freezer
Beiträge: 1203

Hintergrundinfos zur Verzögerung der URSA 4.6k Turret Updates

Beitrag von freezer » Di 09 Mai, 2017 12:01

Robert Manning - ein User aus dem Blackmagic Forum - hat nun im Namen mehrerer anderer URSA Benutzer - mit Dan May, dem Präsidenten von BMD USA über die nun seit 2 Jahren ausständige Turret-Updatemöglichkeit mit dem 4.6k Sensor gesprochen:
https://forum.blackmagicdesign.com/view ... ad#p339665

Das Gespräch verlief sehr positiv im Sinne der Offenheit mit der Dan May die Probleme rund um das nicht lieferbare 4.6k Upgrade angesprochen hat.

Die Essenz in kürze:

1. Blackmagic arbeitet immer noch aktiv daran, das 4.6k Upgrade wahr werden zu lassen.
2. Sie haben eine funktionierende URSA mit dem 4.6k Sensor und den 15 Blendenstufen Dynamikumfang. ABER es funktioniert weder der Global Shutter noch die höheren Bildraten. Was ist das Problem? 120/240 fps funktionieren nicht mit dem Sensor in der URSA. Jedes mal, wenn der Sensorhersteller ihnen sagt, dass er das Problem behoben hat und sie das neue Sample in die Kamera zum Testen einsetzen, stellt sich heraus es ist nicht behoben. Das Problem nun dabei ist, dass für jedes neue Sample der Sensorhersteller 3 Monate zum Fertigen benötigt - eben weil der Fertigungsprozess für Siliziumchips im Durchlauf so lange dauert (kann ich aus eigener Erfahrung aus meinen Ferialjobs in den 90ern in der Chipproduktion bei Infineon bestätigen). Das heißt leider auch, dass Blackmagic gerademal 4 Sensoren pro Jahr testen kann. Und da sind wir nun. 2017 gibt es noch zwei weitere Versuchsamples, realistisch ist dann wohl eher 2018 für einen möglicherweise funktionierenden 4.6k Turret.
3. Die URSA selbst wird nicht mehr hergestellt, weil die aktuellen Verkaufszahlen eine weitere Fertigung nicht rechtfertigen. Allerdings war das Timing für das Bereinigen der Produktpalette etwas ungünstig, wie Dan May zugibt.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Valentino
Beiträge: 4556

Re: Hintergrundinfos zur Verzögerung der URSA 4.6k Turret Updates

Beitrag von Valentino » Mo 22 Mai, 2017 22:16

Danke für die Infos.

Warum bieten die BM Leute den betroffenen Kunden nicht einfach eine 4,6 Mini bzw Mini Pro zum Tausch an?
Gerne auch zum Preis des eigentlichen Sensor-Updates.

Kann beim besten Willen nicht verstehen was an der dicken fetten URSA so toll sein soll und das sich dieser Sensor Aufwand für die maximal 1.000 Kunden sich wirklich rechnet.




Wurzelkaries
Beiträge: 1111

Re: Hintergrundinfos zur Verzögerung der URSA 4.6k Turret Updates

Beitrag von Wurzelkaries » Di 23 Mai, 2017 00:14

Tja.. deshalb habe ich eine FS700 und ich habe nicht ein einziges der beschriebenen Problem... ausser der Ergonomie... zugegeben. :-) Mann bin ich froh keine FS7 zu haben, keine Black Tragic... just saying :-)




Valentino
Beiträge: 4556

Re: Hintergrundinfos zur Verzögerung der URSA 4.6k Turret Updates

Beitrag von Valentino » Di 23 Mai, 2017 00:18

Hauptsache nix zum eigentlich Thema beigetragen...




Wurzelkaries
Beiträge: 1111

Re: Hintergrundinfos zur Verzögerung der URSA 4.6k Turret Updates

Beitrag von Wurzelkaries » Di 23 Mai, 2017 00:29

Ach ja... empfindest Du das so?




freezer
Beiträge: 1203

Re: Hintergrundinfos zur Verzögerung der URSA 4.6k Turret Updates

Beitrag von freezer » Di 23 Mai, 2017 09:27

Valentino hat geschrieben:
Mo 22 Mai, 2017 22:16
Danke für die Infos.

Warum bieten die BM Leute den betroffenen Kunden nicht einfach eine 4,6 Mini bzw Mini Pro zum Tausch an?
Gerne auch zum Preis des eigentlichen Sensor-Updates.
Die Besitzer der URSA haben eh die Möglichkeit sehr günstig auf eine Mini 4.6k upzugraden und können dabei auch die URSA behalten (oder halt verkaufen).
Valentino hat geschrieben:
Mo 22 Mai, 2017 22:16
Kann beim besten Willen nicht verstehen was an der dicken fetten URSA so toll sein soll und das sich dieser Sensor Aufwand für die maximal 1.000 Kunden sich wirklich rechnet.
Zum einen hätte die URSA höhere FPS geboten als die Mini, zum anderen finden manche am Set die 3 eingebauten Monitore sehr praktisch für die Arbeit mit Fokuspuller und Tonmensch.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




freezer
Beiträge: 1203

Re: Hintergrundinfos zur Verzögerung der URSA 4.6k Turret Updates

Beitrag von freezer » Di 23 Mai, 2017 09:29

Wurzelkaries hat geschrieben:
Di 23 Mai, 2017 00:14
Tja.. deshalb habe ich eine FS700 und ich habe nicht ein einziges der beschriebenen Problem... ausser der Ergonomie... zugegeben. :-) Mann bin ich froh keine FS7 zu haben, keine Black Tragic... just saying :-)
Welches der beschriebenen Probleme ist jetzt konkret ein Problem das die FS700 nicht hat? Meine Mini 4.6k läuft wunderbar und liefert großartiges Material und lässt den Output einer FS700 einer Kollegin im Vergleich dazu ziemlich armselig wirken.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Wurzelkaries
Beiträge: 1111

Re: Hintergrundinfos zur Verzögerung der URSA 4.6k Turret Updates

Beitrag von Wurzelkaries » Di 23 Mai, 2017 09:58

Ich habe den TO so verstanden, dass diese ganzen Lieferschwierigkeiten ein großes Ärgernis ist. Und das es ja seit der Einführung der BM Ursa Mini ein Problem ist. Das Netz ist voll davon. So und ich sagte nur... weil ich mich auch für die Mini interessiert hatte, ich bin froh, dass ich mir die FS700 und Odyssey 7Q gekauft habe.

Das löst natürlich nicht das Problem des TO... alle anderen die hier einen Kommentar abgeben werden das Problem aber ebensowenig lösen können.

Ich bin so froh, dass ich damals die Hände davon gelassen hatte.




freezer
Beiträge: 1203

Re: Hintergrundinfos zur Verzögerung der URSA 4.6k Turret Updates

Beitrag von freezer » Di 23 Mai, 2017 10:08

Wurzelkaries hat geschrieben:
Di 23 Mai, 2017 09:58
Ich habe den TO so verstanden, dass diese ganzen Lieferschwierigkeiten ein großes Ärgernis ist. Und das es ja seit der Einführung der BM Ursa Mini ein Problem ist. Das Netz ist voll davon. So und ich sagte nur... weil ich mich auch für die Mini interessiert hatte, ich bin froh, dass ich mir die FS700 und Odyssey 7Q gekauft habe.

Das löst natürlich nicht das Problem des TO... alle anderen die hier einen Kommentar abgeben werden das Problem aber ebensowenig lösen können.

Ich bin so froh, dass ich damals die Hände davon gelassen hatte.
ICH bin der TO.
Und ich habe kein Problem gepostet, sondern Interessierte informiert, warum es überhaupt zu den Verzögerungen bei den Turret-Updates der großen URSA gekommen ist.
Die große URSA hat NICHTS mit der Ursa Mini 4.6k zu tun. Lieferschwierigkeiten gibt es seit einem dreiviertel Jahr keine mehr und die Mini 4.6k läuft wunderbar, alle Probleme wurden behoben.

Wenn Du Dich nicht auskennst in dem Thema ist das kein Problem, aber dann halte Dich doch bitte auch mit Falschaussagen zurück - das ist kontraproduktiv.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Wurzelkaries
Beiträge: 1111

Re: Hintergrundinfos zur Verzögerung der URSA 4.6k Turret Updates

Beitrag von Wurzelkaries » Di 23 Mai, 2017 10:27

Ach naja.. ich kenn mich schon ein wenig aus. Sei es wie es sei. BM kann nicht liefern, warum und wieso ist mir als Nutzer dann doch völlig schnuppe.

Ich habe nur geschrieben, dass ich froh bin keine BM ( Ursa major mini oder was auch immer) zu haben. Ich habe mich sehr gut informiert, was die Ursa Serie angeht.

Wer damit zufrieden ist ...und Du bist es ja anscheinend... dann ist doch alles gut. Nur man darf ja noch anderer Meinung sein und BM einfach nicht gut finden. Eben ob der genannten Probleme.




freezer
Beiträge: 1203

Re: Hintergrundinfos zur Verzögerung der URSA 4.6k Turret Updates

Beitrag von freezer » Di 23 Mai, 2017 10:38

Wurzelkaries hat geschrieben:
Di 23 Mai, 2017 10:27
Ach naja.. ich kenn mich schon ein wenig aus. Sei es wie es sei. BM kann nicht liefern, warum und wieso ist mir als Nutzer dann doch völlig schnuppe.

Ich habe nur geschrieben, dass ich froh bin keine BM ( Ursa major mini oder was auch immer) zu haben. Ich habe mich sehr gut informiert, was die Ursa Serie angeht.

Wer damit zufrieden ist ...und Du bist es ja anscheinend... dann ist doch alles gut. Nur man darf ja noch anderer Meinung sein und BM einfach nicht gut finden. Eben ob der genannten Probleme.
Von welchen Problemen genau nun sprechen wir?
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Frank Glencairn
Beiträge: 7285

Re: Hintergrundinfos zur Verzögerung der URSA 4.6k Turret Updates

Beitrag von Frank Glencairn » Di 23 Mai, 2017 10:47

Don't feed the Troll




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Marker + Text exportieren DaVinci Resolve 15
von Fassbrause - Mo 17:39
» 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken
von WoWu - Mo 17:12
» Camgaroo Award 2018 – der Filmpreis für Nachwuchs- und Independent-Filmemacher
von Beejay - Mo 15:47
» Magix Video Pro x Programmsicherung
von wabu - Mo 15:25
» Samyang kündigt anamorphe 2xOptik als Preisschlager an
von Paralkar - Mo 15:23
» DVD Erstellung mit Encore funktioniert nicht
von gekkonier - Mo 15:21
» Cullmann-Stativ: Der 20-Jahre-Test
von Steelfox - Mo 14:22
» Pr EBU R128 LUFS pegeln
von Jalue - Mo 14:02
» Wird Instagrams IGTV das Hochkant-Hosentaschen-YouTube?
von Jalue - Mo 13:25
» Werkhallen mit LED beleuchten – Erfahrungen gesucht
von Tscheckoff - Mo 12:23
» Computer für 4K-Videobearbeitung konfigurieren --Teil4: SSDs, Festplatten, Netzteile und Gehäuse
von Frank Glencairn - Mo 12:11
» An diesem Video kommt man nicht vorbei!!
von klusterdegenerierung - Mo 12:08
» Videotutorial: Alister Chapman zur Sony Venice: Reales ISO Rating, Workflow, 16 Bit XOCN uvm.
von slashCAM - Mo 10:42
» Beamer
von rudi - Mo 10:10
» Ausrüstungsfragen - Projekt: YouTube Kanal rund um das Thema "Auto"
von Starshine Pictures - Mo 8:56
» „Acht Tage“ ab Oktober auf Sky
von blueplanet - Mo 8:29
» 3D-Objekt in After Effekt
von pixler - So 23:19
» Fairlight Audio minderwertig?
von handiro - So 22:03
» Stativ mit 7,65 m Auszug für Action und 360 Grad Cams vorgestellt: Rollei Skytrip
von Frank Glencairn - So 18:37
» Videotutorial: ARRI Skypanel 360 - große Lichtfläche für optimalen Wrap
von bennik88 - So 17:11
» Adobe Project Rush - Videos überall schneiden und systemübergreifend bearbeiten
von motiongroup - So 16:11
» MP4-Datei mit 50 FPS kann nicht abgespielt werden
von thos-berlin - So 12:59
» Samsung 970 Evo und Pro PCIe-SSDs im Heise-Test
von slashCAM - So 11:18
» Einstellung vergessen
von Axel - So 10:50
» SD-Karte ScanDisk Ultra - 80 oder 90 MB/s ??
von dienstag_01 - So 10:49
» Canon GX7 Video mit 50 FPS kann auf aktuellem TV nicht abgespielt werden
von LM100 - So 10:06
» Zhiyun Crane Software OS X - Geht nicht?
von Pieperperspektiven - So 0:36
» Jurassic World 2 - Fallen Kingdom (2018)
von Skeptiker - So 0:26
» Enter als Tastaturbefehl?
von klusterdegenerierung - Sa 22:25
» Dienstleister mit Bandreinigungsmaschinen
von handiro - Sa 21:49
» Biete: Kessler Crane - Pocket Dolly Set (neu)
von RollingSteve - Sa 21:11
» Kaufberatung - motorisierter Parallax Slider
von DAF - Sa 17:38
» Erstes Kino mit Cinema-LED-Wand ab 5.Juli in Deutschland
von Auf Achse - Sa 16:32
» Filmen mit dem Smartphone: Rode VideoMic Me-L - kabelloses Mikro für iPhone und Co. vorgestellt
von slashCAM - Fr 16:09
» Grafikkarte mit CPU Unterstützung für mein Adobe Premiere CS 6
von Bischofsheimer - Fr 15:57
 
neuester Artikel
 
Computer für 4K-Videobearbeitung konfigurieren --Teil4: SSDs, Festplatten, Netzteile und Gehäuse

Auch wenn mit Prozessor (CPU), Grafikkarte (GPU) und Hauptspeicher-Ausstattung schon die Rahmendaten eines Rechners für die Videobearbeitung grob abgesteckt sind, lässt sich auch noch einiges zum Drumherum (SSD, HDDs, Netzteile und Gehäuse) beachten weiterlesen>>

Blender und die Ohnmacht vor der Youtube-Willkür

Wer aktuell den Youtube-Kanal der Blender-Foundation aufruft bekommt eine merkwürdige Fehlermeldung zu sehen: "This Video contains content from BlenderFoundation. It is not available in your country." weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
TOMMY CASH - LITTLE MOLLY (Official Video)

Face-Swapping ist bekanntlich voll in Mode -- dieses Musikvideo geht allerdings nicht Richtung DeepFake, sondern man sieht eher die alte Malkovich-Variante.