iasi
Beiträge: 16621

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von iasi » Mo 12 Aug, 2019 14:42

MrMeeseeks hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 12:09
iasi hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 06:32


Wie fast alle Kameras hat die P4k einen Bayer-Sensor. Grob gesagt braucht dieser technisch bedingt 25-50% mehr Pixel, um eine gewünschte Auflösung zu erreichen - also 6k-Sensorauflösung ergeben 4k-Bildauflösung.
Kannst du uns dazu eine Rechnungen nennen?
Klingt nämlich so als würde man annehmen 6K hätte 12MP
Der typische Bayer-Sensor hat eine 1R 1B 2G Matrix. Daraus werden die Farb- und Helligkeitswerte der Bildpunkte berechnet. Vor allem Grün ist dabei für die Auflösung zuständig.




klusterdegenerierung
Beiträge: 19456

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 12 Aug, 2019 16:32

Wenn BMD 1R 1B 1G nehmen würden, sähen die Bilder aus wie von einer normalen Kamera. ;-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




iasi
Beiträge: 16621

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von iasi » Mo 12 Aug, 2019 16:36

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 16:32
Wenn BMD 1R 1B 1G nehmen würden, sähen die Bilder aus wie von einer normalen Kamera. ;-)
Ja - mach´s nur noch komplizierter. :)

Kannst ja auch noch über das Lichtspektrum der Sonne referieren, dem sich dank der Evolution (oder dem lieben Gott) unsere Sinne angepasst haben und ...




klusterdegenerierung
Beiträge: 19456

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 12 Aug, 2019 17:20

Mach Dich locker, war nur ein Spaß in Bezug auf BMDs allseits bekannten Grünstich.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




iasi
Beiträge: 16621

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von iasi » Mo 12 Aug, 2019 17:26

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 17:20
Mach Dich locker, war nur ein Spaß in Bezug auf BMDs allseits bekannten Grünstich.
Ich bin locker. siehe :)

Grünstich?
Ist mir nie aufgefallen.




rush
Beiträge: 11474

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von rush » Mo 12 Aug, 2019 17:57

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 17:20
Mach Dich locker, war nur ein Spaß in Bezug auf BMDs allseits bekannten Grünstich.
Grünstich? Raw? Hö? :D

Meinst du vielleicht fälschlicherweise die Gh2? Die hatte sowas ;)
keep ya head up




srone
Beiträge: 9674

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von srone » Mo 12 Aug, 2019 18:17

rush hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 17:57
Meinst du vielleicht fälschlicherweise die Gh2? Die hatte sowas ;)
gerüchteküche...:-))

lg

srone
"x-log is the new raw"




wolfgang
Beiträge: 6007

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von wolfgang » Mo 12 Aug, 2019 19:42

Frank Glencairn hat geschrieben:
So 11 Aug, 2019 20:32
wolfgang hat geschrieben:
So 11 Aug, 2019 19:00
Abgesehen davon ist das Gerät zum Filmen - und dafür braucht es halt ND Filter.
Wie bei Red und Arri Kameras (von Film-Kameras ganz zu schweigen)....
Also selbst meine FS7 oder EVA1 haben verbaute ND Filter. Red und Arri sind mir eher egal.

Bei der Pocket musst halt ND Filter aufschrauben. Geht, warum auch nicht. Aber sorry wenn ich halt NDs will. Ist offenbar unverständlich.
Lieben Gruß,
Wolfgang




iasi
Beiträge: 16621

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von iasi » Mo 12 Aug, 2019 19:52

Eingebaute ND-Filter wären ´ne feine Sache.

Das wäre durchaus auch ein Entscheidungskriterium.
Leider bieten weder die Pockets noch die direkten Konkurrenten so etwas.
Schade.

Denn eigentlich ist ein ND-Filter die einzige Belichtungssteuerung, die keine anderen Auswirkungen auf das Bild hat.




Frank Glencairn
Beiträge: 12888

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 12 Aug, 2019 20:17

wolfgang hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 19:42

Also selbst meine FS7 oder EVA1 haben verbaute ND Filter. Red und Arri sind mir eher egal.
Ist doch super, dann hast du ja alles was du brauchst.
wolfgang hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 19:42
Aber sorry wenn ich halt NDs will...
Dann kauf halt einfach ne andere Kamera, die eingebaute NDs hat, gibt ja genug Auswahl.
Red, Arri und die Pocket sind halt offensichtlich nicht die richtigen Kameras für jemand wie dich.
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




rush
Beiträge: 11474

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von rush » Mo 12 Aug, 2019 20:31

Zum Thema ND... Pocket 4k kaufen und einen ND Throttle Adapter zwischenschrauben. Zumindest von Nikon kommend ist diese "Problematik" damit mehr oder weniger vom Tisch... Habe ich und andere schon mehrfach an verschiedenen Stellen im Forum angeführt.

Klar - direkt in der Kamera wäre noch praktischer - aber es gibt zumindest Workarounds die man nutzen kann wenn man sich nicht festfährt im Kopf und einfach Mal entsprechende Tools ausprobiert.
keep ya head up




susy
Beiträge: 182

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von susy » Mo 12 Aug, 2019 21:01

Mit 0,71x Speedbooster ist die BMPCC4K doch größer bestückt, als die 6K - oder?
Im Endeffekt lohnt es sich dann, außer der höheren Auflösung, doch nicht, die 6K anzuschaffen.




MrMeeseeks
Beiträge: 1148

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von MrMeeseeks » Mo 12 Aug, 2019 21:22

susy hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 21:01
Mit 0,71x Speedbooster ist die BMPCC4K doch größer bestückt, als die 6K - oder?
Im Endeffekt lohnt es sich dann, außer der höheren Auflösung, doch nicht, die 6K anzuschaffen.
Ist nur die Auflösung. Blackmagic hat es versaut mit einem ordentlichen Mount weitere Möglichkeiten bereitzustellen. Wer die Auflösung also nicht braucht, kann getrost zur BMPCC4k greifen. Für das gesparte Geld gibts noch einen Speed Booster und ein Sigma 18-35 freudig dazu.




Frank Glencairn
Beiträge: 12888

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 12 Aug, 2019 21:56

Was es nicht dazu gibt ist das S35 bokeh - wenn man die Pocket als B-Kamera zu einer s35 nutzt ist das schon ne Überlegung wert - Weitwinkligkeit ist nicht alles.
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




iasi
Beiträge: 16621

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von iasi » Mo 12 Aug, 2019 22:35

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 20:17


Dann kauf halt einfach ne andere Kamera, die eingebaute NDs hat, gibt ja genug Auswahl.
Red, Arri und die Pocket sind halt offensichtlich nicht die richtigen Kameras für jemand wie dich.
Red hatte immerhin mal eine Nachrüstlösung angekündigt.

Der Bedarf wäre durchaus gegeben.

Und gerade bei einer kompakten Kamera wären Filterhalter etc. schlicht unpassend und würden die Kleine nur aufpumpen.




filmkamera.ch
Beiträge: 154

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von filmkamera.ch » Mo 12 Aug, 2019 22:43

iasi hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 22:35
Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 20:17


Dann kauf halt einfach ne andere Kamera, die eingebaute NDs hat, gibt ja genug Auswahl.
Red, Arri und die Pocket sind halt offensichtlich nicht die richtigen Kameras für jemand wie dich.
Red hatte immerhin mal eine Nachrüstlösung angekündigt.

Der Bedarf wäre durchaus gegeben.
Den Red Motion Mount gibt es bereits. Unbrauchbar.

Der KipperTie Revolva für die Red taugt was, lässt sich aber nicht mit allen Objektiven verwenden.




iasi
Beiträge: 16621

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von iasi » Mo 12 Aug, 2019 23:08

filmkamera.ch hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 22:43
iasi hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 22:35


Red hatte immerhin mal eine Nachrüstlösung angekündigt.

Der Bedarf wäre durchaus gegeben.
Den Red Motion Mount gibt es bereits. Unbrauchbar.

gibt´s nicht mehr - zumindest im Red-Shop ;)
Er sollte ja auch nur den Rolling Shutter mildern und funktioniert auch nur mit der Dragon.




scrooge
Beiträge: 595

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von scrooge » Mo 12 Aug, 2019 23:47

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 21:56
Was es nicht dazu gibt ist das S35 bokeh - wenn man die Pocket als B-Kamera zu einer s35 nutzt ist das schon ne Überlegung wert - Weitwinkligkeit ist nicht alles.
Würdest du also sagen, dass die Pocket 6K mit einem Canon Objektiv ein besserer Kauf wäre, als eine Pocket 4K mit Speedbooster und Objektiv?
Finanziell wäre der Unterschied dann ja nicht mehr so groß.

LG
Hartmut




Funless
Beiträge: 4315

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von Funless » Di 13 Aug, 2019 01:14

Ich verstehe ehrlich gesagt die ganze Aufregung nicht, denn es ist ja nicht so, dass die BMPCC4K von der BMPCC6K ersetzt wird. Beide Modelle werden parallel angeboten so dass sich jeder individuell entscheiden kann ob er/sie den 4/3“ Sensor am MFT Mount mit all seinen Nachteilen/Vorteilen oder den S35 Sensor am EF Mount mit all seinen Nachteilen/Vorteilen bevorzugt.

Hier tun manche so als müssten sie demnächst per Dekret ihre BMPCC4K gegen eine BMPCC6K tauschen. Albern.
MfG
Funless

Leonidas hat geschrieben:THIS!! IS!! SPARTA!!




Darth Schneider
Beiträge: 7044

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von Darth Schneider » Di 13 Aug, 2019 05:00

...Die 6K Histerie ist halt ausgebrochen, also ich bin für meinen Teil mit der 4K Version vollends zufrieden.
Wobei ich die Aufregung über die 6K Pocket schon verstehe, der grössere Sensor hat schon ohne 6K seinen Reiz, ich bin mir sicher der EF Mount auch.
Also jetzt wird sehr wahrscheinlich jeder zweimal überlegen bevor er sich eine 4K Pocket und einen Metabones EF Speedbooster zulegt.
Wobei der MFt Mount hat auch seine Vorteile, z.b. finanzielle Vorteile, nämlich eine ziemlich grosse Auswahl an günstigen kleinen nativen Linsen und man kann vieles adaptieren, was ja bei EF nicht wirklich so ist..
Genialer Schachzug von BMD, 2 Pockets, mit verschiedenen Sensoren, Mounts und Auflösungen...Was will man noch mehr.
Ich bin mal gespannt was dann BMD mit der Ursa Mini Pro so vor hat, ich denke die neue bekommt dann 8K spendiert, das dürfte dann schon bald soweit sein.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Jott
Beiträge: 18952

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von Jott » Di 13 Aug, 2019 05:37

Metabones wird versuchen, Container mit 6K-Pockets auf dem Weg von Australien zur Nordhalbkugel unauffällig verschwinden zu lassen.




Darth Schneider
Beiträge: 7044

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von Darth Schneider » Di 13 Aug, 2019 05:41

Hm...ich denke auch nicht das die von Metabones sich über die 6K Pocket besonders freuen.
Sie könnten ja auch externe Sucher bauen...das fehlt an beiden Pockets absolut am meisten finde ich, weil draussen zu filmen ist mit dem Screen nicht so einfach...und immer mit dem Tuch über dem Kopf, am Schluss werde ich noch als Terrorist verhaftet.
Und ich sträube mich (noch ) davor mir einen externen Monitor zum filmen anzuschaffen, weil mit dem Handgriff von Smallrig, auf dem der Monitor dann sitzen würde, wäre die Pocket Kamera dann (etwas überspitzt, geschrieben ) bald einen halben Meter hoch...
Das kann’s für mich nicht nicht sein...zu bescheuert.

So unglaublich viel Zubehör Krempel gibt es schon für die Pockets....aber das wichtigste, was man zum filmen braucht gibts nicht.
Keinen einzigen normalen externen Sucher, wenigstens keinen der nicht mindestens doppelt so viel kostet wie die Kamera, oder keinen der den Touchscreen verdeckt....das finde ich schon etwas idiotisch.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Di 13 Aug, 2019 06:00, insgesamt 1-mal geändert.




Frank Glencairn
Beiträge: 12888

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von Frank Glencairn » Di 13 Aug, 2019 05:58

scrooge hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 23:47

Würdest du also sagen, dass die Pocket 6K mit einem Canon Objektiv ein besserer Kauf wäre, als eine Pocket 4K mit Speedbooster und Objektiv?
Finanziell wäre der Unterschied dann ja nicht mehr so groß.
Das kann man nicht pauschal beantworten.
Wenn man sowieso jede Menge EF Glas rumliegen hat, viel mit nem Gimbal arbeitet, oder die Pocket als B-Cam zu anderen S35 Kameras nutzt, dann macht die 6K durchaus Sinn.

Wenn man lieber von der Objektivauswahl und der zusätzlichen Lichtstärke eines Speedboosters profitieren will, dann eher die 4K.

Die Original BMCC gabs ja auch als MFT und EF, da hat sich auch jeder das geholt, was für seine Bedürfnisse am besten funktioniert hat.
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




wolfgang
Beiträge: 6007

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von wolfgang » Di 13 Aug, 2019 07:24

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 20:17
wolfgang hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 19:42

Also selbst meine FS7 oder EVA1 haben verbaute ND Filter. Red und Arri sind mir eher egal.
Ist doch super, dann hast du ja alles was du brauchst.
wolfgang hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 19:42
Aber sorry wenn ich halt NDs will...
Dann kauf halt einfach ne andere Kamera, die eingebaute NDs hat, gibt ja genug Auswahl.
Red, Arri und die Pocket sind halt offensichtlich nicht die richtigen Kameras für jemand wie dich.
Verwendest du keine ND Filter dass du meinst so etwas raten zu müssen? Vielleicht fühlst du dich diesem Produkt auch einfach nur zu verbunden?
Lieben Gruß,
Wolfgang




rush
Beiträge: 11474

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von rush » Di 13 Aug, 2019 07:37

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 13 Aug, 2019 05:41
Hm...ich denke auch nicht das die von Metabones sich über die 6K Pocket besonders freuen.
Sie könnten ja auch externe Sucher bauen...das fehlt an beiden Pockets absolut am meisten finde ich, weil draussen zu filmen ist mit dem Screen nicht so einfach...und immer mit dem Tuch über dem Kopf, am Schluss werde ich noch als Terrorist verhaftet.
Und ich sträube mich (noch ) davor mir einen externen Monitor zum filmen anzuschaffen, weil mit dem Handgriff von Smallrig, auf dem der Monitor dann sitzen würde, wäre die Pocket Kamera dann (etwas überspitzt, geschrieben ) bald einen halben Meter hoch...
Das kann’s für mich nicht nicht sein...zu bescheuert.

So unglaublich viel Zubehör Krempel gibt es schon für die Pockets....aber das wichtigste, was man zum filmen braucht gibts nicht.
Keinen einzigen normalen externen Sucher, wenigstens keinen der nicht mindestens doppelt so viel kostet wie die Kamera, oder keinen der den Touchscreen verdeckt....das finde ich schon etwas idiotisch.
Gruss Boris
Ist in der Tat schade das die brauchbaren EVFs mehr als eine P4K kosten... In dem Bereich ist wenig Bewegung - im Monitorbereich dagegen kann man sich mangels Auswahl kaum entscheiden.

Zur Monitormontage: man muss ja nicht immer nach oben bauen. Ich habe einen Monitor mit Gelenkarm nach vorne neben die Optik gebracht. Einerseits um nicht ewig in die Höhe zu kommen und zum anderen war es dir einzig sinnvolle Option für mich beim Schultereinsatz.

Was mich eher stört ist eine fehlende externe Record-Trigger-Möglichkeit oder gibt es da mittlerweile brauchbare mechanische Lösungen? (Keine App)
keep ya head up




Frank Glencairn
Beiträge: 12888

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von Frank Glencairn » Di 13 Aug, 2019 07:45

wolfgang hat geschrieben:
Di 13 Aug, 2019 07:24

Verwendest du keine ND Filter dass du meinst so etwas raten zu müssen?

Was anderes soll ich denn jemand raten, der weder Red noch Arri noch ne Pocket ohne NDs will, als halt ne andere Kamera zu kaufen, die besser zu ihm passt - und was hat meine Verwendung von ND Filtern damit zu tun?

Und for the Record: nein ich verwende die NDs in der Ursa nicht, weil mir die Abstufungen zu grob sind - mit nem Vari ND bin ich viel präziser ohne Kompromisse zwischen zwei ND-Stufen eingehen zu müssen. Die anderen Kameras mit denen ich arbeite haben sowieso keine eingebauten NDs, da ist das kein Thema.
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




Frank Glencairn
Beiträge: 12888

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von Frank Glencairn » Di 13 Aug, 2019 07:53

rush hat geschrieben:
Di 13 Aug, 2019 07:37

Was mich eher stört ist eine fehlende externe Record-Trigger-Möglichkeit oder gibt es da mittlerweile brauchbare mechanische Lösungen? (Keine App)
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




Frank Glencairn
Beiträge: 12888

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von Frank Glencairn » Di 13 Aug, 2019 08:12

LucAdapters macht jetzt auch einen internen Booster für die 6K

https://www.newsshooter.com/2019/08/13/ ... -bmpcc-6k/
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




wolfgang
Beiträge: 6007

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von wolfgang » Di 13 Aug, 2019 08:48

Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 13 Aug, 2019 07:45
wolfgang hat geschrieben:
Di 13 Aug, 2019 07:24

Verwendest du keine ND Filter dass du meinst so etwas raten zu müssen?

Was anderes soll ich denn jemand raten, der weder Red noch Arri noch ne Pocket ohne NDs will, als halt ne andere Kamera zu kaufen, die besser zu ihm passt - und was hat meine Verwendung von ND Filtern damit zu tun?

Und for the Record: nein ich verwende die NDs in der Ursa nicht, weil mir die Abstufungen zu grob sind - mit nem Vari ND bin ich viel präziser ohne Kompromisse zwischen zwei ND-Stufen eingehen zu müssen. Die anderen Kameras mit denen ich arbeite haben sowieso keine eingebauten NDs, da ist das kein Thema.
Also die verbauten NDs in einer EVA1 oder FS7 waren mir eigentlich nie zu grob. Klar ist ein Vario ND feiner einstellbar, den hatte ich zuletzt bei der GH4. Hier braucht man das halt wieder (mit den bekannten Nachteilen).

Seltsam dass man bei 4K DCI und UHD nur zu ProRes und nicht zu raw aufzeichnen kann. Warum das notwendig war?
Lieben Gruß,
Wolfgang




Frank Glencairn
Beiträge: 12888

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von Frank Glencairn » Di 13 Aug, 2019 09:15

Alliwantistheperfectcamera....


http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




Darth Schneider
Beiträge: 7044

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von Darth Schneider » Di 13 Aug, 2019 09:28

Der sucht danach schon seit Jahren und merkt nicht mal das seine alte Actioncam ja eigentlich alles drinn hat was er für seine Bloggs braucht..
Aber witzig ist er allemal und gar nicht dumm.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Darth Schneider
Beiträge: 7044

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von Darth Schneider » Di 13 Aug, 2019 12:35

Ist die Kamera jetzt wirklich schon lieferbar ?

Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Jörg
Beiträge: 8822

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von Jörg » Di 13 Aug, 2019 13:30

wäre doch typisch BM,
angekündigt und ratzfatz im Laden.....




Darth Schneider
Beiträge: 7044

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von Darth Schneider » Di 13 Aug, 2019 13:55

Was denn, im Laden ?
Angekündigt, und am nächsten Tag Zuhause.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Paralkar
Beiträge: 1622

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt

Beitrag von Paralkar » Di 13 Aug, 2019 15:17

wolfgang hat geschrieben:
Di 13 Aug, 2019 08:48
Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 13 Aug, 2019 07:45



Was anderes soll ich denn jemand raten, der weder Red noch Arri noch ne Pocket ohne NDs will, als halt ne andere Kamera zu kaufen, die besser zu ihm passt - und was hat meine Verwendung von ND Filtern damit zu tun?

Und for the Record: nein ich verwende die NDs in der Ursa nicht, weil mir die Abstufungen zu grob sind - mit nem Vari ND bin ich viel präziser ohne Kompromisse zwischen zwei ND-Stufen eingehen zu müssen. Die anderen Kameras mit denen ich arbeite haben sowieso keine eingebauten NDs, da ist das kein Thema.
Also die verbauten NDs in einer EVA1 oder FS7 waren mir eigentlich nie zu grob. Klar ist ein Vario ND feiner einstellbar, den hatte ich zuletzt bei der GH4. Hier braucht man das halt wieder (mit den bekannten Nachteilen).

Seltsam dass man bei 4K DCI und UHD nur zu ProRes und nicht zu raw aufzeichnen kann. Warum das notwendig war?
Weil die kein 4k crop wollen, aber wer weiß vielleicht würde bei Braw n downscaling funktionieren, da es kein richtiges Raw ist.

Zum Thema Mount, was hätte man für Optionen gehabt, Nikon Mount, E-Mount oder EF Mount (theoretisch noch L-Mount) der Rest is nicht Fullframe tauglich, da war EF sicherlich keine schlechte Wahl....
DIT/ digital Colorist/ Photographer




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Umfrage: In RAW filmen, Deine Meinung?
von Funless - Di 12:11
» Meine Fränkische
von Bruno Peter - Di 11:55
» Topaz Labs Video Enhance AI 2.0: Videoverbesserungen per KI zum Sonderpreis
von marty_mc - Di 11:49
» Z6 oder Z6 II für überwiegend FullHD - Frage eines Newbies
von Mediamind - Di 11:34
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Di 11:27
» How a Film Camera works in Slow Motion
von Gabriel_Natas - Di 10:52
» Horror/Mystery Kurzfilm Blinder Himmel -- (fast) alles aus einer Hand
von teichomad - Di 10:48
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von iasi - Di 10:05
» Sennheiser MKE 600 vs. Rode NTG-3
von rush - Di 7:40
» Was schaust Du gerade?
von Bluboy - Di 0:08
» Panasonic HC-X 2000 - 2. Akku/Ersatzakku/Fremdhersteller?
von ice - Mo 20:16
» Hyperdeck - Lower thirds mit ATEM-Switcher
von prime - Mo 20:13
» Automatik Modus bei HX-C 1500
von ice - Mo 19:36
» Audio Plugins auf der GPU berechnen - BRAINGINES GPU Audio
von rush - Mo 19:25
» BMPCC 6k pro und MFT- Objektive
von roki100 - Mo 17:56
» Apple stellt den iMac Pro ein
von markusG - Mo 17:36
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Mo 16:52
» Wie unbedeutend...
von Darth Schneider - Mo 14:59
» Neue Mittelklasse GPU von AMD - Radeon RX 6700XT
von iasi - Mo 14:37
» Motion Tracking am Pantoffeltier
von Lorbass - Mo 13:33
» Latenz bei Sennheiser AVX-MKE2
von s.holmes - Mo 13:21
» Atomos Ninja Bild drehen und mit Dauerstrom
von Mediamind - Mo 10:54
» DPReviewTV Fujifilm X-S10 vs Sony a6400
von Funless - Mo 10:03
» Rodelink Lav mit Kabelschaden, reparierbar?
von Mediamind - Mo 9:59
» Aufbau VR-Studio / 3D-Visualisierung
von VRStudioFranken - Mo 9:55
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von andieymi - Mo 9:51
» DJI FPV: Neue FPV-Drohne mit OcuSync 3.0 ist bis zu 140 km/h schnell
von Jalue - Mo 9:34
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Mo 1:35
» Neue ARRI Kamera vorgestellt: AMIRA Live - für Broadcast Einsätze
von Mantas - So 21:50
» Neue Phantom TMX Ultrahigh-Speed Kamera mit BSI Sensor: 1.280 x 800 HD mit 76.000 FPS
von medienonkel - So 19:25
» BenQ SW271C: 27" 4K Profi-Monitor mit 99% AdobeRGB und nativen 24P/25P/30P
von Borke - So 18:43
» Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps
von videofreund23 - So 18:28
» Canon EOS R1 Specifications
von iasi - So 18:03
» Agenten sterben einsam
von Kevin Reimann - So 17:30
» Sony Alpha S-Cinetone ähnlich
von sim - So 17:04
 
neuester Artikel
 
Schnitt- und Compositing-Trends 2030

Welche Entwicklungen darf man bei Schnitt- und Compositing-Anwendungen in den nächsten 10 Jahren erwarten? Ein paar Trends zeichnen sich jedenfalls schon deutlich ab... weiterlesen>>

Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...