Blackmagic DaVinci Resolve / Fusion Forum



Einstellung vergessen



... was die Arbeit mit dieser speziellen Software betrifft.
Antworten
Mathe
Beiträge: 2

Einstellung vergessen

Beitrag von Mathe » Sa 23 Jun, 2018 12:57

Hallo zusammen

Ich nutze DaVinci 15 (bin Anfänger). Wenn ich einen Clip von Media in die Timeline schiebe, wird ja die Framerate angepasst. Automatisch. Aber wo kann ich das Einstellen, daß ich gefragt werde, ob ich das will? Am Anfang hat DaVinci mich gefragt, ich hab aber anscheinend irgendwo n Haken gemacht (nicht mehr fragen) Mist, finde diesen Haken nicht mehr.

Hintergrund: ich will das ich den Clip langsamer laufen lassen kann. Aufgenommen mit 120fps, abspielen mit 30.

Vielen Dank schon mal im voraus.
gruß Martin




Axel
Beiträge: 12063

Re: Einstellung vergessen

Beitrag von Axel » So 24 Jun, 2018 10:01

Du wirst nur einmal gefragt, und auch nur, falls die Bildrate des ersten Clips, den du einsetzt, mit den Projekteinstellungen kollidiert. Also okay, dein Projekt ist schon in 30fps? Dann würde ein Clip, der 120fps ist, in Echtzeit abgespielt unter Auslassung jedes 2., 3. und 4. Bildes (Ausnahme: die 120B/s waren schon in der Kamera als 23,98, 25 oder 30p geflaggt, dann sollte sofort Zeitlupe abgespielt werden). Um jeden Frame anzuzeigen, müsstest du im Media- oder Edit-Bildschirm einen Rechtsklick auf den Clip machen >Clip Attributes >Frame Rate >30.

Daraus leitet sich die Regel ab, dass die Echtzeit-Zeitbasis der Timeline absolut ist (aber willkürlich gesetzt), während die B/s des Footage relativ sind. Nämlich zur Timeline.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Mathe
Beiträge: 2

Re: Einstellung vergessen

Beitrag von Mathe » So 24 Jun, 2018 10:30

super, Danke! Das sollte erst mal reichen.




Axel
Beiträge: 12063

Re: Einstellung vergessen

Beitrag von Axel » So 24 Jun, 2018 10:50

Übrigens werden auch bei Timeline-Rechtsklick >Change Clip Speed >25% alle Bilder abgespielt. Es hat also m.E. keinen Sinn, sich sklavisch an die shooting framerate zu halten. Retiming ist ein so fundamentales Schnittwerkzeug (und heute zumal, auch verbessert durch optical flow), dass du immer alles in der Geschwindigkeit laufen lassen solltest, die sich richtig anfühlt, ungeachtet der tatsächlich verfügbaren Bewegungsauflösung, also in diesem Beispiel auch gerne 15% oder 43% oder eine schicke Temporampe. Das befreit dich dann von solchen Problemchen.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Leica S3: Mittelformatkamera nutzt volle Sensorfläche für 4K Video // Photokina 2018
von Beavis27 - Mi 4:05
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von mash_gh4 - Mi 3:00
» Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve
von iMac27_edmedia - Mi 1:11
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von cantsin - Mi 0:55
» Panasonic Lumix S1 -- spiegellose Vollformat-Kameras offiziell angekündigt mit 4K/60p // Photokina 2018
von cantsin - Mi 0:45
» Atomos Ninja V im ersten Praxistest im Interview Setup mit Panasonic GH5S // IBC 2018
von Skeptiker - Di 23:30
» DNxHD SQ oder HQ?
von Jost - Di 23:00
» Objektiv für Panasonic Lumix G6, Für Nachtaufnahmen - Was ist Eure Empfehlung?
von beiti - Di 22:44
» DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018
von hellcow - Di 22:33
» GFX 100Megapixels Concept -- auch Fujifilm plant 4K-fähige Mittelformat-Kamera // Photokina 2018
von rush - Di 21:40
» Von Resolve zu Resolve Studio?
von scrooge - Di 21:10
» Import Inspire2 cdng Clips in FCP
von R S K - Di 20:17
» Exklusiv: weitere Fotos der Panasonic Lumix S1(R) von der // Photokina 2018
von pillepalle - Di 17:44
» Neue L-Mount Alliance: Leica + Panasonic + Sigma kooperieren // Photokina 2018
von Skeptiker - Di 17:29
» Venedig - ein weiterer Film
von Andreas_Kiel - Di 16:28
» Neue Firmware für GH5, Gh5s,... angekündigt
von -paleface- - Di 16:05
» SLR Magic Anamorphot 40 1.33 COMPACT
von andieymi - Di 15:26
» Bildstreifen horizontal und vertikal SONY AVCHD-Handycam (Sony HDR-XR550)
von Jott - Di 14:55
» Ausgabedatei in Davinci Resolve viel zu groß
von cantsin - Di 13:41
» "Camera" für Chromakey
von Sammy D - Di 12:37
» Geht jemand zur NEWI Hausmesse?
von klusterdegenerierung - Di 12:35
» Cinema Grade: Color Grading auf eine völlig neue Art // IBC 2018
von Axel - Di 12:15
» Kaufberatung Videooptik für Canon 5D Mark IV
von cantsin - Di 11:55
» Hilfe! Timelapse 4 B/s in RAW
von Benny92 - Di 11:54
» DOF / Tiefenschärfe
von klusterdegenerierung - Di 11:37
» Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018
von Rick SSon - Di 10:56
» externen Ton in Video einbinden
von Rabattaktion - Di 9:28
» Medien bleiben Offline in Resolve
von bmxstyle - Di 8:35
» HC-X1 Tasche
von gnnyman - Di 8:07
» Anschluss Vorschaumonitor
von Skeptiker - Di 0:09
» [BIETE] Zoom H2 Recorder Aufnahmegerät Digital Recorder
von rush - Mo 23:45
» [BIETE] Tascam DR-40 Digital Recorder VERKAUFT!
von rush - Mo 23:27
» 8 neue Laowa Objektive ua. PL-Mount Laowa OOOM 25-100 t/2.9 Cine Lightweight Zoom // Photokina 2018
von Sammy D - Mo 23:04
» [BIETE] On-Camera Mic Polsen "VM-150" für Camcorder / DSLR / Systemkameras
von rush - Mo 22:42
» [BIETE] Beyerdynamic M58 Dynamisches Reportagemikrofon
von rush - Mo 22:37
 
neuester Artikel
 
Atomos Ninja V im ersten Praxistest im Interview Setup mit Panasonic GH5S // IBC 2018

Wir haben die IBC 2018 erneut genutzt, um bei unseren Interviews vor Ort neues Equipment zu testen. Diesmal haben wir den Atomos Ninja V in unser GH5S basiertes Interview-Rig integriert. Hier unsere ersten Erfahrungen in Sachen: 5 Screen, neues Menülayout, Akkulaufzeit, Montage-Optionen, u.a. weiterlesen>>

Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018

Blackmagic RAW (BRAW) sollte in der Qualität eigentlich CinemaDNG in nichts nachstehen. Warum der Vergleich jedoch von Anfang an hinkt, zeigt unsere Kurzanalyse... Denn was heißt hier eigentlich RAW? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Mamoon

Auch ein Weg, mehr Materialität in digitale Filmaufnahmen zu bringen: auf Styroporwürfel projiziert erhält man sowohl eine Art Korn-Look als auch eine zusätzliche Räumlichkeit. Erinnert an sehr frühes Kino. (Behind the scenes)