GaToR-BN
Beiträge: 82

Unbenutzte Clips physikalisch und entgültig löschen / DR16

Beitrag von GaToR-BN » Do 05 Sep, 2019 12:22

Hallo,

nach einigen Monate würde ich gerne bei abgeschlossenen Projekten die nicht verwendeten Clips wirklich löschen.

Aus dem Mediepool bekomme ich die ja mit Filter "Usage" (muss in der Listenansicht aktiviert werden https://www.premiumbeat.com/blog/employ ... e-project/) markiert, damit kann ich die aber nur aus dem Projekt werden - im Ordner auf der HDD sind diese ja immer noch vorhanden.

Wie macht Ihr das im Workflow eines Projektes?




cantsin
Beiträge: 6178

Re: Unbenutzte Clips physikalisch und entgültig löschen / DR16

Beitrag von cantsin » Do 05 Sep, 2019 12:35

Das einfachste ist, wenn Du das Projekt mit allen verwendeten Clips in einen neuen Ordner exportierst und den alten Ordner löschst.




GaToR-BN
Beiträge: 82

Re: Unbenutzte Clips physikalisch und entgültig löschen / DR16

Beitrag von GaToR-BN » Do 05 Sep, 2019 12:46

Okay. Danke für den Tipp. Genau sowas habe ich gesucht.

Spannend ist, dass Resolve sogar die Option bietet, dass die Clips auf den verwendenten Bereich gekürzt werden.




GaToR-BN
Beiträge: 82

Re: Unbenutzte Clips physikalisch und entgültig löschen / DR16

Beitrag von GaToR-BN » Do 05 Sep, 2019 13:40

Habe jetzt etwas damit gearbeitet...

Noch mal zu meinem Verständnis:
- DR nimmt also die Daten aus den Ordnern, egal wo Sie auf dem System sind.
- Die Projekte werden in der Projektdatenbank gespeichert und man kann diese zusätzlich als einzelnes File exportieren.
- Wird einen Datei oder Ordner nicht mehr gefunden kann man mit Relink im Mediapool den neuen Ordner angeben.

Exporttest mit dem Media-Mananger
Nach einem Export (nur verwendete Files) in einen neuen Ordner ist auch das Projekt vom Pfand dem exportierten Pfad zugewiesen worden. Das Projekt wird durch diesen Prozess auch unmittelbar verändert. Es ist nicht nur ein reiner Dateiprozess.

Leider gabe es hier einen Fehler:
- Ich habe die Files "gekürzt" exportiert und jetzt Fehlen Sequenzen aus längeren Clips. So habe ich kein kein laufendes Projekt mehr, da das vorherigen ja überschrieben wurde.

Ich habe noch ein weiteres HDD Backup, aber die Funktion sollte man vorsichtig anwenden.

Mein neuer Workflow wäre also:
- Anlegen und bearbeiten eines neues Projektes auf der schnellen SSD
- Manuelles Löschen der offensichtlich unbenötigten Files (z.B. unverwendete Interviews)
- Späteres verschieben des Projektes auf die HDD zur Ablage (besser ohne Clips zu kürzen)

Oder wie macht Ihr das praktisch?




AndySeeon
Beiträge: 161

Re: Unbenutzte Clips physikalisch und entgültig löschen / DR16

Beitrag von AndySeeon » Do 05 Sep, 2019 16:40

Ich mache das praktisch so:
- Die unbenutzten Clips im Projekt löschen (mit einem Filter „unused“)
- Dann das Projekt exportieren (ohne optimierte Medien) in einen neuen Ordner
- Dann den originalen Ordner löschen

Gruß, AndySeeon




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Frame.io plant Cloud-basierte Echtzeit-Workflows von der Kamera bis zum Schnitt
von Darth Schneider - Mi 4:00
» Welcher Objektiv zum Filmen??
von gxxmovie - Mi 2:18
» [STELLENANGEBOT] Mitarbeiter(in) in der Videoproduktion
von _RK_ - Mi 1:09
» Northern Norway - How You've Never Seen it | Sony a7III | Mavic Pro 2
von Jörg - Mi 0:37
» All-I (GH5) in FCPX: Originaldateien löschen?
von Axel - Di 23:34
» The Rise of Skywalker
von carstenkurz - Di 23:28
» Canon EOS C500 Mark II - 6K Vollbild ohne Schwächen?
von moowy_mäkka - Di 22:47
» Manfrotto MVTTWINMC Karbon-Stativ (75er / 100er Schale) - NEU aus Nitrotech Kit (inkl. Tasche)
von Tscheckoff - Di 22:29
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von Framerate25 - Di 22:15
» Welcher Monitor für Premiere Pro + Photoshop?
von Jörg - Di 22:11
» Blackmagic Pocket BMPCC - SD-Karten
von roki100 - Di 20:34
» Lavaliermikros leiser machen?
von dosaris - Di 16:22
» Die echten Fake-Kameras und -Objektive in Toy Story 4
von canti - Di 16:10
» Reicht RTX 2060 Super + Ryzen 5 3600 für die nächsten Jahre?
von JanHe - Di 15:40
» Die Panasonic S1H in der Praxis: Autofokus, Ergonomie, Akkuleistung, Lüfter und Fazit - Teil 2
von Mediamind - Di 15:35
» RED halbiert den Preis des Hydrogen One 3D-Smartphones
von Jott - Di 15:30
» Aufnahmedatum (Medium erstellt) bei MOV-Dateien
von carstenkurz - Di 15:23
» FS5: Shutter bleibt nicht auf 180° Angle!
von CrankCrack - Di 13:41
» Tutorial Clip: Wes Anderson Shotanalyse -- von Reißschwenks bis zu Slowmotion
von slashCAM - Di 13:30
» Alte Premiere Pro und After Effects-Versionen?
von JanHe - Di 13:11
» Olympus OM-D E-M5 Mark III MFT-Kamera -- jetzt mit Cinema4K-Video
von Wolfgang Leitner - Di 12:52
» Philips 346B1: Curved 34" Monitor mit integrierter USB-C Dockingstation
von slashCAM - Di 12:24
» Patch für VPX 11
von fubal147 - Di 11:55
» VideoPad Video Editor Übergänge funktionieren nicht
von domain - Di 11:18
» Panasonic AVCCAM: Geteilte Aufnahmen als eine Datei importieren
von BerndL - Di 10:26
» GH5 10bit 4:2:2 Export
von shellbeach - Di 10:19
» Bessere Fotos mit der Gopro
von Frank B. - Di 7:31
» Resolve 16.1 unter WIN8 Erfahrung
von Frank Glencairn - Di 7:20
» Software zum generieren von Live-Einblendungen, Logos usw via Chroma Key gesucht
von gNNY - Di 7:02
» Aldi: Medion Erazer P17815: 17,3" Notebook mit Intel i7-9750H 6-Kern CPU und GTX 1660 Ti
von Kamerafreund - Di 6:52
» Zhiyun Crane M2 mit BMPCC
von Sammy D - Mo 23:35
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 21:33
» Hier muß mal wieder Spaß rein!
von klusterdegenerierung - Mo 20:31
» Umzug mit Corel VS X3 von einem PC zu anderem
von Fizbi - Mo 20:09
» Phantom 4 Pro mit viel Zubehör so gut wie neu 900€
von mrgreshoo - Mo 19:11
 
neuester Artikel
 
Canon EOS C500 Mark II

Canons neuer Vollformat-Wurf klingt wie eine eierlegende Wollmilchsau: 10 Bit XF-AVC plus interne 6K RAW Aufzeichnung in einem kompakten ASIC Design mit professionellen Bedienelementen, ND-Filter sowie Dual-Pixel Autofokus. Da will man natürlich erst recht wissen, wie es um die Qualität der Sensorauslesung bestellt ist... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).