slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von slashCAM » Di 10 Apr, 2018 10:24


Wir haben Simond Westland von Blackmagic Design viele Fragen zur neuen Pocket Cinema Camera 4K gestellt: Funktionieren Speedbooster, wie lange ist die Akkulaufzeit, wird ...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018




mediaskateguy
Beiträge: 2

Re: Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von mediaskateguy » Di 10 Apr, 2018 10:54

Hm... die 16min Akkulaufzeit fuckt mich gerade schon bisschen ab...




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1097

Re: Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von rudi » Di 10 Apr, 2018 10:57

mediaskateguy hat geschrieben:
Di 10 Apr, 2018 10:54
Hm... die 16min Akkulaufzeit fuckt mich gerade schon bisschen ab...
Er spricht von 60 Min. Wie kommst du auf 16?




mediaskateguy
Beiträge: 2

Re: Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von mediaskateguy » Di 10 Apr, 2018 11:00

Oh stimmt, sorry. Ist wohl noch zu früh für mich..




Sammy D
Beiträge: 1113

Re: Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von Sammy D » Di 10 Apr, 2018 11:02

Hi Rudi,

vielen Dank fuer das Interview.

Konntet Ihr erfahren, ob es neben false color auch noch Waveform etc. gibt?
Und ob die Pocket einen OLPF besitzt. Wurde woanders schon gefragt.

60 Minuten bei so einem grossen Bildschirm ist seeehr optimistisch. Mein SmallHD 502 haelt bei voller Helligkeit gerade mal 45 Minuten mit einen LP-E6; ohne dabei was aufzunehmen.

Danke




-paleface-
Beiträge: 2289

Re: Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von -paleface- » Di 10 Apr, 2018 11:14

Ich finde nach wie vor das Baby witzig und es hat Power. Aber wenn ich jetzt drüber nachdenke wie ich es in mein jetziges System einbinden könnte.... sehe ich überall Probleme bzw. werde wieder angewiesen sein Zubehör und Rigging Kram von extern zu kaufen.

Ein simples Kamera austauschen wird nicht gehen.

Zudem hoffe ich das man die Kamera auch ohne Resolve kaufen kann. Zudem die ja mit dem Bild werben wo jemand 3 Kameras aufgestellt hat. Das wären ja 900€ für die Luft.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1097

Re: Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von rudi » Di 10 Apr, 2018 11:17

Vielleicht gibts für solche Fälle dann 3er und 5er Packungen mit nur einer Lizenz ;)




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1097

Re: Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von rudi » Di 10 Apr, 2018 11:20

Sammy D hat geschrieben:
Di 10 Apr, 2018 11:02
Hi Rudi,

vielen Dank fuer das Interview.

Konntet Ihr erfahren, ob es neben false color auch noch Waveform etc. gibt?
Und ob die Pocket einen OLPF besitzt. Wurde woanders schon gefragt.

60 Minuten bei so einem grossen Bildschirm ist seeehr optimistisch. Mein SmallHD 502 haelt bei voller Helligkeit gerade mal 45 Minuten mit einen LP-E6; ohne dabei was aufzunehmen.

Danke
Hi Sammy, Rob ist vor Ort und macht auch die Interviews, darum gebührt ihm der Dank. Er hat in Vegas allerdings so viele Termine, dass nicht sicher ist, ob er nochmal bei Blackmagic vorbeikommt. Aber wir leiten die Fragen mal weiter...




Sammy D
Beiträge: 1113

Re: Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von Sammy D » Di 10 Apr, 2018 11:39

rudi hat geschrieben:
Di 10 Apr, 2018 11:20
...

Hi Sammy, Rob ist vor Ort und macht auch die Interviews, darum gebührt ihm der Dank. Er hat in Vegas allerdings so viele Termine, dass nicht sicher ist, ob er nochmal bei Blackmagic vorbeikommt. Aber wir leiten die Fragen mal weiter...
Na dann vielen Dank an Rob.

Waere vielleicht ganz nuetzlich gewesen, wenn Ihr (zumindest bei so beliebten Produkten wie Blackmagic) eine User-Fragen-Thread (wie bei der Vorstellung der GH5) gemacht haettet. Gibt ja viele Fragen, die ueber die Specs hinausgehen.
Trotzdem hat man viel Neues erfahren (ProRes RAW etc.). Top!




Fader8
Beiträge: 1159

Re: Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von Fader8 » Di 10 Apr, 2018 11:40

-paleface- hat geschrieben:
Di 10 Apr, 2018 11:14
Ich finde nach wie vor das Baby witzig und es hat Power. Aber wenn ich jetzt drüber nachdenke wie ich es in mein jetziges System einbinden könnte.... sehe ich überall Probleme bzw. werde wieder angewiesen sein Zubehör und Rigging Kram von extern zu kaufen.

Ein simples Kamera austauschen wird nicht gehen.

Zudem hoffe ich das man die Kamera auch ohne Resolve kaufen kann. Zudem die ja mit dem Bild werben wo jemand 3 Kameras aufgestellt hat. Das wären ja 900€ für die Luft.
Also wenn man sich über etwas nicht beklagen kann, dann wohl über den Preis ;-) 1290$ für so ein potentes Teil - wahnsinn! Im Grunde genommen der C200 von Canon ebenbürtig - wenn nicht sogar überlegen was aufnahmemodi anbelangt (abgesehen natürlich von NDs, AF, etc.): weniger komprimiertes 4K RAW und ProRes.




-paleface-
Beiträge: 2289

Re: Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von -paleface- » Di 10 Apr, 2018 11:58

Ja ne.... jetzt mal nicht übertreiben! :-D

Was ich in den letzten Jahren gemerkt habe beim Filmemachen, schönes Bild machen fast alle Kameras.
Aber handlich...das sind nur ein paar.

Und da würde ich doch sagen das die C200 mit Anschlüssen und Workflow doch der BPCC4K etwas vorraus ist.

Ich hab nichts gegen die Kamera, bytheway. Hab selbst die UM46 und liebe sie.
Aber ich sehe halt bei dem kleinen Teil ein paar Probleme.
Bei der alten gab es glaube ich zumindest ein paar Display-Lupen als EVF Ersatz. Bei dem Teil...das Display ist riesig.

Dann ist 60min Akku halt wirklich schwach. Da brauche ich an so einem Drehtag ja gut 6-8 Stück.
Oder ich rigge das halt wieder...
Aber mit EVF und V-Mount Akku...bin ich schnell wieder bei etwas größerem als "Pocket".

Dabei hätte man es halt umgehen können. Zb. einen Grip-Anschluss drunter hauen können.
Und halt einen kleinen EVF wärend man den Hauptmonitor ausstellen kann.

Was ich sehr gut finde...700gramm das ist genauso leicht wie die GH5? Sehr cool.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




dnalor
Beiträge: 302

Re: Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von dnalor » Di 10 Apr, 2018 12:04

-paleface- hat geschrieben:
Di 10 Apr, 2018 11:58

Dann ist 60min Akku halt wirklich schwach. Da brauche ich an so einem Drehtag ja gut 6-8 Stück.
Oder ich rigge das halt wieder...
"For external power there is a choice between a long asked for safe locking DC plug or alternatively it can be powered by USB-C."

Ich finde es schon ganz cool, das man bei Bedarf einfach eine Powerbank dranhängen kann. Oder eben eine SSD. Da kann man sich den Rekorder doch gleich sparen.




chackl
Beiträge: 459

Re: Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von chackl » Di 10 Apr, 2018 12:11

Dann fällt die SSD Aufzeichnung flach, oder?

Würde mich echt interessieren, wieviele von den verkauften Einheiten mehr zum Rumspielen genutzt werden denn zum Filmen.




-paleface-
Beiträge: 2289

Re: Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von -paleface- » Di 10 Apr, 2018 12:23

chackl hat geschrieben:
Di 10 Apr, 2018 12:11
Dann fällt die SSD Aufzeichnung flach, oder?

Würde mich echt interessieren, wieviele von den verkauften Einheiten mehr zum Rumspielen genutzt werden denn zum Filmen.
Exakt.

Wobei ich um ehrlich zu sein das Aufzeichnen auf externen SSDs eh nie verstanden habe, wenn man auch intern kann.
Bei der UM46 gab es so einen Hype darum. Aber ich zahle lieber ein paar Euros mehr und bin dafür viel stabiler, leichter und hab nicht noch mehr Geraffel an der Kamera.

Mag für Leute geil sein die mit so einer Kamera ein Konzert filmen oder so Doku-mässig unterwegs sind das sie alle 2min auf REC drücken.

Habe 3 CFAST Karten ich kriege selten 2 Voll an einem Drehtag (egal ob Werbung oder Spielfilm).
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




030Berlin030
Beiträge: 18

Re: Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von 030Berlin030 » Di 10 Apr, 2018 13:11

Ist doch die Perfekte B-Cam für die unterschiedlichsten Produktion.
Akkulaufzeit finde ich ausreichend - Das laden via Usb-C super durchdacht für alle Run & Gunner.
Je länger ich das Design sehe - umso schöner finde ich es :-D
Da kann man sich nicht beschweren. Der Preis ist lachhaft günst




chackl
Beiträge: 459

Re: Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von chackl » Di 10 Apr, 2018 13:15

030Berlin030 hat geschrieben:
Di 10 Apr, 2018 13:11
Der Preis ist lachhaft günst
ich sag ja, Spielzeug Niveau ... eigentlich ein Wahnsinn, was ma da in die Hand bekommt




Skeptiker
Beiträge: 4601

Re: Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von Skeptiker » Di 10 Apr, 2018 14:52

Kann jemand folgende Frage beantworten (finde die Antwort gerade nirgends):

Im eingangs verlinkten Messevideo
https://www.slashcam.de/news/single/Mes ... 14286.html
fällt gegen Ende ab 7 Min:47 folgender Satz:

(Zitat):
"... but also many people will gonna use the camera for HD production - and it does have that windowed HD shooting format in there as well."

Frage: Was bedeutet das Wort "windowed" hier?

Heisst das, für Full HD Recording wird der Sensor auf 1920x1080 Pixel reduziert, was einen enormen Zusatzcrop bedeuten würde ?? (horizontal von 4096 Pixeln (17:9) auf 1920 Pixel (16:9), was Zusatzfaktor 2.1 ergäbe).




Jost
Beiträge: 1249

Re: Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von Jost » Di 10 Apr, 2018 15:01

-paleface- hat geschrieben:
Di 10 Apr, 2018 11:58

Bei der alten gab es glaube ich zumindest ein paar Display-Lupen als EVF Ersatz. Bei dem Teil...das Display ist riesig.
Es ist offenbar das UM-Betriebssystem verbaut. Es sollte also wieder eine verschiebbare Display-Lupe geben. Und wenn das Peaking ähnlich gut wie bei der UM sein sollte, müsste es eigentlich ganz gut gehen.

Spannend wird die Sonnenblende. Da gibt es bei der Ursa nichts vernünftiges und bei der P4K wohl auch nichts. BM hätte ruhig ein paar Öffnungen im P4K-Gehäuse wie bei der CC anbringen können. Jetzt müssten wieder blöde Gummibänder oder Klett ran.
Das wird zumindest mit Gummibändern wackelig, weil die Bänder normalerweise über die Mikros laufen.

Dann ist 60min Akku halt wirklich schwach. Da brauche ich an so einem Drehtag ja gut 6-8 Stück.
Oder ich rigge das halt wieder...
Aber mit EVF und V-Mount Akku...bin ich schnell wieder bei etwas größerem als "Pocket".
An die 60min mit voller Helligkeit auf dem 5-Zoll-Display glaube ich nicht. Der LP-E6 hat 7,2V mit 1800 mAh. Klappt das, wäre die P4C ein Sparmonster.
Was aber gut ist: BM verbaut in der P4K wieder das interne 12-20V-Netzteil. Man kann da einfach einen Makita-18V/14V-Akku ranhängen - fertig. Der USB-C-Port wäre dann frei.




cantsin
Beiträge: 5269

Re: Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von cantsin » Di 10 Apr, 2018 15:06

Skeptiker hat geschrieben:
Di 10 Apr, 2018 14:52
"... but also many people will gonna use the camera for HD production - and it does have that windowed HD shooting format in there as well."

Frage: Was bedeutet das Wort "windowed" hier?

Heisst das, für Full HD Recording wird der Sensor auf 1920x1080 Pixel reduziert, was einen enormen Zusatzcrop bedeuten würde ?? (horizontal von 4096 Pixeln (17:9) auf 1920 Pixel (16:9), was Zusatzfaktor 2.1 ergäbe).
Ja, genau das. Finde ich aber sehr praktisch, weil man so 16mm- und 2/3"-Optiken an der Kamera verwenden kann. Wenn man die volle Sensorauslesung will, kann man ja immer noch 4K aufnehmen und im Schnittprogramm runterskalieren.




Jost
Beiträge: 1249

Re: Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von Jost » Di 10 Apr, 2018 15:06

Skeptiker hat geschrieben:
Di 10 Apr, 2018 14:52
Kann jemand folgende Frage beantworten (finde die Antwort gerade nirgends):

Im eingangs verlinkten Messevideo
https://www.slashcam.de/news/single/Mes ... 14286.html
fällt gegen Ende ab 7 Min:47 folgender Satz:

(Zitat):
"... but also many people will gonna use the camera for HD production - and it does have that windowed HD shooting format in there as well."

Frage: Was bedeutet das Wort "windowed" hier?

Heisst das, für Full HD Recording wird der Sensor auf 1920x1080 Pixel reduziert, was einen enormen Zusatzcrop bedeuten würde ?? (horizontal von 4096 Pixeln (17:9) auf 1920 Pixel (16:9), was Zusatzfaktor 2.1 ergäbe).
Nicht grundsätzlich, bei der Ursa sind es einige spezielle Formate. Offenbar in Abhängigkeit von der Bitrate.
Das muss man abwarten, was es hier genau heißt
Bild

Bei der URSA sieht es unter HD so aus:
Bild
Zuletzt geändert von Jost am Di 10 Apr, 2018 15:14, insgesamt 1-mal geändert.




Drushba
Beiträge: 1332

Re: Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von Drushba » Di 10 Apr, 2018 15:08

rudi hat geschrieben:
Di 10 Apr, 2018 10:57
Er spricht von 60 Min. Wie kommst du auf 16?
In einem anderen Messevideo (gestern hier irgendwo verlinkt) spricht ein BM-Vertreter von 20-40 Minuten, je nachdem ob Phantomspeisung für die Mics etc. verwendet wird. Also mit MKH416 obendrauf 20 Minuten? - das wär in etwa so lang wie eine alte BetaSP Mühle mit Bleiakku schaffte. Für den "normalen Betrieb" muß wohl extern gespeist werden - was aber immerhin geht. Die Makita-Option, die Jost ins Spiel gebracht hat, wär lustig. Die könnte ja an den Gürtel geklippt werden, das würde gar nicht mal so sehr stören ;-)
"Was immer du tust, irgendwann wirst du es bereuen." Thomas von Aquin 1225-1274




Skeptiker
Beiträge: 4601

Re: Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von Skeptiker » Di 10 Apr, 2018 15:18

@cantsin & Jost: Danke für die schnelle Rückmeldung!

Wenn cantsin recht hat, dann wäre dies des einen (cantsin mit 16mm-Cine-Optiken) Freud, des anderen (ich mit meinen FF-Vintage-Linsen) Leid!
Optimal wäre natürlich, wenn man wählen könnte (so wie mit Panasonics "tele extended mode") - Crop Sensor oder Full-Sensor Readout mit (gutem!) In-Camera-Downscaling (für verbessertes Full HD) - ich möchte im Schnittprogramm nach Möglichkeit ohne grosse 4K-2K-Umrechnerei mit 2K/UHD hantieren (es sei denn, nachträglicher Bildausschnitt, Pseudozoom bzw. -kamerafahrt oder Stabilsierung).

-> Man kann wohl nicht alles haben (evtl. wird's dann doch einfach mal 'ne universelle GH5 mit Atomos V5-Recorder oder so. Die BMPCC 4K würde eh nur als zusätzliche 4K/60p Videocam mit ProRes/RAW plus USB-C-Device Recording infrage kommen - ich mache auch Fotos!).




Gabriel_Natas
Beiträge: 471

Re: Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von Gabriel_Natas » Di 10 Apr, 2018 16:17

Skeptiker hat geschrieben:
Di 10 Apr, 2018 15:18
@cantsin & Jost: Danke für die schnelle Rückmeldung!

Wenn cantsin recht hat, dann wäre dies des einen (cantsin mit 16mm-Cine-Optiken) Freud, des anderen (ich mit meinen FF-Vintage-Linsen) Leid!
Optimal wäre natürlich, wenn man wählen könnte (so wie mit Panasonics "tele extended mode") - Crop Sensor oder Full-Sensor Readout mit (gutem!) In-Camera-Downscaling (für verbessertes Full HD) - ich möchte im Schnittprogramm nach Möglichkeit ohne grosse 4K-2K-Umrechnerei mit 2K/UHD hantieren (es sei denn, nachträglicher Bildausschnitt, Pseudozoom bzw. -kamerafahrt oder Stabilsierung).

-> Man kann wohl nicht alles haben (evtl. wird's dann doch einfach mal 'ne universelle GH5 mit Atomos V5-Recorder oder so. Die BMPCC 4K würde eh nur als zusätzliche 4K/60p Videocam mit ProRes/RAW plus USB-C-Device Recording infrage kommen - ich mache auch Fotos!).
Ich würde vermuten, dass man bei Full-HD Raw in den Cropped Window Mode gehen muss (weil wenn man 4k auf FullHD runterskaliert ist es ja kein Raw mehr), aber in Pro Ress in Full-HD einen Full-Sensor-Readout herunterskaliert bekommt.




Skeptiker
Beiträge: 4601

Re: Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von Skeptiker » Di 10 Apr, 2018 16:52

Gabriel_Natas hat geschrieben:
Di 10 Apr, 2018 16:17
Ich würde vermuten, dass man bei Full-HD Raw in den Cropped Window Mode gehen muss (weil wenn man 4k auf FullHD runterskaliert ist es ja kein Raw mehr), aber in Pro Ress in Full-HD einen Full-Sensor-Readout herunterskaliert bekommt.
Das wäre aus meiner Sicht erfreulich (für ProRes), aber ist wohl im Moment spekulativ (ich konnte nichts Handfestes dazu finden).

Immerhin ist die Firmware ja noch nicht in Stein gemeisselt - vielleicht liesse sich so ein FHD-Downscaling (ex Full Sensor Readout) ja bis September noch realisieren, falls noch nicht vorgesehen (vielleicht sogar ergänzt um echtes 2K).
Am besten würde man auch gleich die LANC-Remote-Buchse des Vorgängers wieder einbauen (ein Bluetooth-Handy läuft auch nicht unbegrenzt auf Batterie)!

Wie auch immer: Alles in allem beeindruckende Ankündigungen für den Preis - mit einigen erfrischenden Ideen.
Jetzt hängt natürlich Daumen hoch oder runter an der "Real Life"-Bildqualität (inkl. Ton ohne Lüftergeräusch), die noch niemand wirklich kennt, oder nicht?




Sammy D
Beiträge: 1113

Re: Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von Sammy D » Di 10 Apr, 2018 17:10

Skeptiker hat geschrieben:
Di 10 Apr, 2018 16:52
Gabriel_Natas hat geschrieben:
Di 10 Apr, 2018 16:17
Ich würde vermuten, dass man bei Full-HD Raw in den Cropped Window Mode gehen muss (weil wenn man 4k auf FullHD runterskaliert ist es ja kein Raw mehr), aber in Pro Ress in Full-HD einen Full-Sensor-Readout herunterskaliert bekommt.
Das wäre aus meiner Sicht erfreulich (für ProRes), aber ist wohl im Moment spekulativ (ich konnte nichts Handfestes dazu finden).

Immerhin ist die Firmware ja noch nicht in Stein gemeisselt - vielleicht liesse sich so ein FHD-Downscaling (ex Full Sensor Readout) ja bis September noch realisieren, falls noch nicht vorgesehen (vielleicht sogar ergänzt um echtes 2K).
Am besten würde man auch gleich die LANC-Remote-Buchse des Vorgängers wieder einbauen (ein Bluetooth-Handy läuft auch nicht unbegrenzt auf Batterie)!

Wie auch immer: Alles in allem beeindruckende Ankündigungen für den Preis - mit einigen erfrischenden Ideen.
Jetzt hängt natürlich Daumen hoch oder runter an der "Real Life"-Bildqualität (inkl. Ton ohne Lüftergeräusch), die noch niemand wirklich kennt, oder nicht?
So wie ich das verstanden habe, ist nur der HFR-Mode in FHD windowed, das normale FHD ist downgescaled.

Dazu



ab 5:45 Min.




Skeptiker
Beiträge: 4601

Re: Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von Skeptiker » Di 10 Apr, 2018 17:27

@Sammy D: Vielen Dank für den Hinweis samt Video!

Und tatsächlich - wenn der Chef selbst es erwähnt, muss ja was dran sein! ;-)

Zitat ab 5:42 (im Zusammnhang mit verschiedenen Speicherkarten für verschiedene Scales und Codecs):

".. But you can even put the SD cards that you used on your recent Pocket Camera, and you can record HD to them. .. It'll run on Full Frame and then scale down to HD - you get wonderful anti-aliasing ..."

Das klingt jedenfalls vielversprechend! :-)




susy
Beiträge: 174

Re: Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von susy » Di 10 Apr, 2018 17:36

Heißt windowed HD bei 120 fps 720p oder 1080p ?




pH0u57
Beiträge: 104

Re: Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von pH0u57 » Di 10 Apr, 2018 18:46

1080p.


Weiß hier jemand, ob es ein(en) Rig/Caddy/Cage (mögl. klein und leicht) für SSDs gibt, dass man unter oder auf die Kamera schrauben könnte und das im Optimalfall wiederum einen Mount für Stativ oder Coldshoe hat, damit der an der Kamera nicht flöten geht?

Danke!




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 947

Re: Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von rob » Di 10 Apr, 2018 19:50

Hi ganz kurz von der Messe:

Kein OLPF.
Waveform ist noch nicht entschieden ob dabei oder nicht.

Viele Grüße
Rob

Sammy D hat geschrieben:
Di 10 Apr, 2018 11:02
Hi Rudi,

vielen Dank fuer das Interview.

Konntet Ihr erfahren, ob es neben false color auch noch Waveform etc. gibt?
Und ob die Pocket einen OLPF besitzt. Wurde woanders schon gefragt.

60 Minuten bei so einem grossen Bildschirm ist seeehr optimistisch. Mein SmallHD 502 haelt bei voller Helligkeit gerade mal 45 Minuten mit einen LP-E6; ohne dabei was aufzunehmen.

Danke




Sammy D
Beiträge: 1113

Re: Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von Sammy D » Di 10 Apr, 2018 20:06

rob hat geschrieben:
Di 10 Apr, 2018 19:50
Hi ganz kurz von der Messe:

Kein OLPF.
Waveform ist noch nicht entschieden ob dabei oder nicht.

Viele Grüße
Rob

Sammy D hat geschrieben:
Di 10 Apr, 2018 11:02
Hi Rudi,

vielen Dank fuer das Interview.

Konntet Ihr erfahren, ob es neben false color auch noch Waveform etc. gibt?
Und ob die Pocket einen OLPF besitzt. Wurde woanders schon gefragt.

60 Minuten bei so einem grossen Bildschirm ist seeehr optimistisch. Mein SmallHD 502 haelt bei voller Helligkeit gerade mal 45 Minuten mit einen LP-E6; ohne dabei was aufzunehmen.

Danke
Wow, vielen lieben Dank fuers Fragen.




cantsin
Beiträge: 5269

Re: Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von cantsin » Di 10 Apr, 2018 20:10

rob hat geschrieben:
Di 10 Apr, 2018 19:50
Kein OLPF.
Hat die GH5s (mit demselben Sensor) einen OLPF? -

Gehe mal davon aus, dass Moiré und IR Cut-Filterzwang bleiben werden.

Eine weitere Einschränkung der Kamera im Alltag sind die Lüftungsschlitze am Gehäuse. Man wird höllisch aufpassen müssen, dass da kein Wasser reinkommt und die Kamera tunlichst nicht draußen bei Nieselregen verwenden.




handiro
Beiträge: 2994

Re: Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von handiro » Di 10 Apr, 2018 20:30

Ist gekauft. BM gefällt mir immer besser. Ein Glück, dass ich gewartet habe. Will jemand ne alte pocket?

Und die "Liveschalte" mit Rob ist auch super!!!
Good-Cheap-Fast....Pick Any 2




pillepalle
Beiträge: 427

Re: Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von pillepalle » Di 10 Apr, 2018 20:57

susy hat geschrieben:
Di 10 Apr, 2018 17:36
Heißt windowed HD bei 120 fps 720p oder 1080p ?
Habe es so verstanden das man bei 120fps in FHD einen Crop hat. Bei geringeren Bildraten hat man dann wieder das volle Sensorformat.

Würde mal sagen die Cam ist zu dem Preis (1369,-€ auf der Blackmagic Seite) ziemlich konkurrenzlos. Wird sicher auch ein paar Haken/Nachteile haben, aber für das was sie bietet, muss man woanders das vier bis fünffache hinlegen. Ist schon eine ziemliche Kampfansage...

VG




Frank Glencairn
Beiträge: 8271

Re: Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von Frank Glencairn » Di 10 Apr, 2018 21:03

cantsin hat geschrieben:
Di 10 Apr, 2018 20:10

Hat die GH5s (mit demselben Sensor) einen OLPF? -

Bist du sicher, daß es der selbe Sensor ist?




cantsin
Beiträge: 5269

Re: Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018

Beitrag von cantsin » Di 10 Apr, 2018 21:34

Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 10 Apr, 2018 21:03
cantsin hat geschrieben:
Di 10 Apr, 2018 20:10

Hat die GH5s (mit demselben Sensor) einen OLPF? -

Bist du sicher, daß es der selbe Sensor ist?
Soviele Sensoren im Four Thirds Format mit nativer 4K-Auflösung und Dual-native ISO von 400 und 3200, die zudem frei auf dem Markt erhältlich sind und bereits in anderen Raw-Videokameras (wie der neuen Kinefinity) verbaut wurden, dürfte es neben dem Sony IMX294 wohl nicht geben...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Tonaussetzer beim Überspielen von Mini-DV Bändern
von Skeptiker - Di 23:36
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von Angry_C - Di 23:03
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von Skeptiker - Di 22:53
» Tukur-Tatort am nä So: "Murot und das Murmeltier"
von klusterdegenerierung - Di 22:48
» Professionelles Zoom-Objektiv NIKKOR Z 24–70 mm 1:2,8 S für Nikon Z Vollformat-Serie angekündigt
von pillepalle - Di 22:46
» Wooden Camera: Leichte Zip Box Pro Mattbox mit Swing Away und Clamp-On Option
von klusterdegenerierung - Di 22:22
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von Kamerafreund - Di 21:25
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von iasi - Di 21:21
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von iasi - Di 21:03
» Lichtsetzung in der Postproduktion
von srone - Di 21:00
» Gesucht: Induro LFB75S Tripod Set
von ksingle - Di 20:53
» ...2,5K, 3K, 4K? Die Canon EOS M als Mini RAW RebelCAM mit Magic Lantern
von roki100 - Di 20:50
» Mehr Saft für 4K in Davinci, neue GraKa oder neuer PC
von dennisnrw - Di 20:07
» Wie professionell Wildtiere filmen?
von walang_sinuman - Di 19:52
» Panasonic Lumix FZ1000 II und TZ96 vorgestellt
von slashCAM - Di 19:48
» Nikon D850 oder Fujifilm X-T3 (oder was ganz anderes?)
von Heraisto - Di 19:29
» Welche 4k Videokamera für Urlaub & Co ?
von Jott - Di 19:20
» Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)
von domain - Di 16:49
» Farbfehler bei Vortragsaufzeichnung mit Hardware Recorder
von elb - Di 16:24
» RX10 II in Topzustand mit Hack
von jbuzz - Di 15:50
» Neues (U)WW für Sony FE von TAMRON am Horizont?!
von rush - Di 15:03
» Stirbt UltraHD Blu-ray?
von Starshine Pictures - Di 14:19
» Passion für Lost Places
von blueplanet - Di 13:20
» Schauspieler - Gagefrage!
von Lapaloma - Di 13:16
» Kamera Kamerakran aus Carbon / Jib Traveller
von fxk - Di 12:30
» Ärger um die Oscarverleihung: Scorsese, Tarantino, Wenders, Robert De Niro u.a. protestieren
von macaw - Di 10:37
» Polaroid mal anders.....
von domain - Di 9:14
» Premiere export in m4v mit auswahlbarer Audiospur
von Alf_300 - Di 8:30
» How to solve Epson printer error
von olivia545 - Di 7:10
» Panasonic GH4 mit 4 Panasonic Objektiven 4 Akkus und Ladegerät
von Createsomething - Mo 22:18
» Audiospuren anordnen
von m-werkstatt - Mo 20:39
» Mavic Air SW Fehler?
von klusterdegenerierung - Mo 20:10
» Neuer MFT-Sensor MST4323 von Fairchild - evtl. für Blackmagic Kameras?
von MarcusG - Mo 19:53
» Sachtler Stativ, älter, 100mm Halbschale mit Neiger - kennt das jemand/Preis??
von Pianist - Mo 19:51
» VDL: Lookangleichung
von 3Dvideos - Mo 18:40
 
neuester Artikel
 
Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)

Über den Ton als ein mächtiges Werkzeug beim filmischen Erzählen ging es bei der Veranstaltung "Steps, Shots and Silence: Sound and Foley in Docs", und zwar sehr konkret: nicht nur wurde live vorgeführt, wie Foley-Geräusche entstehen, sondern dabei auch gleich sehr überzeugend erklärt, weshalb eine Nachvertonung auf Geräuschebene überhaupt so sinnvoll ist -- bei Spielfilmen und auch bei Dokus. weiterlesen>>

Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ersten kurzen Hands-On mit dem heute offiziell vorgestellten 5 HDR Monitor SHINOBI von Atomos. Der 1000 Nit-fähige HDR-Kameramonitor wiegt lediglich 200g und bietet alle Monitoring-Funktionen des NinjaV (und noch etwas mehr). Durch das fehlende Aufnahmemodul ergeben sich deutlich längere Akkulaufzeiten im lüfterlosen Betrieb. Hier unsere ersten Eindrücke zum 5 Atomos Shinobi Kameramonitor weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.