elephantastic
Beiträge: 14

Direkte Backup-Lösung für BMPCC 4k/6k

Beitrag von elephantastic » Mi 24 Jun, 2020 21:43

Hallo,
es ist ja relativ Populär, auf die beiden Cams einfach eine Samsung t5 zu packen und darauf aufzunehmen. Hat irgendjemand Erfahrung, direkt ein Backup aufzuzeichnen? Ich hab auf Reddit gelesen, dass sich bei der SSD-Aufnahme die Kartenslots deaktivieren. Da wird dann empfohlen mittels externem Recorder zu backuppen. Da bekommt man aber nur fullHD. Gibt es da irgendeine Möglichkeit direkt zwei SSDs anzuschließen? ggf. über Raid o.ä.?




cantsin
Beiträge: 7424

Re: Direkte Backup-Lösung für BMPCC 4k/6k

Beitrag von cantsin » Mi 24 Jun, 2020 22:25

elephantastic hat geschrieben:
Mi 24 Jun, 2020 21:43
Da wird dann empfohlen mittels externem Recorder zu backuppen. Da bekommt man aber nur fullHD.
Das ist kompletter Unsinn...

Du brauchst einfachen einen Laptop - billiges Modell reicht, Hauptsache zwei USB 3-Anschlüsse.

Bzw. anders gesagt: Wenn Du mit "direkt" die Kamera selbst meinst: das geht nicht.




Jott
Beiträge: 17954

Re: Direkte Backup-Lösung für BMPCC 4k/6k

Beitrag von Jott » Do 25 Jun, 2020 06:24

Wenn du wirklich Backup- bzw. Sicherheitssorgen hast, wäre Schritt 1 der Verzicht auf das bescheuerte Kabelrisiko zur SSD und die Anschaffung einer korrekten internen „Bordkarte“.




Sammy D
Beiträge: 1663

Re: Direkte Backup-Lösung für BMPCC 4k/6k

Beitrag von Sammy D » Do 25 Jun, 2020 08:14

Entgegen der landläufigen Meinung bringt ein RAID 1 keine Datensicherheit, sondern Datenverfügbarkeit, und ist dafür gedacht, dass man nahtlos weiterarbeiten kann, falls mal eine Platte ausfällt. Da Du aufzeichnen würdest, ergibt das keinen Sinn.

Intern aufzuzeichnen ist am besten. Wenns denn sein muss, Backup über HDMI. FHD ist besser als überhaupt kein File.




Darth Schneider
Beiträge: 5298

Re: Direkte Backup-Lösung für BMPCC 4k/6k

Beitrag von Darth Schneider » Do 25 Jun, 2020 21:12

Wenn man viel auf Ssds aufnimmt, hilft es den etwas sensiblen HDMI Stecker der in die Kamera geht möglichst gar nicht ständig aus und ein zu stecken, sondern einfach drin eingesteckt zu lassen. Und das ganze mit einer Steckersicherung wie Smallrig das anbietet zu sichern.
Die allerbeste Sicherheit beim filmen fand und finde ich immer noch ganz einfach eine zweite Kamera die mitläuft......
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




rush
Beiträge: 10569

Re: Direkte Backup-Lösung für BMPCC 4k/6k

Beitrag von rush » Do 25 Jun, 2020 21:43

Eine zweite Kamera als Sicherheit?

Das wäre doch nur ein reales Backup wenn sie nahezu das identische Bild aufzeichnet...

In der Regel platziert man eine zweite Kamera doch aber eher um einen anderen Bildwinkel zu bekommen, weniger als klassisches Backup.
Wenn eine Kamera also ein Problem hat - bleibt einem dann ggfs nur noch die Naheinstellung... Mag einen retten, ein wirkliches Backup ist damit aber doch keineswegs gleichzusetzen.

Die Pockets sind so günstig, da macht es durchaus Sinn auch ein paar Taler für brauchbare Karten in Betracht zu ziehen. Und ist eine voll, kann man sie doch in den Laptop schieben und sichern oder in ein NextoDi oder vergleichbarers Tool schieben um die Daten flott zu sichern.
keep ya head up




Frank Glencairn
Beiträge: 11415

Re: Direkte Backup-Lösung für BMPCC 4k/6k

Beitrag von Frank Glencairn » Do 25 Jun, 2020 21:52

Ja, kleine Medien, und nach jeder Szene sichern, auch wenn die Karte nicht voll ist - läuft bei mir seit Jahren so.
Nen ganzen Drehtag auf ner SSD wäre mein Alptraum.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Kleines Studio für unter 15.000 Gesamtkosten
von SonyTony - Mi 20:08
» Kleines Lichtset 3x Yongnuo Bi-Color LED im Koffer
von klusterdegenerierung - Mi 19:56
» Sehr helle Lichter mit der C100 MKII
von jmueti - Mi 19:30
» Die Startdaten von «James Bond - No Time to Die» und «Tenet» wackeln
von markusG - Mi 19:25
» Neue Ryzen ThreadripperPRO vorgestellt
von Frank Glencairn - Mi 19:13
» Blackmagic Design: Morgen Livestream zu neuen Kamera-Updates und Resolve 16.2.4 Update
von Onkel Danny - Mi 18:58
» Canon EOS R5 und R6 vorgestellt - Stabilisiertes Vollformat bis 8K RAW mit Dual Pixel AF
von iasi - Mi 18:57
» Kleines XLR Kamera-Richtmikrofon?
von mikroguenni - Mi 18:49
» Canon R5 und R6: hitzebedingte Aufnahmelimits bestätigt
von iasi - Mi 18:33
» Blackmagic Design Video Assist 5" Monitor & Recorder
von rehearsal - Mi 17:53
» Postproduktion - Profiworkflow?
von -paleface- - Mi 17:43
» Pilotfly H2 Gimbal
von rehearsal - Mi 17:40
» Suche Metabones EF MK V Erfahrungswerte
von Tscheckoff - Mi 17:23
» "Blinder Himmel" - Kurzfilm
von -paleface- - Mi 16:49
» Strahleneffekte
von BTZNBRG - Mi 13:55
» DaVinci Resolve 16.2.4 released
von TheGadgetFilms - Mi 11:41
» Bestätigt: Sony Alpha 7S II Nachfolger kommt im Sommer
von TheGadgetFilms - Mi 11:03
» Wie herausfinden, ob echtes 10-bit video vorliegt o. 8bit Quelle in 10-bit Container?
von Ulist - Mi 10:05
» Ohrwurm Cobra
von ruessel - Mi 8:51
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mi 8:23
» Stativ für den Anfang A7III + 70-200 2.8
von Hans-Jürgen - Mi 8:01
» Lenovo Legion Y540 17IRH - RTX 2060 Gaming Laptop im Workstation Gewand
von SonyTony - Mi 7:31
» Z Cam - Bild Eigenschaften
von panalone - Di 23:27
» Sennheiser AVX Störung (mit Beispiel)
von Jott - Di 22:09
» Ein wirklich gutes Tutorial zum Thema Licht setzen ...
von Benutzername - Di 20:58
» Schnellere Timeline Vorschau?
von klusterdegenerierung - Di 20:27
» Filmmaker Mode jetzt auf Samsung Fernsehern per Firmware Update verfügbar
von kling - Di 17:41
» Große Darstellungsunterschiede
von klusterdegenerierung - Di 16:53
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von Frank Glencairn - Di 15:12
» ultimativer tip, modellübergreifend für alle hitzeverängstigten Filmer ;-)))
von joje - Di 14:09
» Neues Zoomobjektiv Sony FE 12-24 Millimeter F2.8 GM vorgestellt
von klusterdegenerierung - Di 13:53
» Edius X kommt im Herbst, ua. mit Background-Rendering und 8K-Support
von slashCAM - Di 12:27
» DaVinci Resolve auf MacBook Air
von scrooge - Di 9:57
» Fujifilm X-T4 in der Praxis: Videostabilisierung, Autofokus, Ergonomie und Fazit … Teil 2
von Jörg - Di 8:36
» Panorama mit dem Osmo Pocket
von Ahnungslos3 - Di 7:46
 
neuester Artikel
 
Legion Y540 17IRH mit RTX 2060 und Core i7-9750H

Das Lenovo Y540 17IRH sorgt im Laptop Segment unter 1.000 Euro für neue Leistungsrekorde. Doch stimmt auch das übrige Gesamtkonzept für die Videobearbeitung? weiterlesen>>

Canon EOS R5 und R6 für Filmer?

Schafft es Canon mit den neuen EOS R5 und R6 Modellen verlorene Filmer wieder für sich zu begeistern? Die Chancen stehen nicht schlecht, denn die R5 und R6 sind spannend wie kaum ein anderer Foto-/Video-Hybrid von Canon nach der EOS 5D Mark III. Wir konnten vorab einen (sehr) kurzen Blick auf sie werfen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...