Blackmagic DaVinci Resolve / Fusion Forum



.mdt Datei



... was die Arbeit mit dieser speziellen Software betrifft.
Antworten
Bildlauf
Beiträge: 335

.mdt Datei

Beitrag von Bildlauf » Mo 08 Aug, 2022 17:58

Ich habe am Samstag ein Konzert gefilmt. Bin jetzt gerade am Sichten und stelle fest, es sind die Clips P1000051 und P1000052 nicht nutzbar. Sowie Clip 1000056 und Clip 1000058. Siehe kurzes Video.
Sogenannte .mdt - Dateien.

https://www.dropbox.com/s/5ddf8k353otn4 ... 1.mp4?dl=0

Hinter P1000051und P1000052 stehen auch 2 bzw. 3 Gb dahinter, bei 1000056 und 1000058 nur 0 bytes. Die mit 0 Bytes waren glaube ich kurze Testaufnahmen in den Songpausen wegen prüfen und deshalb wohl ohne Inhalt.

Clip P1000051 und P1000052 waren die ersten beiden Songs, die daher fehlen.
Alles nicht schlimm sagt die Band, da es eh Unmengen an Material sind. Die sind da entspannter als ich mit dem Vorfall :-)
Aber dennoch interessiert mich, ob man da was retten kann.
Zu öffnen sind diese Dateien wohl nur mit windows Programmen, ich habe aber Mac und nutze DaVinci.

Grund ist gewesen, habe meine neue S5 genutzt und der Batteriegriff war nicht richtig in Kontakt mit der Kamera (quasi ein Wackelkontakt).
Beim Filmen auf der Bühne hat die Kamera sich dann insgesamt 4mal kurz ausgeschaltet und wieder ein, aber eben auch die Aufnahme abgebrochen und halt 4 so komische Dateien erstellt. Brauchte etwas um zu raffen woran es liegt, warum sich die Kamera selber aus und einschaltet hat und dann war auch alles ok, nachdem ich den Batteriegriff richtig fest gezogen habe. ist halt echt nen dummer Fehler, den Batteriegriff nicht richtig festzumachen, obwohl ich sonst alles tausend mal vorher durchprüfe :-)

Hat mich natürlich schon irritiert am Anfang, jetzt muss alles funktionieren, tut es aber nicht und wusste aber zunächst nicht warum. Gerade in solchen Livesituationen, wo es funktionieren muss kein so mega tolles Gefühl.... Na gut ist halt auch eine Erfahrung, gehört auch mal dazu, und wie in den meisten Fällen ist der Mensch dann doch schuld.....

Dateien kann ich nicht zur Verfügung stellen zum Probieren wegen der Rechte.
Kann man die Dateien retten? Gibt es da Optionen?
Wäre generell interessant, wie gesagt die ersten Songs des Konzerts sind lt. Band eh nicht von großer Bedeutung, aber vielleicht doch ggf. nutzbar, falls die Dateien gerettet werden können.




cantsin
Beiträge: 11498

Re: .mdt Datei

Beitrag von cantsin » Mo 08 Aug, 2022 18:40

Das sind sicher temporäre bzw. unvollständige Dateien, die die Kamera während der Aufnahme schreibt, um sie dann erst beim Betätigen der Stoptaste regulär abzuschließen und mit vollständigen internen Headern, Dateiendungen etc. als Quicktime-Dateien auf die Karte zu schreiben.

Du müsstest mal mit Software wie VLC und mpv probieren, ob diese Datei-Ruinen abspielbar sind. Wenn das der Fall ist, könntest Du sie auch mit ffmpeg/ShutterEncoder & Co. z.B. in ProRes umcodieren (da alle diese Programme dieselben Open Source-Bibliotheken zum Dekodieren/Abspielen von Videos verwenden). Wenn das nicht klappt, wäre das ein Fall für eine professionelle (und teure) Datenrettung.




klusterdegenerierung
Beiträge: 23932

Re: .mdt Datei

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 08 Aug, 2022 20:08

Schon mal die großen Dateien in zb mp4 benannt, oder in em Format in dem sie aufgezeichnet wurden?
Vor dem umbennenen sollten sie aber kopiert werden.
"Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz!"




prime
Beiträge: 1363

Re: .mdt Datei

Beitrag von prime » Mo 08 Aug, 2022 20:09

Kannst es mal mit Video Repair Tool probieren. Hat für mich bei ner Aufzeichnung von einer Sony A7sii schonmal gut funktioniert.

https://main.grauonline.de/de/video-repair-tool/




klusterdegenerierung
Beiträge: 23932

Re: .mdt Datei

Beitrag von klusterdegenerierung » Mo 08 Aug, 2022 21:34

Geil, man bekommt eine Virus Warnung und der download wird gestoppt!
"Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz!"




Bildlauf
Beiträge: 335

Re: .mdt Datei

Beitrag von Bildlauf » Di 09 Aug, 2022 00:03

cantsin hat geschrieben:
Mo 08 Aug, 2022 18:40
Das sind sicher temporäre bzw. unvollständige Dateien, die die Kamera während der Aufnahme schreibt, um sie dann erst beim Betätigen der Stoptaste regulär abzuschließen und mit vollständigen internen Headern, Dateiendungen etc. als Quicktime-Dateien auf die Karte zu schreiben.

Du müsstest mal mit Software wie VLC und mpv probieren, ob diese Datei-Ruinen abspielbar sind. Wenn das der Fall ist, könntest Du sie auch mit ffmpeg/ShutterEncoder & Co. z.B. in ProRes umcodieren (da alle diese Programme dieselben Open Source-Bibliotheken zum Dekodieren/Abspielen von Videos verwenden). Wenn das nicht klappt, wäre das ein Fall für eine professionelle (und teure) Datenrettung.

Leider sind die mit VLC nicht abspielbar.
mpv Player müsste ich runterladen, welche Variante nehme ich da denn für Mac?

http://mpv.io/installation/

Ja klingt plausibel @cantsin, der übliche 2sekündige Schreibvorgang nach Beenden der Aufnahme konnte einfach nicht vollzogen werden.

Datenrettung lohnt nicht, wie gesagt nicht wirklich schlimm, aber generell gut zu wissen ob man die kaputten Dateien wieder zum Laufen/Importieren bekommt.




Bildlauf
Beiträge: 335

Re: .mdt Datei

Beitrag von Bildlauf » Di 09 Aug, 2022 00:08

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mo 08 Aug, 2022 20:08
Schon mal die großen Dateien in zb mp4 benannt, oder in em Format in dem sie aufgezeichnet wurden?
Vor dem umbennenen sollten sie aber kopiert werden.
Danke, aber leider hat das nicht geklappt, siehe video. Man kann sie in DaVinci ziehen, aber sie erscheinen nicht im Pool.
Kriegt man die nicht irgendwie in DaVinci rein mit einem Trick?
Auch lassen sie sich nach der Umbezeichnung durch VLC oder Quicktime nicht abspielen.
Sehr schade.

https://www.dropbox.com/s/18cp2h7bk3qvs ... 4.mp4?dl=0




Bildlauf
Beiträge: 335

Re: .mdt Datei

Beitrag von Bildlauf » Di 09 Aug, 2022 00:10

prime hat geschrieben:
Mo 08 Aug, 2022 20:09
Kannst es mal mit Video Repair Tool probieren. Hat für mich bei ner Aufzeichnung von einer Sony A7sii schonmal gut funktioniert.

https://main.grauonline.de/de/video-repair-tool/

Viruswarnung kriege ich nicht, bin jetzt aber doch unsicher, wegen Virus (trotz Mac).
Sonst könnte ich es mit der Testversion versuchen....
Letztendlich muss ja das was die Kamera nach Drücken der Stoptaste nicht mehr schreiben konnte nur künstlich angefügt werden (Endung etc., das was @cantsin schrieb).




prime
Beiträge: 1363

Re: .mdt Datei

Beitrag von prime » Di 09 Aug, 2022 09:54

Hab hier unter Win10 Pro (neuste Updates installiert) keinerlei Viruswarnungen. Lediglich mit Edge (denke mal mit Chrome ähnlich) wird der Download nicht gestartet, da der Downloadlink http und nicht https ist.




klusterdegenerierung
Beiträge: 23932

Re: .mdt Datei

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 09 Aug, 2022 10:09

Bei mir wird schon während des downloads unterbrochen und draufhingewiesen das dies eine unsichere Quelle ist blablabla.
"Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz!"




prime
Beiträge: 1363

Re: .mdt Datei

Beitrag von prime » Di 09 Aug, 2022 10:14

Ja das hab ich doch geschrieben, Edge (und ich geh mal davon aus das es ein Chrome default ist) startet den Download erst gar nicht. Da Webseite https und der Downloadlink https. Von Virus ist da nirgendwo die Rede.




klusterdegenerierung
Beiträge: 23932

Re: .mdt Datei

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 09 Aug, 2022 14:53

Ja oder so ;-))
"Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Grafikkartenpreise fallen immer weiter - jetzt zuschlagen oder auf neue Nvidia RTX 4000 GPUs warten?
von Dr.Matzinger - Mi 20:24
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von roki100 - Mi 19:57
» Atomos AtomOS 10.83: ProRes RAW für Sony FX30, Sony FR7 und Fujifilm X-H2
von roki100 - Mi 18:44
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Mediamind - Mi 18:42
» Interview bei Panasonic: wie gehts weiter?
von cantsin - Mi 17:59
» Warum sieht bei Netflix alles gleich aus?
von Bluboy - Mi 17:43
» Ein paar FCP / MacOS - Tricks
von Axel - Mi 17:36
» FCPX/Motion vs. BMD DaVinci/Fusion
von roki100 - Mi 17:15
» Waldspaziergang mit Anamorphic Siuri 24mm und Sony A6300
von cantsin - Mi 17:05
» Ton fehlt bei Multicam-Clips im Projekt
von fernando_schnorres - Mi 16:14
» Stock Video wo am besten Verkaufen
von j.t.jefferson - Mi 15:55
» Doppelte Dateien bei FCPX
von fernando_schnorres - Mi 15:53
» Blackmagic Video Assist 3.8 Update mit verbessertem RGB-Histogramm
von Darth Schneider - Mi 15:05
» Wie Hollywood in den Norden kam - 75 Jahre TV-Geschichte: Made in Hamburg-Tonndorf
von ruessel - Mi 14:10
» OWC Copy That - Backup-Tool für Mac sichert Kameradaten verifiziert
von slashCAM - Mi 13:36
» Kultserien
von cantsin - Mi 13:35
» Filmen Tipps für Anfänger - Einfach und schnell umzusetzen
von Mitten-ins-Auge - Mi 13:28
» VHS-C - Qualität zuerst gut, dann plötzlich miserabel
von gizmotronic - Mi 12:40
» Sony stellt FX30 vor - Cinema Line goes Super35
von Mantas - Mi 9:53
» Zoom und Tracking kombinieren?
von soulbrother - Mi 9:30
» Kopflicht für R5 - Run & Gun
von dergottwald - Mi 8:51
» Was hörst Du gerade?
von Bluboy - Mi 6:07
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Mi 5:46
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 21:35
» Sony FE 40 mm F2.5 G, OVP, Garantie, neuw.
von thsbln - Di 18:28
» YouTube: Werbeclips nehmen überhand
von Darth Schneider - Di 16:38
» Selfies vom fahrenden Bike; auch mittels Drohne
von Sammy D - Di 16:32
» Sony: Smartphones übertreffen Großsensorkameras ab 2024
von cantsin - Di 13:02
» Wacom Cintiq Pro 27: 4K-Referenzmonitor und Stift-Display in Einem
von slashCAM - Di 11:12
» Erfahrung mit Viltrox 35 FE gesucht
von acrossthewire - Mo 23:36
» Remote bedienbare Kamera?
von vorbeischauender - Mo 23:08
» BRAW für Z CAM E2-Serie + Unterstützung in Resolve
von Clemens Schiesko - Mo 22:16
» Cine EI - Base ISO - Experiment
von Mantas - Mo 19:21
» Full Frame vs. Crop
von roki100 - Mo 14:52
» >Der LED Licht Thread<
von Frank Glencairn - Mo 14:13
 
neuester Artikel
 
Apple iPhone 14 Pro Sensor Test

Das neue iPhone 14 Pro wirbt unter anderem mit noch cinematischeren Aufzeichnungsmöglichkeiten. Dies wird natürlich primär durch nachträgliche, digitale Eingriffe in das Bild erzielt. Doch auch der neue Sensor selbst bietet erweiterte Möglichkeiten... weiterlesen>>

Sony FX30 Test

Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Vorab Hands-On mit der neuen Sony FX30 mit 20.1 MP APS-C Sensor. Die Sony FX30 stellt mit einer UVP. von 2.299 Euro den günstigsten Einstieg in die Cinema Line von Sony dar - verfügt jedoch über nahezu alle Funktionen der Vollformat-Schwester FX3. Hier unsere ersten Aufnahmen und Erfahrungen mit der neuen S35-Sony FX30
weiterlesen>>