roki100
Beiträge: 2550

Re: Erste Schritte mit der Pocket 4k - sinnvolle Settings/Workarounds etc

Beitrag von roki100 » So 28 Apr, 2019 21:06

rush hat geschrieben:
So 28 Apr, 2019 21:03
roki100 hat geschrieben:
So 28 Apr, 2019 20:10

wird da nicht schon etwas tolles gebaut, also mit Rädchen usw ? Wie z.b. das hier: https://forum.blackmagicdesign.com/view ... 31#p499549
Mhh also das wäre für meine Zwecke schon wieder too much - aber gibt sicher Nutzer die sowas auch gern hätten.
Mir würde tatsächlich ein simpler Start-Stop-Trigger reichen, etwa so wie weiter unten in dem verlinkten Thread so jemand einen simplen Bluetooth-Knopf ins Spiel bringt... sowas wäre nice :)
Das wird sicherlich irgendwann kommen, wenn nicht, Selbstbauen, dafür gibt es schon einiges auf dem markt. ;) Man müsste jedoch die Codes/SEND Signale kennen. Doch auch da gibt es Werkzeuge, womit ablesen möglich ist.




srone
Beiträge: 7898

Re: Erste Schritte mit der Pocket 4k - sinnvolle Settings/Workarounds etc

Beitrag von srone » So 28 Apr, 2019 21:10

ob sich das lohnt, ich glaube kaum, ist für die chinesen ein cent-artikel...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




roki100
Beiträge: 2550

Re: Erste Schritte mit der Pocket 4k - sinnvolle Settings/Workarounds etc

Beitrag von roki100 » So 28 Apr, 2019 21:13

manche basteln ja gerne, mit Bluetooth Modul "HC06" lässt sich sowas wie Start/Stop und mehr, sicherlich einfach realisieren.




srone
Beiträge: 7898

Re: Erste Schritte mit der Pocket 4k - sinnvolle Settings/Workarounds etc

Beitrag von srone » So 28 Apr, 2019 21:15

das glaube ich dir gerne, so war ich vor 30 jahren auch mal drauf, doch mittlerweile hält sich meine bastellust in grenzen, ich bastel da lieber an guten sets...:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




rush
Beiträge: 9827

Re: Erste Schritte mit der Pocket 4k - sinnvolle Settings/Workarounds etc

Beitrag von rush » So 28 Apr, 2019 21:16

Beim weiterlesen im BM Forum fand ich noch folgendes... da hatte wohl jemand bei Tilta angefragt da die für den Nucleus Nano Funk-Fokus einige Kamera Start/Stop Kabel im Portfolio haben... nur bisher halt noch nix für die Pocket... da fragte also ein Nutzer bei Tilta nach und bekam folgende Antwort:

"technical support (TILTA)

Nov 30, 12:15 PST

There will be a connection to the USB-C port and that will be able to do the r/s. If you already are using one, there will be splitters available for you to use multiple USB-C cables."

Das tönt doch auch ganz interessant wenn ggfs über diesen Weg - sprich USB-C eine Steuerung rudimentärer Befehle erfolgen könnte...
keep ya head up




srone
Beiträge: 7898

Re: Erste Schritte mit der Pocket 4k - sinnvolle Settings/Workarounds etc

Beitrag von srone » So 28 Apr, 2019 21:19

rush hat geschrieben:
So 28 Apr, 2019 21:16
Beim weiterlesen im BM Forum fand ich noch folgendes... da hatte wohl jemand bei Tilta angefragt da die für den Nucleus Nano Funk-Fokus einige Kamera Start/Stop Kabel im Portfolio haben... nur bisher halt noch nix für die Pocket... da fragte also ein Nutzer bei Tilta nach und bekam folgende Antwort:

"technical support (TILTA)

Nov 30, 12:15 PST

There will be a connection to the USB-C port and that will be able to do the r/s. If you already are using one, there will be splitters available for you to use multiple USB-C cables."

Das tönt doch auch ganz interessant wenn ggfs über diesen Weg - sprich USB-C eine Steuerung rudimentärer Befehle erfolgen könnte...
da ich eine samsung t5 als medium preferiere, sehe ich da eher probleme mit solchen splitter-kabeln, bluetooth ist doch so easy, da kommt bestimmt was...:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




cantsin
Beiträge: 6364

Re: Erste Schritte mit der Pocket 4k - sinnvolle Settings/Workarounds etc

Beitrag von cantsin » So 28 Apr, 2019 22:25




roki100
Beiträge: 2550

Re: Erste Schritte mit der Pocket 4k - sinnvolle Settings/Workarounds etc

Beitrag von roki100 » So 28 Apr, 2019 22:31

schon richtig, warum etwas anderes, wenn man Smartphone sowieso immer dabei hat? Mit diese Apps einfach genial.
Man sollte eigentlich froh sein nicht mehr in teure LANC investieren zu müssen (sowas wie REC/STOP LANC, kostet um die 20-50 Euro).... Einfach passende App auf dem Smartphone und gut ist.




srone
Beiträge: 7898

Re: Erste Schritte mit der Pocket 4k - sinnvolle Settings/Workarounds etc

Beitrag von srone » So 28 Apr, 2019 22:37

ok, übers smartphone, ich dachte da eher an dezidierte hardware, ein solider rec/rec-stopp button, mit einem 1/4zoll gewinde oder als 15mm rohrmount...:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




srone
Beiträge: 7898

Re: Erste Schritte mit der Pocket 4k - sinnvolle Settings/Workarounds etc

Beitrag von srone » So 28 Apr, 2019 22:39

roki100 hat geschrieben:
So 28 Apr, 2019 22:31
schon richtig, warum etwas anderes, wenn man Smartphone sowieso immer dabei hat? Mit diese Apps einfach genial.
Man sollte eigentlich froh sein nicht mehr in teure LANC investieren zu müssen (sowas wie REC/STOP LANC, kostet um die 20-50 Euro).... Einfach passende App auf dem Smartphone und gut ist.
rush beschrieb oben ein rig setup, wo das handy keinen sinn macht, ein simpler knopf an der richtigen stelle aber schon...:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




roki100
Beiträge: 2550

Re: Erste Schritte mit der Pocket 4k - sinnvolle Settings/Workarounds etc

Beitrag von roki100 » So 28 Apr, 2019 23:20

stimmt, wenn man die Kamera in die Hände hält, ok, so nutze ich lanc REC/STOP auch, also da wo der griff ist. Auch mit Gimbal. Praktisch...
rush hat geschrieben:...Ideen/Anregungen? :-)
Vielleicht so ein mini Smartphone?



Kotstet NUR 133 Euro. :( Der hat auch Bluetooth, diese App drauf https://play.google.com/store/apps/deta ... ra_Control und gut ist. Oder? Das ding könnte man eigentlich überall platzieren, und wenn BMPCC4K mal ausfällt, hat man auch Backup Kamera mit on board .LOL ;)




klusterdegenerierung
Beiträge: 14310

Re: Erste Schritte mit der Pocket 4k - sinnvolle Settings/Workarounds etc

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 29 Apr, 2019 08:02

Ich wette wenn jeder seine Kiste bekommen hat, dann wird hier garnix mehr gepostet, denn spekulieren und wünschen ist so viel einfacher als daann auch damit zu arbeiten. ;-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




rush
Beiträge: 9827

Re: Erste Schritte mit der Pocket 4k - sinnvolle Settings/Workarounds etc

Beitrag von rush » Mo 29 Apr, 2019 08:07

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mo 29 Apr, 2019 08:02
Ich wette wenn jeder seine Kiste bekommen hat, dann wird hier garnix mehr gepostet, denn spekulieren und wünschen ist so viel einfacher als daann auch damit zu arbeiten. ;-)
@kluster... Das ein kleiner simpler Record-Trigger durchaus hilft um produktiver arbeiten zu können kannst Du dir also nicht vorstellen? Auf der Schulter oder selbst am Gimbal mit Fokusrad wäre solch ein Schalter/Knopf ein enormer Gewinn weil man nicht ständig umgreifen müsste. Für dich vielleicht irrelevant - im realen Drehalltag aber eine unglaubliche simple Erleichterung.
keep ya head up




klusterdegenerierung
Beiträge: 14310

Re: Erste Schritte mit der Pocket 4k - sinnvolle Settings/Workarounds etc

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 29 Apr, 2019 12:07

rush hat geschrieben:
Mo 29 Apr, 2019 08:07
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mo 29 Apr, 2019 08:02
Ich wette wenn jeder seine Kiste bekommen hat, dann wird hier garnix mehr gepostet, denn spekulieren und wünschen ist so viel einfacher als daann auch damit zu arbeiten. ;-)
@kluster... Das ein kleiner simpler Record-Trigger durchaus hilft um produktiver arbeiten zu können kannst Du dir also nicht vorstellen? Auf der Schulter oder selbst am Gimbal mit Fokusrad wäre solch ein Schalter/Knopf ein enormer Gewinn weil man nicht ständig umgreifen müsste. Für dich vielleicht irrelevant - im realen Drehalltag aber eine unglaubliche simple Erleichterung.
Ääähh, ich meinte die ganzen Posts & Threads um diese Cam, nicht irgendwelches Equipment und war mit einem schelmischen Zwinkern versehen.
Ich glaube ich gebe es einfach auf, Deutschland bzw Foren und Humor, das geht halt nicht zusammen.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




roki100
Beiträge: 2550

Re: Erste Schritte mit der Pocket 4k - sinnvolle Settings/Workarounds etc

Beitrag von roki100 » Mo 29 Apr, 2019 12:39

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mo 29 Apr, 2019 12:07
Ich glaube ich gebe es einfach auf, Deutschland bzw Foren und Humor, das geht halt nicht zusammen.
:lol: ;))) Nicht aufregen, alles gut. Es kommt ja immer drauf an, wie man selbst die Dinge sieht, Positiv oder Negativ.... ;)




rush
Beiträge: 9827

Re: Erste Schritte mit der Pocket 4k - sinnvolle Settings/Workarounds etc

Beitrag von rush » Mo 29 Apr, 2019 12:45

Humor ist doch schon im realen Leben oft eine Gratwanderung zwischen Sender und Empfänger - im Bereich des geschrieben Wortes wird es nicht automatisch einfacher ;-).

Daher wie roki schreibt immer locker bleiben und durchatmen.
Alles easy und nicht so persönlich nehmen wenn Mal was falsch verstanden wird. Gehört dazu - im realen Leben doch auch... Oder verstehst Du Deine Frau etc immer "sofort"? Stichwort Subtext ;-)
keep ya head up




rush
Beiträge: 9827

Re: Erste Schritte mit der Pocket 4k - sinnvolle Settings/Workarounds etc

Beitrag von rush » Mi 13 Nov, 2019 16:41

Push. Ich schiebe den Thread nochmal hoch da ich noch immer keine Lösung zum auslösen der Kamera unabhängig eines Handys habe.

Wie umgeht ihr das denn? Welche konkreten Trigger verwendet ihr auch wirklich und funtzen die?

Was gibt es an der USB-C Front diesbezüglich? Irgendwas in Sicht?

Irgendwie nervt mich das mit der Zeit ein wenig weil es mich tatsächlich im Workflow bremst immer den Auslöser an der Kamera suchen zu müssen wenn sie auf der Schulter liegt oder im Gimbal hängt. Und jetzt bitte keine sinnfreien Kommentare in der Form das die Kamera dafür nicht gedacht ist - sondern konstruktive Beiträge - danke ;-)
keep ya head up




cantsin
Beiträge: 6364

Re: Erste Schritte mit der Pocket 4k - sinnvolle Settings/Workarounds etc

Beitrag von cantsin » Mi 13 Nov, 2019 16:50

Das hier könnte sein, was Du suchst:
https://www.diyphotography.net/the-cda- ... -mini-pro/

... wobei unklar ist, ob das Ding wirklich lieferbar ist.

Und dies hier:
https://www.zebrazone.tv/litty/




freezer
Beiträge: 1728

Re: Erste Schritte mit der Pocket 4k - sinnvolle Settings/Workarounds etc

Beitrag von freezer » Mi 13 Nov, 2019 16:55

rush hat geschrieben:
Mi 13 Nov, 2019 16:41
Push. Ich schiebe den Thread nochmal hoch da ich noch immer keine Lösung zum auslösen der Kamera unabhängig eines Handys habe.

Wie umgeht ihr das denn? Welche konkreten Trigger verwendet ihr auch wirklich und funtzen die?

Was gibt es an der USB-C Front diesbezüglich? Irgendwas in Sicht?

Irgendwie nervt mich das mit der Zeit ein wenig weil es mich tatsächlich im Workflow bremst immer den Auslöser an der Kamera suchen zu müssen wenn sie auf der Schulter liegt oder im Gimbal hängt. Und jetzt bitte keine sinnfreien Kommentare in der Form das die Kamera dafür nicht gedacht ist - sondern konstruktive Beiträge - danke ;-)
Der Stand der Dinge betreffend USB-C ist folgender:
Kristian Lam - 29 Aug 2019, 02:06
Quick answer is that we are adding support for USB PTP communication which these gimbals use.

They will be able to control the camera via USB which they currently already supported by other cameras.

Rec start stop, focus, Iris and other common settings should be accessible.
Quelle
Kristian Lam - 24 Oct 2019, 08:20
The USB PTP additional now allows gimbal manufacturers to control the camera so there's still work to be done from their end.

Good news is that we have already been in touch with a lot of them during the beta phase of this release so I hope to see some support announced soon.
Quelle

Sprich für die Umsetzung sind nun die Gimbalhersteller gefragt, die von BMD kontaktiert wurden.
Das Protokoll wurde auch offen gelegt, womit wohl hoffentlich Dritthersteller etwas herausbringen werden.
Ich finde aber nach wie vor auch einige der angekündigten Bluetooth-Lösungen interessant.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




rush
Beiträge: 9827

Re: Erste Schritte mit der Pocket 4k - sinnvolle Settings/Workarounds etc

Beitrag von rush » Mi 13 Nov, 2019 17:18

Danke für die Links...

Zum cda-tek finde ich auf der Herstellerseite? leider gar keine Infos... Nur zu einer App.. Mhh eigenartig - weil wirkt nicht uninteressant.

Und das man für litty aktuell noch eine seperate Speisung benötigt macht es extrem unsexy @ status quo - da nun extra noch eine powerbank dranzupappen - irgendwie keine Option für mich. Wenn man es dagegen nur am Gimbal nutzt sicher kein Problem. Darüber hinaus offenbar auch noch nicht "sofort verfügbar".

@ruessel und all die anderen DIY Freunde.. ihr basteltst doch immer so fleißig und toll - geht da nicht was? :-)
keep ya head up




roki100
Beiträge: 2550

Re: Erste Schritte mit der Pocket 4k - sinnvolle Settings/Workarounds etc

Beitrag von roki100 » Mi 13 Nov, 2019 20:28

ich könnte bei sowas nicht warten und selbst so ein Ding basteln z.B mit Adruino + USB Host Schield usw. -> https://www.photofreak.de/kamera-fernst ... ueber-usb/ wie man da lesen kann, gibt es sogar PTP Library -> https://github.com/felis/PTP_2.0




rush
Beiträge: 9827

Re: Erste Schritte mit der Pocket 4k - sinnvolle Settings/Workarounds etc

Beitrag von rush » Mi 13 Nov, 2019 23:24

Bau mir halt 'nen Trigger - ich habe da echt keine Muße für... Kabel crimpen oder zu löten nervt mich oft schon - während es andere total beruhigt ;-)

Wenns so einfach ist: warum macht es dann eigentlich keiner und vertickt die Dinger für nen Appel & 'nen Ei - oder wegen mir auch für 'nen absurd überteuert hohen Preis?
Aber wenn dann schon bitte auch mit sofortiger Verfügbarkeit.

Habe ehrlich gesagt keine Lust meine Kohle nach irgendwo zu schicken bzw. was vorzubestellen - um dann in einem halben Jahr doch nichts zu erhalten oder ein Produkt in der Hand zu haben was beim nächsten Update der Kamera im worst Case nicht mehr unterstützt wird.

Ja ok- ist sicher jammern auf hohen Niveau - aber wenn man bedenkt wie primitiv, dennoch aber effektiv Lanc und Co seit Jahrzehnten arbeiten ist es wirklich traurig zu sehen das BMD in der Hinsicht offensichtlich völlig den "Anschluss" verpennt hat. *Meckermodus wieder aus* - musste aber Mal raus ;-)
keep ya head up




Darth Schneider
Beiträge: 3867

Re: Erste Schritte mit der Pocket 4k - sinnvolle Settings/Workarounds etc

Beitrag von Darth Schneider » Do 14 Nov, 2019 06:01

Warum denn verpennt ? Die Pocket ist doch fernsteuerbar über Blutooth, und wenn es professioneller sein soll hat BMD doch ausserdem die Micro Cinema Camera mit der Kabelpeitsche im Programm....
So viel ich weiss gehört LANC zu Sony, aber inzwischen haben nur noch die wenigsten Sony Kameras heute noch LANC Buchsen.
Ich verstehe das auch nicht, LANC ist doch viel besser, simpler, und die Verbindung ist sicher, nicht wie bei den modernen App Blutooth Lösungen.
Wahrscheinlich geht das nicht mehr, weil die Kameras eher immer kleiner werden und immer mehr können müssen, irgendwann fehlt doch ganz einfach der vorhandene Platz, für mehr Buchsen.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




rush
Beiträge: 9827

Re: Erste Schritte mit der Pocket 4k - sinnvolle Settings/Workarounds etc

Beitrag von rush » Do 14 Nov, 2019 07:39

Nahezu jeder Fotoapparat lässt sich über einen simplen Kabelauslöser triggern...

Und wo sind denn nach weit über einem Jahr die bluetoothfahigen Auslöser für die Pockets? BMD selbst hat keinen im Portfolio und die anderen "Start-Ups" die teils nette Ideen haben befinden sich zum Großteil noch im Vorbesteller/Beta-Modus... Wenn du mir eine halbwegs brauchbare Lösung mit sofortiger Bestellmöglichkeit (idealerweise noch aus der EU) mitteilst - immer her damit ;-)

Die Micro interessiert mich in dem Zusammenhang nicht - sie ist aber auch völlig anders konzipiert, sprich eher als kleine Remote Studiokamera gedacht und kann zudem kein 4k.

Die UMP46 unterstützt doch bspw. auch Lanc - hätte der Pocket ebenfalls sehr gut gestanden.
keep ya head up




roki100
Beiträge: 2550

Re: Erste Schritte mit der Pocket 4k - sinnvolle Settings/Workarounds etc

Beitrag von roki100 » Do 14 Nov, 2019 07:58

bau dir doch was mechanisches, so mit draht ziehen und ein feder der klick macht ;))




roki100
Beiträge: 2550

Re: Erste Schritte mit der Pocket 4k - sinnvolle Settings/Workarounds etc

Beitrag von roki100 » So 08 Dez, 2019 02:05

..und IR Cut?




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Erstes deutsches ScreenX 270 Grad Kino in Berlin öffnet heute
von Borke - Fr 0:45
» Warum mal nicht nur Vertigo :-)
von klusterdegenerierung - Do 23:04
» Mahlzeit
von 7River - Do 22:42
» Tagessätze für EB-Team
von Ldal - Do 22:39
» Shoulder/Brust Rig
von roki100 - Do 22:36
» Kameras als Investitionsmodell?
von Starshine Pictures - Do 22:33
» Der neue Mac Pro kostet zwischen 6.499 und 62.568 Euro -- die Afterburner Karte gibt es für 2.400 Euro
von Jott - Do 22:18
» GH5(S) - Firmware Update ist da
von eko - Do 21:39
» Drohne mit Drohne filmen?
von klusterdegenerierung - Do 20:56
» Bridge: Dateien öffnen mit?
von klusterdegenerierung - Do 20:24
» WebAssembly als W3C-Standard abgesegnet -- bald schneller Videoschnitt im Browser?
von KallePeng - Do 19:24
» Premiere: Clips anhand Beginnzeit auf Timeline positionieren
von dustdancer - Do 18:51
» Funk-Kamera (Bühnentauglich)?
von freezer - Do 18:35
» Davinci Resolve Text Umbruch
von suchor - Do 18:05
» Nachträgliche Honorarforderung / Klagsdrohung
von pixelschubser2006 - Do 17:27
» Leica R Set - 28 -35 - 50 - 90 - 135 - mit cine conversion
von bitframe - Do 17:09
» Resolve 15 ruckelt bei der Wiedergabe im Schnitteditor
von Bildstabilisator - Do 16:59
» ARRI: Netflix Camera Approval und Production Guide für ALEXA Mini LF - SUPs für ALEXA Mini LF und LF
von iasi - Do 15:21
» Real Footage, Models, Greenscreen und Mattepainting - cooler Ansatz
von Axel - Do 14:23
» Neuer Nvidia Studio Treiber behebt Resolve BRAW Probleme
von Frank Glencairn - Do 14:17
» Neuer AMD Ryzen Threadripper 3970X: Schnellste High End Desktop CPU mit 32 Kernen
von Lorphos - Do 14:06
» slashCAM Highlights 2019: Welche Kameras haben uns besonders begeistert?
von slashCAM - Do 14:06
» DVD was das höchste Qualität möglich um den Standard zu entsprechen?
von aus Buchstaben - Do 13:57
» Zuverlässigkeit über den Tod hinaus?
von rainermann - Do 13:50
» Wie Animationen realistisch wurden: Die Erfindung des Rotoscopings
von Bergspetzl - Do 10:53
» Kleine Drohne für Indoor-Flug gesucht
von ksingle - Do 10:17
» Novum bei ProSieben: Show hat erstmalig Online mehr Zuschauer als im TV
von dosaris - Do 9:40
» Analog Fernsehen per IP streamen
von aus Buchstaben - Do 0:47
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 0:23
» Weiße Linien bei der Digitalisierung von Hi8-Kassetten
von aus Buchstaben - Mi 23:58
» HD-Videos verteilen
von aus Buchstaben - Mi 23:31
» Imagefilm stellt sich der Meute!
von Konsument - Mi 22:35
» Neue Western Digital WD Blue SN550 NVMe SSDs mit bis zu 2.400 MB/s
von rush - Mi 21:59
» Canon HF G10 Dual-Slot-Aufzeichnung
von Frank Zappa - Mi 21:39
» Action Cam OHNE Mikrofon
von aus Buchstaben - Mi 20:18
 
neuester Artikel
 
slashCAM Highlights 2019

Welche Kameras haben uns überrascht, begeistert oder einfach fasziniert? Kurz vor Jahresende blicken wir auf die Technik zurück, die Eindruck bei uns hinterlassen hat. Im Folgenden unsere persönlichen Highlights des Jahres 2019: weiterlesen>>

SATA-SSDs an der Sigma fp

Nachdem die Sigma fp ja "nur" die Samsung T5 als externe SSDs für die RAW-Aufzeichnung zertifiziert hat wollten wir wissen, ob man mit etwas Basteln nicht auch günstigere SSDs andocken kann. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).