klusterdegenerierung
Beiträge: 12993

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 12 Jul, 2019 00:28

Warum muß das eigentlich immer cinematic sein, verdient hier einer mit cinematic sein Geld oder dreht für Hollywood?
Ich verstehe dieses ganze tamtam nicht, auch nicht warum man halbwegs gelungenes Material mit cinematisch betiteln muß.

Wirkt auf mich wie Cola Zero aber voll mit Zucker Ersatzstoffen!
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




roki100
Beiträge: 1636

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von roki100 » Fr 12 Jul, 2019 00:59

Ich sage nicht "muß", sondern das ich persönlich mehr das andere mag als die Qualität wie z.B. von Waschpulver, Zahnbürste etc. Werbung Videos, alles clean und am besten mehr K scharf? Für mich ist das andere entspannter anzuschauen, so, als würde ich eben einen Film oder eine schöne Doku schauen. :) Und der Look von BMPCC gefällt mir besonders gut. Und nicht alle Videos erstelle ich cinematisch. Ist unterschiedlich, kann man ja vieles daraus machen, ist ja 10 und 12 bit. Manchmal benutze ich sogar ProRes und DR Video. Sieht auch gut aus. Auf jeden Fall etwas anderes als z.B. das was aus einer Sony, Panasonic oder Huawei P30 herauskommt. Wenn ich die Wahl treffen müsste, eine Kamera auszusuchen die gute und fertige Ergebnisse direkt aus der Kamera liefert, dann würde ich z.B. die GH5 wählen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 12993

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 12 Jul, 2019 08:12

Ja, nur das es zwischen hübsche Frauen räkeln sich lasziv an zwanghaft neuen locations in kritischen Lichtsituationen und Waschpulverwerbung noch viele andere Varianten des Filmens gibt, nämlich die solide Arbeit womit so mancher hier sein täglich Brot verdient, wie zb. Robert, Mathias, Frank, Nic, cantsin, ich und einige andere.

Doch das ist ja alles lange nicht so interessant wie die youtube hipster die Bafög oder Mutti subventioniert mit Rawknipsen durch den Regenwald tingeln und meinen das es an ihnen liegt das sie bei derart bildgewalten locations so gute Aufnahmen in den Kasten bekommen.

Ich würde mir wünschen das es hier mehr um wirkliches arbeiten mit der Cam geht und nicht das jahrelange hinterher dackeln & hypen einer Cam die verehrt wird wie ein heiliger Gral aber nebenbei den Effekt der Arbeitsverweigerung beheimatet.
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Darth Schneider
Beiträge: 3168

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von Darth Schneider » Fr 12 Jul, 2019 08:23

Er hat so was von recht der Kluster und schön geschrieben ist es auch noch.
Also ab ans Drehbuchschreiben, dann etwas richtiges drehen anstatt sinnlos über Pixel und Kinolook zu philosophieren.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




roki100
Beiträge: 1636

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von roki100 » Fr 12 Jul, 2019 08:55

Ja, nur das es zwischen hübsche Frauen räkeln sich lasziv an zwanghaft neuen locations in kritischen Lichtsituationen und Waschpulverwerbung noch viele andere Varianten des Filmens gibt, nämlich die solide Arbeit womit so mancher hier sein täglich Brot verdient, wie zb. Robert, Mathias, Frank, Nic, cantsin, ich und einige andere.

Doch das ist ja alles lange nicht so interessant wie die youtube hipster die Bafög oder Mutti subventioniert mit Rawknipsen durch den Regenwald tingeln und meinen das es an ihnen liegt das sie bei derart bildgewalten locations so gute Aufnahmen in den Kasten bekommen.
Ja kann sein, die Zeiten ändern sich ja. YouTube, Google und Co. ist halt alles da und man muss ja irgendwie mitgehen. Das ändert auch nichts an Robert, Mathias, Frank, Nic, cantsin und dein können und ich finde es interessant.




klusterdegenerierung
Beiträge: 12993

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 12 Jul, 2019 09:26

Unser Zahnarzt war für mich ein super Beispiel, der hat neben seiner Tätigkeit als Zahnarzt mit dem Filmen angefangen und hat sogar mit seinem Film bei einem Wettbewerb gewonnen und ich fand es eine unheimlich schöne und bereichernde Zeit mit ihm über sein arbeiten und der seiner Entwicklung zu diskutieren.

Maleben ein ein eigenes Drehbuch in die Tat um zusetzen, da ziehe ich meinen Hut vor und das ist schon was anderes als mit einer Cam bei schönem Wetter durch einen Bergbau zu tapseln. ;-)

Das fehlt mir wohl und da fand ich es auch ganz spannend das framerate mit der Idee des gemeinsamen Drehs um die Ecke kam. :-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"

Zuletzt geändert von klusterdegenerierung am Fr 12 Jul, 2019 09:27, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 1636

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von roki100 » Fr 12 Jul, 2019 09:26

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 12 Jul, 2019 08:23
Er hat so was von recht der Kluster und schön geschrieben ist es auch noch.
Also ab ans Drehbuchschreiben, dann etwas richtiges drehen anstatt sinnlos über Pixel und Kinolook zu philosophieren.
Gruss Boris
man muss nicht immer so ordentlich und brav Drehbücher schreiben und alles ist prima. Man kann ja auch etwas sekundlich, minütlich und stündlich (wie täglich) bei Slahcam von Thread zu Thread, sinnvoll über Pixel, Bits und Cinelook philosophieren. Passiert ja schon die ganze Zeit und Du befindest dich doch auch mittendrin ;))




klusterdegenerierung
Beiträge: 12993

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 12 Jul, 2019 09:28

Sicher, kann man machen, dann machen eben die anderen in der Zeit die tollen Projekte! :-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




roki100
Beiträge: 1636

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von roki100 » Fr 12 Jul, 2019 09:43

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 12 Jul, 2019 09:28
Sicher, kann man machen, dann machen eben die anderen in der Zeit die tollen Projekte! :-)
die schlaffen doch alle zu dieser Zeit.




Frank Glencairn
Beiträge: 8973

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 12 Jul, 2019 10:19

90% von cinematisch passiert sowieso vor der Kamera. Der Anteil den die Mühle daran hat bezieht sich bestenfalls auf DR und Auslesegeschwindigkeit des Sensors. Selbst die color science spielt nur eine marginale Rolle, wenn der Codec genug Luft in der Post lässt.




roki100
Beiträge: 1636

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von roki100 » Fr 12 Jul, 2019 10:43

ohne Kamera bringen diese 90% cinematic davor auch nichts.




Frank Glencairn
Beiträge: 8973

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 12 Jul, 2019 20:04

Was war denn das für ein Satz Captain Obvious?




klusterdegenerierung
Beiträge: 12993

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 12 Jul, 2019 20:09

Er hat vergessen den Film einzulegen. :-)))
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




roki100
Beiträge: 1636

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von roki100 » Fr 12 Jul, 2019 20:25

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 12 Jul, 2019 20:04
Was war denn das für ein Satz Captain Obvious?
Das war sowas wie z. B.




rdcl
Beiträge: 335

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von rdcl » Fr 12 Jul, 2019 21:31

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 12 Jul, 2019 08:12
Ja, nur das es zwischen hübsche Frauen räkeln sich lasziv an zwanghaft neuen locations in kritischen Lichtsituationen und Waschpulverwerbung noch viele andere Varianten des Filmens gibt, nämlich die solide Arbeit womit so mancher hier sein täglich Brot verdient, wie zb. Robert, Mathias, Frank, Nic, cantsin, ich und einige andere.

Doch das ist ja alles lange nicht so interessant wie die youtube hipster die Bafög oder Mutti subventioniert mit Rawknipsen durch den Regenwald tingeln und meinen das es an ihnen liegt das sie bei derart bildgewalten locations so gute Aufnahmen in den Kasten bekommen.

Ich würde mir wünschen das es hier mehr um wirkliches arbeiten mit der Cam geht und nicht das jahrelange hinterher dackeln & hypen einer Cam die verehrt wird wie ein heiliger Gral aber nebenbei den Effekt der Arbeitsverweigerung beheimatet.
Cineastisch und solide Arbeit schließt sich doch nicht aus.
Und das man mit Cinecams nicht wirklich arbeiten muss oder kann erschließt sich mir auch nicht ganz.

Wenn du die Wahl hättest zwischen einer EB-Produktion und z.B. einem Kurzfilm, was würdest du denn da wählen?




klusterdegenerierung
Beiträge: 12993

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 12 Jul, 2019 21:35

Da hast Du mich wohl extra missverstanden ;-), denn natürlich ist es jedem freigestellt womit er arbeitet, aber es ging ja nur um diesen ständigen Zwang und das sich drehen um diese Anforderung.

Ich finde man kann sich auch mal davon befreien und was mit eigener Bezeichnung drehen. kann natürlich auch cinematisch sein ;-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




srone
Beiträge: 7547

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von srone » Fr 12 Jul, 2019 21:39

Frank Glencairn hat geschrieben:
Fr 12 Jul, 2019 10:19
90% von cinematisch passiert sowieso vor der Kamera. Der Anteil den die Mühle daran hat bezieht sich bestenfalls auf DR und Auslesegeschwindigkeit des Sensors. Selbst die color science spielt nur eine marginale Rolle, wenn der Codec genug Luft in der Post lässt.
tja, wenn das, die vergeblich nach dem heiligen cinematic gral suchenden, endlich mal verstehen würden, wäre es hier aufgeräumter...;-)

edit: wobei die richtige auswahl genau "der kamera", dann eben der job ist..;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"

Zuletzt geändert von srone am Fr 12 Jul, 2019 22:04, insgesamt 1-mal geändert.




rdcl
Beiträge: 335

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von rdcl » Fr 12 Jul, 2019 21:42

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 12 Jul, 2019 21:35
Da hast Du mich wohl extra missverstanden ;-), denn natürlich ist es jedem freigestellt womit er arbeitet, aber es ging ja nur um diesen ständigen Zwang und das sich drehen um diese Anforderung.

Ich finde man kann sich auch mal davon befreien und was mit eigener Bezeichnung drehen. kann natürlich auch cinematisch sein ;-)
Dieser Zwang entsteht halt dadurch, dass die Mehrheit der Leute solche Bilder als ästhetisch und hochwertig empfinden. Da kann man sich natürlich verweigern, aber dann sollte man aufpassen dass man nicht den Anschluss verpasst.




Frank Glencairn
Beiträge: 8973

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 15 Jul, 2019 16:27

66786943_2126861724106379_3689854632181366784_n.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




roki100
Beiträge: 1636

Re: BMPCC immer noch unschlagbar?

Beitrag von roki100 » Mo 15 Jul, 2019 21:33

hat was:



auch nicht schlecht:




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Blackmagic DaVinci Resolve 16 Beta 6 bringt viele Bugfixes
von jakob123 - Mo 22:56
» Ob es bald HDR Cinema Cameras von BM gibt?
von roki100 - Mo 22:51
» IR Cut bei Nacht?
von -paleface- - Mo 22:34
» Frage zu Fahraufnahmen
von roki100 - Mo 21:58
» Kann mich nicht entscheiden zwischen field monotor oder shoulder rig
von roki100 - Mo 21:42
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von roki100 - Mo 21:33
» [BIETE] Glidecam XR-PRO
von Olllllllli - Mo 20:32
» [BIETE] Walimex Pro Director III Video Rig mit Gegengewicht
von Olllllllli - Mo 20:31
» Live Stream Workflow via Atomos Shogun Inferno?
von TomStg - Mo 19:13
» BMPCC4K + Ronin S - perfektes Balancing unmöglich?
von Sammy D - Mo 18:59
» DJI teasert neuen Gimbal als leichter und smarter - für spiegellose Systemkameras?
von R S K - Mo 18:28
» Classic Art Primes: Sigma plant neue Cine-Objektivreihe mit Vintage-Look
von rush - Mo 17:39
» Adobe Premiere Pro Update 13.1.3 bringt Verbesserungen und Bugfixes
von Framerate25 - Mo 16:58
» Davinci Resolve 15/16 Gemeinsam experimentieren / Workshop in Bonn
von GaToR-BN - Mo 16:42
» Sony Cyber-shot DSC RX100M5A mit Gimbel feiyu tech g6 plus
von arcon30 - Mo 16:25
» DaVinci Resolve Windows oder Linux?
von Frank Glencairn - Mo 16:03
» Verkaufe Sony PMW 350 K
von bm900 - Mo 15:04
» Funkstrecke an Cam vs Recorder?
von Frank Glencairn - Mo 15:02
» Anamorphotische Optik für DJI Mavic 2 Drohnen -- Moment Air
von chackl - Mo 14:14
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von markusG - Mo 13:36
» Magix Video Pro X 11 mit "Infusion Engine"
von Bruno Peter - Mo 13:29
» Suche Effekt - Druckpunkte
von dixone - Mo 13:27
» SMALLRIG RX100 Cage Kit für Sony RX100 M5 / M5A / M4 / M3 mit Wooden Handlef und Integriert NATO Rail - 2105
von arcon30 - Mo 13:04
» Sony A7s Body + Batterygrip + 5 Original-Akkus, 700 EUR
von cantsin - Mo 12:07
» Fragen zur FZ2000
von vobe49 - Mo 12:03
» Sigma fp -- kompakte RAW-Kamera mit Vollformat-Sensor und L-Mount
von balkanesel - Mo 11:35
» Sachtler Flowtech vs Gitzo Systematic - High-End Stative im Praxis-Vergleich - Teil 2
von slashCAM - Mo 10:54
» Apple: Starke Preissenkungen für SSDs und MacBook Air, Update für MacBook Pro
von Kamerafreund - Mo 8:41
» Zieht Avengers: Endgame an Avatar vorbei
von Darth Schneider - Mo 8:35
» Canon 5D Mark IV / Probleme beim Video download
von Jott - Mo 5:18
» Warum will hier jeder die Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K?
von roki100 - Mo 1:39
» YouTube: Änderungen bei manuell beanstandeten Copyright-Verletzungen
von handiro - Mo 1:16
» Mit angezogener Handbremse: H.265/HEVC Decoding und Scrubbing im Jahre 2019
von Knut55 - So 23:10
» Zubehör für die BM Pocket 4K
von ksingle - So 22:08
» [BIETE] V-Mount Akku V-Lock 190WH Split-Akku flugtauglich
von rush - So 15:43
 
neuester Artikel
 
Sachtler Flowtech vs Gitzo Systematic - High-End Stative im Praxis-Vergleich - Teil 2

Im zweiten Teil unseres Stativ-Shootouts dreht sich alles um die Themen: Torsionssteiffigkeit, Arbeitshöhen (oder besser: Tiefen!), Traglast, Gewicht, Preis und natürlich präsentieren wir auch unser Fazit inkl. Endstand. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Ed Sheerans Motion Capturing Madness

Ed Sheerans neues Video "Ed Sheeran - Cross Me (feat. Chance The Rapper & PnB Rock)" als Motion Capturing Showcase.