roki100
Beiträge: 4900

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von roki100 » Sa 26 Sep, 2020 22:57

Funless hat geschrieben:
Sa 26 Sep, 2020 22:52
Weißt du eigentlich was Run and Gun überhaupt bedeutet? Verdienst du mit deiner Filmerei Geld? Musst du extrem kurze Deadlines einhalten? Gehen dir zukünftige Aufträge flöten weil in deinen letzten Aufnahmen der Fokus verkackt war??
Warum soll ich etwas anders unter "Run and Gun" verstehen? Und warum muss ich Geld damit verdienen, um Blödsinn zu verstehen?
Wenn der Fokus verkackt, dann bin ich in meinem Fall selbst schuld. Dennoch, AF ist gut, aber 100% zuverlässig kann auch AF nicht.

Und ich meckere nich. Ich habe nur erwähnt, dass im vergleich zu Konkurrenz, die Kamera einfach überteuert ist und u.a. dass AF den Preis nicht rechtfertigt.
Zuletzt geändert von roki100 am Sa 26 Sep, 2020 22:59, insgesamt 1-mal geändert.




DAF
Beiträge: 548

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von DAF » Sa 26 Sep, 2020 22:59

Funless hat geschrieben:
Sa 26 Sep, 2020 22:52
roki100 hat geschrieben:
Sa 26 Sep, 2020 22:10

Gar keine Probleme...zwar habe ich die BMPCC gerrigt mit bequemen Griff und am Griff (Lanc) REC usw. jedoch noch nie irgendein Kabel während Aufnahme aus versehen rausgezogen oder irgendein Adapter locker, alles sitzt bombenfest.... Panasonic G9 ist nicht gerrigt und ebenso, noch gar keine Probleme gehabt. Beide Kamera funktionieren zuverlässig und ich filme sehr viel damit. Es gibt kein Tag wo ich nicht filme und dann viel lieber mit BMPCC, weil "cinema" RAW und Highlight Recovery... ;)

Oder Crane 2 mit CineEye, einfach Smartphone drauf als Bildschirm, CineEye App Run, Kamera Run und Go ! ;)
Sag‘ mal verarschst du uns oder meinst du das wirklich ernst was du da schreibst?

Weißt du eigentlich was Run and Gun überhaupt bedeutet? Verdienst du mit deiner Filmerei Geld? Musst du extrem kurze Deadlines einhalten? Gehen dir zukünftige Aufträge flöten weil in deinen letzten Aufnahmen der Fokus verkackt war??

Du bist Hobbyfilmer, ich bin es ebenfalls und für uns ist diese Kamera nicht gedacht!! Das ist ein Arbeitstier mit dem mitunter Stunden an Material pro Arbeitstag aufgenommen wird mit einem Codec der out of cam ein senderkonformes Bild liefert und zur Not selbst auf einem 0815 Schwachbrust Notebook geschnitten werden kann.

Mecker‘ weiter rum, dass die Kamera für was auch immer du als „cinematisch“ verstehst nicht zu gebrauchen wäre und nur von Canon Fanboys gekauft werden würde. Währenddessen wird sich das Ding wie geschnitten Brot an all diejenigen verkaufen die mit AV Content Aufträgen Geld verdienen und das sind nicht gerade wenige.

Was ein Kindergarten mittlerweile.
Perfekt auf den Punkt gebracht.
Vom ersten bis zum letzten Satz!!!
Grüße DAF

Langsam verstehe ich den Spruch immer besser:
Diskutiere nie mit Schwachköpfen. Die ziehen dich runter auf ihr Niveau - und dort schlagen sie dich mit Erfahrung.




roki100
Beiträge: 4900

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von roki100 » Sa 26 Sep, 2020 23:19

Jetzt bitte nicht den Funless gegen mich aufhetzen. Er kann ganz schon unangenehm sein...

Wo sind wir nun stehen geblieben? Was meint Canon genau mit "cinema"? 10Bit? Externe RAW? Und was ist die C70 nun genau, eine "cinema" Kamera, oder eher Run und Gun Camcorder für Travel, Reportage...?




cantsin
Beiträge: 8035

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von cantsin » So 27 Sep, 2020 00:07

roki100 hat geschrieben:
Sa 26 Sep, 2020 23:19
Wo sind wir nun stehen geblieben? Was meint Canon genau mit "cinema"? 10Bit? Externe RAW? Und was ist die C70 nun genau, eine "cinema" Kamera, oder eher Run und Gun Camcorder für Travel, Reportage...?
Canon meint mit "Cinema" alle seine Großsensor-Videokameras, seit der C300 (dem damals erstem Canon "Cinema"-Modell). Die war übrigens nur 8bit.

Vor der "Cinema"/C-Reihe hatte Canon entweder nur filmende Großsensor-Spiegelreflexkameras oder klassische Kleinsensor-Videokameras (sowohl Amateur-Camcorder, als auch ENG-Videokameras) hergestellt.

In einer wirklichen Konkurrenz zur Arri, RED oder Sony (Venice) waren sie aber noch nie. Nur die C500 spielt ansatzweise, aber auch nicht wirklich in dieser Liga.

Als sie die ersten "C"-Kameras vorstellten, gab es eine große Showveranstaltung in Hollywood. Letztlich sind aber alle C-Kameras de-facto-Standardkameras für Dokumentarfilm (inkl. Kino-Dokumentarfilm) geworden. Der einzige bekanntere Kino-Spielfilm, der mit einer C300 als Hauptkamera gedreht wurde, ist der französische Film "Blau ist eine warme Farbe".




srone
Beiträge: 9183

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von srone » So 27 Sep, 2020 00:25

roki100 hat geschrieben:
Sa 26 Sep, 2020 23:19
Jetzt bitte nicht den Funless gegen mich aufhetzen. Er kann ganz schon unangenehm sein...

Wo sind wir nun stehen geblieben? Was meint Canon genau mit "cinema"? 10Bit? Externe RAW? Und was ist die C70 nun genau, eine "cinema" Kamera, oder eher Run und Gun Camcorder für Travel, Reportage...?
@roki

sorry, aber hier versteigst du dich in einem metier das dir fremd ist, run and gun bedeutete noch vor jahren 1:2/3 zoll sensor 8bit 4:2:2 xd-cam codec für ab 10-20k aufwärts, da ist die canon definitiv ein sehr gutes angebot, super klein und kompakt, dass man mit bastel-engagement da cinematisch mehr hinbekommt bestreitet keiner, nur run and gun ist zeitkritisch und erfordert ein must have all perfectly now, dafür ist sie perfekt.

lg

srone
"x-log is the new raw"




roki100
Beiträge: 4900

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von roki100 » So 27 Sep, 2020 00:52

must have all perfectly now
Und das geht nicht mit günstigere Kameras?




Funless
Beiträge: 4154

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von Funless » So 27 Sep, 2020 01:15

cantsin hat geschrieben:
So 27 Sep, 2020 00:07

Der einzige bekanntere Kino-Spielfilm, der mit einer C300 als Hauptkamera gedreht wurde, ist der französische Film "Blau ist eine warme Farbe".
Und dann wäre da noch Victoria.


roki100 hat geschrieben:
So 27 Sep, 2020 00:52
must have all perfectly now
Und das geht nicht mit günstigere Kameras?
Ist nicht persönlich gemeint, aber es macht wirklich keinen Sinn mit dir darüber noch weiter zu diskutieren.
MfG
Funless

Sabine hat geschrieben:Ihr seid hier bei Frauentausch da kommt sowat schon mal vor!




cantsin
Beiträge: 8035

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von cantsin » So 27 Sep, 2020 02:06

roki100 hat geschrieben:
So 27 Sep, 2020 00:52
must have all perfectly now
Und das geht nicht mit günstigere Kameras?
Nenn mir eine.

Die einzige, die ich noch wüsste, wäre die Canon XC10/15. (Dann aber nur mit 1"-Sensor, 8bit und festeingebautem, lichtschwachen Objektiv.)




DAF
Beiträge: 548

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von DAF » So 27 Sep, 2020 06:08

roki100 hat geschrieben:
Sa 26 Sep, 2020 23:19
Jetzt bitte nicht den Funless gegen mich aufhetzen. Er kann ganz schon unangenehm sein...
...
@roki100:
Meinst du mich damit?
Grüße DAF

Langsam verstehe ich den Spruch immer besser:
Diskutiere nie mit Schwachköpfen. Die ziehen dich runter auf ihr Niveau - und dort schlagen sie dich mit Erfahrung.




Darth Schneider
Beiträge: 5662

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von Darth Schneider » So 27 Sep, 2020 08:30


Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




TonBild
Beiträge: 1970

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von TonBild » So 27 Sep, 2020 09:13

Funless hat geschrieben:
Sa 26 Sep, 2020 19:05
Die C70 ist für schnellen Workaround (sofort drehfertig, robuste Verarbeitung, Workhorse) und schnelles Delivery von qualitativ hochwertigen AV Content ausgelegt und nicht für Kinofilmer und Resolve Enthusiasten. Hast du überhaupt eine Ahnung allein wieviele Redaktionen oder mittlere Produktionsfirmen für Event, Socialmedia, Reportagen, etc. eine C100 im „Fuhrpark“ haben? Die werden die C70 mit Kusshand in ihren Bestand aufnehmen.
Genau so sehe ich das auch. Die C70 ist für die Zielgruppe der C100 Filmer als deren 4k Nachfolger und zum täglichen Einsatz interessant.



Aber eigentlich schade das sie nicht mehr den drehbaren Griff hat.

Und ein Bluetooth Kopfhörer kann man immer noch nicht nutzen, oder?

Da Bluetooth in jedem Handy eingebaut ist wird es Zeit das auch in einem einem Camcorder zur Verfügung zu stellen.




vladi
Beiträge: 115

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von vladi » So 27 Sep, 2020 10:22

Ich frage mal sehr vorsichtig, kann man eine LUT(auch eigene) für die Aufnahme anwenden, so dass aufgenommene Material praktisch gegradet aus der Kamera raus kommt? Oder ist das wie in der C200 die LUTs nur für die Vorschau anwendbar? Und schreibt die Kamera weiter auf die zweite Karte weiter wenn erste voll ist? Ich wäre sehr dankbar wenn mir Jemand es beantworten konnte. Danke.
vimeo.com/digitalvlad
NUR DAS BESTE




roki100
Beiträge: 4900

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von roki100 » So 27 Sep, 2020 15:59

cantsin hat geschrieben:
So 27 Sep, 2020 02:06
roki100 hat geschrieben:
So 27 Sep, 2020 00:52


Und das geht nicht mit günstigere Kameras?
Nenn mir eine.

Die einzige, die ich noch wüsste, wäre die Canon XC10/15. (Dann aber nur mit 1"-Sensor, 8bit und festeingebautem, lichtschwachen Objektiv.)
Das habe ich oben bereits erwähnt. Nochmal deutlicher:

was spricht gegen eine BMPCC4K oder 6K + Battery Grip + Lupe + Speedboster mit Canon EF IS (aus meiner Erfahrung ist Canon EF IS der beste IS) und VariND Filter. Auch hier wird darüber diskutiert: https://forum.blackmagicdesign.com/view ... 2&t=122460

Vorteil: RAW intern, viel günstiger...
Nachteil: kein AF

Und so klein ist die C70 auch nicht:




cantsin
Beiträge: 8035

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von cantsin » So 27 Sep, 2020 16:11

roki100 hat geschrieben:
So 27 Sep, 2020 15:59
was spricht gegen eine BMPCC4K oder 6K + Battery Grip + Lupe + Speedboster mit Canon EF IS (aus meiner Erfahrung ist Canon EF IS der beste IS) und VariND Filter.
Wackeligkeit der ganze Auf- und Anbauten, kein bewegliches Display (oder externer Monitor als Extra-Anbau nötig), vor allem aber das Gehäuse, das weder robust genug ist, noch die richtige Bauform und das richtige Gewicht - bzw. Balance zu draufgesetzten Objektiven hat -, um sie als Handkamera verwenden zu können. Daher ist Aufriggen (mit Cage, SLR-Rig etc.) unvermeidlich und führt zu weiteren möglichen Defekten bzw. Störungen im Alltagseinsatz.

Das ist, um mal bei meinem vorigen Vergleich zu bleiben, so, als wenn Du den Mediamarkt-Laptop mit diversen zugekauften Schutzhüllen und -folien, nachträglichen Abdichtungen, Metallumrahmungen und Stoßdämpfern auf die Baustellentauglichkeit eines Toughbooks bringen willst, und dazu noch eine externe Tastatur anschließt.

Ich war ja selbst mal Besitzer der Pocket 4K. Die ist so leicht gebaut, dass man sie im Normalzustand nicht sicher bzw. nicht wackelfrei als Handkamera führen kann, nicht mal mit Weitwinkelobjektiven.




roki100
Beiträge: 4900

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von roki100 » So 27 Sep, 2020 16:24

cantsin hat geschrieben:
So 27 Sep, 2020 16:11
roki100 hat geschrieben:
So 27 Sep, 2020 15:59
was spricht gegen eine BMPCC4K oder 6K + Battery Grip + Lupe + Speedboster mit Canon EF IS (aus meiner Erfahrung ist Canon EF IS der beste IS) und VariND Filter.
Wackeligkeit der ganze Auf- und Anbauten, kein bewegliches Display (oder externer Monitor als Extra-Anbau nötig), vor allem aber das Gehäuse, das weder robust genug ist, noch die richtige Bauform und das richtige Gewicht - bzw. Balance zu draufgesetzten Objektiven hat -, um sie als Handkamera verwenden zu können. Daher ist Aufriggen (mit Cage, SLR-Rig etc.) unvermeidlich und führt zu weiteren möglichen Defekten bzw. Störungen im Alltagseinsatz.
Ahso, ist die BMPCC4K/6K also doch so schlecht und wacklig und keine richtige Form (eher ein Fotoapparat), billige Gehäuse und plötzlich bekommt iasi auch recht....? ;)

BMPCC4K/6K sitzt doch nicht schlechter oder besser in der Hand als C70. Außer das mit dem Bildschirm. Es gibt Bildschirme die man oben draufschrauben kann. Ob ich den Bildschirm nun oben habe (wie bei Canon Cx00), oder wie bei C70, diesen seitlich aufklappen kann? Das HDMI Kabel stört?

Wie wärs mit GH5 (G9 wegen Zeitlimit ist nicht geeignet?) ?

Nachteil: kein gutes AF (gutes AF ist abhängig von Objektiv, zumindest bei mir mit der G9 + Olympus AF funktioniert sehr gut)




cantsin
Beiträge: 8035

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von cantsin » So 27 Sep, 2020 16:53

roki100 hat geschrieben:
So 27 Sep, 2020 16:24
BMPCC4K/6K sitzt doch nicht schlechter oder besser in der Hand als C70.
Hast Du mal eine Pocket 4K in der Hand gehabt? Fühlt sich an wie eine Leichtplastik-Fotokamera aus den frühen 90er Jahren:

Bild

...und lässt sich ohne Cage/Rig nicht ruhig halten. Gehäusegewicht nur 680g - ggü. 1190g der C70. Wenn Du da, wie von Dir vorgeschlagen, ein stabilisiertes Canon-Zoomobjektiv via Speedbooster anschließt, hast Du eine komplette Unwucht/Kopflastigkeit der Kamera und brauchst Gegengewichte.

Wenn man eine BM Pocket kauft, kriegt man digitale Kinokameraqualität zum Discountpreis, aber dann eben mit diesen Abstrichen bzw. Sparmaßnahmen.




Funless
Beiträge: 4154

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von Funless » So 27 Sep, 2020 17:07

Schau dir doch mal bitte den Body und das Tastenlayout der C70 oder der C100 oder C200 oder C300 etwas genauer an und lies dir doch mal bitte entsprechende Testberichte durch, damit meine ich nicht belangloses cinematic YouTube Geschwafel, sondern Testberichte die an ausgebildete Kameramänner, die jeden Tag korrekte Aufnahmen liefern müssen weil das ihr Job ist, gerichtet sind. Wie z.B. diesen Praxistest der C200.

Bitte mach dir doch einmal die Mühe, dann verstehst du vielleicht endlich weshalb für diese Leute bei Run and Gun eben nicht eine GH5 oder BMPCC4K/6K geeignet und weshalb der Preis der C70 nicht zu teuer ist.

Spring doch mal bitte über deinen Schatten und verlasse doch bitte wenigstens für die paar Minuten deine Amazing-Amazing-cinematic Blase und versuche etwas Neues zu lernen. Kann dir doch nicht schaden, Mann!
MfG
Funless

Sabine hat geschrieben:Ihr seid hier bei Frauentausch da kommt sowat schon mal vor!




rush
Beiträge: 10813

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von rush » So 27 Sep, 2020 17:12

You get what you pay for - das weiß man bei BMD doch aber nicht erst seit gestern.
Und da bekommt man mit der Pocket 4K ein durchaus faires Angebot an die Hand... mit etwas Tweaking kommt man damit gut hin.

Ob ich damit Run&Gun machen würde? Denke schon. Mein ideales Tool wäre sie dafür aber dennoch nicht - was aber eher in den vorhandenen Nikon-Optiken begründet liegt. Das Problem hätte ich an der C70 also auch.
Denn auch Run&Gun kann man ja so und so definieren - da muss einfach jeder persönlich schauen was ihm taugt.

Die C70 macht sicher vieles richtig - allein schon der interne ND ist nice to have und ein wichtiges Zeichen nachdem Sony der FS5 ja bereits länger interne ND's spendiert...

Ich denke das sich die C70 am ehesten auch mit der FS5 vergleichen lässt vom Anwendungsfall her - und in dem Vergleich dazu steht sie in Hinblick auf die nutzbaren internen Codecs deutlich besser dar in meinen Augen.
Viele haben ja offenbar auch ein Problem mit kleinen filmenden Kameras im DSLR/DSLM Formfaktor - auch die finden in der C70 womöglich ihren Frieden.
Ich persönlich mag die Kompaktheit jener DSLMs mit dennoch vielen Tasten und Sucher viel zu sehr um mir solch einen Brocken anzuschaffen - aber das definitiv ist Geschmäckle!

Die Auswahl an "passenden" Kameras für jede Nutzung erweitert sich glücklicherweise immer mehr und die 4k 10bit 422 Diskussionen dürften nun auch bald der Vergangenheit angehören.

Wie sehen Canon C100/300 Nutzer denn die Entwicklung? Wäre das für Euch eher eine Ergänzung oder möglicherweise sogar ein "Ersatz" zu einer älteren C100/300? Schade das sie den drehbaren Griff nicht an Board hat - den fand ich schon praktisch für "Handheld".
keep ya head up




roki100
Beiträge: 4900

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von roki100 » So 27 Sep, 2020 17:17

@Funless
das habe ich doch schon. Daher verstehe ich nicht den Unterschied zu einer günstigeren Kamera. Die Vorteile der C70 habe ich ja auch erwähnt, doch all das sind Vorteile die m.M. nicht ca. 50% teuerer sind im vergleich zu andere gute Kameras. Ich finde Canon ist einfach überteuert. Ist eben meine Meinung, wenn Du das anders siehst, auch gut...




pillepalle
Beiträge: 2852

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von pillepalle » So 27 Sep, 2020 17:25

Der Preis hat auch immer etwas mit den produzierten Stückzahlen und der Fertigung zu tun. Von einer C70 werden sicher weniger Stück produziert und verkauft als von einer Spiegellosen.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...

Zuletzt geändert von pillepalle am So 27 Sep, 2020 17:34, insgesamt 1-mal geändert.




Funless
Beiträge: 4154

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von Funless » So 27 Sep, 2020 17:31

Ich persönlich sehe den Wegfall des drehbaren Sidegrips tatsächlich als einziges „Manko“ der C70, ansonsten aus meiner Sicht (für die Einsätze wofür sie gedacht ist) eine doch sehr runde Kamera.

Natürlich müssen noch Real-World Testberichte abgewartet werden um ein finales Fazit ziehen zu können, doch ich bin persönlich da doch recht zuversichtlich.
roki100 hat geschrieben:
So 27 Sep, 2020 17:17
@Funless
das habe ich doch schon. Daher verstehe ich nicht den Unterschied zu einer günstigeren Kamera. Die Vorteile der C70 habe ich ja auch erwähnt, doch all das sind Vorteile die m.M. nicht ca. 50% teuerer sind im vergleich zu andere Kameras.
Sorry, aber du hast definitiv nicht verstanden worum es bei der C70 eigentlich geht.
Film-tv-Video.de hat geschrieben: Anwender, die dokumentarisch, reportage-artig oder auch tagesaktuell drehen, werden [bei der C200] einen hochwertigeren Codec zur HD-Aufzeichnung definitiv vermissen, denn in einem solchen Arbeitsumfeld wird die 4K-Raw-Aufnahmefunktion wohl kaum eine Rolle spielen – schon allein wegen der oft sehr kurzen Produktionszeiten ist hier ein 4K-Raw-Workflow nicht wirklich praktikabel. Die Alternative, einen externen Recorder zu nutzen, macht das Setup größer, umständlicher und kostet zusätzliches Geld.
Du hast bedauerlicherweise keinen Einblick in den täglichen Produktionsalltag von Run and Gun was auch völlig i.O. ist. Was aber wirklich bedauerlich ist, ist die Tatsache, dass du nicht in der Lage bist deine Ansicht als Hobbyfilmer bei der C70 außen vor zu lassen weil du einfach nicht realisieren willst, dass beim professionellen Run and Gun völlig andere Prioritäten gelten als bei einem Hobbyfilmer.

Ich hab‘ auch kein Bock mehr zu versuchen deinen Horizont zu erweitern. Hatte mich wohl geirrt bei dir, dass ich dich zuerst als jemanden einschätze der hier unterwegs ist um u.a. auch mal was Neues über den Tellerrrand hinaus in Erfahrung zu bringen. Mein Fehler.
MfG
Funless

Sabine hat geschrieben:Ihr seid hier bei Frauentausch da kommt sowat schon mal vor!




roki100
Beiträge: 4900

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von roki100 » So 27 Sep, 2020 17:36

Doch doch, ich habe schon verstanden. Du jedoch nicht. Es geht nicht um vergleich zu andere immer noch überteuerte Canon Cx00 Kameras, sondern im vergleich zu andere gute Kamerahersteller, finde ich die C70 viel zu überteuert. Wie man den Preis rechtfertigt, kommt einfach nicht in meine Birne...




DAF
Beiträge: 548

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von DAF » So 27 Sep, 2020 17:42

roki100 hat geschrieben:
So 27 Sep, 2020 17:36
... Wie man den Preis rechtfertigt, kommt einfach nicht in meine Birne...
Wenn das nicht in deinen Kopf geht, heißt das aber bitte nicht das du es hier ständig wiederholen musst. Inkl. der Gründe warum es so ist. Das haben alle beim ersten Mal schon gelesen.
Bitte mach das mit dir selbst aus, wenn du was nicht verstehst. Danke!
Grüße DAF

Langsam verstehe ich den Spruch immer besser:
Diskutiere nie mit Schwachköpfen. Die ziehen dich runter auf ihr Niveau - und dort schlagen sie dich mit Erfahrung.




roki100
Beiträge: 4900

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von roki100 » So 27 Sep, 2020 17:48

Man sollte sich als Canon Liebhaber aber doch etwas bemühen und einem Sachlich erklären, warum die Vorteile einer Canon so überteuert sind. Eine sachliche Erklärung habe ich nicht erhalten, daher kommt das nicht in meinem Kopf... stattdessen wird da einer persönlich (Horizont erweitern, blablabla...).

Man kann doch gleich schreiben: "ich liebe Canon und bleibe bei Canon, preis spielt eine untergeordnete Rolle"...und gut ist.

Ich finde die Cam jetzt nicht irgendwie etwas besonders, im vergleich zu andere Kameras... nur wegen AF und interne ND Filter für den Preis wie ne gebrauchtes Volvo C70.




DAF
Beiträge: 548

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von DAF » So 27 Sep, 2020 18:04

roki100 hat geschrieben:
So 27 Sep, 2020 17:48
Man sollte sich ...
Das ändert aber alles nichts daran, dass sich Zusammenhänge inhaltlich nicht verändern, auch wenn man sie ständig wiederholt.

Ich werde mir die Cam ziemlich sicher kaufen. Inkl. RF 15-35mm F2.8L IS USM. Das ideale Setting für mich. Dabei hätte ich noch eine fachliche Frage zu einem Ausstattungsdetail/Feature. Aber das geht bei diesem "Threadverlauf" in dem ganzen unwichtigen ... unter.
Also werde ich mit der Frage warten bis es wieder zum fachlichen Thread geworden ist. Oder mir die Cam beim Verleiher holen und es probieren.
Grüße DAF

Langsam verstehe ich den Spruch immer besser:
Diskutiere nie mit Schwachköpfen. Die ziehen dich runter auf ihr Niveau - und dort schlagen sie dich mit Erfahrung.




roki100
Beiträge: 4900

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von roki100 » So 27 Sep, 2020 18:07

Keiner hält dich davon ab fachlich zu Fragen.




rush
Beiträge: 10813

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von rush » So 27 Sep, 2020 18:08

roki100 hat geschrieben:
So 27 Sep, 2020 17:48
nur wegen AF und interne ND Filter für den Preis wie ne gebrauchtes Volvo C70.
Für manch einen sind aber ND als auch AF genau das was sie suchen wenn es um schnelle Turn-Arounds geht... oder wenn Du mal jemanden an die Kamera lässt der nicht so versiert ist.
Jene Canons als auch Sonys sind oft Kameras die nicht nur einen Besitzer haben sondern von Firmen angeschafft werden und dann durch viele Hände gehen. Da ist eine klar von außen zu erkennende Bezeichnung der Tasten/Funktionen schon hilfreich.

Natürlich ist auch die Bedienung der P4K kein Hindernis mit dem Touchscreen und dank Vivelex Adapter bekommt man bei Bedarf auch einen quasi-internen ND... aber AF gibt es bei BMD bis heute nicht in brauchbarer Form - auch nicht bei den Top-Modellen. Das kann für einige Nutzer durchaus ein Manko sein.

Ich mag die P4K auch und habe sie mir so zurecht gemacht das ich diverse Workflows damit abbilden kann, bei Bedarf auch etwas Run&Gun... Eine FS5x oder A7sIII wäre mir aufgrund des eingebauten Suchers aber dennoch beinahe lieber - weshalb die C70 bei mir keinen Platz bekäme.

Aber als Workhorse wird sie ihren Platz finden - in Produktionsfirmen oder als B-Camera auf Veranstaltungen/PKs etc pp. Ein wenig erinnert sie mich optisch auch an die FS100...
keep ya head up




DAF
Beiträge: 548

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von DAF » So 27 Sep, 2020 18:16

roki100 hat geschrieben:
So 27 Sep, 2020 18:07
Keiner hält dich davon ab fachlich zu Fragen.
Keine Person, aber das ganze völlig sinnlose Wiederholen!

Früher war das mal ein Fachforum. Ich habe mir hier 2009 (damals anderer Nick, dessen e-Mail & Passwort ich aber nicht mehr habe, daher ein Neuer) meine Canon XH-A1 gebraucht übers Forum gekauft. Lies dir mal den Thread (unten verlinkt) von der Vorstellung der Cam damals durch. Die Kamera hatte neu ähnlich viel gekostet (vom Geldwert), was heute eine C70 kostet. Da findest du aber kein seitenlanges "ist zu teuer" und "warum kann man nicht alles auf einmal & für´n Appel & n Ei" in ne Kamera bauen...
viewtopic.php?t=44317
Grüße DAF

Langsam verstehe ich den Spruch immer besser:
Diskutiere nie mit Schwachköpfen. Die ziehen dich runter auf ihr Niveau - und dort schlagen sie dich mit Erfahrung.




roki100
Beiträge: 4900

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von roki100 » So 27 Sep, 2020 18:26

Die Zeiten haben sich eben geändert (auch Canon sagt das selbe). Es gab damals auch keine cinema Kamera für ca. 1000 Euro. Wir hatten damals fast nur Canon Drucker (in mehr als 70 Büros) gehabt, seit Kyocera hat sich das nun auch geändert....

Canon hat in den letzten Jahren ein dickes Minus bei Verkäufen und Gewinn gemacht. Ob das was mit überteuerten Canon Preise / Konkurrenz zu tun hat? Sicher "...Außerdem spricht Canon von einem intensiven Konkurrenzkampf in Bezug auf die Preise...." https://www.photografix-magazin.de/cano ... nd-gewinn/

Mit Bügeleisen R5/R6...oder mit C70...geht es bestimmt aufwärts? ;)

Übrigens:
roki100 hat geschrieben:
Sa 26 Sep, 2020 18:39
Wenn schon "cinema" und Profi von Canon, dann ist das eher die C300 Mark III - mit DGO/Dual Gain Sensor, 16 Blendenstufen Dynamikumfang, interne Aufzeichnung RAW usw.
Der 4K Super 35mm DGO-Sensor in der EOS C70 enthält unsere innovative DGO-Technologie (Dual Gain Output), die erstmals in der EOS C300 Mark III eingeführt wurde, und damit liefert eine außergewöhnlich makellose Bildqualität bei wenig Licht und mehr als 16 Stufen Dynamikumfang.
https://www.canon.de/video-cameras/eos- ... mm-sensor/

Dann ist ja alles gut... ;)




Funless
Beiträge: 4154

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von Funless » So 27 Sep, 2020 19:49

roki100 hat geschrieben:
So 27 Sep, 2020 17:48
Man sollte sich als Canon Liebhaber aber doch etwas bemühen und einem Sachlich erklären, warum die Vorteile einer Canon so überteuert sind. Eine sachliche Erklärung habe ich nicht erhalten, daher kommt das nicht in meinem Kopf... stattdessen wird da einer persönlich (Horizont erweitern, blablabla...).

Man kann doch gleich schreiben: "ich liebe Canon und bleibe bei Canon, preis spielt eine untergeordnete Rolle"...und gut ist.

Ich finde die Cam jetzt nicht irgendwie etwas besonders, im vergleich zu andere Kameras... nur wegen AF und interne ND Filter für den Preis wie ne gebrauchtes Volvo C70.
Zur Info: Ich habe keine Canon Kamera im Besitz, sondern bin schon seit Jahren Sony User.

Du ziehst genau dieselbe Masche ab wie damals als du mir unterstellt hattest, dass ich „BMD Fanatiker“ wäre obwohl ich auch seinerzeit mehr als genügend klar gestellt hatte, dass ich kein BMD User bin und nur weil ich dich darum gebeten hatte zum Thema der zu dem Zeotpunkt neu erschienenen BMPCC4K sachlich zu bleiben. Und nun bin ich also Canon Liebhaber geworden weil ich jetzt versuche dir zu erklären weshalb der Preis für die Zielgruppe (und das sind nicht wir Hobbyfilmer) eben nicht überteuert ist?

Nicht nur ich, sondern auch andere haben dir hier genügend versucht dir sachlich zu erklären weshalb die Kamera nicht überteuert ist und deine einzige Reaktion darauf sind ignorante Antworten die mit dem Thema überhaupt nichts zutun haben.

Keine Ahnung was das bei dir soll.

Diese Kamera ist ein reinrassiges B2B (Business to Business) Produkt. Das bedeutet, dass die avisierten Kunden der Kamera ausschließlich unternehmerisch unterwegs sind um mit AV Content Geld zu verdienen. In der Regel handelt es sich um Material, dass noch am selben Tag fix und fertig für die Veröffentlichung im TV, in den sozialen Medien oder beim Kunden grundsätzlich zur Verfügung gestellt sein muss. In dieser Branche benötigt man ein Werkzeug, das immer als zuverlässiges Arbeitstier performen und an Bord einen hochwertigen und dennoch verarbeitungsfreundlichen Codec haben muss. In dieser Branche für die die C70 gedacht ist zählt das Motto „Zeit ist Geld“ und nicht „Günstig ist geil“. Da spielen betriebswirtschaftliche Parameter ein sehr große Rolle, im B2B Bereich wird man nie auf die Idee kommen eine günstige Lösung mit erhöhtem Risiko bei der Zuverlässigkeit anzuschaffen, sondern man geht eher den Weg für hohe Zuverlässigkeit auch mehr Geld zu bezahlen. Den Ruf der Zuverlässigkeit bei kompakten Grosssensorkameras haben sich im Laufe der Jahre in der Run and Gun Branche Sony und Canon mit ihren FS/FX und EOS C Modellen erarbeitet. Früher zu Henkelmann Zeiten haben da noch Panasonic und JVC erfolgreich mitgemischt.

Ist die C70 für mich als Hobbyfilmer zu teuer? Definitiv! Denn einen super DPAF und schöne Farben bekomme ich ja schon bereits bei einer Canon M50 für 599,- und ich müsste schon im Lotto gewinnen plus einen ausgeprägten Minderwertigkeitskomplex mit Hang zur Dekadenz haben um mir dennoch eine C70 für meine Hobbyfilmerei zuzulegen. Aber für mich wurde die C70 ja auch nicht gemacht, sondern (wie schon gesagt) für Produktionsfirmen. Und für die spielt der Anschaffungspreis aus o.g. Gründen eine weitaus geringere Rolle als es für jemanden wie mich oder auch dich der Fall ist. Die echauffieren sich gar nicht erst über den Preis der Kamera.
MfG
Funless

Sabine hat geschrieben:Ihr seid hier bei Frauentausch da kommt sowat schon mal vor!




roki100
Beiträge: 4900

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von roki100 » So 27 Sep, 2020 19:53

Funless hat geschrieben:
So 27 Sep, 2020 19:49
Du ziehst genau dieselbe Masche ab wie damals als du mir unterstellt hattest, dass ich „BMD Fanatiker“ wäre obwohl ich auch seinerzeit mehr als genügend klar gestellt hatte, dass ich kein BMD User bin und nur weil ich dich darum gebeten hatte zum Thema der zu dem Zeotpunkt neu erschienenen BMPCC4K sachlich zu bleiben.
Dich als BMD Fanatiker genannt? Wo? Nirgends... sondern ich war damals der, der die BMPCC4K nicht so toll fand u.a. mit fast die selben Argumente wie die von cantsin weiter oben (fast, weil ich anders als cantsin, das Bildergebnis im vergleich zu OG BMPCC, einfach nicht cinematisch finde...)...und einige davon (ob Du dabei warst, kann ich mich nicht erinnern) fanden das nicht so toll kritisch zu sein - ähnlich wie Du das jetzt nicht toll findest, auch etwas kritisch gegenüber Canon Preise (samt C70) zu sein.

Und danke für Informationen, mein Horizont hast Du erweitert...
Zuletzt geändert von roki100 am So 27 Sep, 2020 19:55, insgesamt 2-mal geändert.




rush
Beiträge: 10813

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von rush » So 27 Sep, 2020 19:54

DAF hat geschrieben:
So 27 Sep, 2020 18:16
Ich habe mir hier 2009 meine Canon XH-A1 gebraucht übers Forum gekauft. Lies dir mal den Thread (unten verlinkt) von der Vorstellung der Cam damals durch. Die Kamera hatte neu ähnlich viel gekostet (vom Geldwert), was heute eine C70 kostet. Da findest du aber kein seitenlanges "ist zu teuer" und "warum kann man nicht alles auf einmal & für´n Appel & n Ei" in ne Kamera bauen...
Aber wenn man ehrlich ist waren die Kameras damals auch verdammt gut ausgestattet.. interne ND's gehörten neben dedizierten Toneingängen und Reglern zum guten "Ton" - Autofokus war ebenfalls schon an Board und ein Sucher selbstverständlich. Es waren visuell vielleicht nicht die goldenen Zeiten wenn man das mit dem heutigen technischen Stand vergleicht (HDV...) - aber die Haptik, direkte Tasten für beinahe alles und Features die man bekommen hat zeichneten jene Henkelmänner aus und machten sie schon besonders.

Und zugegebenermaßen konnte damals auch noch nicht jeder zweite Fotoapparat, geschweige denn jedes Handy gescheit filmen... So gesehen haben sich die Zeiten tatsächlich verändert und wir haben vieles Neues dazubekommen - aber einiges was bereits vorhanden war (vor Dekaden) wird heute auch gern einfach mal weggelassen und als Zubehör angeboten. Wobei es für die C70 ja leider keinen offiziellen EVF gibt.

Heute hat uns die Technik einfach mal frech auf der rechten Spur überholt - und das nicht nur langsam sondern mit gefühltem Turbo-Boost... das ist einerseits geil - andererseits aber auch das Dilemma.
keep ya head up




Funless
Beiträge: 4154

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von Funless » So 27 Sep, 2020 19:59

roki100 hat geschrieben:
So 27 Sep, 2020 19:53
Und danke für Informationen, mein Horizont hast Du erweitert...
Und ich danke dir, dass du bewiesen hast, dass du dich nicht für Fakten interessierst, sondern einfach nur „kritisieren“ möchtest um der Kritik Willen auch wenn die Kritik eigentlich überhaupt keinen Sinn macht, Hauptsache kritisieren.

Na wenn es dich glücklich macht und für dich erfüllend ist.
MfG
Funless

Sabine hat geschrieben:Ihr seid hier bei Frauentausch da kommt sowat schon mal vor!




roki100
Beiträge: 4900

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von roki100 » So 27 Sep, 2020 21:45

Funless hat geschrieben:
So 27 Sep, 2020 19:59
roki100 hat geschrieben:
So 27 Sep, 2020 19:53
Und danke für Informationen, mein Horizont hast Du erweitert...
Und ich danke dir, dass du bewiesen hast, dass du dich nicht für Fakten interessierst, sondern einfach nur „kritisieren“ möchtest um der Kritik Willen auch wenn die Kritik eigentlich überhaupt keinen Sinn macht, Hauptsache kritisieren.

Na wenn es dich glücklich macht und für dich erfüllend ist.
Was für Fakten? Darf man als Fakt nicht Canon als überteuert bewerten? Selbst Canon sieht das als Fakt...geändert haben die aber quasi nichts.

Man soll sich doch etwas bemühen, auch mal Kritik zu vertragen, statt als Versager persönlich zu werden - das kann jeder und ist einfach.... für manche aber scheinbar sehr mühsam, Sachlich fragen zu beantworten, eben, womit der überteuerte Preis eigentlich zu rechtfertigen ist... pillepalle hat das Sachlich getan...cantsin hat meine Fragen (wie immer) auch Sachlich erklärt... rush auch usw.

Man kann doch normal diskutieren, auch kritisch sein (na und!?) aber persönlich werden? Nä.

Und wie ist das mit deiner Sony, ist die Kamera nicht eine günstigere alternative für Run und Gun geeignet?




Funless
Beiträge: 4154

Re: Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster

Beitrag von Funless » Mo 28 Sep, 2020 01:01

roki100 hat geschrieben:
So 27 Sep, 2020 21:45
Funless hat geschrieben:
So 27 Sep, 2020 19:59


Und ich danke dir, dass du bewiesen hast, dass du dich nicht für Fakten interessierst, sondern einfach nur „kritisieren“ möchtest um der Kritik Willen auch wenn die Kritik eigentlich überhaupt keinen Sinn macht, Hauptsache kritisieren.

Na wenn es dich glücklich macht und für dich erfüllend ist.
Was für Fakten? Darf man als Fakt nicht Canon als überteuert bewerten? Selbst Canon sieht das als Fakt...geändert haben die aber quasi nichts.

Man soll sich doch etwas bemühen, auch mal Kritik zu vertragen, statt als Versager persönlich zu werden - das kann jeder und ist einfach.... für manche aber scheinbar sehr mühsam, Sachlich fragen zu beantworten, eben, womit der überteuerte Preis eigentlich zu rechtfertigen ist... pillepalle hat das Sachlich getan...cantsin hat meine Fragen (wie immer) auch Sachlich erklärt... rush auch usw.
Ich habe dir in mehreren Posts sachlich erklärt für wen diese Kamera gemacht ist, ich habe mir sogar die Mühe gemacht dir Begriffe wie „B2B“ und „ROI“ zu erklären, dass der Modellname „Cinema“ bei Canons EOS C Modellen nichts mit ARRI, RED, Z-Cam oder BMD zutun hat und ich habe hier auch einen Artikel verlinkt der dir verdeutlichen sollte, dass das was du unter Run and Gun verstehst nichts mit dem zutun hat was Run and Gun im professionellen Umfeld in Wirklichkeit ist. Und ich habe ebenfalls in mehreren Posts versucht dir zu erklären, dass man die C70 aus der Perspektive eines Hobbyfilmers nicht bewerten kann da sie für einen Hobbyfilmer nicht gedacht ist.

Nichts davon hast du akzeptiert, du warst nicht mal gewillt in Betracht zu ziehen, dass noch eine Welt außerhalb deines Hobbyfilmer Universums existiert und ob deine „Kritik“ überhaupt gerechtfertigt ist, sondern hast weiterhin Argumente aus der Sicht eines Ottonormal Consumers vorgebracht was bei diesem Thema allerdings überhaupt keinen Sinn macht.

Genauso sinnfrei wäre würdest du „kritisieren“, dass ein moderner Mähdrescher viel zu überteuert wäre da er 150.000 Euro kostet obwohl du kein Landwirt bist und nicht realisierst, dass diese 150.000 Euro Investition dem Landwirt hilft in kürzerer Zeit mehr Ernte mit weniger Schäden am Erntegut von den Feldern einzuholen als ohne diesen Mähdrescher.

Und genauso verhält es sich mit der C70 oder auch mit der FX6 oder FS5. Da geht es nicht um die Frage wieviel man für sein Geld bekommt die jeder normale Ottonormal Konsument stellen würde (mich eingeschlossen), sondern was man für sein Geld bekommt und inwiefern diese Investition hilft den Umsatz zu steigern.
roki100 hat geschrieben:
So 27 Sep, 2020 21:45
Man kann doch normal diskutieren, auch kritisch sein (na und!?) aber persönlich werden? Nä.
Wenn du das als persönlichen Angriff wahrnimmst, dass mir die Hutschnur reißt weil du nicht aufhören kannst bei jeder Diskussion die auch nur annähernd mit irgendeiner Kamera zutun hat andauernd fast schon in Troll Manier deine BMPCC Amazing-Cinematic Leier zum Besten zu geben, selbst wenn es überhaupt nicht zum Thema passt, dann hast du leider ein Problem mit deiner Wahrnehmung.

Du kannst gerne hier zitieren wo ich dich persönlich beleidigt hätte, würde mich schon interessieren wann ich das gemacht haben soll.

Du bist es eher, der sobald er sich in die Ecke gedrängt fühlt persönlich wird und mich als „BMD Fanatiker“, „slashCAM Wohnzimmer Verteidiger“ und jetzt ganz aktuell als Canon Liebhaber dem es egal ist, dass Canon so überteuert ist, bezeichnet.
roki100 hat geschrieben:
So 27 Sep, 2020 21:45
Und wie ist das mit deiner Sony, ist die Kamera nicht eine günstigere alternative für Run und Gun geeignet?
Nein, definitiv nicht als eine Alternative für eine Canon Cx oder eine Sony FX/FS. Deswegen filmt auch im professionellen Run and Gun Einsatz niemand damit, sondern nur Hobbyfilmer wie ich.
MfG
Funless

Sabine hat geschrieben:Ihr seid hier bei Frauentausch da kommt sowat schon mal vor!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» UV-C-Boxer für Geräte-Desinfektion am Set
von ruessel - Mi 9:27
» Adobe CC Update: Audio Transkription per KI und neue GPU-Beschleunigung für Premiere Pro
von Bluboy - Mi 9:21
» Sony bestätigt eine FX6 Cinema-Kamera für diesen Herbst
von ruessel - Mi 8:51
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 1, 0 bis 250 Euro)
von klusterdegenerierung - Mi 8:45
» Alternative Remote App für Sony Kameras - Camoodoo
von klusterdegenerierung - Mi 8:33
» Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo
von MovieFreak63 - Mi 8:02
» DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe
von Darth Schneider - Mi 7:50
» RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar
von RUKfilms - Mi 7:35
» Ford Bronco (2021) - Preview
von RUKfilms - Mi 7:30
» A Million Ways to die in the West.
von hellcow - Mi 1:27
» Schriftzug von Wand entfernen - aber im RGB Flackerlicht?
von klusterdegenerierung - Mi 0:55
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mi 0:44
» „Deutschland im Winter“/Uwe Boll/Comeback
von cantsin - Di 23:17
» Sony Memnon Dars.Media: Neuer Marktplatz für Stock Videos
von AndySeeon - Di 20:02
» Suche das für mich perfekte Authoring Programm
von pkirschke - Di 18:36
» Nikon Z6II und Z7II mit Dual Card Slots und erstmalig externem Blackmagic Raw Support
von pillepalle - Di 17:26
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Mediamind - Di 17:24
» Adobe Stock Free Collection: 70.000 Stock Medien kostenlos
von slashCAM - Di 17:24
» Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?
von cantsin - Di 16:03
» Fazit: 1 Jahr Osmo Pocket
von groover - Di 15:58
» Live: Osiris Rex
von ruessel - Di 15:20
» Verzweifelte Suche nach Mini Dv Aufnahmenalternative
von joerg-emil - Di 15:15
» Sonys kostenloses Imaging Edge Webcam Tool macht Kameras zu Webcams - jetzt auch für macOS
von Funless - Di 14:55
» Kleines Streaming-Rack mit ATEM Mini
von Sammy D - Di 14:03
» Apple iPhone 12 Pro mit Dolby Vision Videoaufnahme, 1.200 nits Display und LiDAR
von Darth Schneider - Di 12:28
» Clip im Schnittfenster beim Ziehen überlagern - gleichzeitig auch Tonspur überlagern – klappt nicht
von HubertusausBerlin - Di 12:19
» CX900 mit Touchproblem
von Scallywag - Di 11:48
» Spielfilme vor und nach Corona?
von ruessel - Di 10:33
» Was hörst Du gerade?
von Cinemator - Mo 23:56
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von Benutzername - Mo 20:56
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Alex T - Mo 20:50
» Verkauf von Profi Equipment
von K.-D. Schmidt - Mo 19:49
» *Biete* SONY A7III + Zubehör
von ksingle - Mo 18:54
» Schnittprogramm mit Menüerstellung
von SHIELD Agency - Mo 18:32
» Davinci Resolve 4K Multikameraschnitt
von klusterdegenerierung - Mo 17:16
 
neuester Artikel
 
Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Wir haben uns die topaktuellen Mikros Sennheiser MKE 200, Rode VideoMic NTG, Rode NTG5 sowie als Referenz unser Sennheiser MKH-416 angehört und wollten wissen, welche Tonqualität man in den Preisklassen 0, 100, 250, 500 und 1.000 Euro erhält, wenn man die Mikros an hochwertigen DSLM-Setups betreibt. weiterlesen>>

Lieferschwierigkeiten bei Nvidia

Nvidias neue RTX30X0 Grafikkarten klingen auf dem Papier sehr gut und sind sogar relativ vernünftig bepreist. Allerdings sind sie auch fast nicht zu bekommen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...