RUKfilms
Beiträge: 882

Resolve 15 - export als individuelle Clips nicht möglich

Beitrag von RUKfilms » Sa 14 Jul, 2018 18:58

Salute,

hat jemand selbiges Problem, dass DaVinci Resolve 15 keine "individual clips" exportiert, sondern diese als einen zusammenhängenden Clip bereitstellt (trotz das der Haken bei Individuell gesetzt wurde)? Oder übersehe ich etwas?

thanx
lieber reich und gesund als arm und krank




cantsin
Beiträge: 5294

Re: Resolve 15 - export als individuelle Clips nicht möglich

Beitrag von cantsin » Sa 14 Jul, 2018 19:01

RUKfilms hat geschrieben:
Sa 14 Jul, 2018 18:58
hat jemand selbiges Problem, dass DaVinci Resolve 15 keine "individual clips" exportiert, sondern diese als einen zusammenhängenden Clip bereitstellt (trotz das der Haken bei Individuell gesetzt wurde)? Oder übersehe ich etwas?
Hast Du nach dem Setzen des Hakens auch den Knopf "Add to Render Queue" geklickt? Nur dann werden die geänderten Einstellungen auch übernommen. Wenn rechts oben in der Render Queue bereits ein Job stand, bleibt dessen Einstellungen unverändert.




RUKfilms
Beiträge: 882

Re: Resolve 15 - export als individuelle Clips nicht möglich

Beitrag von RUKfilms » So 15 Jul, 2018 17:23

Selbstverständlich. anders würde er nicht rendern. Er zeigt mir sogar alle clips beim Rendervorgang an, aber am Ende habe ich nur einen einzelnen geränderten Clip. Die andern sind wie verschollen. Auch das alle Clips als ein Gesamtclip gerendert werden stimmt so nicht in meinem ersten Post. Es ist am Ende nur ein einziger Clip gerendert, aber der Zeitaufwand dauert gefühlt solange als würde er eben alle Clips rendern, welche er im Auftrag auch anzeigt. Sehr seltsam das Ganze. Evtl doch nochmal Studio 14 vorerst verwenden,
lieber reich und gesund als arm und krank




cantsin
Beiträge: 5294

Re: Resolve 15 - export als individuelle Clips nicht möglich

Beitrag von cantsin » So 15 Jul, 2018 17:34

RUKfilms hat geschrieben:
So 15 Jul, 2018 17:23
Selbstverständlich. anders würde er nicht rendern.
Doch, das kann schon passieren, wenn oben rechts noch ein anderer/älterer Renderauftrag sitzt. Bist Du Dir 100% sicher, dass das nicht der Fall ist und Du (a) erst alle alten Renderjobs aus der Liste rechts oben gelöscht hast und dann (b) den neuen Renderjob, mit den richtigen Parametern, per "Add Job to Render Queue" hinzugefügt hast? Und bist Du Dir 100% sicher, dass Du ins richtige Verzeichnis gerendert hast? (Kannst Du kontrollieren per Rechtsklick auf den vollendeten Renderjob.)

Ansonsten probiere es doch mal mit einem kleineren Bereich, den Du per In- und Out-Point definierst, und mit dem Du z.B. drei Clips individuell rausrenderst.




RUKfilms
Beiträge: 882

Re: Resolve 15 - export als individuelle Clips nicht möglich

Beitrag von RUKfilms » So 15 Jul, 2018 19:22

Merci Cantsin für deine Überlegungen, aber daran liegt es leider nicht. jetzt bin ich soweit das er zumindest einige clips wirklich einzeln rendert bzw als einzeldatein ablegt, allerdings nicht alle. wie gesagt rendert er alle und zeigt die zu rindernde Anzahl im Auftrag an, aber in meinem Ordner ist es jetzt so, dass ich von 21 clips nur 17 drin habe. es ist sowas von nervend. werde nach dem jetzigen Auftrag wohl nochmal das ganze System neu installieren.

happy weekend
lieber reich und gesund als arm und krank




blickfeld

Re: Resolve 15 - export als individuelle Clips nicht möglich

Beitrag von blickfeld » So 15 Jul, 2018 19:26

RUKfilms hat geschrieben:
So 15 Jul, 2018 19:22
Merci Cantsin für deine Überlegungen, aber daran liegt es leider nicht. jetzt bin ich soweit das er zumindest einige clips wirklich einzeln rendert bzw als einzeldatein ablegt, allerdings nicht alle. wie gesagt rendert er alle und zeigt die zu rindernde Anzahl im Auftrag an, aber in meinem Ordner ist es jetzt so, dass ich von 21 clips nur 17 drin habe. es ist sowas von nervend. werde nach dem jetzigen Auftrag wohl nochmal das ganze System neu installieren.

happy weekend
15 ist halt noch ne beta. mit 14 sollte es ohne probleme klappen




RUKfilms
Beiträge: 882

Re: Resolve 15 - export als individuelle Clips nicht möglich

Beitrag von RUKfilms » So 15 Jul, 2018 20:36

blickfeld hat geschrieben:
So 15 Jul, 2018 19:26
15 ist halt noch ne beta. mit 14 sollte es ohne probleme klappen
yepp! deshalb habe ich gehofft ob dieses Problem schon bei jemand anderem aufgefallen ist.
lieber reich und gesund als arm und krank




caiman
Beiträge: 52

Re: Resolve 15 - export als individuelle Clips nicht möglich

Beitrag von caiman » So 15 Jul, 2018 21:06

Mach dir doch bitte die Mühe und erzeuge ein Logfile unter Hilfe.
Das schickst du dann an BM. Hilft ja allen.




Frank Glencairn
Beiträge: 8285

Re: Resolve 15 - export als individuelle Clips nicht möglich

Beitrag von Frank Glencairn » So 15 Jul, 2018 21:07

blickfeld hat geschrieben:
So 15 Jul, 2018 19:26

15 ist halt noch ne beta. mit 14 sollte es ohne probleme klappen
Das hat bisher in jeder Beta funktioniert, und in der 15er funktioniert es hier auch völlig problemlos.
Warum sollten sie auch ne uralte Funktion in einer Beta deaktivieren?

Ich schätze mal eher das ist ein Bedienungsfehler.
Wahrscheinlich "Individual Names" nicht angeklickt oder sowas.




blickfeld

Re: Resolve 15 - export als individuelle Clips nicht möglich

Beitrag von blickfeld » So 15 Jul, 2018 22:47

Frank Glencairn hat geschrieben:
So 15 Jul, 2018 21:07
blickfeld hat geschrieben:
So 15 Jul, 2018 19:26

15 ist halt noch ne beta. mit 14 sollte es ohne probleme klappen
Das hat bisher in jeder Beta funktioniert, und in der 15er funktioniert es hier auch völlig problemlos.
Warum sollten sie auch ne uralte Funktion in einer Beta deaktivieren?

Ich schätze mal eher das ist ein Bedienungsfehler.
Wahrscheinlich "Individual Names" nicht angeklickt oder sowas.
da der user mehrfach geschrieben hatte, dass er alles richtig gemacht hat und teilweise einzelne clips raus kamen, bin ich von einem bug ausgegangen, den ich jedoch nicht nachvollziehen kann.




RUKfilms
Beiträge: 882

Re: Resolve 15 - export als individuelle Clips nicht möglich

Beitrag von RUKfilms » Mo 16 Jul, 2018 17:36

Blickfeld mit deiner Vermutung liegst du richtig. ich selber habe recht häufig mit Resolve 14 gearbeitet und noch nie ist solch ein "Fehler" mir unterlaufen.
trotzdem liegt wohl die Ursache irgendwo vor dem Monitor - also an mir. nur ich finde sie nicht :).
ich danke euch trotzdem für eure Gedankengänge und zeit.
lieber reich und gesund als arm und krank




cantsin
Beiträge: 5294

Re: Resolve 15 - export als individuelle Clips nicht möglich

Beitrag von cantsin » Mo 16 Jul, 2018 20:25

Noch nicht aufgeben!

Hier mal eine Schritt-für-Schritt-Checkliste:

Im Deliver-Tab...
0. Kontrollieren, ob die Option "In/Out-Range" bzw. "Entire Timeline" korrekt gesetzt ist (oberhalb der Timeline-Ansicht im Render-Tab)
1. Option "Individual Clips" anklicken
2. Bei den "Video"-Parametern einen Container einstellen, der Video und Audio klassisch in abgeschlossene Dateien schreibt (wie Quicktime, MXF OP1a, MP4...)
3. Bei "File" unbedingt die Option "Use unique filenames" setzen (sonst überschreiben sich Ausgabedateien gegenseitig, die dieselbe Quelldatei haben)
4. Oben bei "Location" den richtigen Ordner einstellen. (Resolve stellt standardmäßig keinen Ordner ein.)
5. Weiter unten am besten noch einen "File subfolder" definieren bzw. benennen, wie z.B. "single clips rendered".
6. Rechts oben alle ev. noch dort stehenden, alten Renderjobs wegklicken.
7. Auf "Add to Render Queue" klicken.
8. Rechts oben in der Jobliste die Anzahl der zu exportierenden Clips kontrollieren. (Da steht neben dem Verzeichnis-/Dateinamen eine Information wie "16 clips").
9. "Start Render" klicken.
10. Wenn der Job durchgelaufen ist (Anzeige "Completed" in der Jobliste), mit Rechtsklick auf den Job in der Jobliste klicken und im Popup-Menü die Option "Open File Location" klicken.
11. Jetzt öffnet sich der Windows Explorer/Mac Finder und zeigt alle gerenderten Einzeldateien an. Die Anzahl müsste genau mit der übereinstimmen, die Resolve in der Render-Jobliste anzeigt (also, in diesem Beispiel, 16 Dateien).




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von Funless - Sa 18:40
» arp-gefahren: Alles Dada oder was?
von 3Dvideos - Sa 18:35
» Hilfe: Gradingproblem - irgend etwas fehlt :-(
von Steelfox - Sa 18:10
» Vortrag zu Sensor, Farbe, Colormanagement, und Color Workflow
von 7nic - Sa 17:52
» Internen Ton der Hero 5 & 6 in der Post (PP 2019) verbessern
von srone - Sa 17:26
» Gymkhana DR!FT Spot mit BMPCC4K
von roki100 - Sa 16:54
» Wie professionell Wildtiere filmen?
von walang_sinuman - Sa 16:34
» Cine-Cam bis 2000 €
von roki100 - Sa 16:31
» MacOS-Abschied von Intel jetzt offiziell
von R S K - Sa 16:20
» Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?
von Onkel Danny - Sa 12:38
» Redcine-X: 8k@33fps mit einer Nvidia 2080ti
von iasi - Sa 12:32
» Videodreher in Hamburg gesucht
von Schuengal - Sa 12:02
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von Doc Brown - Sa 12:00
» Drohnenvideo aus dem chinesischen Grand Canyon, feat. Musik von Moby
von klusterdegenerierung - Sa 11:58
» The Drone - Offizieller Trailer
von 7River - Sa 11:32
» Passion für Lost Places
von Onkel Danny - Sa 11:12
» Ärger um die Oscarverleihung: Scorsese, Tarantino, Wenders, Robert De Niro u.a. protestieren
von Onkel Danny - Sa 11:02
» Die Kunst des Geräuschemachens -- vom Theaterdonner zum Film-Foley
von slashCAM - Sa 10:06
» Wie TV Aufnahmen erkennen?
von Hansemann - Sa 9:10
» Xt3 Crop bei 50 FPS
von Selomanol - Sa 8:50
» Panasonic Lumix FZ1000 II und TZ96 vorgestellt
von Darth Schneider - Sa 5:08
» Premiere 2019: Keine 50p Anzeige mehr?
von gutentag3000 - Sa 0:50
» Highspeed Filetransfer per MASV Version 3.0: schneller - und teurer
von Valentino - Fr 23:50
» Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche
von Magic94 - Fr 23:38
» Komplette Anleitung Davinci Resolve auf Deutsch
von Skeptiker - Fr 22:04
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von klusterdegenerierung - Fr 20:25
» Kostenloser Download: Native Instruments verschenkt großes Paket mit Musik-Tools und Sounds
von Steelfox - Fr 16:05
» HANDSY
von slashCAM - Fr 14:40
» Schauspieler - Gagefrage!
von Lapaloma - Fr 14:19
» Neuer MFT-Sensor MST4323 von Fairchild - evtl. für Blackmagic Kameras?
von radneuerfinder - Fr 14:13
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von Funless - Fr 13:54
» Lichtsetzung in der Postproduktion
von gekkonier - Fr 13:15
» Sachtler Stativ, älter, 100mm Halbschale mit Neiger - kennt das jemand/Preis??
von Pianist - Fr 12:51
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von 7River - Fr 12:12
» UFA sucht 2D VFX ARTIST (m/w/d)
von Frank Govaere - Fr 11:18
 
neuester Artikel
 
Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?

Die Panasonic AG-CX350 ist ein universelles 4K-Werkzeug, welches als Allround-Lösung möglichst effektiv zu Werke geht und sich auch in bestehende Workflows (unter anderem bei Sendern) gut einbindet -- wir haben beim Testen viele Stärken und einige Schwächen des Camcorders gefunden, auch im Vergleich mit der Canon XF705. weiterlesen>>

Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)

Über den Ton als ein mächtiges Werkzeug beim filmischen Erzählen ging es bei der Veranstaltung "Steps, Shots and Silence: Sound and Foley in Docs", und zwar sehr konkret: nicht nur wurde live vorgeführt, wie Foley-Geräusche entstehen, sondern dabei auch gleich sehr überzeugend erklärt, weshalb eine Nachvertonung auf Geräuschebene überhaupt so sinnvoll ist -- bei Spielfilmen und auch bei Dokus. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
HANDSY

Das Fensterln ist außer Mode gekommen, ermöglicht in diesem Stoptrick-Film jedoch eine kurze nächtliche Begegnung. Jedoch nur zum Teil...