Darth Schneider
Beiträge: 12223

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von Darth Schneider » Do 11 Aug, 2022 13:18

@roki
Du findest sehr seltsame Dinge lustig.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




freezer
Beiträge: 2871

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von freezer » Do 11 Aug, 2022 15:31

roki100 hat geschrieben:
Do 11 Aug, 2022 12:29
ich finde es immer wieder lustig wenn P4K / P6K Besitzer mit "Kamera X/Y wurde zertifiziert aber meine BMD "cinema" Kamera nicht" das tun die meisten wahrscheinlich deswegen, weil sie an das betitelte "cinema" zweifeln,
Was Du wieder alles vermutest. Lies halt mal auch andere Foren, dann wirst Du sehen, dass das Thema "why not Netflix approved" bei allen Kameramarken regelmäßig auftaucht.
Für manche User ist das halt eine Art Bestätigung ihrer Kaufentscheidung, wenn ihre Kamera auf der Liste ist, für manch andere hat das handfeste psychologische Gründe, weil ihrer Klienten nach der Liste gehen - egal ob das sinnvoll ist oder nicht. Meine Firmenkunden zB wissen nicht einmal, dass so eine Liste existiert - einem CEO eines großen Konzerns ist wichtig, dass er in der Aufnahme gut aussieht und gut rüberkommt. Deswegen buchen die mich und nicht wegen der Kamera oder einer Liste mit Kameras. In den USA mag das anders sein, möglicherweise legen die Agenturen auf so etwas wert.
roki100 hat geschrieben:
Do 11 Aug, 2022 12:29
aber ansonsten ist es gleich, Sony-Look ist sowieso eingebacken, alles gleiche specs, ob klein oder groß, ob von Netflix zertifiziert oder nicht...spielt keine rolle
Du mit Deinem "Sony Look"... Dabei spielt das Mapping der vom Sensor wahrgenommenen RGB Farben in den XYZ-Raum die größte Rolle. Und das definiert jeder Kamerahersteller für sich selbst.

Siehe auch Hook zu diesem Thema: https://forum.blackmagicdesign.com/view ... 45#p834045

Ich habe ja den leisen Verdacht, dass roki100 im BMD Forum als lee4ever unterwegs ist...
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Jott
Beiträge: 20458

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von Jott » Do 11 Aug, 2022 15:45

"einem CEO eines großen Konzerns ist wichtig, dass er in der Aufnahme gut aussieht und gut rüberkommt. Deswegen buchen die mich und nicht wegen der Kamera oder einer Liste mit Kameras."

Genau so ist das in der realen Welt außerhalb von Foren!




roki100
Beiträge: 12006

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von roki100 » Do 11 Aug, 2022 15:54

freezer hat geschrieben:
Do 11 Aug, 2022 15:31
Lies halt mal auch andere Foren, dann wirst Du sehen, dass das Thema "why not Netflix approved" bei allen Kameramarken regelmäßig auftaucht.
Wenn man bei Google zB. nach "BMPCC" "Netflix" sucht gibt es 62.500 Ergebnisse, fast alles in Verbindung mit BMPCC 4K und 6K.
Natürlich fragt der eine oder andere warum zB. GH5S nicht von Netflix zertifiziert ist, aber eben seltener und im Fall GH5S meistens nur deswegen, weil BGH1 zertifiziert wurde und da fragen sich manche, warum BGH1 ja, die GH5S aber nicht.
Du mit Deinem "Sony Look"... Dabei spielt das Mapping der vom Sensor wahrgenommenen RGB Farben in den XYZ-Raum die größte Rolle. Und das definiert jeder Kamerahersteller für sich selbst.
Color Science ist ein wenig anders, die unterschiede sind bei etwas aktuelleren Kameras mit Sony Sensoren aber minimal. Ob Z-Cam, Sony, BMD/P4K, P6K.. alles irgendwie gleich. Die gezeigten Videos bei YouTube usw. sind sowieso eigene gradings, lädt man aber material von verschiedene genannten Kameras runter und testen selbst, wird man kaum das gewisse etwas andere im Bild finden...

Einzig finde ich Color Science von Sigma (FP) unterscheidet sich mehr von andere Kameras, da ist etwas Mojo im Bild...

Ich bin außerdem nicht der einzige der das so sieht und ich bin nicht alle andere. Ich lese zB. immer wieder, dass der eine oder andere BMD Fairchild-Kameras besser finden als Sony...aber auch welche, die sich eine neue Fairchild Kamera von BMD Wünschen...ich würde ehrlich gesagt für eine BMD Kamera mit dem neueren Fairchild sensor, mehr zahlen, als das was zB. eine P6K Pro kostet. Es muss auch kein interne ND Filter haben, kein drehbare Bildschirm...einfach nur Fairchild :) Ich bin der Meinung, dass wenn Blackmagic so eine Kamera auf dem Markt bringen würde, würden sie mehr gewinn machen, als durch irgendwelche Preiserhöhungen...
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"

Zuletzt geändert von roki100 am Do 11 Aug, 2022 16:18, insgesamt 2-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 12223

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von Darth Schneider » Do 11 Aug, 2022 16:00

@roki
Colors out of Kamera sind scheiss egal mit RAW/BRaw.
Also genau so wie der sogenannte Look des Sony Bildwandlers.
Wie lange dauert das bis du es endlich kapierst ?
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




prime
Beiträge: 1363

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von prime » Do 11 Aug, 2022 16:01

roki100 hat geschrieben:
Do 11 Aug, 2022 15:54
Natürlich fragt der eine oder andere warum zB. GH5S nicht von Netflix zertifiziert ist, aber eben seltener und im Fall GH5S meistens nur deswegen, weil BGH1 zertifiziert wurde und da fragen sich manche, warum BGH1 ja, die GH5S aber nicht.
Kein Timecode Eingang. Der Flash-Syncro Eingang ist Netflix wahrscheinlich nicht gut genug.




roki100
Beiträge: 12006

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von roki100 » Do 11 Aug, 2022 16:12

prime hat geschrieben:
Do 11 Aug, 2022 16:01
roki100 hat geschrieben:
Do 11 Aug, 2022 15:54
Natürlich fragt der eine oder andere warum zB. GH5S nicht von Netflix zertifiziert ist, aber eben seltener und im Fall GH5S meistens nur deswegen, weil BGH1 zertifiziert wurde und da fragen sich manche, warum BGH1 ja, die GH5S aber nicht.
Kein Timecode Eingang.
Ich weiß...danach ist der TO meistens auch beruhigt bzw. "weil kein Timecode" wirkt dann wie Beruhigungsmittel^^

Leute nicht falsch verstehen. Das mit Netflix ist ironisch gemeint bzw. es ging eher um die User die so ticken und nicht wirklich um die Kamera. Wie bereits erwähnt, ich finde das eben (besser gesagt) übertrieben, dass immer wieder von Blackmagic Pocket Besitzer das so zu lesen ist....ein psychologisches Problem (und jeder Mensch hat sowieso irgendwelche Macke) und nicht das Problem irgendeine Kamera, denn, wie bereits erwähnt, die meisten heutige Kameras unterscheiden sich wenig (ich nenne das auch wie manch andere "Sony-Look").
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"

Zuletzt geändert von roki100 am Do 11 Aug, 2022 16:43, insgesamt 2-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 12223

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von Darth Schneider » Do 11 Aug, 2022 16:23

Warum reden vor allem immer Leute von psychologischen Problemen die selber voll davon sind ?
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




iasi
Beiträge: 20016

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von iasi » Do 11 Aug, 2022 18:28

Jott hat geschrieben:
Do 11 Aug, 2022 11:08
Wenn auch andere Hersteller ihre Preise leicht erhöhen werden - was anzunehmen ist - hat Iasi endlich wieder einen neuen Grund gefunden, keine Kamera zu kaufen. Die alten Argumente gingen ja in letzter Zeit durch's Fenster.
Iasi hatte Glück uns sich erst vor 2 Wochen eine BM-Cam gekauft.
Das Ding ist nun knapp 7% teurer.




iasi
Beiträge: 20016

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von iasi » Do 11 Aug, 2022 18:37

Jott hat geschrieben:
Do 11 Aug, 2022 15:45
"einem CEO eines großen Konzerns ist wichtig, dass er in der Aufnahme gut aussieht und gut rüberkommt. Deswegen buchen die mich und nicht wegen der Kamera oder einer Liste mit Kameras."

Genau so ist das in der realen Welt außerhalb von Foren!
Nun gibt es aber CEOs, die sagen: Macht mal eine Liste, damit nicht jeder daherkommt und mit seiner GoPro ein Projekt unter unserem Namen und vielleicht sogar mit unserem Geld starten will.

Auch Netflix wird einen ordentlichen fertigen Film kaufen, der mit Kameras gedreht wurde, die nicht auf der Netflix-Liste stehen, wenn sie sich davon zufriedene Abonnenten versprechen.
Und wenn nicht, dann ist da ja der neue Platzhirsch Disney. :)




Jott
Beiträge: 20458

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von Jott » Fr 12 Aug, 2022 09:36

iasi hat geschrieben:
Do 11 Aug, 2022 18:28
Iasi hatte Glück uns sich erst vor 2 Wochen eine BM-Cam gekauft.
Ui! Ohne richtiges raw wie das von Jim und Jarred?
Egal, prima, jetzt kannst du endlich filmen.




rush
Beiträge: 12746

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von rush » Fr 12 Aug, 2022 09:51

Falscher Formfaktor, falsches RAW, altbackener Mount, keine modernen Funktionen AF Features ohne zusätzliche Anbauten - all das was iasi hier die letzten Monate/Jahren als unsäglich durchs Forum getrieben hat, ist nun in seinen Händen und plötzlich "okayisch"? Ziemlich strange.

Auf die Speicherkarten wird er vermutlich weiterhin nichts bannen und das Ding nach einigen Tagen akuter Wenignutzung ins überlaufende Handschuhfach werfen, wo bereits 'ne uralte Red und sonstiger Elektromüll vor sich hindümpelt.
keep ya head up




iasi
Beiträge: 20016

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von iasi » Fr 12 Aug, 2022 09:54

Jott hat geschrieben:
Fr 12 Aug, 2022 09:36
iasi hat geschrieben:
Do 11 Aug, 2022 18:28
Iasi hatte Glück uns sich erst vor 2 Wochen eine BM-Cam gekauft.
Ui! Ohne richtiges raw wie das von Jim und Jarred?
Egal, prima, jetzt kannst du endlich filmen.
Und wieder einmal sollte jemand sich die Zeit nehmen, unserem Jott zu helfen:
Er hat Schwierigkeiten mit dem Begriff "Raw" und den Raw-Formaten in der Realität. ;)

Aber es stimmt schon: RedRaw ist einen Tick besser als BRaw. ;)
Übrigens ist das unkomprimierte CDNG meiner BMCC auch noch einen Tick besser als BRaw.

Mit BRaw geht das aber schon auch.

Vielleicht sollte unser Jott doch auch mal seine 8bit-Codecs hinter sich lassen und gleich den großen Schritt zu einem Raw-Format wagen.
Auf geht´s, Jott. Nur Mut! :D




iasi
Beiträge: 20016

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von iasi » Fr 12 Aug, 2022 10:01

rush hat geschrieben:
Fr 12 Aug, 2022 09:51
Falscher Formfaktor, falsches RAW, altbackener Mount, keine modernen Funktionen AF Features ohne zusätzliche Anbauten - all das was iasi hier die letzten Monate/Jahren als unsäglich durchs Forum getrieben hat, ist nun in seinen Händen und plötzlich "okayisch"? Ziemlich strange.

Auf die Speicherkarten wird er vermutlich weiterhin nichts bannen und das Ding nach einigen Tagen akuter Wenignutzung ins überlaufende Handschuhfach werfen, wo bereits 'ne uralte Red und sonstiger Elektromüll vor sich hindümpelt.
Ja.
Während unser Jott von der eierlegenden Wollmilchsau träumt und auf die ideale Kamera wartet, die alles hat und alles kann, füllt sich mein Handschuhfach mit Kameras, die ihre Stärken und Schwächen haben.
Rush. Nun gib dir eben einen Ruck und leg auch endlich etwas in dein Handschuhfach.
Selbst eine uralte Red ist besser als die 8bit-Kamera, die unser rush immer bei sich trägst. :)

Leider musst du bei BM nun etwas mehr bezahlen. Da rächt sich nun dein Hadern, lieber rush. ;)




pillepalle
Beiträge: 5788

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von pillepalle » Fr 12 Aug, 2022 10:03

@ iasi

Glückwunsch zur euen Kamera! Das ich das noch miterleben darf... :) Ich hoffe Du hast auch ein neues Projekt vor der Brust, denn Du weißt ja selber wie schnell Technik veraltet. Und die Wahl der richtigen Kamera ist ja bekanntlich das A und O für einen erfolgreichen Film. Neben dem Catering für die unbezahle Crew versteht sich 🙃

Kannst ja gerne erzählen was Du planst, denn was Du tatsächlich für Filme machst, habe ich immer noch nicht so richtig kapiert.

VG
I can't explain and I don't even try.




rush
Beiträge: 12746

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von rush » Fr 12 Aug, 2022 10:10

@iasi: Dir ist offenbar entgangen das die 7SIII durchaus 10bit intern kann - und bei Bedarf extern sogar noch mehr.

Im Gegensatz zu Dir habe ich zudem nie den Formfaktor der kleinen BMDs angeprangert - sondern hatte übergangsweise selbst zwei Jahre eine P4K - die jedoch auf Dauer nicht ganz in mein Nutzungsprofil passte und entsprechend im letzten Jahr durch die hybride 10bit Sony ersetzt wurde.

Deine Aussagen die Du hier streust sind also ziemlich haltlos und ganz einfach falsch.
Die von Dir monierten Mankos den kleinen BMDs gegenüber in Hinblick auf den Formfaktor und viele andere Kleinigkeiten (Mount, AF, Gimbal etc) kann man über die Suche jederzeit an verschiedenen Stellen nachvollziehen.
keep ya head up




iasi
Beiträge: 20016

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von iasi » Fr 12 Aug, 2022 10:18

pillepalle hat geschrieben:
Fr 12 Aug, 2022 10:03
@ iasi

Glückwunsch zur euen Kamera! Das ich das noch miterleben darf... :) Ich hoffe Du hast auch ein neues Projekt vor der Brust, denn Du weißt ja selber wie schnell Technik veraltet. Und die Wahl der richtigen Kamera ist ja bekanntlich das A und O für einen erfolgreichen Film. Neben dem Catering für die unbezahle Crew versteht sich 🙃

Kannst ja gerne erzählen was Du planst, denn was Du tatsächlich für Filme machst, habe ich immer noch nicht so richtig kapiert.

VG
Da ich nun für jede Einstellung die geeeigneste Kamera habe, muss die Crew nicht vor dem Buffet die sonst so langen Wartezeiten rumbringen.
Und die Crew hält es da eben wie alle Geschäftspartner: Sie sind am Geschäftserfolg beteiligt.

Vielleicht glaubst du ja nicht an die Projekte, an denen du arbeitest, und willst daher lieber deinen Tariflohn. Das ist dann natürlich auch sicherer - was deinen Lebensunterhalt betrifft.

Mit dem Erzählen halte ich´s wie du, lieber pillepalle. ;)




roki100
Beiträge: 12006

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von roki100 » Fr 12 Aug, 2022 10:21

pillepalle hat geschrieben:
Fr 12 Aug, 2022 10:03
Kannst ja gerne erzählen was Du planst, denn was Du tatsächlich für Filme machst, habe ich immer noch nicht so richtig kapiert.
Würde mich auch interessieren, ich denke immer iasi filmt für Beate Uhse GmbH oderso.
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




iasi
Beiträge: 20016

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von iasi » Fr 12 Aug, 2022 10:28

rush hat geschrieben:
Fr 12 Aug, 2022 10:10
@iasi: Dir ist offenbar entgangen das die 7SIII durchaus 10bit intern kann - und bei Bedarf extern sogar noch mehr.

Im Gegensatz zu Dir habe ich zudem nie den Formfaktor der kleinen BMDs angeprangert - sondern hatte übergangsweise selbst zwei Jahre eine P4K - die jedoch auf Dauer nicht ganz in mein Nutzungsprofil passte und entsprechend im letzten Jahr durch die hybride 10bit Sony ersetzt wurde.

Deine Aussagen die Du hier streust sind also ziemlich haltlos und ganz einfach falsch.
Die von Dir monierten Mankos den kleinen BMDs gegenüber in Hinblick auf den Formfaktor und viele andere Kleinigkeiten (Mount, AF, Gimbal etc) kann man über die Suche jederzeit an verschiedenen Stellen nachvollziehen.
Oh - mein Fehler. 10bit.

Ich hab meine P4k übrigens noch im Handschuhfach liegen. ;)
Und an den Nachteilen der P4k hat sich in der Zwischenzeit nichts geändert. Sie passt z.B. noch immer nicht auf alle meine Gimbals.
Aber sie hat auch ihre Vorteile, die ich dann auch immer gerne nutze.

Deine 7SIII ist für mich aufgrund der hohen Empfindlichkeit (extremes LowLight) und dem 16bit-Raw-out interessant. Da sehe ich ihre Stärken gegenüber anderen Kameras.




iasi
Beiträge: 20016

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von iasi » Fr 12 Aug, 2022 10:30

roki100 hat geschrieben:
Fr 12 Aug, 2022 10:21
pillepalle hat geschrieben:
Fr 12 Aug, 2022 10:03
Kannst ja gerne erzählen was Du planst, denn was Du tatsächlich für Filme machst, habe ich immer noch nicht so richtig kapiert.
Würde mich auch interessieren, ich denke immer iasi filmt für Beate Uhse GmbH oderso.
Ich würde gerne mal einen hemmungslosen Erotikfilm drehen.




roki100
Beiträge: 12006

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von roki100 » Fr 12 Aug, 2022 10:34

iasi hat geschrieben:
Fr 12 Aug, 2022 10:30
Ich würde gerne mal einen hemmungslosen Erotikfilm drehen.
und wer soll dann filmen? ;)
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"

Zuletzt geändert von roki100 am Fr 12 Aug, 2022 10:48, insgesamt 1-mal geändert.




pillepalle
Beiträge: 5788

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von pillepalle » Fr 12 Aug, 2022 10:34

@ iasi

In einem Punkt muss ich Dir Recht geben. Ich mache auch Projekte an die ich nicht glaube und hinter denen ich nicht wirklich stehe. Einfach nur des schnöden Mammons wegen. Das sind die, bei denen ich nicht mitreden und gestalten kann und im Prinzip nur der Operateur bin, der die vorab entschiedenen Dinge umsetzt. Aber genau damit kann ich mir die Filmerei finanzieren, denn die Jobs sind wirklich sehr gut bezahlt. Ich mag nicht mit Kundennamen protzen, oder zu viele Details zu meiner kommerziellen Arbeit preisgeben, deshalb berichte ich auch eher selten darüber.

Zu meinen freien Projekten und sonstigen Schandtaten stehe ich allerdings schon. Auch wenn Du das nicht mitbekommen haben solltest. Meine erste kleine Doku die ich vor zwei Jahren gedreht habe, hatte ich auch hier im Forum mal verlinkt: viewtopic.php?f=33&t=148013 Oder mein Kameratest und Video mit dem ich am Nikon shlashCAM Wettbewerb mitgemacht hatte.

Ich filme ja noch nicht so lange und hab' selber noch einiges zu lernen, aber die These dass ich nichts preisgeben würde, stimmt definitiv nicht. Und ich finde es auch interessant zu wissen was die Mitdiskutanten hier im Forum so machen. Du musst auch nichts konkretes verlinken, sondern könntest ja einfach berichten was für eine Art Filme Du so machst. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt und vielleicht erfahre ich ja irgendwann mal, was für Sachen Du so machst ;) Jedenfalls viel Spaß mit Deiner BM.

VG
I can't explain and I don't even try.




iasi
Beiträge: 20016

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von iasi » Fr 12 Aug, 2022 10:53

roki100 hat geschrieben:
Fr 12 Aug, 2022 10:34
iasi hat geschrieben:
Fr 12 Aug, 2022 10:30
Ich würde gerne mal einen hemmungslosen Erotikfilm drehen.
und wer soll dann filmen? ;)
Mein Darstellerbegabung hält sich in Grenzen. Da würden auch die blauen Pillen nicht viel ändern.




MK
Beiträge: 1953

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von MK » Fr 12 Aug, 2022 11:06

iasi hat geschrieben:
Fr 12 Aug, 2022 10:53
Mein Darstellerbegabung hält sich in Grenzen. Da würden auch die blauen Pillen nicht viel ändern.
Du kannst immer noch den Ehemann spielen der Morgens zur Arbeit fährt... ;-)




iasi
Beiträge: 20016

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von iasi » Fr 12 Aug, 2022 11:12

pillepalle hat geschrieben:
Fr 12 Aug, 2022 10:34
@ iasi

In einem Punkt muss ich Dir Recht geben. Ich mache auch Projekte an die ich nicht glaube und hinter denen ich nicht wirklich stehe. Einfach nur des schnöden Mammons wegen. Das sind die, bei denen ich nicht mitreden und gestalten kann und im Prinzip nur der Operateur bin, der die vorab entschiedenen Dinge umsetzt. Aber genau damit kann ich mir die Filmerei finanzieren, denn die Jobs sind wirklich sehr gut bezahlt. Ich mag nicht mit Kundennamen protzen, oder zu viele Details zu meiner kommerziellen Arbeit preisgeben, deshalb berichte ich auch eher selten darüber.

Zu meinen freien Projekten und sonstigen Schandtaten stehe ich allerdings schon. Auch wenn Du das nicht mitbekommen haben solltest. Meine erste kleine Doku die ich vor zwei Jahren gedreht habe, hatte ich auch hier im Forum mal verlinkt: viewtopic.php?f=33&t=148013 Oder mein Kameratest und Video mit dem ich am Nikon shlashCAM Wettbewerb mitgemacht hatte.

Ich filme ja noch nicht so lange und hab' selber noch einiges zu lernen, aber die These dass ich nichts preisgeben würde, stimmt definitiv nicht. Und ich finde es auch interessant zu wissen was die Mitdiskutanten hier im Forum so machen. Du musst auch nichts konkretes verlinken, sondern könntest ja einfach berichten was für eine Art Filme Du so machst. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt und vielleicht erfahre ich ja irgendwann mal, was für Sachen Du so machst ;) Jedenfalls viel Spaß mit Deiner BM.

VG
Wir diskutieren hier über Technik.
Das ist auch gut und hilfreich.

Wenn es aber über Filmprojekte, Inhalte und Umsetzung geht, ist es weniger ergiebig.

Und ich würde ganz im Ernst auch gerne mal einen erotischen Film drehen, der keine Grenzen kennt.
Bei einer Doku hatte ich Prostituierte kennengelernt, die eine beeindruckende Ausstrahlung und ausdrucksvolle Augen hatten - nebenbei waren sie auch noch sehr attraktiv.
Wenn ich in den nächsten Tagen für Doku-Aufnahmen wieder dorthin fahre und dabei wieder auf sie treffe, werde ich sie darauf ansprechen. Da es kein reiner pimper-Film werden soll, würde der Dreh erst im Winter beginnen - abhängig von der Antwort der Damen.




iasi
Beiträge: 20016

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von iasi » Fr 12 Aug, 2022 11:14

MK hat geschrieben:
Fr 12 Aug, 2022 11:06
iasi hat geschrieben:
Fr 12 Aug, 2022 10:53
Mein Darstellerbegabung hält sich in Grenzen. Da würden auch die blauen Pillen nicht viel ändern.
Du kannst immer noch den Ehemann spielen der Morgens zur Arbeit fährt... ;-)
Immerhin traust du mir eine Statistenrolle zu. :)

Aber solch eine banale 08-15-Story kommt sowieso nicht in Frage.




pillepalle
Beiträge: 5788

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von pillepalle » Fr 12 Aug, 2022 11:22

iasi hat geschrieben:
Fr 12 Aug, 2022 11:12
Wir diskutieren hier über Technik.
Das ist auch gut und hilfreich.

Wenn es aber über Filmprojekte, Inhalte und Umsetzung geht, ist es weniger ergiebig.
Da bin ich ehrlich gesagt anderer Meinung. Die Technik-Diskussion ist ja kein Selbstzweck, sondern dient dazu sie in der Praxis anzuwenden. Ich persönlich finde die Vorstellung eigener Projekte und die Diskussion über die praktische Arbeit, wesentlich interessanter, als Technik-Diskussionen die nur das wiederholen, was man auch irgendwo nachlesen kann. Meist führen die ja auch zu nichts, weil jeder an seinem Standpunkt festhält und die Arbeitsweisen sehr unterschiedlich sind. Aber gerade weil sich hier so ein 'buntes Völkchen' tummelt, ist es interessant einen Einblick in die Arbeitsweise anderer zu bekommen. Mit was für einer Kamera die dann konkret umgesetzt wurden interessiert mich eigentlich relativ wenig.

VG
I can't explain and I don't even try.




iasi
Beiträge: 20016

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von iasi » Fr 12 Aug, 2022 12:00

pillepalle hat geschrieben:
Fr 12 Aug, 2022 11:22
iasi hat geschrieben:
Fr 12 Aug, 2022 11:12
Wir diskutieren hier über Technik.
Das ist auch gut und hilfreich.

Wenn es aber über Filmprojekte, Inhalte und Umsetzung geht, ist es weniger ergiebig.
Da bin ich ehrlich gesagt anderer Meinung. Die Technik-Diskussion ist ja kein Selbstzweck, sondern dient dazu sie in der Praxis anzuwenden. Ich persönlich finde die Vorstellung eigener Projekte und die Diskussion über die praktische Arbeit, wesentlich interessanter, als Technik-Diskussionen die nur das wiederholen, was man auch irgendwo nachlesen kann. Meist führen die ja auch zu nichts, weil jeder an seinem Standpunkt festhält und die Arbeitsweisen sehr unterschiedlich sind. Aber gerade weil sich hier so ein 'buntes Völkchen' tummelt, ist es interessant einen Einblick in die Arbeitsweise anderer zu bekommen. Mit was für einer Kamera die dann konkret umgesetzt wurden interessiert mich eigentlich relativ wenig.

VG
Über "cinematischen Look" geht´s doch nicht hinaus.

Diskussionen über konkrete Anwendungssituationen und Gestaltungsmöglichkeiten finde ich sehr selten.

Hauttöne z.B.
Dieses Wort liest man sehr häufig - ganz so, als sei dies eine feste Konstante.

Nimm doch mal einen erotischen Film über Prostituierte:
Eine Szene, die zeigen soll, wie ein Freier bekommt, wofür er bezahlt hat, sollte sich von der Szene unterscheiden, in der sich ein Freier in die Prostituierte verliebt.
Auch die Hauttöne können hier u.a. zur Gestaltung und Kontrastierung der Szenen genutzen werden.

Wir diskutieren den Unterschied zwischen 12bit Raw und 10bit H264, aber nicht darüber wie diese Szenen gestaltet werden könnten.
Nehmen wir mal die Vorgabe, dass Einstellungsgrößen und Handlungen der Szenen sich nicht unterscheiden sollen und nur eine Großeinstellung unseres verliebten Freiers die zweite Szene am Ende ergänzt.

Aber nun sind wir ja schon wieder weit weg vom Thema - oder?




pillepalle
Beiträge: 5788

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von pillepalle » Fr 12 Aug, 2022 13:28

Klar sind wir weit weg vom Thema, aber das Schlimmste was uns drohen kann ist die Verbannung ins Off-Topic *g*

Es liegt ja nur an den Diskutanten, ob es über das Schlagwort 'cinematisch' hinaus geht, oder nicht.

Wie ich aus Deinen Posts herauslese machst Du (oder planst Du) eine Dokumentation. Da muss man ja öfter auch mal unter widrigen Bedingungen arbeiten und wie die Hauttöne aussehen, liegt zu einem guten Teil am Licht, gar nicht so sehr an den Farben der Kamera. Wenn Du Straßenlaternen, oder billige LEDs mit diskontinuierlichem Spektrum hast, macht Dir keine Kamera der Welt schöne Hauttöne. Das liegt einfach daran, dass wichtige Frequenzen im Licht fehlen die man auch nicht nachträglich herzaubern kann.

Und die Frage was gute Hauttöne sind, ist ja ohnehin sehr subjektiv und Situationsabhängig. Wenn es zur Szene passt, kann der Hautton auch dunkel und grünstichig sein und es sieht trotzdem gut aus. Man kann ja auch über technische Aspekte reden. Wie man solche Szenen gestaltet, mit den Protagonisten umgeht und konkret dreht ist eigentlich der viel interessantere Teil. Auch da gibt's verschiedene Herangehensweisen und Meinungen.

Aber meist geht's immer nur um Kameraspecs (Bittiefe, Dynamik, Auflösung, den AF) und irgendwelche anderen Banalitäten. Da streiten sich dann nur Leute um die richtige Kameramarke und ob ein iPhone, oder eine Alexa, besser ist :)

VG
I can't explain and I don't even try.




iasi
Beiträge: 20016

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von iasi » Fr 12 Aug, 2022 14:17

Ich will eigentlich nur die geeigneste Kamera für die jeweilige Einstellung.

Dazu muss ich sie kennen.

Ich nutze jetzt mal ein Event in der Puzta, um die neue BM-Cam zu testen. Beim Doku-Dreh sollte dann schließlich alles sitzen.
Das Event dauert 3 Tage, die ich fürs Training nutzen kann.




pillepalle
Beiträge: 5788

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von pillepalle » Fr 12 Aug, 2022 14:28

iasi hat geschrieben:
Fr 12 Aug, 2022 14:17
Ich will eigentlich nur die geeigneste Kamera für die jeweilige Einstellung.
Am Ende zählt aber nur das Ergebnis. Kaum einer interessiert sich für die Umstände, oder die verwendete Technik. Darin Unterscheiden sich unsere Ansichten ja auch. Ich halte die Kamera in der Gesmtsumme für eher weniger wichtig und Du hälst sie für extrem wichtig. Ich sag mal so... wenn etwas gut aussieht, kannst Du auch mit einem Smartphone draufhalten und es wird gut aussehen :)

Sein Equipment zu kennen und zu wissen was geht ist ohnehin das wichtigste. Wenn Du die Pocket jetzt hast, dann kannst Du ja auch jenseits der drei Tage Dinge testen.

VG
I can't explain and I don't even try.




Darth Schneider
Beiträge: 12223

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von Darth Schneider » Fr 12 Aug, 2022 14:30

@iasi
Lade doch wenn du fertig gefilmt hast ein paar kurze Sequenzen auf YouTube hoch, und verlinke es hier, bitte ?
Komm jetzt, gib dir selber einen Schupps..;)))
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




iasi
Beiträge: 20016

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von iasi » Fr 12 Aug, 2022 19:47

pillepalle hat geschrieben:
Fr 12 Aug, 2022 14:28
iasi hat geschrieben:
Fr 12 Aug, 2022 14:17
Ich will eigentlich nur die geeigneste Kamera für die jeweilige Einstellung.
Am Ende zählt aber nur das Ergebnis. Kaum einer interessiert sich für die Umstände, oder die verwendete Technik. Darin Unterscheiden sich unsere Ansichten ja auch. Ich halte die Kamera in der Gesmtsumme für eher weniger wichtig und Du hälst sie für extrem wichtig. Ich sag mal so... wenn etwas gut aussieht, kannst Du auch mit einem Smartphone draufhalten und es wird gut aussehen :)

Sein Equipment zu kennen und zu wissen was geht ist ohnehin das wichtigste. Wenn Du die Pocket jetzt hast, dann kannst Du ja auch jenseits der drei Tage Dinge testen.

VG
Nun hat sich wieder einmal herausgestellt, dass die Tücken im Detail liegen.
Vor einigen Tagen wollte ich BRaw-Material auf einem äteren 6-Core-Rechner sichten. Ging nicht. Der BM-Player weigerte sich und auch das mal "schnell" installierte Resolve öffnete alles, nur nicht BRaw. Im BM-Forum fand ich dann die Antwort: AMD Phenom II gehen nicht.
Da muss man auch erst drüber stolpern. Zuvor hatte ich das Problem bei keinem anderen Rechner.

Mein leichtes, kleines Tamron 70-200/2.8 nehme ich gern, wenn ich das ganze Zeug weit schleppen muss. Die neue BM erkennt mein liebes kleines Zoom jedoch nicht. Dabei hatte ich mich noch gefreut, dass alles in einen Rucksack gepasst hatte. Das andere Zoom, das ich dabei hatte, reichte leider nur bis Normalbrennweite.
Wie beim Rechner: Das hatte ich nicht erwartet.
Zuletzt geändert von iasi am Fr 12 Aug, 2022 19:58, insgesamt 1-mal geändert.




iasi
Beiträge: 20016

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von iasi » Fr 12 Aug, 2022 19:57

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 12 Aug, 2022 14:30
@iasi
Lade doch wenn du fertig gefilmt hast ein paar kurze Sequenzen auf YouTube hoch, und verlinke es hier, bitte ?
Komm jetzt, gib dir selber einen Schupps..;)))
Gruss Boris
Da bin ich schnell in einem Dilemma.
Für ordentliche Ergebnisse muss ich recht viel Zeit aufwenden.
Lies dir mal die youtube-Bedingungen durch. Hochladen bedeutet fast schon die Rechte abgeben.

Selbst wenn der zweite Anlauf morgen bei dem Puszta-Event besser verläuft und ich einige brauchbare Aufnahmen hinbekomme, sind sie noch nicht gegradet. Den Rechner fürs Grading hab ich wiederum nicht dabei.
Was das Internet betrifft, häng ich am Smartphone - also nichts ist´s mit BRaw hochladen.




MrMeeseeks
Beiträge: 1604

Re: Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige

Beitrag von MrMeeseeks » Fr 12 Aug, 2022 20:01

iasi hat geschrieben:
Fr 12 Aug, 2022 19:47
pillepalle hat geschrieben:
Fr 12 Aug, 2022 14:28


Am Ende zählt aber nur das Ergebnis. Kaum einer interessiert sich für die Umstände, oder die verwendete Technik. Darin Unterscheiden sich unsere Ansichten ja auch. Ich halte die Kamera in der Gesmtsumme für eher weniger wichtig und Du hälst sie für extrem wichtig. Ich sag mal so... wenn etwas gut aussieht, kannst Du auch mit einem Smartphone draufhalten und es wird gut aussehen :)

Sein Equipment zu kennen und zu wissen was geht ist ohnehin das wichtigste. Wenn Du die Pocket jetzt hast, dann kannst Du ja auch jenseits der drei Tage Dinge testen.

VG
Nun hat sich wieder einmal herausgestellt, dass die Tücken im Detail liegen.
Vor einigen Tagen wollte ich BRaw-Material auf einem äteren 6-Core-Rechner sichten. Ging nicht. Der BM-Player weigerte sich und auch das mal "schnell" installierte Resolve öffnete alles, nur nicht BRaw. Im BM-Forum fand ich dann die Antwort: AMD Phenom II gehen nicht.
Da muss man auch erst drüber stolpern. Zuvor hatte ich das Problem bei keinem anderen Rechner.
Absolut lächerlich. Deine Tücke im Detail ist eine 12 Jahre alte Gurke die schon damals eine grauenhafte Leistung lieferte und aktuell keine 2 Groschen mehr wert ist. Das Mainboard, der Chipsatz, die Anschlüsse, Ram usw. müssen uralt sein. Die Tatsache dass Davinci Resolve auf solch einem Kübel nicht läuft ist absolut verständlich.

Es würde mich ärgern wenn Blackmagic noch Ressourcen vergeuden würde um ein einwandfreies Programm für solch absolute Schrott-Hardware zu optimieren, am Ende kostet sowas nur Leistung für moderne Rechner.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Halloween Ends - offizieller Trailer
von Funless - Mi 9:35
» Rodenstock Digital Vario ND EXTENDED 82mm für 30 Eur?!
von rush - Mi 8:57
» >Der LED Licht Thread<
von Frank Glencairn - Mi 8:40
» Was schaust Du gerade?
von Axel - Mi 8:28
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Mi 4:57
» Laowa 58mm f/2.8 2X Ultra-Macro APO Objektiv vorgestellt
von roki100 - Mi 1:56
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von roki100 - Mi 1:30
» Andor | offizieller Trailer | Disney+
von 7River - Di 21:54
» Adobe übernimmt Figma
von berlin123 - Di 18:45
» Panasonic GH6: SSD-Aufzeichnung über USB
von Clemens Schiesko - Di 18:22
» Schnittzeit für Konzertfilm einschätzen
von gunman - Di 18:20
» Drei Studierende-Oscars gehen nach München und Berlin
von slashCAM - Di 16:57
» Untertitel Premiere Pro 2021
von kledano - Di 15:45
» Kichikus Welt 2.0
von rob - Di 15:18
» Ein paar FCP / MacOS - Tricks
von berlin123 - Di 14:18
» GH6 Firmware 2.2 nun online
von -paleface- - Di 14:05
» verkaufe HP Workstation
von stiffla123 - Di 11:26
» Creator Music - Musik direkt in YouTube Studio lizensieren
von slashCAM - Di 10:40
» Biete diverse Mikrofone, Stative, Stativköpfe etc.
von cantsin - Di 10:10
» Whisper: Neue kostenlose KI verwandelt Sprache in Text und übersetzt automatisch in alle Sprachen
von R S K - Di 10:00
» A fascinating footage about Glenn Gould playing Bach, 1959
von Asjaman - Di 9:16
» Kaufempfehlung ?
von Jost - Di 8:41
» Aktuelle APS-C/S35 DSLMs - FUJI X-H2s und Canon EOS R7 - Dynamik-Shootout
von roki100 - Di 2:02
» Kiev 16mm Objektive für BMPCC
von panalone - Mo 18:54
» BIETE ++ BMPCC und BMMCC
von panalone - Mo 18:51
» S1H - Ninja V - Probleme
von cantsin - Mo 17:56
» Premiere 2019 DRINGEND gesucht
von rob - Mo 17:56
» DJI stellt morgen zwei neue professionelle Mavic Enterprise Modelle vor
von slashCAM - Mo 16:45
» VFX leicht gemacht: mit KI Gesichter animieren und Stimmen synthetisieren
von Darth Schneider - Mo 16:08
» Kreativer Einsatz von Gesichtserkennung
von ruessel - Mo 15:36
» Neue Nvidia RTX 6000 Profi-Grafikkarte: 48 GB VRAM und 18.176 CUDA Cores
von patfish - Mo 14:24
» Asterix & Obelix im Reich der Mitte (Astérix & Obélix: L'Empire du Milieu) — GC
von 7River - Mo 10:23
» 9 Jahre mit der original BMCC
von Darth Schneider - Mo 5:49
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 23:36
» Neue Sony Cinema Line Kamera kommt demnächst - mit APS-C Sensor?
von rob - So 19:24
 
neuester Artikel
 
FUJI X-H2s Canon R7 - Dynamic Shootout

Kürzlich sind die FUJI X-H2s sowie die Canon EOS R7 zu unserer Dynamik-Clip Sammlung gestoßen, auf die wir natürlich umgehend einen kritischen Blick werfen wollen. Liegt der Belichtungsspielraum der beiden S-35 Kameras "auf Augenhöhe"? weiterlesen>>