srone
Beiträge: 9836

gopro hero 9 black

Beitrag von srone » Sa 29 Aug, 2020 14:44

https://winfuture.de/news,117921.html

wen es interessiert...:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




srone
Beiträge: 9836

Re: gopro hero 9 black

Beitrag von srone » Sa 05 Sep, 2020 13:38

https://winfuture.de/news,118057.html

ein paar infos mehr.

lg

srone
"x-log is the new raw"




xk3zk3
Beiträge: 4

Re: gopro hero 9 black

Beitrag von xk3zk3 » Mi 21 Okt, 2020 13:50

41% mehr Akku. Da bin ich gespannt, ob es wirklich was bringt oder gleich wieder durch das Display aufgefressen wird quasi :)




fotocam3
Beiträge: 6

Re: gopro hero 9 black

Beitrag von fotocam3 » Mo 17 Mai, 2021 09:23

Könnte jemand zu der Gopro hero 9 seine Erfahrungen äußern? Bin gerade auf der Suche nach einer für mich geeigneten Gopro und wäre froh ein paar Meinungen zu diesem Modell zu lesen.




Auf Achse
Beiträge: 4016

Re: gopro hero 9 black

Beitrag von Auf Achse » Di 18 Mai, 2021 00:49

Hab mir vor ein paar Wochen die DJI Action gekauft. Aus Frust weil ich mit bisher allen meinen GoPros aus verschiedenen Gründen unzufrieden war.

Endlich eine ActionCam die nicht herumzickt. Und ich brauch auch nicht den ganzen unnötigen Schass den die GoPros mitbringen. Einschalten und auf Record in zwei Sekunden, viele durchdachte Kleinigkeiten, super Bildstabi, eben DJI.
Nicht mehr ganz das Neueste, ein Nachfolgemodell wär bald angesagt.

Grüsse, Auf Achse




DAF
Beiträge: 677

Re: gopro hero 9 black

Beitrag von DAF » Di 18 Mai, 2021 07:52

Auf Achse hat geschrieben:
Di 18 Mai, 2021 00:49

Endlich eine ActionCam die nicht herumzickt....
100% 👍
So nett manche Features der GoPros (für manche User) sind, so sehr nerven die Dinger einfach mit vielen kleinen Bugs, die einen verlässlichen Einsatz unmöglich machen.
- leer gesaugte Akkus wenn die Cam ausgeschaltet ist
- keine langen Aufnahmen (z.B. mit ext. Stromversorgung) möglich
- teils unvorhersehbares Abschalten bei erreichen von 100% Akkuladung und gleichzeitigem Betrieb mit HDMI-Out
- usw. usf.
Alles hinglänglich bekannte & weit verbreitete Probleme

Hab seit 1 Jahr auch ne OSMO Action. Die läuft... und läuft... und läuft...
Grüße DAF

Konfuzius sagt:
Wer mehr filmt, hat weniger Zeit Unsinn zu schreiben.




fotocam3
Beiträge: 6

Re: gopro hero 9 black

Beitrag von fotocam3 » Di 18 Mai, 2021 09:31

Also lieber eine DJI Action kaufen? Muss ich mir mal genauer anschauen. Auf jeden Fall danke für eure Tipps.




vobe49
Beiträge: 693

Re: gopro hero 9 black

Beitrag von vobe49 » Di 18 Mai, 2021 14:36

Ich hatte auch mit der Hero 7 die Nase voll - im normalen Gebrauch gings ja, aber beim Schnorcheln gabs nur Probleme. Habe mir deshalb im Februar 2019 auch die DJI Action gekauft und kann über diese kleine Kamera nur Positives berichten. Habe damit weder über noch unter Wasser je Probleme gehabt. Was beim Schnorcheln und Tauchen sehr wichtig ist, weil man dort nicht mal schnell den Akku wechseln kann ist die Funktion, bei der die Kamera ausgeschaltet ist und nach drücken des Aufnahmebuttons sofort die Videoaufnahme startet. Ein zweiter Klick stoppt die Aufnahme und die Kamera schaltet sich danach wieder aus. So kommt man auf recht lange Betriebszeiten.
LG vobe49

UW-Aufnahmen mit der DJI Action ab Minute 3:23




rush
Beiträge: 11725

Re: gopro hero 9 black

Beitrag von rush » Di 18 Mai, 2021 14:57

Das mit dem Record-Start beim Anschalten geht auch mit den GoPros... ;-)

Aber generell bin ich auch nicht der allergrößte GoPro Fan - gefühlt brachte jede Version eher Verschlimmbrsserungen in der Usability und Software.

Die Bildergebnisse überzeugen durchaus - aber das ist eben immer nur die halbe Wahrheit wenns in der Praxis dann hier und da Probleme gibt bei der Nutzung. Merkwürdig das GoPro es über die Jahre nicht in den Griff bekommen hat eine Kamera wirklich nutzerfreundlich zu gestalten.
Und das mit den leergenuckelten Akkus ist wirklich nervig - gleiches gilt für die App Steuerung via Android die auch manchmal nicht so will wenn eine Kamera von mehreren Nutzern verwendet wird.

Ich finde die Entwicklung der 360 Kameras da tatsächlich seit einiger Zeit eh spannender - nicht um das 360 Grad Footage im Alltag nutzen zu müssen sondern die Bildwinkel entsprechend in der Post festlegen zu können.

Ich habe noch eine alte GoPro der dritten Generation - aber schaue mir die Entwicklung der Instas durchaus genauer an und sehe da einiges an Potential gegenüber klassischen Action Cams.
keep ya head up




Mediamind
Beiträge: 1160

Re: gopro hero 9 black

Beitrag von Mediamind » Di 18 Mai, 2021 17:33

Ich habe seit der Gorpo Hero SE 4 alle Gopros. Bei der Hero 8 habe ich aufgehört. Der neue Formfaktor der Hero 8 schränkt bei mir den Nutzen ein. Ich habe bis zur Hero 7 einen wasserdichten Case mit dickem Zusatzakku, den Karmagripp,... all das passt nicht mehr. Und die Hero 9 ist nochmals anders gebaut. Statt zur Hero 9 zu greifen, bin ich nun bei der DJI Pocket 2 gelandet. Für eine saubere Ausrichtung ist ein Gimbal unersätzlich, der Karmagripp ist leider zu klobig für mal eben mitnehmen. Zwischenzeitlich habe ich die Gopros bis auf die 7 und 8 verkauft.




Bruno Peter
Beiträge: 4152

Re: gopro hero 9 black

Beitrag von Bruno Peter » Di 18 Mai, 2021 18:47

Maledives: Inzidenz derzeit über 1600 !!!
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




Auf Achse
Beiträge: 4016

Re: gopro hero 9 black

Beitrag von Auf Achse » Di 18 Mai, 2021 18:52

Bruno Peter hat geschrieben:
Di 18 Mai, 2021 18:47
Maledives: Inzidenz derzeit über 1600 !!!

Ist daran GoPro schuld? :-)
Auf Achse




Jan
Beiträge: 9730

Re: gopro hero 9 black

Beitrag von Jan » Di 18 Mai, 2021 20:40

Ab der 7er ist bei Gopro nicht mehr so viel passiert. Da sind bei neueren Modellen Verbesserungen dabei, die viele User gar nicht so recht mitbekommen. Das Aufsteckzubehör (Mods) der neuen Modelle wird auch kaum verkauft, weil es teuer ist. Obwohl die DJI Action auch ihre Schwächen hat. Gopro hat bei der 9er zumindest den Front-Bildschirm bei DJI sich abgeschaut. Endlich gibt es bei der Hero 9 auch eine Tasche im Lieferumfang.

Ein normaler Kunde wird mit einer Hero7, 8 oder 9 oder der Action von DJI zufrieden sein, viele Schwächen haben die vier Modelle nicht. Mag sein, dass es bei Gopro mehr schlechte Erfahrungsberichte finden lassen, sie verkauft sich aber auch zigmal besser und ist bei der Masse beliebter.


Hier bei Slashcam gab es damals den Vergleich:

https://www.slashcam.de/artikel/Test/Ve ... Fazit.html




vobe49
Beiträge: 693

Re: gopro hero 9 black

Beitrag von vobe49 » Mi 19 Mai, 2021 14:17

Um nochmal auf den Vergleichstest zwischen der Hero 7 und der DJI Action zurück zu kommen: da unterscheiden sich nach meinen Erfahrungen beide Kameras so gut wie nicht bzw. nur marginal. Ich denke dass ich das recht gut beurteilen kann weil ich lange genug mit beiden gearbeitet habe.

Das Problem bei meiner damaligen Hero 7 waren eher die Probleme die die Kamera im Einsatz beim Schnorcheln gemacht hat. Da war zum Beispiel der ärgerlichste Bug, dass die Kamera selbst im ausgeschalteten Zustand den Akku entladen hat; dass die Kamera unter Wasser des Öfteren Menüeinstellungen gewechselt hat, obwohl man gar, nicht im Menü war, dass sich dann auch beim Auftauchen das Menü nicht starten ließ um die Einstellung wieder zurück zu setzen und einiges mehr. Sehr ärgerlich war auch der große Zusatzakku (weis nicht mehr wie der hieß), in den man die Hero 7 einsetzen konnte. Obwohl der ausdrücklich auch für UW geeignet sein soll, gab er nach dem ersten Einsatz den Geist auf (wahrscheinlich Zellenschluss). Da ich ernsthaft Theater gemacht habe hat man ihn mir zwar umgetauscht, aber einen 2. Versuch habe ich nicht gewagt; dazu sah mir die Lösung zu unsicher aus. War aber ein gutes Verkaufsangebot mit der Kamera zusammen. Allerding hatte ich Kontakt mit einigen anderen Nutzern, die meine Probleme nicht bestätigen konnten; vielleicht war meine ja an einem Montag montiert worden :-(

Mit der Action kommt man mit der Schnellstartfunktion UW auf gut 1,5 .. 2 Stunden Tauchzeit und Zicken hat diese UW nicht ein einziges mal gemacht.
LG vobe49




Auf Achse
Beiträge: 4016

Re: gopro hero 9 black

Beitrag von Auf Achse » Fr 21 Mai, 2021 01:09

Noch was zum Thema Unterwasser. Betrifft zwar die schon alte H5, will es aber nicht unerwähnt lassen: Hatte sie damals recht neu und war in Südafrika zum Käfigtauchen mit Haien. Kaum war ich im (Salz) Wasser, hat das Display derart zum spinnen begonnen wie wenn man mit den Fingern wild drauf umherwischen würde. Hatte die grösste Mühe das Display nach Minuten endlich gesperrt zu bekommen nachdem etliche Settings total verstellt waren und ich sie so halbwegs zurückgestellt hatte.
Ich war weissglühend vor Wut weil mir das Scheissding etliche Top Aufnahmen
verunmöglicht hat. Am liebsten hätte ich sie einfach losgelassen und versenkt.

Hab das unlängst testweise auch mit der DJI probiert, der war das Salzwasser komplett egal.

Auf Achse




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Blackmagic RAW demnächst auch für die Panasonic LUMIX S1 und S5
von slashCAM - Di 4:42
» Filmförderung wirkt als Transformationsbremse
von Drushba - Di 1:10
» Stranger Portrait Challenge
von klusterdegenerierung - Mo 22:57
» Remastering my Shortfilm
von -paleface- - Mo 22:19
» Gruseliges Pocket 6K footage
von Frank Glencairn - Mo 22:08
» Panasonic HC V210 Upgrade auf HC V777
von CamNewbie - Mo 20:14
» Fundstücke - zweifelhafte Forenweisheiten
von Darth Schneider - Mo 20:04
» Ohne Tiefen-Un-Schärfe - wie heißt das?
von iasi - Mo 18:04
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von ruessel - Mo 16:04
» Was hörst Du gerade?
von Bluboy - Mo 15:33
» Aus ALG2 in die Selbständigkeit - Ratschläge gesucht
von NiemandBesonderes - Mo 14:31
» Deep Fake - Experte gesucht
von Viennahundt - Mo 13:10
» Video Pro X neueste Version ist da
von fubal147 - Mo 12:49
» Neu: Astera PixelBrick Mini-LED Spotlight
von slashCAM - Mo 11:21
» Canon R5 - 8K Workflow mit Final Cut Pro
von Jott - Mo 10:47
» Win10 am Ende
von Frank Glencairn - Mo 9:35
» Was schaust Du gerade?
von Bluboy - Mo 3:21
» Win 10 pro config
von Bluboy - Mo 3:12
» (DIY) diffusion filter for bmpcc 6k pro
von roki100 - Mo 2:55
» Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.
von roki100 - So 23:22
» Lego Musikvideo und "Fake" Trailer
von srone - So 23:15
» Razer Raptor 27: QHD-Monitor mit 165 Hz, 95% DCI-P3 und USB-C
von slashCAM - So 14:57
» Final Cut Pro Update 10.5.3 bringt u.a. eigenen Editor für Metadaten-Spalten
von R S K - So 12:27
» Regenschutz, Tauchgehäuse oder Plastiktüte?
von TomStg - So 11:12
» Regiestuhl: Rasenlösung für kräftige 100 Kg Menschen
von ruessel - So 9:52
» Neues Apogee Duet 3 USB Audio-Interface für Streamer, Musiker und Podcaster
von slashCAM - So 9:51
» Sachtler aktiv8 Fluidkopf in der Praxis: Schnelleres und komfortableres Flowtech Stativ-System?
von Mantas - So 8:58
» USB-C Audiointerface für Mobiltelefone?
von mash_gh4 - Sa 21:15
» Resolve GUI heller einstellen?
von Bruno Peter - Sa 20:54
» Herausragende Bewerbungen für den slashCAM Lesertest der Nikon Z6 II
von pillepalle - Sa 20:17
» Greenscreenbearbeitung in DaVinci 17
von AndySeeon - Sa 20:04
» Rocksteady = Qualitätsverlust ?
von klusterdegenerierung - Sa 17:00
» BIETE Sachtler FSB 8 CF MS System Stativ Speedlock komplett mit Tasche
von Axel - Sa 16:15
» Neue Firmware für DJI Mini 2 bringt Unterstützung für den DJI Smart Controller
von Jalue - Sa 15:29
» Drehbuch gesucht
von MLJ - Sa 14:16
 
neuester Artikel
 
Test: Sachtler aktiv8 Fluidkopf

Mit seinen neuen Aktiv Fluidkopf-Systemen ist Sachtler angetreten, ein noch schnelleres Arbeiten mit Fluidköpfen und seinem anerkannt schnellem Flowtech Stativ-System zu ermöglichen. Zentraler Bestandteil des neuen aktiv Systems sind neue SpeedLevel und SpeedSwap Funktionen. Wir haben uns den neuen Sachtler aktiv8-Kopf am Flowtech 75 aktiv-Stativ genauer angeschaut und wollten wissen, wie gut der neue Fluidkopf in der Praxis ist weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...