klusterdegenerierung
Beiträge: 19456

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 10 Nov, 2020 20:08

Standard gelassen.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




cantsin
Beiträge: 8699

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von cantsin » Di 10 Nov, 2020 20:19

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Di 10 Nov, 2020 19:48
@cantsin/Axel
Verständlich aber auch missverständlich, denn bei bei ACES reden wir ja von Color Science und bei SGamut vs Rec oder P3 von Color space.
Ja und nein, ACES ist mehr als ein Color Space, hat aber auch seinen eigenen ACES-Farbraum (bzw. Farbräume).
https://en.wikipedia.org/wiki/Academy_C ... lor_Spaces




cantsin
Beiträge: 8699

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von cantsin » Di 10 Nov, 2020 20:29

jakob123 hat geschrieben:
Di 10 Nov, 2020 19:42
Weil hier doch so einiges an Wissen über Grading gerade mit Euch versammelt ist:

Kennt jemand die Emotive Color LUT https://www.emotivecolor.com/ (ursprünglich nur für die gh5 entwickelt), die jetzt auch nativ für die S1,5 etc. zu haben ist?

Macht so eine LUT wirklich Sinn für ein großes Projekt, sagen wir mal Kino-(hhöhö Corona)Dokumentarfilm?
Erst einmal ist die Werbeaussage des Anbieters etwas fragwürdig: "The Emotive Color 'Alex' conversion and computed Matrix PowerGrade precisely transform A7s III, XT4, S5, GH5, Pocket 4K / 6K, and Ursa footage to match the color science of the Arri Alexa, without compromise".

Das geht schon mal gar nicht, weil die Alexa einen ungleich höheren Kontrastumfang abbilden kann bzw. eine deutlich höhere Farbauflösung hat als GH5 & Co., und man nicht aus der geringeren Farbinformation der Prosumer-Kameras nicht die höhere Farbinformation der Alexa gewinnen kann. Außerdem nimmt die Alexa in einem eigenen Log-Format (LogC) auf, in das diese LUTs nicht konvertieren; sondern wahrscheinlich imitieren sie das visuelle Ergebnis von Arris eigener LogC-nach-Rec709-LUT.

Zumindest die Werbeaussage "without compromise" ist eine glatte Lüge, weshalb ich dem Anbieter nicht vertrauen würde. (Auf Musik bezogen: Die Firma verkauft Dir einen Equalizer, mit dem ein Billig-Klavier wie ein Steinway klingen soll, oder ein Casio-Keyboard wie ein Moog.)

Außerdem funktioniert so eine Pauschal-Draufklatsch-LUT in der Praxis nie, sondern erfordert jede Lichtsituation i.d.R. eine eigene Angleichung oder zumindest ein Finetuning in der Farbkorrektur.

Für Kino-Dokumentarfilm dürfte die LUT sowieso weniger geeignet sein, weil sie nach Rec709 konvertiert und Du für Kinoprojektion in den größeren P3-Farbraum renderst (obwohl es theoretisch möglich ist, ein Rec709-Projekt in P3 zu mastern, aber dann eben mit der kleineren HDTV-Farbpalette von Rec709).




klusterdegenerierung
Beiträge: 19456

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 10 Nov, 2020 20:36

cantsin hat geschrieben:
Di 10 Nov, 2020 20:19
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Di 10 Nov, 2020 19:48
@cantsin/Axel
Verständlich aber auch missverständlich, denn bei bei ACES reden wir ja von Color Science und bei SGamut vs Rec oder P3 von Color space.
Ja und nein, ACES ist mehr als ein Color Space, hat aber auch seinen eigenen ACES-Farbraum (bzw. Farbräume).
https://en.wikipedia.org/wiki/Academy_C ... lor_Spaces
Color Science, nicht Space, space ist Rec und Gamut
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




jakob123
Beiträge: 82

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von jakob123 » Di 10 Nov, 2020 22:01

Danke Dir. Ja natürlich kann es nicht alles nachbilden. Allerdings hat sich der Typ für dieses Projekt ne Arri Alexa gekauft um es eben sehr genau nachzubilden (was dann auch immer genau, kenne mich ja nicht genau aus) und ja die LUT kann sehr wohl nach LOG-C Alexa konvertieren. Klar without compromis is Werbewischwasch.

Ich frage mich ja warum will man einen Alexa Look, wenn es den gar nicht gibt, da ja Alexa Material im Grading doch in verschiedene Richtungen gepushed wird.

Anyway... :-)
cantsin hat geschrieben:
Di 10 Nov, 2020 20:29
jakob123 hat geschrieben:
Di 10 Nov, 2020 19:42
Weil hier doch so einiges an Wissen über Grading gerade mit Euch versammelt ist:

Kennt jemand die Emotive Color LUT https://www.emotivecolor.com/ (ursprünglich nur für die gh5 entwickelt), die jetzt auch nativ für die S1,5 etc. zu haben ist?

Macht so eine LUT wirklich Sinn für ein großes Projekt, sagen wir mal Kino-(hhöhö Corona)Dokumentarfilm?
Erst einmal ist die Werbeaussage des Anbieters etwas fragwürdig: "The Emotive Color 'Alex' conversion and computed Matrix PowerGrade precisely transform A7s III, XT4, S5, GH5, Pocket 4K / 6K, and Ursa footage to match the color science of the Arri Alexa, without compromise".

Das geht schon mal gar nicht, weil die Alexa einen ungleich höheren Kontrastumfang abbilden kann bzw. eine deutlich höhere Farbauflösung hat als GH5 & Co., und man nicht aus der geringeren Farbinformation der Prosumer-Kameras nicht die höhere Farbinformation der Alexa gewinnen kann. Außerdem nimmt die Alexa in einem eigenen Log-Format (LogC) auf, in das diese LUTs nicht konvertieren; sondern wahrscheinlich imitieren sie das visuelle Ergebnis von Arris eigener LogC-nach-Rec709-LUT.

Zumindest die Werbeaussage "without compromise" ist eine glatte Lüge, weshalb ich dem Anbieter nicht vertrauen würde. (Auf Musik bezogen: Die Firma verkauft Dir einen Equalizer, mit dem ein Billig-Klavier wie ein Steinway klingen soll, oder ein Casio-Keyboard wie ein Moog.)

Außerdem funktioniert so eine Pauschal-Draufklatsch-LUT in der Praxis nie, sondern erfordert jede Lichtsituation i.d.R. eine eigene Angleichung oder zumindest ein Finetuning in der Farbkorrektur.

Für Kino-Dokumentarfilm dürfte die LUT sowieso weniger geeignet sein, weil sie nach Rec709 konvertiert und Du für Kinoprojektion in den größeren P3-Farbraum renderst (obwohl es theoretisch möglich ist, ein Rec709-Projekt in P3 zu mastern, aber dann eben mit der kleineren HDTV-Farbpalette von Rec709).




tom
Administrator
Administrator
Beiträge: 1339

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von tom » Di 10 Nov, 2020 22:32

jakob123 hat geschrieben:
Di 10 Nov, 2020 11:47
keine doofe Frage. Ich würde es jetzt kaufen. Aber beim Kauf steht da gar nichts von gratis Davinci Lizenz...
Tobetebot hat geschrieben:
Di 10 Nov, 2020 11:44
Doofe Frage: Wo ist der Link zu diesem Angebot?
Folgendes steht in der Pressemitteilung:
Überdies erhält jeder Käufer der DaVinci Resolve Studio Software, die über einen Blackmagic Design Fachhändler erworben wird, für begrenzte Zeit einen DaVinci Resolve Speed Editor als kostenlose Inklusivleistung dazu.
https://www.blackmagicdesign.com/de/med ... 0201109-02
slashCAM




cantsin
Beiträge: 8699

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von cantsin » Di 10 Nov, 2020 23:21

jakob123 hat geschrieben:
Di 10 Nov, 2020 22:01
Danke Dir. Ja natürlich kann es nicht alles nachbilden. Allerdings hat sich der Typ für dieses Projekt ne Arri Alexa gekauft um es eben sehr genau nachzubilden (was dann auch immer genau, kenne mich ja nicht genau aus) und ja die LUT kann sehr wohl nach LOG-C Alexa konvertieren.
Das geht aber auch direkt in Resolve via "Color Space Transform" (dann sogar mit Tone Mapping), oder Du erzeugst Dir einfach die passende LUT (z.B. von Panasonic V-Log oder Sony SLog3 nach Arri LOG-C) hiermit:

http://cameramanben.github.io/LUTCalc/L ... index.html




Onkel Danny
Beiträge: 474

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von Onkel Danny » Mi 11 Nov, 2020 00:03

tom hat geschrieben:
Di 10 Nov, 2020 22:32
jakob123 hat geschrieben:
Di 10 Nov, 2020 11:47
keine doofe Frage. Ich würde es jetzt kaufen. Aber beim Kauf steht da gar nichts von gratis Davinci Lizenz...
Folgendes steht in der Pressemitteilung:
Überdies erhält jeder Käufer der DaVinci Resolve Studio Software, die über einen Blackmagic Design Fachhändler erworben wird, für begrenzte Zeit einen DaVinci Resolve Speed Editor als kostenlose Inklusivleistung dazu.
https://www.blackmagicdesign.com/de/med ... 0201109-02
Wurde mir Heute auch von Videodata so mitgeteilt.
Obwohl ich es anders herum logischer finden würde.
Aber mal sehen wie es dann genau ablaufen wird.
Die Shops werden in naher Zukunft bescheid geben, wie es aussieht.

greetz




jakob123
Beiträge: 82

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von jakob123 » Mi 11 Nov, 2020 11:43

Bei seiner Lut soll ein deutlich anderes, besseres Ergebnis rauskommen als direkt über resolve.
Mich hat's jetzt zrotzdem erstmal überzeugt, es nicht zu kaufen. :)
cantsin hat geschrieben:
Di 10 Nov, 2020 23:21
jakob123 hat geschrieben:
Di 10 Nov, 2020 22:01
Danke Dir. Ja natürlich kann es nicht alles nachbilden. Allerdings hat sich der Typ für dieses Projekt ne Arri Alexa gekauft um es eben sehr genau nachzubilden (was dann auch immer genau, kenne mich ja nicht genau aus) und ja die LUT kann sehr wohl nach LOG-C Alexa konvertieren.
Das geht aber auch direkt in Resolve via "Color Space Transform" (dann sogar mit Tone Mapping), oder Du erzeugst Dir einfach die passende LUT (z.B. von Panasonic V-Log oder Sony SLog3 nach Arri LOG-C) hiermit:

http://cameramanben.github.io/LUTCalc/L ... index.html




Axel
Beiträge: 13687

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von Axel » Mi 11 Nov, 2020 11:52

jakob123 hat geschrieben:
Mi 11 Nov, 2020 11:43
Bei seiner Lut soll ein deutlich anderes, besseres Ergebnis rauskommen als direkt über resolve.
Mich hat's jetzt zrotzdem erstmal überzeugt, es nicht zu kaufen. :)
Alle sagen, dass bei ihren LUTs ein besseres Ergebnis rauskommt, wobei ich mich frage, was "besser" heißt.

Meiner Meinung nach wäre die wichtigste LUT die, die Farben und Gradation von Log-Footage absolut neutral macht. Denn alles andere sind Look-Luts. Es ist so, wie du zuvor geschrieben hast:
jakob123 hat geschrieben:
Di 10 Nov, 2020 22:01
Ich frage mich ja warum will man einen Alexa Look, wenn es den gar nicht gibt, da ja Alexa Material im Grading doch in verschiedene Richtungen gepushed wird.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Lorphos
Beiträge: 120

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von Lorphos » Mi 11 Nov, 2020 13:56

Wer so eine kleine Tastatur mit Jog Dial mag aber kein Resolve benutzt und auch nicht so viel ausgeben will wird auch auf AliExpress für 70€ fündig.
Bild




jakob123
Beiträge: 82

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von jakob123 » Mi 11 Nov, 2020 14:35

MEGA!! Ist da auch ne Raubkopie von Resolve studio dabei ;----)

Lorphos hat geschrieben:
Mi 11 Nov, 2020 13:56
Wer so eine kleine Tastatur mit Jog Dial mag aber kein Resolve benutzt und auch nicht so viel ausgeben will wird auch auf AliExpress für 70€ fündig.
Bild




klusterdegenerierung
Beiträge: 19456

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 11 Nov, 2020 14:49

jakob123 hat geschrieben:
Mi 11 Nov, 2020 14:35
MEGA!! Ist da auch ne Raubkopie von Resolve studio dabei ;----)
Haha! :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




nachtaktiv
Beiträge: 3031

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von nachtaktiv » Mi 11 Nov, 2020 15:22

tom hat geschrieben:
Di 10 Nov, 2020 22:32

Folgendes steht in der Pressemitteilung:
Überdies erhält jeder Käufer der DaVinci Resolve Studio Software, die über einen Blackmagic Design Fachhändler erworben wird, für begrenzte Zeit einen DaVinci Resolve Speed Editor als kostenlose Inklusivleistung dazu.
https://www.blackmagicdesign.com/de/med ... 0201109-02

genau so dachte ich mir das schon. man bekommt nicht beim kauf eines 20€ gamecontrollers eine 300€ software dazu, sondern beim kauf einer 300€ software einen 20€ game controller dazu. quasi das equivalent der billigen armbanduhr beim abschluss eines fernsehzeitschrift abos.

ich versteh nich, warum diese videoschnitt tastaturen so viel mehr kosten sollen, als andere eingabegeräte wie tasti und maus. da müsste es doch seit dem hobbyfilmerboom 2008 doch längst richtig billige dinger geben. denn technisch steckt da doch nix andres drin als bei den anderen dingern. wenn ich seh, was BM für son pult mit drei kugeligen plastiktitten zum dran rumspielen haben will, frag ich mich, was bei denen im kopf schief läuft.
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




klusterdegenerierung
Beiträge: 19456

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 11 Nov, 2020 15:43

nachtaktiv hat geschrieben:
Mi 11 Nov, 2020 15:22
genau so dachte ich mir das schon. man bekommt nicht beim kauf eines 20€ gamecontrollers eine 300€ software dazu, sondern beim kauf einer 300€ software einen 20€ game controller dazu. quasi das equivalent der billigen armbanduhr beim abschluss eines fernsehzeitschrift abos.
Na dann lohnt sich das ganze ja doch nicht! ;-))
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Sammy D
Beiträge: 1932

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von Sammy D » Mi 11 Nov, 2020 16:07

nachtaktiv hat geschrieben:
Mi 11 Nov, 2020 15:22
...
ich versteh nich, warum diese videoschnitt tastaturen so viel mehr kosten sollen, als andere eingabegeräte wie tasti und maus. da müsste es doch seit dem hobbyfilmerboom 2008 doch längst richtig billige dinger geben. denn technisch steckt da doch nix andres drin als bei den anderen dingern. wenn ich seh, was BM für son pult mit drei kugeligen plastiktitten zum dran rumspielen haben will, frag ich mich, was bei denen im kopf schief läuft.
Eine gute Maus wie die MX-Master kostet auch über 100 Euro; eine Tastatur mit mechanischem Anschlag auch 150-200. Aber das sind Massenprodukte. Editor-Panels hingegen sind Nischenprodukte; daher von haus aus teuerer.

Hast Du mal an einem Tangent-Gerät (Elements usw.) gearbeitet oder das Jog-Wheel der BMD-Tastatur bewegt? Das ist kein Billigscheiß wie beispielsweise ein ShuttleXpress o.Ä. Die sind hervorragend verarbeitet und unglaublich präzise - jeden Cent wert.




jakob123
Beiträge: 82

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von jakob123 » Mi 11 Nov, 2020 16:28

Witzig, habe mir die MX Master 3 gerade gestern gekauft. Und bald den Speed Editor, ich freue mich schon :-)

ps: Shuttle Express hatte ich auch mal, völliges Klump ja. Das wird mit dem Speed Editor garantiert nicht so. Das Jog Wheel ist das der großen Tastatur. Absolut wertig
Sammy D hat geschrieben:
Mi 11 Nov, 2020 16:07
nachtaktiv hat geschrieben:
Mi 11 Nov, 2020 15:22
...
ich versteh nich, warum diese videoschnitt tastaturen so viel mehr kosten sollen, als andere eingabegeräte wie tasti und maus. da müsste es doch seit dem hobbyfilmerboom 2008 doch längst richtig billige dinger geben. denn technisch steckt da doch nix andres drin als bei den anderen dingern. wenn ich seh, was BM für son pult mit drei kugeligen plastiktitten zum dran rumspielen haben will, frag ich mich, was bei denen im kopf schief läuft.
Eine gute Maus wie die MX-Master kostet auch über 100 Euro; eine Tastatur mit mechanischem Anschlag auch 150-200. Aber das sind Massenprodukte. Editor-Panels hingegen sind Nischenprodukte; daher von haus aus teuerer.

Hast Du mal an einem Tangent-Gerät (Elements usw.) gearbeitet oder das Jog-Wheel der BMD-Tastatur bewegt? Das ist kein Billigscheiß wie beispielsweise ein ShuttleXpress o.Ä. Die sind hervorragend verarbeitet und unglaublich präzise - jeden Cent wert.




klusterdegenerierung
Beiträge: 19456

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 11 Nov, 2020 18:11

jakob123 hat geschrieben:
Mi 11 Nov, 2020 16:28
Witzig, habe mir die MX Master 3 gerade gestern gekauft. Und bald den Speed Editor, ich freue mich schon :-)
Wie bist Du zufrieden, hab sie mir auch gekauft und bin im nachhinein doch etwas über die DPI Zahl verwunderd, die gegenüber Gaming Mäusen sehr niedrig ist und somit gerade für präzises Arbeiten eher ungeeignet.

Dazu kommt dass das hochgelobte Rad in beiden settings irgendwie nicht das macht was es soll.
Ich finde zwar die features klasse und sie liegt sehr angenehm in der Hand, aber im Photoshop beim Freistellen war meine billig gaming Maus besser.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




jakob123
Beiträge: 82

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von jakob123 » Mi 11 Nov, 2020 18:16

Sie wird erst geliefert.
Gerade die Räder und individuelle Programmierung für die jeweiligen Programme Stelle ich mir bei davinci und co auch sehr gut vor... Ich geb Bescheid :)




rush
Beiträge: 11467

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von rush » Mi 11 Nov, 2020 18:54

Leute die beruflich quasi täglich editieren werden solche Dinge schon zu schätzen wissen, und dann ist der Preis ja auch wiederum ziemlich in Ordnung - insbesondere wenn man Resolve noch mit "einrechnet".
Ob man sowas benötigt muss man selbst abwägen bzw. ausprobieren... Kamera-Sucher oder Monitore kosten auch Ihr Geld - Zubehör halt das den Workflow individuell erleichtern kann.

Ich nutze persönlich eine recht einfache Logitech Funk&Maus Kombination die ich kürzlich mal nach zig Jahren um das quasi identische "Nachfolge-Modell" (35€ Neupreis als Set) ersetzt habe... viele könnten mit der Winzmaus womöglich gar nicht arbeiten - ich finde sie super und die Tastatur ebenfalls total in Ordnung :-)
keep ya head up




jakob123
Beiträge: 82

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von jakob123 » Mi 11 Nov, 2020 19:04

hab bis jetzt eine Logitech m705. Ist top aber dieses neue Scroll Weel soll so gut sein und Bluetooth ist auch nice... Let's see
Hab mir übrigens vor kurzem so ein riesiges dünnes Silikon/Stoff Mauspad - eigentlich für Gaming - gekauft. Hammer! Gar kein Vergleich zu vorher und verbessert das präzise Arbeiten wirklich...
rush hat geschrieben:
Mi 11 Nov, 2020 18:54
Leute die beruflich quasi täglich editieren werden solche Dinge schon zu schätzen wissen, und dann ist der Preis ja auch wiederum ziemlich in Ordnung - insbesondere wenn man Resolve noch mit "einrechnet".
Ob man sowas benötigt muss man selbst abwägen bzw. ausprobieren... Kamera-Sucher oder Monitore kosten auch Ihr Geld - Zubehör halt das den Workflow individuell erleichtern kann.

Ich nutze persönlich eine recht einfache Logitech Funk&Maus Kombination die ich kürzlich mal nach zig Jahren um das quasi identische "Nachfolge-Modell" (35€ Neupreis als Set) ersetzt habe... viele könnten mit der Winzmaus womöglich gar nicht arbeiten - ich finde sie super und die Tastatur ebenfalls total in Ordnung :-)




Sammy D
Beiträge: 1932

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von Sammy D » Mi 11 Nov, 2020 19:28

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 11 Nov, 2020 18:11
...
Wie bist Du zufrieden, hab sie mir auch gekauft und bin im nachhinein doch etwas über die DPI Zahl verwunderd, die gegenüber Gaming Mäusen sehr niedrig ist und somit gerade für präzises Arbeiten eher ungeeignet.

Dazu kommt dass das hochgelobte Rad in beiden settings irgendwie nicht das macht was es soll.
Ich finde zwar die features klasse und sie liegt sehr angenehm in der Hand, aber im Photoshop beim Freistellen war meine billig gaming Maus besser.
Ich hatte die MX Master 1 - die für mich beste Maus aller Zeiten, jetzt die MX Master 2, ergonomisch nicht so toll wie die 1er, aber super zuverlässig und präzise. Die 3er kauf ich mir, wenn die jetzige kaputt geht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die dritte Generation plötzlich schlechter sein soll.

Wie ist die denn mit dem Rechner verbunden? Falls Du Bluetooth hast, hol Dir das Funkmodul. BT laggt wie Sau, wenn andere Störgeräte in der Nähe sind.
Welche Software hast du denn drauf? Die Master macht nur das, was sie soll mit Logitech-Options, nicht mit dem Control-Center.




Jörg
Beiträge: 8814

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von Jörg » Mi 11 Nov, 2020 19:29

Witzig, habe mir die MX Master 3 gerade gestern gekauft.
hoffentlich stimmt die Qualität jetzt...
Habe in 5 jahren 6 MX Master genutzt, nur eine hat länger als 1 Jahr gehalten.
Wenigstens sind die 5 Jahre Garantie beruhigend, der Austausch klappte jedesmal reibungslos.
Ähnliche Probleme bei der schnurlose Tastatur von logitech.
Nach dreimaligem Wechsel nutze ich jetzt eine schnurgebundene Cherry, wohltuend.

Edit
lese Sammys Beitrag; auch ich finde die Maus großartig von der Funktion und Bedienung, aber die quali....
vielleicht streitet die immer mit dem ElchMauspad ;-))




klusterdegenerierung
Beiträge: 19456

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 11 Nov, 2020 19:38

Sammy D hat geschrieben:
Mi 11 Nov, 2020 19:28
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 11 Nov, 2020 18:11
...
Wie bist Du zufrieden, hab sie mir auch gekauft und bin im nachhinein doch etwas über die DPI Zahl verwunderd, die gegenüber Gaming Mäusen sehr niedrig ist und somit gerade für präzises Arbeiten eher ungeeignet.

Dazu kommt dass das hochgelobte Rad in beiden settings irgendwie nicht das macht was es soll.
Ich finde zwar die features klasse und sie liegt sehr angenehm in der Hand, aber im Photoshop beim Freistellen war meine billig gaming Maus besser.
Ich hatte die MX Master 1 - die für mich beste Maus aller Zeiten, jetzt die MX Master 2, ergonomisch nicht so toll wie die 1er, aber super zuverlässig und präzise. Die 3er kauf ich mir, wenn die jetzige kaputt geht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die dritte Generation plötzlich schlechter sein soll.

Wie ist die denn mit dem Rechner verbunden? Falls Du Bluetooth hast, hol Dir das Funkmodul. BT laggt wie Sau, wenn andere Störgeräte in der Nähe sind.
Welche Software hast du denn drauf? Die Master macht nur das, was sie soll mit Logitech-Options, nicht mit dem Control-Center.
Gut das Du es erwähnst, denn ich dachte die läuft mit über die Tastatur die via wireless unify USB Adapter angeschlossen ist.
So ganz klar wird in Windows nicht ob die Tastatur über BT oder Funk angesteuert wird.

Ich habe zumindest den beiligenden USB Stöpsel der MX Tastatur ein gestöpselt und dann war auch schon die Maus da.
Werde den Maus Stöpsel dann auch wohl noch mal einstöpseln, denn das kann ja gut sein, BT ist bei Mäusen nicht so der Kracher, da hatte ich garnicht dran gedacht.

Ach ja, benutzen tue ich die Options Software, wobei ich bislang alles auf Standard laufen habe.
Danke für den Tipp! :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Sammy D
Beiträge: 1932

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von Sammy D » Mi 11 Nov, 2020 19:54

Jörg hat geschrieben:
Mi 11 Nov, 2020 19:29
Witzig, habe mir die MX Master 3 gerade gestern gekauft.
hoffentlich stimmt die Qualität jetzt...
Habe in 5 jahren 6 MX Master genutzt, nur eine hat länger als 1 Jahr gehalten.
Wenigstens sind die 5 Jahre Garantie beruhigend, der Austausch klappte jedesmal reibungslos.
Ähnliche Probleme bei der schnurlose Tastatur von logitech.
Nach dreimaligem Wechsel nutze ich jetzt eine schnurgebundene Cherry, wohltuend.
...
Die Qualität der MX1 fand ich eigentlich nicht schlecht bis auf den Gummi am Scroll-Rad, der sich nach einem halben Jahr löste. Ich hatte nur zwei davon; eine habe ich noch. Die MX2 ist aber eine deutliche Steigerung in Sachen Verarbeitung. Von der M3 erwarte ich nicht weniger.
Mit nicht-mechanischen Tastaturen kann ich nichts anfangen. Das muss laut klicken und gutes haptisches Feedback geben.
Nutze seit 21 Jahren meine iMac-Tastatur. Funktioniert wie am ersten Tag. :D




rush
Beiträge: 11467

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von rush » Mi 11 Nov, 2020 20:10

Wobei es hier ja weniger um MX Master Mäuse gehen sollte als eher um den Blackmagic Controller mit Resolve Lizenz ;-) Die letzten Beiträge haben leider wenig mit dem Thread-Titel an sich zu tun *rush im Spielverderbermodus* :-D Mir isses Wurscht - aber die Übersichtlichkeit geht etwas flöten... ein dedizierter EIngabegeräte aka MX Master Thread wäre sicher eine gute Alternative.
keep ya head up




Sammy D
Beiträge: 1932

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von Sammy D » Mi 11 Nov, 2020 20:21

Stimmt!

Wie ich bereits oben anfragte, interessiert mich, ob das Jog-Wheel des Speed-Editors dasselbe ist wie das der BMD-Tastatur. Das wäre der Hammer!




Onkel Danny
Beiträge: 474

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von Onkel Danny » Mi 11 Nov, 2020 21:43

Sammy D hat geschrieben:
Mi 11 Nov, 2020 20:21
Stimmt!

Wie ich bereits oben anfragte, interessiert mich, ob das Jog-Wheel des Speed-Editors dasselbe ist wie das der BMD-Tastatur. Das wäre der Hammer!
Es würde mich sehr wundern, wenn BM dort jetzt die Quali massiv runterschraubt.
Garantieren kann ich es jetzt nicht, aber man kann davon ausgehen, das es die gleiche Quali hat.

Denn wer genau aufpasst und das Editor Keyboard mit dem Speed Editor vergleicht,
dem wird sofort auffallen, das es nahezu die selben Tasten sind. Klar, eine andere Anordnung/Einteilung und ein paar andere Tasten, aber doch sehr ähnlich.
Nur eben, ohne das Keyboard dran und für 700 Schleifen weniger.
Denn eine reguläre Tastatur hat eh jeder ...

Sicher nicht für jeden was, aber ich freue mich schon drauf.

greetz




jakob123
Beiträge: 82

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von jakob123 » Mi 11 Nov, 2020 23:09

ja ist es. Meinte zumindest der Typ von der Thomann Fachabteilung, der beides in der Hand hatte.
Sammy D hat geschrieben:
Mi 11 Nov, 2020 20:21
Stimmt!

Wie ich bereits oben anfragte, interessiert mich, ob das Jog-Wheel des Speed-Editors dasselbe ist wie das der BMD-Tastatur. Das wäre der Hammer!




nachtaktiv
Beiträge: 3031

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von nachtaktiv » Do 12 Nov, 2020 03:01

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 11 Nov, 2020 15:43


Na dann lohnt sich das ganze ja doch nicht! ;-))
ganz genau. lohnt sich nich. es sei denn, man hat noch keine resolve studio version und will sich eh eine anschaffen. dann gibts das plastikding dazu.
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




nachtaktiv
Beiträge: 3031

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von nachtaktiv » Do 12 Nov, 2020 03:04

Sammy D hat geschrieben:
Mi 11 Nov, 2020 16:07
Editor-Panels hingegen sind Nischenprodukte; daher von haus aus teuerer.
mein gott - IMMER NOCH? 12 jahre nach der 5DII und mindestens 5 jahre nach all dem youtuberwahn? werden die denn überhaupt nicht gekauft? man sollte doch meinen, daß wenigstens die youtuber, die alle paar tage content abliefern wollen, mindestens ein teil zuhause stehn haben.
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




Darth Schneider
Beiträge: 7014

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von Darth Schneider » Do 12 Nov, 2020 06:09

Schön und gut, für den Anfang, und jetzt bin ich dann gespannt ob BMD auch noch ein günstigeres Panel für die Color Page herausbringt, cool wäre auch eine (für Resolve) beschriftete Kunststoff Tastatur.
Das fände ich jetzt sinnvoller wie diesen Speed Editor.
Schliesslich ist die Königsdisziplin von Resolve immer noch Colors...
Ich weiss es gibt schon die Panels.
Aber nicht jeder will Tausende € für irgendwelche Eingabegeräte ausgeben, und nicht jeder braucht solche aus hochwertigem Metall.
Scheinbar hat es Black Magic Design bemerkt und reagiert. ;D

Black Magic Logik: Günstige Kameras bauen sie auch aus Plastik und Eingabegeräte für die Color Page nur aus aus Metall ?

Ich hatte früher mehrere solche Eingabegeräte zum Schneiden, auch Mischer von Panasonic und Sony, GSM, Data Video, wie das alles hiess.
Das war zu 90% aus günstigem Plastik, sogar die Jog Shuttles bei den teuren Video Rekorder waren aus Kunststoff.
Kaputt gegangen ist nie etwas.

Ich hoffe die von BMD lesen das und reagieren gleich nochmal...und bauen ein grösseres Plastik Panel, mit dem man nicht nur schneiden kann, für 300€
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Frank Glencairn
Beiträge: 12883

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von Frank Glencairn » Do 12 Nov, 2020 07:48

nachtaktiv hat geschrieben:
Do 12 Nov, 2020 03:04

mein gott - IMMER NOCH? 12 jahre nach der 5DII und mindestens 5 jahre nach all dem youtuberwahn? werden die denn überhaupt nicht gekauft? man sollte doch meinen, daß wenigstens die youtuber, die alle paar tage content abliefern wollen, mindestens ein teil zuhause stehn haben.
Die schneiden auf dem Laptop in der Straßenbahn oder bei Starbucks, da ist sowas zu umständlich.
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




rush
Beiträge: 11467

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von rush » Do 12 Nov, 2020 07:52

Oder direkt am Smartphone mit entsprechender Hipster-Mütze...

Müssen sie vorher nur das Material aus der Red in die Cloud geschoben bekommen.
keep ya head up




Sammy D
Beiträge: 1932

Re: Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!

Beitrag von Sammy D » Do 12 Nov, 2020 08:18

Darth Schneider hat geschrieben:
Do 12 Nov, 2020 06:09
...

Black Magic Logik: Günstige Kameras bauen sie auch aus Plastik und Eingabegeräte für die Color Page nur aus aus Metall ?

Ich hatte früher mehrere solche Eingabegeräte zum Schneiden, auch Mischer von Panasonic und Sony, GSM, Data Video, wie das alles hiess.
Das war zu 90% aus günstigem Plastik, sogar die Jog Shuttles bei den teuren Video Rekorder waren aus Kunststoff.
Kaputt gegangen ist nie etwas.
...
Loupedeck? Das ist aus billigem Plastik, gibt es mit Davinci-Presets und kostet nur knapp über 200 Euro.

Oder ein Contour Shuttle und ein Davinci-Keyboard-Skin für zusammen 60 Euro?

Günstiger gibt es das nur, wenn Du Franks Resolve-Keyboard klaust.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von roki100 - So 18:30
» Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps
von videofreund23 - So 18:28
» DPReviewTV Fujifilm X-S10 vs Sony a6400
von videofreund23 - So 18:24
» Canon EOS R1 Specifications
von iasi - So 18:03
» Neue Phantom TMX Ultrahigh-Speed Kamera mit BSI Sensor: 1.280 x 800 HD mit 76.000 FPS
von Jott - So 17:52
» BenQ SW271C: 27" 4K Profi-Monitor mit 99% AdobeRGB und nativen 24P/25P/30P
von MrMeeseeks - So 17:44
» DJI FPV: Neue FPV-Drohne mit OcuSync 3.0 ist bis zu 140 km/h schnell
von Mediamind - So 17:35
» Agenten sterben einsam
von Kevin Reimann - So 17:30
» Sony Alpha S-Cinetone ähnlich
von sim - So 17:04
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von roki100 - So 16:09
» Was schaust Du gerade?
von Bluboy - So 16:07
» YouTube 4K Video Encoding zu langsam? Mit diesem Hack geht’s schneller …
von r.p.television - So 16:05
» Neue Mittelklasse GPU von AMD - Radeon RX 6700XT
von MLJ - So 14:41
» KEP 59 1A Wölfe in Berlin
von Heinrich123 - So 13:49
» HD Camcorder mit 24p
von Jott - So 11:54
» Aufschlussreiches Golem-Interview zu 20 Jahren VLC-Player
von medienonkel - So 11:41
» Rodelink Lav mit Kabelschaden, reparierbar?
von pillepalle - So 11:28
» Umfrage: In RAW filmen, Deine Meinung?
von pillepalle - So 10:34
» Meine Fränkische
von manfred52 - So 10:34
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Bluboy - So 10:20
» Wie unbedeutend...
von markusG - So 9:20
» Nikon NX-Studio: Kostenlose Bild- und Videobearbeitungssoftware inkl. Metadaten-Support
von pillepalle - So 1:54
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von iMac27_edmedia - Sa 23:06
» Schnitt- und Compositing-Trends 2030 - Videoanwendungen im nächsten Jahrzehnt
von roki100 - Sa 21:29
» Latenz bei Sennheiser AVX-MKE2
von iMac27_edmedia - Sa 20:39
» Lagerung der Akkus, brandgefährlich?
von nicecam - Sa 20:36
» Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)
von roki100 - Sa 20:04
» Nikon Z6/Z7 II-Kameras - Neue Firmware, neues Movie Kit und Blackmagic RAW
von roki100 - Sa 18:52
» Da Vinci Resolve V14 +++ Audioformat
von cantsin - Sa 16:21
» Neue ARRI Kamera vorgestellt: AMIRA Live - für Broadcast Einsätze
von rdcl - Sa 6:13
» Aufbau VR-Studio / 3D-Visualisierung
von Evlmnkey - Fr 22:58
» Netflix Damengambit: Einblicke in den guten Ton
von pillepalle - Fr 21:37
» Nikon entwickelt 1 Zoll 4K-Sensor mit 18 -22 Blendenstufen
von pillepalle - Fr 21:07
» Google gibt Virtual Reality auf
von prime - Fr 20:35
» Premiere / Ae Codec 8bps.mov
von Jott - Fr 19:47
 
neuester Artikel
 
Schnitt- und Compositing-Trends 2030

Welche Entwicklungen darf man bei Schnitt- und Compositing-Anwendungen in den nächsten 10 Jahren erwarten? Ein paar Trends zeichnen sich jedenfalls schon deutlich ab... weiterlesen>>

Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...