Moik
Beiträge: 75

Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von Moik » Fr 15 Mär, 2019 22:25

Freu mich auf eure Vorschläge!
Zuletzt geändert von Moik am Sa 16 Mär, 2019 08:30, insgesamt 1-mal geändert.




cantsin
Beiträge: 6273

Re: Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von cantsin » Sa 16 Mär, 2019 00:34

...wohl weil die Standardantwort das Samyang 12mm/f2 ist...




cantsin
Beiträge: 6273

Re: Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von cantsin » Sa 16 Mär, 2019 00:34

...wohl weil die Standardantwort das Samyang 12mm/f2 ist...




Moik
Beiträge: 75

Re: Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von Moik » Sa 16 Mär, 2019 07:36

cantsin hat geschrieben:
Sa 16 Mär, 2019 00:34
...wohl weil die Standardantwort das Samyang 12mm/f2 ist...
Würd ich auch nicht sagen hehe, ich hab nur festgestellt dass ich mit meinem 16 35 4L is inkl speedbooster ein 12-35er mit 2,8 an mft hab... Da find ich 2.0 nicht extrem viel lichtstärker...möchte da eher in richtung slr magic 12mm t 1:1:6, lumix 12mm 1,4 oder gar voigtländer nokton 10,5mm mit f0.95...ein kowa mit 12mm und f1.8 gibts glaub ich auch noch.... da gilt es halt jetzt rauszufinden was am besten wär...




Moik
Beiträge: 75

Re: Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von Moik » Sa 16 Mär, 2019 07:43

Und was mir gerade noch in den sinn kam, aber sicher die teuerste lösung ist wäre das sigma 20art mit metabones 0,64er speedbooster... Aber würde auch sinn machen weil ich zu meinem viltrox sowieso gern ein backup hätte, den wenn der ausfällt bei einem job hab ich ein riesenproblem und steh ohne linsen da, da ich hauptsächlich ef linsen hab...




Darth Schneider
Beiträge: 3679

Re: Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von Darth Schneider » Sa 16 Mär, 2019 07:55

Was ist denn eigentlich mit, ef Linsen an die Pocket 4K schrauben ganz ohne Speedbooster, nur mit einem simplen Adapter ?
Wenn das voll manuelle Linsen sind dürfte eigentlich nichts dagegen sprechen, oder sehe ich das falsch ?
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Cinemator
Beiträge: 229

Re: Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von Cinemator » Sa 16 Mär, 2019 08:18

Ich habe das SLR Magic Cine 12mm t1.6 für mft. Kann es sehr empfehlen, hat aber eine eigene Charakteristik und weicht von den üblichen oft überschärften Gläsern ab. Vom Preis her muss man sowieso nicht lange überlegen. Habe gerade direkt in Hongkong das SLR Magic 8mm bestellt, nachdem ich Test-Footage gesehen habe. Ziemlich cooles Teil.




Moik
Beiträge: 75

Re: Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von Moik » Sa 16 Mär, 2019 08:34

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 16 Mär, 2019 07:55
Was ist denn eigentlich mit, ef Linsen an die Pocket 4K schrauben ganz ohne Speedbooster, nur mit einem simplen Adapter ?
Wenn das voll manuelle Linsen sind dürfte eigentlich nichts dagegen sprechen, oder sehe ich das falsch ?
Gruss Boris
So einen hab ich auch schon ins Auge gefasst, der würd zumindestens als Backup Super sein, aber ich hab halt überall einen 2fach crop dann, was aber machmal auch zum vorteil statt Nachteil werden kann. Ws bekomm ich damit auch das schärfste Ergebnis hin, der VIltrox ist zum Beispiel beim Sigma 24 Art f1,4 von 0,95 bis 1,4 nicht wirklich verwendbar...deshalb die Überlegung auch den Metabones umzusteigen und den Viltrox als Backup zu nutzen, wär dann aber vermutlich auch der 0,71er besser weil sonst hab ich wieder ganz andere Brennweiten.




Skeptiker
Beiträge: 4940

Re: Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von Skeptiker » Sa 16 Mär, 2019 10:24

Wenn ich das richtig erfasst habe, möchtest Du einen Speed Booster mit Canon EF-Anschluss verwenden.

Einen solchen von Viltrox (Lens Turbo II 0.7x) hatte ich mir auch für meine Pana GH2 (ebenfalls MFT) bestellt.
Allerdings wollte ich damit mit je einem sehr dünnen, manuellen Zusatzadapter alte manuelle Analog-Optiken verwenden (insbesondere Weitwinkel von Olympus und Nikon).

Ergebnis: Ich kann keine der Optiken anschliessen, weil stets auf der Rückseite irgendwelche Teile (Springblendenhebel, Blendensimulator, sonstige abstehende Metallleisten) weit genug hervorstehen, dass sie die weit oben befindliche Frontlinse des Viltrox bereits berühren würden.

Nur als Hinweis, falls das bei neuen manuellen Fremd-Optiken für Canon EF Mount auch der Fall ist.

Die besten Ergebnisse bei Verwendung mit offener Objektiv-Blende erreichst Du vermutlich mit dem Metabones Speed Booster (ich habe keinen). Das heisst aber nicht, dass die Bildqualität durch leichtes Abblenden nicht insbesondere an den Bildrändern noch verbessert würde - vermutlich insbesonders bei ohnehin schon recht weiten und hellen Weitwinkel-Objektiven.

Aber darüber können Metabones SB-Besitzer Genaueres sagen.

PS: Ein vergleichbarer 0.7x Speed Booster von Mitakon / Zhongyi für Fuji X (APS-C), ebenfalls mit Canon EF Anschluss, erlaubt durch die weit zurückliegende Frontlinse (die dafür sehr stark nach oben gewölbt ist) übrigens den Anschluss obiger Altobjektve, verzeichnet allerdings deren Weitwinkel-Bild an den Rändern so stark (mit zusätzlichen CA's), dass ich es nicht gebrauchen kann. Selbst Abblenden hilft da nicht mehr.
Schwer zu sagen, ob das auch an den WW-Altoptiken (und an deren Zweck-Entfremdung, weil es ja keine Objektive für Canon EF-Mount sind) liegt oder vor allem am Zhongyi Focal Reducer (Speed Booster).
Zuletzt geändert von Skeptiker am Sa 16 Mär, 2019 11:12, insgesamt 1-mal geändert.




cantsin
Beiträge: 6273

Re: Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von cantsin » Sa 16 Mär, 2019 10:43

Moik hat geschrieben:
Sa 16 Mär, 2019 07:36
möchte da eher in richtung slr magic 12mm t 1:1:6, lumix 12mm 1,4 oder gar voigtländer nokton 10,5mm mit f0.95...ein kowa mit 12mm und f1.8 gibts glaub ich auch noch....
Das SLR Magic (hatte ich früher) ist bei Offenblende 1.6 praktisch nicht zu gebrauchen und damit im Alltag nicht lichtstärker als das Samyang.

Das Panasonic 12mm verzeichnet extrem und ist an der Pocket/ohne elektronische Entzerrung nicht wirklich tauglich (und hat darüber hinaus noch focus-by-wire).

Das Kowa ist effektiv nicht lichtstärker als das Samyang.




MrMeeseeks
Beiträge: 767

Re: Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von MrMeeseeks » Sa 16 Mär, 2019 11:03

Das Panasonic verzeichnet bei 12mm sicher nicht so extrem dass es unbrauchbar wäre und bei den persönlichen Clips die du öfters zeigst, wäre das nicht einmal annähernd von Belang, besser gesagt fällt keinem auf.

Und Kowa Objektive sind keine billigen Samyang-Gurken, das sind perfekt korrigierte Linsen. Selbst bei einer Blende weniger Lichtstärke wären diese zu bevorzugen.




Darth Schneider
Beiträge: 3679

Re: Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von Darth Schneider » Sa 16 Mär, 2019 11:06

Das mit den Samjang Gurken verstehe ich immer noch nicht ganz, die schneiden doch bei den Tests eigentlich gut ab, auch wenn nicht alle, aber bei den günstigen Preisen kann man doch nicht die Qualität einer 1000, oder 2000 € Linse erwarten.
Ich hab bei uns in der Schweiz das Samjang 12mm für 340 Franken gesehen und ein Samjang 50mm ebenfalls für unter 400 Fr. Diese Linse hat auch bei Videoaktiv ein „Gut“ bekommen, sogar im Vergleich mit drei bis vier mal teuren Cine Linsen.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Cinemator
Beiträge: 229

Re: Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von Cinemator » Sa 16 Mär, 2019 13:44

Ich arbeite mit einigen Samyangs und bin damit sehr zufrieden. Für mich zählen auch die Anschaffungskosten, und da sind die Teile weitgehend spitze. Es gibt natürlich bessere Gläser, die sind aber deutlich teurer. Ich investiere lieber in gutes Licht.




acrossthewire
Beiträge: 532

Re: Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von acrossthewire » Sa 16 Mär, 2019 14:20

Allen lichtstarken MFT Ww ist gemeinsam das sie erst abgeblendet akzeptable Randschärfe erreichen. Wenn Dir das egal ist würde ich das Voigtländer 10,5mm ausprobieren.
Be Yourself. Everyone else is already taken
Oscar Wilde




Onkel Danny
Beiträge: 335

Re: Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von Onkel Danny » Sa 16 Mär, 2019 14:54

cantsin hat geschrieben:
Sa 16 Mär, 2019 00:34
...wohl weil die Standardantwort das Samyang 12mm/f2 ist...
Genau so ist es.
acrossthewire hat geschrieben:
Sa 16 Mär, 2019 14:20
Allen lichtstarken MFT Ww ist gemeinsam das sie erst abgeblendet akzeptable Randschärfe erreichen...
Das würde ich mir nämlich auch genau überlegen. Mit einem 0.95 oder 1.0 hast Du keine wirkliche Freude.
Sowohl was die Tiefenschärfe angeht, als auch die Auflösung und sichtbare Schärfe.

Denn abblenden kannst Du dank hoher ISO-Performance sowieso. Ist also nicht zwingend nötig.

Viele vergessen gerne, das die P4K die höchste ISO Leistung im gesamten Cine Cam Bereich hat.
Nicht nur im BM lineup.

greetz




Moik
Beiträge: 75

Re: Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von Moik » Sa 16 Mär, 2019 15:38

Alles klar da geht einiges deutlich hervor! Vielen Dank für eure Erfahrungen.




ksingle
Beiträge: 1173

Re: Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von ksingle » Sa 16 Mär, 2019 15:47

Viele nutzen das 7-14mm Panasonic. Das Objektiv ist deutlich im Preis gefallen. Bei guten Lichtverhältnissen habe ich damit hervorragende Ergebnisse erzielt. Leider kein Stabi. Das Olympus 7-14mm und f2.8 sollte ebenfalls gut abschneiden und ist etwas moderner.
Youtube zeigt viele Beispiele.

https://vocas.de/Dul3
.
https://PRYSMA.deWebagentur Köln
https://VOCAS.deKleinanzeigen für Video/Foto + URL-Shortener




cantsin
Beiträge: 6273

Re: Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von cantsin » Sa 16 Mär, 2019 15:55

MrMeeseeks hat geschrieben:
Sa 16 Mär, 2019 11:03
Das Panasonic verzeichnet bei 12mm sicher nicht so extrem dass es unbrauchbar wäre
Hier das Bild ohne Entzerrung:
Bild



bei den persönlichen Clips die du öfters zeigst, wäre das nicht einmal annähernd von Belang, besser gesagt fällt keinem auf.
Gerade wenn man Innenräume oder Gebäude aufnimmt, sieht man das, weil sich dann im Wortsinn die Balken biegen. Bei Naturaufnahmen sieht man's nicht.
Und Kowa Objektive sind keine billigen Samyang-Gurken, das sind perfekt korrigierte Linsen.
Dieser Test von Optical Limits kommt zu einem anderen Schluss und bescheinigt dem Objektiv Probleme mit Randunschärfe und field curvature (Bildfeldwölbung):

https://www.opticallimits.com/m43/954-kowa12f18?start=1

Das Kowa ist auch ein relativ altes Objektiv und kaum lieferbar.




cantsin
Beiträge: 6273

Re: Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von cantsin » Sa 16 Mär, 2019 15:58

ksingle hat geschrieben:
Sa 16 Mär, 2019 15:47
Viele nutzen das 7-14mm Panasonic.
Auch das Objektiv ist an der Pocket wegen der starken (an Panasonic- und Olympus-Kameras elektronisch korrigierten) Verzerrung praktisch unbrauchbar, es sei denn als Fisheye-Linse.

Bild




ksingle
Beiträge: 1173

Re: Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von ksingle » Sa 16 Mär, 2019 16:07

@cantsin

Ist es tatsächlich so, dass die Panasonic Linsen dann allesamt an der BMP4K nicht elektronisch korrigiert werden? Das würde bedeuten, dass alle Linsen, die nicht rein optisch korrigiert sind, kaum in Frage kommen.

Bin erstaunt! Danke für deinen sinnvollen Hinweis.
.
https://PRYSMA.deWebagentur Köln
https://VOCAS.deKleinanzeigen für Video/Foto + URL-Shortener




cantsin
Beiträge: 6273

Re: Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von cantsin » Sa 16 Mär, 2019 16:14

ksingle hat geschrieben:
Sa 16 Mär, 2019 16:07
Ist es tatsächlich so, dass die Panasonic Linsen dann allesamt an der BMP4K nicht elektronisch korrigiert werden? Das würde bedeuten, dass alle Linsen, die nicht rein optisch korrigiert sind, kaum in Frage kommen.
Ja, das ist tatsächlich so und hatten wir hier schon mehrfach im Pocket 4K-Thread diskutiert.

Dass Blackmagics Kameras (auch die alte Pocket, die Micro und die Cinema 2.5K) nicht korrigieren, liegt eigentlich in deren Natur als RAW-Kameras (auch wenn sich das mit BRAW jetzt relativiert).

Es gab un den Kameras bisher auch keine Aufzeichnung der Objektiv-Metadaten und damit keine Möglichkeit für Nachbearbeitungssoftware, automatisch zu entzerren.

Daher fährt man bei den BM-Kameras am besten mit vollmanuellen MFT-Objektiven (von Voigtländer, Samyang, Laowa, Veydra/Meike & Co), per Speedbooster adaptierten Spiegelreflexoptiken oder adaptierten Cine-Objektiven.




Cinemator
Beiträge: 229

Re: Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von Cinemator » Sa 16 Mär, 2019 16:22

Gibt es mittlerweile neue Erkenntnisse, welche Gläser sich an der P4k wirklich gut, also am besten, machen?




cantsin
Beiträge: 6273

Re: Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von cantsin » Sa 16 Mär, 2019 17:16

Cinemator hat geschrieben:
Sa 16 Mär, 2019 16:22
Gibt es mittlerweile neue Erkenntnisse, welche Gläser sich an der P4k wirklich gut, also am besten, machen?
Bei nativen MFT-Objektiven: Voigtländer und Veydra.

Bei Speedbooster-Adaptierung (Canon EF oder Nikon): vollmanuelle Zeiss ZE/ZF und Sigma Art.

Oder man adaptiert Cine-Objektive mit PL-Mount.

Das nur als Antwort auf Deine Frage nach den Objektiven, die sich "am besten" machen. Es geht natürlich auch preiswerter mit Samyang, Laowa & Co.

Eine sehr pragmatische Highend-Lösung ist ein Sigma Art 18-35mm/1.8 + 50-100mm/1.8 + Metabones Speed Booster Ultra 0.71. Mit der Kombination kann man fast alles abdecken, ist im bezahlbaren Bereich und hat relativ zukunftssichere Objektive, die auch an anderen Kamerasystemen funktionieren.




Onkel Danny
Beiträge: 335

Re: Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von Onkel Danny » Sa 16 Mär, 2019 20:09

Cinemator hat geschrieben:
Sa 16 Mär, 2019 16:22
Gibt es mittlerweile neue Erkenntnisse, welche Gläser sich an der P4k wirklich gut, also am besten, machen?
Wieder eine typische Forenfrage. Es gibt nicht die besten Objektive für alles an genau einer Kamera.

Cantsin hat die meisten schon genannt. Allerdings MFT nativ sind auch alle Olympus ab 25mm aufwärts sehr gut.

Auch Canon Originale gibt es genug gute die es lohnt zu adaptieren.

Das Problem bei allen Panasonic MFT Ojektiven st die Vignette, da der Sensor etwas kleiner ist als
bei der P4K. Also wie schon mal erwähnt: abblenden, nur UHD drehen oder Pana gleich weglassen.
Die von Cantsin erwähnte fehlende Korrektur kommt leider noch oben drauf.

greetz




Cinemator
Beiträge: 229

Re: Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von Cinemator » So 17 Mär, 2019 07:10

Also, ich habe etwa zehn vollmanuelle mft-Objektive von Samyang, SLR Magic und Meike/Veydra. Kein einziges davon vignettiert an der P4k.

Nun möchte ich mir mal ein elektronisches von Panasonic anschaffen und bin für Eure Hinweise hinsichtlich der Vignettierung ganz dankbar, weil ich es gerade bestellen wollte.

Das von Cantsin genannte Sigma mit dem Metabones finde ich ziemlich reizvoll, allerdings benötige ich ein Objektiv mit IS. Insofern scheidet das aus. Onkel Dannys erwähnten Olympus Gläser sind nach meiner Kenntnis ebenfalls ohne IS.




cantsin
Beiträge: 6273

Re: Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von cantsin » So 17 Mär, 2019 09:51

Onkel Danny hat geschrieben:
Sa 16 Mär, 2019 20:09
Das Problem bei allen Panasonic MFT Ojektiven st die Vignette, da der Sensor etwas kleiner ist als
bei der P4K.
AFAIK irrst Du Dich hier. Der Sensor der Panasonic GH5s ist ebenso groß wie der der P4K, und schon davor hatte die GH2 18.8mm Sensorbreite bei 16:9-Aufnahme. (Das hieß damals "Multi-Aspect Sensor").

Was allerdings stimmt, ist, dass Panasonic-Objektive am aggressivsten auf elektronische Korrektur hin konstruiert sind, was nicht nur die Verzerrung, sondern auch die Randabschattung/Vignettierung betrifft. (Vielleicht meintest Du das.) D.h. bei den Pana-Zooms werden i.d.R. die Bildränder per Software aufgehellt, um den Lichtabfall an der Rändern zu kompensieren.




dosaris
Beiträge: 907

Re: Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von dosaris » So 17 Mär, 2019 10:43

vielleicht 'ne halbe Antwort (als Inspiration):

zusätzlich zum Leica Summicron 1.4/25 MFT nutze ich 'nen WeWi-Vorsatz 0.5 von Pro-MC.
Das müsste rechnerisch die Wirkung wie 1.2/13 ergeben, entsprechend 1.2/26 f KB.




Moik
Beiträge: 75

Re: Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von Moik » So 17 Mär, 2019 22:41

Ich hab gerade gesehen es gibt das samyang noch als videoversion mit t2.2 was mit f1,5 angegeben ist, hat das schon jemand probiert?




cantsin
Beiträge: 6273

Re: Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von cantsin » Mo 18 Mär, 2019 00:29

Moik hat geschrieben:
So 17 Mär, 2019 22:41
Ich hab gerade gesehen es gibt das samyang noch als videoversion mit t2.2 was mit f1,5 angegeben ist, hat das schon jemand probiert?
F1.5 wohl kaum - sondern f2.0. Das Objektiv ist bis aufs Follow Focus-optimierte Gehäuse identisch mit dem normalen Samyang 12mm/f2.




Onkel Danny
Beiträge: 335

Re: Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von Onkel Danny » Mo 18 Mär, 2019 12:57

@Cinemator
Du hast natürlich schon eine beachtliche MFT Sammlung.

Aber nativ MFT mit Weitwinkel und IS ohne nennenswerte Fehler wird nahezu unmöglich.
Solange DU noch kein Panasonic hast, lass es lieber sein und investiere in anderes Glas.

cantsin hat geschrieben:
So 17 Mär, 2019 09:51
AFAIK irrst Du Dich hier. Der Sensor der Panasonic GH5s ist ebenso groß wie der der P4K, und schon davor hatte die GH2 18.8mm Sensorbreite bei 16:9-Aufnahme. (Das hieß damals "Multi-Aspect Sensor").

Was allerdings stimmt, ist, dass Panasonic-Objektive am aggressivsten auf elektronische Korrektur hin konstruiert sind, was nicht nur die Verzerrung, sondern auch die Randabschattung/Vignettierung betrifft. (Vielleicht meintest Du das.) D.h. bei den Pana-Zooms werden i.d.R. die Bildränder per Software aufgehellt, um den Lichtabfall an der Rändern zu kompensieren.
Den Multi-Sensor kenne ich natürlich, aber Pana ändert auch ständig die Abmessungen.
Genau die Vignette/Randabschattung ist bei Raw leider das Problem.

Der Fragesteller, weiß ja jetzt Bescheid und was gemeint ist, das sollte reichen ;)

greetz




Moik
Beiträge: 75

Re: Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von Moik » Mi 20 Mär, 2019 09:42

Kann mir jemand sagen wie sich das Sigma 18-35er verhält, mit dem hätt ich mit dem Viltrox Speedbooster ja schließlich ein 24-45 auf Kleinbild äquivalent und der BMPCC 4k ein 12-24 mit f1.2. Schätze mal es vignettiert bei 18mm oder?




dnalor
Beiträge: 326

Re: Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von dnalor » Mi 20 Mär, 2019 09:57

Moik hat geschrieben:
Sa 16 Mär, 2019 07:43
Und was mir gerade noch in den sinn kam, aber sicher die teuerste lösung ist wäre das sigma 20art mit metabones 0,64er speedbooster...
Falls du das noch im Blick hast, auf das 20er passen keine Schraubfilter. Ausserdem ist das mega schwer. Ich hatte es als Fotolinse, war mir aber zu schwer, habs wieder verkauft. Optisch wars super.




Moik
Beiträge: 75

Re: Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von Moik » Mi 20 Mär, 2019 10:01

dnalor hat geschrieben:
Mi 20 Mär, 2019 09:57
Moik hat geschrieben:
Sa 16 Mär, 2019 07:43
Und was mir gerade noch in den sinn kam, aber sicher die teuerste lösung ist wäre das sigma 20art mit metabones 0,64er speedbooster...
Falls du das noch im Blick hast, auf das 20er passen keine Schraubfilter. Ausserdem ist das mega schwer. Ich hatte es als Fotolinse, war mir aber zu schwer, habs wieder verkauft. Optisch wars super.
Ahh stimmt verdammt das hatt ich nicht im Blick! Ich schiele eben gerade auf das 18-35er, danke für den Tipp!




Moik
Beiträge: 75

Re: Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von Moik » Fr 22 Mär, 2019 07:14

Also ich konnte das 18-35er testen und musst leider feststellen dass es schon einigermaßen vignettiert. Ich hab in 4k DCI gefilmt und ohne Bearbeitung sieht man es gar nicht so schlimm, aber wenn man dann Kontrast und Tiefen etwas verändern wirds halt schon sehr sichtbar, weis jemand ob es dafür eine Linsenkorrektur gibt, finde im Resolve leider nur die für Verzerrung, aber nichts für Vignette. Das wär sonst echt eine ziemliche feine Linse für ziemlich viele Situationen.




Onkel Danny
Beiträge: 335

Re: Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k

Beitrag von Onkel Danny » Fr 22 Mär, 2019 12:18

Moik hat geschrieben:
Fr 22 Mär, 2019 07:14
Also ich konnte das 18-35er testen und musst leider feststellen dass es schon einigermaßen vignettiert. Ich hab in 4k DCI gefilmt und ohne Bearbeitung sieht man es gar nicht so schlimm, aber wenn man dann Kontrast und Tiefen etwas verändern wirds halt schon sehr sichtbar, weis jemand ob es dafür eine Linsenkorrektur gibt, finde im Resolve leider nur die für Verzerrung, aber nichts für Vignette. Das wär sonst echt eine ziemliche feine Linse für ziemlich viele Situationen.
Hatte nicht cantsin selbst, von einer Vignette mit dem 18-35er bei 18mm geredet. In Verbindung mit einem Adapter.
Weiß gerade leider nur nicht mehr welches es war.

Vielleicht brauchst Du nur einen anderen Adapter.

greetz




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Altes Thema neu aufgelegt: GEMA freie MUsik nicht GEMA frei?
von Funless - Fr 15:50
» Apple: Neues MacBook Pro 16“ - höhere Auflösung, neue Tastatur, mehr GPU-Power ...
von Jott - Fr 15:40
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von Darth Schneider - Fr 15:30
» Probleme beim Verschieben von Clips
von dienstag_01 - Fr 14:17
» Neuer AMD Ryzen Threadripper 3970X: Schnellste High End Desktop CPU mit 32 Kernen
von tom - Fr 13:18
» Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD
von iasi - Fr 12:22
» Gigabyte AERO 15 OLED: 8 Kerne CPU, Nvidia RTX 2080 und 100% DCI-P3 Farbraumabdeckung
von slashCAM - Fr 12:15
» Martin Scorsese’s „The Irishman"
von Axel - Fr 11:02
» Handling Footage/Datenmengen BMPCC 6K - Tipps für Post
von stiffla123 - Fr 10:59
» A6400 Lautstärke der Tonaufzeichnung bei Video
von Jott - Fr 10:49
» Dart-Turnier auf Leinwand übertragen mit Spielstand???
von xerberus1978 - Fr 9:51
» DJI Mavic Mini Drohne: 2.7K Video und nur 249g: Führerschein- und registrierfrei
von Funless - Fr 9:36
» Barstow, California heute Abend um 22,25Uhr auf 3SAT
von dosaris - Do 21:31
» Video 8 Sony Handycam auf Mac funktioniert nur halb
von Jott - Do 21:03
» Fortbewegungssammlung?
von klusterdegenerierung - Do 20:07
» Neuer WEEBILL-S Gimbal von ZHIYUN: u.a.mit latenzarmer Videovorschau
von roki100 - Do 20:00
» Sony AX53 - 4K-Videos auf MAC übertragen?
von Seadragon57 - Do 19:38
» Zombies am Set: James Dean CGI-Puppe spielt Hauptrolle in neuem Film
von teichomad - Do 18:46
» DaVinci Studio 16: Rendern im Stapelbetrieb
von Bruno Peter - Do 18:06
» The Color of Film
von domain - Do 15:08
» PCIe 4.0-SSDs - Gleiche Technik unter diversen Namen
von rush - Do 15:00
» Sigma fp -- 4K RAW-Kamera demnächst für 1899 Dollar verfügbar
von Darth Schneider - Do 13:18
» 5.1 Audiogeräte in Premiere
von -paleface- - Do 13:08
» REDs Compressed RAW Patent bleibt gültig - Wie geht es jetzt weiter?
von cantsin - Do 12:59
» DJI wieder was Neues
von klusterdegenerierung - Do 12:20
» Suche Sony Vollformat Objektiv für hauptsächlich Immobilienvideos
von Dhira - Do 10:07
» AtomOS 9.2 Switching 2.0 Update für Sumo 19 erleichtert Multicam-Produktionen
von slashCAM - Do 9:21
» Die visuell besten Musikvideos
von klusterdegenerierung - Do 8:33
» 2 * Studiomonitore / Boxen Prodipe Pro 5
von arcon30 - Do 8:24
» Erste Schritte mit der Pocket 4k - sinnvolle Settings/Workarounds etc
von roki100 - Do 7:58
» Grass Valley wird verkauft: Was passiert mit Edius?
von Fizbi - Mi 23:11
» Popschutz für Ansteckmikrofon
von rush - Mi 17:36
» Dringend: Final Cut Pro X Pixelfehler!!!!
von Axel - Mi 14:36
» Blackmagic DaVinci Resolve Micro Panel
von rvaneeden - Mi 13:56
» Looking Glass 8K: Das erste holographische 8K Display
von teichomad - Mi 13:00
 
neuester Artikel
 
Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD

Die Sigma fp wird von vielen Filmern mit Spannung erwartet. RAW-Aufzeichnung mit einem FullFrame Sensor unter 2.000 Euro gab es ja bis jetzt noch nicht. Doch kann Sigma auch die hoch gesteckten Erwartungen erfüllen? weiterlesen>>

James Dean CGI-Puppe spielt Hauptrolle in neuem Film

Schlechte Nachrichten für Schauspieler: die Toten spielen ab jetzt wieder mit - und zwar nicht irgendwelche, sondern die Stars. So soll der legendäre James Dean, 1955 im Alter von nur 24 Jahren gestorben, im Film "Finding Jack" eine der Hauptrollen spielen -- doch was heißt hier "spielen"? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).