xI Nobi Ix
Beiträge: 3

Kaufempfehlung ?

Beitrag von xI Nobi Ix » Do 01 Sep, 2022 20:34

Hallo zusammen,
Ich möchte mir gern eine ActionCam zulegen, nach 3 Tagen des stöberns im Internet bin ich komplett überfordert.
Der Eine Test sagt das, dann liest man Rezensionen und ist wieder verunsichert.
Die Cam sollte möglichst fürs Schnorcheln und Fahrradtouren geeignet sein.
Da ich Drachenboot fahre würde ich diese auch gern mal an einem Paddel befestigen.
Im Großen und Ganzen sollte sie schon eher robust sein.
Könnt ihr mir was empfehlen ?

Danke und Gruß.




cantsin
Beiträge: 11450

Re: Kaufempfehlung ?

Beitrag von cantsin » Do 01 Sep, 2022 20:48

Entweder ein aktuelles Modell von GoPro oder von DJI - fast alles andere ist Schrott.




Jan
Beiträge: 9902

Re: Kaufempfehlung ?

Beitrag von Jan » Do 01 Sep, 2022 21:01

Wenn man halbwegs grob eine ähnliche Bildqualität der Videos wie bei einem aktuellen Handy der mittleren Preisklasse möchte, kommt man mit an DJI und Gopro nur schwer vorbei. Bei Gopro hat sich bei den letzten Modellen nicht soviel getan, es kamen von Baureihe zu Baureihe immer einige Features dazu. Daher kann ein älteres Modell wie beispielsweise eine 8 auch sinnvoll sein, besonders wenn der Preis nicht zu hoch sein darf. Die 9 und die 10 trennt je nach Händler aber nur 30-40€, da ist es nicht viel. Natürlich muss man abwägen, welche Dinge man will, wie beispielsweise ein Front LCD, der eben ab der 9 kam. Dafür ist die 8 deutlich günstiger (309 € aktuell in der Aktion bei Gopro selbst). Die 7 macht nur Sinn als Gebrauchtmodell, sie gibt es kaum noch neu und dann ist sie teuer wie eine 10.

Die ganzen Modelle in der 50-200€ Klasse haben alle das selbe Problem, viel Matsch im Video, besonders bei Bewegung, einen schlechten Stabilisator oder gar keinen, sehr oft geringe Videodatenraten auch ohne H265. Man erkennt die Video sofort und muss auch kein Fachmann sein, wenn man den Vergleich hat. Auf der einen Seite viel Gewackel im Video, mit blassen Farben, viel Matsch in den vielen Details, besonders wenn sich etwas bewegt und wenn das Licht nachlässt wird es schnell dunkel. Ein Teil der günstigen Fraktion hat zudem einige Probleme bei der Steuerung, oder dem Menü, oder nicht selten bei der Verbindung mit dem Handy. Vom Datenblatt sieht man recht wenig, bei einer Gopro mit 4K und 60 Bildern pro Sekunde sieht das Video gut aus, bei einigen günstigen Modellen sieht 4K mit 60 Bildern pro Sekunde eben nichtgut aus. Es geht um die eingebauten Komponenten in der Kamera wie dem Sensor, der Bitrate, dem verwendeten Codec, der Art der Stabilisierung, der Qualität des eingebauten Objektivs usw usw.
Zuletzt geändert von Jan am Do 01 Sep, 2022 21:09, insgesamt 1-mal geändert.




nicecam
Beiträge: 2088

Re: Kaufempfehlung ?

Beitrag von nicecam » Do 01 Sep, 2022 21:05

cantsin hat geschrieben:
Do 01 Sep, 2022 20:48
Entweder ein aktuelles Modell von GoPro oder von DJI - fast alles andere ist Schrott.
Jan hat geschrieben:
Do 01 Sep, 2022 21:01
Wenn man halbwegs grob eine ähnliche Bildqualität der Videos wie bei einem aktuellen Handy der mittleren Preisklasse möchte, kommt man mit an DJI und Gopro nur schwer vorbei.
Sony sollte man aber doch nicht unterschlagen...
Gruß Johannes




Jan
Beiträge: 9902

Re: Kaufempfehlung ?

Beitrag von Jan » Do 01 Sep, 2022 21:13

Sony kann man vergessen, weil die seit einiger Zeit keine Actioncams mehr bauen und man keine Neuware zu einem fairen Preis bekommt. Als Gebrauchtmodell zu einem guten Preis möglich, obwohl auch nicht wirklich vergleichbar, was aktuell Gopro und DJI können. Selbst das letzte Topmodell, die X3000, ist von 2016. 2012 bis 2016 waren sie durchaus sehr ernstzunehmende Konkurrenten für Gopro. Obwohl die Bauform auch Nachteile hat, wie die dämliche Idee, ein eigenes Haltersystem einzuführen. Klar kann man einen Adapter verwenden, aber das ist auch wieder Quark.
Zuletzt geändert von Jan am Do 01 Sep, 2022 21:27, insgesamt 2-mal geändert.




xI Nobi Ix
Beiträge: 3

Re: Kaufempfehlung ?

Beitrag von xI Nobi Ix » Do 01 Sep, 2022 21:16

Danke erstmal für eure Antworten.
DJI und GoPro sind auch meine Favoriten.

Ist es wahr das die DJI Action 2 sehr heiss wird.
Mit dieser habe ich zuerst geliebäugelt. Bin aber auch was eine GoPro angeht nicht abgeneigt.
Zu der GoPro liest man jedoch viel, das diese stark nachgelassen haben.




Jan
Beiträge: 9902

Re: Kaufempfehlung ?

Beitrag von Jan » Do 01 Sep, 2022 21:26

Gopro hat einfach viel Dinge verbessert, die kein normaler Nutzer nicht wirklich benötigt. Das hat nur den Preis in die Höhe geschossen. Daher ist beispielsweise eine Hero 8 für knapp über 300€ durchaus eine Überlegung wert. Aber auch die DJI 2 hat einige Macken/Nachteile (nur großes Weitwinkel, kleiner LCD) zu einer Gopro. Die Hero 9/10 und die Action 2 sind in Sachen Bildqualität und Stabilisator gleich auf. Die drei GoPro Modelle (8,9 und 10) sind von der Videoqualität ziemlich eng beieinander. Es geht eher darum, dass neue Features den Preis des neuen Modells nur in die Höhe treiben, was nur wenige Nutzer wirklich interessiert. DJI hat sich aber in Sachen Videoqualität etwas gesteigert von der Action zur Action 2.


Im Netz wird immer viel geschrieben, den Großteil der Berichte kann man vergessen. Wie auch die ganzen Amazon-Bewertungen. Laut Amazon bekommt alles so um die 4 Sterne, egal ob 70€ Kamera oder 500€ Kamera. Das geht zu 90% von 3,7 bis 4,3 Sterne, wenn genügend Bewertungen abgegeben sind. Auch was die Leute dort schreiben, ist nicht selten falsch. Eine Vergleichsmöglichkeit hat kaum ein Amazonkunde, um es richtig beurteilen zu können. Daher wird alles so ziemlich ähnlich bewertet, eben wie ein eher unerfahrerer Nutzer etwas bewertet.




xI Nobi Ix
Beiträge: 3

Re: Kaufempfehlung ?

Beitrag von xI Nobi Ix » Fr 02 Sep, 2022 14:28

So, hab mich jetzt für die Hero 9 entschieden.
Auf was muss ich bei der Speicherkarte achten ?




DKPost
Beiträge: 170

Re: Kaufempfehlung ?

Beitrag von DKPost » Fr 02 Sep, 2022 14:33

Ich habe auch die 9er GoPro und hätte die auch empfohlen gegenüber der 8er. Mit der 9er kannst du 4K60 in Linear mit Hypersmooth Stabilisierung drehen. Das geht mit der 8er meines Wissens nach nicht, und wäre für mich dann entscheidend. Linear ist ein tolles FOV ohne den typischen, ultraweiten GoPro Look. Und du kannst die GoPro easy während dem Gehen oder sogar Rennen in der Hand halten und du bekommst verdammt stabiles Footage, selbst auf unebenem Untergrund. Was ich auf jeden Fall empfehlen würde bei der 9er ist, die Schärfe auf Medium oder sogar Low zu stellen. High ist viel zu überschärft.




Jan
Beiträge: 9902

Re: Kaufempfehlung ?

Beitrag von Jan » Fr 02 Sep, 2022 20:48

Es gibt halt Verbesserungen von Modell zu Modell, auch die Zehner kann einiges besser als die Neuner. Ich habe auch den Preis mit beachtet. San Disk Extreme Karten (ab U3/V30) oder etwas vergleichbares aus dem Lager von Samsung und Co. wird oft benutzt.




cantsin
Beiträge: 11450

Re: Kaufempfehlung ?

Beitrag von cantsin » Sa 03 Sep, 2022 02:38

Gerüchtehalber steht der DJI Action 3 kurz für der Tür und wird zum Gehäuse des ursprünglichen Osmo Action zurückkehren:
https://www.notebookcheck.net/DJI-Actio ... 120.0.html




vobe49
Beiträge: 720

Re: Kaufempfehlung ?

Beitrag von vobe49 » Mo 26 Sep, 2022 17:49

Die Action 3 ist mittlerweile im Handel. Sie lässt sich optisch kaum von der Action 2 unterscheiden. Ich nutze seit viel Ärger mit meiner damaligen Hero 7 seit ca. 3 Jahren die DJI Action und habe daran nichts auszusetzen. Sie ist ein absolut ärgerfreies Arbeitspferd. Habe kürzlich eine fachliche Gegenüberstellung der Hero 11 und der Action 3 gelesen bei der man der Action 3 leichte Vorteile einräumte.




Jost
Beiträge: 1854

Re: Kaufempfehlung ?

Beitrag von Jost » Di 27 Sep, 2022 08:41

xI Nobi Ix hat geschrieben:
Do 01 Sep, 2022 20:34
Da ich Drachenboot fahre würde ich diese auch gern mal an einem Paddel befestigen.
Such Dir dazu das beste Youtube-Video raus. Meist ist angegeben, was verwendet wurde. Aus dem Bauch raus hätte ich gesagt: Das wird nix.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Colorspace Verwirrung Resolve vs Quicktime
von acrossthewire - Do 18:28
» Sony stellt FX30 vor - Cinema Line goes Super35
von Axel - Do 18:10
» DJI Transmission: Profi-Funkstrecke für Monitoring und Kamera-/Gimbalsteuerung
von slashCAM - Do 17:45
» Ich und meine C70
von vladi - Do 17:40
» Neue Intel Raptor Lake CPUs kommen mit bis zu 34 Kernen und 6 GHz
von Drushba - Do 17:25
» Whisper: Neue kostenlose KI verwandelt Sprache in Text und übersetzt automatisch in alle Sprachen
von 3Dvideos - Do 17:23
» Kompaktkamera für Video und Fotos
von Bruno Peter - Do 15:08
» Der Leck-Finder
von Jott - Do 14:59
» Fuji Film FWupdates für diverse cams und ObjektiveFirmware
von Jörg - Do 14:05
» Laowa 58mm f/2.8 2X Ultra-Macro APO Objektiv vorgestellt
von Darth Schneider - Do 13:20
» Sony FX30 mit APS-C/S35 Sensor im ersten Hands-On: Handling, Hauttöne, AF uvm.
von rush - Do 13:19
» Filmen Tipps für Anfänger - Einfach und schnell umzusetzen
von Jörg - Do 12:52
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Frank Glencairn - Do 8:58
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Do 5:20
» Verständnisfrage Text zoomen
von TomStg - Do 1:35
» verkaufe HP Workstation
von stiffla123 - Mi 23:04
» Grafikkarte Erfahrungswerte
von MOS - Mi 22:00
» Andor | offizieller Trailer | Disney+
von iasi - Mi 20:52
» Rodenstock Digital Vario ND EXTENDED 82mm für 30 Eur?!
von iasi - Mi 18:43
» DJI: Zwei neue Mavic 3 Enterprise Modelle: 56x Hybridzoom und bis zu drei Kameras
von slashCAM - Mi 15:02
» Für FX3, Mikrofon DPA 4017 welcher Preamp (B oder C)?
von pillepalle - Mi 15:01
» Neue GoPro Hero11 Black: Größerer Sensor, längere Laufzeit - und neues Mini Modell
von Mitten-ins-Auge - Mi 14:59
» Überprüfung NP-F570?
von klusterdegenerierung - Mi 14:44
» >Der LED Licht Thread<
von klusterdegenerierung - Mi 14:38
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Mi 13:23
» Halloween Ends - offizieller Trailer
von 7River - Mi 11:18
» Drei Studierende-Oscars gehen nach München und Berlin
von stip - Mi 10:46
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von roki100 - Mi 1:30
» Adobe übernimmt Figma
von berlin123 - Di 18:45
» Panasonic GH6: SSD-Aufzeichnung über USB
von Clemens Schiesko - Di 18:22
» Schnittzeit für Konzertfilm einschätzen
von gunman - Di 18:20
» Untertitel Premiere Pro 2021
von kledano - Di 15:45
» Kichikus Welt 2.0
von rob - Di 15:18
» Ein paar FCP / MacOS - Tricks
von berlin123 - Di 14:18
» GH6 Firmware 2.2 nun online
von -paleface- - Di 14:05
 
neuester Artikel
 
Sony FX30 Test

Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Vorab Hands-On mit der neuen Sony FX30 mit 20.1 MP APS-C Sensor. Die Sony FX30 stellt mit einer UVP. von 2.299 Euro den günstigsten Einstieg in die Cinema Line von Sony dar - verfügt jedoch über nahezu alle Funktionen der Vollformat-Schwester FX3. Hier unsere ersten Aufnahmen und Erfahrungen mit der neuen S35-Sony FX30
weiterlesen>>