Seite 3 von 4

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 14:59
von iasi
Alf302 hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 14:51
Warum
Der Auftraggeber des TO fordert Interlaced
und uns Anderen ist Langweilig.
Er bekommt doch sein Interlaced problemlos aus 50p gebacken.

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 15:30
von Jott
Darum geht's doch: er kriegt es mit Resolve eben NICHT gebacken.
Einfach andere Software dazu nehmen, und der Thread ist zu Ende.

"
iasi hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 14:46
Warum wird hier eigentlich so intensiv über das i diskutiert?
Weil auch in den Pflichtenheften von 2019 noch verlangt wird, so anzuliefern.

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 15:35
von Kamerafreund
Hab ich längst. Nach ein paar Mails hin und her haben sie das Problem auch verstanden und eben einen Feature Request draus gemacht. Ich halte das eher nicht für einen Feature Request sondern eine absolute Basisfunktion. Ich freue mich aber über jeden der auch nachfragt und das Feature Interlaced auf der Liste nach oben rutschen lässt. :)

Bruno Peter hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 12:39
Kamerafreund hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 10:19
Bis dahin ist XEVC von Sony bestimmt schon gängig aber der Hardware-Support hängt immer etwas nach. Ist halt immer eine Kosten-Frage. und bis dahin brauchen wir sauberes 50i - und das muss eben ein NLE wie Resolve exportieren können.
Hast Du das schon Blackmagic geschrieben?

Ich mache das so, ich exportiere in DVR in HQX-Kodierung den 50p Schnitt raus.
In EDIUS lege ich ein 50i Projekt an und importiere das HQX-File und exportiere es hier dann auch so.

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 16:32
von iasi
Kamerafreund hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 15:35
Hab ich längst. Nach ein paar Mails hin und her haben sie das Problem auch verstanden und eben einen Feature Request draus gemacht. Ich halte das eher nicht für einen Feature Request sondern eine absolute Basisfunktion. Ich freue mich aber über jeden der auch nachfragt und das Feature Interlaced auf der Liste nach oben rutschen lässt. :)

Bruno Peter hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 12:39


Hast Du das schon Blackmagic geschrieben?

Ich mache das so, ich exportiere in DVR in HQX-Kodierung den 50p Schnitt raus.
In EDIUS lege ich ein 50i Projekt an und importiere das HQX-File und exportiere es hier dann auch so.
Vielleicht sollte man sich doch lieber an die wenden, die in ihrem Pflichtenheft noch immer dieses i mitschleppen. :)

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 16:32
von mash_gh4
Kamerafreund hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 15:35
Hab ich längst. Nach ein paar Mails hin und her haben sie das Problem auch verstanden und eben einen Feature Request draus gemacht.
wenn du ein bisserl suchst, wirst du unmengen von älteren diskussionen zu diesem thema im resolve-forum und ein paar ähnlich gelagerten diskussionsplattformen finden. du bist also wirklich nicht der erste, der derartiges anspricht. allerdings gibt es in diesem fall wirklich gute nachvollziehbare gründe, warum man derartiges heute nicht mehr in ein derartiges programm hinein nimmt. es als als unverzichtbares feature zu betrachten, wirkt auf mich fast so absurd, als würde man plötzlich einen 8bit-verabeitungsmodus im resolve einfordern. ;)

für die paar ewig-gestrigen, die tatsächlich noch immer auf derart zweifelhafte austauschformate angewiesen sind, gibt's ohnehin genug andere möglichkeiten, ihr material mit externen lösungen nachträglich zu verunstalten.

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 16:46
von Jott
Warum so polemisch? Diese ewig Gestrigen sind nicht ein paar Spinner, sondern praktisch die gesamte TV-Branche weltweit. Hunderttausende.

Um interlaced auszurotten, muss man sich erst mal vor den häßlichen Betonklotz der EBU in Genf stellen und ein Plakat hochhalten. Der Freitag ist für so was schon vergeben, also vielleicht "Tuesdays against Interlaced"? Mit Glück wird eine weltweite Bewegung draus, protestierende Massen vor allen Sendeanstalten des Globus, die mit noch mehr Glück dann sogar etwas bewirken.

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 16:51
von Kamerafreund
Und demnächst schaffen wir den HD-Export ab weil wir ja eh alle schon in UHD arbeiten?

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 16:53
von iasi
Es gibt keinen Grund mehr, i zu nutzen.

Schlimm ist doch, dass man solchen Blödsinn weiterhin unterstützt, indem man ihn weiterhin liefert.
Statt von BM i-Export zu fordern, sollte man doch lieber die Abschaffung einfordern.

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 16:56
von iasi
Kamerafreund hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 16:51
Und demnächst schaffen wir den HD-Export ab weil wir ja eh alle schon in UHD arbeiten?
Es gibt immerhin noch Displays, die nur HD schaffen. Und im Fensterchen lassen sich HD-Videos auch schön abspielen. Aber am i-Material würgt doch heute jedes Wiedergabegerät.

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 17:01
von Jott
Fordern kann man ja, bitte gerne. Aber wenn man an einen Sender liefern muss und Interlaced nun mal diskussionslos und vertraglich gefordert ist - völlig normal - dann sagt der Iasi vielleicht "ätsch, mache ich nicht", aber der Iasi muss ja auch aus irgend welchen Gründen kein Geld verdienen! :-)

Kein Fernseher würgt an Interlaced. Wer einen hat, der kann ihn ja mal anschalten. Und? Siehste. Deswegen haben die Broadcaster keinen Grund, etwas zu ändern.

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 17:06
von Funless
Also mein Fernseher macht bei interlaced Material keinerlei Probleme und der hat nicht mal 300,- Euro gekostet.

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 17:08
von Jott
Du kannst auch einen für 100 Euro nehmen.

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 17:08
von dosaris
iasi hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 16:32
Vielleicht sollte man sich doch lieber an die wenden, die in ihrem Pflichtenheft noch immer dieses i mitschleppen. :)
das greift mE etwas zu kurz.

ganz allgemein:
Man kann nicht forsch den dortigen Verantwortlichen Unkenntnis unterstellen, weil dieses Feature
in vielen Produkten/programmen miserabel unterstützt ist. Das bewirkt eine Abwärts-Spirale:
alle warten darauf, dass es stirbt und deswegen unternimmt auch niemand mehr etwas dazu,
die positiven Aspekte zu nutzen, weil es ja vermeintlich eh sterben wird.

Dabei sehe ich hier bei vielen doch ein profundes Unverständnis zu den Parametern von I.
Oft werden einfach die Symptome von analog-I auf Digital-I übertragen, was zwangsläufig in die Irre führt.
Die kurzschlüssige Logik, dass schlecht realisiertes I-encoding einiger Geräte die Ursache für schlechte
Qualitäten bei der Wiedergabe ist hat nix mit dem I-Prinzip zu tun. Es ist einfach nur schlecht umgesetzt,

So werden viele positive Aspekte des Interlacings verschenkt.

Seht mal auf Astra gute Video-Vorlagen von Servus-TV an, die können Spitzenqualität
ohne Ruckeln beim Schwenk und ohne Kamm-Artefakte liefern, wenn das Display nur sinnvolles
DeInterlacing beherrscht, was aber eben nicht bei allen Geräten gegeben ist.

Also sollte man laut bessere Geräte fordern anstatt die schlechte Umsetzung für
die Abschaffung von Interlacing her zu nehmen.

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 17:09
von Funless
Jott hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 17:08
Du kannst auch einen für 100 Euro nehmen.
Mir brauchste das nicht sagen, ich weiß das.

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 17:12
von Jott
Dann sind wir schon zwei.

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 17:13
von iasi
Jott hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 17:01
Fordern kann man ja, bitte gerne. Aber wenn man an einen Sender liefern muss und Interlaced nun mal diskussionslos und vertraglich gefordert ist - völlig normal - dann sagt der Iasi vielleicht "ätsch, mache ich nicht", aber der Iasi muss ja auch aus irgend welchen Gründen kein Geld verdienen! :-)

Kein Fernseher würgt an Interlaced. Wer einen hat, der kann ihn ja mal anschalten. Und? Siehste. Deswegen haben die Broadcaster keinen Grund, etwas zu ändern.
Aha - aber von BMD diesen Blödsinn fordern.

Die wenigen Röhrenfernseher, die noch in den Haushalten herumstehen, muss man natürlich versorgen. Und dann fordert man den Geräten, die seit Jahren verkauft werden, eben ab, dass sie den i-Mist wieder rückgängig machen.
Gedreht wird p, dann gewandelt und in i an die Sender geliefert, die es dann an die TV-Geräte schicken, welche es wieder in p umwandeln.
Ja - daran müssen wir natürlich festhalten und von BMD den i-Export fordern.

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 17:22
von iasi
dosaris hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 17:08

Seht mal auf Astra gute Video-Vorlagen von Servus-TV an, die können Spitzenqualität
ohne Ruckeln beim Schwenk und ohne Kamm-Artefakte liefern, wenn das Display nur sinnvolles
DeInterlacing beherrscht, was aber eben nicht bei allen Geräten gegeben ist.

Also sollte man laut bessere Geräte fordern anstatt die schlechte Umsetzung für
die Abschaffung von Interlacing her zu nehmen.
DeInterlacing ist eigentlich überflüssig. Es würde auch weit besser bei i-Ausgangsmaterial von den Sendern umgesetzt werden, als von den TV-Geräten in den Haushalten.

Die beste Lösung ist nun einmal 50p an 50p-TVs zu schicken.
Da wird von 8k-TV gesprochen und man bekommt noch nicht mal das geliefert, was das übliche TV-Gerät wiedergeben könnte.

Noch ist auch das UHD, welches die Streamingdienste liefern, nicht wirklich gut, aber ...

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 17:38
von Jott
iasi hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 17:13
Die wenigen Röhrenfernseher, die noch in den Haushalten herumstehen, muss man natürlich versorgen.
Es geht nicht um Röhrenfernseher. Du hast ja mal überhaupt keine Ahnung, wie Fernsehen funktioniert, oder?
https://www.irt.de/fileadmin/media/Neue ... v_2016.pdf

Plane lieber deine Kamerakäufe und deinen Spielfilm. Da kommt Interlaced garantiert nicht vor, und alles ist gut.
iasi hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 17:22
Die beste Lösung ist nun einmal 50p an 50p-TVs zu schicken.
Klar. Gibt's aber halt nicht (mehr) in der Fernsehwelt. Das 720p-Experiment (als Produktionsformat) des ZDF hat schon lange ausgedient. Heute produzieren sie in 1080i50 und konvertieren nur noch zum Senden zu 720p, was der Fernseher dann wieder aufblasen muss. Außer den Öffis finden alle Sender diesen Umweg pervers.
Und 1080p50 - dein Favorit - wäre natürlich wünschenswert, ist aber in der Broadcast-Welt Science Fiction.

Wie wär's mit gewaltlosem Widerstand und einfach nicht mehr fernsehen? Die Bedeutungslosigkeit droht den Broadcastern ja sowieso, sie sind schon heute zum Überleben auf eine Zwangssteuer angewiesen.

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 17:57
von TomStg
iasi hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 17:22
dosaris hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 17:08

Seht mal auf Astra gute Video-Vorlagen von Servus-TV an, die können Spitzenqualität
ohne Ruckeln beim Schwenk und ohne Kamm-Artefakte liefern, wenn das Display nur sinnvolles
DeInterlacing beherrscht, was aber eben nicht bei allen Geräten gegeben ist.

Also sollte man laut bessere Geräte fordern anstatt die schlechte Umsetzung für
die Abschaffung von Interlacing her zu nehmen.
DeInterlacing ist eigentlich überflüssig. Es würde auch weit besser bei i-Ausgangsmaterial von den Sendern umgesetzt werden, als von den TV-Geräten in den Haushalten.

Die beste Lösung ist nun einmal 50p an 50p-TVs zu schicken.
Da wird von 8k-TV gesprochen und man bekommt noch nicht mal das geliefert, was das übliche TV-Gerät wiedergeben könnte.
Stellt Ihr Euch nur so ignorant oder habt Ihr wirklich immer noch nicht verstanden, was Jott seit mindestens 10 Posts geschrieben hat?

TV-Sender weltweit fordern interlaced - nicht verhandelbar. Das von Lieferantenseite ändern zu wollen, ist so nutzlos, wie vom Finanzamt Steuererlass zu verlangen.

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 18:03
von Jott
Och, "Tuesdays against Interlaced" wäre schon okay. Ich wüßte auch schon, wer da die Greta geben könnte! :-)
Und allen EB-Teams, die darüber berichten wollen, am besten die Interlaced-Kameras zertrümmern. Sind ja versichert.

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 18:13
von Alf302
Man könnte auch ein Deutsche Einheitssignal oder ein Fernsehverbot forden.

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 19:04
von Kamerafreund
Demnächst wird Hausstandard einfach blackmagic raw oder prores raw. Kann ja jeder Youtuber mit seiner 1000 Euro Kamera oder Recorder auch schon und alles andere ist Steinzeit. Dass man in Resolve überhaupt noch etwas anderes exportieren kann.. tzzz...

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 19:43
von iasi
TomStg hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 17:57

TV-Sender weltweit fordern interlaced - nicht verhandelbar. Das von Lieferantenseite ändern zu wollen, ist so nutzlos, wie vom Finanzamt Steuererlass zu verlangen.
Weltweit?
Da schließt jemand von der deutschen Provinz auf die weite Welt.

Aber eh egal.
BMD bietet es nicht. Also eben anderweitig konvertieren.

Wenn ein Promi stolpert und in der Pfütze landet, ist´s doch eh egal, in welchem Format du das lieferst.
Da musst du dir auch gar keine Mühe machen, es in Resolve zu bearbeiten.

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 19:45
von iasi
Kamerafreund hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 19:04
Demnächst wird Hausstandard einfach blackmagic raw oder prores raw. Kann ja jeder Youtuber mit seiner 1000 Euro Kamera oder Recorder auch schon und alles andere ist Steinzeit. Dass man in Resolve überhaupt noch etwas anderes exportieren kann.. tzzz...
Vielleicht können wir uns erstmal auf UHD/50p einigen. Das schmeckt meinen TVs besonders gut. Ich glaube sogar, sie sind dafür sogar gebaut.

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 20:42
von Frank Glencairn
Jott hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 17:38

Es geht nicht um Röhrenfernseher. Du hast ja mal überhaupt keine Ahnung, wie Fernsehen funktioniert, oder?
https://www.irt.de/fileadmin/media/Neue ... v_2016.pdf
Ahhh - das berühmte Märchenbuch.
TomStg hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 17:57

TV-Sender weltweit fordern interlaced - nicht verhandelbar.
LOL - ich hab seit über 15 Jahren nichts mehr interlaced produziert - wie bekomm ich mein Zeug bloß über all die Jahre ins Fernsehen, und das auch noch weltweit?

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 20:56
von Jott
Selber LOL. Irgendjemand hat immer ein Interlaced-Sendefile draus gemacht, auch von 25p oder 50p kommend. Wenn nicht du, dann jemand anders. Sendefile!

Interlaced produzieren muss natürlich niemand (außer EB-Teams), nur am Ende vor dem Senden erfolgt die Interlaced-Verwurstung nach Vorschrift.

Ich glaube, ich geb‘s auf, ich bin ja nicht Wikipedia. Vielleicht hat der TomStg weiter Lust.

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 21:05
von Frank Glencairn
Da liefert man einfach 1080psf/25 und fertig.

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 21:11
von Jott
Ganz genau. 1080i50. Bingo.
psf ist genau das, nur halt Interlaced mit jeweils zwei gleichen Halbbildern. So werden seit Jahrzehnten als Workaround 25p-Programme in ein Interlaced-Signal gepackt. Weil die TV-Infrastruktur nun mal interlaced verlangt.

LOL, Frank Glencairn hat seit 15 Jahren interlaced geliefert, ohne es zu wissen. Schon cool.

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 21:15
von dosaris
Jott hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 21:11
Ganz genau. 1080i50. Bingo.
psf ist genau das, nur halt Interlaced mit jeweils zwei gleichen Halbbildern. So werden seit Jahrzehnten 25p-Programme in ein Interlaced-Signal gepackt.
warum sollten da zwei gleiche Halbbilder drin sein?

Anstandshalber sollte da TF und BF drin sein, aber eben aus dem selben Quellbild abgeleitet.

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 21:19
von Frank Glencairn
Oh mei...

wir sind uns aber schon einig, daß zwei gleiche Halbbilder am Ende qualitativ was völlig anderes ergeben (ein sauberes Vollbild, daß ein Fernseher auch so darstellen kann als ob gleich Vollbilder gesendet wurden), als zwei ungleiche (die interlaced aufgenommen wurden) und deren Versatzartefakte dann vom TV wieder verschlimmbessert werden müssen?

PSF ist doch nur ein Trick, um Vollbilder auf ner Halbbild-Infrastruktur senden zu können.

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 21:20
von Jott
Du meine Güte. Guck‘s dir doch an. Am NLE kannst du die 50 Bildphasen durchsteppen. Der Time Code zeigt’s auch (Fields). Bei psf sind‘s auch 50 Fields, nur jeweils in inhaltsgleichen Pärchen (deswegen natürlich auch kein Zeilenversatz. Das 50i-Signal kriegt das nicht mit, dem ist das egal. Sieht dann aus wie 25p. Das ist der Trick.

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 21:21
von Jott
Frank, du stellst dich absichtlich doof. Wieso nur.

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 21:23
von Frank Glencairn
Jott hat geschrieben:
Mo 12 Aug, 2019 21:20
Das 50i-Signal kriegt das nicht mit, dem ist das egal. Sieht dann aus wie 25p. Das ist der Trick.
Ist doch genau das was ich sage.

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 21:25
von Jott
Dann sag nicht, dass deine Werke nicht als Interlaced-Signal gesendet werden. Werden sie nämlich sehr wohl. Ganz nach „Märchenbuch“.

Nur die Öffis senden 720p50. Für deine Werke dort auch mit jeweils gleichen Framepärchen, also visuell 720p25.

ARTE ist spannend: 720p ist in Frankreich unbekannt, dort wird parallel in 1080i50 gesendet, was du für die drehst. Verrückte Welt, was?

Re: Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor

Verfasst: Mo 12 Aug, 2019 21:30
von Frank Glencairn
Das hab ich auch nicht gesagt, sondern daß ich seit Jahren nicht mehr interlaced produziert habe.
Wenn ich das dann raus rechne, sind es immer noch Vollbilder, die halt interlaced geflagged sind, damit die veraltete Infrastruktur der Sender was damit anfangen kann.