klusterdegenerierung
Beiträge: 23890

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 04 Apr, 2022 17:04

roki100 hat geschrieben:
Mo 04 Apr, 2022 15:05
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mo 04 Apr, 2022 06:52
Da ist es ja kein Wunder das deren Besitzer hier kaum Material liefern. :-))
Ich kann dir nur gefilmte Hinterköpfe liefern^^
Wäre ja schon mal ein Anfang, wenn es gegraded ist. ;-)
"Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 23890

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 04 Apr, 2022 17:06

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 04 Apr, 2022 15:43
@Kluster
Da bin ich schon öfters mal froh das ich bei meiner Cam mit BRaw einfach wenn es schnell gehen soll beim Colorspace Tansform Effekt auf einem Node, einfach Rec709 und Gamma 2.4 auswählen kann und das BRaw Bild sieht schon mal sehr gut (einfach neutral) aus….
Aber ansonsten hast du natürlich eigentlich schon recht.
Ohne Aufwand geht nicht viel bei BMD Kameras, beziehungsweise wahrscheinlich sieht es dann mit den Sonys streat out of Camera sicher viel, viel besser aus….
Mache Dir das Leben doch nicht so schwer und wähle in Resolve das RCM und wide Gamut, Ziel Rec 709 und schwubs ist Dein Material so wie Du es gefilmt hast, ohne diesen ganzen transform hickhack.
Das man da Heutzutage noch Nerven für hat, tsetse. ;-)
"Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz!"




roki100
Beiträge: 12054

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » Mo 04 Apr, 2022 17:08

Aber aber das ist nicht cinematisch. Man will ein bisschen teal&orange, bisschen Mojo drin usw. ^^
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




roki100
Beiträge: 12054

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » Mo 04 Apr, 2022 20:35

OG BMPCC lässt sich sehr nah an GH5/G9 VLOG anpassen. Danach lassen sich alle GH5 LUT's (und vor allem Powergrades die ich für VLOG erstellt habe), auch mit BMPCC benutzen und es sieht immer fast 1zu1 identisch aus.
Für Profis ist das sicherlich nichts besonderes, für mich aber etwas sensationelles (habe schon vieles versucht und so nah habe ich bisher noch nicht geschafft). Jetzt kann ich Videos von beide Kameras Matchen...Juhuuu^^


(das ist mein kleiner Tiger Roki)

Der minimale Unterschied liegt an unterschiedliche verwendete Linsen. Bei der G9 wurde Sirui 50mm benutzt und bei BMPCC Sigma EF+Speedboster. Sirui ist auch etwas schärfer.
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 23890

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 05 Apr, 2022 13:44

roki100 hat geschrieben:
Mo 04 Apr, 2022 17:08
Aber aber das ist nicht cinematisch. Man will ein bisschen teal&orange, bisschen Mojo drin usw. ^^
Bevor man einen auf cinematisch macht, muß man erstmal ein neutrales Bild haben, da man sonst eine grading lut nicht korrekt und angemessen nutzen kann.

Wenn aus Deinem Wasserahn 95% Wasser und 5% Cola kommt, kannst Du Deinen Pfefferminz Tee auch nicht gut einschätzen.
Aber das weißt Du ja alles wohl selber, nöch. :-)
"Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz!"




roki100
Beiträge: 12054

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » Di 05 Apr, 2022 18:42

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Di 05 Apr, 2022 13:44
roki100 hat geschrieben:
Mo 04 Apr, 2022 17:08
Aber aber das ist nicht cinematisch. Man will ein bisschen teal&orange, bisschen Mojo drin usw. ^^
Bevor man einen auf cinematisch macht, muß man erstmal ein neutrales Bild haben, da man sonst eine grading lut nicht korrekt und angemessen nutzen kann.
Neutral ja...diese LUTxy_"Rec709" oder LUTxy_"LOG" Bezeichnung, ist doch zu 100% selbstverständlich...?

Unabhängig von LUTs (da habe ich nur ein paar die ich gute finde, z.B. GHAlex oder M31 und Davinci eigene "Film Looks"), Standard-Workflow ist bei mir meistens so:
Node 1: NR (nur Chroma z.B. +10, manchmal auch plus NeatVideo)
Node 2: WB (bei ProRes Material, wenn CDNG, dann vorher WB unter CameraRAW-Tab)
Node 3: Helligkeit / Kontrast / Curves / Color Balance (Lift/Gain/Gamma usw. )
Node 4: CST (z.B. BMD Film_zu_Rec709...)
Node 5: Dehancer / FilmConverter (natürlich in Dehancer oder FilmConverter auch weitere Anpassungen, Grain etc.) ...

Alles andere (manche Plugins/Filter, wie z.B. Glow, "Contrast Pop" uvm.) ist dann so Schickimicki... selten, aber wenn man sich da Zeit lässt, kann man damit schon schöner das Bild gestalten (aber auch kaputt machen^^), schließlich sind all diese FX Werkzeuge nicht nur zum forschen da, sondern sind manchmal eben schon sehr nützlich.

LUTs wie M31, da ist z.B. einmal LOG Version dabei und einmal Rec709. Die LOG Version ist weniger Artefakte anfällig. Das heißt, Node 4 ist dann bei mir nicht mehr CST, sondern einfach M31_LOG und Node 3 dient zur Korrektur...

Auch andere Anpassungen, wie z.B. Layer Mixer Node (Composite Mode -> Soft Light), Parallel Node + Qualifer usw. setze ich öfter ein. Oder unter Key-Tab, Key Output Gain ziehe ich etwas runter bei einzelne Nodes, um z.B die Einwirkung auf das Bild durch LUTxy_Rec709 etwas zu schwächen.....Oder unter Curves -> "Hue Vs Sat" bestimmte Farben die mir zu stark sind, zu entsättigen, aber auch mit "Hue Vs Hue" minimal verschieben...Da gibt es schon tolle tricks, die dank Nodes bei Davinci Mächtig sind (zumindest komme ich mit Nodes besser klar als z.B mit Colorgrading unter Scratch&Co.).
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




roki100
Beiträge: 12054

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » Di 12 Apr, 2022 21:10

Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




roki100
Beiträge: 12054

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » Sa 21 Mai, 2022 02:52

Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




roki100
Beiträge: 12054

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » So 19 Jun, 2022 11:55



Das ist das Objektiv (Canon EF 17-85mm) mit der entsorgten Blende^^
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




roki100
Beiträge: 12054

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » Mi 06 Jul, 2022 02:26

Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




roki100
Beiträge: 12054

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » Do 28 Jul, 2022 02:21

Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




roki100
Beiträge: 12054

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » Mi 10 Aug, 2022 00:35

Kann es sein, dass die BMPCC draußen in der Sonne (wie heute, es war sehr warm) mehr Akku verbraucht als sonst? Zumindest ist mir das so öfter aufgefallen und das kenne ich so nicht von andere Geräte mit Akkus zB. Smartphone, aber auch bei meiner anderen Kamera (G9) ist das nicht der Fall. Die BMPCC Akkus (habe mehrere davon) sind eigentlich in Ordnung. Wenn draußen nicht so warm ist wie heute, dann halten die Akkus normal/länger.
Woran kann das liegen? Kann mir nicht vorstellen dass es an BMPCC Akkus liegt, denn das selbe hatte ich schonmal (im Urlaub) auch mit NP-F Akku + Adapter...
Liegt es vll. an Peltierelement? Davon habe ich schonmal irgendwo über Arri Alexa und Stromverbrauch gelesen (der Alexa-Sensor wird auch mit Peltierelement gekühlt). Also umso wärmer es ist , desto mehr verbraucht Peltierelement Strom...?
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




Frank Glencairn
Beiträge: 16992

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 10 Aug, 2022 06:48

roki100 hat geschrieben:
Mi 10 Aug, 2022 00:35

Liegt es vll. an Peltierelement?
Genau so isses.




roki100
Beiträge: 12054

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » Mi 10 Aug, 2022 08:33

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 10 Aug, 2022 06:48
roki100 hat geschrieben:
Mi 10 Aug, 2022 00:35

Liegt es vll. an Peltierelement?
Genau so isses.
Hab gerade das noch gefunden:

“The sensor is actively cooled. Like with some supercharged processors in computers, it uses a Peltier effect or thermoelectric cooling system to maintain consistent sensor temperature. This is really important in maintaining and minimising fixed pattern noise (noise in the blacks) as well as dead pixels showing up and also to prevent what you would have experienced on dSLRs…overheating of the sensor causing the camera to have to stop to cool down.

The thing with thermoelectric cooling is that it uses power to cool. The more it needs to cool, the more power it will suck. So on a hot day when the camera is struggling to dissipate heat through the chasis it will use more power to maintain the sensor temperature. This is also the case with the larger BMCC, and why some users experience the chassis getting quite warm to touch. It’s also why you see such wildly differing reports of battery duration. It just depends on how hot the camera is.

So if you’ve had the camera on for a while then it’s warm. Once it’s warm, it uses more power to stay cool.

The advantages of thermoelectric cooling is absolutely consistent sensor performance and no requirement for a cooling fan. The downside is that is sucks a lot of power and it’s variable. The only other cinema camera to do this cooling approach is the 60K Arri Alexa. 😉 “

John Brawley, Cinematographer
https://luminous-landscape.com/black-ma ... et-camera/

Du liebe güte, das ist echt ne kleine Alexa.... ;)
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




Darth Schneider
Beiträge: 12261

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von Darth Schneider » Mi 10 Aug, 2022 17:48

Nein, das ist auch desswegen trotzdem ganz klar gar keine Alexa.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




roki100
Beiträge: 12054

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » Fr 12 Aug, 2022 11:25

Bei dem Film Don't Breathe (Teil 1 und 2) wurde die OG BMPCC auch eingesetzt (Pedro Luque used the Pocket Cinema Camera)...weiß vll. jemand welche Szenen genau?
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




roki100
Beiträge: 12054

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » Sa 03 Sep, 2022 15:28

Ich habe für die OG BMPCC schonmal ein gutes Angebot bekommen, doch abgeben wollte ich es nicht. Nun, es hat mir sehr viel Spaß gemacht mit der OG BMPCC zu filmen, habe sehr viele Aufnahmen damit gemacht...und nach 5 Jahre habe ich mich nun entschieden die Kamera abzugeben, was ich auch schon getan habe - natürlich für ein stolzen Preis :) Geweint habe ich nicht.
Bye bye OG BMPCC, ich werde dich nie vergessen...hehe ;))
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"

Zuletzt geändert von roki100 am Sa 03 Sep, 2022 15:55, insgesamt 1-mal geändert.




cantsin
Beiträge: 11464

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von cantsin » Sa 03 Sep, 2022 15:49

roki100 hat geschrieben:
Sa 03 Sep, 2022 15:28
Bye bye OG BMPCC, ich werde dich nie vergessen...hehe ;))
Hatte der Fairchild-Sensor letztlich doch nicht soviele Vorteile ggü. dem (Sony-Sensor...) Deiner neuen S5...




roki100
Beiträge: 12054

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » Sa 03 Sep, 2022 15:52

cantsin hat geschrieben:
Sa 03 Sep, 2022 15:49
roki100 hat geschrieben:
Sa 03 Sep, 2022 15:28
Bye bye OG BMPCC, ich werde dich nie vergessen...hehe ;))
Hatte der Fairchild-Sensor letztlich doch nicht soviele Vorteile ggü. dem (Sony-Sensor...) Deiner neuen S5...
Ne nicht wirklich deswegen, sondern der ältere Bruder (BMCC 2.5K) ist diesmal vll. dran^^
Ansonsten, ja, ProRes RAW und S5 ist schon gut, hat auch wirklich guten dynamicrange usw. Die S5 habe ich aber irgendwie zufällig gewählt, weil ich eigentlich die SigmaFP wollte :D
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




cantsin
Beiträge: 11464

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von cantsin » So 04 Sep, 2022 00:31

roki100 hat geschrieben:
Sa 03 Sep, 2022 15:52
Ansonsten, ja, ProRes RAW und S5 ist schon gut, hat auch wirklich guten dynamicrange usw. Die S5 habe ich aber irgendwie zufällig gewählt, weil ich eigentlich die SigmaFP wollte :D
Die S5 ist definitiv die bessere Kamera für ProRes Raw, weil sie an den Atomos Ninja ein Raw-Signal in voller 5,9K-Sensorauflösung liefert, während mit der Sigma fp nur (wie mit der Nikon Z6) nur auf 4K herunterskaliertes Raw aufgenommen werden kann. - Dazu kriegst bei der S5 noch den EVF und den mechanischen Verschluss fürs Fotografieren (sowie insgesamt deutlich bessere Fotofunktionen), sowie die XLR-Option.




cantsin
Beiträge: 11464

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von cantsin » So 04 Sep, 2022 00:31

roki100 hat geschrieben:
Sa 03 Sep, 2022 15:52
Ansonsten, ja, ProRes RAW und S5 ist schon gut, hat auch wirklich guten dynamicrange usw. Die S5 habe ich aber irgendwie zufällig gewählt, weil ich eigentlich die SigmaFP wollte :D
Die S5 ist definitiv die bessere Kamera für ProRes Raw, weil sie an den Atomos Ninja ein Raw-Signal in voller 5,9K-Sensorauflösung liefert, während mit der Sigma fp nur (wie mit der Nikon Z6) nur auf 4K herunterskaliertes Raw aufgenommen werden kann. - Dazu kriegst bei der S5 noch den EVF und den mechanischen Verschluss fürs Fotografieren (sowie insgesamt deutlich bessere Fotofunktionen), sowie die XLR-Option.




Frank Glencairn
Beiträge: 16992

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von Frank Glencairn » So 04 Sep, 2022 07:59

roki100 hat geschrieben:
Di 05 Apr, 2022 18:42


Unabhängig von LUTs (da habe ich nur ein paar die ich gute finde, z.B. GHAlex oder M31 und Davinci eigene "Film Looks"), Standard-Workflow ist bei mir meistens so:
Node 1: NR (nur Chroma z.B. +10, manchmal auch plus NeatVideo)
Node 2: WB (bei ProRes Material, wenn CDNG, dann vorher WB unter CameraRAW-Tab)
Node 3: Helligkeit / Kontrast / Curves / Color Balance (Lift/Gain/Gamma usw. )
Node 4: CST (z.B. BMD Film_zu_Rec709...)
Node 5: Dehancer / FilmConverter (natürlich in Dehancer oder FilmConverter auch weitere Anpassungen, Grain etc.) ...
Das ist immer so ne Sache - meistens heißt es ja die LUT oder das Filmlook Plugin zuletzt.
Das ist allerdings nicht immer ganz richtig.

Zunächst mal erwartet jede LUT ein bestimmtes Eingangssignal um richtig zu funktionieren.
Das heißt Farbraum, Gamma, Weißpunkt, Grauwert etc.
Das muß man also zunächst mal herstellen. Farbraum und Gamma über CST oder Colormanagement, alles andere im Idealfall über die Raw Einstellungen.

Wenn ich jetzt ne LUT habe, wäre die dann der erste Node (oder der zweite, wenn ich CST benutze).
Alles was ich jetzt vor der LUT machen würde, würde mein mühsam hergestelltes Eingangssignal wieder zunichte machen.

Und ja, eine LUT kann (muß aber nicht zwingend) Clipping in einigen Bereichen erzeugen, vor allem wenn sie neben der Farbe auch noch gleichzeitig versucht ne Gamma Anpassung zu machen - also wie z.B. ne LOG M31 die hinten 709 ausspuckt.

Am besten macht man sich da selbst welche, die nur den gewünschten Farblook herstellen, und alles andere in Ruhe lassen.

Viele LUTs heben z.B. die Schatten an, und dann kannst du vor der LUT machen was du willst, du bekommst kein tiefes Schwarz mehr, sondern nur noch Matsch. Da muss man das Signal dann entweder nach der LUT runter holen, oder eben eine benutzen die das nicht macht.
Der Ganze Effekt Klimbim wie Glow, Radiance etc. kommt sowieso erst nach der LUT.

Grain ist so ne Sache, manchmal sieht es vor, und manchmal nach der LUT besser aus.
Das selbe gilt für NR. Oft ist die nach der LUT gar nicht mehr nötig, oder wenigstens nicht mehr in der Stärke wie auf dem LOG Material.
NR kann bei mir deshalb auch immer mal relativ weit hinten sitzen.

Plugins wie Dehancer machen das alles unter der Haube eigentlich ganz gut, und man muß sich über die Nodes kaum noch Sorgen machen, weil man eigentlich alles innerhalb des Plugins macht.

Es führen halt viele Wege nach Rom, aber am Ende des Tages zählt sowieso nur, ob du mit dem Ergebnis happy bist.




roki100
Beiträge: 12054

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » So 18 Sep, 2022 02:08

Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Sony stellt FX30 vor - Cinema Line goes Super35
von Mantas - So 23:42
» Stock Video wo am besten Verkaufen
von Banolo - So 22:23
» Full Frame vs. Crop
von roki100 - So 22:21
» Nikon Z9 wieso kein Hype?
von Banolo - So 22:18
» Kultserien
von Saint.Manuel - So 20:51
» Interessante Website: Ländervergleich
von klusterdegenerierung - So 20:12
» Kompaktkamera für Video und Fotos
von Jan - So 19:40
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 19:35
» RED verklagt Nikon wegen interner, komprimierter RAW Aufnahme bei der Nikon Z9
von iasi - So 19:21
» Parker macht eine Ansage!
von klusterdegenerierung - So 18:55
» YouTube: Werbeclips nehmen überhand
von Rick SSon - So 18:25
» Was hörst Du gerade?
von Frank Glencairn - So 18:18
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Frank Glencairn - So 17:12
» Intel ARC A770 Desktop-Grafikkarte ab 12.Oktober für ca. 400 Euro im Handel
von roki100 - So 15:12
» Waldspaziergang mit Anamorphic Siuri 24mm und Sony A6300
von roki100 - So 14:57
» Schnäppchenecke
von Frank Glencairn - So 13:31
» Neuer Speicherkapazitätsrekord: 320 und 640 GB CFexpress Typ A-Speicherkarten von Sony
von iasi - So 12:57
» Kennt sich jemand mit Win Updates aus?
von klusterdegenerierung - So 11:54
» Neue Intel Raptor Lake CPUs kommen mit bis zu 34 Kernen und 6 GHz
von MK - So 11:27
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von iasi - So 11:19
» Apple iPhone 14 und iPhone 14 Pro: Bessere Low-Light Aufnahmen, Actioncam-Modus und Notruf per Satellit
von vaio - So 8:41
» TTartisan 23mm 1.4 Fuji-X OVP
von thsbln - So 8:04
» Wer hat denn bei diesem Musikvideo Regie geführt? Tarantino?
von Frank Glencairn - So 7:02
» Deepfake: Bruce Willis digitaler Zwilling tritt in Werbeclips auf
von macaw - Sa 22:41
» Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.
von Tscheckoff - Sa 22:39
» Nightwatch - Demons Are Forever (Nattevagten - dæmoner går i arv) — Ole Bornedal
von Map die Karte - Sa 21:33
» FX6 Skins
von roki100 - Sa 21:24
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von roki100 - Sa 20:26
» Fluidköpfe für Videoanwendungen
von Frank Glencairn - Sa 19:52
» Blackmagic Cloud Pod und Cloud Store Mini 8TB - Netzspeicher einfach für Alle
von rush - Sa 18:25
» Blackmagic DaVinci Resolve 18.0.4 bringt Blackmagic RAW 2.7
von Bruno Peter - Sa 16:35
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von j.t.jefferson - Sa 16:33
» Andor | offizieller Trailer | Disney+
von klusterdegenerierung - Sa 11:33
» The Crow — Rupert Sanders
von Map die Karte - Sa 11:12
» Magix stürzt ab bei Export
von Martin95 - Sa 11:07
 
neuester Artikel
 
Apple iPhone 14 Pro Sensor Test

Das neue iPhone 14 Pro wirbt unter anderem mit noch cinematischeren Aufzeichnungsmöglichkeiten. Dies wird natürlich primär durch nachträgliche, digitale Eingriffe in das Bild erzielt. Doch auch der neue Sensor selbst bietet erweiterte Möglichkeiten... weiterlesen>>

Sony FX30 Test

Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Vorab Hands-On mit der neuen Sony FX30 mit 20.1 MP APS-C Sensor. Die Sony FX30 stellt mit einer UVP. von 2.299 Euro den günstigsten Einstieg in die Cinema Line von Sony dar - verfügt jedoch über nahezu alle Funktionen der Vollformat-Schwester FX3. Hier unsere ersten Aufnahmen und Erfahrungen mit der neuen S35-Sony FX30
weiterlesen>>