pillepalle
Beiträge: 3618

Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von pillepalle » Mi 20 Jan, 2021 07:39

Ich wollte euch nur mal interessehalber fragen, wie ihr euren Workspace bei Resolve konfiguriert habt, vor allem was die Edit Page betrifft. Ich hab' die letzten Monate einiges ausprobiert, bin aber letztendlich bei einer recht normalen Ansicht im Dual-Monitor-Betrieb gelandet. Einen Clean Video Feed, um einen Monitor nur für das Bild zu verwenden fand ich jetzt nicht sonderlich besser, weil ich ein Vollbild im Grunde jederzeit auch mit einem Knopfduck erreichen kann (dem Cinema oder Full Page Viewer) und eine Full Screen Timeline (bei der 1 Monitor nur die Timeline enthält), war jetzt auch nicht so der Bringer, weil man auf der Timeline im Grunde nur an Höhe gewinnt und sich dann alles andere auf dem zweiten Monitor tummelt. Und zu höheren Ebenen kann ich auch per Scrollrad relativ einfach hinkommen. Da wo ich mir vorstellen könnte, dass ein z.B. Clean Video Feed sinnvoll ist, wäre vielleicht wenn man einen Monitor über eine spezielle Videokarte angeschlossen hat die dann auch andere Bildfrequenzen unterstützt. Aber vielleicht hat jemand von euch die Edit Page ja ganz anders konfiguriert, bzw interessante andere Konfigurationen die das Arbeiten effektiver machen. Meine sieht zur Zeit so aus:

Bild

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Jörg
Beiträge: 8816

Re: Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von Jörg » Mi 20 Jan, 2021 07:53

Solange man bei Resolve den Arbeitsbereich nicht (für sich) selbst sinnvoll anpassen kann, bleibe ich grundsätzlich beim Standard des Programms.
Solange wird aber Resolve nur ein Nischenprodukt meiner Tätigkeit neben Premiere sein.
Den Clean feed als Vorschauschirm nutze ich ständig ( wenn das Programm denn mal die 4 G
meines VRams als standesgemäß akzeptiert), zumal mein EIZO die benötigten Bildwiederholraten
zur Verfügung stellt.

Es sind so einige Dinge an Resolve für mich unverständlich, das ständige daran rumfrickeln macht die Sache höchstens für die Zukunft interessanter.
Allein die erst heute gemeldete Option im Export einen Alphakanal zuzulassen ist...naja.
Solche hochwissenschaftlichen Optionen erst in V 17 anzubieten, in manchen Dinge ist Resolve
noch traniger als Edius.
Wenn ich einen Wunsch frei hätte: die colorpage in Premiere integrieren zu können,
wäre DER Knüller für mich.




pillepalle
Beiträge: 3618

Re: Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von pillepalle » Mi 20 Jan, 2021 07:59

Ja, mein Monitor unterstützt auch andere Bildwiederholraten, aber meine Grafikkarte irgendwie nicht :) Im Grunde bräuchte ich eine extra Karte die z.B. 50Hz oder 100Hz ausgeben kann... mit dem VideoRam habe ich bisher keine Probleme. Die hat jede Version bisher immer richtig erkannt.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Frank Glencairn
Beiträge: 12883

Re: Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 20 Jan, 2021 08:11

pillepalle hat geschrieben:
Mi 20 Jan, 2021 07:39
Ich wollte euch nur mal interessehalber fragen, wie ihr euren Workspace bei Resolve konfiguriert habt
So ähnlich wie bei dir, nur daß der Mediapool bei mir links ist, weil rechts vom Hauptbildschirm der Vorschaumonitor (via Decklink) steht.
Während dem Editing hab ich eigentlich nur den Pool offen - Mixer und anderes mach ich nur kurz auf, wenn ich sie tatsächlich brauche.
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




srone
Beiträge: 9673

Re: Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von srone » Mi 20 Jan, 2021 13:43

pillepalle hat geschrieben:
Mi 20 Jan, 2021 07:59
Ja, mein Monitor unterstützt auch andere Bildwiederholraten, aber meine Grafikkarte irgendwie nicht :) Im Grunde bräuchte ich eine extra Karte die z.B. 50Hz oder 100Hz ausgeben kann... mit dem VideoRam habe ich bisher keine Probleme. Die hat jede Version bisher immer richtig erkannt.

VG
wenn dein monitor 50hz kann, ist es doch möglich 50hz in der nvidia systemsteuerung einzustellen, vorausgesetzt du hast keine amd-karte...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




pillepalle
Beiträge: 3618

Re: Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von pillepalle » Mi 20 Jan, 2021 13:57

@ srone

Also bei mir gibt's da keine andere Option als 60Hz. Angeblich kann der Monitor Frequenzen zwischen 23.75 und 61Hz bezüglich der Framesynchronization.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




srone
Beiträge: 9673

Re: Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von srone » Mi 20 Jan, 2021 14:01

ok, dann kanns der monitor nicht, die graka kanns auf jeden fall.

lg

srone
"x-log is the new raw"




dienstag_01
Beiträge: 10952

Re: Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von dienstag_01 » Mi 20 Jan, 2021 14:18

pillepalle hat geschrieben:
Mi 20 Jan, 2021 13:57
@ srone

Also bei mir gibt's da keine andere Option als 60Hz. Angeblich kann der Monitor Frequenzen zwischen 23.75 und 61Hz bezüglich der Framesynchronization.

VG
Es müssen nicht zwingend alle verfügbaren Frequenzen auch an jedem Eingang/mit jedem Zuspieler funktionieren.
Würde ich zumindest mal checken.




Frank Glencairn
Beiträge: 12883

Re: Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 20 Jan, 2021 14:21

Bei mir muß ich tiefer in die Graka Einstellungen rein, irgendwo gibt's da ein Feld mit sowas wie "auch nicht verfügbare Frequenzen anzeigen" und dann kann man die 50Hz irgendwo mit Hand eintragen. Ist also kein normales Dropdown Menü.
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!

Zuletzt geändert von Frank Glencairn am Mi 20 Jan, 2021 14:26, insgesamt 2-mal geändert.




pillepalle
Beiträge: 3618

Re: Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von pillepalle » Mi 20 Jan, 2021 14:22

@ dienstag_01

Ok, Danke. Werde ich nacher mal checken. Im Moment gehe ich zu einem über's Display Port und zum anderen über HDMI. Meine Grafikkarte hat leider nur die beiden Ausgänge. Am neueren Monitor hab ich auch noch USB C, aber das müsste dann auch die Grafikkarte haben.

@ Frank

Auch ein guter Tip. Ich hatte es über das Dropdown probiert.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Frank Glencairn
Beiträge: 12883

Re: Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 20 Jan, 2021 14:27

Hab eben nochmal nachgesehen wie es genau geht:

Nvidia Controll Pannel > Change Resolution > Customize > Enable resolutions not exposed by the display (Checkbox checken) > Create Cutom Resolution > Da kannst du dann die Frequenz per Hand eingeben.
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




srone
Beiträge: 9673

Re: Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von srone » Mi 20 Jan, 2021 14:30

man kann versuchen dem monitor das "aufzuzwingen", kann aber passieren, dass man dann gar nichts mehr sieht...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Jörg
Beiträge: 8816

Re: Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von Jörg » Mi 20 Jan, 2021 14:31

dienstags tip hat bei mir damals auch geholfen, HDMI hatte die fehlende Bildfrequenz parat.




freezer
Beiträge: 2349

Re: Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von freezer » Mi 20 Jan, 2021 14:35

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 20 Jan, 2021 14:27
Hab eben nochmal nachgesehen wie es genau geht:

Nvidia Controll Pannel > Change Resolution > Customize > Enable resolutions not exposed by the display (Checkbox checken) > Create Cutom Resolution > Da kannst du dann die Frequenz per Hand eingeben.
Aber Vorsicht! Ich habe einen Monitor (kalibrierter Vorschaumonitor) der 50Hz unterstützt und der zweite (21:9 GUI) nicht (nur 60Hz). Stelle ich da nun zwei verschiedene Frequenzen ein, kommt bei mir Premiere Pro völlig aus dem Tritt und spinnt beim Abspielen herum. Wird vermutlich in Resolve auch nicht anders sein, hab ich aber nicht extra ausprobiert.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




dienstag_01
Beiträge: 10952

Re: Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von dienstag_01 » Mi 20 Jan, 2021 14:48

Ich habe einen Eizo (CS2420), der unterstützt zwar alle Frequenzen an allen Eingängen, aber nicht bei PC als Quelle. Scheinbar (noch nicht probiert) muss man ein Video- (über YUV) Eingangssignal wählen, um eine andere Frequenz angezeigt zu bekommen.
Bei meinem Eizo Foris ist das, glaube ich, anders (gerade nicht angesteckt, daher nicht sicher).




pillepalle
Beiträge: 3618

Re: Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von pillepalle » Mi 20 Jan, 2021 15:11

Danke euch allen für die Antworten :) Ich muss mir das nochmal in Ruhe anschauen. Irgendwie poppte bei der manuellen Frequenzeingabe gleich ein fetter Warnhinweis von Nvidia auf, das der Monitor dabei Schaden nehmen kann... will das jetzt nicht gerade mit meinen guten Monitoren ausprobieren *g* Und es stimmt natürlich, wenn beide Monitore auf unterschiedlichen Frequenzen laufen, könnte das durchaus auch zu merkwürdigen Darstellungen führen.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Tripod
Beiträge: 118

Re: Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von Tripod » So 14 Feb, 2021 12:20

Hallo,
ich hoffe, meine Frage passt ein bisschen in diesen Thread. Ich habe seit Jahren Resolve auf meinem Rechner, schneide aber nie damit, weil ich nicht richtig mit dem Verwalten der Abspeicherung klarkomme. - Also zur Erklärung, ich arbeite eigentlich immer mit Premiere und zuhause habe ich auf dem Rechner Premiere El, weils preiswerter ist. Für richtige Projekte kann man es aber nur bedingt gebrauchen... man riskiert halt immer einen Nervenzusammenbruch. Bei Premiere bin ich gewöhnt, dass ich die Datei abspeichere in einem Ordner, den ich möchte, so wie auch jede Photoshopdatei. Und wenn ich das Footage im gleichen Ordner habe, dann kann ich den gesamten Ordner speichern und an einen anderen Ort kopieren oder auf einen anderen Rechner und dort eigentlich das ganze Projekt wieder öffnen und weiter bearbeiten. Ich habe auch nie mit Avid und den Bins gearbeitet, die Erfahrung fehlt mir. Ich suche jetzt einfach nach einer Möglichkeit, dass auch mit Resolvedateien zu machen. D.h. ich muss es irgendwie hinkriegen, dass ich meine Projekte auch nach Jahren noch öffnen und beabreiten kann, auch wenn ich zwischenzeitlich den Rechner formatiert oder neu gekauft habe. Oder dass ich das Projekt mal auf einem anderen Ordner bearbeiten kann, auf dem Resolve installiert ist.
Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.
Grüße




srone
Beiträge: 9673

Re: Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von srone » So 14 Feb, 2021 12:24

das footage wie in premiere gewohnt in einen ordner packen und das resolve projekt direkt aus resolve exportieren?

damit ist alles so wie von dir gewohnt...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




cantsin
Beiträge: 8703

Re: Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von cantsin » So 14 Feb, 2021 12:43

Tripod hat geschrieben:
So 14 Feb, 2021 12:20
Ich suche jetzt einfach nach einer Möglichkeit, dass auch mit Resolvedateien zu machen. D.h. ich muss es irgendwie hinkriegen, dass ich meine Projekte auch nach Jahren noch öffnen und beabreiten kann, auch wenn ich zwischenzeitlich den Rechner formatiert oder neu gekauft habe.
Ganz einfach:

1.) Um alle in Deinem Projekt verwendeten, ggfs. über mehrere Speicherorte verstreuten Dateien an einen Speicherort/in einen Ordner zu bringen, gehst Du in den Menüpunkt "-> File -> Media Management" und klickst die Optionen "Entire Project", Copy "Used Media" und "Relink to New Files", und Du spezifierst natürlich Deinen neuen Speicherort.

2.) Um das Projekt in eine Projektdatei (statt nur in der Resolve-Projektdatenbank) zu sichern, gehst du auf "-> File -> Export Project" (bzw. Ctrl-e). Dein Schnittprojekt wird dann in eine Projektdatei mit der Endung .drp gesichert, die das Äquivalent ist von Premieres .prj-Projektdateien.

Wenn Du später das Projekt auf einem anderen Rechner bzw. einer anderen Resolve-Installation wieder öffnen und weiterbearbeiten willst, tust Du das mit "-> File -> Import Project".




Tripod
Beiträge: 118

Re: Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von Tripod » So 14 Feb, 2021 21:55

Ok, danke erstmal für die Antworten. Ich werde mal die neueste Version herunterladen und es dann so probieren. :)




cantsin
Beiträge: 8703

Re: Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von cantsin » Mo 15 Feb, 2021 10:55

Tripod hat geschrieben:
So 14 Feb, 2021 21:55
Ok, danke erstmal für die Antworten. Ich werde mal die neueste Version herunterladen und es dann so probieren. :)
Das geht mit jeder (halbwegs aktuellen) Resolve-Version.




Tripod
Beiträge: 118

Re: Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von Tripod » Di 16 Feb, 2021 22:01

Ok, ich habe es jetzt nach deiner "Anleitung" oben probiert. Aber es funktioniert nicht. Irgendwo klappt was nicht. Wenn ich das projekt auf einem anderen Rechner importiere, findet er das footage nicht. Ich habe es jetzt so gemacht - auf meinem rechner auf der Festplatte einen Ordner angelegt, in dem alles zugehörige Footage ist. Auch die exportierte Resolve-Projekt-datei - und dann eben die ganzen Punkte wie oben. Dann habe ich den Ordner so wie er war auf eine externe Festplatte kopiert und die an dem anderen Rechner angeschlossen. Dort das Projekt in resolve importiert und dann sind alle Mediadeteien rot, weil er den Pfad nicht findet. Ich kenne das auch von Premiere, da konnte man dann eine Datei anklicken und den Pfad neu festlegen zu dieser einen datei und dann hat premiere von selbst die ganzen anderen dateien wieder gefunden. Aber wie das bei resolve funtkionieren könnte, weiß ich nicht.




suchor
Beiträge: 290

Re: Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von suchor » Di 16 Feb, 2021 22:19

wäre meiner Meinung nach schlauer gewesen das ganze Material direkt auf die externe Festplatte zu exportieren.
Jetzt musst du resolve noch erklären wo sich das Material befindet, also relink ist angesagt




Tripod
Beiträge: 118

Re: Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von Tripod » Mi 17 Feb, 2021 16:45

Wie gesagt, ich probiere ja gerade herum, eine Lösung zu finden, meine Projekte insgesamt verschiebbar zu machen. Wie ist das denn gemeint, das ganze Material auf die Festplatte zu exportieren?




cantsin
Beiträge: 8703

Re: Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von cantsin » Mi 17 Feb, 2021 22:08

Tripod hat geschrieben:
Di 16 Feb, 2021 22:01
Dort das Projekt in resolve importiert und dann sind alle Mediadeteien rot,
Da hast Du in Resolves Media-Manager beim Export wahrscheinlich vergessen, die Option "Relink to New Files" anzuklicken.

weil er den Pfad nicht findet. Ich kenne das auch von Premiere, da konnte man dann eine Datei anklicken und den Pfad neu festlegen zu dieser einen datei und dann hat premiere von selbst die ganzen anderen dateien wieder gefunden. Aber wie das bei resolve funtkionieren könnte, weiß ich nicht.
Ganz einfach: Du gehst auf die "Media"-Page, wählst alle unten gelisteten Clips (einschließlich der roten/fehlenden) a), machst einen Rechtsklick und wählst den vorletzten Punkt "Relink selected clips". - Das geht prinzipiell auch auf der "Edit"-Page.

Steht übrigens alles im Handbuch...




Tripod
Beiträge: 118

Re: Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von Tripod » Fr 26 Feb, 2021 12:31

Also ich habe es jetzt zumindest geschafft, dass ich Projekte exportieren und sie auch wieder importieren kann mit "Restore Project Archive". Dadurch wird das footage zwar geklont, aber zumindest funktioniert es. Jetzt muss ich mir nur überlegen, wie ich das dann am besten immer mit dem ganzen Zusatzmaterial wieder zusammen ablege. Und das ursprüngliche Footage muss ich dann eben löschen. Also, das ist bei Premiere wirklich besser und einfacher.
Hat sich bei Resolve 17 irgendwas verbssert in der Hinsicht?




cantsin
Beiträge: 8703

Re: Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von cantsin » Fr 26 Feb, 2021 12:34

Tripod hat geschrieben:
Fr 26 Feb, 2021 12:31
Also ich habe es jetzt zumindest geschafft, dass ich Projekte exportieren und sie auch wieder importieren kann mit "Restore Project Archive". Dadurch wird das footage zwar geklont, aber zumindest funktioniert es. Jetzt muss ich mir nur überlegen, wie ich das dann am besten immer mit dem ganzen Zusatzmaterial wieder zusammen ablege. Und das ursprüngliche Footage muss ich dann eben löschen. Also, das ist bei Premiere wirklich besser und einfacher.
Hat sich bei Resolve 17 irgendwas verbssert in der Hinsicht?
Ganz verstehe ich hier nicht, was Du hier genau machst und willst... Kannst Du das noch mal genauer erklären?

Du kannst doch Projekte ganz einfach via "Export Project" und "Import Project" sichern und wieder laden.




Tripod
Beiträge: 118

Re: Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von Tripod » Fr 26 Feb, 2021 12:41

Ok, der Einfachheit halber kopiere ich jetzt einfach den Beitrag von oben nochmal hierhin, da steht alles:


"[...] Ich habe seit Jahren Resolve auf meinem Rechner, schneide aber nie damit, weil ich nicht richtig mit dem Verwalten der Abspeicherung klarkomme. - Also zur Erklärung, ich arbeite eigentlich immer mit Premiere und zuhause habe ich auf dem Rechner Premiere El, weils preiswerter ist. Für richtige Projekte kann man es aber nur bedingt gebrauchen... man riskiert halt immer einen Nervenzusammenbruch. Bei Premiere bin ich gewöhnt, dass ich die Datei abspeichere in einem Ordner, den ich möchte, so wie auch jede Photoshopdatei. Und wenn ich das Footage im gleichen Ordner habe, dann kann ich den gesamten Ordner speichern und an einen anderen Ort kopieren oder auf einen anderen Rechner und dort eigentlich das ganze Projekt wieder öffnen und weiter bearbeiten. Ich habe auch nie mit Avid und den Bins gearbeitet, die Erfahrung fehlt mir. Ich suche jetzt einfach nach einer Möglichkeit, dass auch mit Resolvedateien zu machen. D.h. ich muss es irgendwie hinkriegen, dass ich meine Projekte auch nach Jahren noch öffnen und beabreiten kann, auch wenn ich zwischenzeitlich den Rechner formatiert oder neu gekauft habe. Oder dass ich das Projekt mal auf einem anderen Ordner bearbeiten kann, auf dem Resolve installiert ist.[...]"




Frank Glencairn
Beiträge: 12883

Re: Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 26 Feb, 2021 13:25

Beratungsresistent - da kann man nix machen.
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




cantsin
Beiträge: 8703

Re: Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von cantsin » Fr 26 Feb, 2021 13:32

Tripod hat geschrieben:
Fr 26 Feb, 2021 12:41
Bei Premiere bin ich gewöhnt, dass ich die Datei abspeichere in einem Ordner, den ich möchte, so wie auch jede Photoshopdatei. Und wenn ich das Footage im gleichen Ordner habe, dann kann ich den gesamten Ordner speichern und an einen anderen Ort kopieren oder auf einen anderen Rechner und dort eigentlich das ganze Projekt wieder öffnen und weiter bearbeiten.
Dann machst Du genau das gleich auch in Resolve: Du hast alle Footage Deines Projekts in einem Ordner und sicherst in diesen Ordner per "-> File -> Export Project" auch Dein Resolve-Projekt.




Tripod
Beiträge: 118

Re: Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von Tripod » Fr 26 Feb, 2021 17:15

Das hast du ja oben schon beschrieben. Ich habe es ein paar mal nach deiner obigen Anleitung versucht. Das funktioniert aber nicht. Resolve zeigt mir dann immer das Footage als offline an.
Aber ist eigentlich auch egal, weil es nicht viel besser als die andere Variante ist, bei der ich "Restore Project Archive" verwende. Dort kopiert Resolve auch das gesamte Footage nochmal in einen neuen Ordner. Bei der "Export Project" Variante legt er beim ersten Punkt "Entire Project", Copy "Used Media" und "Relink to New Files" ja auch nochmal einen Ornder wahlweise mit dem in der Timeline genutzten footage oder dem gesamten footage an. Bei einem Projekt mit viel hochwertigem Footage wäre das schon heftig, was Resolve da alles dupliziert.

Es ist eben recht umständlich. Funktioniert allerdings, zumindest in Variante 2. Oder ich schneide halt immer gleich auf der externen Festplatte. Allerdings würde er auch dann das Footage wieder duplizieren, wenn ich das Projekt haltbar machen möchte.




Frank Glencairn
Beiträge: 12883

Re: Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 26 Feb, 2021 22:50

Natürlich ist das footage offline, liegt ja dann auch auf ner anderen Platte. Relinken ist ja nur ein Mausklick, wo ist da das Problem?
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




Tripod
Beiträge: 118

Re: Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von Tripod » Fr 26 Feb, 2021 23:40

Wie macht man denn das Relinken?




cantsin
Beiträge: 8703

Re: Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von cantsin » Sa 27 Feb, 2021 02:11

Tripod hat geschrieben:
Fr 26 Feb, 2021 23:40
Wie macht man denn das Relinken?
Siehe hier: viewtopic.php?f=63&t=151654&p=1085882#p1084490
...wir drehen uns buchstäblich im Kreis...




Tripod
Beiträge: 118

Re: Workspace in Davinci Resolve

Beitrag von Tripod » Sa 27 Feb, 2021 18:12

Jaja, das funktioniert auch nicht, wenn ich das machen möchte und dann im betreffenden Ordner bin, werden in Resolve gar keine dateien angezeigt, die ich auswählen könnte. Wenn ich normal in den Ordner schaue, sind die Dateien aber sehr wohl da und ich kann sie auch mit VLC Player usw. öffnen und abspielen. - Und klar drehen wir uns im Kreis, weil ihr mir jetzt gar nicht mehr wirklich das beantwortet, was ich wissen möchte - Gibt es eine Exportmöglichkeit, bei der Resolve nicht die Dateien dupliziert? Denn der Export funktioniert ja, wenn ich das Archiv exportiere und das reicht mir, selbst wenn "Export Project" nicht klappt.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Rodelink Lav mit Kabelschaden, reparierbar?
von mash_gh4 - Mo 2:00
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Mo 1:35
» DPReviewTV Fujifilm X-S10 vs Sony a6400
von Funless - Mo 0:17
» Atomos Ninja Bild drehen und mit Dauerstrom
von pillepalle - So 23:44
» Topaz Labs Video Enhance AI 2.0: Videoverbesserungen per KI zum Sonderpreis
von markusG - So 23:07
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von roki100 - So 23:00
» Neue ARRI Kamera vorgestellt: AMIRA Live - für Broadcast Einsätze
von Mantas - So 21:50
» How a Film Camera works in Slow Motion
von StanleyK2 - So 21:11
» Neue Phantom TMX Ultrahigh-Speed Kamera mit BSI Sensor: 1.280 x 800 HD mit 76.000 FPS
von medienonkel - So 19:25
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - So 18:58
» BenQ SW271C: 27" 4K Profi-Monitor mit 99% AdobeRGB und nativen 24P/25P/30P
von Borke - So 18:43
» Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps
von videofreund23 - So 18:28
» Canon EOS R1 Specifications
von iasi - So 18:03
» DJI FPV: Neue FPV-Drohne mit OcuSync 3.0 ist bis zu 140 km/h schnell
von Mediamind - So 17:35
» Agenten sterben einsam
von Kevin Reimann - So 17:30
» Sony Alpha S-Cinetone ähnlich
von sim - So 17:04
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von roki100 - So 16:09
» Was schaust Du gerade?
von Bluboy - So 16:07
» YouTube 4K Video Encoding zu langsam? Mit diesem Hack geht’s schneller …
von r.p.television - So 16:05
» Neue Mittelklasse GPU von AMD - Radeon RX 6700XT
von MLJ - So 14:41
» KEP 59 1A Wölfe in Berlin
von Heinrich123 - So 13:49
» HD Camcorder mit 24p
von Jott - So 11:54
» Aufschlussreiches Golem-Interview zu 20 Jahren VLC-Player
von medienonkel - So 11:41
» Umfrage: In RAW filmen, Deine Meinung?
von pillepalle - So 10:34
» Meine Fränkische
von manfred52 - So 10:34
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Bluboy - So 10:20
» Wie unbedeutend...
von markusG - So 9:20
» Nikon NX-Studio: Kostenlose Bild- und Videobearbeitungssoftware inkl. Metadaten-Support
von pillepalle - So 1:54
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von iMac27_edmedia - Sa 23:06
» Schnitt- und Compositing-Trends 2030 - Videoanwendungen im nächsten Jahrzehnt
von roki100 - Sa 21:29
» Latenz bei Sennheiser AVX-MKE2
von iMac27_edmedia - Sa 20:39
» Lagerung der Akkus, brandgefährlich?
von nicecam - Sa 20:36
» Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)
von roki100 - Sa 20:04
» Nikon Z6/Z7 II-Kameras - Neue Firmware, neues Movie Kit und Blackmagic RAW
von roki100 - Sa 18:52
» Da Vinci Resolve V14 +++ Audioformat
von cantsin - Sa 16:21
 
neuester Artikel
 
Schnitt- und Compositing-Trends 2030

Welche Entwicklungen darf man bei Schnitt- und Compositing-Anwendungen in den nächsten 10 Jahren erwarten? Ein paar Trends zeichnen sich jedenfalls schon deutlich ab... weiterlesen>>

Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...