Blackmagic DaVinci Resolve / Fusion Forum



Lut macht Bild kaputt?



... was die Arbeit mit dieser speziellen Software betrifft.
Antworten
klusterdegenerierung
Beiträge: 15903

Lut macht Bild kaputt?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 27 Mär, 2020 17:56

Hallo Zusammen, eigentlich wollte ich Euch Heute noch ein cooles Video zeigen welches ich Heute mit meinem Sohn erstellt habe, dafür benötige ich eine Hollywood Film Lut, soweit so gut.
Jetzt ist mir aber negativ aufgefallen, das die Lut den übersättigten blauen Himmel an einigen Stellen zerstört und es wie Lichtstrahlen erscheinen läßt.

Ich würde den look gerne haben, aber die distotions nicht.
Kennt sich jemand mit sowas aus, bzw wie man möglich viel look behält und gleichzeitig den Effekt weg bekommt?

Danke! :-)

PS. weiß jemand zufällig wo ich auf die schnelle (für privat) ein paar coole racing truck Geräusche bekomme?
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




srone
Beiträge: 8739

Re: Lut macht Bild kaputt?

Beitrag von srone » Fr 27 Mär, 2020 18:00

in der node auf die keying page gehen und dort den lumamix (sprich lut intensität) entsprechend runterfahren.

lg

srone
"x-log is the new raw"




roki100
Beiträge: 4070

Re: Lut macht Bild kaputt?

Beitrag von roki100 » Fr 27 Mär, 2020 18:08

Normal, ist kein Fairchild sensor sondern nur ein Sony und dann auch noch 8Bit ;)




klusterdegenerierung
Beiträge: 15903

Re: Lut macht Bild kaputt?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 27 Mär, 2020 18:11

Du meinst den Key output in Node Key?
Der ist schon auf 0.800 statt auf 1.000, wenn ich den nochweiter runterfahre ändert sich nix, ausser das beides gleichmäßig weggeht, die Farbe als auch die Zerstörung.

Ich hab mir gedacht das irgendwo in der Lut ein Parameter gesatzt ist, der in meinem Material nicht gut funktioniert und diesen müßte ich disablen oder zurückfahren, verstehst Du wie ich meine? ;-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 15903

Re: Lut macht Bild kaputt?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 27 Mär, 2020 18:13

roki100 hat geschrieben:
Fr 27 Mär, 2020 18:08
Normal, ist kein Fairchild sensor sondern nur ein Sony und dann auch noch 8Bit ;)
Gleich gibs a watschn Du Nase! .-))
Klar, aber was willste machen, wollte es jetzt auch nicht mit meinem Huawei P20 machen, auch wenn es bedeutend besser geworden wäre. :-)))
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




srone
Beiträge: 8739

Re: Lut macht Bild kaputt?

Beitrag von srone » Fr 27 Mär, 2020 18:27

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 27 Mär, 2020 18:11
Du meinst den Key output in Node Key?
Der ist schon auf 0.800 statt auf 1.000, wenn ich den nochweiter runterfahre ändert sich nix, ausser das beides gleichmäßig weggeht, die Farbe als auch die Zerstörung.
ja da musst du eben einen mittelweg finden.
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 27 Mär, 2020 18:11
Ich hab mir gedacht das irgendwo in der Lut ein Parameter gesatzt ist, der in meinem Material nicht gut funktioniert und diesen müßte ich disablen oder zurückfahren, verstehst Du wie ich meine? ;-)
ich verstehe was du meinst, ich würde versuchen in dem helligkeits oder in dem farbbereich die sättigung zu reduzieren, also luma vs saturation bzw color vs saturation.

lg

srone
"x-log is the new raw"

Zuletzt geändert von srone am Fr 27 Mär, 2020 18:28, insgesamt 1-mal geändert.




klusterdegenerierung
Beiträge: 15903

Re: Lut macht Bild kaputt?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 27 Mär, 2020 18:28

Kann man so eine Lut nicht zerlegen, das man sie wie eine Node bearbeiten kann?
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




srone
Beiträge: 8739

Re: Lut macht Bild kaputt?

Beitrag von srone » Fr 27 Mär, 2020 18:29

nein.

lg

srone
"x-log is the new raw"




cantsin
Beiträge: 7213

Re: Lut macht Bild kaputt?

Beitrag von cantsin » Fr 27 Mär, 2020 18:29

Blauer Himmel in 8bit (+ womöglich Log bzw. flach) gefilmt und LUT darüber ist tatsächlich das klassische Szenario, wo man sich Color Banding bzw. Farbabrisse einholt.

Tip: Entrausche den Himmel mal entweder mit Neat Video temporal (+ eventuelle spatial) denoising oder, falls Du kein Neat hast, mit dem eingebauten temporal (+spatial) Denoiser von Resolve Studio, auf einer Node vor der LUT-Node. Das dithert die Farben in den größeren Farbraum und könnte eventuell Dein Problem beheben.




cantsin
Beiträge: 7213

Re: Lut macht Bild kaputt?

Beitrag von cantsin » Fr 27 Mär, 2020 18:31

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 27 Mär, 2020 18:28
Kann man so eine Lut nicht zerlegen, das man sie wie eine Node bearbeiten kann?
Nee, weshalb die seriöseren Drittanbieter (wie z.B. Juan Melara) auch Resolve-Powergrades statt LUTs verkaufen.

Was auch Sch... ist an LUTs, ist, dass sie nur im Rec709 bzw. sRGB-Farbraum funktionieren (und in Aces z.B. nicht) und sowieso destruktiv sind, d.h. Bildinformation unumkehrbar zerstören.




klusterdegenerierung
Beiträge: 15903

Re: Lut macht Bild kaputt?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 27 Mär, 2020 18:37

Ja klar, aber es geht ja jetzt nur um ein Freizeit Projekt und das grading der Lut passt wie a aus e.
Ich probiere mal eben Eure Tipps.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Axel
Beiträge: 12922

Re: Lut macht Bild kaputt?

Beitrag von Axel » Sa 28 Mär, 2020 07:48

Auch wenn ich es hasse zuzugeben, roki100 hat Recht. Hier addieren sich die Armut der 8-bit Quantisierung und die dürftigen Stützdaten einer 3D-LUT. Kann allerdings mit sehr hohen Farbtiefen auch bei Raw irgendwann passieren. Aus so vielen unterschiedlichen Farbwerten ist das Himmelsblau nun mal nicht gemischt, als dass man es unendlich verdünnen könnte.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Darth Schneider
Beiträge: 5097

Re: Lut macht Bild kaputt?

Beitrag von Darth Schneider » Sa 28 Mär, 2020 08:41

Das hat doch aber eher gar nix mit dem Fairchild Sensor zu tun in Klusters Fall sondern eher an 8Bit und ev. noch an den fehlenden RAW Möglichkeiten...
Wobei mit einer Gh5 S/ Gh5 geht sowas doch ganz bestimmt, trotz fehlendem Fairchild Sensor und auch ohne RAW.
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




klusterdegenerierung
Beiträge: 15903

Re: Lut macht Bild kaputt?

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 28 Mär, 2020 10:32

Axel hat geschrieben:
Sa 28 Mär, 2020 07:48
Auch wenn ich es hasse zuzugeben, roki100 hat Recht. Hier addieren sich die Armut der 8-bit Quantisierung und die dürftigen Stützdaten einer 3D-LUT. Kann allerdings mit sehr hohen Farbtiefen auch bei Raw irgendwann passieren. Aus so vielen unterschiedlichen Farbwerten ist das Himmelsblau nun mal nicht gemischt, als dass man es unendlich verdünnen könnte.
Naaah, nich so auf den Kessel hauen bevor man garnicht weiß was die Lut da überhaubt macht.
Das Bild ist ohne Lut astrein, mir ist im Nachhinein noch aufgefallen das die Lut mit meiner eigenen SKurve in der Node davor nicht klar kommt.

Die Lut scheit auch wohl nicht soo der Kracher zu sein. Ich experimentiere noch etwas, aber es sieht schon so schlecht nicht aus.
Blöd ist, das wir brüller Material gedreht haben, uns jetzt aber eine Story und Sound fehlt.

Wir werden heute noch in paar Szenen nach drehen und dann werde ich mich Heute dran klemmen.
Ich benötige auf jeden Fall noch eine coole Actionmusik und aufheulenden Motor der immer wieder Gas gibt. ;-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Axel
Beiträge: 12922

Re: Lut macht Bild kaputt?

Beitrag von Axel » Sa 28 Mär, 2020 11:50

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 28 Mär, 2020 10:32
Axel hat geschrieben:
Sa 28 Mär, 2020 07:48
... Hier addieren sich die Armut der 8-bit Quantisierung und die dürftigen Stützdaten einer 3D-LUT ...
Naaah, nich so auf den Kessel hauen bevor man garnicht weiß was die Lut da überhaubt macht.
Das Bild ist ohne Lut astrein, mir ist im Nachhinein noch aufgefallen das die Lut mit meiner eigenen SKurve in der Node davor nicht klar kommt.
Nodes vor der LUT, das ist schonmal gut. Jedenfalls habe ich durchaus auch viele Look-LUTs probiert (und verwende gelegentlich DROP_GREEN_TINT, eine kostenlose LUT, die mal vor zwei Jahren oder so in einem slashCAM-Artikel verlinkt war. Deren Effekt ist nicht, wie der Titel suggieriert, dass sie das Bild irgendwie auffällig grün färben würde, sie macht aus neutralen Farben quasi Canon-Farben, mit warmen Rottönen, bei 20-30 % Mix), und merkte bei extremen Looks, dass das Bild kaputtging. Klar kann man das mit Farbkorrektur ohne LUT auch schaffen.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




roki100
Beiträge: 4070

Re: Lut macht Bild kaputt?

Beitrag von roki100 » Sa 28 Mär, 2020 16:14

Darth Schneider hat geschrieben:
Sa 28 Mär, 2020 08:41
Das hat doch aber eher gar nix mit dem Fairchild Sensor zu tun in Klusters Fall sondern eher an 8Bit und ev. noch an den fehlenden RAW Möglichkeiten...
Wobei mit einer Gh5 S/ Gh5 geht sowas doch ganz bestimmt, trotz fehlendem Fairchild Sensor und auch ohne RAW.
bestimmt eine Mischung aus Sony Sensor und 8 Bit sowieso... 10Bit und 12Bit Codec ändert bei manch andere Kameras auch fast nichts:
Something for Blackmagic to look into here on the EOSHD Forum thread for the Pocket 4K. Anecdotal evidence say the camera is suffering from macro-blocking and banding in blue skies which you don’t expect to see with a 10bit codec let alone a RAW codec. Since the BRAW codec update, various users have been claiming it’s a backward step for the film-look of lossless Cinema DNG raw...https://www.eoshd.com/news/blackmagic-p ... more-20508

"Magenta Blocking" GH5...




Was aber auch sein kann ist (Kamera interne?) denoiser....?




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Sennheiser MKE 600 mit Tascam DR-60D Mkii
von sim - Mo 0:01
» Sind bei euch auch einige Websites "kaputt"?
von handiro - So 23:25
» Sony ZV-1 für Vlogger -- neue 4K-Kompaktkamera mit Webcam-Funktion und Klappdisplay
von Frank Glencairn - So 22:17
» 20 Fotografie Missverständnisse
von klusterdegenerierung - So 22:02
» Mein zweites Immobilienvideo - was haltet ihr davon?
von klusterdegenerierung - So 21:46
» Mac Pro: Adobe Premiere Pro demnächst mit ProRes Beschleunigung per Afterburner
von R S K - So 21:44
» Suche Testvideo Art 50-100 + 2x Konverter
von klusterdegenerierung - So 21:25
» Keying Problem Final Cut Pro X
von yeshead - So 21:23
» Remove Focus Breathing
von klusterdegenerierung - So 21:21
» Die Bürde - ein Krampus Kurzfilm
von Kanaloa - So 20:34
» Zoom Objektive mit festen Tubus EF-S
von klusterdegenerierung - So 20:01
» Fazit: 1 Jahr Osmo Pocket
von Auf Achse - So 19:51
» Verbesserte Kolorierung mit künstlicher Intelligenz
von tom - So 19:28
» Hautfarben NLog mit Resolve
von pillepalle - So 18:45
» Blackmagic zieht Camera Update 6.9.3 zurück
von rush - So 18:41
» Verkaufe: VINTEN VISION BLUE Videostativ inkl. Beine
von filmart - So 18:19
» Wie am besten Ton aufzeichnen von XLR Mikrofonen? (Veranstaltung)
von Franky3000 - So 17:25
» Wo liegt der Fehler, BenQ PD3220U
von rdcl - So 17:17
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von nicecam - So 14:31
» Wie fuktioniert Live Streaming? Grundwissen und Basis-Setup
von lisadr - So 14:22
» Fragen zur Digitalisierung alter VHS u. S-VHS Kassetten
von FilmFun - So 13:53
» Verkaufe: Hawk-Woods LR-13 - GH5 Akku Dummy mit D-Tap Stecker
von filmart - So 13:06
» Verkaufe: Lowepro Vertex 300 AW Kamerarucksack
von filmart - So 13:02
» Neu: Irix Cine 15mm T2.6 Objektiv
von rush - So 12:58
» Die DJI Mavic Air 2 in Einzelteile zerlegt: Wie reparierbar ist sie?
von rush - So 12:17
» Was schaust Du gerade?
von Cinemator - So 11:52
» Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.
von klusterdegenerierung - So 10:03
» RODE Rode RodeLink Filmmaker Kit (Rechnung 07.2018) Funkstrecke
von msteini3 - So 10:00
» Ehrenamtsfilme
von 7River - So 9:45
» Zoom und Schwenker ausgleichen
von Messiahs100 - So 2:42
» Metabones Smart-Adapter T
von fritz1 - Sa 22:48
» Akku-Dummy für Canon 90D produziert Fehlermeldung
von Sammy D - Sa 22:17
» endlich...
von mash_gh4 - Sa 22:16
» 4K Super35 Kamera von Arri soll schon in einem Jahr kommen // NAB 2019
von roki100 - Sa 18:17
» Optiken für Fullframe / Vollformat in FullHD / UHD / 4K
von cmartis - Sa 18:15
 
neuester Artikel
 
Zehn Jahre ARRI ALEXA

Vor 10 Jahren kam die ARRI ALEXA auf den Markt und definierte damit die professionelle, digitale Kinofilmproduktion. Dynamik statt Auflösung war die Erfolgsformel, die nun zunehmend durch 4K-Anforderungen gefährdet wird... weiterlesen>>

Blackmagic ATEM Mini Pro: Livestreaming erklärt

Nachdem wir den Blackmagic Atem Mini Pro bereits als hochwertige Video-Konferenz-Lösung via Skype vorgestellt hatten, wollen wir uns diesmal seine Livestreaming Fähigkeiten anschauen. Im Folgenden der schnellste Weg in 10 Schritten zum einfachen Livestreaming Setup mit dem Atem Mini Pro ohne zusätzliche Streaming-Software. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Micro Supernova

Wer hätte gedacht, daß eine chemischen Reaktion, die auf einer nur 8mm großen Oberfläche passiert so kosmisch aussehen kann? Gefilmt in einer einzigen Einstellung. $urlarrowHier mehr dazu wie der Film von Roman Hill (ohne CGI) gemacht wurde.