Auf Achse
Beiträge: 3999

DJI Osmo Action / Mikrofonadapter

Beitrag von Auf Achse » Di 19 Nov, 2019 16:14

Hat jemand so einen Mikrofonadapter in Verwendung? Wäre endlich einmal eine sinnvolle Bauform.

Und mit einem separaten USB Eingang kann die Kamera gleichzeitg auch am Strom hängen obwohl der kameraeigene USB in Verwendung ist. Hat sich endlich wer was dabei gedacht!

Bleibt nur die Frage ob das auch funktioniert. Es gibt dieses Teil unter verschiedenen Namen, die Rezensionen finde ich allerdings fragwürdig.

Danke für eure Infos,
Auf Achse





Auf Achse
Beiträge: 3999

Re: DJI Osmo Action / Mikrofonadapter

Beitrag von Auf Achse » Di 19 Nov, 2019 16:41

Hab grad folgendes dazu gefunden .....

Auf Achse





vobe49
Beiträge: 676

Re: DJI Osmo Action / Mikrofonadapter

Beitrag von vobe49 » Mi 20 Nov, 2019 15:11

Danke für den Tipp, Auf Achse, genau dieser Adapter hat mir gefehlt; ich habe ihn gleich bestellt.
Im Übrigen hatte ich die DJI Action gerade bei einem Multicamprojekt zusammen mit drei "richtigen" Kameras im Indoor-Einsatz. Da es in einem relativ kleinem Saal mit ca. 280 Personen und viel Bühnenlicht recht warm war, hatte ich Bedenken, ob die kleine Kamera das ohne Sensorüberhitzung durchhält. Im Übrigen hatte ich den eingebauten Akku herausgenommen; ich denke das sorgte zusätzlich für Kühlung. Ich hatte die Action in ca. 3 m Höhe auf einer Wandhalterung befestigt, von wo sie einen schönen Gesamtüberblick über die Hälfte des Saals und die Bühne gegeben hat. Die Kamera lief - mit Strom über eine Powerbank versorgt - problemlos die 2,5 h durch und zeichnete korrekt auf. Da kann man nicht meckern. Der Ton vom internen Mikrofon reichte für die Kamerasynchronisation völlig aus; auch da gab es keine Probleme. Mit dem Adapter und einem externen Mikro kann man aber auf Nr. sicher gehen.




Auf Achse
Beiträge: 3999

Re: DJI Osmo Action / Mikrofonadapter

Beitrag von Auf Achse » Do 21 Nov, 2019 10:09

Gern geschehen vobe49! Wenn du die ersten Erfahrungen damit gemacht hast, bitte gib bescheid ob und wie das kleine Ding funktioniert!

Danke + Grüße,
Auf Achse




vobe49
Beiträge: 676

Re: DJI Osmo Action / Mikrofonadapter

Beitrag von vobe49 » Fr 22 Nov, 2019 17:06

Ich habe heute den Mikrofonadapter für die DJI-Action bekommen und gleich getestet.

Die Klappe über der Schnittstelle muss man abbauen, sonst passt der Adapter nicht. Habe auch den Akku herausgenommen und über den USB-C-Anschluss am Adapter meine Powerbank angeschlossen. Über die gleichfalls am Adapter befindliche Miniklinkenbuchse habe ich dann ein Lavaliermikro und danach mein Sennheiser MKE 400 angeschlossen und getestet. Stromversorgung und gleichzeitiger Betrieb der externen Mikrofone funktioniert also einwandfrei.

Erwartungsgemäß ist der Ton mit dem Sennheiser deutlich besser als mit dem (Noname) Lavaliermikro. Bei dem muss man etwas aufpassen, weil es schnell leicht übersteuert. Ich nehme mal an, dass in der Action so etwas wie ein Limiter werkelt; eine Aussteuerung des Tonpegels finde ich nicht; man muss also mit der Automatik leben. Bei der Aufzeichnung des Bühnenprogramms gab es - trotz sehr unterschiedlichen Lautstärken - aber keine Übersteuerungen, wenngleich der Ton des internen Mikros der Action hier etwas eigenartig klingt. Wie schon geschrieben, reichte er aber für die Synchronisierung der vier Kameras voll aus.

Gruß vobe49




Auf Achse
Beiträge: 3999

Re: DJI Osmo Action / Mikrofonadapter

Beitrag von Auf Achse » Fr 22 Nov, 2019 18:29

Servus vobe49!

Super, vielen Dank für deinen Bericht, das Ding funktioniert also tatsächlich!!!
Noch zum Mic Pegel: Am MKE400 kann man zumindest per Schalter zwischen zwei Empfindlichkeitsstufen umschalten. Aber ich denke das weißt du eh???

Grüße,
Auf Achse




Auf Achse
Beiträge: 3999

Re: DJI Osmo Action / Mikrofonadapter

Beitrag von Auf Achse » Fr 22 Nov, 2019 19:14

Noch eine Frage, vobe49: Hast du vielleicht auch einen Osmo Pocket oder kennst du in deinem Umfeld jemanden der einen hat? Mich würde interessieren ob dieser Audioadapter auch auf den Pocket paßt.

Danke + Grüße,
Auf Achse




vobe49
Beiträge: 676

Re: DJI Osmo Action / Mikrofonadapter

Beitrag von vobe49 » Sa 23 Nov, 2019 10:59

Ja, ich besitze auch den Osmo Pocket und habe den Adapter daran gleich mal ausprobiert. Die externe Stromversorgung klappt damit, allerdings muss man den Osmo erst anstellen und dann den Adapter anstecken und mit der Powerbank verbinden, sonst bleibt der Monitor dunkel. Auf dem Osmo-Bildschirm wird der Ladezustand des internen Akkus mit Blitzsymbol (beim Laden) angezeigt. Habe danach das MKE 400 angeschlossen. Nach einigen Versuchen, bei denen immer ein Ton da war (also auch mit ausgeschalteten Sennheiser) und aufgrund des jeweiligen Tons gehe ich aber davon aus, dass der Osmo leider prinzipiell nur das interne Mikro verwendet. Da schwächelt DJI also mit der Innovation. Ich werde mal den Support benachrichtigen und darauf hinweisen. Wäre ja nicht schlecht gewesen, wenn der Adapter auch hier funktioniert hätte, oder ?
Gruß vobe49




Auf Achse
Beiträge: 3999

Re: DJI Osmo Action / Mikrofonadapter

Beitrag von Auf Achse » Sa 23 Nov, 2019 11:06

Servus vobe49!

Vielen Dank für deinen Versuch! Ich hab eh befürchtet daß es nicht klappen wird, ist echt schade.

Am Osmo will ich den Osmo-Adapter gar nicht haben, die längliche Bauform ist dermaßen bescheuert ... das schreit nach abgebrochenem USB Port! Keine Ahnung was die DJI Mannen sich dabei gedacht haben!

Danke + Grüße,
Auf Achse




Angry_C
Beiträge: 3297

Re: DJI Osmo Action / Mikrofonadapter

Beitrag von Angry_C » Sa 23 Nov, 2019 16:08

Ist doch logisch und war auch von vorn herein klar, dass der Adapter nicht für beide Kameras funktioniert.

Ansonsten gäbe es auch keine zwei Originaladapter.




Auf Achse
Beiträge: 3999

Re: DJI Osmo Action / Mikrofonadapter

Beitrag von Auf Achse » Sa 23 Nov, 2019 16:15

Ja eh ... völlig klar. Und deswegen darf man's nicht trotzdem versuchen? :-)

Auf Achse




Angry_C
Beiträge: 3297

Re: DJI Osmo Action / Mikrofonadapter

Beitrag von Angry_C » Sa 23 Nov, 2019 16:39

Doch, doch, das darf man natürlich.




Auf Achse
Beiträge: 3999

Re: DJI Osmo Action / Mikrofonadapter

Beitrag von Auf Achse » Sa 23 Nov, 2019 16:43

Angry_C hat geschrieben:
Sa 23 Nov, 2019 16:39
Doch, doch, das darf man natürlich.

:-)

Wär nicht das erste mal daß was doch funktioniert was angeblich nicht funktioniert :-)

Auf Achse




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von roki100 - Do 12:14
» Panasonic S5 + Speedbooster?
von cantsin - Do 12:13
» Sony Alpha 1 im Vergleich zu A9 II, A7R IV und A7S III - welche Kamera wofür?
von slashCAM - Do 12:12
» Sony stellt Alpha 1 Flaggschiff DSLM mit 50 MP bei 30 fps und 8K 10 Bit Video vor
von Axel - Do 12:11
» Fujifilm GFX100S -- 102MP 4K-Mittelformatkamera für 5.999 Dollar vorgestellt
von Jörg - Do 11:54
» Dialogue Levels and Dynamic Range (Netflix)
von pillepalle - Do 10:32
» Nvidia RTX 3000 - Mobile Grafikchips: Leistung nun noch schwerer einschätzbar...
von Frank Glencairn - Do 10:12
» Reden aus größerer Entfernung aufnehmen
von Pianist - Do 9:37
» Color Management in Resolve
von pillepalle - Do 7:41
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Do 0:46
» Raubvögel & Co. - Die Show
von 7River - Do 0:19
» Gerücht: günstigere Mittelformat-Kamera Fujifilm GFX100S in der Startlöchern?
von Clemens Schiesko - Mi 23:55
» Sony Xperia Pro mit 5G und HDMI Input -- Smartphone und streamender Vorschaumonitor
von roki100 - Mi 23:49
» Investitionen und Steuern für selbständige / freiberufliche Filmer
von Mantas - Mi 21:36
» >Der LED Licht Thread<
von srone - Mi 20:48
» Davinci Resolve 16 und 17 stürtzt bei color grading ab
von Frank Glencairn - Mi 20:40
» "The 800": Erfolgreichster Kinofilm 2020 kommt nach Deutschland
von Sammy D - Mi 20:35
» Verkrümmungsstabilisierung bei 2 Clips mit Weicher Blende
von blueplanet - Mi 20:14
» Panasonic AG-UX180 / Licht / Remote Controll / Fokus Tracking
von StanleyK2 - Mi 19:08
» Morgen: Fujifilm X Summit 14Uhr
von pillepalle - Mi 14:46
» BMPCC 4K von Zhiyun Crane2S auslösen
von ludivine - Mi 14:18
» #biete# angenieux 12-120mm c-mount für 16mm
von srone - Mi 14:02
» Neu: Walimex pro Rainbow LED-RGBWW 50W, 100W und Pocket Soft Panels
von klusterdegenerierung - Mi 12:49
» Comic Look?
von Daffytroll - Mi 12:13
» Canon XF705 - Teil 2: Sensor-Bildqualität und Bewertung
von christophmichaelis - Mi 11:38
» Insta360 Pro 2 Beratung
von ksingle - Mi 10:14
» HC-X 1500 / 2000: schnell Super-Slow aktivieren?
von rix111 - Mi 10:13
» Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!
von derderimmermuedeist - Mi 10:12
» Videokameras für kleine Profibühne
von carstenkurz - Mi 9:54
» Generalist oder Spezialist – Wie erfolgreich als Filmer positionieren?
von Pianist - Mi 9:52
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Mi 9:08
» Anfrage Avid Media Composer 5.3 oder 5.5
von Valentino - Di 22:56
» Blackmagic Cinema Camera BMCC 2,5k mFT
von acrossthewire - Di 21:45
» Fokus-Atmen bei Auszugsfokussierung/Frage
von acrossthewire - Di 21:29
» Cowboys - Trailer
von 7River - Di 21:01
 
neuester Artikel
 
Sony Alpha 1 - eine für alles?

Nach der Vorstellung der neuen Sony Vollformat Flaggschiffkamera Alpha 1 wollen wir hier den Versuch einer ersten Einordnung wagen. Für eine Reihe von professionellen Sony Alpha-Usern dürfte sich mit der Sony A1 die Frage neu stellen: Welche Sony Alpha brauche ich wofür und reicht eine A7S III für meine Filmprojekte bzw. was bekomme ich bei bei einer Alpha 1 mehr? weiterlesen>>

Investitionen und Steuern

Steuern und Finanzen sind durchaus für viele Filmemacher relevant. Darum wollten wir auch mal ein paar grundlegende Worte dazu verlieren... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...