suchor
Beiträge: 145

Objektive an der BMPCC 6k

Beitrag von suchor » Mi 18 Sep, 2019 19:51

Ich schwanke ob es die 4k od. die 6k werden soll.
Für die 4k (mit Metabones) spricht der kleinere Cropfaktor, für die 6K könnte ich meine EF Gläser ohne Adapter nehmen.
Ich habe auch die BMCC 2,5k mit EF Mount .Mein Immerdrauf ist da das Canon EFS 17-55. Außerdem nutze ich noch das Tonia 11-16 DX.
Jetzt würde mich Interessieren wie die 2 Gläser an der 6K abschneiden. Konnte das schon mal einer von euch testen?
Danke und LG
Stefan




vivavista
Beiträge: 16

Re: Objektive an der BMPCC 6k

Beitrag von vivavista » So 29 Sep, 2019 14:58

Nutze das von dir genannte Tokina und finde wegen des Cropfaktors den Brennweitenbereich ideal für dies Kamera.. 11 mm Brennweite brauche ich häufig und die halte ich für den Videofilm auch für notwendig. Zudem ist auch die Lichtstärke von 2,8 nicht zu verachten. Die optisch Abbildungsquali ist sehr gut, keine Verzeichnung.
Einzig kleiner Minuspunkt: Wenn das Oblektiv Lichtsituations bedingt die Blende ändert, erzeugt eines ein Klackgeräusch, das mit aufgenommen wird, sofern man das kamerinterne Mikro nimmt.

Ergänzend wäre das Canon 24-105 mm f 2,8 ideal. Ich selber habe nur das Canon 24-105 mm f3,5-5,6 St mit Bildstabi, was auch eine sehr gute optische Quali hat und geräuschlos, deutlich preiswerter aber auch leichter ist, dafür verfüge ich aber über sehr Lichtstarke Festbrennweiten von 24 mm.35mm 50 mm, 85 mm und 135 mm , wenn ich eine große Offenblende brauche.




rush
Beiträge: 9590

Re: Objektive an der BMPCC 6k

Beitrag von rush » So 29 Sep, 2019 15:13

Welches Canon 24-105 mit f2.8 ? Du meinst das mit f/4?

Ich bin mit den Sigmas mit Nikon Mount an der P4K unterwegs... Mit Speedy oder ohne - je nach Bedarf... geht natürlich an der P6K dann nicht mehr mit ApsC Gläsern bzw dann nur noch ohne Speedy.

10-20 3.5
18-35 1.8
50-150 2.8
keep ya head up




Frank Glencairn
Beiträge: 9382

Re: Objektive an der BMPCC 6k

Beitrag von Frank Glencairn » So 29 Sep, 2019 19:20

Ist hauptsächlich ne Geschmacksfrage.

Ich nutze das "Poor Man's Angenieux" (Tokina AT-X-Pro 28-70mm) an allen BM Kameras sehr gerne und die meiste Zeit, wenn ich nicht wirklich was über 80mm oder unter 20mm brauche. Die Preise sind mittlerweile wieder etwas runter gekommen.




Funless
Beiträge: 3157

Re: Objektive an der BMPCC 6k

Beitrag von Funless » So 29 Sep, 2019 20:58

Frank Glencairn hat geschrieben:
So 29 Sep, 2019 19:20
Ist hauptsächlich ne Geschmacksfrage.

Ich nutze das "Poor Man's Angenieux" (Tokina AT-X-Pro 28-70mm) an allen BM Kameras sehr gerne und die meiste Zeit, wenn ich nicht wirklich was über 80mm oder unter 20mm brauche. Die Preise sind mittlerweile wieder etwas runter gekommen.
Welches genau meinst du, bzw. welches Tokina AT-X-Pro nutzt du? Weil mir kommt es so vor, dass es von dem Objektiv eine Menge Variationen gibt die sich wohl auch unterscheiden. Ich wollte mir auch mal so‘n Tokina AT-X-Pro 28-70 mm zulegen hab‘ aber dann wieder aufgegeben weil ich nicht mehr blickte welche Variation Sinn macht.
MfG
Funless

Cliff Booth hat geschrieben:Everybody who kills anybody accidentally goes to jail. That‘s called manslaughter.




suchor
Beiträge: 145

Re: Objektive an der BMPCC 6k

Beitrag von suchor » So 29 Sep, 2019 21:02

Danke für die Tipps soweit. Was mich halt interessieren würde, ob die von der Abildungsleistung noch ausreichend sind bei der 6k. Vom Gefühl her würde ich sagen ja, bin mir aber nicht sicher. Leider wohne ich auf dem Lande, sprich ich kann nicht mal eben in den Laden gehen und das direkt an der Kamera testen😩
LG Stefan




cantsin
Beiträge: 6163

Re: Objektive an der BMPCC 6k

Beitrag von cantsin » So 29 Sep, 2019 21:10

Funless hat geschrieben:
So 29 Sep, 2019 20:58
Frank Glencairn hat geschrieben:
So 29 Sep, 2019 19:20
Ist hauptsächlich ne Geschmacksfrage.

Ich nutze das "Poor Man's Angenieux" (Tokina AT-X-Pro 28-70mm) an allen BM Kameras sehr gerne und die meiste Zeit, wenn ich nicht wirklich was über 80mm oder unter 20mm brauche. Die Preise sind mittlerweile wieder etwas runter gekommen.
Welches genau meinst du, bzw. welches Tokina AT-X-Pro nutzt du?
Bin zwar nicht Frank, aber diese Seite bringt die nötige Aufklärung über die Bauvarianten des Objektivs:
https://cameragx.com/2018/04/11/the-tru ... 0-af-zoom/

Man kriegt das Objektiv relativ preisgünstig von japanischen Ebay-Händlern.




Funless
Beiträge: 3157

Re: Objektive an der BMPCC 6k

Beitrag von Funless » So 29 Sep, 2019 21:41

Danke dir für den Link. Ich wollte mir damals für meine GH2 das AT-X-Pro 28-70mm f2.6-2.8 mit FD-Mount kaufen, zögerte aber weil ich nicht wusste wie ich beim filmen mit der Springblende umgehen soll. Und während ich noch überlegte, wurde das Objektiv an jemand anderes verkauft.
MfG
Funless

Cliff Booth hat geschrieben:Everybody who kills anybody accidentally goes to jail. That‘s called manslaughter.




Frank Glencairn
Beiträge: 9382

Re: Objektive an der BMPCC 6k

Beitrag von Frank Glencairn » So 29 Sep, 2019 22:21

cantsin hat geschrieben:
So 29 Sep, 2019 21:10


Bin zwar nicht Frank, aber diese Seite bringt die nötige Aufklärung über die Bauvarianten des Objektivs:
https://cameragx.com/2018/04/11/the-tru ... 0-af-zoom/
Yup, besser kann ich's auch nicht erklären.




Frank Glencairn
Beiträge: 9382

Re: Objektive an der BMPCC 6k

Beitrag von Frank Glencairn » So 29 Sep, 2019 22:25

suchor hat geschrieben:
So 29 Sep, 2019 21:02
Danke für die Tipps soweit. Was mich halt interessieren würde, ob die von der Abildungsleistung noch ausreichend sind bei der 6k. Vom Gefühl her würde ich sagen ja, bin mir aber nicht sicher. Leider wohne ich auf dem Lande, sprich ich kann nicht mal eben in den Laden gehen und das direkt an der Kamera testen😩
LG Stefan
Also für meinen letzten Spielfilm hats jedenfalls gelangt :-)
Untitled_1.11.1.jpg
Untitled_1.7.1.jpg
Untitled_1.2.2.jpg
Untitled_1.2.1.jpg

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




suchor
Beiträge: 145

Re: Objektive an der BMPCC 6k

Beitrag von suchor » So 29 Sep, 2019 23:30

Frank Glencairn hat geschrieben:
So 29 Sep, 2019 22:25
suchor hat geschrieben:
So 29 Sep, 2019 21:02
Danke für die Tipps soweit. Was mich halt interessieren würde, ob die von der Abildungsleistung noch ausreichend sind bei der 6k. Vom Gefühl her würde ich sagen ja, bin mir aber nicht sicher. Leider wohne ich auf dem Lande, sprich ich kann nicht mal eben in den Laden gehen und das direkt an der Kamera testen😩
LG Stefan
Also für meinen letzten Spielfilm hats jedenfalls gelangt :-)

Untitled_1.11.1.jpg

Untitled_1.7.1.jpg

Untitled_1.2.2.jpg

Untitled_1.2.1.jpg
Na dann reicht für mich dreimal😀 Danke!




srone
Beiträge: 7788

Re: Objektive an der BMPCC 6k

Beitrag von srone » So 29 Sep, 2019 23:42

bei der objektivfrage entscheidet sich, looktechnisch, wohl eher ein konsistentes-set, denn das super-objektiv, ich liebe meine canon-fds, dieses altglas, macht den shift von zu scharf, an harten digital-sensoren erträglich, dann siehts cremig und smooth aus, wenn man genau das mag...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Jörg
Beiträge: 7310

Re: Objektive an der BMPCC 6k

Beitrag von Jörg » Mo 30 Sep, 2019 00:05

wenn man genau das mag...;-)
das kann man gar nicht nicht mögen....




micha2305
Beiträge: 156

Re: Objektive an der BMPCC 6k

Beitrag von micha2305 » Mo 30 Sep, 2019 02:02

Jörg hat geschrieben:
Mo 30 Sep, 2019 00:05
wenn man genau das mag...;-)
das kann man gar nicht nicht mögen....
Auch mir gefallen z.B. die alten FD's sehr gut. Erst recht bei dem günstigen Preis.

Aber auch andere alte und teils sehr preiswerte Scherben liefern wunderschöne Bilder (wenn man damit umgehen kann, also die Schwächen kennt)




Jörg
Beiträge: 7310

Re: Objektive an der BMPCC 6k

Beitrag von Jörg » Mo 30 Sep, 2019 11:03

Aber auch andere alte und teils sehr preiswerte Scherben liefern wunderschöne Bilder
na klar, aber srone und ich sind nun mal FD verrückt ;-))

die Verrücktheit geht hier jetzt ins fünfte Jahrzehnt, vollkommen ungebrochen.
Um dem Widerspruch gleich vorzubeugen, jaaa, wenn ich es superscharf benötige,
(Katzen haben so fotogene Schnurrhaare ;-))))
bleibt der FD Koffer im Auto...

aber hierfür reichts noch dicke
AbendHDR.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Onkel Danny
Beiträge: 335

Re: Objektive an der BMPCC 6k

Beitrag von Onkel Danny » Mo 30 Sep, 2019 13:47

Prinzipiell einfach das nehmen was man schon hat.
Oder sonst, einfach das was gefällt. Bei der P6K gehen EF sowie auch EF-S Objektive.

Insgesamt ist die Auswahl riesig. Ich würde noch das Canon 15-85mm in den Ring werfen,
ist ganz nett.

greetz




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Lavalier Befestigung - Tips Verbrauchsmaterialien
von pillepalle - Mo 17:19
» JOKER - Teaser Trailer
von klusterdegenerierung - Mo 17:09
» Markt für Kleinproduzenten - ein „totes Pferd“?
von klusterdegenerierung - Mo 17:07
» Versteckt in vielen Hollywood Filmen: Die vier Noten des Todes
von Funless - Mo 16:21
» Dynamikumfang: Panasonic S1H vs Sony A7 III: V-Log vs S-Log Vollformat Vergleich
von klusterdegenerierung - Mo 16:17
» Was war Eure erste Digicam?
von klusterdegenerierung - Mo 16:16
» Mocha Pro 2020 verfügbar mit OCIO, Mega Plates und neuem Area Brush Tool
von slashCAM - Mo 14:51
» 1080/50M für Fernseher störungsanfällig?
von fabchannel - Mo 14:46
» Blackmagic DaVinci Resolve Micro Panel
von rvaneeden - Mo 13:30
» Rolling Shutter Werte von Blackmagic, Canon, Fuji, Nikon, Panasonic, Kinefinity und Sony
von MrMeeseeks - Mo 13:22
» Frame.io plant Cloud-basierte Echtzeit-Workflows von der Kamera bis zum Schnitt
von ChillClip - Mo 13:20
» HDR Anfängerfrage zur "Leuchtkraft"
von Mediamind - Mo 13:17
» Dynamikumfang: Blackmagic Ursa Mini Pro G2 vs Panasonic S1 - 4K RAW S35 vs 10 Bit V-Log Vollformat
von Rick SSon - Mo 12:42
» BMPCC (original, 4K, 6K) und ext. Steuerung?
von roki100 - Mo 11:44
» Funkstrecke Audio
von K.-D. Schmidt - Mo 11:07
» Videomaterial zippen empfehlenswert?
von MarcoCGN80 - Mo 11:06
» Nikon Z50 vorgestellt: Erste spiegellose 20.9 MP APS-C Kamera mit Z-Mount, 4K Video und 30p 8MP Video Mode
von rush - Mo 10:38
» Nvidia zeigt Echtzeit Greenscreen Keyer ohne Greenscreen sowie Facetracker
von rainermann - Mo 9:59
» Was schaust Du gerade?
von buster007 - Mo 3:43
» Die visuell besten Musikvideos
von klusterdegenerierung - So 23:37
» Audioanlage Kirche
von gunman - So 22:53
» Sony PXW Z100
von Tscheckoff - So 21:46
» Semiprofessioneller Camcorder von Panasonoc, überwiegend FULL HD
von holger_p - So 19:27
» Sigma fp -- 4K RAW-Kamera demnächst für 1899 Dollar verfügbar
von cantsin - So 16:39
» Warum glauben so viele, dass Gemini Man ein Flop wird?
von Benutzername - So 16:16
» Sehenswert Familie Braun
von klusterdegenerierung - So 14:46
» Euer Lieblings Style-Over-Substance-Film
von Benutzername - So 12:37
» Umzug mit Corel VS X3 von einem PC zu anderem
von BerndL - So 11:47
» Das Boot U9: 1967-1993
von Darth Schneider - So 9:46
» XDCAM - Import - Problem - XDCAM Transfer?
von robbie - So 9:21
» Canon IVY REC -- eine Art Actioncam
von Christian Schmitt - So 8:16
» Filmic Pro Speicherproblem
von vaio - So 1:21
» bei Color Grading nur einzelne Clips bearbeiten möglich?
von klusterdegenerierung - Sa 23:03
» JVC GY DV-500 Output-Spannungsproblem!
von Panzermann - Sa 20:39
» Projektsortierung nicht nachvollziehbar?
von klusterdegenerierung - Sa 18:27
 
neuester Artikel
 
Rolling Shutter Werte von Blackmagic, Canon, Fuji, Nikon, Panasonic, Kinefinity und Sony

Wir messen schon länger die Sensor-Auslesezeiten der von uns getesteten Kameras. Nun wollen wir einmal einen ersten kommentierten Überblick wagen... weiterlesen>>

Dynamikumfang: Panasonic S1H vs Sony A7 III

Die Panasonic S1 gehört in Sachen Dynamikumfang (genauer: Belichtungsspielraum) zu den besten von uns bislang getesteten Kameras. Wie schlägt sich die populäre Sony A7 III beim Thema Dynamikumfang gegen die nochmals videoafinere Panasonic S1H? Kann der Panasonic 10 Bit Codec seine höhere Farbtiefe gegenüber dem 8 Bit Sony Codec beim Log-Material ausspielen? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).