Blackmagic DaVinci Resolve / Fusion Forum



Einstellung vergessen



... was die Arbeit mit dieser speziellen Software betrifft.
Antworten
Mathe
Beiträge: 2

Einstellung vergessen

Beitrag von Mathe » Sa 23 Jun, 2018 12:57

Hallo zusammen

Ich nutze DaVinci 15 (bin Anfänger). Wenn ich einen Clip von Media in die Timeline schiebe, wird ja die Framerate angepasst. Automatisch. Aber wo kann ich das Einstellen, daß ich gefragt werde, ob ich das will? Am Anfang hat DaVinci mich gefragt, ich hab aber anscheinend irgendwo n Haken gemacht (nicht mehr fragen) Mist, finde diesen Haken nicht mehr.

Hintergrund: ich will das ich den Clip langsamer laufen lassen kann. Aufgenommen mit 120fps, abspielen mit 30.

Vielen Dank schon mal im voraus.
gruß Martin




Axel
Beiträge: 11926

Re: Einstellung vergessen

Beitrag von Axel » So 24 Jun, 2018 10:01

Du wirst nur einmal gefragt, und auch nur, falls die Bildrate des ersten Clips, den du einsetzt, mit den Projekteinstellungen kollidiert. Also okay, dein Projekt ist schon in 30fps? Dann würde ein Clip, der 120fps ist, in Echtzeit abgespielt unter Auslassung jedes 2., 3. und 4. Bildes (Ausnahme: die 120B/s waren schon in der Kamera als 23,98, 25 oder 30p geflaggt, dann sollte sofort Zeitlupe abgespielt werden). Um jeden Frame anzuzeigen, müsstest du im Media- oder Edit-Bildschirm einen Rechtsklick auf den Clip machen >Clip Attributes >Frame Rate >30.

Daraus leitet sich die Regel ab, dass die Echtzeit-Zeitbasis der Timeline absolut ist (aber willkürlich gesetzt), während die B/s des Footage relativ sind. Nämlich zur Timeline.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Mathe
Beiträge: 2

Re: Einstellung vergessen

Beitrag von Mathe » So 24 Jun, 2018 10:30

super, Danke! Das sollte erst mal reichen.




Axel
Beiträge: 11926

Re: Einstellung vergessen

Beitrag von Axel » So 24 Jun, 2018 10:50

Übrigens werden auch bei Timeline-Rechtsklick >Change Clip Speed >25% alle Bilder abgespielt. Es hat also m.E. keinen Sinn, sich sklavisch an die shooting framerate zu halten. Retiming ist ein so fundamentales Schnittwerkzeug (und heute zumal, auch verbessert durch optical flow), dass du immer alles in der Geschwindigkeit laufen lassen solltest, die sich richtig anfühlt, ungeachtet der tatsächlich verfügbaren Bewegungsauflösung, also in diesem Beispiel auch gerne 15% oder 43% oder eine schicke Temporampe. Das befreit dich dann von solchen Problemchen.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Unterschied zwischen Sennheiser und Sony Lavalier-Klinkenstecker für Tascam DR-10CS
von Kamerafreund - Do 22:36
» Andere Formate auf Mini-DV?
von Jott - Do 22:31
» Die Philosophie des Editings - Typische Schritte des Filmschnitts
von srone - Do 22:09
» Black Magic Pocket WO BIST DU?
von cantsin - Do 20:56
» Hinterkamerafernbedienung für Panasonic AG DVX 200
von Bijan - Do 20:28
» TV ist quasi tot
von Frank Glencairn - Do 19:13
» Verbessertes En- und Decoding: Updates für Adobe Premiere Pro (12.1.2) und After Effects (15.1.2)
von rush - Do 19:12
» DJI Ronin-S und Panasonic GH5S - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im leichten Setup? Teil 2
von -paleface- - Do 19:06
» Ton- und Bildsynchronisation
von WolleP - Do 19:02
» Einzelframes mit Zeichentablett bemalen - wie macht man das am besten?
von Fassbrause - Do 18:52
» RED Raven Rauschen RAW
von rafael55 - Do 18:21
» Sony RX100 - was kann Sie wirklich
von Bruno Peter - Do 18:13
» Apple: Aktualisierte MacBook Pro mit Intel Coffee Lake-Prozessoren (4-/6-core)
von motiongroup - Do 17:39
» Hilfe ! Resolve lässt sich auch nach neuinstallierung nicht starten
von HansMüller - Do 15:36
» Intel Sechs-Core i9 im neuen Macbook Pro 2018 gedrosselt?
von MrMeeseeks - Do 14:32
» GH5 vs FS5
von rush - Do 13:57
» Magic Leap One: Erscheinungsdatum der Mixed Reality Brille wird etwas konkreter
von Auf Achse - Do 12:09
» 50p zu 50i - Material der a7s nachträglich interlacen
von Kamerafreund - Do 7:32
» Premiere CC2018 ->VOB Bearbeiten- dem Wahnsinn nahe!
von Skeptiker - Mi 23:49
» Technik vs Talent: Was ist die Zukunft der Kinematographie?
von iasi - Mi 22:18
» Netflix erstmals Spitzenreiter bei Nominierungen für Fernsehpreis Emmy
von dienstag_01 - Mi 21:28
» DJI Osmo Mobile2 - IPhone 7 + NDs klappt das?
von sanftmut - Mi 17:18
» Davinci Upgrade im laufenden Projekt
von Kamerafreund - Mi 16:51
» Umfrage: Wie oft filmst du mit deinem Smartphone?
von Kranich - Mi 16:32
» Blackmagic überrascht mit eGPU: Thunderbolt 3 und Radeon Pro 580 für 695 Euro
von RUKfilms - Mi 16:16
» Premiere Pro CC Fehler beim Importieren
von therealbigten - Mi 15:45
» Satelity by Michal Sobierajski & Suwal
von slashCAM - Mi 15:40
» Netflix "Dark" Nebel
von Frank Glencairn - Mi 15:29
» Motion Designer zur Festanstellung gesucht!
von timdamrau - Mi 14:10
» Umfassendes Panasonic AU-EVA1 eBook von Barry Green zum freien Download verfügbar
von Roland Schulz - Mi 12:54
» Encore CS6, nach erstellen Ton auf Blu Ray zu spät
von dienstag_01 - Mi 12:47
» Verkaufe + + + Sony FS700 mit 4K RAW Output!
von blueplanet - Mi 8:27
» GH5 mit Timelapse, gibt es einen Trick?
von blueplanet - Mi 8:13
» Kamerastabilisator beim einsatz eines Gimbals
von vobe49 - Mi 6:34
» ACHTUNG A7III MC-11 Benutzer!!
von klusterdegenerierung - Di 20:23
 
neuester Artikel
 
Die Philosophie des Editings - Typische Schritte des Filmschnitts

Wir wollen in diesem Artikel nicht auf konkrete Schnitttechniken eingehen, sondern einmal einen klassifizierenden Blick auf das ganze "Drumherum" des Schnitts werfen. Bei genauerer Betrachtung gibt es viele Methoden, die wohl praktisch jeder Cutter instinktiv beherzigt... weiterlesen>>

Verfahren der Bildstabilisation Teil 2: Statische und bewegte Kamera

Im ersten Teil unserer Artikelserie haben wir uns in der Theorie damit befasst, welche Arten der Bildstabilisierung es gibt. Doch nun wollen wir das ganze auch einmal aus der praktischen Sicht betrachten weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Satelity by Michal Sobierajski & Suwal

Polnisches Musikvideo ohne erkennbaren Plot aber mit dezidiertem Weltraum-Thema; die Kamera dreht sich sogar um eine ihrer Achsen wie es der Himmelskörper Art ist.