srone
Beiträge: 9095

gopro hero8

Beitrag von srone » Mi 11 Sep, 2019 22:33

https://winfuture.de/news,111181.html

wen´s interessiert...:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Auf Achse
Beiträge: 3981

Re: gopro hero8

Beitrag von Auf Achse » Do 12 Sep, 2019 11:58

Danke!

Auf Achse




Jan
Beiträge: 9613

Re: gopro hero8

Beitrag von Jan » Di 01 Okt, 2019 15:40

Die Hero 8 wurde heute vorgestellt.



https://gopro.com/de/de/




K.-D. Schmidt
Beiträge: 738

Re: gopro hero8

Beitrag von K.-D. Schmidt » Di 01 Okt, 2019 15:53




hellcow
Beiträge: 146

Re: gopro hero8

Beitrag von hellcow » Di 01 Okt, 2019 16:48

Phu dachte bei dem Winfuture dings noch "och wird noch dauern" aber jetzt auch auf so einem Vlog-Kanal gesehen das die mit einer Hero8 herumfuchteln.
Mir kommts langsam so vor als ob GoPro im Halbjahresrythmus eine neuer Kamera herausbringen und bei der 8er passt angeblich ja nicht mehr so viel von den Vorgängern.
Warum war die erste Info denn eigentlich nicht von Slashcam sondern von einem nicht-kamera-magazin?
mfg
- mehr hass -




slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

GoPro stellt Hero8 Black und Max vor: Noch besseres Hypersmooth, Frontscreens, 360° Video, Module uvm.

Beitrag von slashCAM » Mi 02 Okt, 2019 10:51


GoPro scheint den Federhandschuh, den DJI mit der OSMO Action im Frühsommer diesen Jahres hingeworfen hat, aufgenommen zu haben und hat soeben seine hochmodulare GoPro He...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
GoPro stellt Hero8 Black und Max vor: Noch besseres Hypersmooth, Frontscreens, 360° Video, Module uvm.




Attero
Beiträge: 22

Re: GoPro stellt Hero8 Black und Max vor: Noch besseres Hypersmooth, Frontscreens, 360° Video, Module uvm.

Beitrag von Attero » Mi 02 Okt, 2019 13:09

Auf eine der wirklich interessanten Sachen wurde hier noch garnicht eingegangen. Es ist nun endlich möglich die Bitrate im Protune-Modus auf bis zu 100mbit zu erhöhen, was auch langsam Zeit wurde...
Geparrt mit HEVC sollten hier nun wesentlich bessere Ergebnisse bei viel Bewegung entstehen.
Wie immer findet man in den Bedienungsamnleitungen ein paar interessante Sachen raus, mit denen so keine Werbung gemacht wird ;)




-paleface-
Beiträge: 3135

Re: GoPro stellt Hero8 Black und Max vor: Noch besseres Hypersmooth, Frontscreens, 360° Video, Module uvm.

Beitrag von -paleface- » Mi 02 Okt, 2019 13:43

Ich liebe diese GOPRO Zusammenschnitte bei jedem Release...!!!
Mein Lieblingsshot ist der auf dem Kanu mit dem Trommler....simple aber mega gut.

Das beste Werbevideo war dennoch damals noch bei der Hero4.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




r.p.television
Beiträge: 3079

Re: GoPro stellt Hero8 Black und Max vor: Noch besseres Hypersmooth, Frontscreens, 360° Video, Module uvm.

Beitrag von r.p.television » Mi 02 Okt, 2019 14:21

Attero hat geschrieben:
Mi 02 Okt, 2019 13:09
Auf eine der wirklich interessanten Sachen wurde hier noch garnicht eingegangen. Es ist nun endlich möglich die Bitrate im Protune-Modus auf bis zu 100mbit zu erhöhen, was auch langsam Zeit wurde...
Geparrt mit HEVC sollten hier nun wesentlich bessere Ergebnisse bei viel Bewegung entstehen.
Aber ist das nicht schon seit der Gopro 7 BE so?




Attero
Beiträge: 22

Re: GoPro stellt Hero8 Black und Max vor: Noch besseres Hypersmooth, Frontscreens, 360° Video, Module uvm.

Beitrag von Attero » Mi 02 Okt, 2019 15:26

r.p.television hat geschrieben:
Mi 02 Okt, 2019 14:21
Attero hat geschrieben:
Mi 02 Okt, 2019 13:09
Auf eine der wirklich interessanten Sachen wurde hier noch garnicht eingegangen. Es ist nun endlich möglich die Bitrate im Protune-Modus auf bis zu 100mbit zu erhöhen, was auch langsam Zeit wurde...
Geparrt mit HEVC sollten hier nun wesentlich bessere Ergebnisse bei viel Bewegung entstehen.
Aber ist das nicht schon seit der Gopro 7 BE so?

Ich bin mir da ziemlich sicher, dass das bisher noch nicht so war und bei 60mbit begrenzt war. Eigene Test's haben das auch gezeigt.




rainermann
Beiträge: 1685

Re: GoPro stellt Hero8 Black und Max vor: Noch besseres Hypersmooth, Frontscreens, 360° Video, Module uvm.

Beitrag von rainermann » Mi 02 Okt, 2019 15:42

So, und nach schlechten Erfahrungen mit meinen beiden(!) Hero3 GoPros, bei denen beiden irgendwann die USB-Buchse abging (die auf der Platine aufgelötet war), frage ich mal ganz dumm in die Runde: wie stabil ist das Ding (bzw. die aktuellen Modelle, die Ihr so habt) denn inzwischen?




r.p.television
Beiträge: 3079

Re: GoPro stellt Hero8 Black und Max vor: Noch besseres Hypersmooth, Frontscreens, 360° Video, Module uvm.

Beitrag von r.p.television » Mi 02 Okt, 2019 16:01

Attero hat geschrieben:
Mi 02 Okt, 2019 15:26
r.p.television hat geschrieben:
Mi 02 Okt, 2019 14:21


Aber ist das nicht schon seit der Gopro 7 BE so?

Ich bin mir da ziemlich sicher, dass das bisher noch nicht so war und bei 60mbit begrenzt war. Eigene Test's haben das auch gezeigt.
Das wäre dann nach all den anderen Verbesserungen für mich fast der größte Grund nun von der Hero 4 BE abzugraden. Denn die Bildqualität durch die niedrige Bitrade war immer ein Greuel. Jetzt mit der Stabilisierung UND der besseren Bitrate sollte das Artefakting nur noch beim Pixelpeeping sichtbar sein.




Createsomething
Beiträge: 54

Re: GoPro stellt Hero8 Black und Max vor: Noch besseres Hypersmooth, Frontscreens, 360° Video, Module uvm.

Beitrag von Createsomething » Mi 02 Okt, 2019 16:52

Das mit dem austauschen des Linsenglasses, fand ich aber bei der Hero7 besser gelöst.
Oder weiss schon jemand ob man das Glas bei der Hero8 auch so einfach wechseln kann?
Zuletzt geändert von Createsomething am Mi 02 Okt, 2019 16:58, insgesamt 1-mal geändert.




Createsomething
Beiträge: 54

Re: GoPro stellt Hero8 Black und Max vor: Noch besseres Hypersmooth, Frontscreens, 360° Video, Module uvm.

Beitrag von Createsomething » Mi 02 Okt, 2019 16:57

Ich hatte die Hero7 black lange genug eingesetzt, um einige Erfahrungen zu schildern. Durch die Wärmeentwicklung der Kamera fror das Bild am Display immer wieder mal ein. Ich hab die dann zu GoPro eingeschickt und eine neue bekommen. Die hab ich dann schnell verkauft, bevor die Hero8 rauskam. Aber bei dem Gehäuse der Hero8 und dadurch das man wieder neue Akkus braucht und diese auch nicht sehr lange durchhalten, überleg ich mir ob ich nicht doch wieder die Hero7 black nehme. Von der Bildqualität war ich jedenfalls sehr angetan. Ob die ausklappbaren Befestigungen der Hero8 wohl lange durchhalten? Kann man die austauschen/wechseln?




Frank Glencairn
Beiträge: 11942

Re: GoPro stellt Hero8 Black und Max vor: Noch besseres Hypersmooth, Frontscreens, 360° Video, Module uvm.

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 02 Okt, 2019 19:07

Was macht ihr eigentlich so mit den Dingern?

Ich hab mir damals die erste und die zweite gekauft und die liegen, von ein paar Tests abgesehen seitdem in der Kiste.
Ich hab nie wirklich ne sinnvolle Anwendung dafür gefunden.




Saint.Manuel
Beiträge: 96

Re: GoPro stellt Hero8 Black und Max vor: Noch besseres Hypersmooth, Frontscreens, 360° Video, Module uvm.

Beitrag von Saint.Manuel » Mi 02 Okt, 2019 19:29

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 02 Okt, 2019 19:07
Was macht ihr eigentlich so mit den Dingern?

Ich hab mir damals die erste und die zweite gekauft und die liegen, von ein paar Tests abgesehen seitdem in der Kiste.
Ich hab nie wirklich ne sinnvolle Anwendung dafür gefunden.
Ich habe auch "nur" die Gopro 3 Black, aber finde schon ein paar Bereiche, in denen sie sich gut nutzen lässt:
1. Für Konzerte. Entweder vor/hinter dem Drummer, oder an der Gitarre oder direkt vor der Bühne für eine Totale der Band.
2. Für Timelapseaufnahmen vom Stativ aus (mit einer Powerbank als Akku)




srone
Beiträge: 9095

Re: GoPro stellt Hero8 Black und Max vor: Noch besseres Hypersmooth, Frontscreens, 360° Video, Module uvm.

Beitrag von srone » Mi 02 Okt, 2019 20:15

für multicam live geschichten, wie zb theater, tanz, musik, ist die ein oder andere gopro eine, wenn gut eingesetzt, spannende perspektive mehr. :-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Bergspetzl
Beiträge: 1438

Re: GoPro stellt Hero8 Black und Max vor: Noch besseres Hypersmooth, Frontscreens, 360° Video, Module uvm.

Beitrag von Bergspetzl » Do 03 Okt, 2019 00:32

Überall wo eine normale Cam nicht hinkommt. In Maschinen, auf Geräte, an Personen, flugzeuge, hubschrauber, Bikes, Autos, Kanus, .... Ich Weiss gar nicht wo sie schon überall waren. Wenn man sie behirnt einsetzt und ernst nimmt können sie gut ergänzen...
Noch lieber aber die RX0 ...




r.p.television
Beiträge: 3079

Re: GoPro stellt Hero8 Black und Max vor: Noch besseres Hypersmooth, Frontscreens, 360° Video, Module uvm.

Beitrag von r.p.television » Do 03 Okt, 2019 04:31

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 02 Okt, 2019 19:07
Was macht ihr eigentlich so mit den Dingern?
In der Tat liegt meine Hero 4 BE mehr rum und wenn man sie mal spontan bräuchte haben sich im Regelfall alle Akkus auf 10% Restladung entleert.

Aber bei Payjobs landen die doch mal an GoKarts, Autos, ich lass Leute damit ins Wasser springen oder sie fährt in einem Themenpark mit der Achterbahn mit.

Bei meinem Projekt schnall ich mir die auch mal um wenn ich wieder auf irgendwas hochklettere.

Der Output war rein technisch meist sehr unbefriedigend was sehr oft an den 66mbit H264 bei UHD lag. Wenn jetzt 100mbit bei HEVC anliegen und das Bild gleichzeitig stabilisiert wird sollte das Ergebnis viel besser aussehen.




patfish
Beiträge: 101

Re: GoPro stellt Hero8 Black und Max vor: Noch besseres Hypersmooth, Frontscreens, 360° Video, Module uvm.

Beitrag von patfish » Do 03 Okt, 2019 13:02

Createsomething hat geschrieben:
Mi 02 Okt, 2019 16:57
Ich hatte die Hero7 black lange genug eingesetzt, um einige Erfahrungen zu schildern. Durch die Wärmeentwicklung der Kamera fror das Bild am Display immer wieder mal ein. Ich hab die dann zu GoPro eingeschickt und eine neue bekommen. Die hab ich dann schnell verkauft, bevor die Hero8 rauskam. Aber bei dem Gehäuse der Hero8 und dadurch das man wieder neue Akkus braucht und diese auch nicht sehr lange durchhalten, überleg ich mir ob ich nicht doch wieder die Hero7 black nehme. Von der Bildqualität war ich jedenfalls sehr angetan. Ob die ausklappbaren Befestigungen der Hero8 wohl lange durchhalten? Kann man die austauschen/wechseln?
Ging/Geht mir genau so! :D ...die ausklappbare Befestigung kannst du übrigens einfach tauschen ...die Linse aber leider nicht mehr :-/ ...ich vermisse vorallem die alte Linsen Montage und den Frame. Damit war die Kamera einfach super geschützt und man konnte sie nach einem Jahr auch noch ohne Kratzer/Schäden verkaufen. Mit der 8 kommt man nun kaum mehr an der GoPro Versicherung herum ...wahrscheinlich der einzige Grund für diese Entscheidung. Einzige Neuerung die wirklich Sinn macht sind die 100Mbit/s( dass sollte sich auch bei den verwaschenen Texturen bei der Stabilisierung bemerkbar machen), Hypersmooth auch in 120fps und Linear in 4K 30/60fps.




Bruno Peter
Beiträge: 4078

Re: GoPro stellt Hero8 Black und Max vor: Noch besseres Hypersmooth, Frontscreens, 360° Video, Module uvm.

Beitrag von Bruno Peter » Fr 04 Okt, 2019 16:54

Ja bei der Hero 7 kann man die Objektivabdeckung abnehmen und auf den runden Objektivschacht
ND- oder Pol-Filter aufsetzen... und Filter verdrehen....

Die Neuerungen sind zweifellos ein Mehrwert bei der Hero 8, den allerdings nicht alle unbedingt benötigen.
Meine persönlichen echten Action-Aufnahmeeinsätze sind überschaubar auf das Filmen vom Fahrrad(Pedelec)
aus bis max. 25 kmh als anspruchsvollste Action-Situation, Filmen aus dem Wohnmobil während der Fahrt und
ruhige Bewegungsaufnahmen mit Bodenhaftung beschränkt, die Hero 7 deckt das alles sehr gut ab.
Ich bleibe mit der Hero 7 somit in der zweiten Reihe nach der Hero 8 und finalisiere in FHD 1920x1080.
Eine Revolution hat mit der Hero 8 nicht stattgefunden, einzig die Aufnahmebitrate von 100 Mbit/s hätte mich interessiert.

Im Linear-Aufnahmemodus habe ich auch schon lange keine Bildverzerrungen mehr was gut ist für Schnappschlussvideos
in fast jeder Situation, der HyperSmooth macht es möglich, selbst mit ausgestreckter Hand sehr gut stabilisierte
Aufnahmen machen zu können. Auch der 2-fach Hybridzoom macht Sinn um von identischen Standpunkt aus verschiedene
Motivausschnitte machen zu können. Mit dem Zoom kann man sogar die Wirkung des Hypersmooth verbessern wenn man
die Wackelreserve vergrößert. Ich habe neben meinem Mate 20 Pro Smartphone auch beim herumstreichen
in Altstadgassen die Hero Black in meiner Fotoweste immer dabei,. Stativeinsatz; das war gestern...

Bild


Unauffällig filmen, ja das geht damit und zwar in sehr guter Qualität, natürlich kann man damit auch Fotos machen.
** S8-Hobbyfilmer seit 1970, Video seit 1988, Schmalfilmdigitalisierer seit 2007 **
http://www.videoundbild.de/




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von carstenkurz - Mi 1:07
» Atomos Connect: HDMI nach USB Konverter fürs Streaming
von carstenkurz - Mi 0:45
» ARTE Mi.20:15 Gundermann
von rush - Di 23:16
» Festplatten-Gehäuse mit Lüfter?
von Jost - Di 23:12
» Objektiv wackelt - Problem beim Ziehen der Schärfe
von funkytown - Di 22:57
» Passion für Lost Places
von r.p.television - Di 22:35
» Kauf Desktop PC - Welche SSD HDD Kombination
von Jost - Di 22:20
» Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster
von Mantas - Di 22:07
» BRAW in Premiere CC 2020/After Effects CC 2020
von srone - Di 21:39
» Weitere Prores RAW Parameter in Assimilate Scratch einstellbar
von Axel - Di 19:48
» OBSBOT Tail KI-Kamera
von ruessel - Di 19:43
» Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?
von Jörg - Di 18:53
» Nikon Z6II und Z7II Online Launch Event
von Drushba - Di 18:35
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von AndySeeon - Di 18:34
» Nahtlos: Adobe Premiere Pro bekommt ein Avid MediaCentral Panel
von ruessel - Di 17:25
» 2D Animation
von Schleichmichel - Di 17:00
» Cine-Optik speziell für S35: Meike Prime 35mm T2.1
von rush - Di 16:33
» Steve Huff: "Fotografie wird zum Wegwerfartikel"
von cantsin - Di 16:13
» Win(7) Software um einen Ton 24/7 Aufzunehmen und in X Minuten Blöcke speichern?
von freezer - Di 14:39
» Erfahrungen mit Kiloview Encodern?
von elephantastic - Di 14:26
» Dropbox bekommt Kollaborationsfunktionen für Video
von slashCAM - Di 13:09
» An Impossible Project 2020 – trailer
von ruessel - Di 12:28
» Blackmagic Design: Atem Mini Pro Switcher mit integriertem H.264-Encoding für Live-Streaming
von Tom Tom - Di 11:53
» Authoring Programm für PP 2020
von pkirschke - Di 11:00
» Tiffen Black Pro Mist vs Schneider Hollywood Blackmagic
von sascha_kvfs - Di 9:41
» Probleme mit Sennheiser ew 100 G3
von rush - Di 7:18
» Spielfilme vor und nach Corona?
von Frank Glencairn - Mo 20:14
» BR Menü unter PP 2020
von TomStg - Mo 19:22
» Neuer Schnittrechner: Adobe Premiere und 4K Clips
von Jost - Mo 18:21
» AJA bringt neue Modelle und Firmware-Updates
von slashCAM - Mo 16:45
» Vom Mini DV Camcorder auf PC
von MLJ - Mo 14:39
» ARRI ergänzt Signature Large Format Objektiv-Serie um vier Zooms mit konstanter T2.8
von andieymi - Mo 13:28
» Workflow Überblendung in Premiere nach Wechsel von Vegas
von Jörg - Mo 10:51
» 70D startet nur ohne SD Karte
von fantasiename - Mo 7:51
» Was hörst Du gerade?
von Benutzername - So 23:56
 
neuester Artikel
 
Hands On mit der Canon EOS C70


Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Hands-On inkl. erster Probeaufnahmen mit der neuen Canon EOS C70. Hier unsere Eindrücke zum neuen Einstiegsmodell in die Cinema EOS Linie, das mit einem völlig neuem Formfaktor aufwartet und tatsächlich viel mehr Pro ist, als man auf den ersten Blick meinen könnte. weiterlesen>>

Canon EOS R6 im Praxistest

Die Canon EOS R6 steht ein wenig im Schatten der Canon EOS R5 - allerdings zu unrecht, da sie für Filmer, die hochwertige 10 Bit Log 50/60p Formate benötigen die qualitativ bessere und zudem auch noch deutlich günstigere Alternative darstellt. Hier unsere Erfahrungen mit der Canon EOS R6, bei denen es um Hauttöne, Gimbal-Shots, LOG/LUT Workflows, 50p und vieles mehr geht. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...