Blackmagic DaVinci Resolve / Fusion Forum



Retusche Tracking?



... was die Arbeit mit dieser speziellen Software betrifft.
Antworten
klusterdegenerierung
Beiträge: 13953

Retusche Tracking?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 19 Sep, 2019 18:56

Suche einen Rat zum retuschieren von Logos auf Kleidung bei bewegten Objekten.
In meinem Fall kommt noch erschwerend hinzu, das es sich um Gemusterte Kleidung handelt und Haare permant da drüber wehen.

Also alles doppelt gemoppelt.
Ich hatte es jetzt mal mit der neuen cloning funktion probiert, aber das funzt garnicht.

Habt ihr eine Idee dazu da es entweder nicht so doof durch unzuverlässiges Tracking ausschaut, oder eine andere Alternative?
Danke! :-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




r.p.television
Beiträge: 2938

Re: Retusche Tracking?

Beitrag von r.p.television » Do 19 Sep, 2019 19:01

Puh, ich würde sagen das geht vermutlich nur mit viel Handarbeit bzw Rotoscoping. Muster auf Kleidung die Falten wirft und Haare davor. Selbst wenn man das Muster tracken kann, wie will man den Faltenwurf hinkriegen und den korrekten Lichteinfall?




Jott
Beiträge: 16325

Re: Retusche Tracking?

Beitrag von Jott » Do 19 Sep, 2019 19:05

Bei so was dürfte neu drehen besser, zeitsparender und billiger sein. Wenn der Kunde das vergeigt hat, zahlt er‘s auch.




klusterdegenerierung
Beiträge: 13953

Re: Retusche Tracking?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 19 Sep, 2019 19:13

Ich bin im gleichen Material schon mit Logos auf klaren Flächen sehr gut ausgelasstet, da ich mich hier Teilweise wirklich von frame zu frame arbeiten muss, weil der Prota ständig davorher rennt.

Neu drehen steht wohl im Raum, aber erstmal soll es so versucht werden.
Ich befürchte aber es geht kein Weg dran vorbei, denn ein Unschärfe track dadrüber zu legen sieht bestimmt auch nicht so doll aus.

Dabei ist mir dann aber die Methode eingefallen die man ab und zu sieht wenn jemand das Logo einer Sendeanstalt aus der oberen Ecke überlegert hat.
Wie macht man denn sowas?
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




mash_gh4
Beiträge: 3003

Re: Retusche Tracking?

Beitrag von mash_gh4 » Do 19 Sep, 2019 19:19

sind vermutlich zwei verschiedene probleme:
  • das tracking selbst
  • das retuschieren
was das tracking angeht, hast vermutlich ohnehin nicht so viel spielraum und kannst einfach nur nehmen, was das jeweilige programme od. entsprechende plugins anbieten. die besseren compositing lösungen bieten aber zumindest vernünftigere manuelle eingriffsmöglichkeiten, um die resultierenden kurven ggf. mit der hand nachträglich zu bereinigen, was bspw. im resolve nicht so einfach möglich ist.

was das retuschieren angeht, könnte eine 'inpainting'-lösung evtl. besser funktionieren als das klonen, wenn du mit komplizierten räumlichen verformungen und überlagerungen zu kämpfen hast. ich hab heute gerade wieder eine interessante neu inpaint software gefunden: https://github.com/EmbarkStudios/texture-synthesis -- wobei die aufgrund ihre ausgeprägt stochastischen arbeitsweise vermutlich nicht ganz optimal für filmische einsatzzweck bzw. bildsequezen sein dürfte, aber z.b. das G'MIC openfx plugin bietet eine ähnliche funktionalität an.

https://patdavid.net/2014/02/getting-ar ... nting.html
https://github.com/MrKepzie/Natron/blob ... npaint.rst




klusterdegenerierung
Beiträge: 13953

Re: Retusche Tracking?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 19 Sep, 2019 19:27

Bislang habe ich in Fushion mit dem Painter die clone funktion als Einzelframe oder Serienframe genutzt, dabei habe ich mir immer kleine Kontingente mit Einzelframes und Serineframes geschnitten und diese je nach Art bearbeitet, was auch geht, aber ist halt echt unsäglich, weil es einem wie Sysiphos vorkommt.

Gehen tut ja am Ende des Tages eh alles, aber bequem und wirtschaftlich ist eben was anderes.
Aber vielleicht ist es auch eine gute Art an einen Neudreh zu kommen. ;-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




r.p.television
Beiträge: 2938

Re: Retusche Tracking?

Beitrag von r.p.television » Do 19 Sep, 2019 19:34

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 19 Sep, 2019 19:27
Aber vielleicht ist es auch eine gute Art an einen Neudreh zu kommen. ;-)
Eben. Einfach dem Kunden eine realistische Aufstellung präsentieren bei dem der Neudreh billiger kommt. Bei so nem Retuschekram verzettelt man sich am Ende nur mit nem Angebot und diskutiert dann am Ende wegen der Kosten mit dem Kunden.




mash_gh4
Beiträge: 3003

Re: Retusche Tracking?

Beitrag von mash_gh4 » Do 19 Sep, 2019 19:44

r.p.television hat geschrieben:
Do 19 Sep, 2019 19:34
Bei so nem Retuschekram verzettelt man sich am Ende nur mit nem Angebot und diskutiert dann am Ende wegen der Kosten mit dem Kunden.
naja -- es gibt evtl. schon auch die variante, es einfach jemanden machen zu lassen, der das flott hinbekommt bzw. einfach zielführende praktische zugänge zu derartigen problemen kennt, die man sich selbst nicht träumen hätte lassen. aber natürlich geht das nicht immer. solchen sachen kann man wirklich nur an hand des konkreten materials seriös beurteilen. aber ein winziges logo verschwinden zu lassen, ohne dabei zu viel arbeitsstunden oder visuellen kollateralschaden zu provozieren, sollte meist schon machbar sein.




klusterdegenerierung
Beiträge: 13953

Re: Retusche Tracking?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 19 Sep, 2019 19:59

Ich denke das ist ein guter Aspekt an den ich auch schon dachte, aber auch da ist die Frage ob es denn auch so aussieht wie der Kunde es sich wünscht, und natürlich gräbt man sich damit selbst evtl. einen Dreh ab. ;-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




mash_gh4
Beiträge: 3003

Re: Retusche Tracking?

Beitrag von mash_gh4 » Do 19 Sep, 2019 20:06

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 19 Sep, 2019 19:59
Ich denke das ist ein guter Aspekt an den ich auch schon dachte, aber auch da ist die Frage ob es denn auch so aussieht wie der Kunde es sich wünscht, und natürlich gräbt man sich damit selbst evtl. einen Dreh ab. ;-)
hast schon recht! -- ich würde diese herangehensweise vielleicht auch deshalb nicht völlig ausklammern, weil man daraus evtl. auch einiges lernen kann. wenn man einmal gesehen hat, was prinzipiell möglich ist, tut man sich einfach leichter, es irgendwann auch selbst nachzumachen und befriedigend hinzubekommen. ;)
Zuletzt geändert von mash_gh4 am Do 19 Sep, 2019 20:07, insgesamt 1-mal geändert.




srone
Beiträge: 7820

Re: Retusche Tracking?

Beitrag von srone » Do 19 Sep, 2019 20:07

r.p.television hat geschrieben:
Do 19 Sep, 2019 19:34
Eben. Einfach dem Kunden eine realistische Aufstellung präsentieren bei dem der Neudreh billiger kommt. Bei so nem Retuschekram verzettelt man sich am Ende nur mit nem Angebot und diskutiert dann am Ende wegen der Kosten mit dem Kunden.
und besser wird es mit der retusche eh nie...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Jott
Beiträge: 16325

Re: Retusche Tracking?

Beitrag von Jott » Do 19 Sep, 2019 21:33

Vor allem wird sich‘s nicht wie sonst „versenden“, weil der Kunde konzentriert exakt auf die betreffende Stelle starren wird.




srone
Beiträge: 7820

Re: Retusche Tracking?

Beitrag von srone » Do 19 Sep, 2019 21:34

Jott hat geschrieben:
Do 19 Sep, 2019 21:33
Vor allem wird sich‘s nicht wie sonst „versenden“, weil der Kunde konzentriert exakt auf die betreffende Stelle starren wird.
genauso...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




mash_gh4
Beiträge: 3003

Re: Retusche Tracking?

Beitrag von mash_gh4 » Do 19 Sep, 2019 22:04

Jott hat geschrieben:
Do 19 Sep, 2019 21:33
Vor allem wird sich‘s nicht wie sonst „versenden“, weil der Kunde konzentriert exakt auf die betreffende Stelle starren wird.
und was glaubst wie es demjenigen geht, der die korrektur vornimmt?
der schaut natürlich auch nur auf diese eine stelle und zweifelt selbstkritisch bis zum schluss...

trotzdem -- derartiges ist hinzubekommen, genauso wie andere ähnlich gelagerte aufgaben.
es ist halt einfach ein etwas anderer job als alleine nur mit der kamera und licht zu arbeiten.




srone
Beiträge: 7820

Re: Retusche Tracking?

Beitrag von srone » Do 19 Sep, 2019 22:10

mash_gh4 hat geschrieben:
Do 19 Sep, 2019 22:04
Jott hat geschrieben:
Do 19 Sep, 2019 21:33
Vor allem wird sich‘s nicht wie sonst „versenden“, weil der Kunde konzentriert exakt auf die betreffende Stelle starren wird.
und was glaubst wie es demjenigen geht, der die korrektur vornimmt?
der schaut natürlich auch nur auf diese eine stelle und zweifelt selbstkritisch bis zum schluss...

trotzdem -- derartiges ist hinzubekommen, genauso wie andere ähnlich gelagerte aufgaben.
es ist halt einfach ein etwas anderer job als alleine nur mit der kamera und licht zu arbeiten.
das ist es mit sicherheit, doch wirklich befriedigend wird es nie sein, deswegen neu-dreh...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




mash_gh4
Beiträge: 3003

Re: Retusche Tracking?

Beitrag von mash_gh4 » Do 19 Sep, 2019 22:19

srone hat geschrieben:
Do 19 Sep, 2019 22:10
... doch wirklich befriedigend wird es nie sein, ...
so kann man auch über alle arbeit von kameraleuten, schauspielern und all den anderen die anderen künste bzw. das überall anzutreffende mittelmaß denken. :)




srone
Beiträge: 7820

Re: Retusche Tracking?

Beitrag von srone » Do 19 Sep, 2019 22:23

mash_gh4 hat geschrieben:
Do 19 Sep, 2019 22:19
srone hat geschrieben:
Do 19 Sep, 2019 22:10
... doch wirklich befriedigend wird es nie sein, ...
so kann man auch über alle arbeit von kameraleuten, schauspielern und all den anderen die anderen künste bzw. das überall anzutreffende mittelmaß denken. :)
das ist eines, aber das flicken von fehlern, wird nie wirklich befriedigend sein..;-)

und ich beziehe mich explizit auf fehler...

lg

srone
"x-log is the new raw"




mash_gh4
Beiträge: 3003

Re: Retusche Tracking?

Beitrag von mash_gh4 » Do 19 Sep, 2019 22:27

srone hat geschrieben:
Do 19 Sep, 2019 22:23
das ist eines, aber das flicken von fehlern, wird nie wirklich befriedigend sein..;-)
sicher! -- aber es gehört halt einfach dazu...




srone
Beiträge: 7820

Re: Retusche Tracking?

Beitrag von srone » Do 19 Sep, 2019 22:38

mash_gh4 hat geschrieben:
Do 19 Sep, 2019 22:27
srone hat geschrieben:
Do 19 Sep, 2019 22:23
das ist eines, aber das flicken von fehlern, wird nie wirklich befriedigend sein..;-)
sicher! -- aber es gehört halt einfach dazu...
manchmal, aber nur als absolute notlösung...davor gebe ich alles um das zu vermeiden...;-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




klusterdegenerierung
Beiträge: 13953

Re: Retusche Tracking?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 20 Sep, 2019 07:56

Ich sag mal so, wer es nicht weiß, dem wirds wahrscheinlich nicht mal auffallen.
Der Kunde wird sicherlich erstmal genau hinschauen, aber da er nur mit einer verpixelung gerechnet hat, wird er eher Begeistert sein das es eine Retusche ist und er das Logo garnicht mehr sieht, satt es verschwommen zu sehen.

Kunden wissen auch garnicht das sowas alles geht und sind ganz baff und fragen sich wie das von Zauberhand verschwinden konnte.
Bin mal gespannt, ich denke ich werde Heute fertig und vielleicht bekomme ich ja schon ein feedback. ;-)
"Es reicht nicht keine Ideen zu haben, man muß auch unfähig sein sie umzusetzen!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» [STELLENANGEBOT] Mitarbeiter(in) in der Videoproduktion
von Darth Schneider - Mi 11:55
» Frame.io plant Cloud-basierte Echtzeit-Workflows von der Kamera bis zum Schnitt
von Mediamind - Mi 11:49
» Nvidia GTX 1660 Super kommt am 29.Oktober mit 336 MB/s Speicher unter 250 Euro
von Kamerafreund - Mi 11:27
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von iasi - Mi 11:12
» Canon EOS C500 Mark II - 6K Vollbild ohne Schwächen?
von Kamerafreund - Mi 10:02
» Welcher Monitor für Premiere Pro + Photoshop?
von Jörg - Mi 9:58
» Razer Blade 15 Studio: Mobile Workstation mit Quadro RTX 5000 GPU und 16 GB VRAM
von Fader8 - Mi 8:36
» Welcher Objektiv zum Filmen??
von cantsin - Mi 7:58
» All-I (GH5) in FCPX: Originaldateien löschen?
von Jott - Mi 7:14
» The Rise of Skywalker
von Frank Glencairn - Mi 4:56
» Northern Norway - How You've Never Seen it | Sony a7III | Mavic Pro 2
von Jörg - Mi 0:37
» Manfrotto MVTTWINMC Karbon-Stativ (75er / 100er Schale) - NEU aus Nitrotech Kit (inkl. Tasche)
von Tscheckoff - Di 22:29
» Blackmagic Pocket BMPCC - SD-Karten
von roki100 - Di 20:34
» Lavaliermikros leiser machen?
von dosaris - Di 16:22
» Die echten Fake-Kameras und -Objektive in Toy Story 4
von canti - Di 16:10
» Reicht RTX 2060 Super + Ryzen 5 3600 für die nächsten Jahre?
von JanHe - Di 15:40
» Die Panasonic S1H in der Praxis: Autofokus, Ergonomie, Akkuleistung, Lüfter und Fazit - Teil 2
von Mediamind - Di 15:35
» RED halbiert den Preis des Hydrogen One 3D-Smartphones
von Jott - Di 15:30
» Aufnahmedatum (Medium erstellt) bei MOV-Dateien
von carstenkurz - Di 15:23
» FS5: Shutter bleibt nicht auf 180° Angle!
von CrankCrack - Di 13:41
» Tutorial Clip: Wes Anderson Shotanalyse -- von Reißschwenks bis zu Slowmotion
von slashCAM - Di 13:30
» Alte Premiere Pro und After Effects-Versionen?
von JanHe - Di 13:11
» Olympus OM-D E-M5 Mark III MFT-Kamera -- jetzt mit Cinema4K-Video
von Wolfgang Leitner - Di 12:52
» Philips 346B1: Curved 34" Monitor mit integrierter USB-C Dockingstation
von slashCAM - Di 12:24
» Patch für VPX 11
von fubal147 - Di 11:55
» VideoPad Video Editor Übergänge funktionieren nicht
von domain - Di 11:18
» Panasonic AVCCAM: Geteilte Aufnahmen als eine Datei importieren
von BerndL - Di 10:26
» GH5 10bit 4:2:2 Export
von shellbeach - Di 10:19
» Bessere Fotos mit der Gopro
von Frank B. - Di 7:31
» Resolve 16.1 unter WIN8 Erfahrung
von Frank Glencairn - Di 7:20
» Software zum generieren von Live-Einblendungen, Logos usw via Chroma Key gesucht
von gNNY - Di 7:02
» Aldi: Medion Erazer P17815: 17,3" Notebook mit Intel i7-9750H 6-Kern CPU und GTX 1660 Ti
von Kamerafreund - Di 6:52
» Zhiyun Crane M2 mit BMPCC
von Sammy D - Mo 23:35
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 21:33
» Hier muß mal wieder Spaß rein!
von klusterdegenerierung - Mo 20:31
 
neuester Artikel
 
Canon EOS C500 Mark II

Canons neuer Vollformat-Wurf klingt wie eine eierlegende Wollmilchsau: 10 Bit XF-AVC plus interne 6K RAW Aufzeichnung in einem kompakten ASIC Design mit professionellen Bedienelementen, ND-Filter sowie Dual-Pixel Autofokus. Da will man natürlich erst recht wissen, wie es um die Qualität der Sensorauslesung bestellt ist... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).