Frank B.
Beiträge: 9318

Re: Heute Abend kommt was Neues von Blackmagic

Beitrag von Frank B. » Mo 06 Feb, 2017 22:31

Was issn nu raus gekommen? Ich hatte grad Besuch und konnte den Stream nicht angucken. :/




iasi
Beiträge: 16254

Re: Heute Abend kommt was Neues von Blackmagic

Beitrag von iasi » Mo 06 Feb, 2017 22:37

Frank B. hat geschrieben:Was issn nu raus gekommen? Ich hatte grad Besuch und konnte den Stream nicht angucken. :/
https://www.blackmagicdesign.com/media/ ... 0170206-01

https://www.blackmagicdesign.com/media/release/archive




Peppermintpost
Beiträge: 2534

Re: Heute Abend kommt was Neues von Blackmagic

Beitrag von Peppermintpost » Mo 06 Feb, 2017 22:45

BMD hat gerade vermutlich den schlusskunkt zum thema live-production-switcher und harddrisc-recorder gesetzt. das bedeutet sie haben das vor gestellt was es seit mindestens 20 jahren gibt, nur in einem extrem kleinen formfaktor und zu lächerlich niedrigen preisen. ich glaub da kommt jetzt auch nix mehr weil es zu dem preis vermutlich für keinen hersteller mehr sinn macht sowas zu bauen.

in interessantes produkt ist eine web streaming box. also eine box die ein kamera feed entgegen nimmt (genau wie eine decklink karte),ihn dann aber als webcam durchreicht. für die die livestreams senden ist das vermutlich ein interessantes produkt. die box scaliert dabei die übertragung nach unten in richtung downscaling und kleinere framerate, da findet also ein umdenken statt, nicht mehr maximale qualität zu handhaben, sondern sich den "sendebedingungen" anzupassen. ob das sinn macht möchte ich nicht beurteilen, interessant ist der ansatz sicherlich.
-------------------------------------------------------
leave the gun take the cannoli
-------------------------------------------------------
www.movie-grinder.com




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: Heute Abend kommt was Neues von Blackmagic

Beitrag von Frank B. » Mo 06 Feb, 2017 22:47

Vielen Dank, iasi, na das sieht doch gar nicht mal soooo übel aus. Der kleine 4K-Recorder und die Verbilligung der Studiocams bringen doch schon mal interessante Möglichkeiten für die Zukunft in die Gedankenspiele.




rabe131
Beiträge: 324

Re: Heute Abend kommt was Neues von Blackmagic

Beitrag von rabe131 » Mo 06 Feb, 2017 23:32

... der Mischer ist schon fein. Ein HDMI out gibt es offenbar leider nicht.
Ob hierbei die Quellen auch genau gleich sein müssen, wäre interessant...
und möglicherweise erfährt ja auch die 4k Version einmal dieses Update...




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: Heute Abend kommt was Neues von Blackmagic

Beitrag von Frank B. » Mo 06 Feb, 2017 23:40

Hmmm....seh grad, der kleine Hyperdeck Recorder hat kein HDMI-In und kann nur mit Netzstrom betrieben werden. Schade, damit fällt er für meine Anwendungen aus.




Valentino
Beiträge: 4756

Re: Heute Abend kommt was Neues von Blackmagic

Beitrag von Valentino » Di 07 Feb, 2017 00:06

@rabe131 & Frank B
SDI zu HDMI und HDMI zu SDI Wandler gibt es bei Amazon für um die 50 Euro und von BM selber gibt es die Micro Wandler bis 108060p für knapp 70 Euro.

Klar die UHD HDMI-SDI Wandler kosten etwas mehr, aber 300 Euro sind immer noch günstig, wenn man bedenkt was mal solche Wandler gekostet haben.

Mit meiner Vermutung eines mobilen bzw. kleineren Studio-MischerMonitor lag ich schon recht nahe am ATEM Television Studio HD :-)

Was ich bei dem HyperDeck Mini Studio nicht so ganz verstehe, für was bitte ein USB-C Anschluss, wenn darüber nur USB2.0 für Updates gezogen wird?
Anscheinend kann man es darüber nicht mal mit Strom versorgen oder es als Video I/O Box benutzten. Die anderen Boxen haben aber die gute alten USB-B Buchse, warum?

Was mir auch gleiche negativ ins Augen gefallen ist bei dem Rekorder, bei DNxHD/DHXHR MXF werden nur zwei Audio-Kanäle unterstützt, bei ProRes aber ganze 16.
Eine weiteres Manko, der Rekorder kann ProRes 4444 nur wiedergeben und nicht aufzeichnen!
So etwas spuckt einem dann leider in die Suppe, den bei HD sollte ProRes 4444 Rekording zum Standard gehören. Muss man am Ende des Tages doch zu VideoDevices. Atmos oder AJA greifen.

Ich suche auch immer noch die vermutete Cine-Kamera, kann mir da einer der User Darth oder Sir helfen?
Zuletzt geändert von Valentino am Di 07 Feb, 2017 00:22, insgesamt 1-mal geändert.




mash_gh4
Beiträge: 3760

Re: Heute Abend kommt was Neues von Blackmagic

Beitrag von mash_gh4 » Di 07 Feb, 2017 00:22

Peppermintpost hat geschrieben:in interessantes produkt ist eine web streaming box. also eine box die ein kamera feed entgegen nimmt (genau wie eine decklink karte),ihn dann aber als webcam durchreicht. für die die livestreams senden ist das vermutlich ein interessantes produkt. die box scaliert dabei die übertragung nach unten in richtung downscaling und kleinere framerate, da findet also ein umdenken statt, nicht mehr maximale qualität zu handhaben, sondern sich den "sendebedingungen" anzupassen. ob das sinn macht möchte ich nicht beurteilen, interessant ist der ansatz sicherlich.
ich fürchte, dass gerade bei diesem teil der ganz zentrale nachteiel von BMD produkten, dass sie nicht sehr offen sind und die software nicht vernünftig frei adaptiert werden kann, ganz besonders nachteilig auswirken wird. gerade beim streamen tut sich immer einiges an entwicklungen. wären die BMD produkte einfach nur offene hardware, die man mit guten freien softwarelösungen optimal ausreizen könnte, wäre das ganze etwas völlig anderes. so aber lässt man wohl besser gleich von vornherein die finger davon.




Valentino
Beiträge: 4756

Re: Heute Abend kommt was Neues von Blackmagic

Beitrag von Valentino » Di 07 Feb, 2017 00:38

Es gibt doch für fast jedes BM Produkt eine frei verfügbare SDK, dazu die unzähligen offenen Schnittstellen und eine sehr gute Dokumentation, die man zum gleichen Preis bei den selben Produkten der Konkurrenz nicht bekommt.
Habe da gerade die kleine Micro Kamera mit den unzähligen Schnittstellen und die Steuerung der BM Kameras über den SDI-Ret.In im Kopf.
Also jetzt mal Klartext Mash, nenne mal eines der Probleme beim Namen.

Es geht hier bei den BM-Produkten auch nicht um irgendwelche sauteuren Ü-Wagen Hard-/Software, die bei einem sechs-stelligen Preis selbstverständlich an die Kundenwünsche angepasst wird.

Wenn man ein echter Großkunde ist, dann wird man aber auch bei BlackMagic mit Extrawünschen kommen können.

Als kleines TV-Studio kann man hingegen froh sein, das es BM gibt und muss halt einfach damit leben das von denen nicht alles perfekt ist. Vor 10 Jahren hat schon ein kleiner DV-Firewire-Mischer von DataVideo das zehnfache gekostet. Getaugt haben die aber leider nicht und auch die Sony AnyCast AWS-500 hat 2006 so um die 20k Euro gekostet und konnte nur ein Bruchteil von den ATM Mischer.

Was den BM Web Presenter angeht, dieser ist gerade für die Kunden interessant, die sich eben keinen komplexen H.264 Wandler mit eigener Streaming Infrastruktur leisten können und wollen. Damit ist das Ding dank der "WebCam" Implementierung ein typisches DAU-Gerät, das auch der Praktikant oder Chef ohne viel Wissen bedienen kann.

Dazu gibt es ja auch ein paar Konkurrenten, die bessere Produkte zum etwas höheren Preis liefern, also für was dieses BM-Bashing?




iasi
Beiträge: 16254

Re: Heute Abend kommt was Neues von Blackmagic

Beitrag von iasi » Di 07 Feb, 2017 09:06

Switcher
Rekorder mit SD-Karten
sagen wir mal 3 oder 4 Kameras (auch BM-Micro) mit Objektiven
Kabel (der dickste Packen)
Ton
Stative
eventuell der Streaming-Kasten
............
bei wie vielen Euronen sind wir dann?

Interessant dabei ist, dass man alles recht kompakt transportieren und relativ flott aufbauen könnte.
Der Personalaufwand hält sich in Grenzen.




slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Blackmagic Design: Neuer ATEM Television Studio HD, Web Presenter u.a.

Beitrag von slashCAM » Di 07 Feb, 2017 10:21

Blackmagic Design hatte gestern zu einer gestreamten Pressekonferenz auf YouTube geladen und passend zum Medium wurde neue Entry-Level Hardware u.a auch für Live Web-Stre...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Blackmagic Design: Neuer ATEM Television Studio HD, Web Presenter u.a.




kosmonaut
Beiträge: 46

Re: Blackmagic Design: Neuer ATEM Television Studio HD, Web Presenter u.a.

Beitrag von kosmonaut » Di 07 Feb, 2017 10:58

@Valentino: statt USB-Power hat das Hyperdeck Mini Studio aber Power over Ethernet, damit lässt sich also sicher eine Lösung ohne Stromnetzanschluss für das Mini finden...




Jost
Beiträge: 1636

Re: Blackmagic Design: Neuer ATEM Television Studio HD, Web Presenter u.a.

Beitrag von Jost » Di 07 Feb, 2017 11:35

kosmonaut hat geschrieben:@Valentino: statt USB-Power hat das Hyperdeck Mini Studio aber Power over Ethernet, damit lässt sich also sicher eine Lösung ohne Stromnetzanschluss für das Mini finden...
Um dann was damit zu machen?




DV_Chris
Beiträge: 3213

Re: Blackmagic Design: Neuer ATEM Television Studio HD, Web Presenter u.a.

Beitrag von DV_Chris » Di 07 Feb, 2017 11:39

Jost hat geschrieben:
kosmonaut hat geschrieben:@Valentino: statt USB-Power hat das Hyperdeck Mini Studio aber Power over Ethernet, damit lässt sich also sicher eine Lösung ohne Stromnetzanschluss für das Mini finden...
Um dann was damit zu machen?
Ein PoE fähiger Switch kann PoE fähige Geräte mit Strom per Netzwerkkabel versorgen. Blackmagic geht wohl davon aus, dass sich solche Switches in vielen Szenarien finden.




Valentino
Beiträge: 4756

Re: Blackmagic Design: Neuer ATEM Television Studio HD, Web Presenter u.a.

Beitrag von Valentino » Di 07 Feb, 2017 12:45

Das mit dem PoE macht für den Studiobetrieb ja durchaus Sinn, da es aber meist 40 Volt bei Power über Ethernet sind, hat man die meist nicht gerade Unterwegs oder im Ü-Wagen verfügbar.

Gut es gibt 12 Volt zu 40 Volt PoE "Wandler", wenn man aber schon eine USB-C Buchse verbaut, warum dann bitte diese Schnittstelle nicht auf für eine alternative Stromversorgung?
Jede bessere USB-C Powerbank mit 5V/3A könnte den Rekorder dann für ein paar Minuten puffern.
Am Ende war einfach kein Platz für eine gängige UBS-B Buchse und auf Mini-B wollte man verzichten, dabei haben alle anderen kleinen BM Konverter und Kameras genau diese Buchse für Firmware-Updates.

Jetzt könnte man noch anmerken, wer ein mobilen Rekorder mit Akku braucht gleich zu den VideAssist Serie greifen.

Bei den Preisen ist das aber jammern auf sehr hohem Niveau.

@Slashcam
slashCAM hat geschrieben:Theoretisch ist hiermit sogar ein StreamingStreaming im Glossar erklärt über eine eine Internetverbindung via Mobiltelefon möglich.
Also in der Praxis sollte das mit einem ordentlichen LTE-Modem kein großes Problem mehr darstellen, den auch wenn nur 10Mbit der 50MBit Upload verfügbar sind, passt das 720p Video locker durch die Leitung.
Dazu verfügen die besseren LTE-Geräte über MIMO, also zwei Antennen für das Senden und Empfangen.




thos-berlin
Beiträge: 2446

Re: Blackmagic Design: Neuer ATEM Television Studio HD, Web Presenter u.a.

Beitrag von thos-berlin » Di 07 Feb, 2017 13:57

Der neue ATEM, der neue Recorder und die Streaming-Box sind schon recht interessant. In eine kleine Kiste verbaut, bekommt man viel Funktion in kleinen Raum für unterwegs. Nur muss die Kiste wieder tiefer sein, weil der Mischer hinten nicht so flach ist, wie sein Vorgänger ;-) Hoffentlich gibt es bei der kompakten Form keine Temperaturprobleme.

Was mir an dem neuen ATEM sehr gefällt, ist die Möglichkeit, einen Minimalbetrieb über die Frontblende zu machen. Außerdem hat das Teil nun einen DVE an Bord. Zwei Eingänge mehr als das alte TVS und davon 4 als HDMI (mal sehen, wie die mit langen HDMI-Kabeln zurechtkommen .....) sind auch nicht verkehrt. Die SDI-Ausgänge für das Rückbild mit N-1-Intercom zu den Kameras ist eine pfiffige Idee. Da ich aber andere Kameras nutze und mir die BM Kameraconverter einfach zu teuer sind, ist das für mich aber eigentlich erst einmal uninteressant. Vielleicht wäre die Entwicklung eines preiswerten "Mini Converter Tally Intercom" (mit gängigen Headset-Anschlüssen - in dem Preissegment vielleicht sogar PC-Headsets) eine gute Idee für diejenigen, die sich nicht gleich die teilweise unhandlichen BM Studiokameras zulegen können und wollen.

Was ich cool gefunden hätte, wäre die wahlweise Nutzung dieser Ausgänge als Loop. Auf diese Weise hätte man sich mal zwei Mischer zu einem 2ME- Ersatz zusammenkoppeln können.

Der Mischer ist für mich nicht nur Ablösung des TVS, sondern auch gleich Konkurrenz zum Production Studio 4k wenn man kein UHD braucht.

Ich denke mal, dass der USB keinen Stream mehr ausgibt, jedenfalls ist das nirgends beschrieben. Damit hat sich ein ressourcensparendes Streaming über MXLight oder MPXTiny erübrigt.

Dafür gibt es ja eine neues Produkt, den Web Presenter. Für mich ist das so erst mal ein neuer H.264 Pro Recorder, allerdings mit dem Vorteil, dass er mit Standard-Streaming-Software zurechtkommt, weil er sich als USB-Cam ausgibt. Hätte man mit einem Firmwareupdate für den H.264 vielleicht auch hinbekommen - nur ohne Kontrollmonitor - vielleicht aber aufgrund des technischen Designs auch nicht. Das beide (noch) das gleiche kosten, wird wohl das ältere Gerät über kurz oder lang wohl verschwinden.

Die Skalierung auf 720p macht das Ganze erst mal sehr einfach. Egal, was reinkommt, des kommt immer das gleiche Format raus.

Ich hätte mir allerdings einen Ethernet-Anschluss gewünscht, um mit dem Teil direkt an einen Router zu gehen und damit den Streamingrechner einzusparen - als Konkurrenz zum Teradek. Direktes Streaming (ggf. mit ein paar Presets) auf Knopfdruck - Ist aber nicht - Schade.

So kann ich zwar auf jede Menge Softwarelösungen zurückgreifen, was sicher auch gut ist, aber man ist trotzdem auf einen PC angewiesen. Dann gäbe es vielleicht andere preiswertere Lösungen, um das Bild in den Rechner zu bekommen.

Das neue Hyperdeck finde ich genial. Deutlich preiswerter, als das bisherige 19" Modell und dann noch kleiner. Die Stromversorgung ist für mich ok, weil ich das nicht als Field-Recorder, sondern als Bestandteil eines Racks mit Mischer und / oder weiteren Hyperdecks sehe.

Mischer und Recorder zusammen in einer HE ist schon eine Hausnummer. Dazu kommt die Nutzung von SD-Karten - ein deutlicher (Preis-) Vorteil gegenüber den großen Modellen, für die man SSDs braucht - und dann auch noch die richtigen ;-)

Der fehlende HDMI-in ist für mich kein Manko, denn es gibt sehr preisgünstige Konverter von HDMI auf SDI. Da ich das Gerät in einem Rack mit einem ATEM sehe, ist für mich das Zusammenspiel mit dem interessant. Da die bisherigen ATEM sowieso nicht mit langen HDMI zurecht kamen, sodass man mit großer Wahrscheinlichkeit mit SDI von den Kameras ins Rack gekommen ist und im Rack selbst ein möglichst durchgängiges SDI-Setup aufgebaut hat, passt hier die Beschränkung auf SDI. Der HDMI-out hingegen sorgt dafür, das am Mischer kein wertvoller SDI-in verbraucht wird.
Gruß
thos-berlin




CameraRick
Beiträge: 4739

Re: Blackmagic Design: Neuer ATEM Television Studio HD, Web Presenter u.a.

Beitrag von CameraRick » Di 07 Feb, 2017 14:07

Peppermintpost hat geschrieben: in interessantes produkt ist eine web streaming box.
2017 und dann bringt das Ding nur 720p raus. Das ist schon ein Knaller. Damit wirds leider nichts.




DV_Chris
Beiträge: 3213

Re: Blackmagic Design: Neuer ATEM Television Studio HD, Web Presenter u.a.

Beitrag von DV_Chris » Di 07 Feb, 2017 14:19

CameraRick hat geschrieben:
Peppermintpost hat geschrieben: in interessantes produkt ist eine web streaming box.
2017 und dann bringt das Ding nur 720p raus. Das ist schon ein Knaller. Damit wirds leider nichts.
Du hast wohl wenig Ahnung von den gängigen Video Conferencing Systemen? Da akzeptieren so gut wie alle nur 720p. Und die benötigen meist auch eine "Webcam". Das Gerät ist also perfekt positioniert.




DV_Chris
Beiträge: 3213

Re: Blackmagic Design: Neuer ATEM Television Studio HD, Web Presenter u.a.

Beitrag von DV_Chris » Di 07 Feb, 2017 14:35

Das wohl interessanteste Feature des neuen Mischer ist, dass er im Verbund mit den Studio Kameras auch eine Intercom ist. Das ist ein so noch nie gesehenes Alleinstellungsmerkmal.




CameraRick
Beiträge: 4739

Re: Blackmagic Design: Neuer ATEM Television Studio HD, Web Presenter u.a.

Beitrag von CameraRick » Di 07 Feb, 2017 15:10

DV_Chris hat geschrieben: Du hast wohl wenig Ahnung von den gängigen Video Conferencing Systemen? Da akzeptieren so gut wie alle nur 720p.
Du hast aber auch schon gesehen, dass die da ein paar mehr Leute ansprechen wollen? Noch nie was von Twitch usw gehört, wie?




DV_Chris
Beiträge: 3213

Re: Blackmagic Design: Neuer ATEM Television Studio HD, Web Presenter u.a.

Beitrag von DV_Chris » Di 07 Feb, 2017 15:18

CameraRick hat geschrieben:
DV_Chris hat geschrieben: Du hast wohl wenig Ahnung von den gängigen Video Conferencing Systemen? Da akzeptieren so gut wie alle nur 720p.
Du hast aber auch schon gesehen, dass die da ein paar mehr Leute ansprechen wollen? Noch nie was von Twitch usw gehört, wie?
Weil ja immer und überall Upload Bandbreite für 1080p50 vorhanden ist *hust*




CameraRick
Beiträge: 4739

Re: Blackmagic Design: Neuer ATEM Television Studio HD, Web Presenter u.a.

Beitrag von CameraRick » Di 07 Feb, 2017 15:28

...und weil Du über Dein Handy die Bandbreite nicht hast, soll niemand anders das machen können oder was?
Hast Du irgendwie Angst vor Features nur weil gängige Geräte eines Anwendungsgebiets heute noch so degeneriert sind, oder was?




ceejay
Beiträge: 96

Re: Blackmagic Design: Neuer ATEM Television Studio HD, Web Presenter u.a.

Beitrag von ceejay » Di 07 Feb, 2017 15:31

Ganz andere Frage: Wie kann es sein, dass eine Firma, die "professional Broadcasting" Equipment verkaufen will einen derart miesen Stream abliefert. Ich kann mich grad nicht entscheiden, ob ich den Ton oder das Bild gruseliger finde.

Die Produkte find ich im übrigen super :)




DV_Chris
Beiträge: 3213

Re: Blackmagic Design: Neuer ATEM Television Studio HD, Web Presenter u.a.

Beitrag von DV_Chris » Di 07 Feb, 2017 15:34

Das Gerät macht zu dem Preis einfach alles richtig.

Wer mehr braucht, muss halt mehr ausgeben.




thos-berlin
Beiträge: 2446

Re: Blackmagic Design: Neuer ATEM Television Studio HD, Web Presenter u.a.

Beitrag von thos-berlin » Di 07 Feb, 2017 15:35

Das wohl interessanteste Feature des neuen Mischer ist, dass er im Verbund mit den Studio Kameras auch eine Intercom ist. Das ist ein so noch nie gesehenes Alleinstellungsmerkmal.
Ideal wäre jetzt noch ein Mini-Converter "Tally-Intercom" (Stromversorgung per Batterie und Mini-Netzteil) für die Einbindung anderer Kameras zu einem vertretbaren Preis. Ansonsten wäre dieses Alleinstellungsmerkmal nämlich leider ziemlich sinnlos.

Besonders, wenn die oben genannten Kundenkreise angesprochen werden sollen.

Es müsste ein Beltpack mit dem Funktionsumfang und in der Preisklasse eines Datavideo ITC-100SL sein, idealerweise mit Standard-Headsets aus dem Audio oder PC-Bereich zu benutzen. Mit einem erneuten Blick auf den avisierten Kundenkreis sollten es wohl PC-Headsets sein.

Andernfalls werden diese Kunden allein aus Kostengründen wie bisher auf Audio-Intercoms, das genannte ITC-100 oder Bastellösungen zurückgreifen.
Das Gerät macht zu dem Preis einfach alles richtig.
Sehe ich auch so. Wieder ein Wurf, wie die ersten BM-ATEM. Man kann nur hoffen, dass es diesmal nicht die typischen BM-Kinderkrankheiten gibt.
Gruß
thos-berlin




iMac27_edmedia
Beiträge: 989

Re: Blackmagic Design: Neuer ATEM Television Studio HD, Web Presenter u.a.

Beitrag von iMac27_edmedia » Mo 13 Feb, 2017 01:33

der sehr flache Look hatte mich auch überascht, aber das kommt halt wenn man alles schnell schnell macht, die Bilder aus dem Computer raus, waren ja ok. Teste auch gerade den Web Presenter.
Zuletzt geändert von iMac27_edmedia am So 19 Feb, 2017 22:26, insgesamt 1-mal geändert.




Valentino
Beiträge: 4756

Re: Blackmagic Design: Neuer ATEM Television Studio HD, Web Presenter u.a.

Beitrag von Valentino » Mo 13 Feb, 2017 13:02

@iMac27_edmedia
Wenn du das nicht selber geschrieben hast, dann bitte solche fremden Texte nur zitieren oder verlinken, aber nicht 1:1 kopieren, den da kann das Slashcam-Team ordentlichen ärger bekommen.

Als grobe Regel für fremde Texte und Werke, zitieren fremder Werke ist erlaubt, das verlinken mit einem reinem Link ist auch kein Problem.
Problematisch wird es, wenn man geschützte Werke in einen Beitrag einbindet oder gar 1:1 den Text kopiert. Sogar wenn man diesen als reines Zitat kennzeichnet ist es keines, da ein Zitat immer nur aus teilen eines Werke besteht, aber nie aus dem ganzen Werk.
Bin mir nicht ganz sicher, aber sehr kurze Werke sind davon ausgenommen, also z.B. ein zwei Zeilen kurzes Gedicht

Dazu sollte man sich immer an die Vorgaben des Urhebers halt, den auch bei Werken unter CC, kann es sein, das der Autor genannt werden muss!!!

Also bitte immer die Zitat / Quote Funktion hier im Forum benutzten und die Quelle nennen. Ein simples, "hat BM auf ihrer FB-Page gepostet" reicht hier nicht aus. Mindestens ein Link und noch besser den Autor dazu schreiben und halt nie den ganzen Text.

Und bevor jetzt hier einer kommt, das findet der Urheber nie raus. Der natürlich nicht persönlich, aber es gibt genug Bots die das für ihn und seine Anwälte erledigen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wider einmal FPS, aber diesmal anders.
von dienstag_01 - Fr 23:23
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Fr 23:15
» Reden aus größerer Entfernung aufnehmen
von Funless - Fr 23:13
» Umwandeln eines Projekts in DCP (Digital Cinema Package)
von dienstag_01 - Fr 22:57
» Wie gut ist Canons Speedbooster EF-EOS R 0.71x an der EOS C70?
von pillepalle - Fr 22:09
» FCPX Manche Videos beim Import ausgegraut
von Jott - Fr 21:35
» The one never seen - Neue Alpha Kamera am 26.01.2021
von iasi - Fr 21:18
» Frage zu YRGB Color Managed
von mash_gh4 - Fr 21:03
» Computer, Zubehör und Software ab sofort im Anschaffungsjahr steuerlich absetzbar
von SonyTony - Fr 20:46
» Blackmagic Desktop Video 12.0 - jetzt auch für M1-Macs
von SonyTony - Fr 20:43
» Atem Mini Pro kleines Problemchen
von videofreund23 - Fr 20:12
» Wie nennt man diese Funktion?
von klusterdegenerierung - Fr 19:45
» Was isst Du gerade? (Kochrezepte)
von klusterdegenerierung - Fr 19:35
» Neue Vereinbarung: TV-Dokumentarfilmer erhalten höhere Honorare
von anamorphic - Fr 19:09
» Kaufberatung Grafikkarte
von markusG - Fr 19:04
» Nikons Transformation von der DSLR zu DSLM zu träge
von beiti - Fr 19:04
» DJI Ronin SC2: Micro USB auf USB-C Adapter funktioniert nicht
von rush - Fr 18:37
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Fr 18:29
» >Der LED Licht Thread<
von srone - Fr 18:08
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Fr 17:13
» Titel "Herausschlagen" weißer Hintergrund geht nicht
von R S K - Fr 16:46
» Panasonic S5 + Speedbooster?
von pillepalle - Fr 16:03
» Wer kennt guten Filehoster für ca. 5 GByte Datei Versand
von Bluboy - Fr 14:56
» Moleküle & Mindmap - Bewegung "erzeugen"
von Daffytroll - Fr 13:39
» VERKAUFE: Benro-Stativ, Nitrotech Neiger, Fieldmonitor, Flycam/Weste, Ringlicht, Zoom-Remote, Mikros, ZOOM H4n, VILTROX
von cantsin - Fr 12:31
» Umfrage: Welche neue Kamera findest Du am interessantesten?
von ksingle - Fr 11:55
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von Darth Schneider - Fr 11:48
» Wie finde ich diesen Lut?
von sim - Fr 11:40
» Spielfilme vor und nach Corona?
von cantsin - Fr 11:23
» K-Tek stellt neue Tonangel Serie „Mighty Boom Pole“ vor
von Darth Schneider - Fr 10:55
» BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?
von Darth Schneider - Fr 9:58
» Sony FE 24-105 f4 G OSS / wie neu - 830,00€
von Fabock - Fr 9:41
» Asus: Drei erste 4K Monitore 120Hz per HDMI 2.1!
von rush - Fr 8:31
» USB-C Stick zur Aufnahme mit Pocket 4k
von Darth Schneider - Fr 8:07
» Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster
von vladi - Do 22:03
 
neuester Artikel
 
Mobile CPU- und GPUs 2021

Wir versuchen uns an einem knappen CES 2021 Überblick, was man von der Technik in den kommenden Laptops der nächsten Monate erwarten darf... weiterlesen>>

Canon EOS C70 und EF-EOS R 0.71x

Mit dem hauseigenen "Speedbooster" der auf den Namen Bayonettadapter EF-EOS R 0.71x hört, hat Canon eine sehr spannende Erweiterung für die EOS C70 im Programm: Schließlich lassen sich mit dem 0,71-fach Canon Focal Reducer EF-Vollformatoptiken unter Beibehaltung des Vollformat-Bildwinkels am S35-Sensor der C70 betreiben. Wie gut dies funktioniert, haben wir in unserem Praxistest geklärt (inkl. Videoclip) weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...