Blackmagic DaVinci Resolve / Fusion Forum



Tonaussetzer



... was die Arbeit mit dieser speziellen Software betrifft.
Antworten
heru_ms
Beiträge: 5

Tonaussetzer

Beitrag von heru_ms » Di 25 Feb, 2020 13:50

Herzliche Grüße von einem Forumsneuling!

Kurz zu meiner Videotechnik-Geschichte: Ich habe in den neunziger Jahren Unmengen an Familien- und Eventvideos auf 8mm und DV-Bändern produziert und diese später mittels Premiere zu DVDs verarbeitet. Erfahrungen im Videoschnitt liegen also vor. Der beeindruckende Fortschritt bei den Actioncams hat mich dazu verführt, im letzten Jahr noch einmal einzusteigen. Mein Ziel: technisch hochwertige Videos von unseren Radreisen für den privaten Gebrauch, kein Youtube. Also, einen zeitgemäßen Rechner auf Ryzen-Basis für den Schnitt zusammengestellt und die kostenlose Version von Resolve 16 installiert. Die Rechnerkonfiguration sieht wie folgt aus: Windows 10, AMD Ryzen 2600, 16GB Speicher, 250 GB SSD für das System, 4 TB HD als Datengrab für die Videos, 1 TB HD als Cache für Resolve, AMD RX 570 mit 8 GB Videospeicher und eine externe 3 TB-Platte für Sicherungen. Ich nehme in 1080p mit 50 Fps auf und schneide auch entsprechend.
Zuerst die positive Meldung: Der Schnitt in der Cutpage unter Verwendung von "Optimizes Media" funktioniert flüssig, kein Vergleich mit früherer Technik. Ich kann in der Timeline vor- und zurück scrollen, Effekte werden sauber dargestellt. Der Export eines ca. 25 Minuten langen Videos dauert ebenfalls etwa 25 Minuten, damit kann ich leben.
Und jetzt zu meinem Problem (sonst wäre ich jetzt nicht hier): In dem exportierten Video sind unerwartete Tonaussetzer. Sie beginnen mitten in einem Clip und enden im Folgeclip. Im Quellmaterial ist die Tonspur durchgehend vorhanden und wird in der Vorschau auch abgespielt, in der Timeline wird der Ton angezeigt, aber nicht abgespielt. In Fairlight sind die Aussetzer dann auch zu sehen.

Hat hier im Forum jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und gibt es Erklärungen dafür und vor allem Lösungen?

Viele Grüße aus Münster
Helmut




srone
Beiträge: 8539

Re: Tonaussetzer

Beitrag von srone » Di 25 Feb, 2020 19:19

material neu verlinken und erneut optimized media erzeugen, da lief wohl was falsch.

beim rausrendern auf optimized media verzichten und die original-dateien benutzen.

lg

srone
"x-log is the new raw"




heru_ms
Beiträge: 5

Re: Tonaussetzer

Beitrag von heru_ms » Mi 26 Feb, 2020 14:03

Hallo Srone,

vielen Dank für Deine Antwort! Hier ein kleiner Zwischenstand:

Beim ersten Aussetzer, wo 2 Clips in der 1. Videospur aneinandergefügt sind, brachte Optimized Media neu erstellen nichts, der Tonaussetzer blieb wie gehabt. Also die betroffenen Clips raus und neu eingefügt. Dann war der Aussetzer weg. Was aber mit einer ziemlichen Pfriemelei verbunden ist, da die Markierungen in den Quelldateien nicht mehr vorhanden sind. Es werden immer nur die zuletzt gesetzten In- und Outpunkte angezeigt.

Ein zweiter Aussetzer entstand durch eine Lücke in Videospur 1. Auf Spur 2 liegt ein Clip der 2. Kamera, der die Lücke überbrückt. Das passiert auch beim Bild; der Ton bleibt auf Spur 1 und hat entsprechend eine Lücke. Möglicherweise ein Bedien- und Verständnisproblem meinerseits. Ich habe allerdings mit den betroffenen Clips ein neues Projekt aufgemacht und die Konstellation nachgebaut. Dort verhält es sich wie erwartet: in den überlappenden Bereichen wird der Ton der beiden Spuren gemischt, in den nicht-überlappenden ist der Ton der belegten Spur zu hören. Also ein weiteres Rätsel.
Bevor ich mit meinem Projekt weiter mache, werde ich erst mal versuchen rauszufinden, unter welchen Bedingungen die beschriebenen Fehler auftreten. So wird das nichts mit mir und Resolve.

Abgesehen von diesen Problemen scheint mir die Cutpage noch nicht richtig zuende gedacht zu sein (oder ich muss mir vielleicht doch erst mal die komplette Bedienungsanleitung reinziehen). Ich fände es z.B. sehr hilfreich, wenn man in der oberen Timeline durch einen Doppelklick auf einen Clip diesen in den Vorschaumodus versetzen könnte, mit Anzeige der zugehörigen In- und Outpunkte. Das würde bei vielen und längeren Quelldateien viel Sucharbeit ersparen. Auch habe ich bisher keine Möglichkeit gefunden, die untere Timeline zu "zoomen". Linke Shift-Taste + Mausrad - wäre ganz einfach umzusetzen. Aber ja, geschenktem Gaul...




srone
Beiträge: 8539

Re: Tonaussetzer

Beitrag von srone » Mi 26 Feb, 2020 14:08

gerne,

eine weitere möglichkeit wäre auf optimized media zu verzichten und stattdessen den cache von resolve zu nutzen.

lg

srone
"x-log is the new raw"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Neues Quibi Streaming-Portal für kurze und vertikale Clips hat Startschwierigkeiten
von kling - Mi 1:07
» Vlog - Aufnahmen - Feedback erwünscht
von Bildlauf - Mi 0:19
» Wie stark trifft Euch Corona?
von Bluboy - Mi 0:17
» Panasonic EVA1 5,7K RAW mit dem Blackmagic Video Assist 12G HDR
von rudi - Di 23:54
» Ohrwurm Cobra
von Jörg - Di 23:00
» Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab
von Largo - Di 22:58
» Bestes Drum Solo ever!
von Benutzername - Di 22:23
» G9 gut oder doch lieber die GH5?
von mash_gh4 - Di 21:59
» Imagefilm in mehreren Sprachversionen
von klusterdegenerierung - Di 21:16
» Neue 4K-Camcorder von Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10
von Jan - Di 20:51
» Lumix GH4 mit Ninja V
von micha2305 - Di 20:25
» Mit GH5 skypen
von mash_gh4 - Di 19:04
» Was macht eigentlich die XC?
von Funless - Di 18:56
» Kostenlose Softwareangebote für Filmer als Unterstützung in der Corona-Krise
von slashCAM - Di 18:39
» TV-Wiedergabe von 4K 60fps Videos über Blu-Ray Player
von prime - Di 16:55
» Speichern von Einstellungen Premiere CS6
von jmueti - Di 16:48
» Was schaust Du gerade?
von hexeric - Di 16:18
» [VERKAUFE] Sigma 120-300 2.8 APO DG HSM OS - Canon f/2.8 Telezoom EF
von rush - Di 15:54
» Keine Corona-Erkrankung für James Bonds P u s s y Galore
von Darth Schneider - Di 15:20
» Intels Comet Lake Prozessoren für Notebooks - Core i9-10980HK
von DeeZiD - Di 14:59
» Premiere CS 6 Mit Blu-Ray Brenner
von TheBubble - Di 13:47
» Videospur auf Solo schalten
von Wolf359 - Di 12:33
» Potato mit Ari bei Arri
von DV_Chris - Di 12:26
» Videostudio einrichten: Schall reduzieren
von pillepalle - Di 11:25
» Verwandelt iPhone in Webcam: NDI HX Camera App jetzt kostenlos
von slashCAM - Di 11:09
» Adobe startet öffentliche Betas u.a. für Premiere Pro, After Effects und Audition
von macaw - Di 10:36
» Arri Trinity | Camera Stabilizer
von Funless - Di 10:16
» Welche App steckt dahinter?
von Boomshackalacka - Di 10:10
» DSLR für Vlogging | Sportvideos
von Erniedogy - Mo 21:56
» >Der LED Licht Thread<
von Darth Schneider - Mo 19:41
» Freeride Skiing at Home in 4K
von rush - Mo 19:20
» ND Filter Look
von Frank Glencairn - Mo 17:57
» Fujifilm X-T4 manual
von pillepalle - Mo 15:02
» Pr. Elements 2020 - Endpunkt setzen/Video kürzen
von Mister Hit - Mo 13:15
» Drehteller weiß oder schwarz?
von klusterdegenerierung - Mo 13:10
 
neuester Artikel
 
Coronakrise: Kostenlose Softwareaktionen

Für Produktionsfirmen und Freiberufler auch im Bereich Video ist die aktuelle Lage schwierig. Als kleine Hilfestellung bieten immer mehr Hersteller ihre Tools für die nächsten drei Monate kostenlos an, um zumindest die Geldbeutel ein wenig zu entlasten oder auch die Möglichkeit zu geben, mit speziellen Tools für die Remotezugriff bzw. Kollaboration von Zuhause aus weiterarbeiten zu können. Wir zeigen, welche Tools alle momentan kostenlos zu nutzen sind. weiterlesen>>

Blackmagic RAW mit der Panasonic EVA1

Der Blackmagic Video Assist 12G HDR kann einer Panasonic EVA1 5,7K (B)RAW entlocken. Kann diese Kombination der kleinen Varicam noch einmal neues Leben einhauchen? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Freeride Skiing at Home in 4K

Ein Lockdown vereitelt das geplante Ski-Abenteuer? Mach das Beste draus - zum Beispiel eine Stoptrick-Tour übers Parkett...