nic
Beiträge: 2013

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von nic » Sa 20 Jul, 2019 19:51

roki100 hat geschrieben:
Sa 20 Jul, 2019 19:27
übrigens, ich finde Highlight Recovery soooo gut! ;)

Mit 8bit wäre das ungefähr so (links oben, ausgebrannt, keine Wolke, nichts zu retten)
Bildschirmfoto 2019-07-20 um 18.50.41.png

und mit 12 Bit RAW + Highlight Recovery (Wolke ist zu sehen):
Bildschirmfoto 2019-07-20 um 18.50.59.png

12 Bit RAW + Highlight Recovery + Highlights auf -40
Bildschirmfoto 2019-07-20 um 18.51.25.png

Zoom
HR off (quasi 8 oder 10 bit Kameras)
Bildschirmfoto 2019-07-20 um 19.30.42.png


HR on (RAW 12bit)
Bildschirmfoto 2019-07-20 um 19.31.02.png

wie geil ist das denn! ;))
Highlight recovery hat nichts mit der bittiefe zu tun, sondern damit, ob noch Informationen in den nicht geclippten Kanälen zu finden sind. Würde auch mit 8bit Raw (z.B.) gehen, wenn es das gäbe. 10- oder 12-bit machen das Bild erstmal nicht besser, sondern die Farbabstufungen feiner. 8bit Rec709 sieht auf einem normalen Anzeigegerät (8bit) genauso gut (identisch) aus wie 10- oder 12-bit. Entscheidend für das Aussehen ist dabei die so genannte ‚Color Science’. Wie errechnet die Kamera aus den analogen Senselwerten Farben und Helligkeitsabstufungen? Sobald du das Bild dann heftig verbiegst, profitierst du dann von einer höheren Farbtiefe, aber das ist für viele (technisch gute) Aufnahmen einfach gar nicht notwendig.

Zuletzt geändert von nic am Sa 20 Jul, 2019 19:59, insgesamt 1-mal geändert.




Framerate25
Beiträge: 1245

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von Framerate25 » Sa 20 Jul, 2019 19:53

... ich geb’s auf! Hat keinen Sinn!

Indianisches Sprichwort:
Wenn Du bemerkst ein totes Pferd zu reiten - Steig ab!
Und daran halte ich mich jetzt. 👍
Boah Leute, heute Nacht hab ich gepennt wie ne prinzende Person.




roki100
Beiträge: 3132

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von roki100 » Sa 20 Jul, 2019 19:56

nic hat geschrieben:
Sa 20 Jul, 2019 19:51
Würde auch mit 8bit Raw (z.B.) gehen, wenn es das gäbe.
aha...wenn... geht aber nicht?
10- oder 12-bit machen das Bild erstmal nicht besser, sondern die Farbabstufungen feiner.
also nicht besser aber feiner... ok, das ist ja wie "nachts ist es dunkel" ;)))
8bit Rec709 sieht auf einem normalen Anzeigegerät (8bit) erstmal genauso gut (identisch) aus wie 10- oder 12-bit.

Das meinte ich ja auch nirgends, sondern Colorgrading Möglichkeiten....
Zuletzt geändert von roki100 am Sa 20 Jul, 2019 19:56, insgesamt 1-mal geändert.




nedag
Beiträge: 286

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von nedag » Sa 20 Jul, 2019 19:56

Funless hat geschrieben:
Sa 20 Jul, 2019 13:33


Alternative? Zu welchem Zweck denn bitte?
Zweck brauchst du da nicht. Die BMPCC ist ja das Hauptmotiv. Eine Alternative zu dieser Kamera. Das ist ja keine Selfie Cam oder? Diese Informationen reichen ja wohl vollkommen aus.

Du fragst einen ARRI Benutzer ja auch nicht für welchen Einsatz er eine Alternative zu ihr sucht. kek.
BildUnterschied eindeutig visuell verständlich.
a7s = typisch a7s(billig)
BMPCC = typisch geiles Ergebnis.
BMPCC, Vari-ND, 12mm f2.0, Nitrotech N8




Funless
Beiträge: 3480

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von Funless » Sa 20 Jul, 2019 20:03

nedag hat geschrieben:
Sa 20 Jul, 2019 19:44
Also soll er ne t2i holen und von Anfang an anfangen? :P Warum? :P Man kann mit jeder Kamera die Basics durchgehen. :P

Also ich wende die Tipps die mir funless gegeben hat nun an!
„Belichtung“, „Ausleuchtung“, „Lichtsetzung“, „Framing“
Das heißt, ich belichte nun den Neckar korrekt.
Dann werde ich noch hier und da gigantische Scheinwerfer am Neckar entlang platzieren um für die perfekte Ausleuchte zu sorgen.
Dabei gestalte ich die Lichtsetzung auch professionell.
Und das Framing, ah ha, da nehme ich einfach mal Rule of Thirds und platziere den Neckar an der linken vertikalen Linie. :P

Ne, aber ehrlich jetzt. Was soll ich bei Landschaften denn bitte verändern außer korrekt am ND Filter drehen. LUUULzz
nedag hat geschrieben:
Sa 20 Jul, 2019 19:56
Funless hat geschrieben:
Sa 20 Jul, 2019 13:33


Alternative? Zu welchem Zweck denn bitte?
Zweck brauchst du da nicht. Die BMPCC ist ja das Hauptmotiv. Eine Alternative zu dieser Kamera. Das ist ja keine Selfie Cam oder? Diese Informationen reichen ja wohl vollkommen aus.

Du fragst einen ARRI Benutzer ja auch nicht für welchen Einsatz er eine Alternative zu ihr sucht. kek.
BildUnterschied eindeutig visuell verständlich.
a7s = typisch a7s(billig)
BMPCC = typisch geiles Ergebnis.
roki100 hat geschrieben:
Sa 20 Jul, 2019 19:50
Heul doch, mir egal...Hier ist jemand eher unfähig zuzugeben, dass die meisten Filme nicht umsonst mit 10>Bit Kameras aufgenommen wurden.

Das andere ist Unsinn. Du muss mich auch nicht darum unzählige male bitten, die wahre Wahrheit zu widersprechen.
Auch wenn ich der Böse bin der euch das nochmal bestätigen muss, aber den Weihnachtsmann gibt es wirklich nicht. Ihr kommt schon darüber hinweg.
MfG
Funless

Federico Fellini hat geschrieben:Kino darf keine Kopie der Wirklichkeit sein.
... und ...
Sundance Film Festival 2020 hat geschrieben:Cameras are not crucial factors.




Jott
Beiträge: 17193

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von Jott » Sa 20 Jul, 2019 20:05

Für unsere Cinematiker:

Guckt mal, der Blackmagic-Frank Glencairn kann‘s auch in 8 Bit.




roki100
Beiträge: 3132

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von roki100 » Sa 20 Jul, 2019 20:07

was für Weihnachtsmann... haha. Auf jeden fall gibt es in unser Zeit, wenige Filme die mit 8bit gedreht wurden. Daran muss man auch nicht glauben, sondern man weiß es.




roki100
Beiträge: 3132

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von roki100 » Sa 20 Jul, 2019 20:09

Jott hat geschrieben:
Sa 20 Jul, 2019 20:05
Für unsere Cinematiker:

Guckt mal, der Blackmagic-Frank Glencairn kann‘s auch in 8 Bit.
finde ich gar nicht cinematisch, sondern eher nach eine Englische Doku aus den 90ger, alles gelb wie das Beispiel von A7s undso... ;) Doch die BMPCC-Frank aufnahmen, die sehen einfach nur cinematisch Phänomenal supergut aus. ;)

Es gibt aber schon 8bit schöne cinematische aufnahmen. Sogar mit osmo pocket- Kann man ja z.B. bei Netflix damit anfragen. ;))




nedag
Beiträge: 286

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von nedag » Sa 20 Jul, 2019 20:28

Ich denke, dass wurde nicht mit einer BMPCC gedreht. Auch nicht mit anderen BMs.
hab wirklich nicht nachgeschaut in der Beschreibung was da benutzt wurde.
Es sieht weder nach Film noch nach Kino aus.
Heck, sogar die URSA würde ein schöneres Bild liefern.
BMPCC, Vari-ND, 12mm f2.0, Nitrotech N8

Zuletzt geändert von nedag am Sa 20 Jul, 2019 20:30, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 3132

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von roki100 » Sa 20 Jul, 2019 20:30

nedag hat geschrieben:
Sa 20 Jul, 2019 20:28
Ich denke, dass wurde nicht mit einer BMPCC gedreht. Auch nicht mit anderen BMs.
hab wirklich nicht nachgeschaut in der Beschreibung was da benutzt wurde.
meinst Du das Video was Jott gepostet hat?
"I shot this manly with a pre-production model of the Sony FS700 (and some bits with a FS100). It´s the pilot of a series of micro documentaries - 10 minutes each - hence the name 10DOC.
Lenses where mostly Samyang and a 50mm and 200mm Nikon."
Zuletzt geändert von roki100 am Sa 20 Jul, 2019 20:31, insgesamt 1-mal geändert.




nedag
Beiträge: 286

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von nedag » Sa 20 Jul, 2019 20:31

Ja. Mechaniker Dingens da. Ist ja schön und gut dass er cinematography Technicken anwendet. ;) Das heißt aber nix.
Frank, mach das mit einer guten Kamera und erst dann wird's schön.
BMPCC, Vari-ND, 12mm f2.0, Nitrotech N8




Jott
Beiträge: 17193

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von Jott » Sa 20 Jul, 2019 20:36

Schade, dass das mit den Sonys drunter steht. Sonst wär‘s sicher lustiger.




nedag
Beiträge: 286

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von nedag » Sa 20 Jul, 2019 20:37

da steht nirgendswo sony ohne die beschreibung zu öffnen.
nochmal für dich, JOTT.
ich habe das video angeschaut ohne zu wissen womit gedreht wurde.
BMPCC, Vari-ND, 12mm f2.0, Nitrotech N8




Funless
Beiträge: 3480

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von Funless » Sa 20 Jul, 2019 20:43

roki100 hat geschrieben:
Sa 20 Jul, 2019 20:09

Es gibt aber schon 8bit schöne cinematische aufnahmen. Sogar mit osmo pocket- Kann man ja z.B. bei Netflix damit anfragen. ;))
Ich freu mich schon darauf eure Filme auf Netflix zu sehen, da gebt ihr uns hier ja sicher Bescheid wenn‘s soweit ist.
MfG
Funless

Federico Fellini hat geschrieben:Kino darf keine Kopie der Wirklichkeit sein.
... und ...
Sundance Film Festival 2020 hat geschrieben:Cameras are not crucial factors.




roki100
Beiträge: 3132

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von roki100 » Sa 20 Jul, 2019 20:46

Funless hat geschrieben:
Sa 20 Jul, 2019 20:43
roki100 hat geschrieben:
Sa 20 Jul, 2019 20:09

Es gibt aber schon 8bit schöne cinematische aufnahmen. Sogar mit osmo pocket- Kann man ja z.B. bei Netflix damit anfragen. ;))
Ich freu mich schon darauf eure Filme auf Netflix zu sehen, da gebt ihr uns hier ja sicher Bescheid wenn‘s soweit ist.
nicht mein Ziel...ich mit meine Unfähigkeit bin da sowieso nicht zu gebrauchen. Doch Doku und Film gedreht mit BMPCC, das gibt es bei Netflix. Auch film gedreht mit nem iPhone, was ich auch nicht schlecht finde.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Von Making-OFs zu arte-Produktionen: Im Gespräch mit Dokumentarfilm-DOP Chris Caliman
von Bluboy - Fr 7:30
» Budget 5000€
von Darth Schneider - Fr 7:26
» Spotlight Aufnahme mit Canon XF300 - wie?
von eitlefilme - Fr 7:15
» Star Trek: Picard - offizieller Teaser Trailer
von iasi - Fr 7:14
» LEDs zum Filmen gesucht
von Mediamind - Fr 7:07
» Mein neues Reel
von Darth Schneider - Fr 6:42
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Fr 6:30
» Lebensdauer von BetaCam Playern
von JVCFan - Fr 1:15
» Musik & Video mal anders
von klusterdegenerierung - Fr 0:51
» mp4 Bitraten Problem gelöst!
von Bluboy - Fr 0:33
» UFC / Boxing
von 7River - Do 21:32
» Making of Moviesets from Alien
von Bluboy - Do 20:58
» Handbrake- Probleme
von AndySeeon - Do 20:29
» Darf jemand meine Fotos (aus z.b. Notwehr) löschen, bei einem Verdacht?
von Darth Schneider - Do 19:50
» Lohnt es sich noch immer Stock Footage zu verkaufen?
von Jan - Do 19:43
» Blackmagic Europatour 2020 bietet kostenlose Lernkurse für DaVinci Resolve
von Frank Glencairn - Do 19:27
» unreal engine
von roki100 - Do 19:20
» Eurocom Tornado F7W: Notebook mit bis zu 28 TB SSD Speicherplatz
von pillepalle - Do 19:04
» Canon MV930 Fehlermeldung
von StanleyK2 - Do 18:53
» Video enhance AI Tool: Videos selbst hochinterpolieren - aus SD wird HD, aus HD wird 4K
von marty_mc - Do 17:50
» BMPCC 4K - Keine Blendenkontrolle
von 4TY8 - Do 17:47
» DeOldify: Schwarz-Weiß Photos und Videos per KI kolorieren
von Rick SSon - Do 16:46
» Christoph 76 + a6300 + Zhiyun Crane
von rudi - Do 14:43
» BMPCC4K kein echtes 4K
von roki100 - Do 13:02
» DVB-T2 an Sat Schüssel?
von aus Buchstaben - Do 12:55
» Die Verschmelzung von Werbung und Realität auf Youtube etc
von aus Buchstaben - Do 12:34
» Videonachbearbeitung Untertitel Ein- und Ausblenden
von Fazweifla - Do 12:28
» (One Take Film) LIMBO ab heute (20.02.) im Kino
von -paleface- - Do 11:58
» Blackmagic Davinci Resolve ruckelt
von klusterdegenerierung - Do 10:36
» Neue MEMS-Mikrofone lösen die Elektret-Kondensator-Bauformen ab
von Frank Glencairn - Do 9:27
» MiniDV in Datei umwandeln - bestmögliche Qualität
von micha2305 - Do 1:11
» Verkaufe Miktek ProCast SST USB Mikrofon/Audio Interface
von hock jürgen - Do 0:27
» Kessler KillShock Recon: Kamera-Buggy mit Antivibrations-System
von srone - Mi 22:41
» Fujifilm XT 4 Gerüchteküche
von Jörg - Mi 22:23
» Nach 20 Jahren Avid auf FCPX wechseln
von Pianist - Mi 20:22
 
neuester Artikel
 
Von Making-OFs zu arte-Produktionen

Kameramann Chris Caliman hat mit Making-OFs für Fotografen angefangen und filmt mittlerweile beeindruckende Dokumentationen für arte. Außerdem ist er seit vielen Jahren aktiv im slashCAM-Forum unterwegs. Wir haben uns mit ihm über seinen Weg zum erfolgreichen Dokumentar-Kameramann unterhalten weiterlesen>>

Miller CX2 75mm Fluidkopf

Miller ist bislang eher im englischsprachigen Raum mit Stativen und vor allem seinen Fluidköpfen verbreitet. Wir hatten den aktuellen Miller Fluidkopf CX2 für 75mm Halbschale (Traglast 0-8 kg) zum Test in der slashCAM Redaktion. Wir wollten wissen, ob das Miller-System eine Alternative zur etablierten Sachtler-Konkurrenz darstellt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.