-paleface-
Beiträge: 4009

Hab ein UrsaMini Strom Problem

Beitrag von -paleface- » Mo 14 Nov, 2022 09:17

Hallo,
ich hab ein Ursa Mini Strom Problem.

Vielleicht kann das ja jemand bei sich mal testen der eine Ursa Mini G2 hat.

Ich möchte per D-Tap einen externen Monitor mit Storm versorgen und zwar über den D-Tap Anschluss der V-Mount Plate.

Klappt soweit auch. Nur nehme ich nun intern auf und möchte mir den Clip dann ansehen verliert der D-Tap Anschluss hinten auf einmal den Strom und der Monitor geht aus. Ich muss also den Monitor erst wieder neu anmachen.
Guck mir dann den Clip an. Alles gut. Dann click ich wieder auf REC um zur normalen Ansicht zu kommen. Zack Strom wieder kurz weg - Monitor aus.

Jetzt dachte ich das wäre vielleicht normal. Aber an der normalen Ursa Mini 4.6k hab ich das Problem NICHT.

Allerdings hab ich da eine andere Plate.
Bevor ich nun aber die Plates switche (was schon ein Akt ist bei der Ursa) dachte ich ich frag erst einmal euch ob bei euch das Problem auch besteht.

bye
IMG_20221114_090656.jpg
IMG_20221114_090714.jpg
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




acrossthewire
Beiträge: 872

Re: Hab ein UrsaMini Strom Problem

Beitrag von acrossthewire » Mo 14 Nov, 2022 12:29

Passiert das auch wenn der Monitor nicht mit dem SDI Out verbunden ist?
Be Yourself. Everyone else is already taken
Oscar Wilde




-paleface-
Beiträge: 4009

Re: Hab ein UrsaMini Strom Problem

Beitrag von -paleface- » Mo 14 Nov, 2022 14:19

acrossthewire hat geschrieben:
Mo 14 Nov, 2022 12:29
Passiert das auch wenn der Monitor nicht mit dem SDI Out verbunden ist?
Ja.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




acrossthewire
Beiträge: 872

Re: Hab ein UrsaMini Strom Problem

Beitrag von acrossthewire » Mo 14 Nov, 2022 21:10

Wieviel Volt zeigt den die Akkuanzeige an wenn der Monitor dran ist?
Be Yourself. Everyone else is already taken
Oscar Wilde




-paleface-
Beiträge: 4009

Re: Hab ein UrsaMini Strom Problem

Beitrag von -paleface- » Di 15 Nov, 2022 12:02

acrossthewire hat geschrieben:
Mo 14 Nov, 2022 21:10
Wieviel Volt zeigt den die Akkuanzeige an wenn der Monitor dran ist?
15.7V
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




acrossthewire
Beiträge: 872

Re: Hab ein UrsaMini Strom Problem

Beitrag von acrossthewire » Di 15 Nov, 2022 12:09

puhh jetzt könnte man noch schauen ob ein anderer Monitor ähnlich agiert, ob das gleiche mit einem Kopflicht o.ä. passiert ob es sich ändert wenn man den Dtap direkt am Akku benutzt oder falls du keinen Sucher benutzt ob man den Monitor aus dem 4pol xlr der Ursa speisen kann. Ich kann nur sagen bei meiner Broadcast G2 tritt das Problem nicht auf, aber das ist halt ein anderer Sensor.
Be Yourself. Everyone else is already taken
Oscar Wilde




-paleface-
Beiträge: 4009

Re: Hab ein UrsaMini Strom Problem

Beitrag von -paleface- » Di 15 Nov, 2022 12:15

Hab auf einer Ursa Fb Seite auch einen Aufruf gemacht und da haben sich sehr viele gemeldet die von dem Problem berichteten.

Da Frag ich mich warum sowas nicht von BMD gefixt wird.

Die Kamera kam im März 2019 raus. Meine Kamera ist von diesem Jahr. Da wäre einiges an Zeit drinnen gewesen.

Ich schreib jetzt mal dem Support. Mal sehen was die sagen.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




-paleface-
Beiträge: 4009

Re: Hab ein UrsaMini Strom Problem

Beitrag von -paleface- » Di 15 Nov, 2022 12:45

Die Power geht sogar weg wenn man den Codec wechselt von Raw zu Prores und zurück.

Das ist sehr nervig.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




freezer
Beiträge: 2960

Re: Hab ein UrsaMini Strom Problem

Beitrag von freezer » Di 15 Nov, 2022 16:19

Das liegt am Softreset, den den Kamera durchführt und an der BMD V-Mountplatte. Da ist immer kurz die Stromversorgung weg. Mit anderer Platte passiert das nicht.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




ruessel
Beiträge: 9043

Re: Hab ein UrsaMini Strom Problem

Beitrag von ruessel » Di 15 Nov, 2022 16:26

Vielleicht behebt ein 1000 uF Kondensator im Anschlußkabel das Problem?
Gruss vom Ruessel




-paleface-
Beiträge: 4009

Re: Hab ein UrsaMini Strom Problem

Beitrag von -paleface- » Di 15 Nov, 2022 17:40

freezer hat geschrieben:
Di 15 Nov, 2022 16:19
Das liegt am Softreset, den den Kamera durchführt und an der BMD V-Mountplatte. Da ist immer kurz die Stromversorgung weg. Mit anderer Platte passiert das nicht.
Hast du eine Plate Empfehlung?
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




freezer
Beiträge: 2960

Re: Hab ein UrsaMini Strom Problem

Beitrag von freezer » Di 15 Nov, 2022 21:43

-paleface- hat geschrieben:
Di 15 Nov, 2022 17:40
freezer hat geschrieben:
Di 15 Nov, 2022 16:19
Das liegt am Softreset, den den Kamera durchführt und an der BMD V-Mountplatte. Da ist immer kurz die Stromversorgung weg. Mit anderer Platte passiert das nicht.
Hast du eine Plate Empfehlung?
Die IDX ET-PV2UR ist für die Ursas ausgelegt
oder die HEDBOX Unix-URSA (mit Vorsicht zu genießen, hab dazu unterschiedliche Rezensionen gelesen - das Anschlusskabel lässt sich angeblich bei der UMP G2 nicht unterbringen, zwei der drei D-Taps lassen sich nur nutzen, wenn kein SDI-Kabel angesteckt ist)
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




-paleface-
Beiträge: 4009

Re: Hab ein UrsaMini Strom Problem

Beitrag von -paleface- » Mi 16 Nov, 2022 09:53

Das würde dann ja bedeuten es ist kein Firmware Problem sondern ein Hardware Problem?
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




freezer
Beiträge: 2960

Re: Hab ein UrsaMini Strom Problem

Beitrag von freezer » Mi 16 Nov, 2022 10:07

-paleface- hat geschrieben:
Mi 16 Nov, 2022 09:53
Das würde dann ja bedeuten es ist kein Firmware Problem sondern ein Hardware Problem?
Ich denke es liegt an der Art der Verschaltung der BMD Plate und des D-Taps. Ich benutze ihn deswegen nicht, sondern die D-Taps der Akkus. Ist beim Wechsel halt etwas nervig, weil man umstecken muss.
Wenn ich das richtig sehe, so wird der D-Tap nicht direkt vom Akku beliefert, sondern von der Kamera selbst. Und wenn die aus ist, ist auch die Stromzufuhr am D-Tap aus.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




robbie
Beiträge: 1493

Re: Hab ein UrsaMini Strom Problem

Beitrag von robbie » Mi 16 Nov, 2022 10:45

Der D-Tap an der Ursa-Platte bekommt den Strom aus der Kamera, nicht direkt aus dem Akku. Der Anschluss ist auch mit 1,5A beschriftet. Wenn die Kamera in einen anderen Modus geht ist hier der Strom weg. Alternativ kann man eine Platte "zwischenstecken" oder den Anschluss intern umlöten in der Platte, wenn man das möchte.
Schöne Grüße,
Robbie
---------------------------------------------------------
"Ein Problem ist halb gelöst, wenn es gut erklärt wurde"
---------------------------------------------------------




andieymi
Beiträge: 1243

Re: Hab ein UrsaMini Strom Problem

Beitrag von andieymi » Mi 16 Nov, 2022 13:41

robbie hat geschrieben:
Mi 16 Nov, 2022 10:45
Der D-Tap an der Ursa-Platte bekommt den Strom aus der Kamera, nicht direkt aus dem Akku. Der Anschluss ist auch mit 1,5A beschriftet. Wenn die Kamera in einen anderen Modus geht ist hier der Strom weg. Alternativ kann man eine Platte "zwischenstecken" oder den Anschluss intern umlöten in der Platte, wenn man das möchte.
Oder den D-Tap vom Akku nutzen?

Bei dem (sehr moderaten) Stromverbrauch der Ursa heißt das bei 2 Akkuwechseln am Tag 2x den D-Tap umstecken beim Akkuwechseln, das ist doch vertretbar.




-paleface-
Beiträge: 4009

Re: Hab ein UrsaMini Strom Problem

Beitrag von -paleface- » Mi 16 Nov, 2022 13:49

Ich finde den DTAP vom Akku nutzen deshalb nicht so Ideal weil der Dtap dann die SDI Ports verdeckt.
Sprich wenn jemand an die Ports möchte muss er den Akku austöpseln.

Aktuell hab ich es so gelöst das ich einen zweiten kleinen Akku im zweiten Monitor Port habe.
Der überbrückt dann halt.

Werde am WE nun die Ursa V-Mount Plate tauschen. Mal sehen ob das was bringt.

Finde aber auf jedenfall das es ein Unding ist. Hab den Support angeschrieben. Aber noch keine Antwort bekommen. Was interessant ist. Weil die sich sonst meist nach 24 Stunden melden.

Wohl kein Thema über was man reden mag...
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




freezer
Beiträge: 2960

Re: Hab ein UrsaMini Strom Problem

Beitrag von freezer » Mi 16 Nov, 2022 15:03

-paleface- hat geschrieben:
Mi 16 Nov, 2022 13:49
Ich finde den DTAP vom Akku nutzen deshalb nicht so Ideal weil der Dtap dann die SDI Ports verdeckt.
Sprich wenn jemand an die Ports möchte muss er den Akku austöpseln.
Das hängt doch ganz stark von den Akkus ab, wo deren D-Tap sich befindet.
Meine Bebobs haben zb Stecker mit zwei möglichen Steckrichtungen. Meine IDX haben zwei D-Taps, ein links und einer rechts.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




-paleface-
Beiträge: 4009

Re: Hab ein UrsaMini Strom Problem

Beitrag von -paleface- » Mi 16 Nov, 2022 21:47

Ja OK. Das stimmt. Kommt natürlich auf den Akku an.
Bei meinem ist es von hinten drauf geschaut oben rechts. Also genau beim SDI Port.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




andieymi
Beiträge: 1243

Re: Hab ein UrsaMini Strom Problem

Beitrag von andieymi » Do 17 Nov, 2022 09:34

freezer hat geschrieben:
Mi 16 Nov, 2022 15:03
-paleface- hat geschrieben:
Mi 16 Nov, 2022 13:49
Ich finde den DTAP vom Akku nutzen deshalb nicht so Ideal weil der Dtap dann die SDI Ports verdeckt.
Sprich wenn jemand an die Ports möchte muss er den Akku austöpseln.
Das hängt doch ganz stark von den Akkus ab, wo deren D-Tap sich befindet.
Meine Bebobs haben zb Stecker mit zwei möglichen Steckrichtungen. Meine IDX haben zwei D-Taps, ein links und einer rechts.
Ja, die Twist-D-Taps sind super. Gibt's mittlerweile auch bei diversen Akkus.




-paleface-
Beiträge: 4009

Re: Hab ein UrsaMini Strom Problem

Beitrag von -paleface- » Fr 18 Nov, 2022 10:45

Hab Antwort von BMD:
Thank you for contacting Blackmagic support.

This is expected behaviour from the URSA Mini Pro 4.6K G2 and G1, they regulate the power in the camera and when switched between playback and record modes they temporarily reboot and drop power to the v-lock plate.

To avoid this you can connect your monitor directly to a dtap on the battery if you have one, as the battery itself will not drop the power connection when the camera is switching.


If you have any questions or require any more assistance, please do not hesitate to contact me.
Schade....verstehe die Begründung allerdings nicht. Zumal es bei der normalen 4.6k nicht auftritt.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Frank Glencairn
Beiträge: 17536

Re: Hab ein UrsaMini Strom Problem

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 18 Nov, 2022 10:48

Kommt wohl drauf an, wie die Platte intern verkabelt ist, bei meiner (irgend ne no name Chine Platte) geht der Monitor nicht aus.




freezer
Beiträge: 2960

Re: Hab ein UrsaMini Strom Problem

Beitrag von freezer » Fr 18 Nov, 2022 15:40

-paleface- hat geschrieben:
Fr 18 Nov, 2022 10:45
Hab Antwort von BMD:
Thank you for contacting Blackmagic support.

This is expected behaviour from the URSA Mini Pro 4.6K G2 and G1, they regulate the power in the camera and when switched between playback and record modes they temporarily reboot and drop power to the v-lock plate.

To avoid this you can connect your monitor directly to a dtap on the battery if you have one, as the battery itself will not drop the power connection when the camera is switching.


If you have any questions or require any more assistance, please do not hesitate to contact me.
Schade....verstehe die Begründung allerdings nicht. Zumal es bei der normalen 4.6k nicht auftritt.
Viele D-Tap-Anschlüsse sind ungeregelt d.h. welche Spannung auch immer gerade vom Akku geliefert wird, wird weitergegeben. Bei der BMD-Plate wird die Spannung über die Kamera geregelt und hat damit immer 12V. Wenn das in der Plate selbst gemacht werden soll, dann bräuchte es dort eine Elektronik mit Spannungsregler. Solche Plates sind in der Regel teurer.
Ungeregelte D-Taps sind kein Problem, wenn das zu bespeisende Gerät das selbst regeln kann.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




-paleface-
Beiträge: 4009

Re: Hab ein UrsaMini Strom Problem

Beitrag von -paleface- » Mi 30 Nov, 2022 16:00

Hab nun eine Platte gefunden die das macht was sie soll.

Hat 3 D-Tap outs. Wobei einer davon so nah am SDI out der Ursa ist das man diesen quasi nicht nutzen kann.
Aber die anderen beiden sind gut zugänglich.

Egal ob ich die Kamera umschalte oder nicht. Der Strom auf dem D-Tabs bleibt bestehen.

Und nen USB Anschluss gibt auch noch obendrauf. Das freut meinen Nucleus-Nano.
Für den USB Port werde ich mir allerdings noch einen Gummipropfen kaufen. Das der nach oben Richtung Regenwolken zeigt finde ich nicht so ideal.

Hier der Link falls es jemanden interessiert:

https://amzn.to/3VidB6c
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wie filmt man am besten für eine Computational Postproduction?
von slashCAM - Di 10:30
» Sennheiser MKH 8060 im ersten Test: Die neue slashCAM Audio-Referenz? Inkl. MKH 416 Vergleich
von Pianist - Di 10:26
» Drohnenfootage Ruckeln/Stocken
von huck222 - Di 10:25
» Gespräch mit DoP Linus Sandgren über »Babylon: Rausch der Ekstase«
von andieymi - Di 10:09
» Premiere Pro 2023 Effekt verursacht Geisterbild
von dienstag_01 - Di 10:07
» Erst Bilder, dann Sounds: Neue Google-KI generiert beliebige Musik nach Textbeschreibung
von Axel - Di 9:50
» Funkstrecke HDMI SHOGUN Connect?
von Leon_MSK - Di 9:35
» Tascam Portacapture X6 - mobiler 6-Spur Audiorecorder mit XLR und 32Bit-Float vorgestellt
von DAF - Di 9:32
» !!BIETE!! iPhone SE 2 128GB
von klusterdegenerierung - Di 8:52
» Ein Mann für gewisse Stunden (American Gigolo) — David Hollander
von macaw - Di 7:11
» Creed III - Rocky's Legacy (Creed III) — Michael B. Jordan/Keenan Coogler/Zach Baylin
von Map die Karte - Di 5:17
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Di 5:15
» Close
von Axel - Mo 21:51
» -SONY FX- Erfahrungsaustausch
von Darth Schneider - Mo 18:27
» Maximale Laufzeit DVD5/DVD9
von MK - Mo 18:12
» Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin
von iasi - Mo 16:38
» Präzises USB-Amperemeter
von DAF - Mo 16:14
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Mo 15:22
» BRAW Toolbox - Blackmagic RAW Import in FCPX ab Montag verfügbar
von R S K - Mo 13:42
» Alte MiniDV Bänder werden von anderem Camcorder nicht "erkannt"
von Jott - Mo 11:00
» Die Schwierigkeiten der virtuellen Filmproduktion
von Alex - Mo 10:49
» Einschmelzgerät für Einpressmuttern
von DAF - Mo 9:58
» MacBook Pro 16“ M2 Max im Performance-Test mit ARRI, Canon, Sony, Panasonic, Blackmagic …
von NurlLeser - Mo 8:09
» Was schaust Du gerade?
von Map die Karte - So 22:14
» Cinecred: Professionelle Film-Abspänne einfach per kostenlosem Tool erstellen
von nicecam - So 22:05
» slashcam-culture
von nicecam - So 21:49
» Backfokus einstellen Sony NXR-NX100 Fokusproblem
von Dabinielson - So 20:22
» Camcorder gesucht
von DrRobbi - So 19:31
» Oscars 2023: Mit welchen Kameras wurden die nominierten Filme gedreht?
von tom - So 18:29
» Was hörst Du gerade?
von 7River - So 15:33
» Interessant, provokant, oder einfach nur dämlich?
von klusterdegenerierung - So 11:48
» Kann die HDC-SD707 auch mit 256-GB-Karten arbeiten?
von DrRobbi - So 10:10
» Neue Apple Mac mini und MacBook Pro Modelle mit M2, M2 Pro und M2 Max
von Axel - So 9:56
» Dehancer Film PlugIn für Capture One
von ChaWe23 - So 9:19
» Sony Future Filmmaker Awards 2023: Hier sind die Trailer der Shortlist ...
von Darth Schneider - So 1:38
 
neuester Artikel
 
Filmtips für Computational Cinematography

Wer für seine Aufnahmen in der Nachbearbeitung maximalen Bildverbesserungs-Spielraum erhalten will, sollte die folgenden Tipps im Auge behalten... weiterlesen>>

Test: MacBook Pro M2 Max

Mit dem neuen M2 Max Prozessor stell Apple seinen bislang leistungsstärksten Notebook-Prozessor vor. Mit jetzt 12 CPU- und 38 GPU-Kernen tritt Apples aktuellstes Unified Memory-Design an, nochmal mehr Performance für die Bereiche Videoschnitt, Compositing und Farbkorrektur zur Verfügung zu stellen. Wie dieser Performance-Zuwachs in der Schnitt-Praxis aussieht, klärt unser erster Test des neuen MacBook Pro mit M2 Max Prozessor mit diversem 10-16 Bit Videomaterial. weiterlesen>>