Jörg
Beiträge: 7355

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von Jörg » Fr 05 Jul, 2019 12:43

Bei wieviel ISO und welchen Blenden?
ganz unterschiedlich.
Fast immer in Schnee, Eis, Sandflächen, Meereswasser im Gegenlicht, fast jede Aufnahmesituation wo mit WW noch halbwegs Freistellungspotential erwünscht ist, und Schärfe bis zur Mongolei nicht notwendig erscheint ;-))

Wenn dann ohne ND Filter Blende 22 schon überbelichtet, sind die 6 Blenden Zugewinn ein Segen.




cantsin
Beiträge: 6181

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von cantsin » Fr 05 Jul, 2019 13:44

Jörg hat geschrieben:
Fr 05 Jul, 2019 12:43
Wenn dann ohne ND Filter Blende 22 schon überbelichtet, sind die 6 Blenden Zugewinn ein Segen.
Nach der "Sunny 16"-Regel, und angesichts der Tatsache, dass man bei ETTR-Belichtung mit der alten Pocket real auf ungefähr ISO400 bei 1/50 belichtet, landet man mit ND64 im Hochsommer bzw. in südlichen Weltregionen nach meiner Rechnung bei ungefähr f5.6.

Bei nordeuropäischem Wolkenwetter sind es dann ungefähr f2.8 oder am späteren Nachmittag f2; ND16 würde dementsprechend in f5.6/f4 resultieren, was ich praktikabler finde.

Aber das hängt natürlich auch von eigenen Vorlieben ab.




nedag
Beiträge: 286

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von nedag » Fr 05 Jul, 2019 13:52

alles klar. dann nehm ich die 2 fiter die du am anfang erwähnt hast.

Reicht das hier wirklich für sanfte Bewegungen?
BMPCC, Vari-ND, 12mm f2.0, Nitrotech N8




roki100
Beiträge: 2219

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von roki100 » Fr 05 Jul, 2019 13:53

@nedag

Oder Vari ND Filter von K&F Concept viewtopic.php?f=5&t=145421

Genau diesen hier:




Jörg
Beiträge: 7355

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von Jörg » Fr 05 Jul, 2019 14:18

Aber das hängt natürlich auch von eigenen Vorlieben ab.
sicher, die niedrigeren Lichtreduzierungsfaktoren habe ich ja zusätzlich.
wird nur langsam unübersichtlich und platzreduzierend, vor allem. bei den
unterschiedlichen Filterduchmessern.
Ein interner ND Filter hat Wunschpriorität.




Jörg
Beiträge: 7355

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von Jörg » Fr 05 Jul, 2019 14:34

doppelt
Zuletzt geändert von Jörg am Fr 05 Jul, 2019 15:08, insgesamt 6-mal geändert.




rush
Beiträge: 9597

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von rush » Fr 05 Jul, 2019 14:39

Hat eigentlich jemand eine Idee wo man "günstig" an ein D-Tap auf Pocket 4k Stromkabel kommt?
Unter 35€ finde ich hierzulande kaum was, eher für +40€.. dann noch teils plus Versandkosten.

Beim Chinesen via "Bucht" geht's bereits ab ~12€ inkl. Versand los... allerdings wird man da vermutlich ewig drauf warten können.

Kurz: Hat jemand 'ne Quelle/Idee wo man so'n Kabel bekommt - preislich irgendwo im unteren Mittelfeld bei humaner Lieferzeit? ;)
keep ya head up




nedag
Beiträge: 286

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von nedag » Fr 05 Jul, 2019 15:11

Framerate25 hat geschrieben:
Fr 05 Jul, 2019 11:15
Mit den von Dir gewählten ND zerschießt Du Dir Dein cinematisches Bild - das ist auf jeden Fall schonmal sicher. Bei ND zu sparen ist nicht vorteilhaft.

Dein ganzer erstellter Look muss da durch zum Sensor hin. Wenn der ND die Optik verzerrt weil Du sparen wolltest, wars der grundsätzlich falsche Weg. Tu Dir nen Gefallen und nimm was ordentliches. ;)
Woher weißt du, das das bei dem Filter so sein wird? Dir ist klar, dass es auch günstig Qualität gibt? Nicht nur teuer.

roki. :D Framerate25 hat geschreiben, dass so günstige variable nds das cinematische Bild zerstören. :D
BMPCC, Vari-ND, 12mm f2.0, Nitrotech N8




Sammy D
Beiträge: 1371

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von Sammy D » Fr 05 Jul, 2019 15:14

rush hat geschrieben:
Fr 05 Jul, 2019 14:39
Hat eigentlich jemand eine Idee wo man "günstig" an ein D-Tap auf Pocket 4k Stromkabel kommt?
Unter 35€ finde ich hierzulande kaum was, eher für +40€.. dann noch teils plus Versandkosten.

Beim Chinesen via "Bucht" geht's bereits ab ~12€ inkl. Versand los... allerdings wird man da vermutlich ewig drauf warten können.

Kurz: Hat jemand 'ne Quelle/Idee wo man so'n Kabel bekommt - preislich irgendwo im unteren Mittelfeld bei humaner Lieferzeit? ;)
Am günstigsten insgesamt und sofort verfügbar ist das Set von BMD für 60€ mit drei Kabeln: d-tap, Hohlstecker und ein frei verlötbares. Letzteres ist ganz praktisch für z.B. ein konfektioniertes Ronin-S-Kabel.

Da ich noch andere Kabel machen wollte, habe ich mich auf die Suche nach einzelnen Steckern gemacht. Einige Händler führen Weipu, aber nicht die SF6-Serie. Ein italienischer Händler hätte sie bestellen können, aber mit einer Mindestabnahme von 100 Stück.

Günstigere Kabel habe ich nicht gefunden.




Framerate25
Beiträge: 930

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von Framerate25 » Fr 05 Jul, 2019 15:25

nedag hat geschrieben:
Fr 05 Jul, 2019 15:11
Framerate25 hat geschrieben:
Fr 05 Jul, 2019 11:15
Mit den von Dir gewählten ND zerschießt Du Dir Dein cinematisches Bild - das ist auf jeden Fall schonmal sicher. Bei ND zu sparen ist nicht vorteilhaft.

Dein ganzer erstellter Look muss da durch zum Sensor hin. Wenn der ND die Optik verzerrt weil Du sparen wolltest, wars der grundsätzlich falsche Weg. Tu Dir nen Gefallen und nimm was ordentliches. ;)
Woher weißt du, das das bei dem Filter so sein wird? Dir ist klar, dass es auch günstig Qualität gibt? Nicht nur teuer.

roki. :D Framerate25 hat geschreiben, dass so günstige variable nds das cinematische Bild zerstören. :D
Probiers einfach aus - Versuch macht klug! ;)

roki, ich hab jetzt dem nedag gesagt er soll den günstigen Filter probieren um zu sehen ob er passt. Ist das ok? :D
Einfach mal anders machen - alles andere gibts schon.




roki100
Beiträge: 2219

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von roki100 » Fr 05 Jul, 2019 15:29

Naja, Framerate25 aber auch Funless sind hier bekannte cinematische dichter. :)
roki, ich hab jetzt dem nedag gesagt er soll den günstigen Filter probieren um zu sehen ob er passt. Ist das ok? :D
so muss es sein! ;)
Zuletzt geändert von roki100 am Fr 05 Jul, 2019 15:44, insgesamt 1-mal geändert.




Framerate25
Beiträge: 930

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von Framerate25 » Fr 05 Jul, 2019 15:30

Wer ist Framerate 24? °-°
Einfach mal anders machen - alles andere gibts schon.




roki100
Beiträge: 2219

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von roki100 » Fr 05 Jul, 2019 15:36

Framerate25 hat geschrieben:
Fr 05 Jul, 2019 15:30
Wer ist Framerate 24? °-°
ups, mit cinematische Framerate 24 verwechselt. :)




nedag
Beiträge: 286

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von nedag » Fr 05 Jul, 2019 15:51

also nochmal, warum passt die bmpcc nicht in das GINI cage rein?
kann nicht sein dass man das jedes mal aufschrauben muss mit 8 speziellen schrauben.
BMPCC, Vari-ND, 12mm f2.0, Nitrotech N8




roki100
Beiträge: 2219

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von roki100 » Fr 05 Jul, 2019 15:55

nedag hat geschrieben:
Fr 05 Jul, 2019 15:51
also nochmal, warum passt die bmpcc nicht in das GINI cage rein?
kann nicht sein dass man das jedes mal aufschrauben muss mit 8 speziellen schrauben.
Normalerweise musst Du nichts abschrauben und die BMPCC muss rein passen. Vielleicht ist das bei dem Cage aber normal, weil sich diese auseinander bauen lässt... ? Ich habe Cage von MovCam und das lässt sich nicht auseinander Schrauben.

Wenn Du es aber auseinander nimmst und die BMPCC rein packst und dann wieder zusammenschraubst und alles passt, dann würde ich es so die ganze zeit im Cage lassen. Mache ich ja auch so. Es dient ja auch zum Schutz deiner Kamera.

Und wenn Du später Zhiyun Crane 2 Gimbal kaufst, dann gibt es passende "Offset Plate for Zhiyun Crane 2".
Zuletzt geändert von roki100 am Fr 05 Jul, 2019 16:01, insgesamt 3-mal geändert.




cantsin
Beiträge: 6181

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von cantsin » Fr 05 Jul, 2019 15:56

nedag hat geschrieben:
Fr 05 Jul, 2019 15:51
also nochmal, warum passt die bmpcc nicht in das GINI cage rein?
kann nicht sein dass man das jedes mal aufschrauben muss mit 8 speziellen schrauben.
Doch, die Idee bei einem Cage ist, dass eine Kamera darin fest montiert und nicht mehr herausgenommen wird.

Nochmals die Empfehlung, mit einem einfacheren Kamerasystem anzufangen.




nedag
Beiträge: 286

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von nedag » Fr 05 Jul, 2019 16:04

Ja aber was wenn wenn der Viewfinder nicht direkt auf mein rechtes Auge drauf geht in Verbindung mit dem Brust-Schulter Stativ?
BMPCC, Vari-ND, 12mm f2.0, Nitrotech N8




roki100
Beiträge: 2219

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von roki100 » Fr 05 Jul, 2019 16:10

nedag hat geschrieben:
Fr 05 Jul, 2019 16:04
Ja aber was wenn wenn der Viewfinder nicht direkt auf mein rechtes Auge drauf geht in Verbindung mit dem Brust-Schulter Stativ?
der Viewfinder an das Auge, dient ja auch etwas für ruckel freie aufnehme. Nutze ich auch so, viel lieber, als meine terminator stabile Schulter mit Terminator Werkzeug zu schmücken. ;)




nedag
Beiträge: 286

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von nedag » Fr 05 Jul, 2019 16:16

das problem ist aber dass man dieses freihändige stativ nicht verstellen kann. wenn das display und der viewfinder nichtdirekt auf einer linie mi auge sind wars das
BMPCC, Vari-ND, 12mm f2.0, Nitrotech N8




roki100
Beiträge: 2219

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von roki100 » Fr 05 Jul, 2019 16:24

Wenn Du so ein Vierfinder hast, dann würde ich damit erstmal versuchen. Filme also etwas damit und lerne damit erstmal zu umgehen... schau dir die Ergebnisse dann in DaVinci genauer an.... und versuch besser... So ist das eben, nicht die Kamera und drumherum muss nur passen, sondern der Ganze Mensch (seine Bewegungen/langsame/smoother schwenks, Fußschritte...alles während Du mit Finger vorsichtig am Fokus ring drehst usw. usf.) muss sich an die Kamera anpassen. ;)




nedag
Beiträge: 286

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von nedag » Fr 05 Jul, 2019 16:31

udn was hat das damit zu tun dass ich so nichts filmen kann weil das nicht passt? Dazu muss das equip. ja erstmal passen.
Hier wurde doch von Anfang an Zacuto empfohlen. Der hat keine beweglichen Teile.
Ohne Shouler Rig kann ich gar nichts aufnehmen. Ich will keine Mikro Ruckler sehen.
Und da es nur teure Cine Linsen von Canon gibt bleibt nur samyang übrig.
BMPCC, Vari-ND, 12mm f2.0, Nitrotech N8




roki100
Beiträge: 2219

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von roki100 » Fr 05 Jul, 2019 16:36

Du hast ja die BMPCC und Zucato Viewfinder? Wieso kannst Du damit nicht filmen? Das an das Auge, 12 bis 18mm Objektiv ...und diese mini ruckler verschwinden doch (auch ohne IS).

Die Erfahrung ist meistens so, dass Du alles möglich kaufst und am ende benutzt Du meistens nur BMPCC (im Cage) + Viewfinder ;) Außer Gimbal, dass ist wirklich was anderes, weil diese langsame/smoother Bewegungen usw. der Mensch mit seiner Körpermotorik nicht wirklich ersetzen kann.




nedag
Beiträge: 286

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von nedag » Fr 05 Jul, 2019 16:40

Ich habe eine Brille, Viewfinder randrücken ist da nicht ;)
Gibt nix schlimmeres als Auge zukneifen..... Hasse ich wie die Pest und dann nicht mehr so gut sehen weil nur ein Auge auf ist. :/
BMPCC, Vari-ND, 12mm f2.0, Nitrotech N8




roki100
Beiträge: 2219

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von roki100 » Fr 05 Jul, 2019 16:49

ah, ok. Hmm, schwierig... dann vll. doch HDMI-Lock + ext. Bildschirm + Gimbal?




nedag
Beiträge: 286

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von nedag » Fr 05 Jul, 2019 16:50

Dann müsste die Linse aber max 60 euro Kosten. Auf 12mm
BMPCC, Vari-ND, 12mm f2.0, Nitrotech N8




roki100
Beiträge: 2219

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von roki100 » Fr 05 Jul, 2019 16:51

hast Du schon Viltrox EF-M2?




nedag
Beiträge: 286

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von nedag » Fr 05 Jul, 2019 16:54

ne
BMPCC, Vari-ND, 12mm f2.0, Nitrotech N8




nedag
Beiträge: 286

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von nedag » Fr 05 Jul, 2019 17:01



geht die hier auch?
BMPCC, Vari-ND, 12mm f2.0, Nitrotech N8




roki100
Beiträge: 2219

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von roki100 » Fr 05 Jul, 2019 17:05

dann wird's schwierig für 60 Euro etwas passendes zu finden. Außer Vintage + C-Mount zu mft. Doch da habe ich leider keine Erfahrung mit. Ich habe aber öfter von Vignettierung gelesen und das an Ränder unscharf ist.

Der von Olympus M.Zuiko 12mm MFT ist wirklich gut, doch für 60 Euro finde ich da nichts https://www.ebay.de/itm/Olympus-M-Zuiko ... SwtC5crhEY

Der von Meike 12mm wackelte bei mir am Bajonett. Für das Geld würde ich immer noch Olympus M.Zuiko 12mm MFT eher bevorzugen.




nedag
Beiträge: 286

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von nedag » Fr 05 Jul, 2019 17:16

Ich guck erstmal obs mit Viewfinder geht.

Dann noch der hier vllt?
Will jetzt doch lieber ein Zoom haben. SO als Universallinse wohl besser als sofort mit prime anzufangen.
3.5f ist zu langsam für indoor oder?
BMPCC, Vari-ND, 12mm f2.0, Nitrotech N8




roki100
Beiträge: 2219

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von roki100 » Fr 05 Jul, 2019 17:24

kommt drauf an was mit indoor genau gemeint ist? Auch mit f1.7 wird es schlecht wenn die Innenräume nicht gut beleuchtet sind. Ich habe öfter mit Panasonic 25mm f1.7 in Innenräume gefilmt und es war gut, doch seit ich LED Licht auf Cage habe, war der woow Effekt äuf jeden Fall größer.

BMPCC braucht viel licht, dafür ist aber das Ergebnis eben viel besser.




nedag
Beiträge: 286

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von nedag » Fr 05 Jul, 2019 17:26

So ein Wald hat Tagsüber viel Licht oder?
BMPCC, Vari-ND, 12mm f2.0, Nitrotech N8




roki100
Beiträge: 2219

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von roki100 » Fr 05 Jul, 2019 17:30

Tageslicht ist überhaupt kein Problem, ich denke auch im Wald nicht.




nedag
Beiträge: 286

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von nedag » Fr 05 Jul, 2019 17:35

meike wackelt, was daran so schlimm?
BMPCC, Vari-ND, 12mm f2.0, Nitrotech N8




Starshine Pictures
Beiträge: 2365

Re: 1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

Beitrag von Starshine Pictures » Fr 05 Jul, 2019 18:01

Was filmt ihr zwei denn eigentlich so? Dann könnte man gucken was zu eurem Style passt? Habt ihr schon was online?


Grüsse, Stephan
www.stephanlist.com
*Aktuell in Vaterschaftspause*




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Welcher Objektiv zum Filmen??
von dienstag_01 - Mi 23:05
» Fuji X-Pro3 vorgestellt.... Titangehäuse, FUJIFILM Farben, 4K-Video (16:9 oder 17:9)
von Jörg - Mi 23:01
» GH5 10bit 4:2:2 Export
von dienstag_01 - Mi 23:00
» Frame.io plant Cloud-basierte Echtzeit-Workflows von der Kamera bis zum Schnitt
von mash_gh4 - Mi 22:20
» Sony und Nikon locken mit Cashback-Aktionen
von Frank B. - Mi 22:13
» Upgrade Edius 8 Workgroup auf 9 Workgroup - nix geht!
von Bruno Peter - Mi 21:53
» 100 Jahre UFA
von DWUA y - Mi 21:36
» RØDE NTG5: Neues Broadcast-Richtmikrofon mit neuartigem akustischem Design
von Frank Glencairn - Mi 21:17
» Fresnel Vorsatz mit extrem kleinem Öffnungswinkel und Bowens Anschluß gesucht
von DAF - Mi 21:03
» Olympus OM-D E-M5 Mark III MFT-Kamera -- jetzt mit Cinema4K-Video
von acrossthewire - Mi 20:17
» Northern Norway - How You've Never Seen it | Sony a7III | Mavic Pro 2
von Auf Achse - Mi 19:46
» Canon EOS C500 Mark II - 6K Vollbild ohne Schwächen?
von Drushba - Mi 19:45
» [STELLENANGEBOT] Mitarbeiter(in) in der Videoproduktion
von Pianist - Mi 18:04
» Nvidia GTX 1660 Super kommt am 29.Oktober mit 336 MB/s Speicher unter 250 Euro
von Tscheckoff - Mi 17:55
» Alte Premiere Pro und After Effects-Versionen?
von JanHe - Mi 16:43
» Basically Everything Coming to Disney+
von iasi - Mi 16:36
» RED halbiert den Preis des Hydrogen One 3D-Smartphones
von iasi - Mi 14:30
» RØDE verstärkt Wireless GO System um Lavalier Mikro
von nopod - Mi 12:20
» Patch für VDL (2020 Akt.Vers.)
von fubal147 - Mi 12:06
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von iasi - Mi 11:12
» Welcher Monitor für Premiere Pro + Photoshop?
von Jörg - Mi 9:58
» Razer Blade 15 Studio: Mobile Workstation mit Quadro RTX 5000 GPU und 16 GB VRAM
von Fader8 - Mi 8:36
» All-I (GH5) in FCPX: Originaldateien löschen?
von Jott - Mi 7:14
» The Rise of Skywalker
von Frank Glencairn - Mi 4:56
» Manfrotto MVTTWINMC Karbon-Stativ (75er / 100er Schale) - NEU aus Nitrotech Kit (inkl. Tasche)
von Tscheckoff - Di 22:29
» Blackmagic Pocket BMPCC - SD-Karten
von roki100 - Di 20:34
» Lavaliermikros leiser machen?
von dosaris - Di 16:22
» Die echten Fake-Kameras und -Objektive in Toy Story 4
von canti - Di 16:10
» Reicht RTX 2060 Super + Ryzen 5 3600 für die nächsten Jahre?
von JanHe - Di 15:40
» Die Panasonic S1H in der Praxis: Autofokus, Ergonomie, Akkuleistung, Lüfter und Fazit - Teil 2
von Mediamind - Di 15:35
» Aufnahmedatum (Medium erstellt) bei MOV-Dateien
von carstenkurz - Di 15:23
» FS5: Shutter bleibt nicht auf 180° Angle!
von CrankCrack - Di 13:41
» Tutorial Clip: Wes Anderson Shotanalyse -- von Reißschwenks bis zu Slowmotion
von slashCAM - Di 13:30
» Philips 346B1: Curved 34" Monitor mit integrierter USB-C Dockingstation
von slashCAM - Di 12:24
» Patch für VPX 11
von fubal147 - Di 11:55
 
neuester Artikel
 
Canon EOS C500 Mark II

Canons neuer Vollformat-Wurf klingt wie eine eierlegende Wollmilchsau: 10 Bit XF-AVC plus interne 6K RAW Aufzeichnung in einem kompakten ASIC Design mit professionellen Bedienelementen, ND-Filter sowie Dual-Pixel Autofokus. Da will man natürlich erst recht wissen, wie es um die Qualität der Sensorauslesung bestellt ist... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).