pillepalle
Beiträge: 2966

Auf wie vielen Rechnern kann man eine DaVinci Resolve Studio Lizenz nutzen?

Beitrag von pillepalle » Fr 08 Nov, 2019 03:53

Hab mich gestern doch noch zur Studio-Version von Resolve entschieden und einen Aktivierungscode bei bei Teldec gekauft, der mir dann die Tage per Post zugeschickt wird :) War vielleicht etwas verwöhnt von Adobe, wo man eine Software jederzeit online kaufen und auch direkt nutzen kann, oder den Rechner wechseln ect... Scheint bei Blackmagic alles etwas gemütlicher zu sein.

Meine eigentliche Frage ist aber auf wie vielen Rechnern man Resolve mit einer Studiolizenz gleichzeitig nutzen kann? Und kann man Rechner online aktivvieren, oder deaktivieren? Wäre unpraktisch wenn der Wechsel auf einen anderen Rechner eine längere Prozedur wäre. Konnte auf der Webseite wenig Infos dazu finden. Danke schon mal für die Antworten.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Sammy D
Beiträge: 1815

Re: Auf wie vielen Rechnern kann man eine Studio Lizenz nutzen?

Beitrag von Sammy D » Fr 08 Nov, 2019 07:14

Die Studio-Lizenz gilt für zwei Rechner.
Aktivierst du es auf einem dritten, wird die letzte Aktivierung gelöscht bzw. wahlweise alle zwei Aktivierungen.
Dieses Prozedere kann man beliebig wiederholen.
Dauert jeweils nur wenige Sekunden.
Du brauchst nur den Key und eine Netzverbindung.




ksingle
Beiträge: 1345

Re: Auf wie vielen Rechnern kann man eine Studio Lizenz nutzen?

Beitrag von ksingle » Sa 09 Nov, 2019 17:03

Und diese beiden Rechner dürfen irgendwo stehen - also einer in München, der andere in Hamburg? Und beide dürfen gleichzeitig mit Resolve arbeiten?




klusterdegenerierung
Beiträge: 18339

Re: Auf wie vielen Rechnern kann man eine Studio Lizenz nutzen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 09 Nov, 2019 17:25

Und ich frage mich wie das ganze beim Dongle abläuft, denn langsam finde ich es sehr suspekt, das Studio auf meinem Laptop beim starten immer an der Stelle der Lizenzprüfung abrauscht!

Kann mir langsam nicht mehr vorstellen das es an der schlappen hardware liegt, denn dann würde es ja wahrscheinlich einfach nur schlecht laufen, oder?

Meine Idee ist, da ich ihn gebraucht gekauft habe, das der Vorbesitzer einen Rechner benutzt hat und dieser noch hinterlegt ist, was mir bei meinem Hauptrechner nie aufgefallen ist, da es zusammen ja 2 Rechner sind und kommt der Laptop dazu, funzt es wegen der Anzahl nicht mehr?

Oder ist das bei Donglen anders, ist dort der Rechner aktiv, wo man ihn einstöpselt und somit hätte man rein theoretisch nie das Problem wenn man im Single Betrieb arbeitet?

Danke! :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




ksingle
Beiträge: 1345

Re: Auf wie vielen Rechnern kann man eine Studio Lizenz nutzen?

Beitrag von ksingle » Sa 09 Nov, 2019 17:44

Bei der Nutzung mit einem Dongle wäre es für mein Verständnis logisch, dasss immer nur ein Rechner damit arbeiten kann. Ich würde an deiner Stelle mal bei BM anfragen, ob die nicht einen Tausch realisieren. So hast du keine Hardwareprobleme und sogar zwei Aktivierungsmöglichkeiten. Das wäre doch ein echter Vorteil.
Oder verkauf den Dongle und hol dir eine freie Lizenz in den Kaufbörsen. Dann machst du sogar möglicherweise keinen Verlust.




klusterdegenerierung
Beiträge: 18339

Re: Auf wie vielen Rechnern kann man eine Studio Lizenz nutzen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 09 Nov, 2019 17:50

Hm, nicht zwingend, denn da ich alleine arbeite und immer nur auf einem und der Lappi keine wirkliche Alternative zum Schnittrechner ist, nicht unbedingt, denn die Idee den Dongle dort einzustöpseln wo man arbeitet, finde ich ganz gut, so könnte es in Abwesenheit auf dem Schnittrchner auch zu keinem Schabernack kommen. ;-)

Aber wenn dem wirklich so ist, dann geht der Lappi für Studio anscheinend doch nicht, was am ende des Tage aber auch nicht soo dramatisch ist, da ich unterwegs fasst nie schneide, aber ich dachte mir es wäre ein gutes Gefühl es auch auf dem mobilen Gerät zu haben, auch wenn es von der performance Seite schon eher harakiri ist. ;-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




pillepalle
Beiträge: 2966

Re: Auf wie vielen Rechnern kann man eine Studio Lizenz nutzen?

Beitrag von pillepalle » Sa 09 Nov, 2019 17:57

Ich fand es praktischer mit Seriennummer und die war obendrein günstiger als der Dongle (234,-€). Mich nervt schon bei meinen Tentacle Sync Timecode Generatoren, das sie am Computer angeschlossen sein müssen, damit die Software funktioniert. Wozu also noch einen USB Port belegen?
Wenn Resolve auf zwei Rechnern läuft bin ich happy. Zumal es dann ein Mac und ein PC wird :)

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




klusterdegenerierung
Beiträge: 18339

Re: Auf wie vielen Rechnern kann man eine Studio Lizenz nutzen?

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 09 Nov, 2019 18:04

Aus der Sicht absolut nachvollziehbar. :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» !!BIETE!! Z-Finder EVF Pro
von iflybleifrei - Di 9:41
» Kleiner Hinweis für Videoaktiv-Leser: das neue Heft ist erschienen
von K.-D. Schmidt - Di 9:28
» UPDATE: Black Friday, Cyber Monday und andere laufende Rabattaktionen speziell für Filmer 2020
von srone - Di 9:20
» Sony FX6: Vollformat Nachfolger der FS5 MKII mit 10.2 MP Sensor, 2xXLR , S-Log 3, 120 fps, externem RAW uvm.
von Karuso - Di 9:08
» DaVinci Resolve: Hardware acceleration
von Jost - Di 8:24
» UHD 4K BD Player, Layerwechsel
von ruessel - Di 7:37
» Was schaust Du gerade?
von Bluboy - Di 4:47
» Actioncam und Proberaummitschnitt: Video und Audio asynchron
von carstenkurz - Di 3:33
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - Mo 23:36
» Selbst wenn man wollte ... Ausverkauft.
von klusterdegenerierung - Mo 22:13
» Suche Sony VX1000E
von CyCroN - Mo 21:37
» Die richtige Powerbank für das SQN
von rush - Mo 20:54
» "cinematic" - Nein Danke!
von Axel - Mo 20:28
» Neue Apple Hardware mit eigenem M1 Chip - MacBook Pro bis zu 2,8x schneller
von markusG - Mo 19:12
» GOTT - von Ferdinand von Schirach
von nicecam - Mo 18:50
» Vintage Kamera BMCC 2.5k zickt beim Abschalten
von roki100 - Mo 18:33
» Mavic mit Goggles
von RaymondK - Mo 17:42
» Der Spiegel oder wie ich lernte, Covid-19 zu lieben
von Axel - Mo 16:40
» Error Code: -55
von Addie - Mo 16:31
» Grids & Honeycombs
von Jenny619 - Mo 16:07
» Aktuelle Black Friday, Cyber Monday und andere Rabatt-Angebote für Filmer 2020
von Jenny619 - Mo 16:06
» Spielfilme vor und nach Corona?
von ruessel - Mo 14:57
» Psychologie als ,,Grundlage'' für Regie studieren?
von TheGadgetFilms - Mo 14:19
» Neuer Schnitt PC
von Jost - Mo 12:33
» Cine Match
von cantsin - Mo 11:48
» Updates: Magic Bullet Looks und Colorista sowie Trapcode Particular bekommen neue Funktionen
von slashCAM - Mo 11:15
» Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!
von GaToR-BN - Mo 11:04
» Blackmagic DaVinci Resolve GPU-Tests mit Apple M1 MacBook Pro 13 Zoll
von motiongroup - Mo 10:47
» Wohnzimmer/Spielzimmer Kamera Setup
von Bluboy - Mo 8:50
» Guten Morgen!
von DWUA y - Mo 8:15
» Konvertierung avi => iPad Pro: miese Bildqualität
von Tomikay23 - So 19:09
» US-Regierung warnt vor Windows-Lücke in HEVC !
von Bluboy - So 19:06
» Standarddauer für Standbilder verlängern
von Jörg - So 18:49
» Neuer Portkeys EVF vorgestellt
von rush - So 18:26
» Black Sun: Amorphous Flocks of Starlings
von jogol - So 17:30
 
neuester Artikel
 
Aktuelle Black Friday, Cyber Monday und andere Rabatt-Deals

Jetzt ist wieder die Zeit der Schnäppchen in Tradition des amerikanischen "Black Fridays" gestartet, die auch schon Wochen davor und danach um das eigentliche Datum - dieses Mal der 27.11.2020 - andauert. Deswegen haben wir - wie schon wie die letzten Jahre - wieder unsere Übersicht attraktiver "Black Friday" bzw "Cyber Monday" Deals plus aktuelle andere Rabatt- bzw. Cashback-Aktionen für Euch zusammengestellt. weiterlesen>>

Apple MacBook Pro M1 unter Resolve

Wir wollten es wissen und jetzt erfahrt ihr es auch: Wie schnell rendert Apples M1-Chip unter DaVinci Resolve komplexere GPU-Effekte? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...