Black-Magic019
Beiträge: 43

USB-C Stick zur Aufnahme mit Pocket 4k

Beitrag von Black-Magic019 » Do 21 Jan, 2021 18:04

Ich habe mir einen USB-C Stick (SanDisk Ultra 64GB Dual Drive) gekauft um mit der Pocket 4k direkt darauf aufzuzeichnen (in Full HD Prores 422 HQ). Leider scheint der Stick zu langsam zu sein, denn die Aufnahme wird immer sofort abgebrochen. Kann mir jemand einen USB-C Stick empfehlen der kompatibel mit der Pocket ist? (drehe nur HD, kein 4k)




srone
Beiträge: 9674

Re: USB-C Stick zur Aufnahme mit Pocket 4k

Beitrag von srone » Do 21 Jan, 2021 18:06

https://www.blackmagicdesign.com/de/support/faq/59025

mit einem stick wird das wohl nichts...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Black-Magic019
Beiträge: 43

Re: USB-C Stick zur Aufnahme mit Pocket 4k

Beitrag von Black-Magic019 » Do 21 Jan, 2021 18:15

Ich habe ein youtube Video entdeckt da dreht einer auf nem (sogar älteren) USB-Stick



was hat er da?




Tscheckoff
Beiträge: 1116

Re: USB-C Stick zur Aufnahme mit Pocket 4k

Beitrag von Tscheckoff » Do 21 Jan, 2021 18:37

Ist es der "SDDDC2-064G-I35" Stick den du verwendest? Der sollte normal 55MB/Sek. schaffen (laut Blackmagic SpeedTool - Siehe Bewertungs-Fotos bei Amazon). Das Problem mit nem USB Stick wird wohl eher sein, dass die Dinger extrem heiß werden können wenn man riesige Files drauf schreibt (besonders mit hohen Schreibraten). Vielleicht ist ne gebrauchte Samsung SSD (T3, T5, T7) sinnvoller. Besonders die kleineren Modelle sollte man schon recht leicht gebraucht bekommen.

Ist der Stick an der Cam formatiert worden?
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^: https://www.youtube.com/user/AustrianGeek
Zur Info: Mit (*) markierte bzw. "amzn.to"-Links sind Affiliate- bzw. Werbelinks (!)




Saint.Manuel
Beiträge: 121

Re: USB-C Stick zur Aufnahme mit Pocket 4k

Beitrag von Saint.Manuel » Do 21 Jan, 2021 18:48

Was spricht für einen Stick und gegen eine SD-Karte?
Ich nehme mit meiner Pocket 4K entweder mit einer Sandisk Extreme Pro SD auf, oder mit einer Samsung T5 SSD, wenn es mal mehr Aufnahmezeit wird und/oder weniger komprimiert werden soll.
Für Prores HQ in 1080p solltest du mit einer SD-Karte doch wunderbar auskommen und hast nicht noch den Stick an der Seite der Kamera, auf den du aufpassen musst.




Tscheckoff
Beiträge: 1116

Re: USB-C Stick zur Aufnahme mit Pocket 4k

Beitrag von Tscheckoff » Do 21 Jan, 2021 19:41

@Saint.Manuel: Stimmt eigentlich ja. Einen kompakten SD Karten-Leser im USB-Stick Format
noch in die Tasche und man hat die gleiche Flexibilität eigentlich und ne noch kompaktere Lösung. ^^

*Edit*: Zur Klarstellung: Meinte einen Leser mitnehmen und die SD Karte in der Cam verwenden.
Damit man die SD Karte dann auch mobil überall lesen kann. (Nicht den Leser anstecken an der Cam *g*.)
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^: https://www.youtube.com/user/AustrianGeek
Zur Info: Mit (*) markierte bzw. "amzn.to"-Links sind Affiliate- bzw. Werbelinks (!)

Zuletzt geändert von Tscheckoff am Fr 22 Jan, 2021 08:46, insgesamt 1-mal geändert.




rush
Beiträge: 11474

Re: USB-C Stick zur Aufnahme mit Pocket 4k

Beitrag von rush » Do 21 Jan, 2021 19:48

Wozu den SD-Kartenleser? Den benötigt man dann doch erst wieder am PC/Laptop zum kopieren des Materials auf eben diesen.
SD-Karten passen doch nativ in die Pocket - und sowohl UHS-I als auch moderne UHS-II Karten können genutzt werden. Je nach Geschwindigkeit in diversen Auflösungen/Komprimierungen...

Einen seitlich rausschauenden USB-Stick oder Kartenleser würde ich vermeiden - das birgt doch die Gefahr von Kontrollverlust respektive abgebrochenen USB-Buchsen/Steckern etc. Das wäre für mich maximal eine absolute Notlösung.
keep ya head up




Tscheckoff
Beiträge: 1116

Re: USB-C Stick zur Aufnahme mit Pocket 4k

Beitrag von Tscheckoff » Do 21 Jan, 2021 20:20

@rush: Wegen dem schnellen runter kopieren mobil (vermute mal, deswegen wurde der USB Stick präferiert weil man den überall anstecken kann ^^).
(Also den Reader nicht zum Anstecken an der Pocket *g*. Das macht natürlich keinen Sinn ne ...)
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^: https://www.youtube.com/user/AustrianGeek
Zur Info: Mit (*) markierte bzw. "amzn.to"-Links sind Affiliate- bzw. Werbelinks (!)




rush
Beiträge: 11474

Re: USB-C Stick zur Aufnahme mit Pocket 4k

Beitrag von rush » Do 21 Jan, 2021 21:30

Ich vermute eher das solch ein Stick aus Budget-Gründen angeschafft wurde um "teure" Speichermedien zu meiden... das es dabei zu Problemen kommen kann sollte man in Kauf nehmen. Andere Hersteller würden die Aufnahme wohl generell gar nicht zulassen um Aufzeichnungsprobleme zu vermeiden.
keep ya head up




Saint.Manuel
Beiträge: 121

Re: USB-C Stick zur Aufnahme mit Pocket 4k

Beitrag von Saint.Manuel » Fr 22 Jan, 2021 07:53

Tscheckoff hat geschrieben:
Do 21 Jan, 2021 19:41
@Saint.Manuel: Stimmt eigentlich ja. Einen kompakten SD Karten-Leser im USB-Stick Format
noch in die Tasche und man hat die gleiche Flexibilität eigentlich und ne noch kompaktere Lösung. ^^
Diese Flexibilität wäre es mir nicht wert, da, wie rush erwähnt, durch den seitlich angebrachten Stick gewisse Gefahren entstehen können
und ein abgebrochener USB-C an der Pocket wäre ziemlich ätzend.
Ich empfehle dir eine gute Sandisk SD Karte (Extreme Pro), die eine Datenmenge von 27,5 MB/s (30p) oder 55 MB/s (60p) abspeichern kann.
Die bleibt in der Kamera beim Aufnehmen und ist an den meisten PCs, MACs und Notebooks direkt nutzbar, oder eben mit einem guten Lesegerät.




Darth Schneider
Beiträge: 7044

Re: USB-C Stick zur Aufnahme mit Pocket 4k

Beitrag von Darth Schneider » Fr 22 Jan, 2021 08:07

Der Stick würde bei mir schon abbrechen wenn ich ihn nur anschauen würde...
Es gibt doch wirklich genug andere, sinnvollere, günstige Aufnahme Medien Optionen bei der Kamera.
Also für BRaw 8:1 mit 4K 25FpS genügt auch schon eine Kingston 30€ SD Karte...;) einfach dann so nur für 30 Minuten Aufnahme Zeit, bei 12:1 werden es zirka 45 Minuten...Ich denke aber schon das ProRes HQ auch in HD, eher mehr Speed braucht. Aber die SanDisk Pro Karten packen das, das weiss ich.
Kann es jetzt gerade leider nicht testen, wie es mit den billigen Kingston Karten aussieht...Ich mach das mal am Abend.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Umfrage: In RAW filmen, Deine Meinung?
von Frank Glencairn - Di 8:31
» Sennheiser MKE 600 vs. Rode NTG-3
von rush - Di 7:40
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von Darth Schneider - Di 5:48
» Was schaust Du gerade?
von Bluboy - Di 0:08
» Meine Fränkische
von KaHa - Mo 23:43
» Topaz Labs Video Enhance AI 2.0: Videoverbesserungen per KI zum Sonderpreis
von Jott - Mo 23:08
» Panasonic HC-X 2000 - 2. Akku/Ersatzakku/Fremdhersteller?
von ice - Mo 20:16
» Hyperdeck - Lower thirds mit ATEM-Switcher
von prime - Mo 20:13
» Automatik Modus bei HX-C 1500
von ice - Mo 19:36
» Audio Plugins auf der GPU berechnen - BRAINGINES GPU Audio
von rush - Mo 19:25
» BMPCC 6k pro und MFT- Objektive
von roki100 - Mo 17:56
» Apple stellt den iMac Pro ein
von markusG - Mo 17:36
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Mo 16:52
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Mo 16:48
» Wie unbedeutend...
von Darth Schneider - Mo 14:59
» Neue Mittelklasse GPU von AMD - Radeon RX 6700XT
von iasi - Mo 14:37
» Motion Tracking am Pantoffeltier
von Lorbass - Mo 13:33
» Latenz bei Sennheiser AVX-MKE2
von s.holmes - Mo 13:21
» Atomos Ninja Bild drehen und mit Dauerstrom
von Mediamind - Mo 10:54
» DPReviewTV Fujifilm X-S10 vs Sony a6400
von Funless - Mo 10:03
» Rodelink Lav mit Kabelschaden, reparierbar?
von Mediamind - Mo 9:59
» Aufbau VR-Studio / 3D-Visualisierung
von VRStudioFranken - Mo 9:55
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von andieymi - Mo 9:51
» DJI FPV: Neue FPV-Drohne mit OcuSync 3.0 ist bis zu 140 km/h schnell
von Jalue - Mo 9:34
» How a Film Camera works in Slow Motion
von Axel - Mo 9:01
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Mo 1:35
» Neue ARRI Kamera vorgestellt: AMIRA Live - für Broadcast Einsätze
von Mantas - So 21:50
» Neue Phantom TMX Ultrahigh-Speed Kamera mit BSI Sensor: 1.280 x 800 HD mit 76.000 FPS
von medienonkel - So 19:25
» BenQ SW271C: 27" 4K Profi-Monitor mit 99% AdobeRGB und nativen 24P/25P/30P
von Borke - So 18:43
» Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps
von videofreund23 - So 18:28
» Canon EOS R1 Specifications
von iasi - So 18:03
» Agenten sterben einsam
von Kevin Reimann - So 17:30
» Sony Alpha S-Cinetone ähnlich
von sim - So 17:04
» YouTube 4K Video Encoding zu langsam? Mit diesem Hack geht’s schneller …
von r.p.television - So 16:05
» KEP 59 1A Wölfe in Berlin
von Heinrich123 - So 13:49
 
neuester Artikel
 
Schnitt- und Compositing-Trends 2030

Welche Entwicklungen darf man bei Schnitt- und Compositing-Anwendungen in den nächsten 10 Jahren erwarten? Ein paar Trends zeichnen sich jedenfalls schon deutlich ab... weiterlesen>>

Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...