Timo_K
Beiträge: 1

360 Grad Kamera zum Mountainbiken

Beitrag von Timo_K » Sa 12 Aug, 2017 00:10

Hallo Zusammen,

ich bin auf der Suche nach einer passenden 360 Grad Kamera die ich am Helm anbringen kann. Bisher hab ich immer die GoPro dabei, aber die haben wenn ich richtig recherchiert habe noch kein Modell mit dem man in 360 Grad aufnehmen kann. Ich habe mir schon ein paar Kameras angeschaut aber bin mir noch nicht sicher, daher würde ich mal gerne eine Expertenmeinung haben.

Ich schwanke noch zwischen den beiden Kamera. Welche findet ihr besser oder würdet ihr empfehlen?

- Kodak Pixpro 4k360VR
- Nikon Keymission 360 Grad Kamera

Hat einer von euch die Kameras schonmal ausprobiert?

Hoffe ihr könnt weiterhelfen!

Viele Grüße
Timo




Jott
Beiträge: 13964

Re: 360 Grad Kamera zum Mountainbiken

Beitrag von Jott » Sa 12 Aug, 2017 10:22

Ich kenne die Nikon, macht Spaß und funktioniert gut für's Geld. Wird bei der Kodak auch so sein.

Aber nicht enttäuscht sein: 4K ist arg wenig für 360 Grad. Was man zu sehen bekommt, ist so etwa SD (wie altes DV). Reicht allenfalls für Smartphones.




Jan
Beiträge: 9035

Re: 360 Grad Kamera zum Mountainbiken

Beitrag von Jan » Sa 12 Aug, 2017 12:48

Die 360° Qualität liegt aber unter der eines aktuellen Handys (normale Foto und Videoqualität), das muss man wissen. Die Bilder/Videos sind weicher und besonders die Übergänge sind nicht gut, egal ob bei Kodak, Nikon oder Samsung Gear 360 1 oder 2. Dazu kann man sich bei Youtube genügend Videos anschauen.



VG
Jan
Wer es nicht einfach erklären kann, hat es auch noch nicht verstanden.

Albert Einstein (1879-1955)




Valentino
Beiträge: 4556

Re: 360 Grad Kamera zum Mountainbiken

Beitrag von Valentino » Sa 12 Aug, 2017 15:22

Wenn du die Aufnahmen für VR-Brillen verwenden willst, dann lass es gut sein, den es wird deinem Publikum einfach nur schlecht werden durch die viele Bewegung.
Mit einem hochwertigem Omni Rig und einer vernünftigen Stabilisierung werden die 360° Aufnahmen in Verbindung mit ein paar festen Einstellungen noch einigermaßen ertragbar sein.
Dafür hat man in der Post eine riesen Datenmenge und sollte am Ende mindestens in 6k Cineform mastern, das sieht dann nämlich im Vergleich zu den ganzen 4k Youtube Material auch nach etwas aus.

Für eine bessere Auswahl des 2D-Bildausschnitts ist es natürlich nicht so verkehrt in 360° aufzunehmen, aber die Qualität liegt meist deutlich unter der einer aktuellen GoPro 4 oder 5. Eine Kamera vorne und eine Hinten ist meisten die bessere Lösung.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Warum kein Filmrauschen bei Nachtaufnahmen? Wie machen das Profis?
von canon_usar1 - So 23:53
» Mein Heimkino - So schau ich Filme und Serien!
von Frank B. - So 23:40
» Schauspielarbeit im No- und Low-Budget Kurzspielfilm
von Frank Glencairn - So 23:19
» Star Trek: Discovery - Season 2 - SDCC 2018 Trailer
von Funless - So 22:11
» TV ist quasi tot
von handiro - So 22:01
» Werkhallen mit LED beleuchten – Erfahrungen gesucht
von srone - So 21:48
» Polaroid mal anders.....
von domain - So 21:18
» Verleih von S-VHS NTSC Geräten?
von bj_90 - So 21:01
» Das Internet der Dinge
von Roytle - So 20:55
» Netflix "Dark" Nebel
von Roytle - So 20:54
» Lichtempfindlichkeit
von Roytle - So 20:44
» Godzilla: King of the Monsters - offizieller Trailer
von Skeptiker - So 20:21
» Illuminate SD Kompaktblitzkopf 250Ws, Studioblitz, mit Stativ
von rottmi - So 20:04
» SENNHEISER EW100 G2 EK 100/SK 100 wireless Funkstrecke
von rottmi - So 20:02
» Kompakter Videoneiger mit Nivelliereinheit
von Tscheckoff - So 19:46
» Gopro Hero 6
von Roland Schulz - So 19:13
» LukiLink - Smartphone als Recording-Monitor und Live-Streaming-Device
von Friesenherd - So 18:57
» Mikrofon Ohrwurm 3D
von Skeptiker - So 18:39
» HP DreamColor Z31x Monitor mit echten 4K und 99% DCI-P3 im Test
von Frank Glencairn - So 18:09
» Somersault Pike
von slashCAM - So 17:40
» Aquaman - offizieller Trailer
von Frank B. - So 17:29
» Soziopath Andrew Reid von EOSHD
von gekkonier - So 17:13
» GH5 vs FS5
von DeeZiD - So 14:40
» Premiere Pro CC- bei "in Sequenz einfügen" entstehen unerklärliche Lücken bei Standbildern
von buddycasino123 - So 14:16
» Fujifilm stellt Objektiv-Roadmap inkl. lichtstärkstes 33mm F1.0 AF Objektiv sowie 2 neue Objektive vor
von Frank B. - So 14:03
» Max. Anzahl von Akkus im Handgepäck (Flug)
von Gerd4 - So 13:51
» DJI Osmo Mobile2 - IPhone 7 + NDs klappt das?
von Gerd4 - So 13:50
» Andere Formate auf Mini-DV?
von Gerd4 - So 13:50
» 8K kommt – viel schneller, als Sie denken
von Gerd4 - So 13:48
» Export der in S-Log2 bearbeiteten Datei an Adobe Encoder funktioniert nicht
von Christoph_Arameus - So 13:47
» Berufshaftpflicht- und Berufsunfähigkeitsversicherung für Filmemacher?
von Gerd4 - So 13:44
» Hilft die Erotik-Industrie dem gebeutelten Virtual Reality-Hype in den Mainstream?
von CandyNinjas - So 13:30
» The Walking Dead - Season 9 - SDCC 2018 Trailer
von TheGadgetFilms - So 13:25
» Glass - Official Trailer
von 7River - So 13:16
» Sony FDR-AX100E Camcorder in Topzustand
von hdk - So 12:34
 
neuester Artikel
 
Die Philosophie des Editings - Typische Schritte des Filmschnitts

Wir wollen in diesem Artikel nicht auf konkrete Schnitttechniken eingehen, sondern einmal einen klassifizierenden Blick auf das ganze "Drumherum" des Schnitts werfen. Bei genauerer Betrachtung gibt es viele Methoden, die wohl praktisch jeder Cutter instinktiv beherzigt... weiterlesen>>

Verfahren der Bildstabilisation Teil 2: Statische und bewegte Kamera

Im ersten Teil unserer Artikelserie haben wir uns in der Theorie damit befasst, welche Arten der Bildstabilisierung es gibt. Doch nun wollen wir das ganze auch einmal aus der praktischen Sicht betrachten weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Somersault Pike

An Superzeitlupen hat man sich tendentiell satt gesehen, aber die Anfangssequenz hier ist schon sehr beeindruckend -- zum selbst Atem anhalten. Ein durchaus passendes Stilmittel für das Portrait einer Wasserspringerin.