Riki1979
Beiträge: 450

Kann man das Smartrendering von UHD bei Resolve schneller machen?

Beitrag von Riki1979 » Di 21 Jun, 2022 21:02

Liebe Resolve-Freaks,

ich bearbeite wieder mal ein Filmprojekt - diesmal in UHD, aufgenommen mit meinem neuen Camcorder.
Dieses Projekt habe ich in UHD angelegt, die Clips dann eingefügt und danach die Timeline auf Full-HD eingestellt (siehe Anhang TimelineSettings), damit der Videoschnitt flüssiger läuft.
Das tut er zwar auch, aber dafür läuft das SmartRendering bei Resolve ziemlich langsam.

Im beigefügten Anhang "MediaInfo.txt" stehen die Infos zu einem dieser Clips. So habe ich sie alle aufgenommen.

Nun habe ich mir überlegt, ob eventuell der Prozessor (siehe Signatur) überlastet sein könnte und ich daher einen neuen bräuchte, damit das SmartRendering schneller geht.
Oder ist vielleicht doch eher meine Grafikkarte (welche auch in der Signatur steht) der Grund allen Übels?
Ist eventuell der Codec dieser Clips der "Übeltäter" und müsste vor dem Schnitt erstmal gewandelt werden?

Sollten alle meine Gedankengänge nicht richtig sein: Habt Ihr eventuell andere Vermutungen?

Infos zu meinen Projekteinstellungen sieht man in den Anhängen "MasterSettings01" und "MasterSettings02".

Vielen Dank im Voraus!

Ricardo!
Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten!

Videosoftware: Vegas Pro 15 / DaVinci Resolve: Jeweils aktuelle Studio-Version!

Windows 11 Pro 64 bit
Prozessor: AMD Ryzen 5 2600 Six-Core Prozessor
Speicher: 32 GB DDR4-RAM,
Graka: Radeon RX580

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




dienstag_01
Beiträge: 11820

Re: Kann man das Smartrendering von UHD bei Resolve schneller machen?

Beitrag von dienstag_01 » Di 21 Jun, 2022 22:37

Unterstützt die GPU Hardware Decoding (Preferences->Decode Options)?

Wozu genau wird Smart Rendering eigentlich genutzt?

Edit: Proxy Media Resolution HALF? Wäre nicht VIERTEL sinvoll?




Riki1979
Beiträge: 450

Re: Kann man das Smartrendering von UHD bei Resolve schneller machen?

Beitrag von Riki1979 » Di 21 Jun, 2022 22:57

Mit ProxyMedien arbeite ich nicht, da diese sehr viel Speicherplatz verbrauchen. Und VIERTEL kommt bei mir deshalb nicht in Frage, weil dann die Untertitel sehr schlecht zu lesen sind.
Was das Hardware-Encoding betrifft: Dort habe ich jetzt eben mal bei AMD ein Häkchen gesetzt. War das richtig?
Unterstützt die GPU Hardware Decoding (Preferences->Decode Options)?

Wozu genau wird Smart Rendering eigentlich genutzt?

Edit: Proxy Media Resolution HALF? Wäre nicht VIERTEL sinvoll?
DecodeOptions.jpg
dienstag_01 hat geschrieben:
Di 21 Jun, 2022 22:37
Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten!

Videosoftware: Vegas Pro 15 / DaVinci Resolve: Jeweils aktuelle Studio-Version!

Windows 11 Pro 64 bit
Prozessor: AMD Ryzen 5 2600 Six-Core Prozessor
Speicher: 32 GB DDR4-RAM,
Graka: Radeon RX580

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Jörg
Beiträge: 9660

Re: Kann man das Smartrendering von UHD bei Resolve schneller machen?

Beitrag von Jörg » Di 21 Jun, 2022 23:09

Wozu genau wird Smart Rendering eigentlich genutzt?
Es werden colorpage/Fusionefffekte die auf clips liegen im Hintergrund(smart) gerendert.
Wenn denn die entsprechende Option im Menüpunkt playback gewählt wurde.




dienstag_01
Beiträge: 11820

Re: Kann man das Smartrendering von UHD bei Resolve schneller machen?

Beitrag von dienstag_01 » Di 21 Jun, 2022 23:20

Jörg hat geschrieben:
Di 21 Jun, 2022 23:09
Wozu genau wird Smart Rendering eigentlich genutzt?
Es werden colorpage/Fusionefffekte die auf clips liegen im Hintergrund(smart) gerendert.
Wenn denn die entsprechende Option im Menüpunkt playback gewählt wurde.
Das ist mir schon klar, aber was genau lässt der TO rechnen.




dienstag_01
Beiträge: 11820

Re: Kann man das Smartrendering von UHD bei Resolve schneller machen?

Beitrag von dienstag_01 » Di 21 Jun, 2022 23:27

Riki1979 hat geschrieben:
Di 21 Jun, 2022 22:57
Mit ProxyMedien arbeite ich nicht, da diese sehr viel Speicherplatz verbrauchen. Und VIERTEL kommt bei mir deshalb nicht in Frage, weil dann die Untertitel sehr schlecht zu lesen sind.
Was das Hardware-Encoding betrifft: Dort habe ich jetzt eben mal bei AMD ein Häkchen gesetzt. War das richtig?
Das Häckchen ist essentiell, wenn man mit solchen Medien arbeitet.
Daher auch meine Frage, was wird smart gerendert? Wozu, schafft das die GPU nicht auch in Echtzeit ohne Rendering?

Edit: Die Auflösung der Optimized Media haben doch nichts mit den Untertiteln zu tun. Oder doch? Rechnest du die mit ein?




Riki1979
Beiträge: 450

Re: Kann man das Smartrendering von UHD bei Resolve schneller machen?

Beitrag von Riki1979 » Di 21 Jun, 2022 23:31

dienstag_01 hat geschrieben:
Di 21 Jun, 2022 23:20
Jörg hat geschrieben:
Di 21 Jun, 2022 23:09

Es werden colorpage/Fusionefffekte die auf clips liegen im Hintergrund(smart) gerendert.
Wenn denn die entsprechende Option im Menüpunkt playback gewählt wurde.
Das ist mir schon klar, aber was genau lässt der TO rechnen.
Jetzt bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass ich Smartrendering eigentlich garnicht benötige.
Bei den "Decode Options" habe ich, wie bereits erwähnt, einen Haken bei AMD gesetzt, dann das Smartrendering deaktiviert, das Projekt gespeichert, Resolve beendet und wieder neu gestartet.
Und was soll ich sagen: SO FLÜSSIG WIE JETZT lief Videobearbeitung bei mir NOCH NIE!!!
Wobei es noch eine Sache gibt: Die Übergänge (normale Überblendungen) ruckeln noch, genau wie vorher.
Wie könnte man das noch weg bekommen? Liegt das eventuell an der Grafikkarte?
Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten!

Videosoftware: Vegas Pro 15 / DaVinci Resolve: Jeweils aktuelle Studio-Version!

Windows 11 Pro 64 bit
Prozessor: AMD Ryzen 5 2600 Six-Core Prozessor
Speicher: 32 GB DDR4-RAM,
Graka: Radeon RX580

Zuletzt geändert von Riki1979 am Di 21 Jun, 2022 23:53, insgesamt 1-mal geändert.




dienstag_01
Beiträge: 11820

Re: Kann man das Smartrendering von UHD bei Resolve schneller machen?

Beitrag von dienstag_01 » Di 21 Jun, 2022 23:50

Hatte ich son bisschen erwartet ;)




Riki1979
Beiträge: 450

Re: Kann man das Smartrendering von UHD bei Resolve schneller machen?

Beitrag von Riki1979 » Mi 22 Jun, 2022 00:07

dienstag_01 hat geschrieben:
Di 21 Jun, 2022 23:50
Hatte ich son bisschen erwartet ;)
Was?
Dass es jetzt flüssiger läuft?
Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten!

Videosoftware: Vegas Pro 15 / DaVinci Resolve: Jeweils aktuelle Studio-Version!

Windows 11 Pro 64 bit
Prozessor: AMD Ryzen 5 2600 Six-Core Prozessor
Speicher: 32 GB DDR4-RAM,
Graka: Radeon RX580




dienstag_01
Beiträge: 11820

Re: Kann man das Smartrendering von UHD bei Resolve schneller machen?

Beitrag von dienstag_01 » Mi 22 Jun, 2022 00:45

Riki1979 hat geschrieben:
Mi 22 Jun, 2022 00:07
dienstag_01 hat geschrieben:
Di 21 Jun, 2022 23:50
Hatte ich son bisschen erwartet ;)
Was?
Dass es jetzt flüssiger läuft?
Ja.




Jasper
Beiträge: 504

Re: Kann man das Smartrendering von UHD bei Resolve schneller machen?

Beitrag von Jasper » Mi 22 Jun, 2022 08:26

Riki1979 hat geschrieben:
Di 21 Jun, 2022 23:31
Wobei es noch eine Sache gibt: Die Übergänge (normale Überblendungen) ruckeln noch, genau wie vorher.
Wie könnte man das noch weg bekommen? Liegt das eventuell an der Grafikkarte?
Hast du bei "Automatically cache transitions in user mode" den Haken gesetzt?

Grafikkarte:
https://www.pugetsystems.com/labs/artic ... ance-2021/
die RX 580 ist zwar nicht aufgeführt, aber vlt. hilft das weiter
PS: du kannst ja Adrenalin starten und schauen wie die Auslastung von CPU, GPU, VRAM... ist
Gruß Jasper




Riki1979
Beiträge: 450

Re: Kann man das Smartrendering von UHD bei Resolve schneller machen?

Beitrag von Riki1979 » Mi 22 Jun, 2022 11:07

Hast du bei "Automatically cache transitions in user mode" den Haken gesetzt?
Das habe ich jetzt eben gemacht und nun läuft alles flüssig - TAUSEND Dank!
Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten!

Videosoftware: Vegas Pro 15 / DaVinci Resolve: Jeweils aktuelle Studio-Version!

Windows 11 Pro 64 bit
Prozessor: AMD Ryzen 5 2600 Six-Core Prozessor
Speicher: 32 GB DDR4-RAM,
Graka: Radeon RX580




Riki1979
Beiträge: 450

Re: Kann man das Smartrendering von UHD bei Resolve schneller machen?

Beitrag von Riki1979 » Do 23 Jun, 2022 14:49

Da mein PC jetzt so schön eingestellt ist: Wird der Speicher für den RenderCache jetzt auch nicht mehr so schnell voll?
Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten!

Videosoftware: Vegas Pro 15 / DaVinci Resolve: Jeweils aktuelle Studio-Version!

Windows 11 Pro 64 bit
Prozessor: AMD Ryzen 5 2600 Six-Core Prozessor
Speicher: 32 GB DDR4-RAM,
Graka: Radeon RX580




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Full Frame vs. Crop
von roki100 - Fr 16:15
» GPU Phänomen mit Resolve (und anderer CUDA Software)
von klusterdegenerierung - Fr 16:06
» Was schaust Du gerade?
von berlin123 - Fr 15:46
» Daido Moriyama - The Mighty Power
von jogol - Fr 15:41
» DeepFake statt Nachdreh: Schimpfwörter nachträglich aus Kinofilm entfernt
von slashCAM - Fr 14:54
» Camcorder mit 4k und Dolby 5.1
von anfaengerulli - Fr 14:48
» Doku: KZ-Gedenkstätte Dachau
von klusterdegenerierung - Fr 14:35
» Vergleich Topaz AI vs Resolve Superscale
von iasi - Fr 14:22
» $100 Licht Setup für einen $100 Millionen Film?
von Frank Glencairn - Fr 13:09
» Dynamic Shootout - Alle gegen ARRI (u.a. Panasonic S1H und Nikon Z9)
von Darth Schneider - Fr 13:04
» Tamron kündigt 20-40mm F/2.8 Di III VXD Vollformat-Zoomobjektiv an
von andieymi - Fr 13:03
» Neue Rotolight App ermöglicht LED Lichtsteuerung per Smartphone
von slashCAM - Fr 12:40
» Tamron kündigt neues UWW Zoom für Sony FE an: 20-40mm f/2.8 VXD
von andieymi - Fr 10:56
» Drohnen fliegen wird einfacher: DJI Mavic 3 erhält das weltweit erste C1-Drohnen-Zertifikat
von andieymi - Fr 10:52
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Fr 0:02
» Ist das ein Dish oder Octabox?
von klusterdegenerierung - Do 21:02
» Panasonic S5 - Pixelfehler, der vielleicht alle Modelle betrifft
von roki100 - Do 19:55
» Camcorder multiple Perspektiven
von nicecam - Do 19:07
» Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding
von roki100 - Do 18:53
» Wednesday Addams | Netflix | offizieller Teaser Trailer
von iasi - Do 17:51
» Ein paar Resolve-Tricks
von Darth Schneider - Do 15:52
» Megabetrug: YouTube zahlt 23 Millionen Dollar an Content-ID Scammer aus
von Rheinauer - Do 13:36
» Topaz Video Enhance AI 2.3: Neue Super-Zeitlupe per KI und Rabattaktion
von Frank Glencairn - Do 12:59
» Seagate kündigt 30 TB Festplatten für 2023 an, 50 TB und mehr sollen 2026 kommen
von medienonkel - Do 12:28
» Premiere Essential Graphics - Responsive Rounded Rectangle?
von dergottwald - Do 11:02
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Do 10:56
» Wim Wenders: „Bei der Restaurierung besteht die Gefahr, dass man den Film verfälscht“
von iasi - Do 10:51
» Lexar Professional Typ A Gold: schnellste CFexpress Karten mit 800 MB/s Schreibgeschwindigkeit
von andieymi - Do 10:05
» Canon EOS R5 C im Praxistest - die beste Foto-Video-DSLM? 8K 50p RAW, Hauttöne, LOG/LUT uvm.
von Darth Schneider - Do 8:52
» Atomos Ninja V im ersten Praxistest im Interview Setup mit Panasonic GH5S // IBC 2018
von roki100 - Mi 22:46
» TikTok prescht vor: KI generiert Bilder nach Beschreibung
von Darth Schneider - Mi 20:04
» Viertes Vollformat Prime für L-Mount - Panasonic LUMIX S 35mm F1.8
von roki100 - Mi 19:32
» DJI Avata: Bald kommt eine neue FPV Drohne von DJI
von medienonkel - Mi 18:24
» Rode GoII aufgehangen?
von klusterdegenerierung - Mi 17:09
» Nikon Z9: 12 Bit 8K RAW in der Praxis: Performance, LOG-LUT Workflows, Hauttöne, Zeitlupe ...
von Darth Schneider - Mi 15:57
 
neuester Artikel
 
Blackmagic Cloud Pod und Store Mini 8TB

Wir hatten die Möglichkeit, einmal die neuen Cloud Storage Hardware Produkte von Blackmagic näher auszuprobieren. Vor allem die unterschiedlichen Anschlussmöglichkeiten der verschiedenen Modelle bestimmen dabei ihre Einsatzszenarien. weiterlesen>>

Beste Video-DSLMs nach Preis-Leistung

Nachdem wir in unserer letzten Bestenliste Video-DSLMs ausschließlich nach ihrer Funktion beurteilt haben, steht diesmal das Preis-Leistungsverhältnis im Vordergrund. Hier unsere Preis-Leistungs-Favoriten im Micro Four Thirds, APS-C/S35 und Vollformatsegment weiterlesen>>