Blackmagic DaVinci Resolve / Fusion Forum



Workflow für Interviews



... was die Arbeit mit dieser speziellen Software betrifft.
Antworten
funkytown
Beiträge: 1083

Workflow für Interviews

Beitrag von funkytown » Di 22 Nov, 2022 12:33

Ich steige gerade von FCPX auf DaVinci (18.1 Studio) um und habe eine Frage zum Workflow von Interviews.

In FCPX bin ich (gerade bei langen Interviews) so vorgegangen. Ich habe das Interview verschlagwortet, d.h. für jeden O-Ton oder abgeschlossenes Statement habe ich ein Schlagwort vergeben. So konnte ich mit einem Mausklick die O-Töne schnell nochmal durchhören. Ein weiterer Vorteil ist, dass ich über das entsprechende Schlagwort alle O-Töne dazu angezeigt bekomme, also mit IN/OUT des entsprechenden Clips.

In DaVinci habe ich mir zunächst die IN/OUT Cuepunkte angesehen, allerdings kann man diese nicht verschlagworten oder mehrere IN/OUTs in einem Clip auswählen. Dann habe mir die Markerfuntkion angesehen, hier kann ich zwar Namen vergeben, allerdings kann ich mir die Marker nicht Clipübergreifend anzeigen lassen. Wäre ggf. eine Möglichkeit eine BIN für O-Töne anzulegen um dort Teilbereiche des Clips abzulegen? Allerdings finde ich dann die Verschlagwortung ziemlich umständlich.

Wie setze ich das nun mit DaVinci um bzw. wie ist euer Workflows dazu?




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Sony FR7 erhält als erste PTZ-Kamera Netflix Zertifizierung
von andieymi - Mi 10:17
» Datenschutz mal anders...... in der Wasseruhr.
von dienstag_01 - Mi 10:15
» Fujifilm x-s10 blinkt rot Sensorreinigung
von Jörg - Mi 10:12
» Weiteres RED Patent im Zusammenhang mit komprimiertem RAW
von Darth Schneider - Mi 9:42
» 3-Chip DLP-Laserprojektor für "Projection Mapping"
von ruessel - Mi 9:25
» Colorist Andrew Daniel: DaVinci Resolve Studio
von ruessel - Mi 8:54
» Bluetooth Mikrofon -Hörgeschädigte
von gunman - Mi 8:51
» KI macht´s möglich: Fake-Filmstills von Fritz Langs Star Wars, Jodorowskys Tron, Peter Jacksons Batman und mehr
von medienonkel - Mi 8:24
» Foto- vs. Filmobjektive.
von Mediamind - Mi 8:06
» Video8/Hi8 digitalisieren - Welchen dieser Camcorder benutzen?
von Jott - Mi 7:39
» Dungeons & Dragons: Ehre unter Dieben
von Map die Karte - Mi 5:56
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Serien nicht Filme
von Map die Karte - Mi 5:54
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Games
von Map die Karte - Mi 5:53
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Mi 5:52
» Welche Bitrate bei Videos ist sinnvoll?
von Jott - Mi 5:20
» Bezahlbarer Kopfhörer mit breiter Stereobasis gesucht.
von ruessel - Mi 4:50
» LUTs in Alpha speichern ?
von Zizi - Mi 2:33
» Nvidia RTX 4080/90 Preissenkung, Konkurrent AMD RX 7900 XT(X) startet in Kürze
von iasi - Mi 0:43
» -SONY FX- Erfahrungsaustausch
von klusterdegenerierung - Di 22:39
» Was schaust Du gerade?
von Jan - Di 19:41
» DJI Mini 3: Neue Einsteiger-Drohne im Anflug
von klusterdegenerierung - Di 19:02
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Axel - Di 17:49
» Blackmagic DaVinci Resolve für iPad Pro: Ultramobiler Videoschnitt mit Farbkorrektur
von Axel - Di 17:24
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von cantsin - Di 16:39
» Hamburg Open - Kleiner aber feiner Medientechnik-Branchentreff im Januar
von slashCAM - Di 15:06
» Bildschirmvergrößerung/Fokushilfe A7s III
von Axel - Di 13:37
» Sorbische Musikvideos
von Frank Glencairn - Di 11:26
» Fuji X-S10 in OVP, Garantie 10/23, Ausl. 5.700
von Jörg - Di 11:24
» Verkaufe Mavic Air Combo
von hock jürgen - Di 11:18
» Sony Mocopi: Günstiges Motioncapturing via Smartphone für ca. 360,- Dollar
von markusG - Di 8:50
» Analog Aufnahme mit Pinnacle DV500 DVD
von vaio - Di 7:52
» Die Drei Musketiere - D'Artagnan (Les trois mousquetaires: D'Artagnan) — Martin Bourboulon/Matthieu Delaporte
von Map die Karte - Di 5:40
» Klasse Smallrig V-Mount Akkus
von Darth Schneider - Di 4:59
» Warum immernoch nur 192Kbit?
von klusterdegenerierung - Mo 22:27
» Topaz Video Enhance AI bei digitalisierten Video8-Aufnahmen
von klusterdegenerierung - Mo 20:06
 
neuester Artikel
 
Fake-Filmstills per KI

Die neuen bildgenerierenden KIs bescheren dem Genre "Was wäre wenn...?" ganz neue Möglichkeiten - ein eigenes Subgenre hat sich in der Community der Bild-KI Midjourney gebildet, in welchem User die verschiedensten Möglichkeiten durchspielen, wie berühmte Filme ausgesehen hätten, wenn sie von einem anderen Regisseur, mit einem völlig anderen visuellen Stil gedreht worden wären. weiterlesen>>

Neues RAW Patent von RED

RED wurde ein weiteres Patent im Zusammenhang mit komprimiertem RAW erteilt. Womit die Firma wohl weitere Lizenzeinnahmequellen in neuen Geräteklassen erschließen will... weiterlesen>>