jazzaufgleich
Beiträge: 6

BMPCC4K + Ronin S - perfektes Balancing unmöglich?

Beitrag von jazzaufgleich » Mo 15 Jul, 2019 15:23

Hallo zusammen,

ich arbeite mit der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4k in Kombination mit dem Ronin S.
Da ich die Kamera zu breit ist, nutze ich die von DJI mitgelieferte Extension Plate, um die Kamera auf dem Gimbal zu mounten. Man merkt allerdings, dass diese Platte nicht dafür gemacht wurde, da die Kamera leicht schief auf dem Gimbal sitzt (der Horizont in den Aufnahmen ist ungerade).
Zudem ist mir bis jetzt noch kein optimales Balancing gelungen, in den Aufnahmen sind immer deutliche Mikroruckler erkennbar. (Balancing Test: Yaw: Bad, Roll: Excellent, Pitch: Excellent)

Gibt es hier jemanden, der für diese Probleme eine Lösung gefunden hat?
Würde vielleicht ein Cage oder sonstiges zusätzliches Equipment helfen, das Balancing zu verbessern?

Ich bin für jeden Tipp dankbar!
Beste Grüße




Sammy D
Beiträge: 1318

Re: BMPCC4K + Ronin S - perfektes Balancing unmöglich?

Beitrag von Sammy D » Mo 15 Jul, 2019 15:49

Ja, ein leidiges Thema auch hier.

Es kommt darauf an, welche Objektive du benutzt.

Bei längeren und schwereren Gläsern wie z.B. dem Sigma 18-35 kann man die mitgelieferte QR-Plate nutzen, indem man den Kamera-Body hinter dem Tilt-Motor platziert.


Für kleine und leichte Objektiven habe ich mir eine Offset-Platte von Lanparte gekauft.
Damit stört die Breite der Pocket nicht.


Schwieriger wird es mit Objektiven um die 400-600g. Mit der Offset-Platte ist der Gimbal linkslastig und lässt sich selbst durch volle Streckung des Roll-Arms nicht mehr balancieren.

Hier gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Offset-Platte und Gegengewicht von Smallrig. Kannst Dir aber auch Schrauben, Ringe oder sonstiges dranpappen. Sollten fest sein, sonst hast Du Jitters.
2. Offset-Platte und einen Fokusmotor (falls du einen benutzt) auf die rechte Seite der Kamera montieren. Agiert als Gegengewicht.

Ein Cage macht die Sache meiner Erfahrung nach schlimmer, da sich das Gewicht links noch addiert.




jazzaufgleich
Beiträge: 6

Re: BMPCC4K + Ronin S - perfektes Balancing unmöglich?

Beitrag von jazzaufgleich » Mo 15 Jul, 2019 18:36

Danke dir! Ich denke, ich versuche es mal mit der Offset-Platte von Lanparte und den Gegengewichten von Smallrig.
Bin immer noch auf der Suche nach der perfekten Linse fürs Gimbal, zurzeit nutze ich übergangsweise ein relativ leichtes Tamron 17-50 mit Stabilisation. Das Sigma 18-35mm macht tolle Bilder, wird das balancing aber noch komplizierter machen. Wie sieht denn dein Setup aus, wenn ich fragen darf?




Sammy D
Beiträge: 1318

Re: BMPCC4K + Ronin S - perfektes Balancing unmöglich?

Beitrag von Sammy D » Mo 15 Jul, 2019 18:59

Ich kann ja mal drei Kombinationen aufstellen und abfotografieren.

Ich versuche es immer so leicht und einfach wie möglich zu halten; ohne viel Firlefanz. Native Primes (Veydra, Cosina), Fokusmotor; nur wenn nötig, einen kleinen Monitor (SmallHD502) - das wars. Zoom-Objektive finde ich am Gimbal überflüssig.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Final Cut Pro X importprobleme VHS Kassetten
von Jott - Fr 3:46
» Blindvergleich: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K versus 4K - Wer erkennt den Unterschied?
von rush - Fr 3:43
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von rush - Fr 3:40
» Nigerianische Teenager produzieren SF-Kurzfilm mit einfachsten Mitteln
von dustdancer - Do 23:52
» Projekt fps vs. Timeline fps
von Jott - Do 22:46
» Ich will auch so aussehen!!!!!!
von Benutzername - Do 22:33
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt
von Saint.Manuel - Do 22:06
» z6 - solls wirklich meine neue cam werden?
von pillepalle - Do 21:10
» VHS auf MPG2, DVD-Recorder o. Capturecard?
von Scour - Do 20:37
» Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?
von rush - Do 19:40
» Wem der "4 Experten" sollte ich glauben?
von freezer - Do 19:13
» Frage zu Monitore kalibrieren
von mash_gh4 - Do 18:14
» Monitor "kalibrieren", erschwerte Bedingungen?
von Bergspetzl - Do 17:42
» Mit Resolve und einer GeForce® GTX 1060 Turbo
von Bildstabilisator - Do 17:08
» Shortcut für Fullscreen Viewer on?
von klusterdegenerierung - Do 16:18
» Welche Grafikkarte
von maiurb - Do 16:17
» motorola one action Smartphone -- filmt mit großem Weitwinkel, aber nicht vertikal
von Darth Schneider - Do 15:39
» Adobe After Effects und Nuke jetzt Teil der Netflix Post Technology Alliance
von mash_gh4 - Do 15:36
» Hobbyfilmer verzweifelt
von klusterdegenerierung - Do 14:36
» Zittern im Bild auch mit Ronin SC
von Jehudale - Do 13:10
» Der neue THX-Trailer Deep Note 2019 ist fertig - made by Andrew Kramer!
von R S K - Do 12:42
» DJI Ronin SC Pro Einhand-Gimbal - die neue Gimbal-Referenz für spiegellose Systemkameras?
von Funless - Do 12:33
» "Systemsprenger" - na das ist doch mal was
von K.-D. Schmidt - Do 11:51
» SmallRig Top Handle 1720
von wkonrad - Do 11:48
» The 7 Habits of Highly Effective Artists
von slashCAM - Do 11:40
» Sony FE 50mm 1,8f (Vollformat, in Originalverpackung)
von wkonrad - Do 11:29
» Tiffen variabler ND Filter 67mm
von wkonrad - Do 11:23
» Tiffen variabler ND Filter 77mm
von wkonrad - Do 11:20
» Empfehlenswerter Film "BORDER"
von 7River - Do 10:45
» Ruckeln (Zittern) trotz 100fps in der slowmo
von Jehudale - Do 10:44
» Ursa Mini EF Einstellungen und Setup für Greenscreen
von Jott - Do 8:49
» Spionage/ Knopfkamera
von handiro - Mi 23:11
» Welche Maus / Grafik & Videoschnitt / ergonomisch
von didah - Mi 23:00
» Portraitfilme - Oldtimer und ihre Fahrer
von 3Dvideos - Mi 22:33
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von Cinealta 81 - Mi 22:00
 
neuester Artikel
 
Blindvergleich: BMD PCC6K versus 4K

Heute mal ein kleines Quiz: Für den slashCAM Praxistest zur neuen Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K haben wir auch Vergleichsshots mit der Pocket 4K aufgenommen. Vorab hier also mal ein kleines Kamera-Quiz in Form eines Blindvergleichs zwischen der Blackmagic PCC6K und der PCC4K. Wer kann die Pocket 6K von der 4K unterscheiden? Und welches Bild gefällt euch besser? Viel Spaß beim Knobeln! weiterlesen>>

Large Format Preisbrecher? Kinefinity MAVO LF

Eine RAW Kamera mit 6K Vollformat Sensor und hohen Frameraten unter 20.000 Euro ist auch im Jahre 2019 noch keine Selbstverständlichkeit. Von dieser Tatsache will die MAVO LF profitieren, die all dies ab ca. 16.000 Euro bietet. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
The 7 Habits of Highly Effective Artists

Wir hatten den Vortrag von Andrew Price auf der Blender Conference 2016 schon wieder vergessen, finden ihn aber derart gelungen, dass wir ihn an dieser Stelle noch einmal jedem/r ans Herz legen wollen, der/die beim Filmemachen etwas erreichen will.