Riki1979
Beiträge: 449

Kann man das Smartrendering von UHD bei Resolve schneller machen?

Beitrag von Riki1979 » Di 21 Jun, 2022 21:02

Liebe Resolve-Freaks,

ich bearbeite wieder mal ein Filmprojekt - diesmal in UHD, aufgenommen mit meinem neuen Camcorder.
Dieses Projekt habe ich in UHD angelegt, die Clips dann eingefügt und danach die Timeline auf Full-HD eingestellt (siehe Anhang TimelineSettings), damit der Videoschnitt flüssiger läuft.
Das tut er zwar auch, aber dafür läuft das SmartRendering bei Resolve ziemlich langsam.

Im beigefügten Anhang "MediaInfo.txt" stehen die Infos zu einem dieser Clips. So habe ich sie alle aufgenommen.

Nun habe ich mir überlegt, ob eventuell der Prozessor (siehe Signatur) überlastet sein könnte und ich daher einen neuen bräuchte, damit das SmartRendering schneller geht.
Oder ist vielleicht doch eher meine Grafikkarte (welche auch in der Signatur steht) der Grund allen Übels?
Ist eventuell der Codec dieser Clips der "Übeltäter" und müsste vor dem Schnitt erstmal gewandelt werden?

Sollten alle meine Gedankengänge nicht richtig sein: Habt Ihr eventuell andere Vermutungen?

Infos zu meinen Projekteinstellungen sieht man in den Anhängen "MasterSettings01" und "MasterSettings02".

Vielen Dank im Voraus!

Ricardo!
Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten!

Videosoftware: Vegas Pro 15 / DaVinci Resolve: Jeweils aktuelle Studio-Version!

Windows 11 Pro 64 bit
Prozessor: AMD Ryzen 5 2600 Six-Core Prozessor
Speicher: 32 GB DDR4-RAM,
Graka: Radeon RX580

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




dienstag_01
Beiträge: 11754

Re: Kann man das Smartrendering von UHD bei Resolve schneller machen?

Beitrag von dienstag_01 » Di 21 Jun, 2022 22:37

Unterstützt die GPU Hardware Decoding (Preferences->Decode Options)?

Wozu genau wird Smart Rendering eigentlich genutzt?

Edit: Proxy Media Resolution HALF? Wäre nicht VIERTEL sinvoll?




Riki1979
Beiträge: 449

Re: Kann man das Smartrendering von UHD bei Resolve schneller machen?

Beitrag von Riki1979 » Di 21 Jun, 2022 22:57

Mit ProxyMedien arbeite ich nicht, da diese sehr viel Speicherplatz verbrauchen. Und VIERTEL kommt bei mir deshalb nicht in Frage, weil dann die Untertitel sehr schlecht zu lesen sind.
Was das Hardware-Encoding betrifft: Dort habe ich jetzt eben mal bei AMD ein Häkchen gesetzt. War das richtig?
Unterstützt die GPU Hardware Decoding (Preferences->Decode Options)?

Wozu genau wird Smart Rendering eigentlich genutzt?

Edit: Proxy Media Resolution HALF? Wäre nicht VIERTEL sinvoll?
DecodeOptions.jpg
dienstag_01 hat geschrieben:
Di 21 Jun, 2022 22:37
Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten!

Videosoftware: Vegas Pro 15 / DaVinci Resolve: Jeweils aktuelle Studio-Version!

Windows 11 Pro 64 bit
Prozessor: AMD Ryzen 5 2600 Six-Core Prozessor
Speicher: 32 GB DDR4-RAM,
Graka: Radeon RX580

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Jörg
Beiträge: 9600

Re: Kann man das Smartrendering von UHD bei Resolve schneller machen?

Beitrag von Jörg » Di 21 Jun, 2022 23:09

Wozu genau wird Smart Rendering eigentlich genutzt?
Es werden colorpage/Fusionefffekte die auf clips liegen im Hintergrund(smart) gerendert.
Wenn denn die entsprechende Option im Menüpunkt playback gewählt wurde.




dienstag_01
Beiträge: 11754

Re: Kann man das Smartrendering von UHD bei Resolve schneller machen?

Beitrag von dienstag_01 » Di 21 Jun, 2022 23:20

Jörg hat geschrieben:
Di 21 Jun, 2022 23:09
Wozu genau wird Smart Rendering eigentlich genutzt?
Es werden colorpage/Fusionefffekte die auf clips liegen im Hintergrund(smart) gerendert.
Wenn denn die entsprechende Option im Menüpunkt playback gewählt wurde.
Das ist mir schon klar, aber was genau lässt der TO rechnen.




dienstag_01
Beiträge: 11754

Re: Kann man das Smartrendering von UHD bei Resolve schneller machen?

Beitrag von dienstag_01 » Di 21 Jun, 2022 23:27

Riki1979 hat geschrieben:
Di 21 Jun, 2022 22:57
Mit ProxyMedien arbeite ich nicht, da diese sehr viel Speicherplatz verbrauchen. Und VIERTEL kommt bei mir deshalb nicht in Frage, weil dann die Untertitel sehr schlecht zu lesen sind.
Was das Hardware-Encoding betrifft: Dort habe ich jetzt eben mal bei AMD ein Häkchen gesetzt. War das richtig?
Das Häckchen ist essentiell, wenn man mit solchen Medien arbeitet.
Daher auch meine Frage, was wird smart gerendert? Wozu, schafft das die GPU nicht auch in Echtzeit ohne Rendering?

Edit: Die Auflösung der Optimized Media haben doch nichts mit den Untertiteln zu tun. Oder doch? Rechnest du die mit ein?




Riki1979
Beiträge: 449

Re: Kann man das Smartrendering von UHD bei Resolve schneller machen?

Beitrag von Riki1979 » Di 21 Jun, 2022 23:31

dienstag_01 hat geschrieben:
Di 21 Jun, 2022 23:20
Jörg hat geschrieben:
Di 21 Jun, 2022 23:09

Es werden colorpage/Fusionefffekte die auf clips liegen im Hintergrund(smart) gerendert.
Wenn denn die entsprechende Option im Menüpunkt playback gewählt wurde.
Das ist mir schon klar, aber was genau lässt der TO rechnen.
Jetzt bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass ich Smartrendering eigentlich garnicht benötige.
Bei den "Decode Options" habe ich, wie bereits erwähnt, einen Haken bei AMD gesetzt, dann das Smartrendering deaktiviert, das Projekt gespeichert, Resolve beendet und wieder neu gestartet.
Und was soll ich sagen: SO FLÜSSIG WIE JETZT lief Videobearbeitung bei mir NOCH NIE!!!
Wobei es noch eine Sache gibt: Die Übergänge (normale Überblendungen) ruckeln noch, genau wie vorher.
Wie könnte man das noch weg bekommen? Liegt das eventuell an der Grafikkarte?
Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten!

Videosoftware: Vegas Pro 15 / DaVinci Resolve: Jeweils aktuelle Studio-Version!

Windows 11 Pro 64 bit
Prozessor: AMD Ryzen 5 2600 Six-Core Prozessor
Speicher: 32 GB DDR4-RAM,
Graka: Radeon RX580

Zuletzt geändert von Riki1979 am Di 21 Jun, 2022 23:53, insgesamt 1-mal geändert.




dienstag_01
Beiträge: 11754

Re: Kann man das Smartrendering von UHD bei Resolve schneller machen?

Beitrag von dienstag_01 » Di 21 Jun, 2022 23:50

Hatte ich son bisschen erwartet ;)




Riki1979
Beiträge: 449

Re: Kann man das Smartrendering von UHD bei Resolve schneller machen?

Beitrag von Riki1979 » Mi 22 Jun, 2022 00:07

dienstag_01 hat geschrieben:
Di 21 Jun, 2022 23:50
Hatte ich son bisschen erwartet ;)
Was?
Dass es jetzt flüssiger läuft?
Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten!

Videosoftware: Vegas Pro 15 / DaVinci Resolve: Jeweils aktuelle Studio-Version!

Windows 11 Pro 64 bit
Prozessor: AMD Ryzen 5 2600 Six-Core Prozessor
Speicher: 32 GB DDR4-RAM,
Graka: Radeon RX580




dienstag_01
Beiträge: 11754

Re: Kann man das Smartrendering von UHD bei Resolve schneller machen?

Beitrag von dienstag_01 » Mi 22 Jun, 2022 00:45

Riki1979 hat geschrieben:
Mi 22 Jun, 2022 00:07
dienstag_01 hat geschrieben:
Di 21 Jun, 2022 23:50
Hatte ich son bisschen erwartet ;)
Was?
Dass es jetzt flüssiger läuft?
Ja.




Jasper
Beiträge: 497

Re: Kann man das Smartrendering von UHD bei Resolve schneller machen?

Beitrag von Jasper » Mi 22 Jun, 2022 08:26

Riki1979 hat geschrieben:
Di 21 Jun, 2022 23:31
Wobei es noch eine Sache gibt: Die Übergänge (normale Überblendungen) ruckeln noch, genau wie vorher.
Wie könnte man das noch weg bekommen? Liegt das eventuell an der Grafikkarte?
Hast du bei "Automatically cache transitions in user mode" den Haken gesetzt?

Grafikkarte:
https://www.pugetsystems.com/labs/artic ... ance-2021/
die RX 580 ist zwar nicht aufgeführt, aber vlt. hilft das weiter
PS: du kannst ja Adrenalin starten und schauen wie die Auslastung von CPU, GPU, VRAM... ist
Gruß Jasper




Riki1979
Beiträge: 449

Re: Kann man das Smartrendering von UHD bei Resolve schneller machen?

Beitrag von Riki1979 » Mi 22 Jun, 2022 11:07

Hast du bei "Automatically cache transitions in user mode" den Haken gesetzt?
Das habe ich jetzt eben gemacht und nun läuft alles flüssig - TAUSEND Dank!
Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten!

Videosoftware: Vegas Pro 15 / DaVinci Resolve: Jeweils aktuelle Studio-Version!

Windows 11 Pro 64 bit
Prozessor: AMD Ryzen 5 2600 Six-Core Prozessor
Speicher: 32 GB DDR4-RAM,
Graka: Radeon RX580




Riki1979
Beiträge: 449

Re: Kann man das Smartrendering von UHD bei Resolve schneller machen?

Beitrag von Riki1979 » Do 23 Jun, 2022 14:49

Da mein PC jetzt so schön eingestellt ist: Wird der Speicher für den RenderCache jetzt auch nicht mehr so schnell voll?
Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten!

Videosoftware: Vegas Pro 15 / DaVinci Resolve: Jeweils aktuelle Studio-Version!

Windows 11 Pro 64 bit
Prozessor: AMD Ryzen 5 2600 Six-Core Prozessor
Speicher: 32 GB DDR4-RAM,
Graka: Radeon RX580




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding
von Darth Schneider - Mo 13:14
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K G2 - Größerer Akku, 2x XLR und Klappdisplay
von freezer - Mo 13:11
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Mo 13:01
» DIY: Sigma DP2 Quattro Zubehör
von cantsin - Mo 12:57
» DaVinci Resolve 18 Beta 5 bringt KI-Stabilizer für Gyro-Metadaten und 10 Bit Vorschau
von MK - Mo 12:57
» MacBook newbie stellt Fragen :-)
von Jott - Mo 12:47
» Cinema 4D lite
von akima - Mo 12:22
» Tilta: Camera Cage für Canon EOS R5C inkl. Akkulösung für 8K 50/60p RAW
von slashCAM - Mo 12:12
» Camcorder gesucht
von crackpot - Mo 11:37
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Mo 10:58
» Monitor 32" 4k & USB-C für Macbook bis 1000€
von andieymi - Mo 10:43
» Atomos Zato Connect: Livestreaming mit nahezu jeder Kamera per HDMI und USB-UVC
von Darth Schneider - Mo 7:45
» Künstler: Simon Ubsdell und Apple Motion
von roki100 - Mo 0:46
» Canon XL1 und XM1
von cantsin - So 18:40
» Blackmagic Focus/Zoom Demand
von iasi - So 18:19
» Erfahrung Sony FX6?
von klusterdegenerierung - So 17:51
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 12:42
» Apple arbeitet endlich an universeller Unterstützung für den AV1 Codec
von slashCAM - So 11:30
» Video 8 Tape Rettung/Digitalisierung in Wien
von Matterwalter - So 9:49
» Biete: Nikon F90X + MB-10 (analoge SLR)
von beiti - So 8:43
» Biete: AF Nikkor 50mm 1:1.8
von beiti - So 8:38
» Biete: AF Nikkor 180mm 1:2.8 ED
von beiti - So 8:36
» Biete: Tamron 28-75mm 1:2.8 für Nikon
von beiti - So 8:34
» Biete: Tokina AT-X 100mm f2.8 Macro-Objektiv (inkl. mFT-Adapter)
von beiti - So 8:32
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von roki100 - So 0:23
» Deep Fake - Ein Segen...
von roki100 - Sa 19:44
» Nikon Z9: 12 Bit 8K RAW in der Praxis: Performance, LOG-LUT Workflows, Hauttöne, Zeitlupe ...
von roki100 - Sa 18:38
» Wie DaVinci Resolve 17 und 18 Beta parallel nutzen?
von Bruno Peter - Sa 15:44
» Biete: Nikon 200 – 500 mm/F 5,6 AF-S NIKKOR E ED VR
von Mediamind - Sa 12:03
» Neuer Nvidia Algorithmus erschafft aus Photos eines Objekts ein bearbeitbares 3D-Modell
von tom - Sa 11:55
» Nikon NIKKOR Z 50 mm 1:1,8 S
von Mediamind - Sa 11:40
» Verkaufe Panasonic GH5
von Mediamind - Sa 11:37
» Forschungsprojekt macht Kamera zu optischem Richtmikrofon
von slashCAM - Sa 10:12
» Vocas USBP-15F Universal Shoulder Baseplate
von mangogerry - Sa 9:15
» Erweiterter Telebereich bei der GH5II?
von legor - Sa 9:01
 
neuester Artikel
 
Nikon Z9: 8K RAW in der Praxis

Hier unser Praxistest mit der neuen Nikon Flaggschiffkamera Nikon Z9 inkl. 2.0er Firmware Update. Bei unserem Praxisdreh sehen wir uns das neue, interne 12 Bit 8K RAW, LOG-LUT Workflows, die Hauttonwiedergabe und die Zeitlupenfunktion mit 60p und 120p RAW der Nikon Z9 etwas genauer an weiterlesen>>

4K-Testrechner mit AMD Ryzen 5 5600X

Unser Testrechner existiert nun bereits seit rund 8 Jahren - darum fanden wir es an der Zeit, das Intel Xeon Fundament einmal durch eine aktuelle AMD Ryzen CPU zu ersetzen... weiterlesen>>