Frank Glencairn
Beiträge: 9972

China Konkurrenz zum Lucadapter für die Pocket 6K zum halben Preis

Beitrag von Frank Glencairn » Do 05 Dez, 2019 12:58

Sieht aus als habe Luc Konkurrenz vom Chinamann bekommen, und das auch noch zu weniger als dem halben Preis.
Und nen OPLF Filter haben die auch noch.
2019-12-05 12.51.45 mp.weixin.qq.com 95b5562322d0.jpg
https://mp.weixin.qq.com/s/cGAKWGtUxZyXOzAKBmh6fA

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Frank B.
Beiträge: 9261

Re: China Konkurrenz zum Lucadapter für die Pocket 6K zum halben Preis

Beitrag von Frank B. » Do 05 Dez, 2019 13:09

Frank, nur interessehalber, was genau adaptiert man damit?




Frank Glencairn
Beiträge: 9972

Re: China Konkurrenz zum Lucadapter für die Pocket 6K zum halben Preis

Beitrag von Frank Glencairn » Do 05 Dez, 2019 13:12

Adapter ist hier eigentlich das falsche Wort - aber Luc hat seinen halt so genannt.
Eigentlich ist das ein Speedbooster der komplett im Gehäuse verschwindet - das original Mount bleibt also erhalten.




Frank B.
Beiträge: 9261

Re: China Konkurrenz zum Lucadapter für die Pocket 6K zum halben Preis

Beitrag von Frank B. » Do 05 Dez, 2019 13:19

Ah, ok, jetzt kapier ich das Teil. Steckt man den nur da rein oder muss der verschraubt werden? Ist der Booster also jederzeit vor Ort wieder entfernbar, wenn man ihn mal nicht nutzen will? Sieht auf dem Bild so aus als müsse man ihn festschrauben mit drei kleinen Schrauben. Ich frage so blöd, weil mir das Teil von Luc überhaupt kein Begriff ist und mir noch nie untergekommen ist.




Frank Glencairn
Beiträge: 9972

Re: China Konkurrenz zum Lucadapter für die Pocket 6K zum halben Preis

Beitrag von Frank Glencairn » Do 05 Dez, 2019 13:42

Kann man schon wieder rausfummeln, ist jetzt aber nix was ich ständig am Set machen würde - wer viel wechseln will, ist mit einem normalen Speedbooster besser bedient.

Auf der anderen Seite - warum sollte man das wollen? Zu wenig lange Brennweiten im Gepäck wäre das einzige was mir da einfällt.




rush
Beiträge: 9950

Re: China Konkurrenz zum Lucadapter für die Pocket 6K zum halben Preis

Beitrag von rush » Do 05 Dez, 2019 14:08

@ Frank... Ich würde ungern auf die kleinen kompakten und lichtstarken Sigma APSC Zooms verzichten wollen... Da diese aber eben nur für Aps-C gerechnet sind dürfte es doch dann zu Problemen kommen weil sie sich ja nicht wirklich boostern lassen - zumindest nicht an der 6k, oder sehe ich das falsch?

Wer also auch kompakte S35 Rechnungen hernehmen möchte kann diese dann mit dem Adapter nicht mehr uneingeschränkt nutzen... Vielleicht noch Windowed aber das wird ja nicht Sinn der Übung sein.

Oder übersehe ich da was?
keep ya head up




Frank B.
Beiträge: 9261

Re: China Konkurrenz zum Lucadapter für die Pocket 6K zum halben Preis

Beitrag von Frank B. » Do 05 Dez, 2019 14:10

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 05 Dez, 2019 13:42
Kann man schon wieder rausfummeln, ist jetzt aber nix was ich ständig am Set machen würde - wer viel wechseln will, ist mit einem normalen Speedbooster besser bedient.

Auf der anderen Seite - warum sollte man das wollen? Zu wenig lange Brennweiten im Gepäck wäre das einzige was mir da einfällt.
Ja, ich mag Speedbooster nur in bestimmten Fällen, i. d. R. halte ich mich daran, möglichst nur das nötige Glas im Strahlengang zu haben.




slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount

Beitrag von slashCAM » Do 05 Dez, 2019 16:15


Die Idee ist nicht neu und auch nicht so kompliziert, dass man sie nicht leicht kopieren könnte. Die Rede ist von einem Focal Reducer/Speedbooster, den man direkt im Kame...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount




Rick SSon
Beiträge: 901

Re: China Konkurrenz zum Lucadapter für die Pocket 6K zum halben Preis

Beitrag von Rick SSon » Do 05 Dez, 2019 18:37

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 05 Dez, 2019 12:58
Sieht aus als habe Luc Konkurrenz vom Chinamann bekommen, und das auch noch zu weniger als dem halben Preis.
Und nen OPLF Filter haben die auch noch.

2019-12-05 12.51.45 mp.weixin.qq.com 95b5562322d0.jpg

https://mp.weixin.qq.com/s/cGAKWGtUxZyXOzAKBmh6fA
kein wunder, luc kam mit seinem auch nie wirklich ausm Käse.

Ich hab ihn mehrmals gefragt ob er mir bilder von seinem adapter + offenblendige weitwinkel schicken kann. Er wollte Geld dafür von mir um das zu testen 😂

Aber ich war eigentlich immer viel mehr an dem für die ursa interessiert 😬




AndySeeon
Beiträge: 211

Re: China Konkurrenz zum Lucadapter für die Pocket 6K zum halben Preis

Beitrag von AndySeeon » Do 05 Dez, 2019 19:15

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 05 Dez, 2019 13:42
...warum sollte man das wollen?...
Hallo Frank, was meinst Du damit, den MagicBooster oder das Rausfummeln?
Technische Frage: Dafür braucht man Vollformat- EF- Optiken, richtig?

Gruß, AndySeeon




Rick SSon
Beiträge: 901

Re: China Konkurrenz zum Lucadapter für die Pocket 6K zum halben Preis

Beitrag von Rick SSon » Do 05 Dez, 2019 19:39

AndySeeon hat geschrieben:
Do 05 Dez, 2019 19:15
Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 05 Dez, 2019 13:42
...warum sollte man das wollen?...
Hallo Frank, was meinst Du damit, den MagicBooster oder das Rausfummeln?
Technische Frage: Dafür braucht man Vollformat- EF- Optiken, richtig?

Gruß, AndySeeon
ja




DeeZiD
Beiträge: 567

Re: Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount

Beitrag von DeeZiD » Do 05 Dez, 2019 19:41

Mit Lowpass- und IR-Filter integriert.
Klingt gut.




MarcusG
Beiträge: 61

Re: Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount

Beitrag von MarcusG » Do 05 Dez, 2019 21:09

Warum boostern die denn aif der Website ein APSC Sigma 18-35? Kommt daher die vignettierung, oder liegt es am Booster und würde bei einer EF Linse auch auftreten?




Sammy D
Beiträge: 1434

Re: Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount

Beitrag von Sammy D » Do 05 Dez, 2019 22:46

MarcusG hat geschrieben:
Do 05 Dez, 2019 21:09
Warum boostern die denn aif der Website ein APSC Sigma 18-35? Kommt daher die vignettierung, oder liegt es am Booster und würde bei einer EF Linse auch auftreten?
Vor allem müsste die Vignette deutlicher sichtbar sein. Wenn ich einen 0.58er-Booster auf die Pocket 4K schraube und auf den non-windowed Mode schalte, habe ich einen Crop von 1,1. Dann ist das so, als ob man durch ein Fernrohr schaut.
Auf den Beispielbildern ist die Vignette weitaus weniger deutlich... seltsam.




Darth Schneider
Beiträge: 4122

Re: Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount

Beitrag von Darth Schneider » Fr 06 Dez, 2019 06:01

An Dezid
Also die 4K Pocket braucht keinen IR Filter, ich denke die 6K somit auch nicht.
Die Frage an BMD wurde, glaube ich, sogar, gleich nach dem Erscheinen der 4K Pocket von einem Forum Mitglied direkt an einen BMD Mitarbeiter gestellt. Der meinte die Ur Pocket braucht einen I.R. Cut, die neue jedoch nicht.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Fr 06 Dez, 2019 06:05, insgesamt 1-mal geändert.




cantsin
Beiträge: 6514

Re: Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount

Beitrag von cantsin » Fr 06 Dez, 2019 06:03

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 06 Dez, 2019 06:01
Also die 4K Pocket braucht keinen IR Filter, ich denke die 6K auch nicht.
Mach mal nur zum Spaß ruessel's Test und halte den IR-Sender einer herkömmlichen Fernbedienung vor die Kamera, drücke ein paar Tasten und kontrolliere im Kameradisplay, ob Du das Licht sehen kannst...




Darth Schneider
Beiträge: 4122

Re: Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount

Beitrag von Darth Schneider » Fr 06 Dez, 2019 06:13

...Also ein rotes Licht sehe ich vorne an der Fernbedienung schon mit blossem Auge blinken wenn ich einen Knopf drücke....
Ich mach den Test, gehe aber davon aus das man das rote Lichtlein im Kameradisplay auch sieht...
Ausserdem, ich dachte es war freezer der doch ein eMail an BMD geschrieben hat und die Frage über IR Cut gestellt hat..Die BMD Mitarbeiter werden es wohl schon wissen.
Ausserdem bezweifle ich das die IR Strahlen die sich draussen in der Sonnenstrahlung befinden sich wirklich mit einer TV Fernbedienung simulieren lassen...
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




stip
Beiträge: 132

Re: Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount

Beitrag von stip » Fr 06 Dez, 2019 10:38

Aufgrund der aktuellen Vorgänge in China vermeide ich es so gut es geht, Geld dorthin zu transferieren. Auch wenns weh tut zahle ich lieber mehr. Muss jeder für sich entscheiden, nur ein kleiner Denkanstoss weil hier Werbung für chinesische Kopien betrieben wird.




funkytown
Beiträge: 638

Re: Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount

Beitrag von funkytown » Fr 06 Dez, 2019 10:53

stip hat geschrieben:
Fr 06 Dez, 2019 10:38
Aufgrund der aktuellen Vorgänge in China vermeide ich es so gut es geht, Geld dorthin zu transferieren. Auch wenns weh tut zahle ich lieber mehr. Muss jeder für sich entscheiden, nur ein kleiner Denkanstoss weil hier Werbung für chinesische Kopien betrieben wird.
Ich kann deinen Einwnad verstehen. Bedenke bitte aber auch, dass praktisch in jedem elektronischen Produkt Bauteile verbaut sind, die in China produziert wurden.




CameraRick
Beiträge: 4654

Re: Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount

Beitrag von CameraRick » Fr 06 Dez, 2019 10:57

Ein gewisser Spaß dabei ist ja, dass dieses Inlay "nur" um 0.77x erweitert. Sprich eine Pocket 4K mit dem Speedbooster XL ergibt ein nicht viel kleineren Bildwinkel

Das interne OLPF+IR Inlay einzeln finde ich aber auch viel spannender, sie haben bestätigt dass es auch für die 4K kommt. Da würde ich tendenziell auch zulangen.
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




Frank Glencairn
Beiträge: 9972

Re: Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 06 Dez, 2019 11:01

stip hat geschrieben:
Fr 06 Dez, 2019 10:38
Aufgrund der aktuellen Vorgänge in China vermeide ich es so gut es geht, Geld dorthin zu transferieren. Auch wenns weh tut zahle ich lieber mehr. Muss jeder für sich entscheiden, nur ein kleiner Denkanstoss weil hier Werbung für chinesische Kopien betrieben wird.
LOL - wenn es dir damit ernst ist, dann darfst du eigentlich so gut wie nix mehr kaufen, durch das Strom fließt.




Jott
Beiträge: 17012

Re: Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount

Beitrag von Jott » Fr 06 Dez, 2019 11:05

Und mehr: selbst so was wie TK-Teiglinge für Billigbäcker kommen inzwischen aus China.

Schwierig, jegliche Importe von dort zu vermeiden, wenn man ein Zeichen setzen möchte.




MrMeeseeks
Beiträge: 798

Re: Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount

Beitrag von MrMeeseeks » Fr 06 Dez, 2019 11:11

Sammy D hat geschrieben:
Do 05 Dez, 2019 22:46
MarcusG hat geschrieben:
Do 05 Dez, 2019 21:09
Warum boostern die denn aif der Website ein APSC Sigma 18-35? Kommt daher die vignettierung, oder liegt es am Booster und würde bei einer EF Linse auch auftreten?
Vor allem müsste die Vignette deutlicher sichtbar sein. Wenn ich einen 0.58er-Booster auf die Pocket 4K schraube und auf den non-windowed Mode schalte, habe ich einen Crop von 1,1. Dann ist das so, als ob man durch ein Fernrohr schaut.
Auf den Beispielbildern ist die Vignette weitaus weniger deutlich... seltsam.
Das Sigma 18-35 leuchtet ab einer bestimmten Brennweite einen KB Sensor aus. Die Brennweite wurde ja in den Beispielen angegeben. 18mm starke Vignette und ab etwa 24mm verschwindet sie. Aus reiner Neugier habe ich auch mal einen x0,58 Speedbooster an eine BMPCC 4k geschraubt und mit einem KB Objktiv vignettiert da ebenfalls nichts. Die Ecken sind aber quasi unbrauchbar.




Frank Glencairn
Beiträge: 9972

Re: Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 06 Dez, 2019 11:15

Jott hat geschrieben:
Fr 06 Dez, 2019 11:05

Schwierig, jegliche Importe von dort zu vermeiden, wenn man ein Zeichen setzen möchte.
Yup, der Zug ist lange abgefahren - zumal die gesetzten Zeichen sowieso keiner sieht.




Sammy D
Beiträge: 1434

Re: Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount

Beitrag von Sammy D » Fr 06 Dez, 2019 11:51

MrMeeseeks hat geschrieben:
Fr 06 Dez, 2019 11:11
...

Das Sigma 18-35 leuchtet ab einer bestimmten Brennweite einen KB Sensor aus. Die Brennweite wurde ja in den Beispielen angegeben. 18mm starke Vignette und ab etwa 24mm verschwindet sie. Aus reiner Neugier habe ich auch mal einen x0,58 Speedbooster an eine BMPCC 4k geschraubt und mit einem KB Objktiv vignettiert da ebenfalls nichts. Die Ecken sind aber quasi unbrauchbar.
So sieht das bei mir aus.

18mm
18mm.png
24mm
24mm.png
35mm
35mm.png

Mit dem Sigma 50-100mm bei 100mm sieht man die Vignette übrigens auch noch deutlichst!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




MrMeeseeks
Beiträge: 798

Re: Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount

Beitrag von MrMeeseeks » Fr 06 Dez, 2019 12:09

Dann liegt das an dem x 0,58 Speed Booster in Kombination mit dem 18-35...wobei auch nicht verwunderlich.

Das sollte alles klären.

https://www.dpreview.com/forums/post/57637470

Eine Ausleuchtung eines KB Sensor war etwas übertrieben aber der Crop von 1,1 sollte zumindest bei 35mm keine Vignette erzeugen. Muss also am Adapter liegen.




Sammy D
Beiträge: 1434

Re: Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount

Beitrag von Sammy D » Fr 06 Dez, 2019 13:00

MrMeeseeks hat geschrieben:
Fr 06 Dez, 2019 12:09
Dann liegt das an dem x 0,58 Speed Booster in Kombination mit dem 18-35...wobei auch nicht verwunderlich.

Das sollte alles klären.

https://www.dpreview.com/forums/post/57637470

Eine Ausleuchtung eines KB Sensor war etwas übertrieben aber der Crop von 1,1 sollte zumindest bei 35mm keine Vignette erzeugen. Muss also am Adapter liegen.
Das deckt sich nahezu mit meinen Shots. Bei dpreview sind das halt 4:3-Fotos, bei mir ein Seitenverhältnis von 1,89. Da sieht man eben die linken und rechten Ränder noch viel deutlicher.

Bleibt dennoch die Frage, warum auf den Beispielfotos des Adapters weitaus weniger schwarz zu sehen ist.
Größerer Sensor, dafür weniger Reduzierung, aber gleicher Cropfaktor. Müsste ja damit zusammenhängen, oder?




MrMeeseeks
Beiträge: 798

Re: Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount

Beitrag von MrMeeseeks » Fr 06 Dez, 2019 14:41

Die Bilder bei DPReview haben ein Seitenverhältnis von 3:2 also klassisches KB (Sony a7r). Die Sensoren der BMPCC 4/6 haben aber ein Seitenverhältnis welches in diesem Fall die schlimmsten Bereiche des 18-35 einfach "wegschneidet".

Die Vignette die du siehst ist eher dem x0,58 Speedbooster geschuldet.




Rick SSon
Beiträge: 901

Re: Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount

Beitrag von Rick SSon » Sa 07 Dez, 2019 17:06

CameraRick hat geschrieben:
Fr 06 Dez, 2019 10:57
Ein gewisser Spaß dabei ist ja, dass dieses Inlay "nur" um 0.77x erweitert. Sprich eine Pocket 4K mit dem Speedbooster XL ergibt ein nicht viel kleineren Bildwinkel
Die Pocket 4k hat auch mehr Frames, besseres 120p, nen besseren Rolling Shutter und mit x64 SB auch weniger Crop. Sie hat bloss weniger Auflösung, die aber, insofern man vielen Kinoschöpfenden glauben mag, "dem Filmlook" ohnehin mehr stört als nutzt.




Rick SSon
Beiträge: 901

Re: Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount

Beitrag von Rick SSon » Sa 07 Dez, 2019 17:11

MrMeeseeks hat geschrieben:
Fr 06 Dez, 2019 14:41
Die Bilder bei DPReview haben ein Seitenverhältnis von 3:2 also klassisches KB (Sony a7r). Die Sensoren der BMPCC 4/6 haben aber ein Seitenverhältnis welches in diesem Fall die schlimmsten Bereiche des 18-35 einfach "wegschneidet".

Die Vignette die du siehst ist eher dem x0,58 Speedbooster geschuldet.
Ich glaub du solltest nochmal checken was Vignettierung ist 😄. Das 18-35 vignettiert auch auf 35mm noch stark, ob das ein Problem ist oder nicht hängt dabei aber eher vom Motiv, vom Licht, dem Look den du erzielen willst und der Aufzeichnungsqualität ab. Meine a7sII kackt zum Beispiel mit 18-35@35mm auf Rasen farblich in den Randbereichen richtig ab. Da rettest du auch nix mehr. Das ist nur noch braun,gelb, rauschisch. Gut, außer du lässt die Highlights wegbrennen.




rush
Beiträge: 9950

Re: Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount

Beitrag von rush » So 08 Dez, 2019 12:22

Fairerweise muss man aber auch nochmal sagen das Sigma das 18-35 nie als FF Objektiv propagiert hat... Das einige Leute es dennoch an KB betreiben und sich dann über Vignettierung oder Schärfeverlust zum Rand hin wundern entbehrt nach meinem Verständnis jeder Grundlage.

Das Teil ist für APS-C aka S35 gerechnet - alles andere ist Benutzung auf eigene Gefahr, Speedy hin oder her ;-)

Bei mir kam/kommt es an ausschließlich an S35 oder MFT (teilweise geboostet) zum Einsatz. Damit im KB Bereich rumzuhantieren kann man machen - muss man aber nicht.
keep ya head up




stip
Beiträge: 132

Re: Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount

Beitrag von stip » So 08 Dez, 2019 12:24

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 06 Dez, 2019 11:01
stip hat geschrieben:
Fr 06 Dez, 2019 10:38
Aufgrund der aktuellen Vorgänge in China vermeide ich es so gut es geht, Geld dorthin zu transferieren. Auch wenns weh tut zahle ich lieber mehr. Muss jeder für sich entscheiden, nur ein kleiner Denkanstoss weil hier Werbung für chinesische Kopien betrieben wird.
LOL - wenn es dir damit ernst ist, dann darfst du eigentlich so gut wie nix mehr kaufen, durch das Strom fließt.
Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 06 Dez, 2019 11:15
Jott hat geschrieben:
Fr 06 Dez, 2019 11:05

Schwierig, jegliche Importe von dort zu vermeiden, wenn man ein Zeichen setzen möchte.
Yup, der Zug ist lange abgefahren - zumal die gesetzten Zeichen sowieso keiner sieht.

Das ist eine bequeme Einstellung Frank, damit macht man es sich leicht und spricht sein Gewissen frei, weil man ja als ohnehin machtloses Individuum "dem System" hilflos ausgeliefert ist. Ich sehe das anders, man ist nicht ausgeliefert und die Welt ist nicht schwarz und weiss - wir sind nur oft nicht bereit mehr Geld auszugeben (ich ja auch) und da kommen einem solche Argumente natürlich gelegen.

Es macht einen großen Unterschied das Original, in dem eingekaufte Einzelteile aus China verbaut sind, zu unterstützen oder den gesamten Profit für den Klon nach China zu transferieren.

Wie ich sagte, muss jeder für sich entscheiden aber dieses Totschlag-Argument ist lediglich sau bequem für das eigene Dasein.




Frank Glencairn
Beiträge: 9972

Re: Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount

Beitrag von Frank Glencairn » So 08 Dez, 2019 12:50

Das ist nicht bequem, das ist Alterweisheit. In meiner Sturm und Drang Zeit hab ich auch noch an so Zeug geglaubt. Irgendwann weiß man es dann halt doch besser. Und mein Gewissen ist bereits frei, da gibt's nix zu befreien.




Frank Glencairn
Beiträge: 9972

Re: Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount

Beitrag von Frank Glencairn » So 08 Dez, 2019 12:58

stip hat geschrieben:
So 08 Dez, 2019 12:24
und die Welt ist nicht schwarz und weiss
Dann hör halt auf die Welt schwarz/weiß zu sehen.

Ich gehe davon aus, das der größte Teil deines Haushaltes (wie bei den meisten) Made in China ist, deshalb wirkt so ein vitrue signaling halt immer ein bisschen heuchlerisch und inkonsequent.

Wenn es dir wirklich Ernst ist, hau alles aus China (und mit China Bauteilen) raus - dann ist natürlich auch Schluß mit Computer, Handy, Internet, Fernsehen, Waschmaschine, Kameras etc. - und kauf auch nix mehr.

Aber so hoch ist der moralische Hochsitz dann halt doch nicht, daß man das was man von anderen fordert, auch tatsächlich selbst macht.




roki100
Beiträge: 2813

Re: Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount

Beitrag von roki100 » So 08 Dez, 2019 13:12

Wenn es danach geht auf etwas zu verzichten um ein reines gewissen zu haben, dann würden wir da nicht nur ohne Technik...sondern auch völlig Nackt da stehen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Anfänger Frage was für Cine Objektiv(e) für die BMPCC 6k?
von Darth Schneider - Mo 7:19
» Neuer PC - wenn es doch nur so einfach wäre
von bteam - Mo 7:17
» SUCHE SONY -BVM 24-32 CRT MOnitor
von Pianist - Mo 7:06
» Jetzt noch FS5 + Inferno kaufen? (Gebraucht)
von Jott - Mo 6:23
» Erfahrungen mit Film-Apps für iPhone 11
von acrossthewire - Mo 0:13
» Mpeg 2 zu Mpeg 2 oder Mpeg 4?
von M48UP - So 22:28
» SD Karte wieder erstellen
von Doc Brown - So 22:00
» Suche Licht mit viel Power für Innenaufnahmen
von srone - So 21:51
» Eishöhle ausleuchten
von Achim Dunker - So 21:27
» Magie: Kerze an und aus
von s.holmes - So 20:32
» Camcorder Canon MVX 45i
von oebstli - So 20:08
» Sony Venice Firmware V5.0 jetzt verfügbar
von -paleface- - So 19:20
» Welche CPU für Schnitt, After Effects und Gaming
von Benutzername - So 18:43
» Video exportiert falsch
von Bystrograph - So 18:24
» Ronin SC, kein Fokus pulling mehr!
von klusterdegenerierung - So 17:55
» ++ Verkaufe ++ Apurture Light Dome / Cinematic Mattebox / Manfrotto 577 Schnellwechseleinrichtung
von panalone - So 16:33
» Fokussierung der BMPCC 4/6K auf dem Gimbal
von clipwerk - So 16:24
» Kostenloses Tool für 2D-Animationen - Enve
von slashCAM - So 16:09
» Neue extra-robuste Pro RUGGED Speicherkartenserie von Manfrotto
von cantsin - So 15:57
» Ich filmte für Millionen
von Axel - So 15:53
» ++ Verkaufe 2 Fujinon Cine Objektive (MKX18-55 / MKX55 - 135)
von Beavis27 - So 15:31
» SONY RX100 VII - kleiner Test der Bildqualität
von fth - So 12:49
» Infrarot in der Praxis
von ruessel - So 11:16
» Graukarte als Belichtungshilfe/Verständnisfrage
von Frank Glencairn - So 10:26
» Mit welche Kameras wurden die beliebtesten Netflix-Serien 2019 gedreht? ARRI war es nicht
von iasi - So 9:32
» Der Balkan, ein Garant für Qualität!
von Darth Schneider - So 6:02
» Für was genau werden diese Netze verwendet.
von suchor - So 1:22
» Tamron 24 -70 2.8 G2 Canon
von Banolo - So 0:40
» ONUKA Live feat. NAONI Orchestra
von klusterdegenerierung - So 0:23
» Suche gutes Transition Pack
von klusterdegenerierung - Sa 23:37
» Mini hdv Bänder importieren Imac Catalina
von Zottel123 - Sa 22:43
» Kurs Südwest: Das Abenteuer meines Lebens - Feedback erwünscht
von Auf Achse - Sa 19:54
» Sony FDR AX53: Fragen zum Betrieb und der Funktion
von aponi2340 - Sa 19:08
» Wenn ihr nur noch ein Objektiv nutzen dürftet...welches wäre das?
von Pianist - Sa 17:34
» Tokina atx-m 85mm f/1.8 FE: Tokina stellt neue Objektivserie für DSLMs vor
von MarcusG - Sa 14:28
 
neuester Artikel
 
Gelöst: SATA-SSDs an der Sigma fp

Nach einem ersten erfolglosen Versuch haben wir einen weiteren Anlauf gestartet an der Sigma fp normale SATA-SSDs zur externen RAW-Aufzeichnung zu nutzen... weiterlesen>>

Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10

Wir haben bereits die Panasonic HC-X2000 von Panasonic bei uns. Um die Wartezeit auf den ganzen Test zu verkürzen, veröffentlichen wir schon einmal vorab unsere Erkenntnisse zur Bildqualität. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).