funkytown
Beiträge: 459

gebrauchte BMPC für 1000 EUR

Beitrag von funkytown » Di 09 Jan, 2018 16:17

In ebay werden derzeit gebrauchte BMPC 4K EF für rund 1.000 EUR verkauft. Unfassbar mit welch' kleinem Budget man großartige Aufnahmen machen kann. Ich verstehe bis heute nicht, wieso Blackmagic die BMCC aus dem Programm genommen hat. Ich verkaufe übrigens keine Kamera, nicht das jemand meint, ich möchte hier einen Verkauf promoten ;)

Aber immer wieder Fragen hier User, wie sie mit kleinem Geld großes Kino machen können. Bitte sehr: BMCC mit dem Sigma 18-35 und Zubehör für rund 2.000 EUR. Unglaublich.
Zuletzt geändert von funkytown am Di 09 Jan, 2018 16:29, insgesamt 1-mal geändert.




CameraRick
Beiträge: 4461

Re: gebrauchte BMCC für 1000 EUR

Beitrag von CameraRick » Di 09 Jan, 2018 16:25

Meinst Du jetzt die Production Camera, BMPC? Diese Abkürzungen sind doch manchmal wirklich Käse.

Bin meine BMCC (also 2,5K) vor gut zwei Jahren noch für um die 1400 los geworden, die gefällt mir in den Aufnahmen sogar besser als ihr 4K Pendant. Hast schon recht, ist irre was man heutzutage für sein Geld bekommen kann, wenn man sich an den "Problemen" nicht so stört.
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




funkytown
Beiträge: 459

Re: gebrauchte BMCC für 1000 EUR

Beitrag von funkytown » Di 09 Jan, 2018 16:32

CameraRick hat geschrieben:
Di 09 Jan, 2018 16:25
Meinst Du jetzt die Production Camera, BMPC? Diese Abkürzungen sind doch manchmal wirklich Käse.

Bin meine BMCC (also 2,5K) vor gut zwei Jahren noch für um die 1400 los geworden, die gefällt mir in den Aufnahmen sogar besser als ihr 4K Pendant. Hast schon recht, ist irre was man heutzutage für sein Geld bekommen kann, wenn man sich an den "Problemen" nicht so stört.
Ja, sorry, meinte die BMPC. Stimmt, die 2.5K hat ja einen anderen Sensor und mehr Dynamikumfang. Man kann leider in 2.5K nicht in ProRes aufzeichnen, ansonsten würden mir die 2.5K (als Cropmöglichkeit) reichen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 9838

Re: gebrauchte BMPC für 1000 EUR

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 09 Jan, 2018 16:35

Da hast Du nicht unrecht, aber ohne Fieldmoni mit Magicarm, könnte ich mit der Cam nix anfangen.




funkytown
Beiträge: 459

Re: gebrauchte BMPC für 1000 EUR

Beitrag von funkytown » Di 09 Jan, 2018 16:43

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Di 09 Jan, 2018 16:35
Da hast Du nicht unrecht, aber ohne Fieldmoni mit Magicarm, könnte ich mit der Cam nix anfangen.
Als Kamera für Interviews ist die BMPC perfekt. Da braucht man keinen externen Monitor. Mit einer 1TB Platte kann ich 4 Stunden in 4k ProRes aufzeichnen. Im Schnitt kann ich croppen. Die Hautfarben sind exellent.

Für szenische Drehs finde ich die GH5 ideal. Klein, leicht, Bildstabilisator. Und der Sucher ist nicht schlecht. Eine URSA MINI Pro 4.6K ist mir dann doch wieder zu schwer und unpraktisch für schnelle Sachen.

Auch die Pocket kommt immer noch mit dem 7-14/4 zum Einsatz. Leichter kann man keine Steadicam einsetzen. Klar nur in 1080p, aber das reicht fast immer.




CameraRick
Beiträge: 4461

Re: gebrauchte BMPC für 1000 EUR

Beitrag von CameraRick » Di 09 Jan, 2018 16:45

Na ja, wo man heute schon einen 7" FullHD Monitor unter 200€ bekommt ist das ja nicht mehr so wild :)
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




cantsin
Beiträge: 3906

Re: gebrauchte BMPC für 1000 EUR

Beitrag von cantsin » Di 09 Jan, 2018 21:03

CameraRick hat geschrieben:
Di 09 Jan, 2018 16:45
Na ja, wo man heute schon einen 7" FullHD Monitor unter 200€ bekommt ist das ja nicht mehr so wild :)
Aber nicht mit SDI-Anschluss (wie man ihn für die o.g. Kameras braucht).




klusterdegenerierung
Beiträge: 9838

Re: gebrauchte BMPC für 1000 EUR

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 09 Jan, 2018 21:21

Mit professionellem Zubehör kann man allerdings auch auf den Fieldmoni verzichten :-)))
http://www.dvinfo.net/forum/attachments ... ag0067.jpg
http://www.dvinfo.net/forum/attachments ... ag0068.jpg




CameraRick
Beiträge: 4461

Re: gebrauchte BMPC für 1000 EUR

Beitrag von CameraRick » Di 09 Jan, 2018 22:34

cantsin hat geschrieben:
Di 09 Jan, 2018 21:03
CameraRick hat geschrieben:
Di 09 Jan, 2018 16:45
Na ja, wo man heute schon einen 7" FullHD Monitor unter 200€ bekommt ist das ja nicht mehr so wild :)
Aber nicht mit SDI-Anschluss (wie man ihn für die o.g. Kameras braucht).
Ha, da sagst Du was, das habe ich beinahe verdrängt :) dann wirds an der Ecke ein wenig teurer, das stimmt natürlich. Aber verkraftbar (wenn ich so daran denke, was ich zu Zeiten der "DSLR-Revolution" für einen 7" Monitor gezahlt habe der nicht mal 720p war... :) )
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




cantsin
Beiträge: 3906

Re: gebrauchte BMPC für 1000 EUR

Beitrag von cantsin » Di 09 Jan, 2018 23:24

Bin selbst mehr als zufriedener Nutzer der 2,5K-Cinema-Kamera (für die ich vor einem Jahr auch nur einen Gebrauchtpreis von knapp über 1000 bezahlt habe). Realistisch sollte man aber für alles Geraffel, was man braucht, um diese Kamera bzw. die 4K-BMPC drehfertig zu haben, noch einmal rund 1000 Euro veranschlagen; es sei denn, man hat das entsprechende Zubehör sowieso schon rumliegen:

- IR Cut- und ND-Filter für alle Objektive, die man an der Kamera verwendet, ggfs. im Maximalmass (z.B. 77mm oder 82mm) mit Stepup-Ringen und ggfs. mit Xume-Magnethalter;
- schwereres Stativ und schwerere sonstige Stabilisierungssysteme als für DSLR/Mirrorless/Hybridkameras (mit Nennlast bis ca. 10kg)
- externe Stromversorgung/Akkus, am kostengünstigsten mit einem NP-F Adapter und NP-F Akkus;
- geeignete SSDs mit mindestens 256GB, besser 512GB (wobei nur wenige, von BM gelistete Modelle in Frage kommen);
- externer Audiorecorder (oder Ohrwurm);
- Ggfs. externe Monitore, wie hier diskutiert;
- geeignete Objektive (bei MFT: keine AF-Objektive, ggfs. Metabones Speed Booster-Adapter).




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Wie erreiche diese farbenfrohen Eyecatcher Look am einfachsten
von Paralkar - Fr 17:31
» Berlinale 2018: iPhone fürs Kino oder Talent sticht Technik - Steven Söderberghs
von sottofellini - Fr 17:30
» Signal durch einen Switch veraendert?
von Sammy D - Fr 17:19
» Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt
von patrone - Fr 17:09
» Bemerkenswerte Hardware-Aufrüstung: PENTAX K-1 auf Mark II upgraden
von slashCAM - Fr 16:57
» Hardcore A...Hydrogen "Jean-Pierre"
von Frank Glencairn - Fr 16:56
» Macht 4k derzeit Sinn?
von vobe49 - Fr 16:30
» Sony PXW-Z90 - 4K oder 10 Bit FullHD(R)
von JohannesM - Fr 16:16
» Reiserucksack für FS7 gesucht - Ideen? Erfahrung?
von Bergspetzl - Fr 16:15
» Best Practice für Audio bei FCPX und DCP Erzeugung
von FAndreas - Fr 14:50
» Sony FDR AX53: Fragen zum Betrieb und der Funktion
von aponi2340 - Fr 14:48
» Fehlerhafte Kapitelauswahl | nicht ausgewählte Pfeile sind zu sehen | Adobe Encore CS6
von user1922 - Fr 14:33
» Bessere Videofunktion: Panasonic G70 mit neuem Objektiv behalten oder Neuanschaffung?
von aponi2340 - Fr 14:28
» echt jetzt? HEILSTÄTTEN Trailer German Deutsch (2018)
von SeenByAlex - Fr 13:51
» Frage: dcp export fürs Kino
von technick86 - Fr 13:41
» Neu und lichtstark: Samyang XP 50mm F1.2 für EF-Mount
von Drushba - Fr 12:59
» Datum und Uhrzeit auf dem Computer einblenden - Panasonic HC-V777
von blueplanet - Fr 12:58
» Sony FDR AX 53 zu verkaufen
von aponi2340 - Fr 12:28
» PommES - 99FIRE-FILMS-AWARD 2018
von 7River - Fr 10:54
» Tamron kündigt erstmals Zoomobjektiv für spiegellose Vollformatkameras an (28-75mm F/2.8)
von slashCAM - Fr 10:40
» 2.0er Firmware Update für Panasonic EVA1 mit All-I Recording, 5.7K RAW Output uvm.
von TonBild - Fr 9:35
» Sony HDR CX900 E mit sehr viel Sonderzubehör
von Rainer Müller - Fr 7:43
» 22 x ARRI ALEXA, 6 x Film, 3 x RED: Die Kameras der 2018 Oscar-nominierten Filme
von Paralkar - Do 17:58
» Black Magic Design Production Camera 4k lohnenswert oder alternative?
von Helge Renner - Do 17:42
» Ein paar Event-Video Software/Hardware Fragen
von citrullin - Do 17:30
» Zhiyun CRANE PLUS: Probleme
von ksingle - Do 16:42
» Blackmagic Intensity Shuttle USB 3.0
von Wurzelkaries - Do 15:28
» Ist das Sinnvoll & möglich GH5 Speedbooster - Samyang
von cantsin - Do 14:46
» Ursa Mini Pro CFast Slot
von Irie_Guide - Do 14:27
» VJs +o. drehende Kamerassistenten gesucht Raum Nürnberg+Bundesweit
von Norddeich TV Produktion - Do 13:46
» Deblurring wird immer besser - DeblurGAN
von Spreeni - Do 13:34
» (Semi)professionelle Video Aufnahmen mit Sony Alpha 7 II möglich?
von trommlertom - Do 7:36
» Zagmachi - God´s Lament
von buster007 - Do 6:11
» DaVinci Resolve: Wie Viewer-Ausgabe auf externen Monitor?
von PowerMac - Mi 21:05
» Surround 7.1 - Welchen Dateityp wählen?
von walang_sinuman - Mi 18:19
 
neuester Artikel
 
Berlinale 2018: iPhone fürs Kino oder Talent sticht Technik - Steven Soderberghs

Steven Soderberghs auf dem iPhone gedrehter Unsane - mit der großartigen Claire Foy (The Crown) - lief soeben als Weltpremiere auf der Berlinale in Berlin und wir waren begeistert. Warum dieser Film so sehenswert ist und was ihn mehr noch auszeichnet als seine Entstehung auf dem iPhone im Folgenden: weiterlesen>>

Sony PXW-Z90 - 4K oder 10 Bit FullHD(R)

Die Sony PXW-Z90 ist eine professionelle Variante des Consumer-4K-Camcorders FDR-AX700. Lohnt sich der Aufpreis? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Hardcore A...Hydrogen "Jean-Pierre"

Die Entstehung dieses Musikvideos dauerte laut den Machern rund ein Jahr und es zeigt, wie sich Neural Style Transfer und Optical Flow mittlerweile extrem sauber für Effekte einsetzen lassen. Auch die Eigenschaften der Selbstähnlichkeit von Deep Dream werden sehr hypnotisierend genutzt. Die Musik selbst ist sicherlich nicht jedermanns Sache, aber bietet auf jeden Fall eine beeindruckend exakte Performance. Wir sind eigentlich keine Fans von digitalem Grindcore, staunen bei aufgedrehten Lautsprechern trotzdem nicht schlecht. Energie hat das ganze jedenfalls. Zur Sicherheit wollen wir auch noch eine Epilepsiewarnung für dieses Video aussprechen.