Darth Schneider
Beiträge: 5110

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von Darth Schneider » So 10 Mai, 2020 16:07

Hast du lieber sowas ?

Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




roki100
Beiträge: 4088

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von roki100 » So 10 Mai, 2020 16:12

nedag hat geschrieben:
So 10 Mai, 2020 16:03
An alle Leute die langweilige normale Tutorials posten die jeder schon kennt.
Ich kenne die auch schon. :D Und ich finde diese nicht hilfreich.
ja aber bei dir scheint momentan nichts hilfreich zu sein und meinst dann auch noch, es würde an Kamera liegen.
Aber natürlich sind solche Tutorials sehr hilfreich und natürlich liegt es nicht an die tolle Kamera die Du da hast. Stell dir vor Du hättest die BMPCC4K, was würdest Du da anders aus den clips machen, die z.B. so aussehen?
https://drive.google.com/drive/folders/ ... u82WI42VBU
(siehe in dem Ordner Braw oder cdng).
(habe ich von HIER )

Was machst Du dann? Sofort loslegen ohne DR richtig zu bedienen wird sich trotz andere Kamera nicht viel ändern (höchstens in lowlight besser). Deine Kamera ist doch nur die Auge die in 12Bit sieht... der Rest (inkl. Look) kommt dann aus deinem Gehirn. Tja, wie soll ich denn das sonst anders erklären ;) DaVinci Resolve ist doch die wichtigste Hälfte deiner Kamera.... Das gilt auch für AHS:
DaVinci Resolve software has been used in television shows including...American Horror Story... https://en.wikipedia.org/wiki/DaVinci_Resolve siehe auch: https://www.blackmagicdesign.com/de/med ... 0181213-01

Oder Du wechselst einfach zu Panasonic GH5(s)/G9, Sony, Fuji.... und benutzt dann die Looks, was die Hersteller dir servieren- und da ist ganz sicher kein AHS Look dabei.... Panasonic z.B. kann aber auch 10Bit, da lassen sich die Farben auch hin und her gut verschieben...

Hier noch ein paar Beispiele, BMPCC vs G9:


BMPCC (CST + Neumann Films Cinema LUT - Key Gain auf 0.500 ...)
Bildschirmfoto 2020-05-10 um 17.42.20.png
G9 (VLOG Silvanus VLOG to 709 LUT ...)
Bildschirmfoto 2020-05-10 um 17.43.22.png
G9 (HEVC + modifiziert Neumann Films Cinema to Rec709 LUT ... )
Bildschirmfoto 2020-05-10 um 17.43.56.png
Solche Beispiele bringen aber nicht viel, weil man mit 12Bit RAW vieles anstellen kann. Mit 10Bit ebenso, nur halt 2Bit weniger. Es ist aber nur ein Beispiel damit Du siehst das das eine nicht nach old school (was auch immer das ist) aussieht.

Beispiel 2
BMPCC nur LUT auf F-9380 LUT geändert:
Bildschirmfoto 2020-05-10 um 17.59.36.png
+S-Curve
Bildschirmfoto 2020-05-10 um 18.02.13.png
+ das was AramK in seinem Video zeigt: Lift vorher angehoben, ALT+L ...Composite Mode -> Soft Light:
Bildschirmfoto 2020-05-10 um 18.04.06.png
oder, CST + Kodak 2383 / D55... dann unter Curves: schatten, Lift, Highlights etwas angehoben...Composite Mode -> Soft Light:
Bildschirmfoto 2020-05-10 um 18.14.11.png
usw. usf.
Es ist viel möglich und wenn ich das gefunden habe was mir gefällt (da muss ich kein Profi sein), dann lasse ich es so und exportiere das ganze und fertig aus ist die maus. Gestern nachts, habe ich aufgenommen wie mein Sohn mit Blender arbeitet und Dino da gestaltet... das sieht dann so aus (im Raum war kein spezielles licht oderso....mir/uns gefällt es trotzdem):
Bildschirmfoto 2020-05-10 um 18.37.58.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




roki100
Beiträge: 4088

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von roki100 » Sa 23 Mai, 2020 08:55

@nedag

Was Du auf jeden Fall noch testen solltest ist das hier:



Also das ist schon sehr sehr gut. :) Schau Dir das bis ende genau an.
Ganz am Anfang noch eine Node für NR -> Spatial Threashold nur Chroma auf: 5.0
Zuletzt geändert von roki100 am Sa 23 Mai, 2020 09:46, insgesamt 1-mal geändert.




bteam
Beiträge: 57

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von bteam » Sa 23 Mai, 2020 09:36

Roki diskutiert mit seinem Zweitaccount...




roki100
Beiträge: 4088

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von roki100 » Sa 23 Mai, 2020 09:40

bteam hat geschrieben:
Sa 23 Mai, 2020 09:36
Roki diskutiert mit seinem Zweitaccount...
Roki findet BMPCC Bildqualität immer noch schön cinematisch, weil normal, Fairchild Sensor usw. :)




klusterdegenerierung
Beiträge: 15943

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 23 Mai, 2020 10:38

bteam hat geschrieben:
Sa 23 Mai, 2020 09:36
Roki diskutiert mit seinem Zweitaccount...
bwua, ich krieg mich nicht mehr ein, meine Schenkel tun schon weh, wo sind die Taschentücher. :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Darth Schneider
Beiträge: 5110

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von Darth Schneider » Sa 23 Mai, 2020 11:52

Hmm...





Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




nedag
Beiträge: 344

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von nedag » So 24 Mai, 2020 14:23

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 23 Mai, 2020 11:52
Hmm...





Gruss Boris
sollte verboten werden sowas zu machen. kann man keinem antun. nichtmal wen man 5 euro kreigt für.
BMPCC, Vari-ND, 12mm f2.0, Nitrotech N8




Frank Glencairn
Beiträge: 11167

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von Frank Glencairn » Di 26 Mai, 2020 09:22

just saying...





Jott
Beiträge: 17765

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von Jott » Di 26 Mai, 2020 11:16

nedag muss eine falsche Firmware drauf haben.




Sammy D
Beiträge: 1614

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von Sammy D » Di 26 Mai, 2020 11:17

Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 26 Mai, 2020 09:22
just saying...

Hehe, von Will habe ich meine gebrauchten Veydras damals gekauft, als er mit seinem Film "Heritage" fertig war. Wurde der Film nicht mal im Forum vorgestellt? Kann nichts mehr finden.




roki100
Beiträge: 4088

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von roki100 » Di 26 Mai, 2020 12:12




-paleface-
Beiträge: 2979

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von -paleface- » Di 26 Mai, 2020 12:18

roki100 hat geschrieben:
Di 26 Mai, 2020 12:12
Warum sieht der erste Teil des Trailes so viel besser aus als der zweite wo die im "jetzt" sind.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




roki100
Beiträge: 4088

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von roki100 » Di 26 Mai, 2020 12:27

-paleface- hat geschrieben:
Di 26 Mai, 2020 12:18
Warum sieht der erste Teil des Trailes so viel besser aus als der zweite wo die im "jetzt" sind.
wahrscheinlich war der erste Teil mit Veydras gedreht und dann hat er das an Sammy D verkauft um den zweiten Teil zu finanzieren? ;)




nedag
Beiträge: 344

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von nedag » Di 26 Mai, 2020 13:46


ihhhh. ist schwarz ausverkauft?


Und hier kommen wir zu schönen Bildern :) Wo Frau Schwarz und Frau Weiß nicht ausverkauft sind.

BMPCC, Vari-ND, 12mm f2.0, Nitrotech N8




roki100
Beiträge: 4088

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von roki100 » Di 26 Mai, 2020 13:56

Bildschirmfoto 2020-05-26 um 13.55.55.png
Bildschirmfoto 2020-05-26 um 13.55.33.png
:)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Sammy D
Beiträge: 1614

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von Sammy D » Di 26 Mai, 2020 17:58

-paleface- hat geschrieben:
Di 26 Mai, 2020 12:18
...
Warum sieht der erste Teil des Trailes so viel besser aus als der zweite wo die im "jetzt" sind.
Ein Teil des Films wurde, soweit ich mich erinnere, mit einer Beaulieu und Veydras gedreht und der Rest mit der Pocket.
roki100 hat geschrieben:
Di 26 Mai, 2020 12:27
...

wahrscheinlich war der erste Teil mit Veydras gedreht und dann hat er das an Sammy D verkauft um den zweiten Teil zu finanzieren? ;)
Er hat mir gesagt, dass er die Veydras verkauft, um die Post zu finanzieren. :D




roki100
Beiträge: 4088

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von roki100 » Di 26 Mai, 2020 18:31

Sammy D hat geschrieben:
Di 26 Mai, 2020 17:58
Er hat mir gesagt, dass er die Veydras verkauft, um die Post zu finanzieren. :D
Bild




pillepalle
Beiträge: 2119

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von pillepalle » Mi 27 Mai, 2020 02:03

Sammy D hat geschrieben:
Di 26 Mai, 2020 11:17
Hehe, von Will habe ich meine gebrauchten Veydras damals gekauft, als er mit seinem Film "Heritage" fertig war. Wurde der Film nicht mal im Forum vorgestellt? Kann nichts mehr finden.
Ganz guter Kanal. Einer der Wenigen bei denen man den Eindruck hat das er weiß wovon er spricht. Auch wenn das Budget meiner kleinen Doku nach seiner SAG Liste das eines Studentenfilms war :)

VG
Bokeh, Bouquet... hauptsache rund im Abgang




roki100
Beiträge: 4088

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von roki100 » Sa 30 Mai, 2020 19:09

das Video hier finde ich daher interessant, weil m.M. genau das angesprochen wird was auch nedag meint:



Es ist also nicht so einfach mit ein paar Rädchen in Davinci Resolve drehen und schon erwartet man dass es besser aussieht als DSLR Video... Das mag für BMPCC4K, BMPCC6K stimmen, doch bei den älteren Blackmagic Kameras ist das eben etwas anders.




-paleface-
Beiträge: 2979

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von -paleface- » Sa 30 Mai, 2020 20:53

roki100 hat geschrieben:
Sa 30 Mai, 2020 19:09
das Video hier finde ich daher interessant, weil m.M. genau das angesprochen wird was auch nedag meint:



Es ist also nicht so einfach mit ein paar Rädchen in Davinci Resolve drehen und schon erwartet man dass es besser aussieht als DSLR Video... Das mag für BMPCC4K, BMPCC6K stimmen, doch bei den älteren Blackmagic Kameras ist das eben etwas anders.
Was ist aus Dave eigentlich geworden?
Man hört und liest nix mehr von ihm. Auch vor Corona schon nicht mehr.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




roki100
Beiträge: 4088

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von roki100 » Sa 30 Mai, 2020 20:55

keine Ahnung... ? Hoffentlich nicht schlimmes. :(




Darth Schneider
Beiträge: 5110

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von Darth Schneider » So 31 Mai, 2020 07:57

Also jetzt mal abgesehen von den verschiedenen Sensoren, sind die Pockets schon auch sonst ziemlich verschieden, gerade was die Bedienung anbelangt.
Bei der neuen geht das schon viel intuitiver als bei der Original Pocket. Was die Raw Bearbeitung anbelangt, ich war damals schon sehr froh als BMD das BRaw Update herausgebracht hat. Mir waren die 4K Cdng Dateien viel zu astronomisch gross, und das Entwickeln geht für mich schon auch viel besser einfacher mit BRaw.

Ich denke, ich hätte die Pocket längst wieder verkauft ohne BRaw...
Was für den einen ein Nachteil ist, ist für den anderen ein Vorteil...
Erst seit kurzem filme ich mehr mit ProRes, zum ausprobieren, Ein ziemlich unterschätztes Format, denke ich, mit HQ im Filmmodus ist das ProRes erstaunlich biegsam.
Ich muss dazu noch sagen, also ich vermisse die anderen Video Formate wie h264, Avc, mpeg 4 auch die neuen wie h265, überhaupt nicht....
ProRes und BRaw sind wie ein Traum, genau so wie das tolle Resolve, wobei sogar iMovie ProRes HQ verarbeiten kann.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Frank Glencairn
Beiträge: 11167

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von Frank Glencairn » So 31 Mai, 2020 09:17

roki100 hat geschrieben:
Sa 30 Mai, 2020 19:09
das Video hier finde ich daher interessant, weil m.M. genau das angesprochen wird was auch nedag meint:
"It's not the cameras fault, it's just because I'm a bad colorist" :D




RedWineMogul
Beiträge: 129

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von RedWineMogul » So 31 Mai, 2020 09:22

-paleface- hat geschrieben:
Sa 30 Mai, 2020 20:53
Was ist aus Dave eigentlich geworden?
Man hört und liest nix mehr von ihm. Auch vor Corona schon nicht mehr.
Vor drei Wochen hat jemand unter seinem letzten Video gefragt, ob er noch da und ist und ok ist, seine Antwort war, er wird ein neues Video machen sobald die R5 raus ist.




klusterdegenerierung
Beiträge: 15943

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von klusterdegenerierung » So 31 Mai, 2020 10:03

Ich finde Dave ganz sympathisch, aber nicht sonderlich verwertbar, weil er mir zu viel seines eigenen Geschmacks bzw eigene Erfahrungen rein packt, die nicht immer zwingend massentauglich sind, wie zb das Video mit dem Kingston Kartenleser vor dem er andere warnt weil dieser SD Karten fressen soll, was zumindest bei mir nach fast einem Jahrzent nie der Fall war und sowas hat er halt öfters.

Auch lästert er mir mir zuviel über Slog weil er nicht wirklich weiß wie man damit umzugehen hat, i am a bad colorist. ;-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Frank Glencairn
Beiträge: 11167

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von Frank Glencairn » Di 02 Jun, 2020 14:07

pillepalle hat geschrieben:
Fr 08 Mai, 2020 13:43
Ganz ehrlich, wenn man so dokumentarfilm-mäßig draufhält wird das mit keiner Kamera nach Kino aussehen ;) Kino lebt vom Licht, der Location und den Schauspielern. Da hilft auch keine Arri Alexa, oder Klimtzüge in der Post, um die Motive wie Kino wirken zu lassen.
Ja, seh ich auch so.

Hier mal zum Vergleich ein Clip der ganz gut zeigt wie es aussieht, wenn man mit einer 16mm Film-Kamera und Kodak Vision3 so "dokumentarfilm-mäßig draufhält" - verdammt nah dran an der Pocket würd ich sagen.





dosaris
Beiträge: 1206

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von dosaris » Di 02 Jun, 2020 14:21

Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 02 Jun, 2020 14:07
Hier mal zum Vergleich ein Clip der ganz gut zeigt wie es aussieht, wenn man mit einer 16mm Film-Kamera und Kodak Vision3 so "dokumentarfilm-mäßig draufhält" - verdammt nah dran an der Pocket würd ich sagen.
was hättest Du daran anders gemacht,
draußen im Gelände?




cantsin
Beiträge: 7223

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von cantsin » Di 02 Jun, 2020 14:23

Hier gibt's noch einen aktuellen Beitrag zu diesem Thema - ein früherer Film von Taika Waititi (dem Regisseur von "Jojo Rabbit"), der in Neuseeland fast ohne Kulissen und in available light gedreht wurde:




(Spoiler: da wurde nicht stark gegradet, sondern das Team hat sich bewusst auf die vorhandenen Lichtsituationen eingestellt, sozusagen mit dem Wetter als OB.)




Frank Glencairn
Beiträge: 11167

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von Frank Glencairn » Di 02 Jun, 2020 15:14

dosaris hat geschrieben:
Di 02 Jun, 2020 14:21

was hättest Du daran anders gemacht,
draußen im Gelände?
Das hängt vor allem von der Frage ab, welchen Look man möchte.
Wenn dieser Bewölkt-im-Wald-First-Blood-Look das Ziel ist, dann hat er alles richtig gemacht.
Wobei das selbst für größere Produktionen oft nicht so einfach ist (gerade auf Film) da ein konsistentes Bild hin zu bekommen.

Um bei dem Beispiel zu bleiben - Shot und Gegenshot - völlig anderer Kontrast.

2020-06-02 14.50.18 www.youtube.com 8f042790e391.jpg
2020-06-02 14.49.48 www.youtube.com 98912778f5f5.jpg
Wenn ich einen anderen Look will, muß ich entweder die Zeit mitbringen um auf entsprechendes Licht und Wetter zu warten, oder ich muß entsprechend Licht und Schatten (und Generatoren) mitbringen.

Die alte Regel fast-cheap-good, pick any two, zählt auch hier.
Alternativ kann man natürlich auch auf Film pfeifen, und eine entsprechend lichtstarke Videokamera nehmen.

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Darth Schneider
Beiträge: 5110

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von Darth Schneider » Di 02 Jun, 2020 16:36

@Frank
Die Schauspieler und das Licht machen ganz klar den Unterschied, nun ja, Brad ist mir, im Moment gerade ein wenig zu teuer...
Also versuchen wir es erst mal mit Licht...
Wieviel kostet denn eine möglichst kleine, beziehungsweise günstige anständige Lampe ( oder am besten gleich mehrere Leuchten) die draussen, bei Tag, schon einen kleinen Unterschied macht ?
So Z.v. zum Aufhellen von ein, zwei, drei Personen ?
Braucht man da schon Generatoren ? Ich hoffe nicht.
Obwohl die ja wahrscheinlich eher günstiger sind als die Leuchten.

Das Zeugs kann von mir aus gerne auch gebraucht sein....

Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Di 02 Jun, 2020 16:38, insgesamt 1-mal geändert.




srone
Beiträge: 8748

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von srone » Di 02 Jun, 2020 16:38

da erreichst du mit einem reflektor und etwas manpower viel mehr, als mit einer "kleinen" lampe...:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Darth Schneider
Beiträge: 5110

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von Darth Schneider » Di 02 Jun, 2020 16:42

Schon klar, aber manchmal sind doch Lampen auch sinnvoll...
Die Reflektoren, weisse Pappwände, und die Stative, das ist jetzt für mich nicht wirklich die grosse finanzielle Herausforderung.
Ich habe ja eigentlich fast gar kein Licht...ausser 4 ganz kleine Lampen für meine Lego Model Aufnahmen...
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




srone
Beiträge: 8748

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von srone » Di 02 Jun, 2020 16:45

das problem ist, um gegen die "ganz grosse lampe" draussen anzustinken brauchst du schon ordenlich power, da ist es mit einem reflektor viel einfacher.

lg

srone
"x-log is the new raw"




pillepalle
Beiträge: 2119

Re: Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.

Beitrag von pillepalle » Di 02 Jun, 2020 16:50

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 02 Jun, 2020 16:42
Die Reflektoren, weisse Pappwände, und die Stative, das ist jetzt für mich nicht wirklich die grosse finanzielle Herausforderung.
Na ja, wenn das Zeug gut ist kosten auch Diffusoren und Reflektoren ein wenig. Leuchten mit den Leistungen die sich Indie-Filmer leisten können, bringen eben nur in bestimmten Outdoor-Situationen was (bewölkter Tag, in der Dämmerung, keine Totalen usw). Am ehesten bringen Leuchten eben Indoor was.

VG
Bokeh, Bouquet... hauptsache rund im Abgang




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst
von Banolo - Do 1:01
» Aufrüsten oder Neukauf?
von rubashov - Do 0:00
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von dosaris - Mi 23:28
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mi 22:53
» Mini Kamera-Slider: Zeapon Micro 2
von klusterdegenerierung - Mi 22:29
» Neuer Schnitt-PC - bitte um Kritik
von Frank Glencairn - Mi 22:22
» Wann hat eine Kamera (bei slashCAM) sehr gute Bildqualität?
von Kamerafreund - Mi 21:35
» Verkaufe Star Wars Artikel
von Funless - Mi 20:51
» PP - Maske/Bild über andere Spur tracken
von DAF - Mi 18:06
» Lexar: Neuer Professional CFexpress Type B USB 3.1 Kartenleser mit bis zu 1.050 MB/s
von pillepalle - Mi 17:31
» Künstler: Simon Ubsdell und Apple Motion
von roki100 - Mi 15:32
» Komponist stellt sich vor
von Joe-musik - Mi 14:36
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Cinemator - Mi 13:24
» Sind bei euch auch einige Websites "kaputt"?
von MrMeeseeks - Mi 10:42
» Samyang legt nach mit einem AF 85mm F1.4 RF Objektiv für Canon R
von rush - Mi 9:38
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mi 2:08
» Mein zweites Immobilienvideo - was haltet ihr davon?
von klusterdegenerierung - Di 21:49
» Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.
von Darth Schneider - Di 18:08
» Arma- oder Rollygeddon - Gucken nach dem "Shut-Lock"
von nicecam - Di 17:48
» Reisedoku - Tajikistan - wildes Abenteuer!
von Xander-Rose - Di 17:20
» 720p oder 1080p für Facebook?
von Fragensteller44 - Di 16:22
» Keying Problem Final Cut Pro X
von yeshead - Di 16:05
» HLG mit der GH5
von blueplanet - Di 15:59
» YouTube führt zur besseren Navigation Kapitel in Videos ein
von JSK - Di 15:56
» Short Horror (Blackmagic Kameras)
von Darth Schneider - Di 15:35
» Sinkt unser Verdienst durch YT Klicks?
von pillepalle - Di 15:16
» Drehlocations ausfindig machen?
von Auf Achse - Di 15:09
» Verkaufe: NINJA INFERNO + Zubehör
von ksingle - Di 15:02
» 10 neue Monitore mit 21.5" bis 34" von AOC
von slashCAM - Di 14:24
» Unser Kinofilm "Marlene" wurde von russischen Raubkopierern nachsynchronisiert
von carstenkurz - Di 13:52
» Wie am besten Ton aufzeichnen von XLR Mikrofonen? (Veranstaltung)
von Franky3000 - Di 13:23
» Einsteigerfrage: 25p - 50p und 24p
von dienstag_01 - Di 12:42
» Remove Focus Breathing
von klusterdegenerierung - Di 11:55
» Canon 90D gibt komisches Bildformat aus
von ElioAdler - Di 9:43
» Kann mir wer helfen
von Blackbox - Mo 21:10
 
neuester Artikel
 
Beste Bildqualität einer Kamera?

Auch wenn bei der Bildästhetik vieles im Subjektiven liegt: Es gibt objektive Kriterien, die bestimmen ob die Bildqualität einer Kamera gut oder schlecht ist. Wir klären einmal grundsätzlich, wie wir das bei slashCAM sehen... weiterlesen>>

Zehn Jahre ARRI ALEXA

Vor 10 Jahren kam die ARRI ALEXA auf den Markt und definierte damit die professionelle, digitale Kinofilmproduktion. Dynamik statt Auflösung war die Erfolgsformel, die nun zunehmend durch 4K-Anforderungen gefährdet wird... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Micro Supernova

Wer hätte gedacht, daß eine chemischen Reaktion, die auf einer nur 8mm großen Oberfläche passiert so kosmisch aussehen kann? Gefilmt in einer einzigen Einstellung. $urlarrowHier mehr dazu wie der Film von Roman Hill (ohne CGI) gemacht wurde.