meier14
Beiträge: 21

SD Karte in GoPro formatiert und wieder verwendet. Gelöschte Daten noch herstellbar ?

Beitrag von meier14 » So 08 Dez, 2019 19:52

Hallo zusammen,

mir ist ein Missgeschick passiert. Die Daten meiner GoPro Hero 3+ black wurden nicht auf die Festplatte meines Computers übertragen. Im nachhinein musste ich feststellen, dass die Dateien nur eine Größe von 0 MB hatten.

Nun habe ich die SD Karte in der Kamera formatiert und neu verwendet.

Gibt es eine Möglichkeit die gelöschten Dateien trotzdem wieder herzustellen? Kennt jemand für dieses Problem (formatiert und wieder verwendet) ein zuverlässiges Programm oder eine bezahlbare professionelle Lösung, um die gelöschten Dateien wieder herzustellen?

Vielen Dank




cantsin
Beiträge: 8354

Re: SD Karte in GoPro formatiert und wieder verwendet. Gelöschte Daten noch herstellbar ?

Beitrag von cantsin » So 08 Dez, 2019 19:56

Es gibt diverse Softwarelösungen - meine Empfehlung ist das Open Source-Programm PhotoRec:
https://www.cgsecurity.org/wiki/PhotoRec




Jan
Beiträge: 9660

Re: SD Karte in GoPro formatiert und wieder verwendet. Gelöschte Daten noch herstellbar ?

Beitrag von Jan » So 08 Dez, 2019 19:59

Es gibt eine Vielzahl an Programmen, die in der Regel die Daten wieder holen, sie nennen sich oft Recoveryprogrammen, in Verbindung mit SD Karte bei einer Google Suche findet man da etwas. Man kann so ein Programm auch kaufen, oder sich die Daten bei einem Fachhändler wieder herstellen lassen oder es gibt im Netz Firmen, wo das Programm dort den Inhalt deiner SD-Karte (im Kartenleser) versucht wieder herzustellen und wenn das gelingt, einen Betrag verlangt, wenn der Kunde den Inhalt wirklich möchte.




carstenkurz
Beiträge: 4788

Re: SD Karte in GoPro formatiert und wieder verwendet. Gelöschte Daten noch herstellbar ?

Beitrag von carstenkurz » Mo 09 Dez, 2019 00:28

+1 Photorec
and now for something completely different...




vobe49
Beiträge: 674

Re: SD Karte in GoPro formatiert und wieder verwendet. Gelöschte Daten noch herstellbar ?

Beitrag von vobe49 » Mo 09 Dez, 2019 07:32

Die Software RescuePRO müsste das auch können. Ich habe die Videoclips auf einer versehentlich gelöschten SDXC-Karte wiederhergestellt. Das ging auch deutlich schneller, als ich es von anderen Programmen kannte. Ich denke, das funktioniert auch, wenn man die Karte formatiert hat. Wenn du dir eine Speicherkarte von SanDisk kaufst, bekommst du den ein Jahr gültigen Freischalt-Code mit; siehe hier:

https://www.lc-tech.com/rescuepro/?lang=de




Pianist
Beiträge: 6492

Re: SD Karte in GoPro formatiert und wieder verwendet. Gelöschte Daten noch herstellbar ?

Beitrag von Pianist » Mo 09 Dez, 2019 08:35

meier14 hat geschrieben:
So 08 Dez, 2019 19:52
Die Daten meiner GoPro Hero 3+ black wurden nicht auf die Festplatte meines Computers übertragen. Im nachhinein musste ich feststellen, dass die Dateien nur eine Größe von 0 MB hatten.
Welches Programm nutzt Du denn für den Kopiervorgang? Oder machst Du das einfach auf Windows-Ebene? Ich nutze, seit ich bandlos drehe, "Beyond Compare". Das Programm prüft nämlich, ob auch wirklich alles ordnungsgemäß kopiert wurde. Seit 2007 ist da nie was schiefgegangen.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




meier14
Beiträge: 21

Re: SD Karte in GoPro formatiert und wieder verwendet. Gelöschte Daten noch herstellbar ?

Beitrag von meier14 » Mo 09 Dez, 2019 09:23

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Rückmeldungen.

@ Cantsin / Carsten Kurz: Werde ich auf jeden Fall vorab ausprobieren. Ich selbst hatte es schon einmal mit dem Programm CardRecovery versucht, war aber nicht so erfolgreich.

@ Jan: Hast du einen konkreten Internetanbieter oder Fachhändler? In Hannover habe ich einmal eine Fachfirma angeschrieben, die mir mitgeteilt hatten, dass -wenn die Daten bereits wieder überschrieben wurden, kaum was zu machen ist....

Im Internet hatte ich auch schon mal geschaut. Entweder wird nicht alles wieder hergestellt ( bei der kostenlose Probe) oder es wird dann pro Stückpreis abgerechnet.
Es darf ja auch was kosten, allerdings ist da auch ein Tiemlapse - Aufnahme drauf, bei der alle paar Sekunden ein Foto gemacht worden ist. Darauf könnte ich dann verzichten und mir geht es dann nur um die Videofiles. Insofern wäre es schön, wenn ich bestimmen könnte, was wiederhergestellt werden soll.

@ vobe49: Die Karte war von San Disk, allerdings schon vor längerer Zeit gekauft. Muss ich mal sehen, was ich da machen kann. Vielleicht kaufe ich einfach eine neue... Allerdings ist mein Problem ja auch, dass die Karte in der Kamera formatiert wurde und dann wieder mit neuen Videofiles beschrieben wurde.....

@ Matthias: Ich habe kein bestimmtes Programm genutzt. Einfach nur kopiert und auf die externe FP rübergezogen. Aber Danke für den Tipp, das Programm werde ich mir mal für die Zukunft ansehen.

Gruß Meier




dosaris
Beiträge: 1364

Re: SD Karte in GoPro formatiert und wieder verwendet. Gelöschte Daten noch herstellbar ?

Beitrag von dosaris » Mo 09 Dez, 2019 09:35

meier14 hat geschrieben:
Mo 09 Dez, 2019 09:23
.. Allerdings ist mein Problem ja auch, dass die Karte in der Kamera formatiert wurde und dann wieder mit neuen Videofiles beschrieben wurde.....
überschriebene Daten bekommt man natürlich mit keinem Trick der Welt wieder hervorgezaubert.

Beim recover-lauf gehen iA die ursprünglichen Dateinamen verloren. Da ist dann Intuition angesagt.

Der Recover-Erolg hängt auch vom genutzen Filesystem (FAT32, NTFS, exFAT) ab.




vobe49
Beiträge: 674

Re: SD Karte in GoPro formatiert und wieder verwendet. Gelöschte Daten noch herstellbar ?

Beitrag von vobe49 » Mo 09 Dez, 2019 13:15

Wenn die formatierte Karte wieder überschrieben wurde, wirst du die Daten wohl als Totalausfall abschreiben müssen. Bei Fotos besteht da noch eine Chance, wenigstens einen Teil zu retten, bei Videos sind da zu viele Bereiche über- oder teil-überschrieben. Dumm gelaufen, würde man sagen.
Ich habe mir angewöhnt, bei wichtigen Aufnahmen die Karte erst dann zu Löschen/formatieren, wenn der Film fertig ist. Wenn ich von einem Dreh nach Hause komme, nehme ich die Karte aus der Kamera, lege sie an einem sicheren Ort ab, lege eine neue ein und formatiere diese; im Übrigen auch nur Schlussfolgerungen aus solchen Missgeschicken :-(; du bist damit also nicht allein auf der Welt.




Jan
Beiträge: 9660

Re: SD Karte in GoPro formatiert und wieder verwendet. Gelöschte Daten noch herstellbar ?

Beitrag von Jan » Mo 09 Dez, 2019 19:02

Die Daten werden immer in Blöcken gespeichert, dort wo etwas frei ist, es ist also die Frage, wieviel wurde schon neu mit der selben Karte aufgenommen. Wenn die Karte jetzt nach der Formatierung schon recht voll gemacht wurde, dürfte das sehr schwierig werden. Wer nur wenige neue Daten darauf abgespeichert hat, besitzt wieder eine Chance.


Jeder gute größere Fotofachhändler in einer großen bis mittelgroßen Stadt macht das, wir haben das vor einigen Jahren sogar in den Elektronikmärkten für Kunden gemacht. Wegen sehr geringer Nachfrage aber wieder eingestellt.


VG
Jan




meier14
Beiträge: 21

Re: SD Karte in GoPro formatiert und wieder verwendet. Gelöschte Daten noch herstellbar ?

Beitrag von meier14 » Di 10 Dez, 2019 10:34

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Antworten.

Die Karte ist voll, da sie für einen neuen Urlaub verwendet wurde.
In der Regel habe ich von allen Aufnahmen Sicherheitskopien, nur hier gerade nicht, weil es schnell gehen musste und keine Zeit für eine zweite Sicherung war. In so einem Fall ist, dass ein guter Tipp mit der zweiten Karte (und diese wegzulegen), die kosten ja kein Geld mehr.

Dann kann ich an die Aufnahmen nun endgültig einen Haken machen.

Gruß Meier




dosaris
Beiträge: 1364

Re: SD Karte in GoPro formatiert und wieder verwendet. Gelöschte Daten noch herstellbar ?

Beitrag von dosaris » Di 10 Dez, 2019 14:47

meier14 hat geschrieben:
Di 10 Dez, 2019 10:34
... In so einem Fall ist, dass ein guter Tipp mit der zweiten Karte (und diese wegzulegen), die kosten ja kein Geld mehr.
und zwar grundsätzlich:

erst wenn das Projekt abgeschlossen ist und alles eingesetzte footage bereits im offline-storage ist
werden die Chips hier neu formatiert und genutzt.
Nach (!) ausgiebiger deep-scan-Verification (R/W auf jeden Sektor)
Bis da hin bleiben die Notreserve.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» USB-C Stick zur Aufnahme mit Pocket 4k
von Tscheckoff - Do 18:37
» Premiere Projekt zerstört nach Grafikkarten-Treiberwechsel
von nova2004de - Do 18:37
» Blackmagic DaVinci Resolve 17 Beta 7
von srone - Do 18:29
» Computer, Zubehör und Software ab sofort im Anschaffungsjahr steuerlich absetzbar
von SonyTony - Do 18:28
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Do 18:26
» Neue Vereinbarung: TV-Dokumentarfilmer erhalten höhere Honorare
von Darth Schneider - Do 18:02
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Do 17:51
» Günstige Grafikkarten? Vergesst es!
von StanleyK2 - Do 17:29
» Festplatten mieten
von ksingle - Do 17:23
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von klusterdegenerierung - Do 17:23
» Ist Vegas Pro 18 deutlich schneller geworden? (Upgrade von V15?)
von Marco - Do 16:07
» Preiswerter Teleprompter?
von ksingle - Do 16:01
» Erfahrungen mit NP-F zu V-Mount-Adaptern?
von Tscheckoff - Do 15:36
» Welche Kopfhörer?
von markusG - Do 14:35
» BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?
von Darth Schneider - Do 14:33
» Blackmagic Poket 6K mit PC Monitor verbinden möglich?
von Darth Schneider - Do 14:17
» Ausrüstung für Webinar über Zoom
von Oberleuchte - Do 13:57
» Wie nennt man diese Funktion?
von klusterdegenerierung - Do 13:33
» Asus: Drei erste 4K Monitore 120Hz per HDMI 2.1!
von Lorphos - Do 12:37
» Nikons Transformation von der DSLR zu DSLM zu träge
von cantsin - Do 11:55
» Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt
von klusterdegenerierung - Do 11:35
» Manfrotto 645 Fast Twin Alu und Carbon Videostativ – günstig, modular und mit schnellem Fast Lever Lock
von Tscheckoff - Do 11:00
» Neue 4K-Camcorder von Canon: XA55, XA50, XA40 und Legria HF G50/G60 // NAB 2019
von Subbrmoh - Do 9:31
» Filmscanner für Super und normal 8
von Merlin2504 - Do 8:26
» Netflix vs HBO-GO vs Amazon Prime
von Frank Glencairn - Do 7:39
» Fragen zum guten Ton
von Frank Glencairn - Do 7:23
» Extrem langsamer Export mit HEVC
von cybie - Mi 22:12
» Verärgert: SD Klassifizierungen, speed & Preise
von rush - Mi 21:28
» Sony Alpha 6600 - hat schon jemand Langzeiterfahrungen
von rush - Mi 20:58
» Alle Z CAM E2 erhalten ProRes 4:2:2 Recording mit 0.98.0 Firmware Update
von Syndikat - Mi 20:55
» Renderzeiten
von dienstag_01 - Mi 17:32
» Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!
von suchor - Mi 17:28
» Home before dark & servant 2 Staffel
von motiongroup - Mi 16:27
» Workspace in Davinci Resolve
von pillepalle - Mi 15:11
» Welchen Filesharing Anbieter für große Videodaten?
von Bluboy - Mi 14:52
 
neuester Artikel
 
Mobile CPU- und GPUs 2021

Wir versuchen uns an einem knappen CES 2021 Überblick, was man von der Technik in den kommenden Laptops der nächsten Monate erwarten darf... weiterlesen>>

Canon EOS C70 und EF-EOS R 0.71x

Mit dem hauseigenen Speedbooster der auf den Namen Bayonettadapter EF-EOS R 0.71x hört, hat Canon eine sehr spannende Erweiterung für die EOS C70 im Programm: Schließlich lassen sich mit dem 0,71-fach Canon Focal Reducer EF-Vollformatoptiken unter Beibehaltung des Vollformat-Bildwinkels am S35-Sensor der C70 betreiben. Wie gut dies funktioniert, haben wir in unserem Praxistest geklärt (inkl. Videoclip) weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...