beleuchtung ist viel zu unflexibel. Schatten sind dann fast immer vorprogrammiert. Das Skylight von Aputure ist eine feine Sache, aber nicht für dein Vorhaben geeignet.

Du darfst gerne mit mir Kontakt aufnehmen, falls du noch fragen hast. Nimm die Kontakmöglichkeit im Profil.
.
https://PRYSMA.deWebagentur Köln
https://VOCAS.deKleinanzeigen für Video/Foto + URL-Shortener

Zuletzt geändert von ksingle am Di 14 Jan, 2020 09:37, insgesamt 4-mal geändert.




Frank Glencairn
Beiträge: 10032

Re: Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von Frank Glencairn » Di 14 Jan, 2020 08:26

Dhira hat geschrieben:
Di 14 Jan, 2020 05:32

Was für Tricks gibt es denn noch und welchen Aufwand kann man betreiben um die Fenster nicht überzubelichten?
ND Folie, Nets, Diffusion etc. alles zu teuer und zu Aufwändig für dich.

Stell die Kamera auf 3200 ISO und fertig.
Und nein, du wirst kein signifikantes Rauschproblem haben, das obere ISO Register ist genau für sowas gedacht.




beiti
Beiträge: 4968

Re: Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von beiti » Di 14 Jan, 2020 08:31

Dhira hat geschrieben:
Mo 13 Jan, 2020 23:39
mit 50fps, also mit 1/100 Shutterspeed
Bei 50 fps kannst Du ruhig mit 1/50 Sekunde Shutterspeed drehen. Da gewinnst Du schon mal 1 Blendenstufe. (Diese verdammte 180°-Shutter-Regel ist offenbar nicht totzukriegen...)
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Der FotoVideoTec-Blog - fotovideotec-blog.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




TomStg
Beiträge: 2082

Re: Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von TomStg » Di 14 Jan, 2020 08:45

beiti hat geschrieben:
Di 14 Jan, 2020 08:31
(Diese verdammte 180°-Shutter-Regel ist offenbar nicht totzukriegen...)
Sie ist heutzutage völlig sinnlos.




Frank Glencairn
Beiträge: 10032

Re: Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von Frank Glencairn » Di 14 Jan, 2020 08:52

Heutzutage? Weil Physik "heutzutage" anders funktioniert?




Darth Schneider
Beiträge: 4169

Re: Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von Darth Schneider » Di 14 Jan, 2020 09:11

Aus dieser wirklich geilen Lampe kann man gleich drei, frei steuerbare Lampen machen.

Und die musst du nicht mal vor dem Zuschauer verstecken weil sie so hübsch aussieht....ist jedoch nicht ganz günstig.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




dosaris
Beiträge: 1005

Re: Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von dosaris » Di 14 Jan, 2020 09:56

Heutzutage? Weil Physik "heutzutage" anders funktioniert?
ja, schon irgendwie:

Der Anteil von Kameras mit Flügelrad-Blende (daher stammt diese Angabe) ist heutzutage eher gering.
Sehr gering.

Passt irgendwie nur sehr eng in zB in eine OSMO rein.

Deswegen ist auch die Filmtransport-bedingte Dunkelphase heute etwas knapper dimensionierbar.




Frank Glencairn
Beiträge: 10032

Re: Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von Frank Glencairn » Di 14 Jan, 2020 10:08

dosaris hat geschrieben:
Di 14 Jan, 2020 09:56


Deswegen ist auch die Filmtransport-bedingte Dunkelphase heute etwas knapper dimensionierbar.

Facepalm




Auf Achse
Beiträge: 3846

Re: Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von Auf Achse » Di 14 Jan, 2020 10:31

OMG ... schon wieder so ein "lustiger" Vollkoffer .....
Boris, bitte das nächste mal um Warnung, damit ich es keinesfalls anklicke, DANKE!

Auf Achse


Darth Schneider hat geschrieben:
Di 14 Jan, 2020 09:11




Darth Schneider
Beiträge: 4169

Re: Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von Darth Schneider » Di 14 Jan, 2020 10:33

O.k. Das nächste mal mit einer Warnung.
Aber die Lampe...ist die denn nicht gut ? Darum gehts ja.

Hier noch eine die mir persönlich gefällt.
https://www.digitec.ch/de/s1/product/ap ... ht-9342602
Ich bin mir sicher es gibt auch hellere, günstigere Lampen, (oder teurere
:(
Aber so ein Set, mit 2 oder 3 von den Amaran tri8c Lampen, oder was anderes in der Art wäre doch mal ein cooler Anfang... ? Für mich zumindest, der ähnliche Fragen hat, auch gerne Innenräume schön ausleuchten würde..;)
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Auf Achse
Beiträge: 3846

Re: Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von Auf Achse » Di 14 Jan, 2020 11:09

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 14 Jan, 2020 10:33
O.k. Das nächste mal mit einer Warnung.
Aber die Lampe...ist die denn nicht gut ? Darum gehts ja.

Danke für die zukünftige Warnung, so weit bin ich gar nicht gekommen. Ich mußte nach einer Minute wegklicken da mir urplötzlich übel geworden ist :-)
Ich werds später nochmals versuchen, geb bescheid.

Auf Achse




Darth Schneider
Beiträge: 4169

Re: Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von Darth Schneider » Di 14 Jan, 2020 11:17

Nicht zu nah am hoffentlich grossen Monitor sitzen und einen Kübel vor dir auf den Boden stellen, mit Snacks und einen Bier, zur Hand natürlich..;)
Ist schon irgendwie doof wenn einer so viele YouTube Videos macht...und manchen Leuten wird es dann übel davon..ohne Scheiss, mich würde das ankotzen.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Axel
Beiträge: 12794

Re: Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von Axel » Di 14 Jan, 2020 12:15

Dhira hat geschrieben:
Mo 13 Jan, 2020 23:39
Ich habe mir jetzt überlegt das Aputure COB 300D Mark II zu kaufen mit der Aputure Lantern Softbox. Was haltet ihr davon? Am liebsten wärs mir ich bräuchte nur ein Licht, um den gesamten Raum auszuleuchten, das würde mir Zeit sparen die Lichter umzustellen und ich hätte weniger Platzprobleme. Würdet ihr mir ein anderes für meine Zwecke empfehlen oder einen anderen Aufsatz als die Lantern Softbox?
Definitiv ein fähiger Leuchtkörper, mit (TO) "viel Power".

Aber "viel" ist nur "besser" mit einem Lichtkonzept. Mehr Lichtstärke erlaubt es, stark gerichtetes Licht aus größerer Entfernung zum Motiv zu verwenden. Dem widerspricht natürlich die Softbox. Eine Softbox ist sinnvoll aus mittlerer Entfernung, eine "Lantern" ebenso. Beide kann man natürlich verwenden, um einem zu tiefen Raum rückwärtig etwas Grundhelligkeit hinzuzufügen, aber vom Energieeffizienz-Aspekt her würde eine nähere Wand/Decke/großer Reflektor mehr bringen. Und dann wäre auch die 300er eine sinnvolle Stärke. Man kann auch einen großen Diffusorrahmen benutzen, das "tragbare Fenster". Bei Softboxen habe ich überdies den fixen Abstand zur Lampe. Bekanntlich wird, Streuung hin oder her, ein Bild ohne erkennbare Lichtrichtung als flach und langweilig empfunden. Mit gerinfügigen Anpassungen des Abstands zum Reflektor/Diffusor lässt sich das sehr schnell und intuitiv anpassen, ähnlich, als wenn man eine große Flächenleuchte nicht einfach dimmt, sondern Abstand und Winkel variiert.

In den beiden Beispielen mit den prominenten Fenstern würde ich maximal versuchen, den Vordergrund mit Reflektoren etwas aufzuhellen.

Das Bild mit dem Kerzenleuchter auf dem Tisch ("Verkaufsgespräch beim Bestatter -Tag") ist schwierig wegen der beiden "practicals" im Bild und dem - für sich genommen - reizvollen Mischlicht (EDIT: es hat auch eine ziemliche WW-Verzerrung, es spräche mMn nicht immer etwas dagegen, Räume auch mal nicht mit Weitwinkel aufzunehmen - halt einen Ausschnitt).

Es gibt in Photoshop den Filter "Beleuchtungseffekte", der, wenn er auch nicht so 3D-kameramäßig ist, wie es für eine vollgültige Simulation nötig wäre, einem ein Gefühl dafür vermitteln kann, welche Lichtart bei welchem Abstand und Winkel, Streuung und Lichtfarbe welche Auswirkung hat.

Hier hättest du die Wahl, das Tageslicht einfach weiter in den Raum hineinreichen und das Kunstlicht und dessen Effekt auf diesen Teil des Raums einfach zu killen - hässlich, weil eindimensional (Auflicht, die Regel "Sonne im Rücken, kann nur glücken" ist nur ein doofer Kinderreim) und nicht plausibel, weil man bei soviel Licht keine vergleichsweise schwachen Funzeln mehr anmachen würde. Oder mit entsprechenden Lichtformern zu suggerieren, dass die warmen practicals einen größeren Lichthof haben - sichtlich unrealistisch, aber man könnte damit durchkommen. Aber man bräuchte mindestens zwei Lampen dafür.

Die Frage ist, warum der hintere Vorhang zu ist. Falls sich ein Fenster dahinter befindet, ließe es sich als Lichtquelle verwenden, denn Gegenlicht ist im Allgemeinen reizvoller als Auflicht. Dann müssten Kerze und Deckenstrahler natürlich aus. Es sei denn, man wartet bis zur Dämmerung, wenn von Draußen noch genügend Licht kommt, aber Leuchte und Kerzen relativ hell genug sein können, um eine warme Raumbeleuchtung zu erklären.

Um einen Raum mit Licht zu inszenieren bedarf es also weniger einer starken Lampe als grundsätzlichen Überlegungen, was als Hauptlichtquelle in Frage kommt (diese muss die Lichtfarbe bestimmen), aus welcher Richtung/ welchen Richtungen es am besten kommt und ob es mit verschiedenen Hilfsmitteln verstärkt, gelenkt oder sogar abgeschwächt werden kann.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




DAF
Beiträge: 371

Re: Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von DAF » Di 14 Jan, 2020 14:48

Dhira hat geschrieben:
Mo 13 Jan, 2020 23:39
...
Ich habe mir jetzt überlegt das Aputure COB 300D Mark II zu kaufen mit der Aputure Lantern Softbox. Was haltet ihr davon? Am liebsten wärs mir ich bräuchte nur ein Licht, um den gesamten Raum auszuleuchten, das würde mir Zeit sparen die Lichter umzustellen und ich hätte weniger Platzprobleme. Würdet ihr mir ein anderes für meine Zwecke empfehlen oder einen anderen Aufsatz als die Lantern Softbox?

Danke!
Wenn du nen Spot mit Bowens Bajonett hast, kannst du´s (wie eh irgendwo schon geschrieben) über die Decke mit nem https://www.google.com/search?client=fi ... tor+bowens versuchen. Der Versuch kostet € 20,-
Mach ich manchmal und geht... Naja, geht halt schnell. Szenisch gut eingeleuchtet geht jedenfalls anders.
Grüße DAF

Gesucht: Ekranoplan-Pilot/In für Linienverkehr auf der Donau




Auf Achse
Beiträge: 3846

Re: Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von Auf Achse » Di 14 Jan, 2020 15:08

@Darth Schneider: Hab ein zweites mal versucht mir den Trottel anzusehen. Sorry, aber dessen Video besteht aus 3/4 nur Schwachsinn, Fuck, Gerülpse und sonstigen Blödsinn. Ich empfinde es als Diebstahl an meiner Lebenszeit wenn mich so ein Vollpfosten minutenlang nervt bis er irgendwann mal auf die Lampe selbst eingeht.

Habs nur mit Widerwillen bis zur Hälfte geschafft bis ich erkannt hab daß so eine Lampe nicht wirklich für architektonische Innenraumfilmerei geeignet halte. Ist eine lustige Spielerei, sonst nix.

Auf Achse




Darth Schneider
Beiträge: 4169

Re: Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von Darth Schneider » Di 14 Jan, 2020 15:36

Nun ja, ein paar witzige und recht intelligente Videos hat der Typ schon auch, und er arbeitet mit BMD Kameras. Ich vermute auch das er ein Betatester von BMD ist. Er war aufjedenfall der erste der auf Deutsch damals eine Rewiew über die BMPCC 4K gemacht hat.
Aber ich verstehe jeden der sich über sein Getue nervt. Für den Alex scheint sich der Humor jedenfalls zu lohnen, er lebt von den Videos...warum sollte er das auch ändern ?
Ist ja bei vielen YouTubeern so ähnlich, selbstverliebte Egos halt..;)
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Di 14 Jan, 2020 15:47, insgesamt 2-mal geändert.




Auf Achse
Beiträge: 3846

Re: Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von Auf Achse » Di 14 Jan, 2020 15:40

Ist nicht mein Humor. Bei Produktreviews ziehe ich sachlich - seriöse, natürliche Menschen vor.
Aber das ist eigentlich gar nicht Thema des TO, sorry fürs Off Topic!

Auf Achse




Dhira
Beiträge: 58

Re: Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von Dhira » Di 14 Jan, 2020 15:47

Danke für eure Hilfe!

Vor kurzem hatte ich mal versehentlich 1/50 Belichtungszeit bei 50p und konnte im Nachhinein keinen Unterschied feststellen, ich werde das nochmal testen, aber ich denke ihr habt Recht und für langsame Aufnahmen reicht es aus.

Die Aufnahmen mit dem Slider könnte ich wirklich auch in 25p machen, das habe ich erst jetzt festgestellt, mit 1/25 Belichtungszeit hätte ich dann schon 2 Blendenstufen gewonnen. Ich denke mit der Glidecam sind 50p aber schon sinnvoll, zum einen natürlich zum verlangsamen und weil es dadurch smoother aussieht.

Wenn ich dann zwei Blendenstufen mehr hätte und schaue, dass ich tagsüber filme, bräuchte ich wohl wirklich kein weiteres Licht mehr. Nur mit der Glidecam bräuchte ich wohl 50p und eventuell auch 1/100 Shutterspeed, weil die Aufnahmen schneller sind. Problem bei Aufnahmen mit der Glidecam ist, dass wenn ich von einem Raum in den anderen laufen möchte ich die Lichter kaum so aufstellen kann, dass sie nicht im Bild sind.

@ksingle: Danke für die Produktvorschläge. Sehr praktisch ist die flachere Bauweise vor allem bei Innenaufnahmen natürlich schon. Ich habe bei dem Falcon Eyes RX-24T und X-18T nur die Befürchtung, dass sie mir nicht hell genug sind. Dunkle Ecken mit so kleinen LED Panels auszuleuchten, die man dann ja verstecken kann, finde ich eine gute Idee. Hab dir dazu eine Nachricht geschickt :)

Hier ist übrigens das vollständige Video, die Schatten habe ich mit Masken teilweise entfernt. Über Feedback wäre ich dankbar:


Hier sind die verlangsamten Glidecam Clips, die ich noch nicht eingearbeitet habe, tagsüber gefilmt mit 50p und 1/100 Belichtungszeit an nem wolkigen Tag ohne zusätzliche Lichter:




Jott
Beiträge: 17086

Re: Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von Jott » Di 14 Jan, 2020 16:43

Licht ist doch gar nicht dein Problem, wenn man's aus der Sicht eines Interessenten anguckt, eher die wenig einladenden, teilweise brutalen Schnitte und die seltsamen, irgendwie toten Farben. Die Kamera hat mehrfach Schlagseite (das könntest du im Schnitt hinbiegen). Die Drohne hoppelt vor sich hin - lass raten, die stand nicht auf 25 oder 50p? Könntest du mit Conforming retten, wenn's so war. Ich habe jetzt nur den geschnittenen Film geguckt.

Bleibe einfach dran, kauf keinesfalls noch mehr Zeug, sondern sei selbstkritisch und verbessere dich immer weiter mit dem, was du hast. Der senkrechte Flug nach oben, wo die Vögel kommen, ist klasse. Aber direkt danach kommt ein völlig unnötiger Jump Cut, der macht die Stimmung sofort kaputt.

Das wird schon!




Frank Glencairn
Beiträge: 10032

Re: Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von Frank Glencairn » Di 14 Jan, 2020 16:48

Ja, seh ich genau so. Da sind noch jede Menge anderer Baustellen die sich nicht durch kaufen von irgendwelchem Zeug von selbst lösen.
Licht ist wirklich dein geringstes Problem.




Axel
Beiträge: 12794

Re: Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von Axel » Di 14 Jan, 2020 16:49

Gutes Material, mit Aputure würdest du nur verschlimmbessern. Schnitt etwas lahm. Schwenks ruckeln teilweise ein wenig. Masken? Du meinst Schatten aufhellen durch digitales Relighting? Super Idee, sehr passend für solche Sachen, da geht viel in Resolve. Und ein bisschen nachentwickelt müssen die Farben schon werden, aber, wie gesagt, gutes Ausgangsmaterial dafür.
EDIT: zu kurze Brennweiten oder falsch angewendet.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Auf Achse
Beiträge: 3846

Re: Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von Auf Achse » Di 14 Jan, 2020 16:58

Jott hat geschrieben:
Di 14 Jan, 2020 16:43
Der senkrechte Flug nach oben, wo die Vögel kommen, ist klasse. Aber direkt danach kommt ein völlig unnötiger Jump Cut, der macht die Stimmung sofort kaputt.

Geile Bude!!!

Der senkrechte Flug ist gut, aber viel zu lang was du, Dhira korrekterweise abkürzen wolltest.
Das was du Jott, als Jump Cut bezeichnest ist kein Jump Cut. Sondern der Beginn einer Timeramp bei der der Copter ein paar Grad verkantet hat, exakt bei 0:32.

Ich würd bei 0:31 schneiden damit die Verkantung wegfällt, und bei 0:37 wieder einsetzen. Allerdings ohne das Footage zu beschleunigen. Dann hast du zwei Klappen mit einer Fliege :-) ..... Dann hast du auch den Überblick ohne die Verkantung (DAS wär dann ein richtiger Jumpcut), und der Steigflug wär nicht endlos lang.

Auf Achse




Jott
Beiträge: 17086

Re: Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von Jott » Di 14 Jan, 2020 17:00

Der Cut jumpt - egal wieso!

Da gibt's doch diesen Immobilien filmende Youtuber - Peter irgendwas? Denn hatten wir doch schon mal. Mach den nach, klaue alles, dann passt's.




Darth Schneider
Beiträge: 4169

Re: Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von Darth Schneider » Di 14 Jan, 2020 17:12

Würde man solche Innenräume, mit so einladend grossen Fenstern nicht grundsätzlich für einen schönen, natürlichen Look, besser von aussen durchs Fenster mit ganz hellen Tageslicht Lampen zusätzlich zum natürlichen Tageslicht beleuchten, anstatt irgend welche grosse Funzeln auf Stativen innen aufzustellen die dann bei der Aufnahme ja nur stören ?
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Di 14 Jan, 2020 17:16, insgesamt 1-mal geändert.




srone
Beiträge: 8026

Re: Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von srone » Di 14 Jan, 2020 17:15

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 14 Jan, 2020 17:12
Würde man solche Innenräume nicht grundsätzlich für einen schönen, natürlichen Look, besser von aussen durchs Fenster mit ganz hellen Tageslicht Lampen zusätzlich zum natürlichen Tageslicht beleuchten ?
Gruss Boris
besser nicht, damit erhöhst du nur den kontrastumfang anstatt ihn zu bändigen.
nd folie auf die scheiben wäre die lösung.

lg

srone
"x-log is the new raw"




Darth Schneider
Beiträge: 4169

Re: Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von Darth Schneider » Di 14 Jan, 2020 17:18

Ist denn mehr Kontrastumfang nicht das cinematische Ziel ? Oder geht es dann in dem Fall zu fest an die Grenzen der kleinen Kameras ?
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Jott
Beiträge: 17086

Re: Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von Jott » Di 14 Jan, 2020 17:21

ND-Folien an die Fenster machen Sinn, wenn man dann innen fett künstlich leuchtet. Tut man das nicht, wird's mit Folie nur dunkler im Raum, aber sonst tut sich gar nichts in Sachen Fensterkontrast. Der bleibt.
Zuletzt geändert von Jott am Di 14 Jan, 2020 17:23, insgesamt 1-mal geändert.




pillepalle
Beiträge: 1386

Re: Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von pillepalle » Di 14 Jan, 2020 17:21

Also was mir als erstes auffällt, gerade bei den Interieuraufnahmen, das Du kaum mal eine gerade Senkrechte hast. Dadurch wirkt das alles total eirig. Ist natürlich schwierig mit Schwebestativ, aber ich würde mal versuchen die Kamera weniger zu kippen, oder zumindest in der Post die Dinge etwas gerader und damit auch ruhiger zu bekommen. Jenseits aller filmischen Ergüsse möchte der Betrachter auch etwas von den Räumen sehen, um einen Eindruck zu bekommen. Wirkt ein wenig so wie ein Betrunkener der durch die Gänge taumelt... sonst gefällt der mir auch ganz gut.

VG




Frank Glencairn
Beiträge: 10032

Re: Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen

Beitrag von Frank Glencairn » Di 14 Jan, 2020 18:14

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 14 Jan, 2020 17:12
Würde man solche Innenräume, mit so einladend grossen Fenstern nicht grundsätzlich für einen schönen, natürlichen Look, besser von aussen durchs Fenster mit ganz hellen Tageslicht Lampen zusätzlich zum natürlichen Tageslicht beleuchten..
Ja, aber das dürfte das Budget für so einen Clip um das 10-50fache überschreiten.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Alte Festplatten prüfen und wiederverwenden?
von mash_gh4 - Mo 23:33
» Werden wir immer lauter?
von Bluboy - Mo 23:16
» [VERKAUFE] Sigma 120-300 2.8 APO DG HSM OS - Canon f/2.8 Telezoom EF
von rush - Mo 22:59
» Depeche Mode: Eine Band und ihre Fans | Konzertfilm | ARTE
von Funless - Mo 22:35
» Wofür lebst du?
von 3Dvideos - Mo 22:33
» BMPCC 4K und 6k - Auflösung Objektive
von cantsin - Mo 22:25
» Tierfilmer: Sony HXR-NX70E für 350€ - kaufen?
von Funless - Mo 22:02
» Sony Alpha A7Sii Set mit viel Zubehör
von Darth Schneider - Mo 21:53
» DaVinci: Warum funktioniert die Alpha Maske nicht?
von JanHe - Mo 21:18
» Welche CPU für Schnitt, After Effects und Gaming
von Bluboy - Mo 20:33
» Graukarte als Belichtungshilfe/Verständnisfrage
von Jan - Mo 19:56
» Lumix S1: Empfehlung für V-Mount mit externem Akku
von wolfgang - Mo 19:32
» Lohnt es sich noch immer Stock Footage zu verkaufen?
von Darth Schneider - Mo 19:32
» Panasonic GH5 Speicherkarte 400Mbps
von Tscheckoff - Mo 19:24
» Kichikus Welt 2.0
von kichiku - Mo 18:55
» DJ Shadow ft. De La Soul - Rocket Fuel
von slashCAM - Mo 18:39
» EW 500 Boom G4 welche Frequenz wenn Weltweiteinsatz
von Jott - Mo 18:01
» 30fps 60fps Export
von annaru - Mo 17:49
» Der erste Pfannekuchen...
von jogol - Mo 17:38
» Monitore oder Interface lauter stellen?
von klusterdegenerierung - Mo 17:37
» Intelligentes HDR für Fernseher durch das neue Dolby Vision IQ Format
von SixFo - Mo 17:28
» Interessantes Tutorial für After Effects - virtueller Schnee
von CameraRick - Mo 17:14
» Was hörst Du gerade?
von aus Buchstaben - Mo 16:55
» USA GoPro ans Auto montieren
von Darth Schneider - Mo 16:10
» Vimeo Create: Schnell Clips für Social Media produzieren
von slashCAM - Mo 15:54
» DAS (vs. NAS) - Gehäuse-Empfehlung
von DV_Chris - Mo 15:43
» HDMI oder Displayport für Hardwarekalibrierten Eizo
von srone - Mo 14:56
» Wie würdet Ihr diese Interviewaufnahmen nachträglich bearbeiten?
von DWUA y - Mo 14:49
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von andieymi - Mo 14:30
» Videos fürs Netz - Sportaufnahmen/Brennweite
von Cinealta 81 - Mo 14:28
» Suche gutes Transition Pack
von klusterdegenerierung - Mo 14:23
» GH4 Premiere-Import geht nicht
von quedular - Mo 13:23
» Nach 20 Jahren Avid auf FCPX wechseln
von rainermann - Mo 11:43
» Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10 - 4K Camcorder kompakt und komplett?
von slashCAM - Mo 11:06
» Zuverlässigkeit Blackmagic Kameras
von Darth Schneider - Mo 9:31
 
neuester Artikel
 
Panasonic HC-X1500 und HC-X2000 - 4K kompakt?

Klein, aber dennoch komplett ausgestattet um auch professionellen Erfordernissen gerecht zu werden. Geht das? Panasonic versucht es mit den neuen 4K-Modellen HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10. weiterlesen>>

DeOldify: Schwarz-Weiß Photos und Videos per KI kolorieren

Ein interessantes Einsatzgebiet für moderne KI/Deep Learning Anwendungen ist die nachträgliche Kolorierung von Schwarz-Weiß Photos. Mussten früher noch mühsam Einzelbilder von Hand koloriert werden, kann heutzutage ein neuronales Netzwerk das relativ zuverlässig erledigen. Das noch junge Open Source Projekt DeOldify macht genau das, in erstaunlich guter Qualität. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
DJ Shadow ft. De La Soul - Rocket Fuel

Was wäre wenn, hier im Quadrat -- und wie schon beim Video zu Nobody speak bricht bei DJ Shadow das Chaos aus...